Nachrichten

Merkel warnt die Briten über einen Brexit

Samstag, 4. Juni 2016 , von Freeman um 22:00

Die Einmischung von Merkel in die interne Debatte über einen Austritt der Briten aus der EU, ist ein klares Zeichen, das Bundesregime in Berlin macht sich Sorgen, die Befürworter des Austritts könnten am 23. Juni beim Referendum siegen. Das zeigen auch die neusten Umfragen mit einem knappen Vorsprung der "Verlasser" vor den "Verbleibern". Merkel hat nämlich die Briten am Donnerstag gewarnt, das Verlassen der Union würde schwerwiegende wirtschaftliche und politische Nachteile mit sich bringen. Das ist aber reine Angstmacherei, denn tatsächlich würde der Austritt nur der EU schaden und am meisten Deutschland. Die britische Insel ist nämlich ein guter Kunde für deutsche Produkte, hauptsächlich Autos, und die Briten zahlen pro Woche über 400 Millionen Euro in die Kasse der EU ein, was dann fehlen würde. Ausserdem befürchtet das Politbüro der EUDSSR, mit einem Brexit wird der schrittweise Zerfall der EU eingeleitet und damit ihr Machtverlust.

Die hässliche Deutsche droht den Briten

Ich muss immer laut lachen, wenn ich von den EU-Turbos höre, die EU sei ein Symbol für Fortschritt, Stabilität, Wachstum und Beschäftigung. Genau das Gegenteil ist der Fall. Den Ländern in Europa, die nicht Mitglied in diesem Loser-Verein sind, geht es am besten, und alle die Mitglieder sind ging es vor der Mitgliedschaft besser. Man muss nur die Griechen, Italiener, Spanier, Portugiesen und Franzosen fragen, ob sie jetzt mehr Fortschritt, Stabilität, Wachstum und Beschäftigung haben? Griechenland ist zu einem Drittweltland zerfallen, in Italien, Spanien und Portugal gibt es über 20 Prozent Arbeitslosigkeit (bei den Jugendlichen über 50%) und in Frankreich toben jeden Tag Strassenschlachten wegen der Unzufriedenheit.

Wenn die Deutschen ehrlich wären und sich nicht ständig selbst belügen würden, müssten sie auch zugeben, als sie noch die D-Mark als eigene Währung hatten, ging es ihnen viel besser als heute. Die Einkommen stagnieren doch seit 15 Jahren, die Städte und Gemeinden sind pleite und verlottern, und von dem angeblichen deutschen Fortschritt, von einer vorbildlichen Effizienz und Zuverlässigkeit, ist auch immer weniger zu sehen. Der Bau des Flughafen Berlin Brandenburg begann 2006, sollte 2013 fertig sein und ist heute 2016 immer noch nicht in Betrieb. Die Baukosten wurden ursprünglich auf eine Milliarde Euro veranschlagt. Im Juli 2015 näherten sich die Prognosen der Marke von sechs Milliarden Euro. Medienberichten zufolge ist die Eröffnung 2017 auch fraglich.

Überspitzt gesagt, die deutsche Politik kriegt vor lauter Unfähigkeit und Korruption nicht mal einen neuen Flughafen für ihre Hauptstadt hin.

Die Drohung von Merkel ist Teil eines koordinierten Versuchs der EU-Führung, den britischen Austritt zu stoppen. Merkel behauptet, die Briten würden als Mitglied ein "besseres Geschäft" machen, als wenn sie draussen sind. Das stimmt aber nicht, den Premierminister Cameron hat in seiner Wiederwahlkampagne 2015 versprochen, er würde bei Neuverhandlungen mehr Zugeständnisse von Brüssel bekommen, um die Aussteiger von einem Verbleib zu überzeugen. Nur was ist passiert? Cameron hat nichts in Brüssel erreicht und die EU-Kommission hat ihn abblizen lassen. Er musste auf allen Ebenen einknicken.

