Nachrichten

Hat Israel ein russisches Flugzeug abgeschossen?

Dienstag, 18. September 2018 , von Freeman um 05:00

Ein russisches Militärflugzeug vom Typ Il-20 mit 15 Besatzungs- mitgliedern an Bord verschwand während eines Angriffs von vier israelischen Kampfjets auf die syrische Provinz Latakia aus dem Radar, teilte das russische Verteidigungsministerium (MOD) mit. Fluglotsen der russischen Khmeimim Luftwaffenbasis "verloren Kontakt" mit dem Flugzeug am Montag Abend, während des Angriffs der israelischen F-16 auf Latakia, sagte das MOD. Die russische Maschine patrouillierte zu dem Zeitpunkt den Luftraum entlang der syrischen Küste. Eine Such- und Rettungsoperation ist im Gange.


Die Ilyushin 20 (IL-20) ist ein Turboprop-Flugzeug zur elektronischen Überwachung, eine fliegende Electronic Intelligence (ELINT)-Plattform, die mit einer breiten Palette von Antennen, Infrarot- und optischen Sensoren ausgestattet ist. Mit dem SLAR (Side-Looking Airborne Radar) und der Satellitenverbindung des Flugzeugs kann das russische Militär den syrischen Luftraum in Echtzeit beobachten.

Wurde sie deshalb von den israelischen Kampfjets abgeschossen?

Das russische Radar hat am Abend des 17. September auch den Raketenstart einer französischen Fregatte im Mittelmeer registriert.

Die neueste Fregatte der französischen Marine, FS Auvergne, hat am Montag gegen 20 Uhr GMT Raketen abgeschossen, teilte das russische Militär mit.

"Die Luftraumkontrolle hat Raketenstarts von der französischen Fregatte Auvergne aufgenommen", hiess es in der Erklärung des Ministeriums. Die Auvergne wird im Mittelmeer vor der syrischen Küste eingesetzt.

War es nur Zufall oder ein gemeinsamer Angriff Israels und Frankreichs auf Syrien?


Jedenfalls begann der Angriff auf Latakia gegen 22 Uhr Ortszeit, dauerte eine Stunde und richtete sich gegen das Hauptquartier der Technischen Industrieagentur in Latakia, das dem syrischen Militär gehört, sowie gegen ein Kraftwerk und eine Aluminiumfabrik.

Die syrische Luftverteidigung hat die anfliegenden Raketen teilweise zerstört.


Das Gebiet von Latakia an der Küste ist auch die Heimat der russischen Luftwaffenbasis Khmeimim.

Zeugen aus der Gegend berichteten von "lautstarken Explosionen", die in der Stadt zu hören waren.


Syrische Beamte sagten, der Angriff sei "feindlich" gewesen und wäre "vom Meer" gekommen, könne aber nicht bestätigen, dass Israel dahinter stecke.

Nach Angaben der syrischen Beamten wurden beim Angriff sieben Menschen verletzt.

Während das russische Militär sagte, es habe vier F-16 israelische Jets im syrischen Luftraum zum Zeitpunkt des Angriffs auf Latakia registriert, hat die IDF sich geweigert, zu dem Bericht Stellung zu nehmen.

Israel hat zuletzt am 15. September den Flughafen von Damaskus angegriffen und nach eigenem Bekunden alleine in diesem Jahr über 200 Mal Syrien bombardiert.

Der Angriff der Israelis und Franzosen auf Latakia kam nur wenige Stunden nachdem Putin und Erdogan in Sochi eine teilweise Entmilitarisierung der Provinz Idlib verkündet hatten, die die letzte verbliebene Hochburg der Al-Qaida-Terroristen bildet.

Das heisst, Russland und Türkei wollen damit die militärische Lage in Syrien entspannen, aber Israel greift ständig an und die Vierbande, USA, Frankreich, England und Deutschland, wollen Krieg.

