Nachrichten

Offener Brief an Obama von einer Mutter

Mittwoch, 13. November 2013 , von Freeman um 18:00

Am vergangenen Mittwoch war Obama in Dallas bei zwei Veranstaltungen zur Spendensammlung für die Senatswahlen der Demokraten und verbrachte 5 Stunden in Texas, um die Zuhörer auch über die Vorteile von Obamacare zu überzeugen. Die Auftritte fanden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt und die privilegierte Teilnahme kostete 15'000 Dollar für einen Empfang und 30'000 Dollar für ein Abendessen, pro Person wohlgemerkt!!!

2012 lud CFR-Mitglied George Clooney zu einer Spendensammlung für Obama bei sich zu Hause in Hollywood ein, wo 150 Teilnehmer sogar 40'000 Dollar pro Nase zahlten!
Aufgrund dieser völlig abgehobenen Veranstaltungen der Elite mit dem Präsidenten und um ihre Frustration über ihre eigene schlechte Situation auszudrücken, hat eine alleinerziehende Mutter einen offenen Brief an Obama auf Facebook veröffentlicht. Yolanda Burroughs-Vestal aus Palmer, Texas hat nie gedacht, ihre Zeilen würden eine grosse Aufmerksamkeit auslösen, aber zig zehntausende Zugriffe zeigen, sie hat wohl den Nerv von vielen notleidenden Amerikanern getroffen.

Vestal sagte zum Auftritt von Obama: "Ein Teller für das Abendessen ist gleich einem Jahresgehalt für einige von uns." Hier ihr offener Brief von mir übersetzt:

Lieber Präsident Obama,

Ich möchte einen Moment dazu verwenden, um danke für alles was sie getan haben und tun zu sagen. Wissen Sie, ich bin eine alleinerziehende Mutter aus der sehr kleinen Stadt Palmer, Texas. Ich lebe in einem kleinen gemieteten Haus mit meinen zwei Kindern. Ich fahre ein altes Auto und ich bete jeden Tag es hält noch etwas länger. Ich habe einen mittelmässigen Job und bringe einen Lohn nach Hause den Sie und Ihre Frau sich niemals vorstellen können jemals davon leben zu können. Ich mache mir grosse Sorgen wegen "Obamacare" neben den Steuern die uns Amerikanern aufgezwungen werden und den Schulden die Sie unserem Land aufladen. Ich habe einige Fragen an Sie Herr Präsident.

Haben sie jemals Schwierigkeiten gehabt ihre Rechnungen zu zahlen? Ich schon.

Haben Sie jemals dagesessen und Ihren Kindern beim Essen zugeschaut und dann das gegessen was auf den Tellern übrigblieb als sie fertig waren, weil nicht genug für Sie selber da war? Ich schon.

Haben Sie jemals Peter beraubt um Paul zu zahlen und es war trotzdem nicht genug? Ich schon.

Waren Sie jemals so krank, dass Sie einen Arzt aufsuchen und Medizin holen mussten, aber keine Krankenversicherung hatten, weil sie zu teuer ist? Ich schon.

Haben Sie Ihren Kindern jemals Nein sagen müssen, wenn sie um etwas baten das sie benötigten? Ich schon.

Haben Sie jemals Löcher in Hosen gestopft, Schuhe geklebt, Reisverschlüsse ersetzt, weil es billiger war als was neues zu kaufen? Ich schon.

Haben Sie jemals im Lebensmittelladen ein oder zwei Artikel zurücklegen müssen, weil Sie nicht genug Geld hatten? Ich schon.

Haben Sie sich jemals in den Schlaf geweint, weil Sie keine Ahnung hatten wie Sie es schaffen sollen? Ich schon.

Meine Fragen könnten weiter und weiter gehen. Ich glaube Sie haben keine Ahnung was Amerikaner eigentlich durchmachen und ehrlich gesagt, ich glaube es ist Ihnen egal. Nicht jeder lebt extravagant. Während Ihre Familie teure Reisen unternimmt, die mehr kosten als die meisten von uns in zwei bis vier Jahren verdienen, gibt es so viele von uns die leiden. Dabei machen Sie alles mögliche, um zum Leid hinzuzufügen. Ich glaube Sie sind ein sehr egoistischer und kaltherziger Mann, dem es egal ist was am besten für die ist die ihn gewählt haben (nicht von mir) sie zu repräsentieren, aber viel mehr nur für den Ruhm Ihres Namens in der Geschichte. Deshalb danke Herr Präsident, danke für die Bestrafung derjenigen von uns, die gerade so schwimmen aber völlig unter Wasser sind, und dafür, dass Sie Amerika in den Boden fahren. Sie haben Ihr Zeichen in der Geschichte gemacht, als der absolut schlechteste und meistgehasste Präsident der Vereinigten Staaten. Möge Gott Ihrer Seele gnädig sein!

