Nachrichten

Von Zombie-Banken und deren baldiger Kollaps

Mittwoch, 26. August 2009 , von Freeman um 00:05

Was die Amerikaner nicht mitkriegen, hinter den Kulissen bricht das Bankensystem Schritt für Schritt zusammen. Wenn sie es wüssten, gebe es den grössten Sturm auf die Banken den man sich vorstellen kann.

Die amerikanischen Aufsichtsbehörden haben am letzten Freitag vier weitere Geldinstitute geschlossen. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Die Pleite der texanischen Guaranty Bank wird den US- Einlagensicherungsfonds FDIC nach eigenen Angaben rund drei Milliarden Dollar kosten. Neben dieser Bank schlossen die Regulierer die in Georgia beheimateten Institute Ebank und First Coweta sowie die CapitalSouth Bank mit Sitz in Alabama. Die Zusammenbrüche erhöhen den finanziellen Druck auf die FDIC weiter.

Erst eine Woche vorher ist die Colonial Bank aus Alabama zusammengebrochen. Colonial gilt in der US-Branche als das in diesem Jahr bisher grösste Opfer der Finanzkrise. Experten fragen sich, wie lange die Einlagensicherung das noch durchsteht.

In diesem Jahr sind in den USA bereits 81 Banken Pleite gegangen, deutlich mehr als in den Jahren zuvor. 2008 waren 25 Banken zusammengebrochen, 2007 deren drei.

Ungefähr 8’400 amerikanische Banken sind dem Sicherungsfonds angeschlossen und sie zahlen einen Obolus für den Pleitefall ein. Nur, die grosse Anzahl an Bankpleiten in diesem Jahr hat den Reservefonds von $52,8 Milliarden 2008 auf $13 Milliarden im 1. Quartal 2009 sinken lassen. Deswegen muss die FDIC die Quote in nächster Zeit erhöhen, um den Topf wieder aufzufüllen.

Im 2. Quartal 2009 mussten weitere 56 Banken schliessen was der FDIC $16 Milliarden gekostet hat. Damit ist der Fond leer, ja sogar mit 3 Milliarden im Minus. Deshalb musste die FDIC das US-Schatzamt um Hilfe bitten, ohne das aber in der Öffentlichkeit die Alarmsirenen losgegangen sind. Ich sage ja, wenn die Amerikaner das wüssten, müssten sie sofort ihr Geld noch rechtzeitig abheben.

Laut Robert Strand von der amerikanischen Bankiervereinigung muss die Branche $17 Milliarden an Versicherungsprämien in diesen Jahr einzahlen, einschliesslich der $11,6 Milliarden an jährlichen Gebühren.

Die 8'400 von der FDIC versicherten Banken werden aber nur voraussichtlich $5 bis $7 Milliarden pro Quartal an Gewinn zeigen, nachdem die Banken ihre Rückstellungen für erwarte faule Hypothekenkredite gemacht haben. Im 1. Quartal beliefen sich die Rückstellungen auf $60,9 Milliarden, eine Steigerung um $23,7 Milliarden oder 63,6 Prozent gegenüber dem gleichen Quartal 2008.

Die Banken verzögern die Zwangsversteigerungen der beliehenen Immobilien um Monate und lassen die zahlungsunfähigen Schuldner vorläufig in Ruhe, damit sie die Abschreibungen in ihren Bilanzen um zwei Jahre hinausschieben können. Diese Praxis hat den Kollaps der Banken temporär verzögert, aber die Banken müssen früher oder später die Verluste verbuchen.

Wenn die Banken ihre faulen Kredite endlich abschreiben und die Immobilien als Sicherung tiefer bewerten, dann kommt die Wahrheit über ihren Zustand zu Tage. Alleine im 1. Quartal beliefen sich die Wertverluste der grössten Banken auf $301,7 Milliarden. Das ist der höchste prozentuale Verlust in einem Quartal seit 25 Jahren.

Deshalb können die Banken wie oben erwähnt nur $5 bis $7 Milliarden an Gewinn dem rapide schwindenden FDIC Fonds zuschiessen. Das sind nur $890'000 pro Bank in einem Quartal, was sehr wenig bedeutet.

