Nachrichten

Trumps ersten 100 Tage haben begonnen

Montag, 23. Januar 2017 , von Freeman um 09:00

Trump hat noch nichts getan, weder Morde befohlen noch ein Land überfallen, doch er wird von beiden Seiten des Medien-Spektrums fertig gemacht, von allen Fake-News-Verbreitern. Obama, der den Friedensnobelpreis bekam, der tatsächlich Kriege befohlen und Hunderttausende Tode auf dem Gewissen hat, wird als scheidender Präsident glorifiziert. Am Samstag, am ersten Tag von Trumps Amtszeit, fanden Demonstrationen von Frauen in Washington und in anderen Hauptstädten der Welt statt. Die Verteidiger der Frauenrechte (lach) haben nicht vor den Botschaften von Saudi-Arabien oder anderen islamischen Ländern demonstriert, welche die Rechte der Frauen mit Füssen treten. Nein, sie haben gegen Trump demonstriert, der noch gar nichts getan hat. Sie haben Hillary Clinton unterstützt, dessen Wahlkampf zum Grossteil von Saudi-Arabien finanziert wurde, wo Frauen ausgepeitscht werden und kein Wahlrecht haben.

Demonstranten am Samstag in Washington

Dabei waren es Obama, Cameron, Hollande und Merkel, die den saudischen Mördern die Füsse küssten und für Milliarden Waffen den Kopfabschneidern geliefert haben, Waffen die jetzt Frauen und Kinder im Krieg in Jemen töten. Was für Oberheuchler sind doch diese Feministinnen, die nichts wirklich für ihre Geschlechtsgenossinnen tun, sondern entweder nur generell ihren Hass gegen weisse Männer ausdrücken oder als dumme Schafe mitmachen und an der Nase herumgeführt werden. Eines will ich deshalb klarstellen, ich beurteile Trump nur nach seinen Taten und werde ihn dann kritisieren, wenn er was falsches macht. Alles andere an Spekulationen, Unterstellungen, Vorhersagen und Besserwisserei ist unseriös und gehört in die Kategorie der Fake-News.

Ich frage mich, was ist eigentlich generell los? Leiden die Trump-Kritiker alle unter einer Massenpsychose? Oder sind sie geisteskrank? Ausgerechnet die, welche immer nach Toleranz schreien, sind die intolerantesten und versprühen Hass und rufen nach Gewalt. Wer Trump unterstützt wird niedergeschrien oder sogar niedergeschlagen. Im folgenden Video sieht man, wie ein Trump-Fan mit einem Feuerlöscher die brennenden Abfallcontainer in Washington löscht, welche die Trump-Hasser während der Amtseinführung angezündet haben. Er ruft die Demonstranten auf, friedlich zu sein und Sachbeschädigung wäre nicht der Weg seine Meinung auszudrücken. Er wird dabei angegriffen und zu Boden gerissen.



Die angeblichen Antifaschisten sind genau diejenigen, die mit faschistischen Methoden gegen jeden vorgehen, dessen Meinung sie nicht teilen. Die Antifa sind die wirklichen Faschisten von heute. Die Linksfaschisten sagen auch, Mauern zu bauen sei rassistisch, dabei haben sie am vergangenen Freitag Mauern aus Menschen errichtet, Menschenketten, um den Teilnehmern an der Amtseinführungsfeier den Zugang zu versperren.

Und Trump hat bei seiner Antrittsrede gewagt zu sagen ... jetzt haltet euch fest ... den radikal islamischen Terrorismus den Kampf anzusagen und von der Erde zu eliminieren. Wie haben die Linksfaschisten reagiert? Sie haben seine Rede als "fürchterlich" und als "Kriegsansage" bezeichnet. Sie finden es also nicht gut, dass die ISIS endlich wirklich bekämpft wird. Sie sind also Terroristen-Sympathisanten.

Wisst ihr, dass Obama kein einziges Mal die Bezeichnung "radikal islamischer Terrorismus" bei seinen Ansprachen in all den Jahren in den Mund genommen hat. Nein, er weigerte sich die Terroristen beim Namen zu nennen, weil man ja damit gewisse Mimosen in ihren Gefühlen kränken könnte. So wie man in Europa bei Straftätern nicht mehr die Herkunft nennen darf.


So viele Menschen hatten sich für die
Amtseinführung und Ansprache von Trump versammelt

Ausserdem, das Problem mit den Trump-Hassern ist, sie können nicht mit einer demokratischen Entscheidung umgehen, wenn das Resultat nicht ihren Wünschen und Vorstellungen entspricht. Dann reagieren sie wie ein trotziges Kind und toben herum. Dann suchen sie alle möglichen Gründe, um Trump und den Wahlprozess zu delegitimieren. Umgekehrt, hätte Hillary gewonnen, würden sie auf die funktionierende Demokratie pochen.

Madonna hat am Samstag während der Demonstration in Washington gesagt, sie will das Weisse Haus in die Luft sprengen! Das ist der selbe Terrorismus, den die radikal islamischen Terroristen der ISIS praktizieren. Sie sagte in ihrer Rede, "ich habe viel darüber nachgedacht, das Weisse Haus in die Luft zu sprengen!" Diese selben Frauen, die sich über Trumps angeblicher Nutzung von "vulgärer Sprache" beschweren, und Trump gewarnt haben, Kinder würden seine Aussagen hören, haben auf ihren Plakaten "f.ck Trump" stehen und Madonna hat mehrmals das Wort "f.ck" in ihrer Rede verwendet.



Es ist nicht mehr zu ertragen, wie die Medien und die Linksfaschisten in den USA und in Europa, speziell in Deutschland, nichts anderes tun als Trump zu diffamieren. Sie können es nicht akzeptieren, eine demokratische Wahl hat stattgefunden und Trump ist der Präsident. Sie wollen die Zeit von Obama zurück und weiter machen wie bisher, mit Mord, Totschlag, Länder überfallen, in die Steinzeit bomben, uns zu Sklaven und Zombies machen. Die, welche das nicht wollen, werden fertig gemacht und als „Irre, Bösewichte, Populisten, Rassisten etc." genannt.

Es wird immer schlimmer und Prominente machen mit, die Demonstranten werden bezahlt. Alle laufen mit Trauermiene herum und tun so, als sei es der Weltuntergang. Unglaublich. Dabei ist bewiesen, George Soros steckt mit seinem Geld hinter den Anti-Trump-Demonstrationen der Frauen. Wie man hier lesen kann, hat der abscheuliche Oligarch Verbindungen zu mehr als 50 "Partner" des Women’s March on Washington. Er benutzt die Frauen als Instrument gegen Donald Trump, den er hasst. Soros war auch einer der grössten "Spender" für Hillarys Wahlkampf.