Die Briten haben zuschauen müssen, wie eine Masseneinwanderung aus dem Mittleren Osten und Nordafrika in die EU stattgefunden hat. Die Mitgliedländer haben faktische die Kontrolle über ihre eigenen Grenzen total verloren, weil die EU-Führung es so will und ihnen aufzwingt. Wenn ein Migrant oder Flüchtling in die EU reingelassen wird, auf Einladung und Anordnung von Merkel, können diese Personen sich unkontrolliert in alle anderen Mitgliedländer verteilen. Dabei ist die Sorge über eine ungezügelte Einwanderung der wichtigste Grund vieler Briten, die EU zu verlassen.

Der ehemalige Bürgermeister von London, Boris Johnson, ein Mitglied des britischen Parlaments der Konservativen meint, die Einmischung der EU-Politiker in die britische Referendumskampagne ist ein Zeichen, die Elite der EU hat den "Panikknopf gedrückt". Die Deutschen "müssen in Sorge sein, wenn wir nicht mehr 350 Millionen Pfund pro Woche nach Brüssel schicken, dann müssen sie selber die Rechnung für die Grosszügigkeit der EU übernehmen."

Johnson widersprach ausdrücklich der Behauptung von Merkel, Britannien hätte mehr Einfluss auf Verhandlungen innerhalb der EU und nannte sie "völlig hohl", weil, als Cameron versuchte Reformen zu erhalten, "hat sie diese blockiert".

"Die Verbleib-Kampagne is in Panik, weil sie sehen, die Menschen wenden sich gegen sie und glauben einfach nicht den andauernden Gerede über ein Untergangsszenario", sagte Johnson.

Viele andere Mitglieder der Konservativen neben Johnson haben mit Cameron über dieses Thema gebrochen und sind erbost über Merkels Einmischung in die inneren Angelegenheiten der britischen Politik. Liam Fox, der ehemalige Verteidigungsminister, drückte seine Verachtung über Merkels "versteckten Drohungen" aus. "Wann werden sie kapieren, wir werden uns nicht zu einem Verbleib nötigen lassen?"

Ein anderer ehemalige Verteidigungsminister, Sir Gerald Howarth, ist sich mit seinem Parteikollegen einig und sagte, Merkels Weigerung irgendwelche Zugeständnisse zu geben, als Cameron versuchte diese zu erreichen, ist der Beweis, wie wenig Einfluss die Briten in der EU haben. Er findet es eine Frechheit, ausgerechnet von den Deutschen "Lektionen" zu erhalten. "Die Idee, dass wir Einfluss innerhalb der EU hätten, ist für die Vögel", sagte er.

Der Abgeordnete Jacob Rees-Mogg nannte Merkels Erwähnung einer Bestrafung mit einem Handelskrieg als lächerlich und als leere Drohung. Denn so eine Massnahme würde Deutschland und andere EU-Länder nur selber treffen und ihren Wirtschaften schaden. "Will Frau Merkel die deutsche Autoindustrie bestrafen, von denen wir für Milliarden von Pfund Autos jedes Jahr kaufen?" frage er.

Auch Vertreter der Opposition kritisieren Merkels Einmischung. Kate Hoey, Abgeordnete der Labour Party, sagte gegenüber der BBC, Merkel wäre "gut beraten, sich aus der sehr wichtigen Wahl raus zuhalten."

"Wir kommen sehr gut ausserhalb der EU zurecht", sagte Hoey. "Wir müssen nicht im gemeinsamen Markt sein. Andere Länder handeln mit der Europäischen Union und sind nicht im gemeinsamen Markt. Wir sind die fünftgrösste Wirtschaft; wir können nach aussen schauen."

Die Einmischung von EU-Vertretern wird genauso negativ aufgefasst und nach Hinten losgehen wie die Drohung von Obama, der bei seinem letzten Besuch den Briten ankündigte, wenn sie die EU verlassen, werden sie bei zukünftigen Wirtschaftsverhandlungen "hinten in der Schlange stehen". Die Befürworter des Ausstiegs wissen, Obama ist nur noch wenige Monate im Amt und ein Nachfolger wird ganz anders denken.