Die FDIC sagt, sie hat nur ca. 300 Banken die in ernsten Schwierigkeiten stehen, verschleiert aber die Tatsache es sind wirklich 2'000 die am Ende sind. Diese Institute werden deshalb als „Zombie-Banken“ bezeichnet, sie haben einen Bilanzwert geringer als Null, werden aber vom Staat durch Kreditgarantien künstlich am Leben erhalten.

Die FDIC hat Ausfallrisiken im 1. Quartal 2009 von $220 Milliarden, die einer Einlage von nur $13 Milliarden gegenüber stehen. Diese Zahl ist im 2. Quartal drastisch gestiegen. Wie der zu erwartende Ausfall ausgeglichen werden soll ist ein Rätsel. Entweder muss der Staat massiv aushelfen, oder die Guthaben der Bankkunden gehen schlimmstenfall einfach verloren. Dieses Risiko des Verlustes ihrer Ersparnisse und Guthaben ist den Amerikanern nicht bewusst, sonst wäre die Lage nicht so ruhig.

In der Vergangenheit haben die Banken hauptsächlich ihre Einnahmen aus Hypothekenkredite erzielt. Dieser Markt ist aber zusammengebrochen. Wie bekommen sie jetzt ihre Erträge? In dem sie mit dem Geld der Kunden ins Kasino eingestiegen sind. Sie spekulieren mit Aktien und anderen risikoreichen Papieren. Früher gab es einen reellen Gegenwert durch die Immobilien, jetzt spielen sie an den Börsen ohne echte Sicherheiten. Deshalb sind die Kurse in den letzten Monaten gestiegen. Ein trügerischer Anstieg. Die Banken kaufen sich gegenseitig die Aktien ab und stützen damit die Märkte, eine Luftnummer ohne Netz.

Mit dieser heissen Luft blähen die Banken ihre Bilanzen künstlich auf. Sie haben hauptsächlich in die Aktien der Grossbanken investiert, die am Bankenrettungsfonds TARP des Schatzamtes teilgenommen haben.

Das heisst, neben der heissen Luft oder dem sogenannten Goodwill, besteht das Kapital hauptsächlich aus Geldern der Steuerzahler. In der Realität sind fast alle Banken in Amerika deshalb insolvent.

Die FDIC ist nicht nur pleite, sie muss sogar weitere Gelder vom Finanzministerium beantragen, das aber selber pleite ist, denn schliesslich gibt es ein Budgetdefizit von $1,58 Billionen im amerikanischen Staatshaushalt dieses Jahr. Nochmal im Klartext, der amerikanische Staat gibt 1'580 Milliarden mehr aus als er durch Steuern einnimmt. Ein unglaubliches Minus und leben über die Verhältnisse.

Obama ist ein noch grösserer Schuldenkönig im Vergleich zu Bush.

Wie die amerikanischen Banken jemals ihre Schulden an den Staat zurückzahlen wollen ist schleierhaft. Die Vergangenheit aus dem Savings & Loan Debakel hat aber gezeigt, am Schluss muss der Steuerzahler die Verluste der unverantwortlichen Banker zahlen.

Die Banken werden laufend aufgefordert die Kreditvergabe wieder in Gang zu setzen. Wenn sie aber das tun, dann müssen sie ihre Sicherheiten in Form von Immobilien realistisch bewerten. Dann käme aber der echte Wert zu Tage und alle Banken würden kollabieren.

Ausserdem, wenn die Banken unter dem Mindestreservesystem mit einem Faktor von zwischen 10 und 50 ihrer Einlagen Kredite vergeben würden, dann gebe es eine massive Inflation. Dadurch würden nicht nur die Preise drastisch steigen, es würden auch alle Besitzer von US-Schatzanweisungen in Asien und sonst wo auf der Welt zum Verkauf ihrer Berge an Staatspapiere zwingen, um die Verluste zu minimieren.

Sie sind in einer Zwickmühle, wollen raus, können aber nicht weil dadurch der Wert ihrer Anlagen fällt, sind gezwungen den totkranken Patienten zu stützen. Die USA benötigen mehrere Milliarden vom Ausland jeden Tag um überhaupt überleben zu können. Eine verfahrene Situation. Alle wissen es geht nicht so weiter, haben aber nicht den Mut den Stöpsel zu ziehen.

