Nachrichten

Israel griff Syrien mit deutschen U-Boot an

Montag, 22. Juli 2013 , von Freeman um 19:00

Es gibt einige Fragen über wie Israel am 5.Juli ein Waffenlager im Hafen von Latakia in Syrien angegriffen hat. Es handelt sich dabei um einen weiteren kriegerischen Akt Israels der gegen das Völkerecht verstösst, der vierte Angriff auf Syrien in diesem Jahr. Weil die syrische Luftabwehr den Bombenangriff nicht verhinderte gab es Gerüchte, es handelte sich um einen Luftangriff mit israelischen Militärjets die aus der Türkei gestartet waren. Dies wurde von Ankara vehement dementiert. Jetzt gibt es immer mehr Anzeichen, Israel feuerte einen Marschflugkörper von einem von Deutschland gelieferten U-Booten auf das Waffendepot in Latakia ab.


Genau davor habe ich mehrmals in der Vergangenheit gewarnt. Die U-Boote die Deutschland an Israel geliefert (geschenkt) hat, durch den deutschen Steuerzahler hauptsächlich bezahlt, wird für Angriffszwecke verwendet und dient nicht der Verteidigung. Eine ganz klare Verletzung des deutschen Kriegswaffenkontrollgesetz (KrWaffKontrG), welches laut Artikel 26 Abs. 2 des Grundgesetzes seit 1961 die Lieferung von Waffen in Krisengebiete verbietet. Gibt es ein explosiveres Krisengebiet als der Nahe Osten? Die Bundesregierungen, egal welcher Farbzusammensetzung, verstossen aber seit Jahrzehnten gegen dieses Gesetz, am meisten aber die Merkel-Regierung. Ob Israel oder Saudi-Arabien, jedes Regime bekommt was es will.

Deutschland ist zum drittgrössten Waffenlieferanten der Welt aufgestiegen und in den letzten Jahren wurden drei U-Boote der Dolphin-Klasse an Israel geliefert. Alle U-Boote mit der Fähigkeit Marschflugkörper unter Wasser vor der Küste abzuschiessen und so einen heimtückischen Angriff durchführen zu können. Berlin ist an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten und strahlt den Anschein aus, "wir Deutschen sind die friedlichsten Menschen der Welt und haben mit Kriege nichts zu tun". Wieder eine Lüge und Täuschung, denn alle Krieg gehen von deutschen Boden aus. ALLE!!! Ohne Deutschland als Kommandozentrale und Drehscheibe können die Amis nirgends ihre Kriege führen.

Diese gespielte Scheinheiligkeit sieht man ja aktuell wieder wie Merkel sich völlig ahnungslos wegen dem PRISM-Abhörskandal gibt. "Davon habe ich zum ersten Mal aus der Zeitung gelesen", sagte sie. Wow, kann sie aber ohne rot zu werden lügen. Hat sie wohl in der kommunistischen Kaderschiede der FDJ brav gelernt. Dabei berichtet der Schmiergel, Bundesnachrichtendienst, Verfassungsschutz und Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik arbeiten seit Jahren alle eng mit der NSA zusammen und mit der XKeyscore Software werden monatlich bis zu 500 Millionen Datensätze aus Deutschland abgegriffen.

Es gibt in diesem Fall nur zwei Möglichkeiten. Entweder ist Merkel als Kanzlerin völlig inkompetent und unfähig, hat keine Ahnung was in "ihrem Laden" läuft und hat ihn nicht in Griff. Oder sie weiss alles über das US-Spähprogramm und die deutsche Beteiligung daran, lügt aber die Bundesbürger glatt ins Gesicht. Egal was es ist, sie müsste sofort zurücktreten. Ja, SOFORT!!! Ausserdem, jeder der noch Vertrauen in diese Frau hat, ihre Führung gut findet und die CDU im Herbst wieder wählt, muss wegen Mangel an staatsbürgerlicher Verantwortung und als Zombie entmündigt werden. Was muss denn noch alles passieren bis was passiert?