Mit Freundlichen Grüssen

Yolanda Vestal

Eine Durchschnitts-Amerikanerin

Vestal sagte, sie machte sich Sorgen wie sie ihre Rechnungen zahlen soll, als sie den Brief geschrieben hat. "Ich dachte gerade, ich muss Rechnungen bezahlen," sagte sie. "Ich konnte nur überlegen, wie schaffe ich es bis Monatsende?"

Der Unterschied zwischen Arm und Reich ist in den USA extrem gross geworden. 50 Millionen leben unter der Armutsgrenze und 100 Millionen verdienen zu wenig. Die 99% werden für die 1% ausgeraubt. Obama vertritt aber nur die Interessen der regierenden Elite, der Banken, der Kriminellen der Wall Street, der Megakonzerne und der Waffenindustrie.

Dabei haben ausgerechnet die Millionen von "kleinen Leute", die krampfen und strampeln und trotzdem nicht vorwärts kommen, die welche nach sozialer Gerechtigkeit dürsten, ihn als Messias gesehen, an den Spruch "Yes we can" geglaubt und ihn gewählt. Was für eine völlige Verarschung, Verlogenheit und Täuschung, auf die immer wieder reingefallen wird.

Obamacare ist mittlerweile ein totales Fiasko. Die Webseite healthcare.gov auf der man sich anmelden muss, bricht dauernd zusammen und ist von technischen Problemen geplagt. Ausserdem gilbt es einen erheblichen Mangel an Akzeptanz in der Bevölkerung.

Von den 30 Millionen unversicherten US-Bürger die eine Krankenversicherung obligatorisch ab 2014 haben müssen, sind nur 27'000 bisher bereit einen Vertrag abzuschliessen. Wer bis zum 31. März keine Police hat, dem droht eine Strafzahlung.

Die Entwicklung der Webseite hat übrigens "nur" 600 Millionen Dollar bisher gekostet. Nicht mal das kriegen die Amis mehr hin. Das Land ist einfach in allen Bereichen völlig kaputt, sozial, finanziell, technologisch und moralisch.

Aber hier sieht es nicht besser aus. Laut einer neuen Studie der OECD leben 10 Prozent der Kinder in Deutschland in Familien deren Einkommen unter der Armutsgrenze liegt. Laut Messlatte die von der OECD abgewendet wird, ist jemand arm wenn dieser nur die Hälfte des Durchschnittslohns verdient.

Von den 29 an der OECD-Studie teilgenommenen Ländern liegt Deutschland an 11. Stelle mit 1,1 Millionen Kinder und Jugendliche die in Armut leben. Auf dem anderen Ende der Skala gibt es 135 Milliardäre in Deutschland und 1,7 Millionen Millionäre.

"Es ist enttäuschend, dass Deutschland nicht in der Lage ist das Leben von Kindern erheblich zu verbessern," kommentierte Christian Schneider, der Geschäftsführer von UNICEF Deutschland, die schlechte Lage.

-----------------------------------------

1% der Bevölkerung gehört 40% des Vermögens:

insgesamt 25 Kommentare:

  1. Unknown sagt:

    Niemand soll mir sagen.
    Sie,ja genau dieses Volk hätte es nicht gewusst!
    Wer so naiv und dumm ist einen Politiker als Messias anzusehen.
    Den muss das Leben mit aller Härte strafen.

  1. Xentor sagt:

    Sehr traurig, aber wahr.

    Können wir den selben Brief an Frau Merkel schicken?

    Denn in De siehts nicht viel besser aus.

  1. Lurni sagt:

    Ich denke, so ergeht es jedem Arbeiter!Mit fleißiger Arbeit+Überstunden ist noch niemand reich geworden!
    Ich würde mal behaupten der durchschnittliche Europäer verdient max.2000Euro

  1. Lurni sagt:

    2000
    -~600Euro Steuern
    -700-1000 Euro für Wohnung oder Haus/4 köpfige Familie
    -500 Euro essen,trinken,Haushalt
    -200Euro Versicherungen
    -min.100Euro Auto
    .......

    oh ja nicht vergessen Familienbeihilfe bekommt man160 Euro im Monat dann noch Babygeld 400Euro

    So die Standardwerte einer Familie

  1. KPAX sagt:

    Ok solche Briefe sind eher für die Bevölkerung gedacht oder meint jemand ernsthaft dass man solche Leute erreichen kann ?