Wie ich sagte, wenn die amerikanische Bevölkerung mitbekommt, die FDIC muss das US-Schatzamt um Hilfe bitten und sie deshalb Angst um ihre Einlagen haben, dann könnte die Mutter aller Stürme auf die Banken resultieren. Der vorhergesagte Kollaps würde dann eintreten.

Die Bankenaufsicht müsste eine generelle Bankenschliessung für mehrere Tage verordnen und wer weiss was alles dann passieren könnte ... aufgebrachte Menschen die ihr Geld wollen, Truppen auf den Strassen, die Ankündigung einer neuen Währung, Kriegsrecht? Ganz sicher gibt es bereits vorbereitete Pläne der Bundesregierung für diese Eventualität.

Was auch noch erstaunlich ist, die FDIC hat verkündet, dass Millionen von Amerikanern den Banken jetzt schon nicht mehr vertrauen oder Banken gar nicht benutzen. Diese Gruppe der Bevölkerung wird als Nichtbanker oder Wenigbanker bezeichnet, sie nehmen am Finanzsystem gar nicht teil. Es handelt sich dabei um ca. 10 Prozent aller amerikanischen Haushalte. Das ist viel Kapital auf das die Banken keinen Zugriff haben. Die welche mit Bargeld ausserhalb des Systems operieren, sind ein verhasster Gräuel für die Bankster. Is klar, ne?

UPDATE: Am Freitag den 28. August 2009 wurden DREI weitere Banken geschlossen, wie die FDIC meldet. Damit sind 84 Banken bisher in 2009 gestorben. Es handelt sich um die Bradford Bank in Baltimore, die Mainstreet Bank of Forest Lake in Minnesota und die Affinity Bank of Ventura Kalifornien. Laut FDIC wird dieser Bankenzusammenbruch $446 Millionen dem Einlagensicherungsfonds kosten.

insgesamt 20 Kommentare:

  1. Kesselhaus sagt:

    Sehr gutes ZDF-Frontal21-Interview

    Schweinegrippe-Impfung: "Ein großer Massentest"

    Der Herausgeber des pharmakritischen "arznei-telegramms", Wolfgang Becker-Brüser, hat im Frontal21-Interview die von der Bundesregierung beschlossene Massenimpfung gegen die Schweinegrippe scharf kritisiert: Hier werde ein wenig erprobter Impfstoff direkt an Millionen von Menschen verabreicht, so der Experte. Dabei seien die Nebenwirkungen noch nicht ausreichend erforscht. Die Impfung von rund 25 Millionen Menschen sei zudem "überflüssige Geldverschwendung", da die Grippe bislang sehr milde verlaufen sei.

    www.zdf.de/ZDFmediathek/content/825702?inPopup=true

    Download Manuskript des Beitrags
    http://frontal21.zdf.de/ZDFde/download/0,6753,7011980,00.pdf

    Forum Ihre Meinung ist gefragt! http://frontal21.zdf.de/ZDFforum/ZDFde/inhalt/25/0,1872,7156633,00/

    Video Schweinegrippe: Panik oder Vorsorge
    www.zdf.de/ZDFmediathek/content/826688?inPopup=true

  1. Paladin sagt:

    Lieber Freeman, das ist doch das gleiche Muster wie 1929 - wie in Filmen wie zeitgeist so schöndargestellt und Endgame: die Großen werden gestärkt, die Kleinen -lästige Konkurrenz etc. sollen kaputt gehen, oder?

  1. Ella sagt:

    Es ist immer noch moeglich in den USA wenn man den will, und nicht auf Kredit angewiesen ist bar zu zahlen.
    Viele Rentner z.B. bekommen am Anfang des Monats ihren Socialsecuritycheck, den sie dann gleich bei der naechsten Bank gegen Bares umtauschen koennen und dass ohne Probleme, hat man kein Konto muss man sich allerdings aussweisen.
    Da viele keinen Passport haben genuegt dann Fuehrerschein oder Telefon oder Energierechnung.!!

    Das ist kein Witz ich musste mich auch schon mal bei der Cityverwaltung so aussweisen, dass wurde sogar erwartet.