Gloria Steinem bei ihrer Rede in Washington

Gloria Steinem, amerikanische Feministin, Journalistin und Frauenrechtlerin, Gründerin und Herausgeberin des amerikanischen feministischen Magazins „Ms.“ und Vorsitzende des Women's March on Washington am 21. Januar, einen Tag nach dem Amtsantritt von Präsident Donald Trump, ist eine nachgewiesene CIA-Agentin und nützliches Instrument. Ihr erster Auftrag war es, in den 1950- und 1960-Jahren die Studentenbewegungen in den USA und Europa für die CIA auszuspionieren und die Frauenbewegung in die gewünschte Richtung zu lenken.

Es handelt sich also nicht um eine "spontane" Bewegung der Frauen, sondern um eine geplante Kampagne. Ausserdem, wenn sich die Frauen über einen Mangel an Gleichberechtigung beschweren, warum haben sie es nicht getan als Obama acht Jahre lang Präsident war? Er war doch am Ruder. Warum gingen sie am Samstag auf Trump los, der noch keinen Tag im Amt war? Sie regen sich über etwas auf, was Trump gar nicht gemacht hat und machen konnte. Es sind nur falsche Beschuldigungen.

Wer will denn ihre Pussy grabschen?

Genau wie man Obama bei seinem Amtsantritt mit falschen Vorschusslorbeeren überschüttet hat, ihn als Messias anhimmelte, überschüttet man Trump mit dem genauen Gegenteil, mit Vorschussverurteilungen und sieht ihn als das Böse schlechthin. Beide Extreme sind falsch und man sollte unvoreingenommen sein. Nach 100 Tagen werde ich Bilanz ziehen und dann beurteilen, wie er als Präsident arbeitet und ob er für die Menschheit was tut. Meine Kritik wird genauso hart ausfallen wie gegen Obama, Bush und Clinton, wenn gerechtfertigt.

Die Frauen die gegen Trump demonstrierten haben einen riesigen Müllhaufen in Washington hinterlassen. Eines ihrer Themen ist aber auch der Umweltschutz, den sie selber nicht praktizieren. Sollen doch die Männer von der Strassenreinigung und Müllabfuhr ihren Dreck wegräumen.






insgesamt 47 Kommentare:

  1. Marco Moock sagt:

    hier sind die Demos gegen den "Bösen". Das wird natürlich von "Rechtsstaat" geduldet und befürwortet. Wenn es dann gegen die "Guten" ist, haben wir wieder die Demoverbote. Das ist gelernte Praxis. Man darf nur so kritisieren, wie es den Regierungen passt. Donald Trump passt nicht ins System und soll vernichtet werden. Die Demos werden geduldet, weil sie Stimmung gegen Trump machen. Die Berichterstattung der sog. Qualitätsmedien ist ja zudem auch noch einseitig.

  1. Der Trump hat einem Schwarzen sein Haus weg genommen. Der muss also ein Rassist sein und deshalb ist es gut dass die moderne Frau dagegen demonstriert.

  1. Wär der Anlass nicht so oberkotzig, könnt ichs geniessen: Vorgestern gebracht, heute gültiger, denn je:
    @ ALL THE STUPID SISTERS

    Frauendemonstrationen NOT IN MY NAME - ihr blöden "Schwestern" die ihr nicht einmal mehr gegen OBAMAs Dauerkriege demonstriert hattet - jetzt lasst ihr euch aufgabeln von einem SOROS, der jegliches Menschsein in seinem gierigen Ökonomiedenken und gierigen Machtdenken untergehen liess, der Menschen verrecken lässt und der eine Michelle Obama nur mit einem Gemüsegärtchen als Show voranstellt und eine KILLARY wählen lassen wollte. OH WIE seid ihr GEHIRNGEWASCHEN!!

    Aber ihr keift und haltet "Grossartige REDEN". Ich sag euch aber: NOT IN MY NAME - ich denke selbst - und suche nicht eure dümmlichen Schlagworte von Justice, freedom, Womens rights und resistance. Und im deutschsprachigen Raum von WIDERSTAND, UNTERDRÜCKUNG und FEMINISTEN und TRANSEN-RECHTE. Leere Schlagworte - aufgeheizt durch eine langwährende Gehirnwäsche, so gabelt man Trottel(INNEN!!) auf. So jetzt könnt ihr loshacken - und klebt euch selbst einen Idiotenschein an die Stirn (ich bin stinkesauer auf euch, dass ihr euch so billig vorführen lasst, wenn eine Farbenrevolution direkt zu euch kommt.)
    NOT IN MY NAME
    HANNA

    Und als Nachtrag
    Wir sehen hier, wie die Saat der Gender-Idiotie aufgeht. Lange genug wurde mit Hassparolen der Stachel ins Fleisch der Solidarität gesteckt: Was ist eine Welt ohne grundlegende Solidarität mit der anderen Hälfte des Himmels? Was soll diese grundlegende Spaltung der Menschheit in den Köpfen der westlichen TrottelianerInnen? Das ist das Instrument, auf dem künftig die politischen Strippenzieher spielen werden - und sie werden alle mitmarschieren, alle, die ihre Neurose nicht bewältigt haben: Die Lesben, die Schwulen, die Transen, die KämpferInnen gegen irgendwelche Nachteile, die LohnprozentargumentiererInnen, die linken Selbstverständnisfrauen von Weichgespülten Männchen mit den ach so überroten Lippenstiften: Mein Mund gehört mir..., die bösartigen Frauen mit dominanten Männerröllchen in lesbischen Partnerschaften, die "Frauchen" in den Homosexueuellen Partnerschaften, mit dem weiblichen Tuktuk und dem schrillen Gequäke: alle sind gegen diesen "Mann", gegen den beginnenden Faschismus und blablabla - denn sie wisen nicht, was sie tun. Sie wollten die Hölle, Hauptsache weiblich.

  1. Die meisten Menschen leben in ihrer künstlich erzeugten Blubberblase wo sie ihre heuchlerische "Doppelmoral" leben... Es ist kaum noch zu ertragen...

    Wenn ich jedes mal sehe, wie einfach Menschen zu manipulieren sind und man ihre Meinungen, heute so und morgen so ändern kann, dann wundert es mich nicht, dass die Rasse "Mensch" genau da steht, wo sie heute ist.