Was die meisten Briten als wichtigen Grund für den Ausstieg nennen sind die Themen: EU-Ausgaben, EU-Steuern, EU-Bankenrettung, EU-Korruption und die Untergrabung der britischen Souveränität durch die EU. Cameron sagte aber als Vertreter des Verbleibs, die "Souveränität" des Landes ist für ihn weniger wichtig als die "Sicherheitskooperation".

Warum eine Sicherheitskooperation die Aufgabe der britischen nationalen Souveränität zur Bedingung in einem europäischen Superstaat macht, hat er nicht erklärt. Wie bei jeder Aufgabe der Eigenständigkeit und Entscheidungsfreiheit, wird der sogenannte Kampf gegen den Terror als Grund aufgeführt. Dabei wissen wir, die Verfechter des Globalismus und Zentralismus sind diejenigen, die den Terrorismus überhaupt erst geschaffen haben.

insgesamt 15 Kommentare:

  1. Large sagt:

    Das Einmischen Merkels kann nach hinten losgehen. Dass unsere Bundeskanzlerin in GB nicht gerne gesehen ist wissen wir schon lange. Bilder die Sie mit einem Ihr gut stehenden Schnäuzer sind schon mehrfach durch die Gazetten gegangen, verstärken dies noch. Ihr Aufruf wird sicherlich bei der Bevölkerung den Gegenteiligen Effekt als beabsichtig bewirken. Ganz nach dem Motto: „Wehr dem Ihr verrrrrrlasst das Grrrrroßdeutsche Rrrrreich.

  1. Ray sagt:

    Dear Britons, please vote for leaving the EU. You're a culture of the brave and aficionados of freedom and liberty. So - follow Ms. Nuland: Fuck the EU.

    Was Merkel betrifft: Meine Güte, diese Person werte ich bereits jetzt schon aus historischer Perspektive als bis dato der schlechteste Bundeskanzler unserer Geschichte!

    (Finanzmafiaprostitution, EU-Krise durch ESM&Co.-Austeritätsfonds, Antirussismus, TTIP/CETA-Prostitution, Irak-Kriegsunterstützung, innenpolitischer Totalstillstand, Aufruf zur Masseninvasion notgeiler junger arabischer Männer, Deutschlandhass, ...)

    Was die Arroganz meiner Landsleute angeht: Alles auf Sand gebaut. Jetzige und zukünftige Verschuldung von Gebietskörperschaften, Banken, Unternehmen, Privatpersonen, Sozialversicherungssystemen und Beamtenpensionen bereiten den Weg dessen vor, was die griechische Bevölkerung jetzt schon zu blechen hat. Nur für euch Dummdeutsche wird die Zeche noch schmerzhafter.

    Ich liebe die deutsche Sprache, ich mag weite Teile der baulichen und natürlichen Heimat, aber was meine lieben Landsleute betrifft: 85% von euch können mich mal ficken!

  1. HUKA sagt:

    Ja Ja unsere Mama muss halt ihren Senf, schön artig, wie von der Lobby und von der Besatzungsmacht diktiert, dazu geben. Dafür wird sie ja auch bezahlt und vom, von den Lügen-Medien verblödeten Volk, gewählt. Bei ihr und ihrer Partei kann ich dies ja verstehen, viel mehr enttäuscht mich die totale Kehrtwendung der Sozialisten, im gesamten EU-Raum. Kann mir gar nicht vorstellen wie sich eine in den siebziger Jahren, so für eine soziale Gerechtigkeit einstehende Partei, zu einem ekligen Steigbügelhalter für das mafiöse, ausbeuterische Wirtschaftswesen in der EU wurde.
    Wenn man sich diese Ekel-Typen von Gabriel, Fayman, Hollande, Vails Renzi und so weiter, ansieht oder anhört stellt es einem die Haare auf. Sie sind zwar nur die Vollender, der sich der Macht des Geldes beugenden, Bank und Lobby-Agenten, wie zum Beispiel Blair, Schröder, Schmid, Mitterrand, Zapatero oder Vranitzky, welche die Hauptschuld, am zerbröckeln von demokratischen Richtlinien, in Europa haben.
    Nun weis man allerdings nach den letzten Wochen in Frankreich ja auch wie sozialistische Diktatur funktioniert. Der Ekeltyp von Vails nimmt inzwischen ja schon die Umweltschäden der letzten Wetter-Kapriolen zu Hilfe um die streikenden wieder an die Arbeit zubringen.
    Mein Resümee zu der bevorstehenden Abstimmung in England : der Ekel verschafft sich seine Stimmen zum Dabeibleiben in der EU und wenn auch mit einer so eigenartiger Stimmen-Auszählung wie sie erst vor kurzem Österreich, zum von der EU gewünschten Präsidenten geführt hat.
    Dank an Freeman für den Beitrag und weiter so mit guter Aufklärung