    Auch als Arbeitnehmer muss man kein Bankkonto haben, sondern kann sich einen Check geben lassen und siehe oben.
    Auch z.B. Contractors nehmen oft lieber Bares.

    Was die FDIC Sicherung betrifft, habe ich schon oefter in meinem Bekanntenkreis gewarnt und das nun schon seit ueber 1 1/2 Jahren, dass die Einlagen eben nicht garantiert werden und es weit aus besser waere sein Vermoegen in EM oder Land und Sachwerte anzulegen.

    Doch sonderweiser ist vielen das Thema unangenehm sie wollen nicht drueber reden oder ihre Hoffnung, dass schon alles gut gehn wird nicht aufgeben.

    Ueber Geld oder Einkommen reden Amis sowieso sehr ungern, dass ist schon deswegen bemerkenswert, da ich schon oefter erlebt habe, dass Wildfremden die ganze Familiengeschichten inklusive Krankheiten und Geburten in einer halben Std erzaehlt wird.

    Beim Geld hoert die Offenheit oder der Spass dann auch auf.

    Auch wird nicht erzaehlt wieviel fuers Haus bezahlt wurde oder welcher Zinssatz aufgenomen wurde und welche Schulden man hat, denn dann koennte man ja als Looser dastehen und zugeben, dass man ev. einen schlechten Deal gemacht hat.

    Andere "Conspiracytheorists" , die ich kenne und die aehnliche Websites lesen, glauben schon lange, dass es im Zeitraum Ende Aug/ bis Ende Sept, einen Bankholiday geben wird.

    Das also die Banken einfach mehrere Tage schliessen oder nur eine Summe von ca. 2000 Dollar pro Monat pro Konto als Umsatz erlauben werden. ( Bankholiday gab's glaube ich schon mal um 1933)
    Erzaehle ich dass meinen "anderen" Bekannten und rate ihnen ihr Konto so schnell wie moeglich leer zuraeumen und soviel wie moeglich Bares zu Hause zu haben, stosse ich auch nur auf Unverstaendnis.

    Doch sie koennen nicht sagen, dass sie nichts gewusst haben.
    Na ja mal sehen was die naechsten vier Wochen so bringen.

  1. Ella sagt:

    "The silverbearcafe.com" a daily analysis on how the current events affect your pocketbook (Geldbeutel),

    Hat auf der Page
    "Economic war" einen interessanten Artikel: 08/25/09 " Was the 2008 financal crisis an inside job" by Robert Singer.
    Er kommt zu dem Schluss, dass die Krisis geplanter Ecocide am Planeten durch die Elite sei, und zwar schon seit Wilson (1913) "WE ruined the planet".


    Weiter unten auf der selben Page 08/20/09 video mit einem jungen Ron Paul von 1985 "Cigarettes are better then Money.

    Auch auf der Page
    Satirevideo "Should the government stop dumping money in to a giant hole?" Into the know

  1. Anonym sagt:
    Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
  1. m. sagt:

    "Dadurch würden nicht nur die Preise drastisch steigen, es würden auch alle Besitzer von US-Schatzanweisungen in Asien und sonst wo auf der Welt zum Verkauf ihrer Berge an Staatspapiere zwingen."
    (Was würden sie dafür kriegen, ist doch ein Unterschied wie zwischen einem lebenden und einem toten Pferd???
    Und was für Auswirkungen kann so was auf die Staaten (und die Menschen darin) und Banken die US-Schatzanweisungen halten für Auswirkungen haben??

    Mehr Bankenpleiten, mehr Staatsverschuldung, Preissteigerungen für Gebrauchsgüter????
    Ihr seht, ich hab nicht den Überblick aber vielleicht kann mir ja jemand die Fragen beantworten. grüsse