    Die sind absolut gefühlskalt und verachten die normale Bevölkerung.
    Manchmal sieht man das auch bei sog.Stars auch die hegen oftmals eine tiefe Verachtung eben gegen jene,die sie bezahlen,nämlich gegenüber Fans.

  1. @Unknown
    Woher sollen die das wissen?
    Das hat nichts mit Naivität und Dummheit zu tun.
    Wenn du als Fabrikarbeiter politische Analysen erstellen kannst und in die Zukunft schauen kannst, dann Respekt.
    Wer bist du zu meinen, anderen aller härteste Lebensstrafen zu wünschen?
    Die Leute hatten Hoffnung. Vor allem einfache Leute. Jetzt sehen sie ihren Fehler. Bist du fehlerfrei?
    Bist du völlig immun gegen jede Art von Manipulation? Ich glaube nicht.
    Deshalb bitte Verständnis zeigen und nicht einfach niedermachen, weil es dir gerade besser geht.

  1. SpookyViki sagt:

    Wär ich dafür, so nen Brief an die Merkel zu schicken. Aber die lacht sich doch ins Fäustchen. Meiner Meinung kann man heutzutage als Durchschnittsverdiener, und das sind die meisten nun mal, keine Familie ernähren. Schin gar net mit einem Gehalt. Von Arbeitnehmern im Niedriglohnsektor ganz zu schweigen. Die Armen werden immer ärmer, die Reichen immer reicher und im Amiland genauso. Aber die Elite interessiert sich nur für die, die Geld haben. Scheinbar ist man heutzutage nur in deren Augen was wert, sobald die erste Million aufm Konto ist. @Freeman: Lese täglich deinen Block, ganz tolle Arbeit. Weiter so, solange man noch Meinungsfreiheit hat (mittlerweile auch net mehr überall, z.B. am Arbeitsplatz, meine Erfahrung.)

  1. mammut sagt:

    Trari trara der Zinseszins ist da.
    Die Milliardäre dieser Welt haben seit 2009 ihre Vermögen im Durchschnitt verdoppelt.
    Läuft doch alles prima.
    Denn wenn es der Wirtschaft gut geht dann geht es uns allen Gut - so steht es in der Zeitung, jeden Tag.

  1. Camilotorres sagt:

    Ob man Briefe an Politiker schreibt, ist für die so, als wenn ein Hahn auf dem Mist kräht. Nur wenn der Hahn zu weit zu hören ist, einflussreich, so wie John Lennon, Michael Jackson und viele andere, dann bringt man ihn zum Schweigen.

    Die psychischen Krankheiten nehmen rapide zu, ist ja auch eine logische Folge. Wenn man psychisch krank wird und Depressionen bekommt, da hilft die drittgrößte Pharmafirma Ely Lilly und produziert Zyprexa (in Amerika seit 2006 verboten), in Deutschland erlaubt. Zyprexa löst unter anderem Diabetes aus, aber keine Sorge, Ely Lilly stellt auch Insulin her.

    Denken wir an Glyphosat, ein Pestizid was auch für Weizen verwendet wird, ist in Spuren in unserem täglichen Brot, oder Linsen, die Höchstwerte sind inzwischen um das Hundertfache erhöht worden, löst u.a. Parkinson aus.

    Das Aluminium ist zuständig für Demenz und Alzheimer. Also lassen wir uns das Bier oder andere Getränke aus der Aluminiumdose schmecken, am besten Red Bull mit Aspartam aus der Aluminiumdose.

    Somit ist alles nur eine Frage der Zeit, Monsanto und die Lebensmittelindustrie sorgt dafür, dass uns der Leidensdruck genommen wird. Nicht dadurch, dass man homöopathische Arzneistoffe herstellt ohne Nebenwirkungen oder Lebensmittel ohne Pestiziden und Schadstoffe. Nein wir werden krank gemacht aber gleichzeitig verblödet, dadurch wird das Dasein erleichtert. Mit Hilfe von Aluminium, Glutamaten, Fluoriden werden sie unsere Erkenntnisfähigkeit trüben. ,,Den armen im Geiste gehört das Himmelreich''.