    Die meisten lernen einfach nicht aus ihren eigenen Fehlern und laufen irgendwelchen Dogmen hinterher, die ihn "Stars / Schauspieler / Kirchenoberhäupter und andere glorifizierte Personen" eintrichtern.

    Wann begreifen die Menschen endlich, dass sie anfangen sollte "eigenständig" zu denken...
    Ach ja.. ich vergas.. das können sie ja nicht... das ist ja mit Arbeit und Aufwand verbunden.

    Ich habe Fertig!

  1. Tja, wahre Worte.
    Ich bin nun nicht der übelste Trump-Fan, aber nun langsam checkt ja auch jeder normal-denkende Mensch, dass hier irgendwas nicht stimmen kann.

    Das haben die Dienste ende d er 60iger Jahre ganz gut gemacht, dass sie sich die Feministen kauften (darüber könntest du ja auch mal schreiben&recherschieren). Diese Strippen wurden sicher heute wieder gezogen und diese "Feministen" auf die Straße gebracht.
    Damals wollten die Frauenrechtlicher gleiche Rechte für Frauen, arbeiten gehen dürfen etc.
    Was ist heute? Sie MÜSSEN(wirtschaftliche Zwang) genauso wie ihre Ehemänner arbeiten gehen und trotzdem bleibt am Monatsende kaum Geld übrig. Sie wurden somit ziemlich verarscht :-/
    Und die sog. Feministinnen sehen immer noch ihren Feind in jedem Manne, der ein potentieller Vergewaltiger darstellen könnte. So was nenne ich mal brainwashed.
    Als die Drohnen mordeten, es in Syrien einen versuchten Regimechanges gab, in der Ukraine einen Regimechange, da schauten sie zu Hause Sex in the City. Kamen da keine Frauen & Mädchen um? Wer war daran Schuld, etwa Trump?!
    Erschreckend wie sich manche Menschen (auch Männer) so leiten lassen.

    Allerdings muss man ja auch fairerweise den Demonstranten zugestehen, dass Trump tatsächlich ankündigte die Orga. "Planned Parenthood" nicht mehr zu finanzieren.
    Diese bietet folgende Leistungen an:
    - gesundheitliche Vorsorge wie Abstriche, Mammographie und Abtasten der Brust zur Früherkennung von Krebs
    - die Behandlung von sexuell übertragbaren Krankheiten
    - Sexualkundeunterricht an Schulen
    - Mittel zur Empfängnisverhütung
    - Schwangerschaftstest
    - Vorsorge und Betreuung während der Schwangerschaft
    - Abtreibungen
    Für Männer:
    -Früherkennung von Prostatakrebs

    Nunja, runterfahren von Obama-Care inklusive solcher Organisationen, da kann ich schon bei manchen Demonstranten die Beweggründe verstehen...
    Mehr Gründe für die Demonstranten habe ich nun wirklich nicht gefunden, obwohl ich intensiv suchte.
    Und das bei Demos Müll hinterlassen wird, so ist das halt bei jeder Demo, egal ob links, rechts, kommunistisch, kapitalistisch, dort wo viele Menschen sind, dort gibts Müll, die Mülleimer der Stadt sind für solche Massen nicht ausgelegt, deswegen stapelt sich für kurze Zeit alles.
    Das sieht man hier in .de selbst bei irgendwelchen grünen Umweltdemos - Liegt in der Natur der Sache: Viele Menschen produzieren = Viel Müll.

  1. Unknown sagt:

    Mir wird schlech, wenn ich beobachte was zur Zeit abläuft. Mittlerweile sind mehrere Hollywood Stars auf meiner Liste, die ich boykottieren werde. Was die Frauenbewegung angeht, echt abartig was ich da so beobachte und wie gegen Trump gewettert wird. David Icke hatte in England vor kurzem eine Demo gegen Pädophile in Regierungskreisen initiert und es waren nur 80 Frauen anwesend. Wo war da die Frauenbewegung??? Die Welt wird immer abartiger und ist so was von krank, da kann einen nur übel werden :-(

    J.J.

  1. Wer regiert eigentlich die Welt, bzw. wer hat die Wahrheit oder die Gerechtigkeit auf diesem Planeten gepachtet!?
    .
    Das Volk? - Nein, diese "Populisten" & "Konsumenten-Tiere" bestimmt nicht
    (aus Sicht der Neu-Feudalisten, Linken & Sozialistenist das Volk nicht qualifiziert für die Wahrheit, sind sie doch niemals so gescheit und intellektuell fortgeschritten in der Evolution wie sie, die Aasgeier und Kadaver-Hyänen von Journalisten und Medien-Experten), früher nannte man Populisten - Pöbel, - Also, das Dumme Volk, Plebejer etc.!
    .
    Die Politiker unterliegen auch dem Wahrheitsministerium und deren Armee von Inquisitoren (Journalisten weltweit - Das erkennt man daran, dass die Grossinquisition der Medienkartelle Trump seit dem 20.Januar 2017 auf den ersten Platz der internationalen Hass-Hitparade noch for Kim Jong Un gestellt hat, danach folgen Assad, Putin und dann Ebola!
    .
    Die Religionen/Kleriker sind eh nur ein notwendiges, lästiges Uebel, das man wohl oder übel in Kauf nimmt (Teile des Volkes glauben dummerweise lieber an einen Gott als an Sozial-Kommunsimus, Feudalismus von Banksters Gnaden)- geht also ins Kapitel Scharlatanerie oder Fake-Glaube und/ode Aberglaube für Dumme & Naive! Diese dummen Religionsgläubigen, muss man indirekt manipulieren, einfach über eine Ecke mehr: Mittels Pfaffen/Imame/Gurus etc.

  1. buonarroti sagt:

    Fragen über Fragen ?

    Diese mitlaufenden, vielleicht gar traumatisierten Frauen (und einige Männchen) sind vermutlich neidisch, oder können es sich gar nicht mehr vorstellen, in einer intakten Familie mit gegenseitigem Respekt - auch vor dem andern Geschlecht - zu leben ? Vielleicht stammen sie selbst aus nicht funktionierenden Familien ? Haben sie in der Schule nur Machtkämpfe gelernt ? Wollen sie nur noch begehrte Sklavinnen sein ? ... ihren Marktwert steigern ? ... um mehr zu konsumieren ?

    Klar ist da ein Unternehmer wie Trump für diese verunsichertern Hirne schon wegen seines klassischen Familien-Auftretens eine "Provokation" ?

