Nachrichten

Neue Mitte vom Bundeswahlausschuss anerkannt

Samstag, 6. Juli 2013 , von Freeman um 08:00

Nach dem die NEUE MITTE sich im Mai formierte und danach verkündet hat, sie will bei der Bundestagswahl im Herbst antreten (siehe hier), hat die Partei eine wichtige Hürde dazu genommen. Die NEUE MITTE ist jetzt offiziell eine vom Bundeswahlausschuss anerkannte Partei. In Rekordzeit wurde die Sache abgewickelt: Ganze 4:41' Minuten benötigte der Bundeswahlausschuss am Freitag, um NM mit 11:0 Stimmen einstimmig zur Partei zu erklären.



Wie mir der Parteivorsitzende mitteilte, ist das eine sehr gute Nachricht. Christoph Hörstel meint aber, es fehlen noch Unterschriften und auch Geld, um bei der Wahl antreten zu können. Deshalb der Aufruf, wer die Partei unterstützen und dieser Alternative eine Chance geben will, der soll doch bitte hier draufklicken, das Formular herunterladen, ausfüllen, beim Einwohnermeldeamt beglaubingen lassen und abschicken. Es eilt!

Auch ist etwas Geld für die Parteiarbeit notwendig und ein Minimalbetrag von 10'000 Euro aufzubringen. Deshalb, jeder Betrag ist als Spende willkommen und kann auf folgendes Konto eingezahlt werden:

NEUE MITTE, Konto: 3244814, BLZ: 830 944 95, Ethikbank

insgesamt 2 Kommentare:

  1. Juergen sagt:

    He he, lade es mir gerade runter. Und ein wenig spenden werde ich auch noch :) Was soll dann noch schief gehen? ;)

  1. Pflaster sagt:

    Kommt mir irgendwie so vor, wie damals vor 1923, als die Bolchewisten und die Sozialisten um die Macht kämpfen...Was machen diese Leute noch mal? Was ist denn die MITTE? Letztendlich, durch Datenerhebungen ausgewertete, moralische und konformistische Aussagen darüber, dass die "neue Mittelschicht" durch eine andere Denkvorgabe wieder zum Zusammenhalt ermuntert wird.

    Ich weiß, manchen mag diese kritische Sicht nicht passen. Aber ich gehe, und das ist mein Gutes Recht, aus Überzeugung nicht wählen, weil die 'moderne' Demokratie kein Scherbenurteil mehr zulässt... Erst wenn dieser Umstand (und die Legalisierung von Marihuana als Genußmittel neben Bier) wieder hergestellt ist, werde ich wieder 'politisch offen' werden. vorher ist das alles für mich 'in die hohle Hand gespuckt'.

    Mit verlaub

    Michael Wahser