    Aber sehen wir es positiv: das so was ungeheuerliches in dieser Welt möglich ist, dazu braucht es Kreaturen die dazu beitragen, dass dieses möglich wurde.

    Dazu gehören Medienhuren, Politiker, Gerichte, Polizei, Armee, Geheimdienste und alle Schnüffler, die unsere Beiträge, E-Mails lesen und Telefone abhören. Der Wahnsinn ist nur, auch diese Mittäter haben Freunde, vielleicht Kinder, Verwandte, die durch Chemtrails, Radiaktivität, Mikrowellen, Pestiziden, vergifteten Tabletten oder Nahrungsmitteln dahinvegetieren und zugrunde gehen.

    Fazit: 57000 Menschen sterben jährlich durch Medikamente in Deutschland, wie viele sterben durch Pestizide und Gifte in den Nahrungsmitteln???

    Es findet weltweit ein schleichender Völkermord statt. Friedlich in die Katastrophe!

    Prof. Bocker: erst wenn der Fernseher nicht mehr läuft, nichts zu essen auf dem Tisch steht und die Kinder vor Hunger schreien, dann werden sie ihren Arsch erheben. Ich bin mir sicher, dann wird es zu spät sein.







  1. Bavarian sagt:

    @Lurni : Ich denke 2000€ für den Durchschnittseuropäer ist viel zu hoch gegriffen...muss ja nur hier in`s ach so wohlhabende Bayern/GER schauen, da verdienst du mit Glück 1200€ Netto als ausgelernter Metaller....wohlgemerkt mit Wechselschicht inkl. Nachtschicht in der Zeitarbeit. Fest angestellt wirst du ja nicht mehr. Man muss dann schon froh (!!!) sein, nicht über einen Werksvertrag angestellt zu sein.
    In so einer Situation sehe ich schwarz für Familiengründungen usw. Es muss endlich etwas geschehen...

  1. Lurni sagt:

    @Bavarian ja ich ging von Brutto aus sind dann so in etwa
    1500Euro Netto in Österreich liegen die Löhne generell etwas höher und in der Schweiz kannst du mal2 rechnen (natürlich bei dem Lebenskosten auch)

  1. Lurni sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. OGCJM sagt:

    Ich schaue mir seit Jahren dieses Politiktheater an und die Reaktionen der breiten Masse und ich lande bei dem was Camillotorres als Kommentar geschrieben hat. Eine traurige Gesellschaft einfach nur Herzschmerz bereitend! Es werden immer mehr, die den "Wake up Call" immer etwas lauter vernehmen, aber um das System auszutauschen, welches uns schlicht unmenschlich behandelt dazu wird es nicht reichen.Dass die Mächtigen und überproportional Reichen sprich die "Dirigenten" einen Plan verfolgen sieht man überall.In der Unterhaltungsbranche,Politik,Medien alle arbeiten für den gleichen "Boss". Und dieser erzählte ihnen die gleiche Lüge und versprach ihnen all die weltlichen Dinge. Und genau dieser Schwindler wird hier auf sein REICH versuchen aufzubauen.
    All diese schrechlichen Dinge auf dieser Welt führen genau dahin. Und solche Briefe bestätigen den Status Quo..leider!

  1. Jan Müller sagt:

    traurig aber wahr...
    merkel ist aber leider auch nicht besser :S

  1. MarkusKiwi sagt:

    Interessanter Artikel aber ganz so einfach ist es halt doch nicht.
    @ Unknown: deine Worte sind etwas hart aber es ist halt schon naiv wenn man glaubt die Politiker sind unsere Erloeser (Messias)

    "Haben Sie jemals Peter beraubt um Paul zu zahlen " nein das habe ich nie gemacht aber wo sind denn die Familien Mitglieder und Freunde die einem aus der Not helfen koennen? Hier ist ein interessanter Bericht:
    http://www.endoftheamericandream.com/archives/america-is-the-loneliest-country-in-the-world-is-it-because-weve-abandoned-the-traditional-family-structure

    "Haben Sie jemals Löcher in Hosen gestopft, Schuhe geklebt, Reisverschlüsse ersetzt, weil es billiger war als was neues zu kaufen?"
    Hallo! Was ist denn das fuer eine Einstellung? Ja ich repariere viele meiner Sachen und lasse Reisverschluesse ersetzen etc. obwohl es mir persoenlich ordentlich gut geht.

