Nachrichten

Killer-Roboter werden bald kommen

Sonntag, 27. Oktober 2019 , von Freeman um 11:11

Nicht der "Klimawandel" wird die Menschheit gefährden sondern Roboter, die in alle Lebenslagen einsetzbar sind. Sie werden unsere Arbeitsplätze einnehmen zum Beispiel im Haushalt, in den Büros, Fabriken, auf Baustellen, in der Landwirtschaft und in Forstbetrieben. Was aber ganz gefährlich für uns Menschen werden kann ist, wenn Roboter bewaffnet und im Polizei- oder in Kriegsdienst eingesetzt werden, als Supersoldaten!


Kriege wird man noch leichter dem Publikum "verkaufen" können, da eigene Soldaten nicht sterben und Maschinen das Töten erledigen. Sie werden auch nicht müde, befolgen ohne Widerspruch die Befehle, haben keine Angst und bekommen keine psychischen Schäden.

Das folgende Video zeigt wie ein Roboter schiesst:



Nach dem ihr das Video gesehen habt, es handelt sich um eine CGI-Produktion, ist also nicht real was man sieht, aber sehr realistisch gemacht. Zu realistisch! Es zeigt wie die Zukunft mit Killer-Robotern werden kann als "humorvolle" Warnung.

insgesamt 9 Kommentare:

  1. Balkes sagt:

    Das schwierigste ist nicht einem Roboter das schießen beizubringen, sondern eine Künstliche Intelligens zu entwickeln das in der Lage ist Freund von Feind zuverlässig zu unterscheiden!
    Aber das ist sicher schon längst in der Entwicklung.. wenn nicht sogar schon Serienreif.

    Aber es macht schon wirklich angst.

    https://www.youtube.com/user/BostonDynamics/search?query=Atlas

    Der Atlas ist ja der Roboter den Sie in der Animation als Vorbild genommen haben.
    In der Realität ist er sogar wesentlich neweglicher!

  1. Genauso sagt:

    Es stand ja auf der Liste bei den Bilderberger Treffen heuer: Künstliche Intelligenz. Das Video ist echt erschreckend. Aber wir wissen schon seit Jahren was auf uns zukommt.

  1. Unknown187 sagt:

    Wie der Vorredner schon erwähnt hatte ist da Boston Dynamics weit voraus. Und wenn man bedenkt dass Technologien die man veröffentlicht im Dunkeln der hersteller weit aus weiter fortgeschritten sind ist das durchaus beängstigend. Die meisten denken sich dann das es so etwas vielleicht erst in 10-20 Jahren soweit sein könnten bis der erste hersteller die Teile anfängt zu produzieren. Da wäre es durchaus interessant zu sehen/Wissen das Patentamt alles so eingetragen hat... Übrigens wenn ich mich jetzt nicht irre gehört Boston Dynamics zu Google...

  1. Unknown187 sagt:

    Ebenfalls gerade auf der Homepage von Boston dynamics gesehen dass der Atlas Roboter mittlerweile 80kg wiegt und bis zu 1.5m/s laufen kann. Du kannst vielleicht davon laufen, aber das scheiß Ding wird dich wahrscheinlich nach 10km einholen...

  1. ER@ sagt:

    Gepaart mit einem Quantencomputer,dann geht die Post aber ab.

  1. Unknown sagt:

    Die haban Angst vor einer K. I.
    Ein logisches Denkmuster wäre den Systemherrschern ein Dorn im Auge.
    Wenn dann wird alles nach vorgegebenen Algorythmen passieren welche durch knopfdruck bestimmt werden.

    In keinem Falle wollen die Führer von einer künstlichen Intelligenz bevormundet werden.

  1. Unknown sagt:

    Nein sind sie nicht das ist alles nur Show

  1. Unknown sagt:

    Das scheiss Ding kann keine Falle stellen

  1. Öl-Schleich sagt:

    Massenvernichtungswaffen!
    ---> Bitte diese kurze Waffen-Präsentation (2017) im Artikel ergänzen.
    Schwärme von Mini-Drohnen können Tausende Tote "produzieren"!!

    https://vk.com/pwd6637889nbac?z=video350976528_456244098

    Gedanke:
    Worauf wird "K.I." in Form von Killer-Drohnen programmiert losgelassen?
    Auf Menschen OHNE RFID-Chip, oder spezfiziert auf un_registrierte Chips deren Träger nicht regelmäßig im Abo/Konto-Einzugsermächtigung Geld stehlen lassen?
    Oder auf GEZ-Verweigerer, oder auf hellhäutige Menschen ??!!

    Was 2017 vor Puplikum + Kammeras präsentiert wurde, ist gewiss schon in Serie produziert worden und lagert streng bewacht auf geheimen US-Basen.
    Kein Zweifel!