Nachrichten

Kettenraucherin Christa Markwalder bei #Bilderberg

Samstag, 11. Juni 2016 , von Freeman um 09:00

Im Tagungshotel der Bilderberger in Dresden, Hotel Taschenpalais Kempinski, ist das Rauchen nicht erlaubt. Wir wissen, die "höchste Schweizerin" ist eine Kettenraucherin. Am Samstag den 11. Juni hat sie deshalb um 8:30 Uhr noch schnell eine "Ziggi" vor dem Hoteleingang reingezogen, bevor die Bilderberg-Konferenz an diesen Tag anfing.


insgesamt 4 Kommentare:

  1. Die gute Frau sieht ja überhaupt nicht entspannt oder glücklich aus. Ob es das für sie Wert ist? Danke für das Video.

  1. joerg gehlen sagt:

    Arme Wurst,die Christa war wohl nervös,kettenrauchen ist ein untrügliches Zeichen für nervliche Überbelastung.Die weiss wofür die da antanzen muss und ihr geht die Düse lol

  1. notarfuzzi sagt:

    Leute, die sich nicht einmal in der Öffentlichkeit, denn die war ja hier gegeben, selbst steuern können, bestimmen über das Schicksal ihrer Länder, ganzer Kontinente und am Ende sogar der gesamten Welt. Keiner sollte fragen wo das hinführt, ein Blick in die Geschichte reicht als Antwort!

  1. Ketzer sagt:

    sie raucht und säuft, sie könnte die tochter von juncker sein!
    sie wollen uns ausrotten und rauchen sich selbst zu tode, einfach köstlich...