    Hier ist noch ein interessanter Artikel:
    http://www.humanevents.com/2011/06/21/the-dumbingdown-of-america/
    Die Menschheit ist am verdummen und kann deshalb von den Politikern leicht unterdrueckt werden.

    In meiner Stadt gehe ich regelmaessig in arme Gebiet und versuche einigen Leuten zu helfen denen es nicht so gut geht. So habe ich halt schon ein bisschen Erfahrung wenn es um Armut geht. Es sind viele Faktoren die dazu beitragen, meistens sind auch noch Alkohol und Drogen im Spiel.

  1. No Comment sagt:

    Hei, ja Freemancrew so ist, wie diese Frau sagt. Ich selbst habe für diesen Monat noch 12 Euro und zum Glück noch etwas Essen im Haus. Die Tafel darf ich nicht beanspruchen, weil ich "nur" Student bin. Dass ich aber bald einen gut qualifizierten Abschluss habe und dann arbeitslos bin (willkommen in der Exklusionsfalle) mit einem Haufen Schulden...Da denke ich besser nicht dran.

    Die Frau trifft eben den Nerv der Zeit und auch hier in D. ist es so. Dieser "One - World - Fetisch von Euro wird geretten, als handle es sich um ein Kind oder sowas. Währenddessen hungern und leiden die Menschen. Und das alles aus PRinzip!

    Eine Frechheit ist das.

  1. Tertius sagt:

    So zynisch es sich liest: Zuerst werden wir abkassiert, dann wegrasiert. Die Texte auf den Guidestones geben die Richtung vor!

    Seid wachsam und achtet auf die Zeichen der Zeit. Die Ereignisse geschehen nicht aus Zufall; sie werden so gemacht.

    Danke für Deine Texte, Freeman. Die von den Banken und Konzernen gesteuerten Medien vertreten nicht unsere, sondern deren Interessen.

  1. Ella sagt:

    Dieser Artikel erschien vor einigen Tagen im St. Louis Despatch und ich uebersetze ihn so gut ich kann:

    "7 Billion subsidy should end"
    Ist fast food so vital fur die Nation, das der Steuerzahler sie mit 7 Billionen Dollar jaehrlich sublimentieren soll?

    Eine Studie von Economisten der - chanpain University of Illinois Urbana-Champaign und Berkely's labor Center sagt, das dies gerade passiert.

    Sieben Billion Steuer dollars costed es pro Jahr fuer Medicaid( Krankenversicherung fuer Arme und Geringverdiener) , foods stamps und weitere Staatliche Hilfen fuer fuer fast food arbeiter welche mit Armut level einkommen bezahlt werden.

    Ein weiterer Report " Super Sizing Public Costs" vom National Employment Law Project, sagt niedrige Loehne und nicht vorhandene Benefits ( z.B. bezahlte Krankheitstage oder Versicherung) allein bei den 10 groessten Fast food companies costet den Steuerzahler 3.8 Bilionen pro Jahr.

    Ein anderer Weg dies anzuschauen: Mc Donalds posted 1.5 Billionen drittes Quartal profits. Steuerzahler zahlten letzts Jahr 1.2 Billionen fuer public assistance, stattliche Hilfen, fuer die Mc.Donalds Arbeiterschaft. Das sind 300 Millionen pro Quartal eine 20% Zuzahlung fuer die Company Grundlinen gewinn.

    Das ist genug um Dir eine Magenverstimmung zu geben.

    Eine akademische Studie" Fast Food Armuts loehne" zeigt das mehr als halb der 1.8 Millionen Kern Fast Food Arbeiter sich auf das fed. Sicherheits Netz verlassen um zu ueberleben.
    "Kernarbeiter" sind frontline, keine Manager.

    Zusammen erhalten diese Arbeiter 1.9 Billionen durch den "Earned income Steuer credit" ( ein extra steuerrueckzahlung fuer wenig verdiener und Leute auf Sozialhilfe, gestaffelt nach Kinderzahl), 1 Billion in food stamps und 3.9 Billionen durch Medicaid und das Kinder Krankenversicherungsprogramm.

    Die Studie untersuchte Arbeiter ,die mindestens 11 Stunden pro Woche und 27 wochen im Jahr arbeiten.
    28% der " Kernarbeiter" arbeiteten 40 Stunden pro Woche und die Haelfte davon war ebenfalls abhaengig von federal public assistance um ihre Rechnungen zu bezahlen.