    Diese Frauen wissen vielleicht nicht, dass noch vor wenigen Jahrzehnten ein einziger Lohn genügt hat, um eine ganze Familie zu unterhalten. Darauf konnte auch der/die Betreffende stolz sein. Diese heutige Familien-Aufspalterei nützt nur den Grosskonzernen. Deshalb machen diese immer höhere Milliardengewinne. Warum kämpfen diese Frauen also nicht mit ihren Männern ZUSAMMEN für DOPPELTEN LOHN oder HALBE PREISE, oder ABSCHAFFUNG DER STEUERN und BESTEUERUNG DER BOERSEN-UMSAETZE ? Dann erst kann jede Familie wieder freier entscheiden, ob beide Teilzeit auswärts arbeiten oder zB abwechselnd jeweils einer voll verdienen soll - wie auch schon in besseren Zeiten !?
    Das würde wirkliche gelebte Solidarität bedeuten. Das wäre im Volksinteresse, und würde sicher nicht vom alten Geldsack und Volks-Spalter George Soros bezahlt!

  1. Sieht echt so aus, wie wenn wir von der Globalen-Hirnwäsche Propaganda-Maschine regiert werden! - Irgendeine dunkle, böse Macht (ein Parasit!?) zieht die Fäden!
    .
    Wir Menschen-Krabbeltiere mit unserem begrenzten IQ, ausgestattet mit begrenzt/gedrosselten/plombierten 5-Sinnen (22er DNA-Helix für Arbeitstiere)werden dies nie verstehen geschweige denn den Teufeln das Handwerk legen können, oder ihnen irgendwas nachweisen! - Wie sollten wir auch?! Es fehlt der IQ/Verständnis und die Macht dazu!

  1. Der Oberdrecksack Soros hat es trotz dem Einsatz von Milliarden nicht geschafft die Wahl von Trump zu verhindern !
    Das ist doch eine positive Tatsache 👍

  1. NEO sagt:

    Zur Genderpropaganda: "Trottellinnen" finde ich ein legitimes Wort denn

    Faulpelz
    Taugenichts
    Schmierfink
    Mörder
    Entführer
    Schmarotzer
    Geiselnehmer
    Betrüger
    Rächer
    Opfer
    u.v.a.

    hab ich noch nie oder selten in der weiblichen Variante gelesen. Und bei unklaren Sachverhalten redet die Presse ausnahmslos vom Täter, dem Verdächtigen, dem Einbrecher, dem Gesuchten und bspw. nie vom "Täter und Täterin".

    Liegt das etwa daran, daß das negative Begriffe sind und Frauen medial nicht negativ konnotiert werden dürfen, Männer ja?

    Ein Wort wie "Kumpel" gibt es bei Frauen erst gar nicht. Auch das hat seinen Grund, aber einen anderen.

  1. Alle diese erbärmlichen Popstars und Celebrities, die Angst um ihre Karriere haben, oder auf Grund ihrer Knebelverträge mit der Neu-UFA "HOLLYWOOD" & Unterhaltungsindustrie sich vor den Karren der "Evildoers" spannen lassen können einem nur leid tun! - Es scheint das zu meinen geschredderten U2 (mit dem WEF-Barden Bono der NWO/Agenda 21)noch einige weitere dazukommen werden! - Tja einfach nur erbärmlich...und zeigt bei wem sie mit Blut an der Crossroad unterschrieben haben - The Devil at the Crossroad!

  1. Gegen Trump zu demonstrieren ist genau so lächerlich wie ihn in den Himmel zu heben, denn er hat nichts weiter gemacht außer Hoffnung. Warten wir es ab. Was die Demonstranten gegen Trump angeht kann ich nur sagen, diese Zombies hat ein korruptes und durch und durch verfaultes System geschaffen, auch Trump selber wurde von diesem System geschaffen und muss jetzt Farbe bekennen. Gestalten wie Madonna, Norris, Deniro usw. bilden sich ein etwas besonderes zu sein, dabei hat auch diese Gestalten das System ausgespuckt. Madonna müsste noch Jahre Blowjobs leisten, denn jeder Clinton-Wähler sollte von ihr beglückt werden. Sie ist ein Aushängeschild für die Verwahrlosung des Westen und dessen perversen Werte !!

  1. AnThRoBoT sagt:

    Wirklich unglaublich, was ein kleiner Nebensatz der 2003 von Trump gesagt wurde für Wellen schlägt. Da haben die Demokraten wirklich tief in der Mülltonne wühlen müssen, und genutzt hat es doch nichts. "Grab them by the pussy". Aber was keiner sieht: Trump hat doch Recht. Die Rede war jedoch nicht von Frauen allgemein. Vielmehr war die Rede von Schlampen und Opportunistinnen, die es zweifelsohne gibt und genau das zulassen würden, was Trump sagte, um finanziellen Wohlstand etc. zu erlangen. Somit lässt sich zusammenfassen, dass all die Frauen, die jetzt gegen Trump wettern und demonstrieren, mit eben diesen billigen Schlampen sympathisieren. Aber zum Glück gibts noch wahre Frauen auf dieser Welt, die diese Schlammschlacht durchschauen, so wie unsere liebe Hanna weiter oben.

    Doch was hat Obama 8 Jahre lang für die Frauenrechte getan? Mir ist diesbezüglich nichts bekannt. Die Menschen scheinen vergesslich zu sein. Nichtmals Guantanamo konnte er schließen, doch wird als der Friedenspräsident gefeiert obwohl keiner seiner Vorgänger so lange Krieg geführt hat wie er.

    Und wenn keine Frau für Trump gestimmt hätte am 8. November hieße das Staatsoberhaupt jetzt Clinton.

  1. boogieman sagt:

    Von den ganzen alten hässlichen Schachteln, welche sich Femnistinnen nennen, würde Ich keine einzige nicht mal mit der Kneifzange anfassen. Wenn man als Mann so einen Drachen zuhause hätte, kann man in die Heimat schreiben dass man gefallen ist :-)
    Nicht wenige von diesen teilweise mittellosen Keifweibern würden wohl eher froh sein, so einen Typen wie Trump mit seiner Kohle abzukriegen...

  1. Diese Protestmärsche versuchen die Anfänge der "Tea-Party"-Bewegung von vor 8 Jahren zu spiegeln. Beide "Grass-Root"-Bewegungen werden von Gross-Sponsoren gefördert.

    Wahrscheinlich kippen bei den Zwischenwahlen in zwei Jahren die Republikaner-Mehrheiten im Senat und Kongress. Bei den Infrastruktur-Projekten gibt es ja durchaus Übereinstimmungen zwischen Trump und den Demokraten.