Das Pentagon erwäge nicht nur Luft und Raketenangriffe auf syrische Regierungstruppen, wenn Idlib von den Terroristen befreit wird, sondern US-Angriffe könnten auch auf russische und iranische Positionen in der Region zielen, schrieb das Wall Street Journal am Sonntag.

Jetzt bin ich gespannt, wie Putin auf den vermutlichen Tod von 15 Russen antwortet?

Wird er wieder den Schwanz einziehen und nichts tun wie immer, weil es sich um Israel als Angreifer handelt, oder endlich den Verbrechern eine deutliche Lektion erteilen?

Für mich ist Putin kein "besonnener Staatsmann" mehr sondern ein "Weichei". Wie viele Provokationen soll Russland sich noch gefallen lassen und wie viele Russen müssen noch sterben, bis Putin endlich reagiert?

Seine "Zurückhaltung" fordert doch genau diese Angriffe heraus, weil die Gegner meinen, er tut ja eh nichts und Moskau labert nur.


Gestern hat das russische Militär Unterlagen präsentiert, die an Hand von Seriennummern beweisen, die BUK-Rakete, welche MH-17 abgeschossen hat, stammt aus ukrainischen Beständen. Ausserdem sind die Videos eines BUK-Raketentransporters gefälscht.

Es war also das Regime in Kiew, dass die Linienmaschine der Malaysia Airlines mit 298 Menschen an Bord abgeschossen hat!

Damit ist eindeutig klar, Russland wurde seit 2014 wieder und immer wieder FALSCH BESCHULDIGT. Was macht Moskau? NICHTS! Statt dieser mörderischen Nazi-Bande in Kiew endlich eins in die Schnauze zu hauen!!!

Seit wann hat in der Geschichte der Menschheit "appeasment" oder Beschwichtigung einen gewaltbereiten Aggressor von Kriegshandlungen abgehalten und zum Frieden umgestimmt? NOCH NIE!!!

--------------

UPDATE: Die Amerikaner und Israelis behaupten jetzt, die russische Militärmaschine wäre von der syrischen Luftabwehr während des Angriffs auf Latakia abgeschossen worden. Nur, sie befand sich 35 Kilometer ab der Küste, als sie vom Radar verschwand.

Die Russen sagen, die israelischen Kampfjets nutzen den "Radarschatten" der Ilyushin als Tarnung, um ihre Attacke auf Syrien durchzuführen. Dabei wurde die russische Maschine von der syrischen S-200 Luftabwehr fälschlich abgeschossen.

"Die israelischen Piloten nutzten das russische Flugzeug als Deckung und richteten es auf die syrischen Luftverteidigungskräfte aus. Als Konsequenz wurde die Il-20, deren Radarquerschnitt viel grösser als die F-16 ist, von einer S-200-Systemrakete abgeschossen", heisst es in der Erklärung.


Das russische Ministerium sagte, dass die Israelis gewusst haben müssen, dass das russische Flugzeug in der Gegend anwesend war, aber dies hinderte sie nicht daran, "die Provokation" auszuführen. Israel versäumte es auch, Russland vor der geplanten Operation im Voraus zu warnen. Die Warnung kam eine Minute bevor der Angriff begann, was "keine Zeit gelassen hat, das russische Flugzeug in ein sicheres Gebiet zu verlegen", hiess es in der Erklärung.

"Die Schuld am Abschuss des russischen Flugzeugs und dem Tod seiner Besatzungsmitglieder liegt eindeutig auf der israelischen Seite", sagte der russische Verteidigungsminister Shoigu. "Die Aktionen des israelischen Militärs entsprachen nicht dem Geist der russisch-israelischen Partnerschaft, daher behalten wir uns das Recht vor, darauf zu reagieren."

Ein späteres Update besagt, dass Trümmerteile des abgestürzten Flugzeugs etwa 27 km vor der Küste von Latakia gefunden wurden. Die Suchgruppe sammelte einige Körperteile, persönliche Besitztümer der Besatzung und Fragmente des Flugzeugs.

insgesamt 21 Kommentare:

  1. Das ist echt beängstigend. Wenn das russische Aufklärungsflugzeug von den Israelis abgeschossen wurde stecken wir mit drin, ist ja immer Staatsreson. Und wenn es von den Franzosen abgeschossen wurde stecken wir mit drin, ist ja alles EU oder NATO. So oder so werden die Hardliner sich das wieder passend drehen.