    Rallies, job walkouts und Demos in diesem Sommer warfen ein Licht auf das Elend der Fast food worker.
    Socal Service Advocates rufen nach hoeheren Loehnen fuer die Fast food worker,deren Durchschnitts stunden lohn $8.69 brutto betraegt.
    Der fed. minium Lohn ist $ 7.25.

    Die Fast food Giganten werden beschuldigt, ihre Gewinne hoch und die Loehne niedrig zu halten, indem sie absichtlich ihre Arbeiter auffordern fuer food stamps und andere Sozial hilfe programme zu zeichnen.

    In dem sie ihre Arbeiter unter bezahlen buerden sie die Steuerzahler mit den realen Kosten " of doing Business"

    Das kann cooperate Sozialhilfe gennannt werden oder auch Sozialismus, aber nicht Kaptialismus.

    Fast Food Arbeiter sollten einen Lohn bekommen von dem sie leben koennen.

    Die Firmen die sie einstellen sollen aufhoeren, an die Bevoelkerung zu verlassen, ausser natuerlich fuer den Kauf eines gelegentlichen Burgers.


  1. Ella sagt:

    Die Frau die Brief geschrieben hat, ist wie viele die an die Politik glauben auf den "Anointed one" und seine Heilsverspechen reingefallen.

    Waere auch interessant zu wissen ob sie eine Farbige ist, den in einigen ueberwiegend farbigen Grossstaedten der US wie z.B. Philadelphia wurde Obama zu 95% wieder gewaehlt.

    Was ja auch eine Art adverse Rassismus ist.

    Warum sie nicht mehr Hilfen in ihrer Situation erhaelt, erschliesst sich mir nicht

    Sie haette sicher Anspruch auf Food stamps, die im Durchschnitt bei 130 Dollar pro Person liegt (ob Erwachsener oder Kind ist egal, was grosse Familien bevorteilt, und Einzelne oder Rentner benachtteiligt.

    Sie hat sicher auch Anspruch auf Medicaid, Krankenversicherung fuer ihre Kinder. freie Schulfruehstuecke und Mittagsessen fuer ihre Kinder. Auch in den Sommerferien haben die Schulen und Kirchen regelmaessige Fruehstueck und Lunchprogramme fuer die Kinder armer Familien. aucgh kann sie jederzeit zu mehreren Food pantries gehen, die selten Einkommensnachweise verlangen, ja nicht einmal in der selben Gemeinde muss man wohnen.
    Auch koennten ihr Heizungshilfen ( HEP) zustehen.
    Section 8 ( Mietzahlungen) wahrscheinlich nicht, da sie ja arbeitet.
    Bei staatlichen Hilfen wird in eingien Staaten auch kein geleastes Auto angerechnet, da kein Besitz, ein eigenes Auto jedoch schon.

    Es ist nicht verwunderlich, dass immer mehr junge Leute Kinder schon in der High school bekommen und dann alle drei vier Jahre wieder um so ein Leben lang auf Sozialhilfe zu bleben.

    Eine congressional Statistik von 2010 kam auf ein Durchschnittseinkommen von 42.000 Dollar bei Sozialhilfe familien, wenn man alle Hilfen wie TANF, Medicaid, Section 8, Childcare, Earned Income Credit, Food stamps
    heizungs hilfen und Earned income tax credit () so um die 5000 bis 7000 Dollar pro Familie, entsprechend der Kinderzahl) "Obamaphone" ec. zusammen zaehlt.

    Das Durchschnittseinkommen im County hier ist 43. 000 Dollar vor Steuern.

    Viele junge Leute haben Probleme eine Arbeit zu finden bzw. sind mit hohen Collegeloehnen belastet, da ist es kein Wunder wenn sie lieber auf Welfare gehen und herausgefunden haben, dass es einfacher ist Geld zu verdienen, wenn sie Kinder in die Welt setzen.

    Benachteiligt sind die Teilzeitarbeiter und die Rentner oder Einzelpersonen, den z.B. 130 Dollar pro Person in Food Stamps fuer eine Single Person ist nicht viel.

    Es gibt jedoch auch Berichte, dass viele Leute lieber Teilzeit arbeiten, da sie wie in meiner oberen Post ueber die Firmensozialhilfe der Fast food giganten dann mit dem Aufstockungen durch Food stamps und Sozial hilfe Programme mehr verdienen und weniger Steuern zahlen, als wenn sie Vollzeit arbeiten.