    Innenpolitisch ist die nächsten Jahre "Trump-care" ein Haupt-Thema, aber vor allem auch Steuererleichterungen für Milliardäre, um die Wirtschaft zu fördern. Aussenpolitisch ist Iran dran, mal schaun ob die neokonservative Agenda fortgeführt wird.

    Die nominierten Minister sind zwar keine bestechlichen Politiker, sondern zumeist Lobbyisten und Wirtschaftsleute, die vorher nur durch Bestechung Einfluss auf Politik hatten. Bald sind Experten an den Hebeln der Macht. Mehrere hochrangige Regierungsmitglieder kommen von der Wall Street, insbesondere auch von Goldman Sachs. Steven Mnuchin könnte als Finanzminister seine Erfahrungen aus der Subprime-Krise einbringen, während der er gut an Zwangsversteigerungen verdient hat. Als erfolgreicher Geschäftsmann ist er bestimmt eine Bereicherung der Regierung. Im Wahlkampf hat er als federführender Spenden-Einsammler seine Loyalität schon unter Beweis gestellt.

  1. Sonnenschein sagt:

    Es ist so unerträglich und unglaublich was hier abläuft und noch unerträglicher ist, dass mein Umfeld es nicht sieht. Ich fühle mich wie auf einer Insel umgeben von Leuten, die zu beschränkt sind zu sehen was hier abläuft. Ich habe das Gefühl ich bin im falschen Film.

  1. plutarch17 sagt:

    Regt euch nicht auf über diese Verwirrten! Sie sind gegen das Leben und das sieht man ja am Müllhaufen den sie einfach liegen gelassen haben. Sie haben keinen Respekt und keine Ehre im Herzen, sie sind einfach Egoisten und denken nur an sich. Sie sind die Sturmtruppen der Satanisten und werden kläglich untergehen. Die Mehrheit hat genug von diesen Verrätern in den Regierungen, von den linken Faschisten, von Gutmenschen und Moralaposteln! Die Mehrheit hat die Schnauze gestrichen voll und dieses Jahr wird es eine Quittung geben.

  1. FxLegend sagt:

    Die Frauenbewegung sollte sich mal Billy Bill vornehmen! Hillary kann da auch einiges zu berichten...

  1. FxLegend sagt:

    Und hier sind schon die ersten Taten von Trump:
    http://www.zerohedge.com/news/2017-01-23/trump-signs-3-executive-orders-withdraws-tpp-freezes-federal-hiring-limits-overseas-

    endlich! Und schon hat er mehr gemacht als Obamba in 8Jahren ...

  1. geko moria sagt:

    es gibt zwei Dinge die für Trump sprechen und die sind sehr wichtig.1. er wird von den kompletten Medien negativ dargestellt. Wir haben in der Vergangenheit gelernt das sehr oft das Gegenteil stimmt. Also besteht zumindest mal Hoffnung. Mehr aber auch nicht. Das ist noch kein Beweis. Er wird sich natürlich noch behaupten müssen. 2. er benennt die Dinge beim Namen!! diese politische Korrektheit ist nicht mehr auszuhalten. Auch sinnlose Phrasen über Menschen rechte und westliche Werte haben für soviel Kopfzerbrechen gesorgt.

    Noch was anderes ist mir bei ihm aufgefallen. Anders als bei anderen Politikern habe ich bei ihm noch keine okkulten Handzeichen gesehen. Also baphomet Hörner ( ich weis nicht genau wie das heißt) wie bei Clinton und so. Trump macht die Fäuste hoch wie ein Boxer oder sein Markenzeichen Daumen hoch.

  1. Bourbon K1d sagt:

    Jetzt kommt die Zeit, wo sich die Spreu vom Weizen trennt. Alle, die jetzt immernoch " Terror" schieben etc, die werden sich nicht mehr ändern, bzw ist die Gehirnwäsche zu 100 % erfolgreich gewesen.
    Ganz ehrlich, diese Leute scheren mich nicht mehr. Jeder muss sich selber retten, es gibt genug Türöffner, um den richtigen Pfad zu finden.
    Wer noch etwas zum Lachen haben möchte, der sollte sich die Videos von Alex Jones o. Mark Dice anschauen zu diesem Thema.

  1. Pixelfix sagt:

    Wow ! Treffender kann man das nicht in Worte fassen , Hut ab.
    Gruß

  1. Sie können so viel auf die Strasse gehen wie sie wollen
    Trump hat vollkommen LEGITIM die Wahl gewonnen
    Da hat auch kein nachzählen geholfen
    Lasst sie rumschreien lasst sie grölen soviel sie wollen
    Die werden sich schon beruhigen diese Schreihälse
    Was jedoch peinlich an den Demonstrationen ist ist das sich Erwachsene so widerwärtig benehmen können
    Von Kindern wird erwartet sich anständig zu benehmen wenn man mit ihnen weggeht
    Dieses Benehmen zeigt auch wie viel Intelligenz hinter den Demonstranten steht
    Nämlich keine!!!
    Schlimmer als ein kleines Kind dem man das Bonbon weggenommen hat
    Und zu den Stars die da mitmachen ~ erstaunlich wie sie wirklich sind
    Dieses Land hat sie gross gemacht ~ ein DANKE hierfür sollte anders aussehen als so ein Schreihals wie Madonna
    Das ist nicht bildlich zu verstehen
    Sie werden nach und nach in der Versenkung verschwinden weil ihnen keiner mehr zuhören wird



  1. Imagine sagt:

    Einige Blogger, z.B. Guido Grandt haben Listen und Links veröffentlicht aus denen man die Beteiligung von George Soros an den Demos gegen Trump herauslesen kann. Mich wundert es nicht, daß die sog. Eliten die Menschen als Nutzvieh sehen wenn sie sich immer wieder wie Vieh hierhin und dorthin treiben lassen...

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. redlope sagt:

    Ich bin zwar auch nicht unbedingt "Fan" von Herrn Trump, aber ich bin bereit, erstmal abzuwarten, was er macht.
    Es ist vor allem die Hysterie der Medien, die mich beunruhigt! Und ich bin traurig, dass das leider bei vielen Leuten so gut wirkt.

    Diesen Kommentar hab ich gestern auf Telepolis geschrieben - passt auch ganz gut hier hin:

    .....................................

    Gutmenschliche Massenpsychose...?

    Irgendwas versteh ich nicht...
    Um mich herum sind sie alle besoffen von dieser Massenpsychose.
    Ich trau mich schon gar nicht zu sagen, dass ich das "irgendwie komisch" finde...