  1. Und keine Breaking-News-Meldung in NZZ und FAZ? Wenn es stimmt, dann ist dies die eiskalteste Provokation seit langem. Nichts mit LIHOP oder Rebellen mit Giftgas, sondern geplant und von ganz oben mit grossem Drehbuch durchgezogen. Die Drehbuchgrösse wäre entsprechend 9/11. Deine Lösung heisst: Zurückschlagen. Bin gespannt, was der Masterplan der russischen Schachspieler im Generalstab bringen wird. Aber wenn es stimmt - dann blinken alle Lampen, auch meine...

  1. Vedanta sagt:

    Putin wird genau zu dem Zeitpunkt und auf die Art reagieren, wie seine Herren vom "auserwählten Volk" es ihm befehlen. Wie ich schon in früheren Kommentaren schrieb, wird Putin von denselben Herrschaften gelenkt wie der Westen; nur dass seine Rolle im Spiel der blutrünstigen, wurzellosen Clique, eine andere ist. Ähnlich wie die "neuen Rechten" soll er die Menschen anziehen, die eher "national" eingestellt sind und gegen die Multikulturalisten kämpfen. Es sind also zwei Blöcke entstanden die sich momentan und im kommenden Krieg bekämpfen werden; da beide Blöcke, die "neuen Nationalen" genauso wie die Multikulturalisten (Anti-Nationalen) dem gleichen Gott (Israel/Jahwe)huldigen und seine Befehle ausführen, werden die Juden auf jeden Fall die (im Gegensatz zu früheren Kriegen) offiziellen! Gewinner und Meister der Erde sein, die von den aus ihrer Sicht minderwertigen Gojim angebetet werden, so dass sich die Vorhersagen aus ihren "heiligen Schriften" erfüllen und ihr "Messias" erscheinen wird.
    Um nur ein Beispiel, neben Putins Untätigkeit gegenüber Israels Aggressionen, zu nennen, welches deutlich macht wer Putins Fäden in der Hand hält: Der Gründer von RT Russia, Mikhail Lesin, gehört genauso wie sein Pressesprecher Aleksei Gromov dem "auserwählten Völkchen" an. Diese Liste könnte unendlich weitergeführt werden, von den grösseren russischen Firmen, über die Banken, Medien bis zum Kreml selbst. Durch die "neuen Rechten" aus Europa werden dieselben falschen Hoffnungen beim Volk erweckt wie bei Putin; Orban wie auch Salvini bezeichnen sich selbst als Freunde Israels.
    Ob Putin auf diese x-te Aggression des Unrechtsstaates der seit seiner "Gründung" die Nachbarstaaten terrorisiert reagieren wird, kann nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden, da er genau dann reagieren wird wenn Israel dies zwecks neuem grossem Krieg verlangt. Auf jeden Fall wird er nichts tun, was gegen die Interessen Israels verstösst.
    P.s was ich an deinem Blog mag, ist die Tatsache dass du keiner Person blind folgst, sondern den Betroffenen an seinen Taten misst und wenn nötig Kritik an ihr übst

  1. Da es offensichtlich kein Notruf gab, wurde der Funk wohl gestört, was auf einen gezielten Abschuß hin deutet.
    Das war eine Militärmaschine, ein Aufklärer noch dazu, da hätten die Warnsignale das Sie von einer Rakete erfasst wurden, Angeschlagen. Ergo kann es kein versehentlichter Abschuß durch die syrische Luftabwehr gewesen sein.

    Aber naja...Nun wird Lawrow wieder vor die Kameras mit erhobenem Finger treten und sein Standartsatz " Das wirft Fragen auf, wir erwarten Antworten, das muss genau Untersucht werden..." auf den Lippen...Am Ende wird dann wieder Nichts passieren.