  1. freidenker sagt:

    zwar offtopic doch weiss nicht wohin.
    hab geschaut und gesucht und so jede zeitung online gelesen(überflogen), schaue seit drei tagen fast ununterbrochen fernsehen, sogar diesen rtl, pro7 und so weitermist, kann aber nichts finden, ,meine emails werden auch nicht veröffentlicht.
    ist euch mal aufegefallen, ausser gestern einmal kurz in der ard und heute morgen im morgenmagazin auf ard, aber auch nur einmal, nichts , aber auch kein einziges wort über den lissabon-vertrag, schluiesslich ist ja heute die erste beratung. schon komisch, da ist das essen im kanzleramt, dieses alienaffenvieh, die ulla imurlaub usw. wohl wichtiger. will nur noch kotzen.
    noch ne frage. kann man dieses neue begleitgesetz auch nochmal vom oberverfassungsgericht prüfen lassen oder ist das nicht mehr drin? hat herr schachtschneider daztu vllt etwas gesagt?

    liebe grüsse

  1. El. sagt:

    Requiem für $

    »Joseph Stiglitz erklärte: "Der Dollar ist keine gute Wertanlage. Derzeit bringt der Dollar so gut wie keinen Ertrag, und jeder, der sich den Dollar ansieht, muss einräumen, dass es ein hohes Ausmaß an Risiko gibt." Wie Russland und China fordert auch er: "Wir brauchen ein neues globales Reservesystem." Er geht sogar noch darüber hinaus und hält den "American-style"-Kapitalismus für gescheitert."

    Wie Russland und China fordert auch er: "Wir brauchen ein neues globales Reservesystem." Er geht sogar noch darüber hinaus und hält den "American-style"-Kapitalismus für gescheitert.«

    "Wir brauchen ein neues globales Reservesystem."
    Weiss jemand warum ?

    "Er ... hält den "American-style"-Kapitalismus für gescheitert."

    Sogar die superintelligenten Experten erkennen die offensichtlichen Sachen, so, so, und so ein kann Nobelpreis bekommen.

    Was machen wir jetzt mit dem FED, Morgan Stanley, Goldman Sachs, Deutsche Bank, UBS und dem Rest der Bande, pardon, der Banken ?

    Es gibt leider kein Finanzverbrechertribunal in den Haag.

  1. Deekay sagt:

    Wir müssen bis an den Rand unserer Möglichkeiten,bis an die grenzwärtigkeit der Gestze gehen,uns zusammen schließen und mit geballter Kraft zurückschießen,das Volk erwachen lassen...

    Wir müssen vermehrt Allianzen schließen um unsere Kraft zu bündeln und die Aufmerksamkeit auf uns zu richten...

    Schließt euch Freidenker und meiner Meinung an und meldet euch bei Freidenker... E-mail: Freidenker2100@yahoo.de

    Ich kann euch nur bitten...
    Ihr entscheidet zwischen der roten und der blauen Pille( Matrix - Der Film )

    LG Deekay

  1. Glasklarmail sagt:

    Und was kommt nach dem Bankenkollaps... der ja rein mathematisch gesehen logisch ist?

    Was brauchen wir Menschen wie jedes andere Lebewesen auf dieser welt wirklich???

    Wer wissen will, was uns wirklich passiert sollte in aller ruhe diesen Artikel lesen!

    http://hartgeld.com/filesadmin/pdf/G...amtartikel.pdf

    PS: aber laut "Junge Welt" sind ja nun offensichtlich alle vernünftig denkenden Menschen "Verschwörungstheoretiker" und somit Faschisten... ein Schelm wer arges dabei denkt...

  1. @glasklar 13:24
    kleine korrektur deines links:

    http://hartgeld.com/filesadmin/pdf/Gschwendtner%20-%20Was%20erwartet%20uns%20-%20Gesamtartikel.pdf

  1. Anonym sagt:

    Sehr guter Artikel Freeman, danke!
    is schon lustig was wir alles miterleben und für die meisten ändert sich nie was, bis zu dem Punkt wo sie der Wahrheit ins Auge sehen müssen...k

  1. Steffen sagt:

    @Freemanfrien 14:33

    Beide links gehen nicht!!!

  1. Marco sagt:

    Nicht auf Banken zurückzugreifen erscheint mir eine utopische Aufforderung.
    Mein (mageres) Gehalt landet dort, mein Arbeitgeber würde nicht bar auszahlen.
    Meine Miete wird von dort abgebucht, mein Mieter würde sich nie im Leben auf Barzahlungen einlassen.
    Von Krankenkasse, Internetprovider und Co. mal ganz zu Schweigen.

    Ich finde die Idee ja toll - aber wie soll das bitte zu realisieren sein?