Aber zurück zum Angriff vor zwei Wochen, wo angeblich eine Ladung modernste russischer Abwehrraketen in der syrischen Marinebasis von Latakia durch Israel zerstört wurden. Dies wurde mittlerweile von der New York Times und CNN am vergangenen Samstag bestätigt. Beide Medien meldeten, Israel hätte am 5. Juli einen Luftangriff auf 50 Yakhont Anti-Schiff-Raketen durchgeführt. Damit wollte Syrien die Durchsetzung der Flugverbotszone mit NATO-Kriegsschiffen vor der Küste verhindern. Aber am Sonntag schrieb die britische Sunday Times, der Angriff wurde nicht aus der Luft sondern von einem aus Deutschland gelieferten israelischen U-Boot durchgeführt.

Nur durch den knapp über dem Meer fliegenden Marschflugkörper konnte die syrische Luftabwehr ausgetrickst werden, vor der die israelische Luftwaffe grossen Respekt hat. Dieser Angriff, wenn so durchgeführt, ist ein Warnsignal an den Iran, Israel könnte mit ihren U-Booten im Persischen Golf einfahren und von dort aus die iranischen Atomanlagen angreifen. Ein aufwändiger Luftangriff über grosse Distanz ist gar nicht notwendig. Damit wäre Deutschland mit der gelieferten U-Boot-Waffe auch an einem möglichen Krieg gegen den Iran beteiligt, der zu einem III. Weltkrieg ausarten könnte.

Was durch andere Weltereignisse in den Hintergrund gedrängt wurde ist die weitere Angriffsbereitschaft Israels gegen den Iran. Die Drohung geht ungehindert weiter und es wird behauptet, der Iran rückt der "roten Linie" von Netanyahu immer näher, in dem es angeblich bald 250 Kilo von auf 20 Prozent angereicherstes Uran besitzt. Zur Erinnerung, für eine Uranbombe wird aber über 90 Prozent benötigt. Netanyahu erzählte dem US-Sender CBS am Wochenende, der Iran stünde nur noch 60 Kilo vor der Überschreitung der Linie und "sie sollten kapieren, wir werden ihnen nicht erlauben diese zu überschreiten." Eine klare Kriegsdrohung.

Im Gegensatz zum Westen meint die israelische Regierung, der neue iranische Präsident ist kein Gemässigter. Netanyahu bezeichnet Hassan Rouhani als hinterhältig und gefährlich (spricht wohl von sich selber) und nannte ihn einen "Wolf im Schafspelz". Rouhani wäre viel schlimmer als der scheidende bisherige Präsident Mahmoud Ahmadinejad, meint Netanyahu. Welche Steigerung in der Skala von Bösewichten ist denn noch möglich, wenn Israel Ahmadinejad bereits als Hitler bezeichnet hat der Israel von der Karte tilgen wollte? Jetzt ist er bald weg und nichts ist passiert.

Aber mir war klar, der neugewählte Präsident Irans ist noch gar nicht im Amt, hat noch gar nichts gesagt und gemacht, aber die Zionisten werden ihn zum nächsten grössten Teufel aller Zeiten ernennen. Auch bei ihm werden sie den Feind suchen und finden den sie benötigen, um ihr illegales Konstrukt und ihre verbrecherischen Handlungen gegenüber den Palästinensern und Nachbarstaaten aufrecht zu erhalten und zu rechtfertigen. Jeder Angriff wird mit der Lüge über ein "Recht auf Selbstverteidigung" begründet und vom Westen akzeptiert, so auch der neueste auf Syrien.

Die anderen haben natürlich kein Recht sich zu verteidigen und müssen widerstandslos die Bombardierungen durch Israel akzeptieren. Die Palästinenser haben auch kein Existenzrecht und in Wahrheit werden nur sie von der Landkarte getilgt, in dem immer mehr Land ihnen für sogenannte jüdische Siedlungen gestohlen und geraubt wird. Der pure Rassismus. Das Wort Siedlung unterstellt, das Land das besiedelt wird wäre leer. Das ist es aber nicht, sondern die Palästinenser die immer schon dort leben werden brutal vertrieben und ihre Häuser, Dörfer und Olivenhaine mit israelischen Bulldozern plattgemacht.

Es gibt sogenannte Experten die zum Schluss gekommen sind, ein Krieg gegen den Iran ist vom Tisch und wird nicht stattfinden. Amerika will nicht und Israel kann nicht, ist ihre Meinung. Sie denken nur über die Strategie eines Luftangriff nach und sehen nicht die Fähigkeit die Deutschland ermöglicht hat. Der aktuelle Angriff Israels mit einem U-Boot und einer Lenkrakete auf Syrien ist ein Test wie man gegen den Iran auch vorgehen kann. Genug deutsche U-Boote mit sechs Stück haben sie ja erhalten.

insgesamt 14 Kommentare:

  1. freethinker sagt:

    Diese Kriegsverbrecher der westlichen Staaten kann man nur wirksam stoppen indem man genügend Kampfkraft aufbringt an den Orten die sie überfallen wollen. Die sind wie wildgewordene durchgeknallte Monster, die auf Beutejagt sind.

  1. freethinker sagt:

    Und wer sind die Verantwortlichen dieses Vernichtungskrieges gegen das syrische Volk???
    Es ist die US-Regierung, die mithilfe ihrer vielen Marionetten wie z.B. der EU, Israel und der arabischen Diktaturen, wie Saudi und Katar, Krieg gegen das syrische Volk führen.

  1. DwaynasHauch sagt:

    Im Gegensatz zum WWI und WWII wird sich wohl Deutschland dieses mal höchstwahrscheinlich nicht als "verantwortlicher Auslöser" für den WWIII in den Geschichtsbüchern verantworten müssen! Warum? Weil Deutschland dieses Mal WIRKLICH (mit)schuldig ist!

  1. xabar sagt:

    9/11 war die Vorlage für den Krieg gegen Syrien:

    General Wesley Clerk bekam wenige Tage nach dem Großereignis mit, was die Neocons und ihre zionistischen Drahtzieher von 9/11 mit Syrien vorhatten:

    Anwesend bei dem Gespräch mit hohen Militärs im Pentagon war auch der damalige stellvertretende 'Verteidigungs'minister Paul Wolfowitz. Er zählte sieben arabische Staaten auf, gegen die innerhalb von fünf Jahren Kriege 'gegen den Terror' zu führen seien, darunter auch Syrien. Die anderen: Afghanistan, Irak, Somalia, Sudan, Iran und Libyen. Man wollte die Terrorhysterie, die man durch die False Flag 9/11 erzeugt hatte, auch gegen Syrien nutzen und versuchte, die US-Generalität ins Boot zu holen.

    Auf die Frage von Clerk, ob 'ihr nichts Besseres' zu tun habt, erhielt er die Antwort:

    'Wir haben doch die militärische Macht, all diese Staaten zu eliminieren, warum sie nicht nutzen?'

    Der Krieg gegen den Irak brachte den Zeitplan des Krieges gegen Syrien und gegen den Iran ins Stocken. Aber er ist trotzdem seit über zwei Jahren im Gange (übrigens auch der gegen den Iran, der nur noch nicht offen militärisch geführt wird) - ein Krieg gegen ein Land, das 2006, als die Hisbollah die Israelis aus dem Südlibanon vertrieb, dieser tatkräftige Hilfe leistete, was alle Spekulationen widerlegt, dass Assads Syrien nie gegen Israel gekämpft hat. Gerade deshalb wird ja der Krieg gegen Syrien geführt, um die Achse des Widerstands gegen Israel zu zerschlagen. Syrien ist das einzige arabische Land, das den Widerstand unterstützt.

    Ohne die militärische Unterstützung Syriens hätte die Hisbollah den Israelis nicht diese erste Niederlage in ihrer Geschichte beibringen können.