    Ich kapier es nicht.
    Vor ein paar Jahren versuchten wir, Menschen zum Demonstrieren zu bewegen - gegen Kriege, Drohnenmorde, Presselügen, Überwachung, Geldsystem, Ausbeutung, ISIS....
    Mehr als ein paar hundert Leute haben wir selten zusammen gekriegt.

    Inzwischen ist es still geworden um solche Demonstrationen...
    - aufgerieben zwischen dem, was heute als "rechts"(=pfui) gilt (Pegida & Co) und mehrheitsfähigen Latschdemos wie gegen TTIP, Atom und Gentech...

    Warum aber demonstrieren nun auf einmal ausgerechnet "Frauen" gegen Trump?
    Welche Themen sind denn so frauenspezifisch, dass es eine spezfische "Frauendemo" notwendig macht? Und was haben die mit Trump zu tun?
    Geht es um Trumps sexistische Sprüche oder seine angeblichen Ausschweifungen in Moskauer Hotelzimmern?
    Abtreibungsfragen?
    Will er Frauen das Wahlrecht entziehen?
    Oder sie zwingen, einen Schleier zu tragen...?
    Oder die Steinigung für Ehebrecherinnen einführen?
    (ups... da hab ich wohl was verwechselt)

    Derweil passieren ganz fürchterliche Dinge in der Welt, in deren Konsequenz die Frauen auch im "Freien Westen" sich nicht mehr bei Dunkelheit vor die Tür wagen - und sogar eine neue "Keuschheitsgürtelunterhose" macht Furore.
    Komisch, dagegen demonstriert keine der Damen.
    Muss ich das verstehen?

    ................

  1. prima vera sagt:

    Das, was die Welt zu sehen bekommen sollte: Frauen zu Hunderttausenden, angeführt von einer "Madonna" und Hollywood-Promis, die leider auch unsere Jugend immer noch gut findet.Eine Scarlett Johannson - die auch ich bisher noch für talentiert und relativ unbehelligt von diesem "grand business" gehalten habe. Sie alle haben sich der größten Feministin aller Zeiten - Ms Clinton - unterworfen, wurden wahrscheinlich schwer dafür bezahlt. Genauso wie alle Frauen, die sie da "angekarrt" haben. Und das war garantiert teuer, das zu veranstalten. Nicht nur in Washington. Diese gekauften Frauen mit ihrem höchst unglaubwürdigen Auftreten auf irgend einer "Piazza" einer Großstadt waren so was von lächerlich.
    Keine einzige Frau mit Hirn würde sich für so eine Aktion bereit erklären. Außer wahrscheinlich die, die gar nichts mehr zu verlieren haben. Und die sind registriert - und wenn sie keinen Schimmer mehr von Freiheit haben, weil sie nur noch überleben wollen, sind sie die einfachsten Opfer= Kandidaten für solche verbrecherischen Kampagnen.
    Fazit: Wenn ich als Frau diese "Femen"-Entwicklung beobachte, wird es mir von Tag zu Tag schlechter. Seid beruhigt, liebe Männer dieser Erde, das ist ein Phänomen, das sich mit aller unnatürlichen Gewalt etablieren will, aber nichts mit den starken Frauen, die ihr aus eurem Leben kennt, gemeinsam haben. Aber es schadet niemals, darüber nachzudenken, wie weit dieses "Phänomen" bereits in der "modernen" Familie Einzug gehalten hat...

  1. zwroclawia sagt:

    Sensation!
    Zum ersten Mal in der Geschichte der USA zieht ein weißer Milliardär in eine Sozialwohnung die vorher von einer Familie schwarzer bewohnt wurde.

  1. Dieter sagt:

    Es handelt sich hier um die so genannte zweite amerikanische Revolution. Ich hoffe sehr, dass Trump gut beschützt wird. Sehr erstaunlich finde ich wie schnell er sein Ding durch zieht. TPP ist Geschichte und eben gerade bei Sputnik gelesen, das Pentagon arbeitet jetzt mit Russland in Syrien zusammen! Wenn das nicht schnell ging. Hier der Artikel:

    https://de.sputniknews.com/politik/20170123314235130-russland-us-koalition-gemeinsamer-luftangriff-syrien/

  1. plutarch17 sagt:

    Man stelle sich vor, das Soros mit solchen Leuten normale Bürger terrorisieren will. Die Mehrheit ist normal im Oberstübchen und wenn die sauer werden, dann haben die Abnormalen ein riesen Problem! Also tun die Gut daran, mit "Normalos" menschlich und respektvoll umzugehen, denn dann kommt auch Menschlichkeit und Respekt zurück. Aber die sind so in ihrer Illusionsblase gefangen, da kommt nix mehr aus dem Hirn. Eigentlich gehören die ja allesamt in die Psychiatrie! Die leiden unter einer paranoid-wahnhaften Psychose und sind eine Gefahr für Dritte und das ist K E I N Witz! Darüber gibt es ein Buch von einem Seelenklempner aus den USA. Also E I N F A N G E N UND E I N L I E F E R N!

  1. Said Abele sagt:

    Da ist mal endlich jemand gekommen der wirklich was positives bewirken kann für Sie Menschheit und die Welt akzeptiert ihn nicht.

    Stellt euch mal vor was passieren würde wenn Jesus Christus zurück kehren würde.
    Wäre er zuerst in Amerika erschienen hätte er keine 2 Tage überlebt.

    Das sind doch alles fehlgeleitete Teilchen diese Amis.

    Trump muss echt starke Nerven haben, Respekt. Ich an seiner Stelle wäre vom Amt zurück getreten und hätte das Volk weiter ELENDIG verrecken lassen wie bisher und hätte es mir auf einer Insel gemütlich gemacht und mitangeschaut wie eine hillary den dritten Weltkrieg hervorruft.

  1. robroynatur sagt:

    Die Demonstrationen gegen Präsident Trump sind unter aller Sau. Der arme Mann hat gar nichts gemacht und wird als das „Bösewicht“ schon dämonisiert! Das ist eine sehr große Schande für die Demokratie, die Trump nicht vergessen.

    Wenn Frauenbewegungen von Gleichberechtigung für Frauen reden, dann sind sie für die Gleichberechtigung für Männer auch, oder? Wenn die Frau gleichberechtigt ist, dann ist der Mann auch gleichberechtigt! Das ist das Gleichheitsprinzip. Warum gehen Männer nicht auf die Strasse und demonstrieren für die Gleichberechtigung für Männer? Vielleicht haben viele Männer die Sache durchschaut und wissen, dass die Frauen das für sie machen, ohne dass sie das wissen!