  1. Chang sagt:

    Freiheit bedeutet auch immer die Zeit haben Gedanken weiterentwickeln zu lassen! Schon die alten griechischen Philosophen wussten das mann sich nur dann erkennen kann wenn mann die Zeit hat über sich selbst nachzudenken. Und das wird mit aller Macht verhindert, nicht das noch einige auf den dummen Gedanken kommen könnten das es Alternativen zur EU, zum Kapitalismus und dem ewig beschworenen Wachstum gibt. Solange mann den Menschen auf Trab hält und ihn nicht zum denken lassen kommt und durch Medien ihn mit Neid, Missgunst,Gier, Ängsten und andren niedren Instinkten füttert wird sich daran nicht viel ändern. Ein gehetzter Mensch der nie Ruhe findet wird sich nie bewusst werden warum er überhaupt geboren wurde, was ihn zum Menschen macht und was für ein wahres Potential in ihm steckt. Darum müssen die "Baumeister" dieses ummenschlichen Systems immer dafür Sorge tragen das er nie zuviel hat um ja nie diese Freheit des Denkens zu erlangen! Das wäre mit Sicherheit der Tod des Kapitalismus und somit die Tür offen für einen neuen Geist des 21. Jahrhundert.

    Ob Merkel Angst schürt das die EU zusammenfallen würde, oder in der Schweiz dagegen abgestimmt wurde das es kein Bedinungsloses Grundeinkommen gibt, immer geht es darum letztendlich das der Mensch ein Sklave seiner Triebe und Gefangenschaft bleibt und sich nicht bewusst wird das dieser perfide Plan immer noch eine unsichtbar gelenkte Sklaverei ist. Denn würde der Soldat erkennen das er bloss Kanonenfutter ist für Leute die den Wert des Lebens mit Füssen tretten, hätten wir Morgen schon Frieden in dieser Welt. Also - alle künstlich erzeugte Armut und Verelendung dient am Ende nur zu einem grossen Zweck -----> niemals den Menschen Zeit lassen über sich und die Welt gedanken zu machen! Nur Maschinen denken nicht darüber nach was sie tun und sind! Wundert es uns also, dass diese Welt immer mehr Maschinen und Roboter herstellt? Frei nach deren Motto - ein dummer Mensch ist ein guter Mensch......:-( Denken ist der Tod aller Dogmen und Konfessionen!

  1. Chang sagt:

    Gerne würde ich hier auch "alternative" Gedanken zu Wort kommen lassen statt immer nur zu kritisieren - das wären folgende Ideen:
    - Würde jede Firma den Gewinn auf alle Arbeitnehmer verteilen und die Leute anteilnehmen lassen am Verlust und Gewinn ihres Geschäftes bin ich mir sicher das der Grossteil der Belegschaft die Motivation hätte alles dafür zu tun damit jeder am Ende des Monats ein Mehrwert an seiner Arbeit erkennen würde. Er würde sich einbinden lassen und Freude daran entwickeln sich mit der Materie vertraut zu machen und nicht wie jetzt wo viele ihre Arbeit entfremdet abarbeiten.
    - Die Firmen müssten wie Genossenschaften funktionieren und die Leute abstimmen lassen was zum Wohl am Ende für die Firma wäre. Ich weiss das es funktioniert weil ich selbst solche Genossenschaften kenne.
    - Wie schon Parcelsus einst richtig sagte:" Der Mensch wird krank wenn er keine Ruhe findet" so müsste jeder Mensch eine ausgewogene Arbeitszeit und Freizeit zugestanden bekommen. Denn aus der Ruhe schöpft der Mensch bekanntlich Kraft :-)
    - Statt hohe Steuern zu bezahlen müsste jeder matteriell gesegnete Reiche in seiner Gemeindschaft etwas zum Gemeinwohl beisteuern. Eine Schule bauen, günstige Wohnungen schaffen usw....die weniger haben würden sich mit einem Gemeinschaftsvermögen ebenfalls einbringen! Die Städte und Landschaften würden blühen und gedeihen. Denn alle hätten Anteil am Wohl aller!
    - Es würde kein "mein" Kind oder "mein" Haus mehr geben! Sondern unser Haus und unser aller Kind als Beispiel. Diese Denkschemas funktionieren nach etnologischen Studien aus Völkern die wir anscheinend so primitiv schreien. Dort gibt es auf wundersame Weise keine Soziopathen und Pyschopathen!

    Ich könnte noch eine ganze Reihe solcher leider noch utopisch gebrandmarkten Ideen in die List aufnehmen. Sie funktionieren weil sie schon da und dort in kleinen Rahmen der Möglichkeiten bereits umgesetzt wurden! Nochmals - es gibt immer Alternativen im Leben das ist ein Gesetzt des Lebens aber diese Leute die mit aller Macht unserer anscheinend "alternativloses" System am Leben erhalten wollen werden es nie zulassen das sie zustande kommen denn sie dienen nur wenigen auf Kosten letztendlich Aller! So wie am Ende im Leben es nicht daraufkommt was mann macht sondern "wie" mann es macht! Alles hat seinen Sinn und Wert solange wir damit klug und Nachhaltig umgehen. Das es etwas andres gibt dafür müssen wir nun alle selbst Sorgen tragen in der Zukunft indem wir "Alternativen" aufzeigen und sie vorleben!!!!!! Jeder der glaubt das etwas andres auch Möglich ist entzieht dem "System" somit seine Macht und Kontrolle.....wir verändern nicht das System indem wir es verändern wollen sondern indem wir uns alle verändern und die Ideen wirklich vorleben und Konsequent sind in ihrer Umsetztung wie ein Muhammed Ali konsequent die Kriegsdienstverweigerung durchgezogen hat auch mit der Gewissheit seiner Leidenschaft nicht mehr nachgehen zu dürfen!

  1. Tony Dancer sagt:

    Vielen Dank für die (wieder einmal) wahren und klaren Worte. Wenn ich Deine Artikel lese und dazu die Kommentare der User, bin ich immer froh, denn dann weiß ich, dass ich nicht alleine bin mit meiner Meinung. Es ist schon teilweise beängstigend, wie selbst intelligente Kollegen bei mir im Unternehmen den Unsinn dieser Pharisäer Glauben schenken. Was am Ende jedoch immer fehlt ist neben der Erkenntnis eben auch der unbedingte Wille zu Veränderung. Das funktioniert aus meiner Sicht nur konspirativ, mit Leuten aus allen Teilen der Gesellschaft. Freimaurer, Illuminaten, Skulls & Bones usw. haben es uns ja vorgemacht wie es funktioniert und sie werden immer offensichtlicher und dreister (Stichwort Bilderberger Dresden). Ein Netzwerk in dem freier Meinungsaustausch stattfindet (wie hier) ist gut und wichtig, bleibt aber immer theoretisch.

  1. Hallo Freeman, das peinlichste und perverseste in dieser Angelegenheit ist die Tatsache, das die faschistische und nazistische BRiD bei diesen Verbrechen EU wieder ganz vorne schwimmt. Wieder haben wir willige Vollstrecker und wieder ist es nicht das Volk sondern gekaufte, korrupte und verlogene Kreaturen. Die Menschen werden ein weiteres mal verheizt, verarscht und betrogen. Würde heute einer kommen(falscher Prophet) und der Masse versprechen das diese Schweinerei ein Ende hätte, alle würden ihn wählen, wie damals Hitler !!