    Wobei ja die Arbeitslosenstatistik eh gefaelscht ist und unter Obama noch mehr Menschen arbeitslos sind als zuvor.

    BTW. als arbeitend bzw. wird gezaehlt wer auch nur eine Woche in einem 12 Monatsraum gearbeitet hat.
    Wie ich bereits in frueheren Posts geschreiben habe, Schneeschippen oder Rasenmaehen mehrere stunden pro woche ist dann schon ein Arbeitsplatz.











  1. meshum sagt:

    Freeman du klärst die Leute in deinen Blog nur auf , trägst aber nix bei zu Lössung der PROBLEME
    Darum nützt dass Wissen nix dass du den Leuten verbreitest ,wie man sieht Man muss ganz einfach STOP sagen zu Dingen die einem nicht passen nicht nur NEIN oder WARUM sonst ENDEN sie nicht und dieses STOP mit den 99% der STOP
    Sager HART durchsetzten

    STOP ZU NAHRUNGSVERGIFTUNG
    STOP ZU MODERNEN SKLAVEREI
    STOP ZU KRIEGEN
    UND UND UND .

    So Einfach geht dass und wer nicht STOPT DER WIRD GESTOPT
    MIT DER MACHT DER DEMOKRATIE DES VOLKES

    SCHLUSS mit Freier Hand für die POLITIKER UND CO

    Das VOLK hat sie Gewählt und dass VOLK muss sie STÜRZEN sofort So muss es jedem einzelnen ergehen der seinem VOLK BELÜGT BETRÜGT BENÜTZT UND SCHADET

    REDEN IST GUT HANDELN IST BESSER

    GLEICH DEN DIE ZEIT ARBEITET FÜR SIE UND GEGEN UNS DAS VOLK .
    Denn bald könnte dass VOLK die MENSCHHEIT für ihr MACHT und SYSTEM erhalt überflüssig werden und durch KÜNSTLICHE INTELLIGENZ Ersätzt werden etwa durch ROBOTER ANDROIDEN DROHNEN ......

    Was zum teil bereits Anfängt zu passieren und bald die MENSCHHEIT ganz AUSROTTEN wird

    FÜR IHRE NEUE WELTORDNUNG

    DEN DIE SICH REPRODUZIERENDE MENSCHHEIT WIRD NICHT MEHR ALS RESSOURCE GEBRACHT UND KANN ALS UNVOLLKOMMENE ERSCHEINUNG NUN VERSCHWINDEN UND DURCH SO MUSS TECHNIK ABGELÖST WERDEN
    Hoffentlich gibt es dann später auch Künstliche POLITIKER OBAMAS & MERKEL UND CO
    KGR
    Und der ERDEN PLANET der HUMANE MENSCHHEIT wird
    zum TODES STERN der BORG
    MENSCH -MASCHINE-HYBRIDEN

    KLINGT VIELLEICHT APSURD IST ABER SCHON WOHL
    SEHR REAL IN NAHER ZUKUNFT

    WETTEN !


  1. Tony sagt:

    Was wäre die alternative zu obama gewesen?Es wäre eine regierung unter beteiligung der Tea Party gewesen.Na super dann würde es ihr noch schlechter gehen.Obama war das geringere übel.Aber da in den USA nur 2 parteien ernsthaft zur verfügung stehen,gibt es dort auch keine echte Demokratie.

  1. Ella sagt:

    @meshum

    Ist nicht, Menschen aufzuklaeren auch ein Teil der Loesung des Problems?

    Jeder tut,was er kann nach seinen Moeglichkeiten, an seinem Standort und Lebensraum.

    Deine Beschreibung der Erde als zukuenftiger Borg Planet ist surreal, doch gibt es ja inzwischen schon Cypersoldaten, die z.B. durch Impulse ihrer Hirnwellen gelenkt warden koennen durch spezielle Helme.
    Irgendwo habe ich auch gelesen, dass inzwischen jeder 50.ste ein Cybersoldat sein soll. Anderseits nicht weiter verwunderlich, wenn man an die Grundausbilding und deren Willens und Charakterbrechende Ziele, sowie das Brainwashing denkt.

    Nur Stopp zu rufen waere ja gut, doch bewirkt es etwas?
    Wie stoppt man die Elite und die dahinter Stehenden Dunklen Gestalten ( Borgplanet?)

    sicher engagierenn sich viele z.B. beim Monsanto March oder in ihrem privaten Leben, doch die Mehrheit der Menschen trottet so vor sich hin.