    Im Grunde sind die Frauen und Männer in Europa mehr oder weniger gleichberechtigt, außer bei der gravierenden Benachteiligung von Männern früher (sogar noch heute in manchen Ländern! Schweiz, Österreich, zum Beispiel.) bei der Wehrpflicht, wo nur Männer mit Freiheitsberaubung von 9 Monaten bis zwei Jahren durch das Militär konfrontiert werden!

    Ich habe aber, nie erlebt, dass Frauen sich stark gemacht haben für die Gleichberechtigung bei der Wehrpflicht obwohl Mann/Frau nicht soviel Kraft braucht um eine Gewehr zu benutzen, jede Polizistin kann das bestätigen! Sogar für den Zivildienst für Frauen haben sie sich nicht stark gemacht!

    Tja. Hauptsache in (der) Bewegung gegen Trump bleiben. Dadurch bleibt Frau fit statt ein Couchpotato zu werden.

  1. terrek sagt:

    Zuerst: Ich bin auch froh darüber, dass Trump und nicht Clinton President ist. Trotzdem muss man auf dem Boden bleiben und erkennen, dass auch er nicht der neue Messias ist, sondern nur ein neuer President der USA. Das vieles anders läuft als bisher und etlichen missfällt sollte klar sein.

    Aber schon in seiner Antrittsrede war mir spätestens an der Stelle klar, dass auch Trump nur mit Wasser kocht:

    "For many decades, we've enriched foreign industry at the expense of American industry; subsidized the armies of other countries while allowing for the very sad depletion of our military; we've defended other nation's borders while refusing to defend our own; and spent trillions of dollars overseas while America's infrastructure has fallen into disrepair and decay.
    We've made other countries rich while the wealth, strength, and confidence of our country has disappeared over the horizon."

    Als ob jemals die USA auch nur ein mal irgendwann ihr Militär ohne Eigennutz eingesetzt hätte. Laut Trump war das amerikanische Militär weltweit nur zu dem Zweck unterwegs, fremde Grenzen zu schützen und andere Länder reich zu machen. Natürlich völliger Blödsinn.

    Und das wissen wir und natürlich auch Trump.

    Aber wie Feeman schon sagte: lasst ihn an seinen Taten messen. Allerdings bin ich da bisher nicht so optimistisch.

  1. Jo sagt:

    DANKE Freeman, du hast das ausgesprochen, bzw. geschrieben, was ich die ganze Zeit schon dachte.
    Was sind das für Menschen, verblendet verblödet, verschaukelt.
    Nicht nur in den USA, auch hier bei uns, was ich aufmache, was ich anschalte wo ich hinschaue, nur Spott und Häme über Trump.
    Man sieht wieder mal, wie leicht das (dumme) Volk doch zu beeinflussen ist, dabei ist es egal welchen gesellschaftlichen Stand der einzelne inne hat.
    Weil du Madonna erwähnt hat, sie ist eine von den Eliten hochgebrachte Satanistin, Bohemian Grove lässt grüßen
    https://www.youtube.com/watch?v=ZMZpqgWUysQ (nur zwei Minuten)

  1. Scatty sagt:

    Meine Güte, das ist echt erschreckend wie manipuliert, geisteskrank und und voller Hass diese Spinner sind. Wie im Mittelalter, als Leute mit Fackeln und Mistgabeln durch die Straßen gejagt wurden. Als wenn die alle unter Drogen stehen. Selbst wenn vieles besser wird, was man erstmal abwarten muß, werden diese Irren wie verrückt weiterkreischen.

  1. Owlmirror sagt:

    Wie die Medien berichten ist sowas von lächerlich. Nur noch blamabel. Kommentatoren sollten ja neutral zu allen Berichten stehen.
    Man hört es schon an der Tonlage wie ungern sie über Trump berichten egal was er macht.
    ORF ist da wirklich unmöglich.
    Und dann diese unnützen Informationen die keinem nur irgendetwas bringen u. keiner braucht.
    Nur um zu versuchen Trump runterzumachen.
    Z.B. Ein Vergleichsfoto. Gegenüberstellung der Zusehermassen bei der Ansprache von Obama und jetzt bei der Rede von Trump.

    "Ui na da sieht man es ja schon wie schlecht Trump sein muss....da sind ja viel weniger Menschen.
    Das muss wirklich ein schlechter Präsident sein. "überhaupt nicht beliebt.

    Dabei muss man mal bedenken was bei Obama los war. Das war der erste schwarze Präsident. Ein SCHWARZER.
    Und das war ja wirklich etwas Besonderes.

    Habe versucht auch von früheren Präsidenten aus der gleichen Sicht Fotos zu finden. Hätte wirklich gerne von allen einen Vergleich.

    Aber das zeigen die FNM natürlich nicht. Aber hier für euch. Ein paar habe ich gefunden.

    George H.W.Bush..
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2b/1989_Presidential_Inauguration,_George_H._W._Bush,_Opening_Ceremonies.jpg

    Bill Clinton...
    http://media.gettyimages.com/photos/42nd-president-of-the-united-states-bill-clinton-makes-his-inaugural-picture-id2666314

    Konnte über Google nicht mehr finden. Vielleicht schafft ihr das.

  1. Dirk Probst sagt:

    Wie damals werden die meisten zu spät erkennen dass sie auf der falschen Seite der Geschichte stehen.

  1. CNN/CNBC Europe und die gesamten öffentlich rechtlichen sowie privaten TV-Stationen verbreiten europa/weltweit, dass Trump viel weniger Zuschauer bei der Amtseinführungszeremonie hatte als Obama.(Zwischen Capitol und Washington Monument)
    .
    Dumm nur das die Live-Uebertragung auf CNN und alle diese Schmierenkomödianten-Desinformationsmedien TV-Aufnahmen zeigten die ca. 2 1/2 std vorher waren als die ganzen Statisten auf dem Balkon eintrudelten...da ging es noch mind. 2std bis zu Trump's Auftritt! Erstaunlich, dass überhaupt schon soviele bei -°C Temperaturen dort ausharrten - als Trump kam, pünktlich zum Eid (ging ca. 5min) war die gesamte Fläche PROPPENVOLL, bis in die hintersten Reihen war alles komplett voll Menschen!
    .
    Eine jämmerliche Verzerrung der Realität - und der Gipfel, waren die Schmäungen und Verleumdungen ja offene Diffamierung als die White House/Trump Sprecherin die Zahlen widerlegte! Sie bezeichnete ihre "Alternative Fact" als lächerliches dummes Geschwätz!
    .
    Bin ich eigentlich der einzige IDIOT weltweit - dem dieses infame Schmierentheater und dreiste Lügen-Boulesque aufgefallen ist!?
    .
    Ich warte auf weltweite Entschuldigung der Medien für ihre unendliche Blödheit und Dreistheit die Menschheit einmal mehr als Vollidioten-Herdentiere für dumm zu verkaufen! Ich lach mir'n Ast, wie blöd, primitiv und absolut verdorben bis ins Mark diese Journalisten-Sippe ist!

  1. Enter sagt:

    @ Owlmirror

    http://edition.cnn.com/interactive/2017/01/politics/trump-inauguration-gigapixel/

  1. HoppSchwiiz sagt:

    Kann mir mal Jemand einen Kommentar dazu geben, dass der Finianzminister von Trump ein ex Goldman Sachsmitarbeiter ist? So viel ich weiss war Draghi auch einer und wegen dem wurde er hier schon kritisiert. Bin auf deiner Seite Freeman aber wenn ich mich zb bei Christoph Hörstel informiere meint er dazu er lädt die Fianzelite durch diese Ernennung ein.

  1. migeha sagt:

    Trump hat sich viel vorgenommen und sich bereits jetzt mit der Pharmaindustrie angelegt

    Die NYT schreibt:

    "Mr. Trump … asked a prominent anti-vaccine crusader to lead a new government commission on vaccine safety and scientific integrity, ushering debunked conspiracy theories about the dangers of immunization into the White House …

    Among his many political pursuits, Mr. Trump picked up the anti-vaccine cause a few years back. In 2012, he tweeted … 'A study says @autism is out of control — a 78 percent increase in 10 years. Stop giving monstrous combined vaccinations.' These views, to say the least, are not the scientific consensus …"

    Endlich mal einer der den Finger in die wirklichen Wunden der Gesellschaft legt. Robert Kennedy jr. ist Demokrat für Sanders und Clinton aktiv gewesen, doch ebenfalls überzeugt das die Massenimpfungen vor allem Mehrfachimpfungen mit den giftigen Trägersubstanzen nicht nur für Kinder sehr gefährlich sind. Doch beide Parteien und Parlamente stecken doch bis zum Hals im Spendensumpf dieser Pharmakrake. In Deutschland hat es mal Seehofer als Gesundheitsminister versucht, an diesen Säulen nur zu kratzen- die versammelte Presse ist über ihn und später auch über sein Privatleben hergefallen. https://www.youtube.com/watch?v=7P73IVXGm9k

  1. BiancaKatrin sagt:

    Ihr sollt die Menschen nicht an ihren Worten messen. Vielmehr an ihren Tun und handeln. Das gilt für jedem Selbst und alen anderen Menschen.
    Sagen kann man viel wenn der Tag lang ist, aber die wenigsten machen oder setzen das auch um was sie so den ganzen Tag sagen...

    Also Reden ist Silber, handeln ist Gold. Hier sehe ich ein Übel weil Menschen den ganzen Tag mit REden verbringen, aber nicht ins Handeln kommen.

    Schönen Tag noch...

  1. Freeman sagt:

    @HoppSchwiiz Wie oft muss ich es noch sagen, der Hörstel ist ein Dummschwätzer, der von Finanzen keine Ahnung hat. Ausserdem ist er ein Blender und Egoist, der Menschen nur ausnützt. Mir schuldet er 10'000 Euro, die ich ihm in einer Notlage geliehen habe. Er zahlt seine Schulden nicht zurück, so wie es ein Ehrenmann tut, sondern hat einen Konkurs hingelegt.

    Der designierte Finanzminister Steven Mnuchin ist 2002 von Goldman Sachs als IT-Chef (Chief Information Officer) gegangen, also vor 15 Jahren. Wie soll das ein Vorwurf sein? Neben seiner Tätigkeit als Hedge Fund Manager hat er bekannte Filme finanziert, wie zum Beispiel X-Men und Avatar.

    Er wurde Trumps Finanzchef für die Wahlkampagne und so hat er Mnuchins Qualitäten erfahren. Trump wählt aus seiner Sicht immer die Besten im jeweiligen Fach, egal wo sie vorher waren oder was sie vertreten. Was sie dann als Minister machen bestimmt der Chef Trump.

    Wenn Hörstel sagt, Mnuchin war vor 15 Jahren bei Goldman Sachs, um ihn zu disqualifizieren, dann erwähne ich die Tatsache, Hörstel hat mal für die ARD gearbeitet. Wenn Mnuchin zur Finanzelite gehört, dann gehört Hörstel zu den Fake-News-Medien.

  1. Freeman sagt:

    Ergänzend, ich habe mal für die amerikanische Bank gearbeitet, aus der durch Merger heute die JPMorgan Chase geworden ist, die grösste Bank der Vereinigten Staaten. Und? Disqualifiziert mich das als kritischer politischer Blogger? Nein, im Gegenteil, ich kenne dadurch das Finanzsystem ganz genau und weiss wie kriminell es ist. Was war Hörstel vorher? Eine Sprechpuppe vor der Kamera bei der ARD.

    In Deutschland werden völlig unqualifizierte Politiker Kanzler und Minister, die von ihrem jeweiligen Feld null Ahnung haben. Wie Merkel, die Physik studiert hat, oder Flinten Uschi, die den Arztberuf studierte. Was wissen die schon, wie man ein Land führt oder die Bundeswehr? Nichts! Trump holt sich im Gegensatz dazu die fähigsten Leute in sein Kabinett und er selber hat ein Grossunternehmen aufgebaut und geführt.

    Was hat Merkel vorher geführt? Nichts, sie war nicht mal Bürgermeisterin eines Dorfes. Sie war zur DDR-Zeit zu 100% eine Kommunistin, bevor sie die grosse Wende drehte und Kapitalistin wurde. Und dann wählen die Deutschen sie zur Chefin von Deutschland? Wie bescheuert ist das denn? Vielleicht sogar zum 4. Mal, was mich zur Meinung bringt, die Deutschen müssen entmündigt werden, denn sie sind nicht fähig sich selber zu regieren.

  1. Lena sagt:

    Danke Hanna. DANKE.
    Lena

  1. HoppSchwiiz sagt:

    merci für t antwort, von dir lasse ich mich sehr gerne belehren. Vielen Dank