  1. QWERTZ sagt:

    @Marco

    Ganz einfach: Es sind ja nicht die Banken das Problem sondern die Zinsen sind das Problem (HARAM, von Gott(Allah) persönlich VERBOTEN, Punkt).

    Man mus halt Banken nutzen oder gründen die keine Zinsen geben/nehmen sondern nur Transferdienstleistungen erbringen (Gehalt-, Mietüberweisungen ...) und dafür halt auch Gebüren erheben.

  1. Anonym sagt:

    @steffen 19:48

    der LINK funktioniert

    und hier steht wie es funktioniert

    lg gerold

  1. navy sagt:

    Die HRE hat das selbe Grund Problem der total überbewerteten Immobilien, welche teilweise wie in Halbergmoos beim Flughafen München seit 15 Jahren nicht vermietet sind. Der echte Wert ist nur ca. 30% und im Moment noch niedriger. Es war Profi Betrug über 30 Jahre, weil es eben vor 30 Jahren schon in München bekannt war.

  1. m. sagt:

    Hi Glasklarmail,

    Böke war im Geistigen Urlaub als er diesen Artikel geschrieben hat.
    Ich verfahre nach dem Hanseatischen Stil.
    Ein Fehler geht o.k

    Ich seh's der JW nach, einmal.
    (Wobei ich es als eine Frechheit ersten Grades sehe, mit Leuten (wie im Eingansteil des Artikel bebildert, in einen Topf geworfen zu werden)
    Vielleicht erobert sich die "JungleWorld" ja die "JungeWelt" zurück?

    Dann hole ich mir eben andere Zeitungen am Bahnhofskiosk.
    Ne Kubanische oder ne Venezolanische, werd schon eine finden.

    BTW fällt mir da ein Witz ein:
    Ein Elefant, sie nannten ihn Blogger, ging drei Ameisen, eine hies Böke, fürchterlich auf die Nerven weil er immer so große Fußstapfen hinterließ.
    Die drei schmiedeten einen Plan. Gesagt getan. Als Blogger der Elefant, wieder ihren alltäglichen Weg kreuzte sprang Böcke die Ameise von einem Ast direkt auf den Hals von Blogger dem Elefant.
    Die zwei anderen Ameisen standen unten und brüllten: "Böke, würg ihn!"

    grüsse

  1. Europa bereitet sich schon länger darauf vor. Was meint ihr wozu wir hier alle diese sinnfreie Maßnahmen zur Terrorbekämpfung und -abwehr brauchen? Wozu die ganze Bürgerrechte beschnitten werden? Die Eliten haben offensichtlich Angst vor Aufständen. Davor warnen einige schlaue Köpfe Schon seit Jahren und werden dabei als Spinner und Verschwörungstheoretiker in unseren "Qualitätsmedien" beschimpft.

  1. Deichmichel sagt:

    Jeder Krieg; Jede Bankenpleite; Jedes kleine Schicksal ist nur ein Zug im Schachspiel!

    Kesselhaus hat ganz recht mit seiner Analyse, was den großen Massentest angeht! ->

    Wie weit können wir gehen?

    Die "USA" und deren Gefolgsleute haben es bis jetzt gut verstanden, ihren Preis für ihren "Way of Life" gut gebündelt und verpackt, auf die Weltgemeinschaft zu verteilen!

    Aber das läuft ja jetzt auch bei uns:

    Abfrackprämie! Eine Umverteilung von unten nach oben!

    Während die, die sich noch einen Kredit leisten können, einen Kredit leisten, dürfen nach 27/9, auch die "Nichtabfracker", mit einem erhöhten Steueraufkommen leben müssen!

    Und da trifft es sicherlich die "Richtigen"!

    Hast du Arbeit? Lass dir nen Scheck geben oder hole dein Gehalt am tage des eingangs!

    Lebe nie über deine Verhältnisse!

    Währungsreformen leben von Bankguthaben! Deine Schulden werden dir aber bei der Nächsten
    2x so hoch angerechnet! Siehe Euroumstellung!

    Kein System? Willkommen 27/9!

    Wer die Wahl hat, geht und wählt die "Ultravioleten"!

    Liebe Grüße
    Michael