    Russland läst sich in Syrien ( in der Ukraine ebenfalls )von Israel und der NATO am Nasenring durch die Manege ziehen, wie nen russischer Tanzbär...Und Putin kann dies auch noch als " Besonnen " Verkaufen.

    Wenns der Franzose war, wird Putin dem Macron im schlimmsten Fall nur ne Rechnung für das Flugzeug Schicken...mit der Macron sich höchstens den Arsch abwischt und Putin den Mittelfinger bei zeigt.
    Putin ist einfach zu weich um als Global Player auf zu treten.

  1. patric.bei sagt:

    Gemäss RT war es eine syrische Rakete (Fehltreffer):

    "Von Seiten des russischen Militärs heißt es, eine israelische F-16 habe die russische Militärmaschine als Deckung genutzt. Dadurch kam es zum Abschuss der IL-20 durch eine syrische S-200-Boden-Luft-Rakete."

  1. migeha sagt:

    RT Deutsch hat gemeldet, dass die israelischen Kampf-Jets die russische Maschine als Deckung genutzt hätten und damit den Abschuss durch syrische S-200 provoziert haben.

    Putin sollte weiterhin robust abwarten. Abwehrsysteme gegen jeden Angreifer richten ob Israelis oder USA und_Europäer Das Böse zerstört auf Dauer sich selbst, bzw. die Kraft die Böses will und am Ende doch auch Gutes schafft.

    Man denke nur an die letzten beiden Weltkriege, die kriegslüsterne Europäer mehrheitlich zu Pazifisten erzog und die Kolonialmächte derart schwächte, dass die Kolonien seit dieser Zeit zumindest auf dem Papier Geschichte. Die USA als neue Wirtschaftsmacht nicht vergleichbar mit den rassistischen menschenverachtenden Briten oder Franzosen und ihren "Arbeitslagern" und "Pachtverträgen".

    Trump wird wie schon Obama 2013 als die US-Flugzeugträger vor der syrischen Küste in Angriffsstellung standen lieber Golf spielen und die Unterschrift unter den Angriffsbefehl verweigern, so Gott will...

  1. freethinker sagt:

    Diese Brut hat es geschafft, dass die syrischen Luftwaffe Maschine mit einer S200 abgeschossen hat.

  1. trollchen sagt:

    Es können Wetten abgegeben werden! Ich wette es wird keine Reaktion seitens Russlands geben!

  1. Stuxnett sagt:

    Und der israelische Botschafter wird in Moskau einbestellt, mehr als ein DU DU DU, erwarte ich von Putin nicht...

  1. Anti-Slave sagt:

    Israel macht was es will! Die stecken bis zur Schulter im Arsch der USA, genau wie das Merkel!

  1. Hardy sagt:

    Das mit dem Radarschatten ist eine alte KRIEGslist, die Betonung liegt auf KRIEG!
    Also befindet sich Syrien und Russland mit Israel im Krieg. Eine entsprechende Antwort der Syrer und Russen ist zwingend erforderlich, eine "Ohrfeige" die sitzt!

  1. Ernst sagt:

    Eine uralte S200 trifft perfekt
    Angeblich modernste russische S400 die in der Gegend stationiert sind treffen seit Jahren nichts.
    Man beschwert sich beim Angreifer das man nicht vorher informiert wurde und bestellt formell den Botschafter ein.

    So macht man sich bei seinen Freunden verdächtig und bei den Gegnern lächerlich und lädt sie zu neuen Angriffen ein.

  1. Das war's. Putin hat wenig überraschend verkündet, es handele sich um ein Versehen und Israel komplett exkulpiert.

    Nun also muss jeder annehmen, dass die syrische Flugabwehr unfähig ist, wild durch die Gegend ballert und Freund mit Feind verwechselt. Vielleicht war es tatsächlich so aber egal warum, Putin wird nun ordentlich Gegenwind von seinen Militärs erfahren. Denn die werden am ehesten einschätzen können, ob es sich tatsächlich um ein Versehen gehandelt hat.

