Nachrichten

Obama spricht genau wie Bush, deshalb heisst er Obusher

Donnerstag, 20. August 2009 , von Freeman um 13:13

Am 17. August 2009 sprach Barack Obama an der Veterans of Foreign Wars Konferenz in Phoenix Arizona. Wenn man seine Rhetorik und Wortwahl anhört, dann unterscheidet sie sich in keiner Weise von dem was Bush früher von sich gab. Man könnte meinen er hat den gleichen Redeschreiber wie Bush … eine Lüge und kriegshetzerische Aussage nach der anderen. Es hat sich nichts geändert, kein „Change we can believe in“, die Marionette wurde in Washington nur ausgetauscht, die verbrecherische Politik des US-Regimes ist die selbe. Deshalb heisst er auch Obusher!



Analysieren wir seine Ansprache. Er sagte folgendes über den Krieg in Afghanistan:

Obama: "Ich werde nicht zögern Gewalt anzuwenden um das amerikanische Volk oder unsere vitalen Interessen zu schützen."

Ja genau, die Betonung liegt auf "vitale Interessen". Wer den amerikanischen Interessen (Plünderung der Ressourcen, strategische Lage) im Weg steht und sich dem nicht unterordnet, wird mit "Shock and Awe" plattgemacht. Damit unterscheidet sich Obama in nichts von Bush. Kein Wort von Nutzung friedlicher und diplomatischer Mittel um in der Welt anders vorzugehen, oder Teilung der Ressourcen mit den Rest der Welt. Das Öl und Gas gehört uns und das holen wir uns einfach. Obama ist kein Engel des Friedens, wie so viele glauben, sondern er trägt nur die Maske des Engel hinter der sich die Todesfratze verbirgt.

Obama: "Wir dürfen nie vergessen, es ist kein Krieg der Wahl, sondern ein Krieg der Notwendigkeit."

Ein glatte Lüge. Notwendig? Nicht gewählt? Selbstverständlich hat die US-Regierung diesen Krieg bewusst gewählt. Er war lange geplant. Wie hätten sie denn sonst nur drei Wochen nach 9/11, am 7. Oktober 2001, Afghanistan bombardieren und dort einmarschieren können. Wie verlegt man eine Armee rund um die halbe Welt, um einen Angriffskrieg zu führen, ausser die Planung findet Jahre im Voraus statt? Wer kann glauben, die USA waren durch 9/11 völlig überrascht und haben von Null auf Krieg in nur drei Wochen geschaltet? Wer das glaubt, für den habe ich billige Grundstücke mit Meeresblick auf den Mond zu verkaufen.

Die Beweise liegen doch vor, die Taliban waren jahrelang gute Freunde der USA, solange die Verhandlungen wegen der Pipeline mit dem Unocal-Konzern liefen. Vertreter der Taliban waren gerngesehene Gäste der Ölindustrie in Texas. Der nach dem Einmarsch von den Amerikanern eingesetzte Präsident Afghanistans Hamid Karzai war Berater dieser Firma. Als dann die Taliban die unverschämten Bedingungen der Amerikaner nicht akzeptierten und mehr Geld für die Durchleitung der Pipeline vom Kaspischen Meer nach Pakistan forderten, von China und anderen eine bessere Offerte bekamen, wurden sie mit der Aussage bedroht: „entweder akzeptiert ihr unser Angebot, oder ihr werdet mit Bomben von der Macht entfernt!“ Das ist der wirkliche Grund für den Krieg in Afghanistan. Das die Taliban eine Bedrohung für Amerika darstellen ist doch ein Märchen, höchstens eine Bedrohung für das Monopol über die weltweiten Energieressourcen.

Und heute am 20. August finden „Wahlen“ in Afghanistan statt, wo sicher die Marionette Karzai und sein korrupter, im Drogenhandel tätiger Familienclan „wiedergewählt“ wird. Diese Wahl ist doch wieder nur eine Farce, ein Deckmäntelchen, damit der Westen seine Intervention in Afghanistan rechtfertigen kann. Wenn die Afghanen wirklich eine demokratische Wahl hätten, dann würden sie eine Regierung wählen welche die fremden Truppen rausschmeisst, damit sie endlich Frieden haben und ihr Land selber in Ordnung bringen können.

Obama: „Die welche uns am 11. September angegriffen haben planen das wieder.

Zwei Lügen in einem Satz, oder ist das Ironie? Die Taliban haben mit 9/11 nichts zu tun, haben weder damals Amerika angegriffen noch planen sie heute einen Angriff. Die Taliban haben noch nie ausserhalb ihres Landes irgendwo auf der Welt einen Terroranschlag verübt. Kein einziger der angeblichen 9/11 Terroristen war Afghane oder ein Mitglied der Taliban, sondern es waren Staatsbürger von Saudi Arabien. Wenn schon dann hätte das US-Militär als Reaktion auf 9/11 das Königreich Saudi Arabien bombardieren müssen, aber doch nicht Afghanistan.

Vielleicht meint ja Obama damit die Leute die wirklich 9/11 geplant und durchgeführt haben, und es wird ein neuer "Inside Job" vorbereitet.

Obama: „Wenn nicht eingedämmt, dann bedeutet der Aufstand der Taliban ein noch grösserer und sicherer Zufluchtsort für Al-Kaida, von wo sie aus planen noch mehr Amerikaner zu töten.

Und die Lüge geht weiter. Erstmal gibt es die sogenannte Al-Kaida so wie uns erzählt wird nicht, es ist keine weltweit operierende islamische Terrororganisation. Zweitens ist sie eine Erfindung der CIA. Wer hat denn die islamischen Kämpfer rekrutiert, nach Afghanistan gebracht, dort in Lager ausgebildet, sie finanziert, mit Waffen ausgestattet und dann weltweit als Terroristen gegen Serbien, Russland und China eingesetzt? Es war die CIA im Auftrag der Carter-, Reagan-, Bush I-, Clinton- und Bush II-Regierungen.

Al-Kaida ist ursprünglich eine Erfindung und ein Kind der CIA, als Instrument im Kampf gegen die Sowjetunion, wurden vom damaligen CIA-Chef und jetzigen Verteidigungsminister Robert Gates, im Auftrag des Sicherheitsberaters von Präsident Carter, Zbigniew Brzeziński, geschaffen. Sie sollte deshalb wenn schon Al-CIAda heissen. Bin Laden hat bis zum 11. September 2001 für Amerika gearbeitet, war ihr Agent, hatte den Decknamen Tim Osman, wie Sibel Edmonds bestätigt.

Al-Kaida hat keine Amerikaner getötet. Jedenfalls nicht am 11. September. Das war eine Operation unter falscher Flagge, die sie selber durchführten und der Al-Kaida und Bin Laden als Sündenbock in die Schuhe schoben. Die Beweise dafür sind überwältigend.

Der beste Beleg für seine Nichtbeteiligung ist die Tatsache, Bin Laden wird gar nicht vom FBI wegen 9/11 gesucht. Steht so auf ihrer Webseite. Er wurde auch nicht angeklagt und es läuft kein Strafverfahren gegen ihn. Der Grund dafür ist, wie die FBI selber zugibt, sie haben keine Beweise für seine Täterschaft. Nach rechtsstaatlichen Prinzipien ist er somit nicht der Täter und jede Behauptung, Beschuldigung und Ausrede für Sicherheitsmassnahmen und Kriege der Politiker ist eine Lüge. Seine Aufgabe ist es als erfundenes Feindbild herzuhalten, um den "Krieg gegen den Terror" rechtfertigen zu können.

Der genaue Vorlauf zum Afghanistankrieg war so: Sofort nach 9/11 beschuldigte die amerikanische Regierung Bin Laden sei der Kopf der Operation. Sie verlangten von der damaligen afghanischen Regierung seine Auslieferung. Die Taliban sagten, das würden sie machen, wenn die USA laut internationaler Rechtshilfe entsprechende Beweise für seine Täterschaft vorlegen würde. Sie waren bereit den saudischen Staatsbürger Osama Bin Laden an Amerika auszuliefern.

Die US-Regierung weigerte sich Beweise vorzulegen und Präsident Bush sagte: "Es gibt keinen Grund über Beweise für Schuld oder Unschuld zu reden. Wir wissen er ist schuldig!" Darauf hin ist die US-Armee in Afghanistan einmarschiert, um angeblich Bin Laden gefangen zu nehmen, ohne Zustimmung des UNO-Sicherheitsrats. Es wurde dann behauptet, da Amerika von Bin Laden und seinen Komplizen angegriffen wurde und er von Afghanistan aus die Attacke geplant hätte, ist die Beistandspflicht eingetreten, deshalb "musste" die NATO ihrem Bündnispartner helfen und ist auch in Afghanistan in den Krieg gezogen.

Es sind 8 Jahre vergangen und die US-Regierung hat bis heute keinen Beweis für eine Beteiligung von Bin Laden vorgelegt. Es sind nur unbewiesene Behauptungen. Deshalb wird er auch wie ich oben gesagt habe nicht vom FBI wegen 9/11 gesucht und ist auch nicht deswegen angeklagt worden. Sie haben ihn auch nicht gefunden, weil sie ihn gar nicht wirklich suchen und er sowieso seit dem 16. Dezember 2001 tot ist. Dieser ganze Krieg basiert auf Lügen und deshalb machen sich die USA und die NATO-Partner, einschliesslich Deutschland, eines eklatanten Bruchs des internationalen Rechts schuldig.

Das einzige was in der Aussage von Obama stimmt ist, ja es handelt sich um einen Aufstand, die Taliban wehren sich gegen die ausländischen Invasoren, führen einen Partisanenkampf gegen die Eroberer, der völlig legitim ist. Genau wie die Résistance in Frankreich und die Partisanen im Balkan einen Abwehrkampf gegen die Wehrmacht und SS während der Nazi-Herrschaft geführt haben. Amerika und ihre Speichel leckenden Schosshunde der NATO sind die Aggressoren, sind Besatzer, haben dort überhaupt nichts zu suchen, führen einen illegalen Angriffskrieg und sind somit Kriegsverbrecher.

Sie sind die heutigen Faschisten und Kriegstreiber und alle ihre Behauptungen und Gründe für einen Krieg sind erstunken und erlogen, genauso wie die Lüge die Hitler benutzte um Polen zu überfallen: „Polen hat heute Nacht zum ersten Mal auf unserem eigenen Territorium auch mit bereits regulären Soldaten geschossen. Seit 5:45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen! Und von jetzt ab wird Bombe mit Bombe vergolten ...“ dabei täuschten als polnische Freischärler verkleidete SD- und SS-Angehörige einen Angriff gegen den eigenen Radiosender in Gleiwitz vor.

Oder am 4. August 1964 hielt Präsident Lyndon B. Johnson eine TV-Ansprache und behauptete, nordvietnamesische Torpedoboote hätten im Golf von Tonkin amerikanische Kriegsschiffe angegriffen. Daraus resultierte die "Gulf of Tonkin Resolution" in dem Johnson vom US-Kongress die Befugnis bekam, jedem Land in Südostasien welches unter "kommunistischer Bedrohung" liegt zu helfen. Damit ging der Vietnamkrieg richtig los, bei dem 56'000 US-Soldaten und 3 Millionen Vietnamesen getötet wurden. Im Jahre 2005 hat die Freigabe von internen Dokumenten der National Security Agency (NSA) gezeigt, es waren nie norviednamesische Schiffe involviert, dieser Angriff hat nie stattgefunden. Der Eintritt Amerikas in den Vietnamkrieg wurde mit einer Lüge begründet.

Eine Attacke unter falscher Flagge ist die Regel wie verbrecherische Regime einen Krieg starten. Dann wird mit Hilfe der hörigen Medien dieser Krieg dem Volk verkauft, „wir sind angegriffen worden und müssen zurückschlagen“ dabei haben sie es selber gemacht oder einfach frei erfunden.

Obama: „Dieser Krieg ist nicht nur wert ihn zu führen, er ist fundamental wichtig in der Verteidigung unseres Volkes.

Wie bitte? Fundamental? Amerika führt Krieg in Afghanistan, weil das amerikanische Volk von einem zerlumpten Haufen Turbanträger mit primitivsten Waffen gefährdet ist? Die einzige Supermacht der Welt, mit dem modernsten Militär und besten Waffen ausgestattet, hat Angst vor diesen wenigen Freischälern die nur ihr Land verteidigen? Schwimmen die Taliban über den Pazifik und besteht die Gefahr einer Invasion Kaliforniens? Ist das die fundamentale Bedrohung? Mich wundert das die Decke bei diesen unverschämten Lügen nicht runtergefallen ist.

Obama: „.. bei jedem Schritt auf diesem Weg werden wir unsere Anstrengungen überprüfen, um Al-Kaida und ihre extremistischen Alliierten zu besiegen und um das afghanische und pakistanische Volk dabei zu helfen die Zukunft die sich wünschen aufzubauen.

Welche Zukunft? Die Afghanen werden doch gar nicht gefragt was sie wollen. Es wird ihnen einfach diktiert. Seit acht langen Jahren führt Amerika und die NATO Krieg in Afghanistan. Und? Die Situation hat sich für das afghanische Volk um keinen Millimeter verbessert. Im Gegenteil. Es herrscht nur Chaos, Zerstörung, Tod und Elend. „Man komme mir nicht mit Demokratie..." schrieb EU-Wahlbeobachter Dr. Peter Scholl-Latour in seinem Buch "RUSSLAND IM ZANGEGRIFF. Wir wissen doch was „Demokratisierung“ nach westlichen Verständnis bedeutet. „Entweder akzeptiert ihr unsere Herrschaft, oder wir bomben euch in die Steinzeit,“ so sieht es aus.

Es geht doch bei den Kriegen im Irak, Afghanistan und jetzt Pakistan doch nicht um das Wohl der Bevölkerung dort, das ist eine Lachnummer, wenn es nicht so tödlich ernst wäre, sondern um Imperialismus, um die Sicherung und Ausbeutung von Ressourcen, um die strategische Umzingelung von Russland und China, um das grosse Spiel der faschistischen Welteroberung. Alle anderen Begründungen sind unverschämte Lügen. Demokratie und Menschenrechte "Made in USA" ist ein Witz.

Wie kann ein Land welches mit "Renditions" Menschen einfach entführt und in Geheimgefängnisse verschleppt, dort jahrelange Folter betreibt, Vertreter des Internationalen Komitee vom Roten Kreuz und andere Menschenrechtsorganisationen keinen Zugang erlaubt, keinen rechtstaatliche Prozess ermöglicht, überhaupt vom "Export" der Menschenrechte reden? Kann man diese Heuchelei noch überbieten?

Bei seiner Ansprache vor den Veteranen der Kriege am 17. August hat Obama sich zu der gleichen kriegerischen Politik bekannt, die sein Vorgänger Bush praktizierte. Er setzt sie nahtlos fort, keine Veränderung weit und breit zu sehen. Keine Verringerung, keine Beendigung, nein, sondern Expansion, mehr Truppen, mehr Bomben, und jetzt sogar die Ausweitung nach Pakistan. Er benutzt die gleiche Rhetorik wie Bush als Begründung, Aussagen die jeder aufgeklärte Mensch weiss das sie Lügen sind.

Obama hat sogar die Unverschämtheit zu behaupten, das Phantom Bin Laden würde sich jetzt in Pakistan verstecken, um damit ihre täglichen Bombenangriffe in diesen Land zu rechtfertigen. Er erzählt einfach dieses Märchen und schon kommt das nächste Land dran.

Und die Medien tun wieder nichts, dulden die gleichen Lügen wie unter Bush. Sie gehen nicht her und sagen, „aber Mr. Präsident, was sie da erzählen ist doch Quatsch ... ausserdem haben sie im Wahlkampf versprochen die Kriege zu beenden, mit diesem Auftrag wurden sie vom amerikanischen Volk gewählt, mit der kriegerischen Politik des Vorgängers aufzuhören.“ Was macht er aber? Er redet genau wie Bush, argumentiert wie Bush, lügt wie Bush, führt Krieg wie Bush ... kein versprochener „Change“.

Deshalb heisst er Obusher!

insgesamt 66 Kommentare:

  1. Andreas sagt:

    Ich hatte den Eindruck der Artikel hat dir freude bereitet Freeman. Genau dein Stil :-) Wenn ich schon allein sehe wie unser mutmaßliche Rhetorik Gott seinen Kopf zwischen ben beiden Telepromptern hin und herbewegt könnt ich, sorry, kotzen! Zu der Politik gibts nicht viel zu sagen, du hast wohl leider ausnahmslos recht!

  1. NotWithOle sagt:

    Obusher zappelt halt an den gleichen Strippen wie seine Vorgänger. Da hat sich nichts geändert und da wird sich auch nichts dran ändern.

    Aber (Obama: „Die welche uns am 11. September angegriffen haben planen das wieder.“) ist wahrscheinlich gar keine Lüge.
    Die (sie selbst) planen schon die nächste "False Flag Operation"

    The show must go on

  1. Bandit sagt:

    Es ist doch immer wieder das alte Spiel : der Starverkäufer des Terrors gegen die freie Welt verdummt die Massen und lässt munter weitermorden im Namen der Freiheit !
    so langsam kommt mir diese Welt so grotesk vor , wie in dem Film "Sie Leben " !
    wer oder was verbirgt sich wirklich hinter den Masken , die wir sehen ?
    Obusher ist wirklich nur ein weiterer Maskenträger , das Böse hinter der Maske sehen vermutlich nur noch diejenigen , die Frieden und Freiheit im Herzen haben statt der Medial eingeprügelten Einheitsmeinung .

    Peace and Freedom ! Bandit

  1. Querdenker sagt:

    Hi

    Eigentlich ist doch Al-Kaida der Name einer Datenbank mit Namen der afghanischen Verbünmdeten wöhrend des Krieges gegen die Russen.

    Al-Kaida heisst auf Arabisch auch nichts anders als "Die Datenbank".

    Obama ist nichts weiter als eine weitere Industriemarionette die genau das selbe im Schilde führt wie sein Companion Bush.

    Erinnert mich an meine tasse im Geschäft und da steht drauf "Same Shit diferent Day"

  1. Rebound sagt:

    Es möchte wohl niemand verstehen, das ein Wechsel nur durch einen Aufstand geschehen kann. Das dabei Menschen sterben werden, ist klar. Manchmal muss man diesen Weg gehen um Erfolg zu haben. Sorry wenn Euch meine Meinung stört, doch ich betrachte die Lage immer aus einem Militärischen Winkel heraus. Das mit Blumen verteilen irgendwas erreicht wird könnt ihr getrost vergessen. Augen aufhalten und Netzwerke bilden, das ist der erste schritt zu wirklichem Wiederstand.Und vergesst bitte Phrasen wie Links oder Rechts. Es gibt nur Wahrheit oder Lüge und das lässt sich nicht in Parteisystemen ausdrücken.

  1. ArthurDent sagt:

    Hallo Freeman, Hallo Leute.
    Mittlerweile bin ich auch zurück aus dem "Urlaub".

    Es schlägt dem demokratischen Fass den Boden aus, wenn man bedenkt, dass 200.000 afghanische und 100.000 internationale Sicherheitskräfte die heutige "Wahl" schützen mussten.
    Ganz zu Schweigen von den sogenannten "Wahlmöglichkeiten".

    Auch nicht verwunderlich: Die hiesigen Mainstream-Medien werfen, wenn überhaupt, ein paar kritische Anmerkungen ein und damit hat sichs.
    Wie kann man es wagen Hamid Karzai mit Mahmoud Ahmadinejad zu vergleichen.
    In Afghanistan herrscht Demokratie, der Iran ist eine Diktatur.

    Ich freue mich schon auf den 28.September( Tag nach der Bundestagswahl in Deutschland).

    MfG

  1. goldkueken sagt:

    >> Obama: „Die welche uns am 11. September >> angegriffen haben planen das wieder.“
    >>
    >> Zwei Lügen in einem Satz.

    oder die Wahrheit (!) und eine Nachricht an die, die sie verstehen: CIA und Pentagon planen einen weiteren false-flag Angriff.

    K.

  1. Shiryuu sagt:

    Da hast du vollkommen Recht.
    Das einzige was sich geändert hat ist das Image des Präsidenten.
    Obama sieht halt nicht so sehr aus wie ein Hinterwäldler und Witschaftslobbyist wie Bush. Lustig fnd ich ja immer noch, dass der Wahlslogan "Yes, we can" von Bob, dem Baumeister geklaut wurde. Da kann man durchaus auch das geistige Niveau vieler Menschen erkennen. Es vertritt, damit aber auch die Meinung vieler Amerikaner, die nicht über ihren Tellerrand blicken können, weil ihnen die Bildung fehlt. Bei uns ist das ja inzwischen auchnicht viel anders, wenn man mal die ein oder andere "Umfrage" der Mainstreammedien sieht. Die Kriegsführung ist bei den Amerikanern sogar in der Hymne!
    Abe es gibt ja ,gott sei dank, immernoch menschen die kapieren was los ist und wehren sich, leider ist nur kein Multimilliardär dabei, der nicht der Macht und dem Geld verfallen ist. Wobei sich das eigtl., wenn ichs mir recht überlege widerspricht.

  1. ari sagt:

    Deutschland im Krieg - Raus aus Afghanistan: http://www.phoenix.de/content/78272#

    'Sehen Sie, dass AlQaida eine Konstruktion (der USA) ist?'

    G. Weisskirchen: 'Jede Konstruktion die in einem bestimmten historischen Moment erfunden worden ist, beginnt sich zu verselbständigen - ab einem Moment. Und das ist der USA mit der Al-Kaida - so - aus den Händen geglitten.'

  1. Obusher trifft den Nagel auf den Kopf!
    Unter Obusher werden weitere zig Milliarden Dollar für die illegalen Angriffskriege und Besatzung in Afganistan und Irak ausgegeben. Dafür kann auch unbegrenzt Geld gedruckt werden, weil der Dollar ja bekanntlich atomwaffengestützt ist!

    Ich glaube nicht, dass Wählengehen in den USA auch nur noch den Hauch eines "Change" bringen kann! Dafür sind die Lobbies schon viel zu tief eingedrungen und die Kandidaten zu sehr auf Wahlkampfspenden und das Wohlwollen der Medienkonzerne angewiesen...

    Es muss schon eine gewaltige außerparlamentarische Opposition entstehen, die die Kriegsverbrecher entmachtet und Sie auf die Anklagebank verfrachtet!


    Redpill Community

  1. Schwalbe sagt:

    Wo sind jetzt die "gebt-Obama-eine-Chance-Schreiber"? Ich hatte vor der Wahl geschrieben, dass er mich an den Rattenfänger von Hameln erinnert.
    Zum "Überfall" auf Polen bin ich als unermüdliche "Geschichtsforscherin" auf Erkenntnisse gestoßen, die der offiziellen Geschichtsschreibung widersprechen. Wenn es dich mitsamt den wahren Hintergründen interessieren sollte, sachet Freeman.

  1. helga sagt:

    Ian Xel Lungold sagte mal, dass Rom nicht unterging, weil die Schwerter stumpf geworden waren und die Kanonenkugeln..., sondern - weil sich das Bewußtsein verändert hatte.
    Wäre doch gut, wenn alle mal dafür beginnen
    Hier scheinen die meisten noch nichts anderes zu kennen als sich zu Wiederholern des Mistes und deren Kritikern aufzuschaukeln. Das ist gegen alle veränderungschaffenden Prinzipien. Es ist so leicht, zu kritisieren, besonders wenn es schon jemand vorgekaut hat. Doch die Mühe, sich wirklich für die anstehenden Veränderungen mal umzuschauen, scheint zu schwer zu sein dem Trägen und Beharrenden. Mit dem Mund und der Taste geht es leicht. Doch wann fangt ihr wirklich an, nicht mehr fixiert auf die Zerstörung zu schauen, sondern auch nach dem Aufbauenden ?

  1. tamotua sagt:

    Hier ein Interview mit Peter Scholl-Latour zur Wahl in Afghanistan. Ich finde er spricht ein paar sehr wichtige Sachen an, hoffentlich lesen es viele Leute.

    http://www.n-tv.de/politik/dossier/Da-wird-ein-Zirkus-aufgefuehrt-article467454.html

  1. ich warte seit längerer zeit auf eine ähnliche aussage von barry soetoro (obumsa) wie die von gwbusho:
    rede for der un vollversammlung-

    “We must speak the truth about terror. Let us never tolerate outrageous conspiracy theories concerning the attacks of September the 11th, malicious lies that attempt to shift the blame away from the terrorists themselves, away from the guilty. To inflame ethnic hatred is to advance the cause of terror.”gwbush

    part 1) ich übersetze mal:

    "Wir müssen die Wahrheit über den Terror sprechen. Lassen Sie uns niemals empörende Verschwörungstheorien über die Anschläge vom 11. September.2001 tolerieren, schändliche Lügen welche versuchen die Schuld von den Terroristen los zu werden, weg von den Schuldigen. Ethnischen Hass zu verursachen, um damit die Gründe des Terrors zu fördern."

    part 2) ich "übertrage" nun seine (gwbush) gedanken und nicht seine worte.

    "Wir müssen lügen und lügen und lügen und lügen und lügen lüüüüüüüügen lüüüüüüüüüüüüüüüüüüügen lüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüügen bis die Wahrheit im Keim erstickt sein wird!
    Wir dürfen niemals eine zweite unabhängige Untersuchung der Anschläge des 11.Septembers zu lassen.Dazu werden wir unsere schändlichen Lügen immer und immer wieder wiederholen, um die Schuld von uns abzuwenden, von uns, den falschen Ehrlichen und somit den wahren Gefährlichen. Wir werden immer ethnischen Hass erzeugen, um unsere Handlungen zu begründen und durch den selbstgemachten Terror die Freiheit der Völker rauben."

    klick drauf: a MUST see

    http://www.youtube.com/watch?v=puMz1Q3E000


    klick drauf:

    http://www.youtube.com/watch?v=RYvfxvDwJxA&feature=related

    ja freeman, du hast recht und wohl gemerkt du HAAAAAAAATTEST recht, bevor er überhaupt gewählt wurde. liebe leser, schaut euch die etwas älteren hier artikel an und ihr werden feststellen, dass die regierungen so primitiv und berechenbar sind in ihren handlungen. benutzt einfach menschenverstand und die euch geschenkte gabe zum logischen denken. thank you very much, cheers

  1. Sehr gute Zusammenfassung von allem was man aus der 9/11 Trutherschiene kennt!

    Leider muss man Dir immer wieder recht geben, ich wünschte es wär nicht so.

    Der amerikanischen Bevölkerung geht es noch viel zu gut (Wie den Deutschen), sie müssen einfach mal richtig auf die Fresse fallen das sie endlich mal ihre Ärsche hochbekommen und die Globalfaschos zerschlagen.

  1. Ella sagt:

    "Ohbusher" sagt doch genau die Wahrheit. man muss nur den Newspeak verstehen.

    Ja er beschuetzt, die Amerikaner wenn er Krieg fuehrt, naehmlich die Interessen der Elite, die Arbeitsplaetze und den Energiebedarf.
    Schon im Wahlkampf hat er gesagt, was Sache ist( Berlinrede), doch die Leute scheinen aus lauter Begeisterung ueber den Rockstar nicht zugehoert zu haben.
    Auch hat er schon im Wahlkampf angekuendigt mehr Soldaten nach Afghanistan zu schicken und Bin Laden im pakistanischen grenzgebiet zu suchen.

    Der Krieg ist wichtigster Konjunkturmotor der US Wirtschaft.
    Schon zu Vietnamszeiten waren ueber ein Drittel der US Oekonomie von der Fertigung von Kriegsgeraet/Technologie/Versorgungdes Militaers abhaengig.
    "Ewiger Krieg in fernen Laendern" a'la Orwell
    Deshalb gibt es sie ja auch die
    "Veteranen fremder Kriege"

    Auf Hartgeld.com unter us.htm link sind am 19.08. mehrere interessante Links zu Obama.
    "Congressman: Obama could use Pandemic to declare martial law"
    und You tube videolink "John Pilger: Obama is a corrupt .."

    Ja der John Pilger der ein sehr interessantes Buch ueber die Rulers of the world geschrieben hat.

    Uebrigens habt Ihr nicht auch schon erkannt, dass die Bundeswehr am Hindukush auch die deutschen Export und Energieinteressen verteidigt?
    Auch D haengt an der Pipline und braucht Oel, und die deutsche Industrie ist doch, so weit ich weiss Exportweltmeister und an zweiter Stelle, was den Export
    von Kriegsgeraet und Technologie betrifft.

    In gewisser Weisse fuehrt auch D einen Krieg Blut fuer Oel.
    Natuerlich haben sie keine Wahl, denn D ist viel zu abhaengig sowohl von Russland als auch von USA und das nicht nur politisch.

  1. Und, wenn wir schon bei Propaganda, Propagandisten und Neusprech sind:

    Zensursula und ihre Goebbelsche Propaganda - Sulzbach (Saar) 17.08.09

    Und hier noch ein paar durchaus interessante Informationen über Zensursulas Vater, Ernst Albrecht:

    http://www.duckhome.de/tb/archives/6098-Die-Woche-der-leyenhaften-Ursula-Teil-I-Aus-gutem-Hause.html

  1. Alexis sagt:

    http://www.thepetitionsite.com/1/a-universal-declaration-of-resistance-to-mandatory-vaccinations

  1. Paladin sagt:

    Stimmt das mit den Telepromptern?
    Kalt, berechnend, im Grunde nichts sagend, außer auf Krieg einschwörend, Gehorsam fordernd.

  1. Freeman sagt:

    Ich frag mich wo die Antikriegsbewegung von heute ist? Als Jugentlicher in den 60ger Jahren aufgewachsen erlebte ich Massendemonstrationen gegen den Vietnamkrieg. Alle waren dagegen und gingen auf die Strasse. Dieser lautstarke Protest hat mitgeholfen den Krieg zu beenden.

    Was ist mit der jungen Generation von heute los? Konsum- und Markensklaven die nur Party machen. Wo sind die linken und pazifistischen Parteien, die Gewerkschaftler und Grünen? Fast nichts zu sehen und zu hören.

    Es ist sogar so, Angela Merkel hat sich im Februar 2003 vehement für den Irakkrieg ausgesprochen und die SPD-Regierung für ihre Nichtteilnahme kritisiert und wurde trotzdem gewählt und Bundeskanzlerin. Merkel hat angeblich die höchste Beliebtheit in Deutschland und wird auch bei der kommenden Wahl gut abschneiden, obwohl sie noch mehr Truppen und Waffen nach Afghanistan schickt.

    Deutschland beteiligt sich an Angriffskriegen und Völkermord und niemand regt sich auf. Die Politiker die das veranlassen werden nicht abgewählt, von einer Anklage will ich gar nicht reden. Das ist nicht zu fassen. Also will die Mehrheit der Deutschen offensichtlich Kriege. Einfach nichts dazugelernt! Schämt euch.

  1. freethinker sagt:

    Sehr guter Text, dessen Richigkeit jeder prüfen kann.

    Nur, wie zerschlagen wir dieses faschistische Regime, das ja sogar mit Westeuropa gemeinsame Sache macht.

    Wir leben in einer Art westlicher Weltverschwörung, die erzeugt wird von den reichen Industrieländern des Westens, um sämtliche anderen Staaten zu bombardieren, zu dezimieren, zur Unkenntlichkeit zu vernichten, um sie danach auszurauben, ausgeplündern.

    Dieses gibt der Welttyrann Obama ja sogar zu; natürlich versteckt hinter schönen Worten, hinter der die Fratze des Todes aber leicht erkennbar ist.

    Wie werden diese Massenmörder zur Rechenschaft gezogen?

  1. Ken^ sagt:

    Ich verfolge diese Seite schon länger und nu ist die Zeit reif für ein Kommentar. Freeman, du machst echt ein super Job.Aber das hast du bestimmt schon zig mal gehört. Halten wir uns also nicht weiter mit Floskeln auf.

    Es ist schön zu lesen, dass es viele da draussen gibt, die sich zu wehr setzen möchten. Die erkannt haben das etwas auf dieser Welt nicht stimmen kann. Das die Dinge die uns presentiert werden, nicht der Wirklichkeit entsprechen, sondern nur einer generierten Realität namens System. Und das diese Realität die uns verkauft wird auf millionen, milliarden Opfern aufbaut ist kein geheimniss mehr,wenn man seinen Blick, seine Wahrnehmung ein wenig geöffnet hat. Einige versuchen darin verzweifelt oder voller Mut etwas dagegen zu unternehmen, in dem sie z.B andere aufklären möchten oder sogar vollkommen aktiv werden und sich organisieren. Viele andere wiederum wissen nicht was sie tun sollen und warten auf eine Gelegenheit um anpacken zu können.

    Doch so traurig es klingen mag was ich jetzt schreiben werde....... weder das Informieren, noch das aktive Handeln, das agieren werden diese Probleme lösen können. Den diese Probleme sind im Grunde nur eines. Dieses eine Problem liegt nicht in der Handlung einiger weniger die wir so aus den Medien mitbekommen oder gar von den Hintermännern(frauen). Dieses Problem liegt ganz wo anders ("ausserhalb der Wahrnhemung") und dennoch ist es mitten unter uns.

    Das was wir sehen und mitbekommen, in den Medien jeder Art, in unseren Erfahrungen, in unserem Leben allgemein, alles was wir sehen, sind dinge die wir sehen sollen. Sind dinge die wir durch unsere Wahrnehmung aufnehmen und darauf re-agieren sollen. Einige re-agieren, andere agieren. Doch führt beides leider zum selben Endergebniss. CHOAS!!

    Die Macht hinter der Macht ist uns um Menschenjahre vorraus. Ich weis wie es für jemanden der nicht damit in berührung kommen konnte klingen mag. Deshalb sage ich auch hier an dieser Stelle, VERTRAUT MIR NICHT! Es liest sich vielleicht für einige konfus, aber ich muss es sagen, damit keine missverständisse aufkommen.

    Die Menschen die schon erkannt haben das auf dieser Welt etwas nicht stimmen kann, denken meist sie wären bewusster als die übrigen.Sie denken, dass die ganzen Sinnlosen Kriege, die ganzen Sinnlosen Gesetze ect eben genau dies sind......Sinnlos! So kommen sie auch in unseren Wahrnehmungen an, Sinnlos!
    Alle anderen die sich darum nicht kümmern bzw was besseres zu tun haben in ihrem Leben, kriegen es ja noch nicht mal mit, das etwas nicht stimmt.

    Aber........ leider sind auch die bewusst denkenden genau dort wo sie sein sollen. In der Illusion die durch die Hoffnung genährt wird etwas ändern zu können. Doch man kann es nicht, vor allem nicht, wenn man das gleiche Verhalten wie diejenigen zeigt, die man im Vordergrund (Vordermänner, frauen) erkennen kann.

    Und im Grunde sind die Sinnlosen Taten, die uns Sinnlos vorkommen, nicht sinnlos. Sie agieren nicht sinnlos, sondern entsprechen nur den wünschen der Marionettenkünstler. Und die Künstler, hinter dem Marionettentheater, folgen wiederum anderen, für uns (für fast alle) nicht sichtbaren, um etwas zu erreichen.

    Das Sinnlose was wir sehen, sollen wir als Sinnlos betrachten, damit wir das wahre Ausmass nicht erkennen können. Jeder Krieg, jede Auseinandersetzung, jede Instanz in diesem Pyramidensystem, ist so gewollt, das sie eine bestimmten Zustand erhält. Den Zustand des INNEREN Zwiespaltes, des INNEREN CHAOSES.

    Es bringt rein garnichts was ihr unternimmt. Eher macht es alles nur noch viel schlimmer. Auch wenn viele jetzt mit dem Kopf schütteln werden, weil sie erstens keinen Bezug dazu haben (nicht in diesem Sinne erfahren konnten) und zweitens, weil sie sich dan machtloser fühlen würden als sie es ohnehin schon tun.

    Aber ich sage euch. Ihr, WIR haben eine Macht inne, welche die der MAcht hinter der Macht um weiten übersteigt. Wir dürfen nur nicht den Beispielen folgen sondern zu aller erst den ganzen Müll im Geiste entfernen um in diesem wieder neu gebroen zu werden.

    Ken

  1. Marco sagt:

    Obamas Blickkontakt mit seinem Publikum ist sehr kurz. Sein Kopf rotiert ständig von links nach rechts.
    Ein Anzeichen dafür, dass er sich dessen, was er sagt, nicht sicher ist - oder weiß, dass es eine Lüge ist.
    Deshalb vermeidet er es, irgendwem auch nur länger als eine Sekunde in die Augen sehen zu müssen.

  1. freethinker sagt:

    @ NotWithOle

    Richtig, sie planen es bereits wieder und es gibt ja auch amerikanische Politiker, die das indirekt, aber eigendlich eindeutig fordern.
    Also ist es nicht "wahrscheinlich", sondern sicher so!

  1. Paladin sagt:

    http://www.infowars.com/the-obama-joker-1000-video-contest/
    lustige Aktion.

  1. Christian sagt:

    @freeman

    Tja die Jugend ist Opfer der Verblödungspolitik. Man hat es mit den Hartz IV Demos gesehen - kein Schwein hat es interessiert. Wer heut demonstriert und wach rüttelt wird aus allen Schichten belächelt.

    Jahrelange Verblödung, Konzentration auf das Ego, Zerstörung sozialer Bindungen, Statusdenken - das alles gab es damals nicht so ausgeprägt wie heute. Von daher auch keine junge Bewegung .... bzw. keine spürbare. Auch die Medien unterdrücken die Wahrheiten.

    Das alles zusammen und Du hast Deine Antwort. Die ist bitter und ich weiss auch nicht wie man da raus kommt. Nur mit Netzwerken und Aufklärung.

    Die Frage die mich eher beschäftigt ist die, wie es sein kann, dass global soviel Menschen Bescheid wissen und wissentlich sich am Elend der Mehrheit bedient und so gewissenlos agiert?

  1. freethinker sagt:

    Und warum erdreisted sich die BRD-Regierung Angriffskriege gegen Unschuldige zu führen, wenn die absolute Mehrheit gegen diese Kriege sind. Sie sagen, die Bürger leben in einer Demokratie und meinen das, weil sie alle vier Jahre ein Kreuz auf einen Zettel machen. Nein, WIR LEBEN IN EINER DIKTATUR, absolut sicher, wie man an diesem Beispiel sehr gut sehen kann. Sie machen praktisch immer das Gegenteil was die Bevölkerung verlangt.

    Das macht sie so korrupt und kriminell.

    Wir müssen die Diktatoren entfernen, um dann eine Demokratie zu errichten.

    Wir müssen das Schädliche, das Vergiftende dieser Faschos dadurch unschädlich machen, indem wir es durch etwas Lebendiges, etwas Aufbauendes ersetzen.

  1. Falkch sagt:

    Freeman, Du hast meine volle
    Zustimmung und Symphatie.
    Ich bin froh über Deine informativen
    Beiträge.
    Ich bin nur ziemlich ratlos,
    wenn es um die Bundestagswahl geht.
    Gibt es noch eine Partei, der man
    seine Stimme anvertrauen kann ?

  1. Am besten wir lehnen uns zurück und genießen das endzeitliche Lichterwerk der Atomraketen die vielleicht schon sehr bald auf unsere geliebte Mutter Natur niederprasseln :)

    Wird langsam Zeit!

  1. Ella sagt:

    @Schwalbe:

    Ja es gibt eine voellig andere Geschichte des zweiten Weltkriegs und des Ueberfalls auf Polen.

    Ich beschaeftige mich naehmlich auch schon lange mit diesen Themen und den ganzen Geschichtsverdrehungen die in D gelehrt werden.

    Doch grosse Vorsicht ist geboten. Man wird sonst recht schnell in die Naziecke abgeschoben.

    @Helga
    Du hast geschrieben, das Du Buddhistin bist und hast in andern Posts auf Freemans Blog z.B. ausfuehrlich ueber das Buch "Zeit zum Wundern" geschrieben und noch andere Beispiele genannt.

    Es ist gut, dass Du immer wieder daran erinnerst vorwaerts zu denken und zu handeln und ein positives Bewusstsein aufzubauen.

    Ich habe dass ja auch oefter mit
    "100ten. Affen"Versuch erwsaehnt, dass sich Bewusstsein und Sichtweisen verraendern, wenn die Energie stark genug wird und habe auch einiges, was ich selbst dazu tue gepostet.

    Ich denke jedoch dass es auch wichtig ist Informationen weiterzugeben, da das auch Bewusstsein veraendert und zu Taten veranlasst. Nur darf man sich wie Du richtig schreibst, von der Negativitaet nicht einnehmen oder mutloss machen lassen.

    Was jeder an seinem peroenlichen Platz in dieser welt macht oder tut um an einer Bewusstseinveraenderung mitzuwirken oder tut, wissen wir ja auch nur soweit, wie die Leute es hier posten.

    Ich fand Deine Kommentare schon immer sehr hilfreich und auch Deine Ratschlaege z.B. zum Schweinevirus.
    Vielleicht kannst Du ja noch weitere konkrete Anstoesse hier geben.

    LG Ella

  1. O'Bama, der schwarze Ir(r)e im weißen Haus. Das ist so, wie das trojanische Pferd, das ja niemals trojanisch und nur eine vorgeschobene (mit mordender Meute gefüllte) Hülle war, ein Mittel zum Zweck, wobei letzterer ersteres angeblich heiligt - weshalb viele ja auch bei O'Bama einen Heiligenschein (statt dem tatsächlich vorhandenen - da beabsichtigten - heiligen Schein) wahrgenommen haben.

    Aus einer US-Wahl wird nie und nimmer ein Volksvertreter hervorgehen. Ein solcher kommt durch die installierten Filter unmöglich hindurch. Wenn man nach den Spielregeln dessen spielt, der sie auf seinen Gewinn hin zugeschnitten hat, kann man nur verlieren. Will man, wenn man das erkannt hat, weiterspielen (und weiter verlieren), oder weigert man sich, weiter mitzuspielen?

    Neue Regeln müssen her! Regeln, die so gestaltet sind, dass man nur dann gewinnt, wenn NIEMAND verliert!

  1. freethinker sagt:

    @ NotWithOle

    Richtig, sie planen es bereits wieder und es gibt ja auch amerikanische Politiker, die das indirekt, aber eigentlich eindeutig fordern.
    Also ist es nicht "wahrscheinlich", sondern sicher so!

    Und die Blogger mit Hilfe des Internets haben schon noch viel größeres Blutvergiessen unserer Faschoregierungen verhindert.
    Das das Internet sich so schnell entwickelt und solch mächtige und demokratische Strukturen hervorbringt haben die alten Herrn Bush, Chenny, Rumsfeld und viele andere Massenmörder nicht berücksichtig. Nur so konnte sich die Wahrheit herausbilden, die heute für jeden klar und eindeutig ist, dass die US-Regierung mit Hilfe der Geheimdienste die Terroranschläge in New York geplant und ausgeführt haben.

  1. Paladin sagt:

    http://www.foxnews.com/politics/2009/07/21/obamas-science-czar-considered-forced-abortions-sterilization-population-growth/

    schon krass, dass Obama und Rockefeller offen einen Eugeniker und Vordenker für Bevölkerungs-Reduktion zum Chef-Vordenker machen.
    http://www.infowars.com/john-d-rockefeller-regards-john-holdren-as-a-saint/

    Hier von einer anderen Dimension eine Warnung (in Englisch):
    http://www.godlikeproductions.com/forum1/message861526/pg1

    Es geht nur über eine Erhöhung des BewußtSeins.

  1. Paladin sagt:

    Freeman du hast auch sehr Recht mit deiner Kritik an dem Mangel an Protest... wir waren damals auch ständig bei Demos und heute sind meine Eltern irgendwie dem Klimaschutz verschrieben und machen Grünen-Wahlkampf... aber sonst? Schweigen rundherum..

    Die Medien haben doch klar gemacht: Demos sind doof, gefährlich, voller Chaoten und bringen nix. Die Leute verballern ihre Aggressionen und ihre Kreativität vor dem Bildschirm, regen sich ab und zu in Foren auf - wie ich - und werden raus geekelt.. die Themen werden verharmlost etc... Wischiwaschi.
    Was macht eigentlich unser Wunsch-"KanzlerKandidat" Cristoph Hörstl? Und Wunsch-Präsident: Prof. Schachtschneider?
    Möchte gerne die neue Mitte-Aktion und anderes weiterunterstützen.
    Zeitlich kann ich einfach nicht mehr machen, als weiter subversiv Infos streuen.

  1. @ Rebound

    Für entsprechende Hintergrundinformationen kann ich dir "Die Schockstrategie" (Der Aufstieg des Katastrophen-Kapitalismus) von Naomi Klein empfehlen. Da wird das ganze Ausmaß erst klar. Ist übrigends gruseliger als Stephen King zu lesen.

  1. Lieber Freeman, so etwas wird man heute nicht mehr sehen können. Die Jugend ist schon so indoktriniert und abgestumpft, die interessiert das einen Dreck, manche machen sogar Witze drüber.

    Erst wenn es dem Letzten in diesem Land richtig dreckig geht wird er es verstehen, Du kannst denen so lange etwas prädigen, die müssen erst auf die heiße Herdplatte greifen.

    Ich hoffe erstmal darauf das die Plakataktion (Infos auf meinem Blog) sich wie ein Flächenbrand verbreitet, dann werden die Leute erkennen das jeder seinen Teil dazu beitragen kann das Land zu revolutionieren, oder zu reformieren.

    Wir packen das ;)

  1. Paladin sagt:

    Noch eine Erinnerung: Obama und Teleprompter - ja du hast Recht - hier liest man: er brachte 10 Teleprompter mit auf Staatsbesuch in UK.
    http://scottthong.wordpress.com/2008/09/26/obamas-teleprompter-dependency-getting-ridiculous/

    http://www.thisislondon.co.uk/standard/article-23668674-details/Here+comes+top-security+travelling+White+House/article.do

  1. lisapower sagt:

    Ist halt wie bei einer Flasche Coca-Cola, der Inhalt bleibt immer derselbe, nur das Etikett verändert sich ab und zu.

    Nun ist mir klarer den je, das die Agenda der Elite weiter wie gewohnt an ihren teuflischen ziel hinarbeitet.

  1. red sagt:

    Hi Freeman,
    klasse Artikel! Bush, Obusher, oder sonst wer. Egal! Das war doch von vorn herein klar! Marionette! Genau wie Ferkel und alle anderen! Sie spielen das Spiel der Finanzelite, ansonsten rollen Köpfe. Punkt.

    Erschreckend finde ich, dass die ganze Welt scheinbar im Einklang den Bolero des gedruckten Fiat anstimmt.

    Es wird immer deutlicher, dass Staaten an Macht verlieren und die Geldelite an Macht gewinnt.

    Man will sich nicht mehr gegenseitig fertig machen, sondern hat nun vielmehr das einfache Fussvolk im Visier.

    Und das wehrt sich nicht, weil es kein Sprachrohr hat.

    Wir sind im Arsch, wenn wir uns jetzt nicht organisieren und aktiv werden!

    Aber wie? Wo? Womit?

    Solange in unserem Umfeld niemand eine Initialzündung hinlegt und sich keine Supporter finden lassen, sieht die Lage schlecht aus.

    So diskutieren wir weiter, bis wir nix mehr zum Fressen haben...

    Ich könnte ko.tz.en!

  1. Kevin sagt:

    seit geraumer zeit verfolge ich diesen blog und diese informationen haben mir, wie auch vielen anderen hier, geholfen, mir langsam die augen zu öffnen. dafür bedanke ich mich herzlich!

    jedoch schliesse ich mich dem kommentar von ken an. widerstand in politischer form, demonstration oder wahlen haben in unserer zeit nur noch denn sinn, uns zu zermürben. links fährt genau so neben der schiene wie rechts und bezahlt werden die politiker/lobbyisten von den gleichen institutionen.

    jetzt ist die zeit gekommen, noch einen schritt weiter zu erwachen und unser herz zu öffnen. der verstand hat uns während der ganzen menschheitsgeschichte keinen wirklichen, dauerhaften frieden gebracht und wird es auch in zukunft nicht. es ist zeit, aus einem neuen fundament heraus etwas neues, lichtvolles zu erschaffen.

    das momentane system braucht von unserer seite her keine unterstützung mehr, um zusammenzubrechen. dafür haben die sogenannten eliten selber gesorgt.

    mache hier wünschen sich sehnlichst den sofortigen kollaps unseres systems, um dann mit wehenden fahnen unter zugehen? haben wir nicht etwas besseres verdient, wollen wir diese dunkelmächte wirklich so davon kommen lassen und gewinnen lassen? in ihren schutzbunkern werden sich sicher nicht leiden erfahren wie sie uns in einem solchen fall bevorstehen.

    ich für mich habe entschieden dass ich das so nicht hinnehmen will und meinen beitrag zu einer lichtvolleren zukunft leiste.

    viele von euch haben über den tellerrand hinaus geblickt und erkannt, dass vieles nicht so ist, wie wir es in der schule gelernt haben oder täglich in der zeitung zu lesen bekommen. ich muntere euch auf, mal über den tischrand hinaus zu blicken und zu erkennen, dass es noch viel mehr zu entdecken gibt.

    jeder hat die möglich, seine eigene wirklichkeit aktiv mitzugestalten, seine schöpferischen fähigkeiten zu leben. ich sage nicht, dass es einfach ist, aber nachhaltig und lohnend auf alle fälle.

    die eliten haben keine angst vor einer armee oder einem aufstand, dafür sind sie zu gut vorbereitet. aber gegen einen einzigen erwachten menschen können sie nichts ausrichten.

    in diesem sinne wünsche ich jedem hier nur das beste und dass jeder der sucht, auch findet!

  1. bernd sagt:

    Wieder mal Super Artikel von Dir Freeman!!

    Doch sag mal, wo nimmst Du diese enorme Energie nur her (unglaublich was Du leistest.

    Und wie hälts Du es nur aus, zu sehen, das sich trotz Deiner kompetenten Aufklärung doch so gut wie nichts ändert (ja ich weiß viele hier sagen immer es werden von Tag zu Tag mehr die aufwachen) nur sehe und spüre ich absolut nichts davon im normalen OffLine Leben.

    Was ist Dein Geheimnis (OK wenn Du es sagst ist es ja keins mehr).

    Auf jedenfall wünsche ich Dir alles, alles gute und das Du uns noch lange mit Deinem scharfen Blick auf die Dinge gesund und munter erhalten bleibst.

    Liebe Grüße

  1. bernd sagt:

    Ken, wau danke für Deine Worte auch interessant das so gut wie keiner da_rauf antwortet (aber vielleicht gerade gut so).

    Ich habe vorige Nacht"What The Bleep Do We Know"

    http://de.wikipedia.org/wiki/What_The_Bleep_Do_We_Know

    der Film passt sehr gut zu Deinen Worten muss ihn aber noch 2-3 mal schauen weil ist schon ziemlich harter Stuff und ob ich es jemals genau kapiere....

    Auf jedenfall noch mal Danke für Deinen Ansichten wenn sie auch schwerverdaulich sind.

  1. ein weiterer Grund, sich über Volksaktionen gedanken zu machen!

    Leute, wir müssen uns verbrüdern und zwar überall!

    eine koalition der gerechtigkeit muss entstehen!

    gerade wir als bürger müssen endlich wieder beginnen, verantwortung zu übernehmen und mit dieser ganzen scheiße aufhören!

    www.marschieren-fuer-die-menschlichkeit.de

    ist nur ein vorschlag, ansonsten macht etwas eigenes und lasst uns wenigstens die vorgegebene zeit gemeinsam nutzen, damit sich hier mal der wille des volks durchsetzt!

    was sind denn schon ein paar hanseln gegen die masse der bevölkerung?

    sodann erde, mögen sich unsere wege kreuzen und eine gemeinschaftliche zukunft sich entwickeln!

    thx tobi

  1. @ Ella...

    Genau. In Berlin haben Leute jemanden zugejubelt und geschrien, bevor Obama überhaupt etwas geleistet hatte. Das hatten wir in Deutschland schon einmal, unser Adolfchen. Tja...tja...Was lernen wir aus der Geschichte? Wie immer nix. Es liegt wahrscheinlich am Kurzzeitgedächtnis. ;-)

  1. Ghostwriter sagt:

    Freeman

    Die Deutschen! (Sollen sich schämen?)
    Die Amerikaner!
    Die Russen!
    Die Schweizer!

    DAS IST SCHUBLADENDENKEN!

    TEILE UND HERRSCHE

    Die Strippenzieher sind keine Patrioten und es geht denen weder
    um eine Land,um Geld oder um Öl.

    Es sind auch meherere Seilschaften
    unterwegs zum Gipfel der Macht
    und alle wurden sie vom gleichen
    AUSRÜSTER ausgerüstet und losgeschickt.
    Jede einzelne Seilschaft sieht
    sich auserwählt den Gipfel zu besteigen aber keine wird ihn erreichen.
    Weil der Platz schon reserviert
    wurde von den AUSRÜSTERN!

    Es gibt nur einen Masterplan und
    den kennen (vollständig) nur die Strippenzieher.
    Die Seilschaften welche denken das sie ihn kennen haben keine Ahnung
    das sie nur benutzt werden und am Ende nur die Sündenböcke sind.

    So wie es schon Hitler gegangen ist!
    Amerika wird bald im Weltpolitischen Nirwana landen und
    auf der Stufe eines Entwicklungslandes stehen.
    Ihre Verbündeten Parteidiktatoren
    werden genauso mit ihrem Gehirngewaschenen Volk in ein Jammertal stürzen.
    ABER DAS IST LEIDER KEIN ZUFALL!
    Die Strippenzieher werden davon auch nur profitieren und für sie ist es nur eine Etappe auf dem
    Weg zur absoluten Macht.
    Nur eines kann diese Tyrannen aufhalten.
    DIE WAHRHEIT!
    Die Wahrheit ist aber nicht im Außen zu suchen sondern im Inneren.
    Sie ist da und zwar in jedem Einzelnen!
    Wer kämpft mit Hass und Wut wird
    nur seines Gleichen bekämpfen aber
    den wahren Feind nicht mal zu sehen bekommen und dabei genau
    das tun was dieser erreichen will.

    Wer im Wald steht sieht ihn vor lauter Bäumen nicht!

    Die Wahrheit kommt (aus dem Innern) weil es das kosmische Gesetz so vorgesehen hat
    (neuer Zyklus)
    und dagegen können auch die Strippenzieher nichts ausrichten
    aber sie werden versuchen ihre Macht zu sichern in dem sie
    ALLE! total versklaven um aus ihnen (seelenlose) Biorobotter zu machen.
    Das wird ihnen aber nicht gelingen!

    Aber das Chaos wird ihnen gelingen
    und mit ihm verbundenes Leid.

  1. ArthurDent sagt:

    Moin,

    es ist erstaunlich, was sich in dieser Zeit so alles abspielt.

    Auf der einen Seite, sieht man Parallelen zwischen Obama und Busch, hinsichtlich der Kriegspolitik, ähm ich meine "Verteidigungspolitik" ;)
    Auf der anderen Seite fallen dennoch deutliche Unterschiede zu Bush auf. Man betrachte das Kabinett und stelle fest, dass die Öl- Waffen- und Industriemogule durch die Bankenelite ersetzt wurden.

    Ich sehe das folgendermassen:
    Es gab ja dieses NeoCon papier aus dem Jahre 99 bzw 00, wenn ich mich nicht irre, in dem ein Angriff auf die Usa schon fast herbeigesehnt wurde.
    Die Puppen unter Busch mussten da durch und die Drecksarbeit leisten, selbstverständlich gab es ein großzügiges Trinkgeld.
    Nachdem der Flächenbrand gelegt wurde, die Resourcen gesichert waren, ähm, ich meine natürlich, die Demokratie zu den unterentwickelten Völkern gebracht wurde, kollabierte das Finanzsystem.
    Genau zu diesem Zeitpunkt wird ein neuer US Präsident gewählt.
    Change für die Massen.

    Von nun an melden sich die Banken und scheuen sich nicht, öffentlich abzusahnen, ja, sogar mit der Erlaubnis der Regierungen.
    Komisch.

    Obamas Sympathie in der amerikanischen Bevölkerung ist auf dem Tiefststand seit seiner Wahl und der Bursche hat noch nichtmal ein Jahr überstanden.

    In Israel ist er auch nicht wirklich beliebt und die rechtsradikalen Siedler hetzen gegen ihn, obwohl er vor seiner Wahl Milliarden an Unterstützung versprach und dies auch mittlerweile abgesegnet wurde.

    Bei allen Antipathien ihrem Präsidenten gegenüber, fangen viele Amerikaner jetzt an zu begreifen, wie der Hase läuft und denken über die uneingeschränkte Loyalität zu Israel nach. Manche laut, manche leise.

  1. Hallo Freeman !
    Ich lese deinen blog sehr gerne . Nur ziehe ich eine anderen Fazit als du. Wichtiger als blinder aktionismus ist das SEHEN und ZEUGE SEIN lernen. Was nützt es den großen Widerstand zu mobilisieren , wenn sich im Bewußtsein der Menschen nichts ändert .Und damit meine ich NICHT mehr und bessere Informationen, sondern ein NEUES Bewußtsein , das über das denken hinausgeht . Frei werden vom Zwanghaften denken . Das ist die Revolution , die im Stillen Jetzt und Hier und Überall passiert. Das ist die andere seite der Medaille des Systemzusammenbruchs . Immer mehr menschen stellen die EINE wirklich entscheidende SINNFRAGE - WER BIN ICH . Alle konzepte , gedanklichen positionen, philosophien , meinungen , ablehnungen , fürsprechungen , parteien ,systeme sind nur dazu da , dich von der WICHTIGSTEN frage im Leben abzuhalten . Am meisten mag ich den Titel deines Blogs - Alles Schall und Rauch - JA GENAU - So ist es. Stell dir vor du musst gerade Sterben . Was geht wohl in deinem Kopf vor sich?? Obama, bush , system, krieg , chemtrails , nahrungsgift , atombombe ? Oder lebst du die Erkenntnis - ALLES NUR SCHALL UND RAUCH gewesen , hahaha .
    Fazit - Neues Bewußtsein heißt das Denken zu transformieren oder anders gesagt - DAVON FREIKOMMEN.

  1. hi @ll

    hier ne lustige sache, die der ein oder andere noch nicht kennt.
    da war obama zu besuch in russland.

    http://www.youtube.com/watch?v=AHEposwhovk

  1. ArthurDent sagt:

    @ Älex

    Schön und gut. Das ist aber für meinen Geschmack viel zu philosopisch, theoretisch und setzt unbedingt ein positives Menschenbild voraus.

    Was würde denn passieren, wenn die meisten damit beschäftigt sind, für sich die Sinnfrage zu beantworten?
    Es könnte doch gut sein, dass dein vorgeschlagenes WER BIN ICH zu genau dem entgegengestzten Ergebnis führen könnte.

    Ich bin überaus froh das Menschen denken, egal in welche Richtung.Einige lernen sogar aus ihren Denkfehlern und bringen somit wieder Bewegung in ihr und unser "System".
    Man sollte auch nicht vergessen, dass ein Großteil der Weltbevölkerung nicht den Luxus besitzt einfach mal so das "Bewusstsein" zu ändern.

  1. JohPhil sagt:

    Obama hat im Wahlkampf nie versprochen den Afghanistankrieg ("guter Krieg") zu beenden. Im Ggs. zum Irakkrieg (der "böser Krieg").

    Siehe z.B.

    http://www.tagesspiegel.de/zeitung/Titelseite%3Bart692,2571978

  1. futura sagt:

    Hallo Freeman und ihr alle anderen!

    Um einer Depression zu entgehen, die durchaus im Bereich des Möglichen ist, wenn man all die Nachrichten hier liest, mache ich folgenden Vorschlag.

    Wir einigen uns als Kommentatoren darauf, hier im Blog den eigenen Kommentar immer mit etwas Positivem abzuschliessen.

    Wir bekommen hier sonst alle noch ne Magge!

    Ich fang mal an:

    Wieder einer Weniger
    Ein junger Mann aus meinem Bekanntenkreis, 18, sportlich, Abi gerade fertig, wollte unbedingt zur Bundeswehr, Spezialeinheit möglichst. Eltern dagegen, wie das so ist. Wir sitzen am Lagerfeuer und nicht ein Einziger der Anwesenden fand das gut. Afghanistan war grosses Thema, Befehlsgewalt, Gehirn am Kasernentor abgeben, Einsatz gegen die eigenene Bevölkerung möglich, Gesundheit für wen und was gefährden - Geld kontra Verantwortung-
    Und - er studiert ab Oktober Maschinenbau - nix mit Bundeswehr -
    Zustimmung von allen Seiten.

  1. m. sagt:

    Who Is Hamid Karzai?????????

    Freeman nimmt Bezug auf einen Hintergrund den man unbedingt im Auge behalten muss.Nämlich:

    LE Monde berichtete 2001 das Hamid Karzai für die Ölfirma Unocal gearbeitet hat-betreffs Ausbeutung von Recourcen in Afghanistan und die Durchleitung von Recourcen durch Afghanistan.

    Dieser Firma, besser -MultiDeathCooporation- "UNOCAL" wird beweisbar Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen
    "Für den Bau einer Gaspipeline von Myanmar (früher Birma) nach Thailand durch Total und Unocal (Yadana-Projekt) sollen, um die Pipeline vor Überfällen zu schützen, die Dörfer in diesem Gebiet weiträumig zerstört und die Bevölkerung umgesiedelt worden sein. Die belegten Fälle von Zwangsarbeit, Vertreibung und Mord führten zu einem Prozeß gegen Total in den USA. Der Dokumentarfilm darüber, Total Denial, zeigt Hintergründe.

    http://www.totaldenialfilm.com/page.php?mid=15

    grüsse




    (PS:This Blog Rocks)

  1. wrong23 sagt:

    Ich finde auch, wenn jeder anfängt nach seinem "Ich" zu suchen, dann wäre mit dem friedlichen Protest gegen die Angriffskriege, die Lügen, die false Flag Aktionen, die Zensur im Internet etc nicht viel getan.

    Wir müssen friedlich mit kleinen Aktionen, wie zb. weiterhin Informationen verteilen als Flyer oder auch beim Thema Datenschutz uns öffentlich friedlich wehren.
    Eigenes Erlebnis:
    Schuhkauf für Tochter. Alles bezahlt, bar!!! Plötzlich merkten wir, dass die Schuhe 2 verschiedene Größen hatten. (gab auch keine mehr)
    NEIN, so einfach bekommt man sein eben auf den Tisch gelegtes Geld nicht zurück.... Sollte doch tatsächlich einen Reklamationszettel, unter Angabe meiner Adresse, Namen und Telfonnummer, ausfüllen. Nach meiner "Warum" frage, wurde die arme Verkäuferin ganz hektisch. Frage konnte Sie mir nicht beantworten, DAS ist halt so. Wir diskutierten dann, die Leute hinter mir haben fast alle die Augen wegen MIR verdreht....
    Tja, für alle ist das schon völlig normal geworden, überall seine Daten freiwillig rauszugeben. Wenn man dann aber die Leute mal fragt, Was denkt ihr denn wozu das wichtig sei, fangen manche doch mal an darüber nachzudenken.

    SORRY, bin heut fern ab vom Thema.
    OBAMA DICH UNSER!!!

  1. Hallo Ken
    Sehr schön wie Du es beschrieben hast. Ich sehe es ähnlich und die Zeit hat es mir gelehrt: nur in der Betrachtung und im Verweilen des Augenblicks, des kurzen Wimpernschlages von Jetzt zu Jetzt erkenne ich, dass dies alles ist was ich besitze. So wenig und doch soviel.
    Das ist es, was jene scheuen, die uns spalten und uns in die Zeit schicken wollen, uns die Bürde der Zeit aufladen, die Angstfalle aufmachen, denn Sie kennen die Transformation des Augenblicks, den sie scheuen wie der Teufel das Weihwasser.
    darum lasst uns und die Welt mit offenem Fokus betrachten; jetzt und in Liebe
    der wanderer

  1. helga sagt:

    @Ella
    Ich habe schon verstanden, dass das, was ich mitteile, nicht wirklich ankommt. - Ich bin kein Buddhist, ich habe mich mit der Weisheitslehre des Buddhismus 35Jahre auseinandergesetzt. Das ist etwas anderes... Und ich habe verstanden, dass die Weisheitslehre des Jesus Christus damit weitestgehend identisch ist. Ich habe auch nicht das Buch Zeit des Wunderns ;(((((, sondern: Ein Kurs in Wundern - empfohlen. Hier ist wohl nur eine große Meckerecke der Egos, nicht bereit, trotz aller Quatschereien, zu stoppen und nach Weisungen für einen neuen Weg für uns Ausschau zu halten. Momentelang finde ich es hahnebüchen, doch ich habe selbst diese Verhaltensdinge hinter mir und finde mich damit eins mit allen. Die Momente des Hut-Festhalten-Müssens sind kurz.
    Auf, raus aus der Ego-Falle.
    Wir wissen doch langsam gründlich, dass das ganze übles Theater ist. Wo bleibt der Mut ----- die Wahrheit anzusehen ----- das ist auch das eigene Beharren in den Verstrickungen unserer Gesellschaftsstrukturen und unserer ERZIEHUNG.
    Ihr entscheidet über Euch.
    Kent hat in dem Sinne, mit dem ich Euch immer wieder anstoßen möchte, etwas geschrieben. Vielleicht gibt es unter Euch darauf eine Resonanz?
    Ich fragte gestern meinen Sohn: Wärest Du Obama oder Merkel oder..., würdest Du Dir aus Demonstrationen etwas machen, hättest Du Mittel, die den Leuten nicht auffallen, Deine Interessen durchzuziehen - denke an die große Zahl Unterschriften zur Internetüberwachung....
    Was meint Ihr? Versetzt Euch doch mal in die Lage der anderen Seite und seht von da aus...............
    Ihr Badewannenkapitänphilosophen.

  1. helga sagt:

    Ella sage:
    Ich denke jedoch dass es
    auch wichtig ist Informationen weiterzugeben, da das auch Bewusstsein veraendert und zu Taten veranlasst. Nur darf man sich wie Du richtig schreibst, von der Negativitaet nicht einnehmen oder mutloss machen lassen.
    - Ella, wir können uns um die Transformation unseres Bewußtsein kümmern - gibt es dann überhaupt noch so was wie mutlos sein oder vereinnahmen lassen?

    ArhurDent zu Älex.
    Kennst Du von Schiller: Einstweilen, bis den Bau der Welt Philosophie zusammenhält, erhält sich das Getriebe durch Hunger und durch Liebe.

    Philosophie oder Weisheitslehre ist etwas so normales - wenn wir zu uns kommen.....

    What the bleep do we know - guckt Euch den Film mehrmals oder auch stückchenweise an - er ist sehr dicht in seinen Aussagen, für manchen gewöhnungsbedürftig und er vermittelt sehr viel für unsere Entwicklungsbereitschaft.
    Buch: Ein Kurs in Wundern

    Das sind die Anfänge für unseren Weg in ein neues Zeitalter der Ethik und der LIEBE.

    Ich freue mich, dass zu Kent´s Mitteilung Erwiderungen gekommen sind. Das ist der Weg.............

    Im alten Bewußtsein "operieren" ist das selbe, wie die Politiker im alten Machtdenken keinen Ausweg haben....
    Bewußtseinstransformation ist jetzt dran.

    Alles was jetzt geschieht, ist bereits die Entwicklung in ein transformiertes Bewußtsein. Wir sollten mit großer Offenheit diesen Weg gehen. Es ist schließlich genau das, was wir zuinnerst wollen.

  1. Zu den VITALEN US-Interessen gehören scheinbar auch grundlose ABtreibungen im Ausland. Denn genau das hat Obama als Erstes tatkräftig unterstützt.

  1. Stimmt, der hat die selbe widerliche Mimik wie der Bush. Sau dumme Rethorik, " to help the people in Afghanistan".
    Nach dem Motto: "Gestern haben wir Afghanen getötet und heute gewinnen wir ihre Herzen".

    Das schlimmste ist, dass dieser eklige Typ hier zu Lande immer noch als Lichtgestalt gesehen wird.

  1. Wie sich die Zeiten doch ändern können.

    Im vorigen Jahrhundert hat sich ein gewisser A.H. als Weltretter präsentiert. Er war eine Halbmarionette, denn er steckte voller Pläne und Ziele, die er mit Hilfe seiner hocherfreuten Geldgeber zu verwirklichen versuchte.

    Heute wird ein Obusher als Weltretter präsentiert. Er ist aber im Vergleich zu A.H. eine Vollmarionette und ohne eigenen Willen.

    Dies geschieht ganz im Sinne der Fädenzieher, denn ein Weltenretter mit eigenem Willen könnte ihre Pläne durchkreuzen und dadurch verzögern.

    Warum war sowas damals nicht möglich? Ganz einfach. Es gab außer der Tageszeitung und dem Volksempfänger keine derart ausgeprägte Mainstream-Gehirnwäsche und keine Party-all-the-time-und Kopf-in-den-Sand-steck-Mentalität wie heute. Damals mußte sich noch ein Führer mit echter Redefähigkeit präsentieren, welcher fähig war, ohne Teleprompter die Menschen abgrundtief zu verarschen und ins Verderben zu reißen. Heutzutage hingegen reicht für die große Masse ein hohler Bioroboter mit Sprachmodul.

    Ein Bioroboter für Bioroboter und die, die es noch werden wollen bzw. sollen.

    Willkommen in der Welt der Illusion!

  1. wtf !

    Wie lange noch? Die Frage ist schon Rudolf Scharping gestellt worden, als er 2002 als SPD-Verteidigungsminister das erste Kontingent der Bundeswehr in Kabul besuchte. Die diplomatische Antwort: An Rückzug sei erst zu denken, wenn die Ziele der Stabilisierungsmission in Afghanistan erreicht seien.

    Heute, sieben Jahre nach Beginn des Einsatzes, ist die deutsche Politik nicht viel weiter. Zwar veranschlagte Franz Josef Jung (CDU) am Donnerstag in der ARD eine "Bandbreite von fünf bis zehn Jahren". Und Außenminister Frank Walter Steinmeier (SPD) vermerkt in der "Leipziger Volkszeitung": "Ich rechne nicht damit, dass wir noch zehn Jahre oder länger in Afghanistan präsent sein werden."

    quelle

    http://www.zeit.de/online/2009/35/afghanistan-bundeswehr-isaf

  1. Ella sagt:

    @Helga:
    Sorry das ich aus der Erinnerung das Buch, dass Du angegeben hast falsch ziitiert habe.
    Sorry, auch dass ich Dich fuer eine Buddhistin gehaelten habe, habe wohl durch Deine Zitate drauf geschlossen.
    Mir ist auch klar, das Buddha und Jesus Christus in ihren Lehren weitgehend indentisch sind. ( Es gibt ja auch Berichte die schreiben, dass Christus in Asien/Indien war. (Uebrigens dazu gibt es viele Artikel auf Zeitenschrift.de)
    Ich sehe auch, dass Du die Leute aufwecken willst, Dich sozusagen als Rufer in der Wueste siehst.
    Du schreibst, dass Du aus den Gesellschaftstrukturen heraus bist und aus Deiner Erziehung auch.
    Das ist ja auch Teil des Erwachsenwerdens sich kritisch mit der eignen Erziehung und mit ihr Frieden zu schliessen und sich mit dem System kritisch auseinanderzusetzen.

    Mich wuerde interessieren, wie Du Dich konkret aus den Gesellschaftstrukturen/Erziehung befreit hast, oder siehst Du dass mehr als eine geistige Veraenderung fuer Dich?

    Viele Leute die ich kenne haben sich zumindest teilweise aus den Gesellschaftstrukturen hinsichtlich eines einfacheren, bewussteren, unabhaengigen Lebens befreit, falls Du dass meinst.

    Falls Du einige meiner fruehren Posts z.B. zu 2012/Akashacronic gelesen hast, hast Du sicher auch gelesen, dass ich an positive Bewusstseinsaenderung und morphogenetische Felder/Resonanzgesetze glaube und das auch immer wieder in meinem Leben erfahre.

    Und aehnlich wie Du sehe ich, dass eine Veraenderung nur wirklich bewirkt wird, wenn eine Bewusstseinsanderung hin zum dem was sein koennte, von unzaehligen Menschen erfolgt.

    Trotzdem finde ich Aufklaerung, Beispiele und Information, wie hier im Block sind immens wichtig, denn wie sollte sonst eine Bewusstseinsaenderung erfolgen, wenn man keine Kenntnisse oder Wissen dazu hat.

    Auch Du hast Dir Deine Informationen, Denkanstoesse und geistigen Veraenderungen offensichtlich aus Buechern erlesen,so wie ich auch.

    .Und mit dem Buch "Kurs in Wundern" werde ich mich auch befassen, denn was Du schon mal darueber gepostet hast klingt interessant.
    Es gibt jedoch unzaehlige Wege, die zu diesem positven Bewusstseinstand fuehren zu dem Du die Leute hier im Blog anmahnen willst.

    Doch jeder hat diesen positiven Bewusstseinzustand auf seine eigne Weise und aufgrund seiner Erkenntnisse zu erreichen und gerade die naechsten Jahre mit ihren energetischen Veraenderungen werden dieses akzelerieren.

    Uebrigens eine wahrscheinlich dumme Frage in Deinen Augen: Wer ist Kent?

    Du schreibst, dass Du Deinen Sohn gefragt hast, wenn er Obama oder Merkel waere, ob ihn dann Demos interessieren wuerden(falls ich Dich recht verstanden habe)
    Mich wuerde da Du dies hier schreibst, seine Antwort interessieren.oder war das seine Antwort mit den Internetunterschriftslisten, dass die die Maechtigen stoeren wurden oder siehst Du / er diese Listen als sinnlos an?
    Diesen Satz von Dir habe ich leider nicht verstanden.

    Ansonsten wissen wir doch dass den wirklichen "Powers to be" auf dieser Welt Proteste usw. einfach egal waren und sind und sie genuegend Macht haben diese Bewegungen zu unterlaufen und umzudrehen. ( Ich war uebrigens in der Friedensbewegeung,AntiAkW Demos usw. und habe erlebt, dass dies nichts bewirkt bei den Maechtigen, ausser Gesetzesverschaerfung und Unterwanderung.


    Und was die Badewannenphilosphen (sehr witzig) betrifft, dass sind wir doch wohl alle in gewisser Weise, denn oft beginnen ja geistige Veraenderungen und Erkenntnisse mit dem Lesen eines bewusstseinveraendernden Buches in der Badewanne.

    Peace Ella

  1. Ella sagt:

    @Ken:
    Die Macht hinter Macht ist uns nicht nur um Menschenjahre sondern um Lichtjahre voraus.

    Das was wir als sinnlos betrachten wie sinnlose Kriege, weil wir "aufgeklaerter" sind als andere ist nicht sinnlos fuer diese, denn es fuettert ihre negativen Energien und verstaerkt die Angstenergie, den "Dunstring dieser Erde" und haelt uns in der Materie.
    Ja wir wissen/ahnen, wer die "Anderen" sind wie Es z.B in den Buechern von Gespraeche mit Naturgeistern /Muehlengesprache oder Liebe, Freiheit, Christuswesen usw. von Verena Staehl von Holstein (allesFlensburger Hefte) oder in den alten Einweihungsbuechern zum Ausdruck kommt.

    Wir wissen, dass sie das Chaos, die Konfusion in dieser dualen Welt aufrechterhalten muessen, um an der Macht zu bleiben und diese negative Energie weiter zu fuettern, denn die brauchen sie um zu existieren.

    So wie Du schreibst der innere Zwiespalt und das Chaos sowie die Angst in einem selber, muss zuerst ueberwunden werden, denn dass ist wirkliche Macht.
    Im Innen wie im Aussen, im Aussen wie im Innen.

    Es gibt viel zu wissen, wenn man erst mal damit beginnt.
    Doch zu "esotherisch" will ich hier in Freemans Blog auch nicht werden, denn das ist ja auch nicht der Sinn seines Blogs.

  1. ArthurDent sagt:

    Es gibt keine Macht, wir haben sie ermöglicht, indem wir UNSERE Macht deligierten.
    Frieden und Gerechtigkeit für alle Menschen.
    Alles andere ist Blödsinn..

    If you have a big tree, we have a small axe, ready to cut you down.

    Rest in Peace Robert Nesta Marley(Bob Marley)

    http://www.youtube.com/watch?v=SeEm4T5kZ3A

  1. Marco sagt:

    Obama ist weder ein ünabhängiger US-President noch ein Volks-Leader. Er ist Produkt einer grösser PR-Kampagne, die Präsidentschaftswahl heißt. Er wurde von deselben Leute an der Macht gebracht wie auch alle andere Presidente seit letzte 60 Jahre. Nämlich von finanz- und politische Eliten der USA, die Politiker, Kongress und alle wichtige Mass-Media unter Kontrolle halten. Jedes Land oder Person, der versucht gegen diese Schattenmacht etwas entgegenzusetzen, wird sofort als Staatsfeind bezeichnet und bekämpft.

    Es ist eine grosse Fiktion, das amerikanische Volk die Politik der Regierung an Präsidentenwahl bestimmen kann. Die Präsidenten kommen und weggehen, die Politik der USA bleibt aber unveränderlich. Und das ist kein wunder, weil wir wissen schon seit langem - "wer bezahlt der spielt Musik".

  1. visu sagt:

    hoi freeman.hoi zäme.sau gut dein kommentar.wie ich zu einen deiner andern kommentare ausgedrückt habe:wo kein gegendruck da kein druck!gegen das system kommen wir einzeln nicht an.ich denke dass wir alle die deinen blog besuchen,und andere blogs, schon eine grosse macht besitzen.eigentlich geht es darum diesen"luusbuebe u luusmeitli" unser werkzeug vorzuenthalten.verweigern wir ihnen unsere kooperation.zieht eure gelder ab,kündigt versicherungen,lasst euch eure pensionskassen auszahlen und gründet damit alternative existenzen(wie die mormonen-siedler,hahaha), verkauft die fahrzeuge(wer nicht beruflich darauf angewiesen ist),kauft im lokalen markt ein.also ich meine, es gibt doch ein, zwei möglichkeiten wie wir diesen, mördern,dieben,drogendealern,lügnern und was sie sonst noch sind, ganz elegant den teppich unter den füssen ziehen können.ich grüsse euch

  1. Ella sagt:

    LibertyforLife Association
    schreibt das der first name Barak auf juedisch "lightning" bedeutet.

    Wenn der Name das Programm ist, dann wird uns noch einiges leuchten.

    Interessant auch das Plakat ganz unten auf der Website.
    Es zeigt ein "I want you" PLakat von Uncle Sam mit Barry's Kopf und der Aufschrift "We want you for Lucifer"

    Die Website schreibt auch ueber den Vorfall in 2007 in dem sechs nuklear Warheads mehrere Stunden von einem Kampfbomber ueber mehrere Staaten der USA geflogen wurden(und missing waren)
    Dies wurde von einigen "Whistleblowern" an die Oeffentlichkeit gebracht.

    Was ich nicht wusste ist das fuenf dieser Soldaten inzwischen verstorben wurden durch Autounfaelle oder einfach totaufgefunden.