  1. Freenet sagt:

    Einfach noch etwas anderes was mir eingefallen ist. Was ist mit diesen "Divisionen an der Ostfront". 4 sollten es sein. Amis nahmen erst einmal 2, die Briten 1 und die Deutschen 1 Teil. Dann stiegen die Amis zum Teil aus. Es bleibt also 1 offen. Als sich von den restlichen Europäern keiner fand diese Ami-Lücke an der neuen Ostfront zu füllen, hiess es: Die Kanadier kämen dann eben. Jetzt gibt es einen Brexit und soll ich jetzt daraus schliessen, dass die Engländer auch gehen? Dann sind ja 2 Divisionen offen. Kann es sein, dass am Ende nur noch 2 an der Ostfront "gegen Russland" übrig bleiben, nämlich zum einen die Deutschen und zum anderen die mit Russenhass vollgesaugten Osteuropäer? Und jetzt löffelt Ihr mal die Geschichte aus. Wer wird hier eigentlich gegen wen in einen neuen 3. WK geführt?

    Sagen wir mal in den USA gäbe es jetzt noch einen Anschlag, Martial Law würde ausgerufen (siehe was George Bush damals sagte), die Soldaten würden alle zurück geholt weil ja jetzt im eigenen Land gebraucht. 10 FEMA Regionen mit 10 Governours sind dann die neue US-Realität.

    Und in Europa: Brexit -> Engländer müssen schnell weg, USA -> Anschlag -> müssen auch schnell weg. Also: Diese Seiten haben doch wohl diese jetztige 3. WK Szenario in Europa geschaffen und dann hauen sie plötzlich ab so dass die Deutschen und die Osteuropäer plötzlich und natürlich ganz zufällig dastehen wenn das Pulverfass in die Luft fliegt.

    Und was hören wir dann? Ne, wir haben doch damit nichts zu tun. Wir haben andere Probleme. Aber wenn es an die glorreiche Befreiung geht, wenn alle Europäer am Boden liegen, dann werden diese beiden bestimmt ganz schnell wieder auf dem Kontinent anlanden. Für die nächsten 100 Jahre Besatzung!? Project for a new American Century?

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. NEO sagt:

    Aufgrund der übertriebenen Kostenexplosion und Zeituberschreitung liegt der Verdacht mehr als nah, daß in Berlin und Stuttgart noch etwas ganz anderes gebaut wird, nur ist das streng geheim und "compartmentalized" d.h. jeder Baubereich weiss nur was in seinem Bereich gebaut wird. Das grosse Bild haben nur ein paar wenige Verantwortliche. So unfähig sind die nicht wie es aussieht.

  1. Peter Vogl sagt:

    Das beweist, dass sich die Hexe Merkel nur mehr mit Hilfe der EU vor dem Gefängnis retten kann.

  1. Roadrunner sagt:

    es ist 5 vor 12!!!!!

  1. Ich habe nur sehr selten eine so offene, harte, schonungslose,niederschmetternde, aber leider auch wahre Analyse unsere jetzigen politischen und wirtschaftlichen Situation gelesen.
    Danke Freedom und meine grösste Hochachtung für Dich.

  1. freethinker sagt:

    Vor allem lügt die Frau Merkel, wie man leicht beweisen kann. So sprach sie von einer Annexion der Krim durch Russland. Wie sich die Rechtswissenschaftler aber einig sind, bis auf ein paar offensichtlich gekauften, war es keine Annexion, sondern eine Sezesion, was etwas völlig anderes ist und rechtskonform mit dem internationalem und europäischem Recht. Es war lediglich nicht konform mit dem ukrainischen Gesetz, aber dieses war durch den Putsch, der mithilfe der westlichen Regierungen stattfand, nicht wirksam. Dennoch beharrt die Regierung auf dieser Lüge, was peinlich und beschämend ist.
    http://de.sputniknews.com/politik/20160609/310512031/krim-reise-deutschlands-politiker.html

  1. BARON sagt:

    Deutschland gings in DM zeit viel viel besser als jetzt... Aber das geben nicht alle Deutschen zu... Ich nenne die Deutschen schaffe und Ferkel Hirte...
    Es ist wieder mal bilderberger treffen und 99% der Deutschen sind ganz schön abgelenkt mit EM Bier Chips��������