    Ich habe da allerdings meine Zweifel.

    Das kommt dabei raus, wenn man Israel in syrischem Luftraum nach Lust und Laune schalten und walten lässt. An Israels Stelle würde ich Tag und Nacht Angriffe fliegen, sie haben sowieso nichts zu befürchten.

  1. Stuxnett sagt:

    Und was hab ich gesagt? Lt Putin eine Verkettung von Zufällen, lol

  1. Lenjo sagt:

    Also ich verstehe die Einstellung des Blog-Schreibers und vieler Kommentatoren hier nicht, die Passivität der russischen Führung hier so anzuprangern. Wenn die Russen nicht diese besonnene Haltung hätten, wäre der 3. Weltkrieg schon voll entbrannt mit Deutschland als Hauptkriegsgebiet. Es gibt im Westen noch genügend Kräfte, die genau darauf hinauswollen, weil das für diese grauen Eminzenzen seit mind. 100 Jahren feststeht WK I + II + III. Vor diesem Hintergrund ist ALLES besser, denn wenn es die Gegenmächte schaffen den 3. Weltkrieg auf solche "kleineren" Kriegsspiele zu beschränken, dann ist ein historischer BANN, ein Teufelskreis gebrochen für die gesamte Menschheit ...

  1. Putin bezeichnet es als "Verkettung unglücklicher Umstände".
    Er hat mit diesem Satz jeden russ. Soldaten zum Abschuss freigegeben.
    Er darf sich nicht wundern, wenn er vom Militär weggeputscht wird.
    Shoigu könnte das Zepter übernehmen.

  1. ER@ sagt:

    Es ist nur noch alles Sinnlos.Menschen sterben Sinnlos weil Putin sein Kopf nicht aus Bibbis Arsch bekommt.
    Du hattest recht Freeman.Schon vor Monate hattest du recht.
    Putin hätte längst mit allen Mittel losschlagen müssen.
    Dann hätten wir heute Frieden und der Syrien Theater wäre längst vorbei.
    Durch seine Passivität hat er doch schlussendlich nur alles in die länge gezogen und mehr Schaden angerichtet als gutes hervorgebracht.
    Russland kann sich nun aus Syrien zurückziehen und dem Gegner das Schachbrett überlassen.Kommt auf das selbe raus.
    Jetzt wird es kein halt mehr geben und die Kriegstreiber werden sich den Iran als nächstes vorknüpfen.

  1. Gerry Michel sagt:

    Hallo Freeman, ich glaube nicht, dass Putin ein Weichei ist, sondern dass er diese Woche zweimal den Weltkrieg verhinderte. Zuerst mit dem Deal mit Erdogan für die entmilitarisierte Zone, statt der Offensive auf Idlib und jetzt mit der zurückhaltenden Reaktion auf Israels Fehlverhalten. Er hat angekündigt, dass er angemessen reagieren wird mit Dingen, die jeder spüren werde. Vermutlich wird er jetzt Syrien noch mehr absichern, so dass Angriffe für Israel nur noch mit Verlust-Risiko möglich werden. So hat er m.E. ein weiteres Mal seine Aufstellung verbessert, und mit dem Deal mit Erdogan hat er den Intrigen widerstanden, das Astana-Format zu torpedieren. Er ist m.E. strategisch allen Westlern weit überlegen...
    Liebe Grüsse
    Gerry

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Ela Loll sagt:

    Ja, indirekt .. Das war auch das Ziel.

  1. Unknown sagt:

    Beide Erklärungs-Varianten, also sowohl der Abschuss durch israelische F-16 als auch durch eine syrische S-200 haben einen Schönheitsfehler: Diese Il-20 war doch ausgerechnet ein Luftaufklärer mit offenbar besonderen Radar-Fähigkeiten. Warum gibt es aber keine Hinweise darauf, dass die Besatzung das Herannahen der Gefahr durch die vier F-16 bzw. auch den Start der S-200 registriert hat und dann sicherlich noch versucht hätte, irgendwie zu reagieren?