    Dass das syrische Militär gegen den israelischen Angriff nicht reagiert hat, war sehr klug, denn genau dies war mit der Provokation beabsichtigt: Eine neue Front für die syrische Armee aufzubauen, die so erfolgreich dabei ist, die Takfiris aus ihren Stellungen zu vertreiben und das Land zu befreien.

    Israel hat dagegen ein Problem mehr: Russland wendet sich immer stärker von Israel ab.

  1. ttornado sagt:

    Merkel sprach bereits 2003 vor dem Bundestag über PRISM - Sie weiss alles!

    http://www.youtube.com/watch?v=068XBbnLa4w

  1. @XABAR
    Bringst du noch die Quelle für das Clark-Zitat oder die Quellen für diesen Vorgang? Danke und vG

  1. danke für die offenen Augen & Ohren freeman, wen nunsere Medien eben denen angehört die alles lenken, muss man selber anfangen und handeln

  1. xabar sagt:

    @Hochstämmer juhee

    Prof. Rodney Shakespeare auf Press TV. Shakespeare ist eine absolut zuverlässige Quelle. Er ist auch in der bahrainischen Demokratiebewegung aktiv und ist Professor für Binärökonomie.

  1. Anti-Slave sagt:

    Es ist ILLEGAL Waffen in Krisengebiete zu verkaufen....... Aber wen interessiert schon Moral und Gesetz, wenn man Geld verdienen kann....... Die Amis verkaufen ja auch ihre Waffen an JEDEN Diktator!

    Traurig, was diese skrupellosen Politiker veranstalten!

  1. Wer angreift, egal ob es Israel, USA, oder sonst noch ein Agressor ist, der muss damit rechnen selbst mal Opfer eines Angriffs zu werden. Unabhängig davon ist es vollkommen egal, woher die Waffen stammen, viel wichtiger ist wie gesagt, die Frage, wer die Waffen für Angriffskriege einsetzt. Daher wenn ein Syrier, oder sonst noch ein "gewaltbereiter Demokratieanstreber" Waffen gegen seines Gleichen richtet und sie auch benutzt, braucht auf niemanden anderen mit dem Finger zu zeigen, den er selbst ist der Täter und das Opfer in einer Person.

  1. humanity sagt:

    it's a shame!...was hat syrien ihnen - bzw. irgend-einem anderen staat - denn bitteschön getan?! was soll das denn?!
    WO bleiben eigentlich die bericht-erstattungen aus den diversen ländern, die man "demokratisiert" hat/haben will?
    wie siehts denn dort jetzt aus?
    warum werden keine kommentare der bevölkerung gesendet, die dies betrifft...wär doch mal interessant des volkes meinung zu hören, die nun in "freiheit und demokratie" leben, oder?!
    halloooooooooo, journalisten, berichtet mal bitte!


  1. siehe die U-Boot Geschäfte mit Griechenland, weil die Werft sonst Pleite geht. Am peinlichsten der Profi Kriminelle Frank-Walter Steinmeier, der wollte bei dem letzten Pakistan Besuch in 2009: U-Boote nach Pakistan verkaufen durch Bestechung und zugleich im TV verkündetete Steinmeier: Pakistan braucht mindestens 5 Milliarden € Entwicklungshilfe. So dreist kriminelle GEstalten werden Aussenminister, denn Auslands Bestechungs ist Strafbar.

  1. Ella sagt:

    War leider und folgerichtig zu erwarten, dass Israhell, die grosszuegig geschenkten U-Boote nicht zum Fischfang oder zu Unterwasser Ausflugstouren benutzen wuerde

  1. Kayron sagt:

    Israel und amerika sind die größten kriegsverbrecher wobei ich mir nich sicher bin, wer von den beiden mehr dreck am stecken hat. Kaum auszudenken wenn die chinesen ähnliche uboote an iran verkaufen würden, da wäre dann der teufel los. Bei der Schlange Israel ist das doch richtig. Wenn es zum 3 weltkrieg kommt sollte man nicht nur die Politiker richten sondern auch deren wähler!!