    Die Aufklaerung ist doch sehr wichtig wie man an dem von Freeman eingestellten Brief der US Frau sieht. Gerade weil die BS Medien alle nur manipulieren und Gehirnwaesche betreiben.

    Btw: Zur Frau und ihrer Situation moechte ich noch hinzufuegen, dass es gut sein kann, dass sie gerade mit ihrem Lohn ein paar lausige Dollars ueber dem Limit liegt und ihr deshalb keine Hilfen zu stehen. Dann waere ihr besser geholfen, weniger Stunden zu arbeiten und dann auf Staatliche Hilfen, Foodstamps und Medicaid Anspruch zu haben

    @Tony:
    Ja es gibt keine echte Alternative, sondern nur zwei Seiten einer Medaille. Das trifft ja auch auf D. und seine wahlmoeglichten zu.

    Die Teaparty wurde von den Reps uebernommen und unterwandert und ausgeschaltet bzw., was wir heute sehen ist Reps theater fuer die Masse.

    Die Teaparty startete asl Grasroot bewegung im September 2009, wenn ich mich recht erinnerte mit einer Demo in D.C. mit fast 1.7 Millionen Menschen.
    Dann wurde sie von Leuten wie Sarah Palin ( wuerde mich nicht wunderen, dass sie dafuer bezaehlt wurde bzw. extra deswegen ins Rampenlicht kam) diskrediert und laecherlich unglaubwuerdig gemacht, indem isch Palin zur selbsernannten Sprecherin und Vorsitzenden machte.
    Obamacare ist ein Fiasko, dass Arbeitsplaetze zerstoert, da sich Firmen locker freikaufen koennen und durch Heruntersetzen der Arbeitstunden auch nicht beitreten muessen.

    Es verloren ca 5 Millionen Menschen ihre bisherigen Krankenversicherungen und es haetten ueberhaupt nur etwas ueber 100.000 eingezeichnet.

    Z.B. In unserer lokalen Zeitung, beklagte sich ein kleiner Arbeitgeber mit 17 Angestellten, dass seine bisherige guenstige Versicherung fuer sich und die Mitarbeiter gekuendigt wurde und er und sie nun bei Obamacare doppelt soviel zahlen sollten, was seine Firma ruiniere.

    Obamacare ist fuer mich gezielte Zerstoerung der US Wirtschaft und gezielte Verwirrung der Menschen um sie von dem was die Regierung so treibt abzulenken und sie mit persoenlichen Problemen zu beschaeftigen. '
    Obama ist kein Freund der Amis, die hinter ihm stehenden Handler schon mal gar nicht.

    Niemand kann mir erzaehlen, dass das Government keine Webseite zum Laufen bringt, wenn andere Webseiten wie Social Security bestens funktionieren.

    Back to Teaparty, wie gesagt leider wurde sie uebernommen und dass die Reps- Teaparty Obamacare blockierte war meines Erachtens auch nur Dog und Ponyshow und sollte zu mehr Verwirrung beitragen.

    Btw.Fuer das Militaer, Government, Rentner und Abgeordnete andertes sich nichts durch Obama care.



  1. matze61 sagt:

    Ich fand den Brief sehr gut,hoffentlich hat ihn Obama auch gelesen.Muste aber auch an die Mutter denken,die ihr Haus durch eine amerikanische Bombe verloren hat und das Kind,dass sie aus den Trümmern gezogen hat und den Mann den sie nicht mehrn hat,weil er im Kampf gefallen ist.

  1. LOW-Bama...

    das Problem liegt unter anderem daran dass die Politiker die als Elite das Volk vertreten sollen den Bezug völlig verloren haben!

    Im Grunde sollten die Politiker nur so viel verdienen wie der Durchschnitt der Bevölkerung verdient. Nur dann sind sie auch daran interessiert die Situation zu verbessern und auch nur die die mit Visionen und ganzem Herzen dabei sind werden überhaupt erst Polikiker!

    ... Danke für Deinen Einsatz und der guten Aufklärungsarbeit Herr Freeman!...

  1. @meshum
    Mir scheint, du hast zu viele schlecht zusammengeschnittene Youtub Clips von Möchtegern-Hellsehern gesehen. Es gibt auch sehr viel Schrott im Netz.
    Mach dich nicht verrückt, sonst frisst dich das auf.

    Nietzsche:
    "Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehen, dass er nicht selbst dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein."