Nachrichten

Geht raus und tut was für euch und eure Mitmenschen

Dienstag, 25. August 2009 , von Freeman um 11:59

Ich werde immer wieder gefragt, was soll ich tun, was kann ich machen, wie kann ich die kriminelle Elite und ihren Plan für die NWO aufhalten? Es werden dann hochtrabende Aktionen vorgeschlagen um die Welt zu verändern, meistens unrealistisch oder die nichts bringen. Deshalb zähl ich mal auf was man wirklich tun kann um den Weltkriminellen zu schädigen, oder sie wenigstens nicht zu unterstützen. Verschwendet eure Energie und Zeit nicht mit utopischen Gedanken, trefft sie dort wo es ihnen am meisten weh tut, in ihrem Geldbeutel.

1. Der Materialismus ist das Grundübel Nr.1

Hört auf irgendwelchen Plunder zu kaufen, nur weil euch jemand erzählt diese Marke oder dieses Produkt muss man unbedingt haben damit man „in“ oder "glücklich" ist. Morgen wird von den gleichen Leuten euch gesagt, was ihr gerade gekauft habt ist bereits „out“ und dann geht der gleiche Zirkus von vorne los. Zum Beispiel von den Medien, deren Hauptaufgabe es ist künstliche Bedürfnisse und Unzufriedenheit in euch zu wecken und zum Kauf von Zeug zu animieren, das ihr gar nicht benötigt. Dieses Hinterherrennen einer Mode oder Trends hilft nur ihnen und nicht euch. Kauft nur was ihr wirklich braucht, was euch gefällt und nützt, in guter Qualität die lange hält.

Wir kennen ja den Spruch der diesen Materialismus gut zusammenfasst: „Leute kaufen Sachen die sie nicht brauchen, mit Geld das sie nicht haben, um Leuten zu imponieren die sie nicht mögen.“ Dieses sinnlose Konsumieren und der Materialismus generell füllt nur ihre Taschen, davon muss man sich befreien.

2. Benutzt keine Banken

Das Geld- und Bankensystem mit den Zins und Zinseszins ist die raffinierteste und perfideste Erfindung der Elite um uns ewig als Sklaven halten zu können. Befreit euch von dieser Sklaverei, benutzt keine Banken. Macht keine Schulden, dann müsst ihr keine Zinsen diesen Blutsaugern zahlen. Nutzt keine Bank- und Kreditkarten, keine Zahlungskarten der Geschäfte, das sind alles nur Lockmittel um euch zum unnötigen Geldausgeben zu verführen. Dann können sie euch auch nicht mit Gebühren abzocken und in die Schuldenfalle ziehen. Zahlt so viel wie möglich in Bar und für alle anderen Zahlungsaufträge benutzt die Post. Tauscht Arbeitsleistung und eigene Produkte untereinander aus und umgeht damit das Geldsystem.

Geld und dessen Vermehrung darf sowieso nicht der Mittelpunkt des Lebens sein. Ziel ist es mehr Wissen und Weisheit zu erlangen, glücklich und zufrieden zu sein.

3. Macht euch von der Matrix unabhängig

Keine Gesellschaft in der Menschheitsgeschichte ist so abhängig von einem ausbeutenden System wie die heutige. Was machen wir noch selber? Nichts. Wir sind in jeder Weise mit Monopolen verbunden die uns beliefern, abhängig machen und dann abkassieren. Der Strom kommt aus der Steckdose, die Lebensmittel aus dem Supermarkt und das Geld aus dem Automaten. Wir müssen deshalb ständig arbeiten damit wir alle ihre Dienstleistungen, Produkte und damit ihre Rechnungen zahlen können. Reisst die Kabel und Schläuche ab die euch mit dem System verbinden, sucht Alternativen des Wohnens, der Energie, der Lebensmittel und des Transport ... versucht so selbsttragend und autark wie möglich zu werden. Damit unterstützt ihr sie nicht mehr mit eurem hart erarbeiteten Geld, sondern ihr seit frei und nicht mehr kontrollierbar. Ausserdem, eigene Lebensmittel anzupflanzen verbindet euch wieder mit der Natur, macht Spass und wird dann nützlich sein wenn eine Not eintritt.

4. Unterstützt lokales Gewerbe

Mit eurem Kaufverhalten steuert ihr wo euer Geld hinfliesst und in welchen Taschen es landet. Sicher nicht in ihre. Geht nicht zu den grossen Supermarktketten und Discountern. Kauft nicht Produkte der Grosskonzerne oder die von weit her gebracht werden. Besucht lokale Märkte, kauft in nahen Geschäften einheimische Produkte, direkt von euren Bauern frische Erzeugnisse, vergibt Aufträge an das eigene Gewerbe, damit bleiben Arbeitsplätze erhalten und die Wertschöpfung in eurer Gegend.

5. Esst und lebt gesund

Vermeidet Fast- und Junkfood, das reinste Gift für euren Körper. Die ganzen amerikanischen Essgewohnheiten im Auto, im Stehen, auf der Strasse, schnell was reinschieben, ist völlig verkehrt. Geniesst selbst gekochtes Essen in Ruhe, mit Familie und Freunden, nimmt lieber frisches Obst und Gemüse, statt Milchschnitte, Marsriegel und diesen ganzen künstlichen Mist. Statt Cola und andere Softdrinks voll mit Chemie, besser natürliche Säfte, Sirup, Tee oder einfach Wasser. Sie wollen euch krank machen und dann nur behandeln. Die Pharmaindustrie hat kein Interesse an der Gesundheit, das ist kein gutes Geschäft, sondern nur an einer Bevölkerung die aus Dauerpatienten besteht. Deshalb, wenn ihr gesund lebt, trefft ihr sie genau im Geldbeutel.

6. Ignoriert Hollywood

Schaut euch diesen ganzen Schrott der aus der Albtraumfabrik kommt nicht an. Hollywood wird von der globalen Elite kontrolliert und füllt noch mehr ihre Taschen. Der einzige Zweck der Filmindustrie ist euch zu verblöden, euer Gehirn zu waschen und zu manipulieren, damit ihr schön brav für die NWO funktioniert und euch deren Agenda unterordnet. Selten ist mal ein Film wirklich sehenswert. Das meiste ist nur sinnlose Gewalt, Verherrlichung von Kriegen, Propagierung von Perversitäten, die Vertiefung von Klischees, Schaffung von Feindbildern, Verbreitung von Lügen und Geschichtsfälschung oder völlig niveaulose Unterhaltung. Unterstützt lieber unabhängige Filmemacher aus allen Teilen der Welt.

7. Schaltet die Glotze aus

Die Lügenmaschine ist das grösste Übel überhaupt und ihr bestes Werkzeug zur Volksverdummung und Kontrolle. Es dient nur um euch als hörige Sklaven in völliger Passivität zu halten. Wenn, dann benutzt die Mattscheibe höchstens um ganz gezielte Informationen zu holen oder wenn wirklich etwas unterhaltsames kommt. Ganz sicher ist es als Nachrichtenquelle ungeeignet. Was im Fernsehen gezeigt wird ist nicht die Realität, sondern eine Illusion, eine Lügenwelt. Das gleiche gilt auch für die anderen Medien, die ebenfalls der globalen Elite gehören. Die Aufgabe der Medien ist es nicht was wirklich passiert zu berichten, sondern nur was die Kontrolleure uns glauben lassen wollen. Damit werden die Massen in die gewünschte Meinungsrichtung gelenkt. Deshalb betrachtet die Medien als Feind den man boykottiert. Schaltet die Kiste aus, kauft keine Zeitschriften und Zeitungen, dann haben sie keine Macht über euch.

8. Lest mehr Bücher

Die meisten Zombies lesen gar nichts mehr und können gar nicht mehr lesen. Die richtigen Bücher sind aber die Quelle des Wissens und der Informationen. Damit findet man die Hintergründe heraus, was wirklich in der Geschichte geschah, was jetzt abläuft und was in der Zukunft zu erwarten ist. Man lernt auch über den Feind der Menschheit heraus, wie er funktioniert und wie man ihn mit eigenen Waffen besiegen kann. Unterstützt gute Buchautoren in ihrer Arbeit der Aufklärung und Wahrheitssuche.

9. Gemeinsam ist man stark

Sie wollen euch einreden, Individualismus, Egoismus, das Ausleben von eingeredeten Bedürfnissen, die Existenz als Einzelner ist erstrebenswert. Damit wollen sie nur den perfekten Konsumenten züchten, der wie gewünscht funktioniert, pariert und das Geld ihnen abliefert. Lernt euch von allen Zwängen und Vorurteilen befreien. Geniesst die Natur und nutzt die Zeit sinnvoll. Tut das was euch glücklich macht und nicht was andere von euch erwarten. Sprecht mit euren Mitmenschen, interessiert euch für ihre Nöte und Ansichten, lernt von ihnen und gebt selber gelerntes weiter. Seid neugierig, offen und entdeckt unbekanntes. Helft anderen und lasst euch helfen. Gemeinsam kann man viel mehr erreichen als alleine. Die Familie ist der Kern der Gesellschaft, dient als Schutz gegen aussen und muss selber von den Feinden geschützt werden.

10. Nutzt die politischen Möglichkeiten

Die Grosswetterlage können wir nicht beeinflussen, aber das Kleinklima schon, deshalb engagiert euch in eurer Stadt und Gemeinde, verhindert die Privatisierung und den Ausverkauf des Volksvermögens. Informiert, agiert und protestiert wenn notwendig gegen alle Massnahmen die nicht im Interesse eures Lebensraums sind. Die meisten Politiker sind Handlanger und Ausführungsorgan der NWO. Sie arbeiten nicht für euch sondern gegen euch. Nutzt eure Stimme und engagiert euch politisch. Bildet Gemeinschaften und bündelt eure Kräfte. Zeigt ihnen sie können nicht machen was sie wollen und das es bessere Möglichkeiten gibt.

Diese 10 Punkte sind für jeden umzusetzen und machbar. Es gibt keine Ausreden. Man kann nicht das Bankensystem als grösstes Übel kritisieren und gleichzeitig deren Dienste nutzen. Man kann nicht die Medien als Lügenverbreiter erkennen aber sich ständige von diesen berieseln lassen und deren Propaganda glauben. Man kann nicht über die Grosskonzerne und deren Ausbeutung der III. Welt durch Globalisierung wettern aber dann deren Produkte und Waren aus allen Ecken der Erde kaufen. Man kann nicht über die Pharmalobby und deren Lakaien im Gesundheitssystem herziehen aber selber nicht gesund leben und sich ernähren und ständig vom Arzt Medikamente verschreiben lassen. Man kann nicht über den Verlust an Arbeitsplätzen und Schliessung von Firmen in seiner Umgebung demonstrieren, aber sein Geld den multinationalen Konzernen nachtragen. Man kann nicht über die Politik schimpfen, selber aber sich nicht im eigenen Wohnort engagieren und die demokratischen Möglichkeiten ausnutzen.

Deshalb, wenn du die Welt verändern willst, dann fang bei dir selber zuerst an. Wer nicht bereit ist sein Leben zu ändern, ist völlig unglaubwürdig wenn es um die Weltveränderung geht. Wenn jeder seinen Teil beträgt und es Tausende und Hunderttausende es auch machen, dann können wir dieses System demontieren und eine bessere Welt aufbauen.

Der wirkliche Kampf findet nicht zwischen links und rechts statt, sondern zwischen uns allen und der regierenden Elite. Wenn wir uns gegen den gemeinsamen Feind solidarisieren würden, dann könnten wir wirklich was ändern, die Demokratie zurückgewinnen und die Sklaventreiber entmachten.

Und zum Schluss, statt hier vor dem Bildschirm zu sitzen und euch ständig reinzuzsiehen was die Weltverbrecher jetzt wieder übles angerichtet haben, geht raus und tut was für euch und eure Mitmenschen.

insgesamt 57 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    paranoide Verschwörungstheorien??

    einer der ärgsten Artikel die ich in letzter Zeit gelesen habe ...

    http://www.jungewelt.de/2009/08-25/007.php

    wenn's nicht so traurig wär - wär's ja fast schon lustig ... die haben scheinbar noch nie einen blick auf deine und andere seiten gemacht (oder doch?!) ... die nennen mich einen paranoiden verschwörungstheoretiker (nur weil ich nicht blöd genug bin zu glauben dass 3 hochhäuser wegen Brand, senkrecht im freien Fall, in sich zusammenstürtzen ?!) ... ich pack das alles nicht mehr ... übrigens suche ich in A 3580 horn leute für gemeinsame aufklärungsaktionen -> mail bitte an a.nonym@aon.at

  1. sincar sagt:

    Wo du recht hast hast du recht!!!

  1. Hi Freeman,
    Die ersten drei Punkte sind fuer mich persoenlich die Bedeutendsten.

    Hollywood ignoriere ich seit einigen Jahren. Seitdem ich diesen Schrott nicht mehr konsumiere, habe ich viel weniger Aengste! Man muss sich jedoch einige NWO-Filme ansehen, um die Agenda zu durchschauen. Z.B. The Habsmaids Tale (Eugenik), Matrix(Realitaetsverfaelschung und Gedankenkontrolle), Brazil und Fight Club. Fight Club ist fuer mich ein Film, der uns aggressiv werden lassen soll... Vielleicht damit Sie Ordnung aus dem Chaos schaffen koennen. Man darf nie Gewalttaetig werden im Informationskrieg.


    Redpill Community

  1. Nordernay sagt:

    Kann ich nur bestätigen. Aktionen wie Petitionen, demonstrationen werden von der Machtelite ignoriert, fangt bei Euch im Kleinen an und überredet Freunde und bekannte, es Euch gleich zu tun.
    Macht bei der Globalisierung der Machtelite einfach nicht mehr mit, macht Euch unabhängig. Wir nabeln uns auch allmählich von den großen Konzernen ab, Hofläden oder Käufe beim Bauern sind angesagt. Schaut Euch mal in Eurer Wohnung um, was für unnützes Zeug man Euch aufgeschwatzt hat. Guckt Euch die Regale im Supermarkt an, alles kann man fertig und halbvergiftet kaufen, greift auf GRUNDnahrungsmittel zurück, keine Teetütchen mit Dreck, sondern eine Tüte richtigen Tees, den man sehen und riechen kann.

  1. UNPERSON sagt:

    Das Beste, was ich in den letzter Zeit im Netz gelesen habe! :-)

    Unterschreibe ich alles, so - und NUR so - hungert man das Übel aus!

    Ich lebe schon länger so, weil ich merkte, dass mir gedankenloses Konsumieren kein Glück brachte.
    Im Gegenteil, es hat mich kaputt gemacht.

    Jeder sollte damit anfangen und es einfach mal ausprobieren, man wird sehen, dass man nur mehr Lebensqualität gewinnt!

  1. Fuechen sagt:

    danke freeman für die tipps, nach der lektüre von engdahl und dem anschauen von money as debt 1+2 ist dass das sinnvollste was man selber machen kann.

    btw:

    http://www.jungewelt.de/2009/08-25/007.php

    ohne worte der "artikel"

  1. Anonym sagt:

    Benutzt keine Banken klingt mir etwas zu blauäugig. Die meisten Arbeitgeber akzeptieren das nicht. Soll ich nun meinen Job kündigen, nur weil die wollen, dass ich ein Konto habe?

    Auch mag Paypal z.b. ein korrupter Haufen sein, aber ohne würde mein einziges Hobby mittlerweile verkümmern, da dies nur per Import zu kriegen ist.

    Ganz so einfach ist es daher leider nicht...

  1. Siddhartha sagt:

    Lass uns unsere Utopien! Das zeigt nähmlich wo sich der Mensch, der sich eine Utopie ausdenk gerade befindet, was er sich wünscht. Dieser Vorgang ist sehr kreativ! Jede spätere Epoche hat mit den Gedanken und Ideen einzelner ernst gemacht und umgesetzt.

    Was ich am aller wichstigten finde ist, dass Menschen ihre Idden und Gedanken in Bahnen lenken und sie umsetzten. Das verdammte 'Theorie-gewichse bringt nix.

    Endeignet die Feinde des Volkes! Und das ist auf viele Arten möglich!

    Danke Freeman für deinen Text.

    Liebe Grüsse an alle!

  1. sebastian sagt:

    sehr gute sache und in etwa das, was wir auch bei unserem stammtisch besprechen
    http://gelsenkirchen.911-sw.de/

    zu dem regionalem essen:
    Es gibt in fast jeder stadt ne Bio kiste. die kommen mit Bioerzeugnissen aus der Umgebung zu euch,nutzt es

  1. Ein paar gute Tips und durchaus zu befürworten. Doch es gibt auch ein Problem: Die Mehrheit der Menschen werden dadurch nicht erreicht. Man kann sich nicht wie die Indianer in ein Reservat drängen lassen, während der weiße Mann draußen die Welt so baut wie es ihm gefällt. Die genannten Ideen mögen für eine kleine Minderheit zum freien und erfüllten Leben führen, doch die Mehrheit bleibt gefangen im System. Man muß ihnen entgegenkommen, sie dort abholen wo sie sind.

    Im Kleinen anzufangen ist schön und gut. Doch man darf das große Ganze nicht einfach als gegeben hinnehmen. Vor 70 Jahren hieß es in Deutschland vielleicht auch: An der großen Lage können wir nichts ändern, deshalb führen wir unser eigenes Leben so gut wir können.

    Die neue Welt-Finanzordnung wird kommen, und es mus eine Mobilisierung der Massen stattfinden, um diese Veränderung nicht allein der herrschenden Elite zu überlassen. Also muss Druck auf Kirchen, Gewerkschaften, Verbände ausgeübt werden, damit sie Öffentlichkeit schaffen. Ein Beispiel: Wenn täglich tausend Menschen beim DGB anrufen und ihn auffodern, lauter zu sein als bisher, dann wird dies früher oder später Wirkung zeigen. Und dies kann man mit dem Pfarrer vor Ort genauso machen wie mit den großen Verbänden. Schon wenige Menschen können großes bewirken. Es bedarf nur einiger Multiplikatoren.

  1. Tobias sagt:

    Nochmal was zur Ernährung:
    Ich halte das auch für essenziell. Gerade bei schlechter Ernährung fängt man über kurz oder lang an, lethargisch zu werden. Vor allem Industrie-Zucker ist ein gefährlicher Stoff, der schnell abhängig macht. Zumindest hab ich Probleme damit aufzuhören, wenn ich mal angefangen habe. Vielleicht habt ihr mal "Supersize me" gesehen. Ich kann das aufgrund meiner Experimente nur bestätigen. Industrie-Fraß ist etwas wirklich heimtückisches, weil man zunächst nicht merkt, wie die Denkkapazität nachlässt und eine allgemeine Bewusstseinstrübung eintritt.

    Esst kein Aspartam, kein Glutamat(auch kein Hefeextrakt, das ist ne Verarschnung), kein Nitritpökelsalz(es gibt auch Schinken, der das nicht hat und 100 besser schmeckt als dieser Müll) und keine künstlichen Farbstoffe. Das ist alles Zeug, das keine Sau braucht. Wenn ich mich berauschen will, dann mach ich das bewusst und sicher nicht mit Nahrungsmitteln. ;)

    Ich für meinen Teil ernähre mich viel von Hanfsaat und Sprossen aller Art, das geht auch wunderbar im Winter und der Nährwert ist enorm.

    Esst mehr Lebensmittel(Dinge die noch leben, wie Samen, Sprossen usw) anstatt Nahrungsmittel(alles was tot ist, wie Brot,Fleisch usw, das übersäuert).

    Noch was wurde vergessen. BEWEGT EUCH! Geistig und körperlich. Macht Sport, meditiert und lernt euren Körper kennen und beherrschen. Lebt und denkt positiv, seid trotz allem optimistisch und voller Hoffnung. Lebt den Augenblick, lernt was Mitgefühl ist und seid glücklich, wo und wann ihr nur könnt ohne auf diese ganzen Ablenkungsmanöver reinzufallen. Seid bewusst und aufmerksam!
    Das ist wichtiger Teil des Widerstands, der oft vergessen wird!

  1. Fatman sagt:

    Mache ich schon mein ganzes Leben (na ja, zu 80%). Welt hat sich trotzdem nicht verändert.

    Kümmert euch ruhig um die Probleme an eurem Wohnort, um die Sinnlosigkeit allen Bemühens direkt zu erfahren (weil die Menschen so sind, wie sie sind, und nicht geändert werden können).

    Wenn eine nennenswerte Anzahl Menschen auch nur einen Funken Verstand hätte, und Ziele (Werte) wie Freeman hätte, würde es vor Gründungen weitgehend autarker Gruppen nur so wimmeln, denn das kann (theoretisch) auch ein Arbeitsloser, eben jeder.

  1. Anonym sagt:

    sign

    dem ist echt nix hinzuzufügen und wenn das auch welche umsetzen und nicht nach 2 tagen wieder im konsum sumpf landen wäre es auch nicht so weit gekommen.

  1. :raven: sagt:

    @G.S.

    Man könnte den Artikel auch als "Ritterschlag" sehen. Nur wer anfängt eine breitere Masse zu erreichen und unbequem wird, wird mit der Nazi- oder Holocaust-Keule ins schlechte Licht gerückt. Den anhand der Fakten wäre die Diskussion eine zemlich kurze...

  1. iamfree sagt:

    hallo,

    ich habe vor einiger zeit versucht geschmaksverstäkern aus dem weg zu gehen. egal ob das nun glutamat, hefeextrakt oder wie au immer es betitelt wird. habe dazu bio läden und gesunde onlineshops aufgesucht und dort natürliche produkte für brühen und soßen(pulver) gekauft. leider musste ich feststellen, dass diesen produkten allesamt der geschmack fehlt. liegt das jetzt nur an der gewöhnung an die geschmacksverstärker? oder habe ich einfach nur schlechte produkte erwischt?
    ich würde mich sehr über gut schmeckende natürliche produkte zu brühen und soßen freuen. diese immer selbst zuzubereiten ist einfach zu zeitaufwendig.
    leider bin ich wegen des geschmacks nun wieder vollständig zum alten produkt(tello) zurückgekeht. weiß jmd hilfe? :/

  1. Als ich den Artikel "Unter Infokriegern heute Morgen auf jungeWelt gelesen habe, konnte ich meinen Augen nicht trauen! Das, was in diesem Artikel regelrecht verzapft wird, übertrifft alles Dagewesene und verursachte mir einen regelrechten Brechreiz.

    Der Autor dieses "Artikels", Henning Böke, der im Übrigen ein verblendeter Anhänger von Mao Zedong und dessen Theorien zu sein scheint, ist hier der "kontaktarme Außenseiter" und nicht diejenigen, die er durch billigen, großmäuligen "Journalismus" an den Pranger zu stellen versucht.

    Bezeichnend ist die Tatsache, dass "Verschwörungstheoretiker" inzwischen mit Neonazis assoziiert werden, obgleich diesen Assoziationen jegliche logische Grundlage fehlen.

    Freemans Blog, als Beispiel, nur in die Nähe einer "Allianz von klassischen Faschisten über paranoide Verschwörungstheoretiker bis zu unpolitischen Esoterikjüngern" zu bringen, zeigt wessen Geistes Kind dieser Henning Böke auch ist. Aber Hand auf's Herz, was kann man von einem Individuum erwarten, das Maos Genozid an Millionen von Chinesen zu rechtgertigen versucht? Oder gar in einem seiner Exkurse namens "Was wir von Mao Zedong heute noch lernen können" schreibt: "Die Revolutionsgeschichte des hinter uns liegenden Jahrhunderts wird nur verstehen, wer Mao versteht; die der Zukunft wird Lehren daraus ziehen müssen."

    Henning Böke, sollten Sie diesen Beitrag von mir lesen, so kann ich Ihnen nur eines auf den Weg geben: Beati pauperes spiritu! Zu dieser "Allianz" gehören Sie nach Ihrer heutigen "journalistischen Glanzleistung" zweifelsohne aber Sie tun mir nicht wirklich leid.

    Last but not least, mit diesem von Henning Böke verfassten "Artikel" (er ist im Übrigen nicht der einzige, der die Wahrheitsbewegung mit der berüchtigten Fascho- und Antisemitismuskeule zu diskreditieren versucht) wird Mahatma Gandhis Zitat "Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du." aktueller denn je.

  1. Bernmanu sagt:

    @G:S „paranoide Verschwörungstheorien“
    Logisch das Freeman sich nicht nur Freunde mit seinem Blog macht.
    Einem Junkie zu sagen das Drogen schädlich sind, möchte er ja auch nicht hören.

    @Nordernay „Guckt Euch die Regale im Supermarkt an“
    Würde man die unnützen Produkte entfernen, glich die Freigewordene Fläche einem leeren Tanzsaal.

    @Unperson „gedankenloses Konsumieren kein Glück brachte“
    Durch diese Schule bin auch ich gegangen, aber sag das einem Primarschühler der noch keine Erfahrung hat!

    @Rasi
    Barauszahlung jede Woche wie es damals „Lohntüte“ gab, ist heute nicht mehr möglich, aber du kannst einen Gewissen Betrag in Bar ausschließlich für deine Privaten Produkte ausgeben, somit verhinderst du eine Elektronische Verbraucher Spur, es gibt kein Profil von dir.

    @Siddhartha „Lasst uns unsere Utopien“
    Richtig, denn ohne könnte unsereins nicht mehr ohne stärkste Psychopharmaka den Alltag bewältigen.

    @Tobias „Industriefraß“
    Woher sollen 80. 000. 000 Menschen in Deutschland ohne Industrielle „Unterstützung“ ihre Lebensmittel bekommen?




    Die Liste der Menschlichen Tragödie ist so lang, man könnte locker ein Telefonbuch füllen.
    Wir wissen wie alles angefangen hat und ahnen wie alles enden wird.
    Der letzte verzweifelte glaube ist, eine Neuordnung die aus höherer Instanz vollzogen werden soll, Beispiele und lesenswertes gibt es zuhauf, nützen wird es rein gar nichts, ein Blick aus der Dualen Welt, nach draußen zeigt jedem eine andere kleine Peripherie mit der er leben muss, eine Wahl gibt es nicht.
    Sich diesen täglichen visuellen Gegebenheiten Verantwortungsvoll und mit vollem Bewusstsein zu stellen, ist ein Schritt in die richtige Richtung.
    Der Mensch hat sein Lebensraum nachhaltig Kommunal, Regional, ja sogar Global betrachtet dermaßen geschädigt das es reines Wunschdenken ist in Zukunft natürlich leben zu können.
    Beherzigen wir Freemans Gebote, dann können wir auf ein Aufschub hoffen, an den Tatsachen lässt sich nicht rütteln.
    LG

  1. Autarquia sagt:

    freeman du hast ja so recht, denn alle veränderungen beginnen im kleinen!

    http://vida-autarquia.blogspot.com/

  1. Andy sagt:

    Zu Bökes Artikel könnt ihr euch hier äußern:
    Redaktion:
    Tageszeitung junge Welt
    Redaktion
    Torstraße 6
    10119 Berlin
    Tel. 030 / 53 63 55-0
    Fax 030 / 53 63 55-44
    redaktion@jungewelt.de
    Online-Redaktion:
    Peter Steiniger
    Tel. 030 / 53 63 55-32
    pst@jungewelt.de

    Gebt Gas! Was er geschrieben hat, sind die typischen Billigsprüche.

  1. Also die 10 Punkte finde ich gut - und ich denke, dass ich diese schon weitestgehend erfülle.

    Mein Anti-NWO-Tipp-Nr.1:

    Immer nach der höchstmöglichen moralischen Lebensweise streben. Spaltern niemals eine Chance geben. Jedem seine Meinungsfreiheit lassen!


    Mein Aktions-Tipp-Nr.1:

    Lasst uns nach Möglichkeiten suchen, uns regional zusammenzuschließen. Lasst uns Kommunen gründen, wo wir gemeinsam noch viel stärker leben können - und gegenseitig in liebevoller Weise unsere persönlichen Schwächen (- die uns zu Opfern dieses Systems machen -) ausradieren können und uns an dem positivstmöglichem zu orientieren.

    Wer Interesse hat, melde sich bei mir:

    Freidenker2100@yahoo.de

  1. red sagt:

    @iamfree
    Eine gute Brühe stellt man selbst her und zwar nicht, in dem man ein Pulver in Wasser hinein rührt!

    Kauf Dir ein gutes (Bio-)kochbuch und schau nach wies geht.

    Du wirst sehen, wie gut Dir das (ohne all der Chemie) schmeckt!

  1. Nordernay sagt:

    ich glaube nicht mehr an die großen Verbände, die man gewinnen sollte, was ist aus den Gewerkschaften, den Tierschutzorganisationen oder auch dem ADAC geworden? Die vertreten ihre eigenen persönlichen Interessen, die sind ein Netzwerk mit den Schmuddelmedien und der Politikerbrut eingegangen, die arbeiten immer weiter an der geplanten Globalisierung, trotzdem staune ich, wie viele Leute aus meinem Umkreis bisher genauso drauf sind wie ich, ohne dass ich die überzeugt hätte.
    Wenn der Böke ein wenig Hirn hätte, würde er begreifen, dass er als Mao Anhänger und Kommunist seinen Feinden, der Finanzoligarchie, zuarbeitet, aber dazu reicht ihm, wie bei seinen Genossen auch, der Grips nicht aus.

  1. matt sagt:

    Gesundheit ist oberstes Gut
    - man kann sie nicht kaufen, sich aber erhalten
    - ohne Gesundheit geht der "Rest" (freemans 10 Punkte) kaum oder gar nicht.

    Also sollte jeder versuchen zu verstehen wie man definitiv "gesund bleiben" kann.
    Insgesamt nur Dinge der Nahrung zu ersetzen, (orthomolekulare Medizin)oder zu meiden löst auf lange Sicht nicht die diffizile Situation. Das ist nur fragmentarische Flickschusterei.

    Also selbst schlau machen, nicht lamentieren, sondern argumentieren, nicht Wissen unbedarft verbreiten, sondern eigene Erkenntnis.

    Qualitativ hochwertige Lebensmittel, kaum denaturiert wird es in Zukunft immer weniger geben, da sich GMO mit konventioneller und Bio-Saat sicherlich mischen wird.
    In 10-15 Jahren könnten ebenso wie derzeit an einigen Orten in China seit 20 Jahren, die Bienen in Nordamerika (und Europa?) ausgestorben sein. Zwar gibt es dann Arbeitsplätze für "human pollinators" aber wer will die schon ...
    Wenn ihr gen-food, nano-food und functional-food wollt , exklusiv am Menschen getestet, nämlich an Euch und Euren Nachkommen, insoweit ihr noch welche bekommt, dann macht ruhig weiter wie alle sonst ... und konsumiert "ohne nachzudenken".
    Denn diese Dinge sind schon längst in dem was ihr so esst (es sei Ihr ernährt Euch zu 100% aus Biofood - und auch da wirds künftig kritisch bzgl. GMO)

    Meine Frage:
    Wenn ihr dagegen seid "warum kauft und esst ihr den ganzen "Industrie-Kram" dann ?
    Aus Gewohnheit ?
    Aus Desinformiertheit ?
    Aus Naivität und gutem Glauben ?
    Weil ihr schön billig wollt ?
    Na gut, aber ihr bezahlt mit Eurer Gesundheit, so siehts aus. Letztlich auch mit Schmerz, Leid und kranker Psyche auch in eurem sozialen Umfeld.
    Zusätzlich zahlt ihr mit eurer Lebensqualität und Lebenszeit, die ihr dorthin und bei "Ärzten" oder im Spital
    verbringt.

    Das scheint alles gut ausgedacht - zur Arbeitszeit zahlt der Mensch Steuern, Zins und Abgaben - und in der Pension ist er so krank, da zahlt er ins Pharma- und Gesundheitssystem.
    Die Verantwortung für Gesundheit wurde ihm selbst auferlegt - nur "man" verschweigt nachhaltig die einfachsten Mittel und Fakten, die jeder für sich nutzen kann, um gesund zu bleiben.
    Wer diese öffentlich macht, wird oft als spinnert abgestempelt oder gar mundtot gemacht.

    Nur wie gesagt, bei aller "guten" Information den eigenen Verstand nicht ausschalten und einfach nachquatschen.

    Das "Netz" bietet derzeit noch - die Möglichkeit sich zu informieren.

    Also,
    "wer nicht fragt bleibt dumm"

    "Gemeinschaft macht stark"

    "Tut Ihr etwas für Euch, für Euer Seelenheil, so tut ihr auch etwas für andere"

    In diesem Sinne -
    10 Punkte.

  1. Andy sagt:

    iamfree braucht sich kein Kochbuch zu kaufen. Guckt ihr z.B. hier:
    http://www.chefkoch.de/forum/2,13,15279/forum.html

  1. QWERTZ sagt:

    @iamfree

    So ganz free scheint Dein Begehren ja nicht zu sein :-)

    - Die Kleidung war uns nicht bunt genug, also haben wir alles eingefärbt.

    - Die Nahrung war uns nicht süß genug, also haben wir alles gezuckert.

    - Unser Leben war uns nicht interessant genug, also haben wir ferngesehen.

    Hilfe? Ganz einfach, die Lösung liegt in Dir! Ess doch einfach auch was nicht so gut schmeckt und nicht so schell zuzubereiten ist wie das wovon wir uns abhängig gemacht haben.

  1. QWERTZ sagt:

    @Freeman

    Zu Punkt 10 gibt es eine Erfolgsmeldung.

    Wir haben in Köln für die bevorstehende Kommunalwahl eine Alternative Bürger Initiative (ABI-Köln) gegründet und stehen nun leider voll im Visier der Rechten Szene.

    Es wird zwar nicht viel bringen aber macht nichts. Je mehr Steine im Weg liegen desto eher kommt die NWO ins Stottern.

  1. kontrovers sagt:

    ich hätte da auch noch 2 Vorschläge:

    1. Weisse Wände, stilles Volk.
    2. Verteilt dvds mit guten dokus und Vorträgen an euere Freunde

  1. El. sagt:

    7. Schaltet die Glotze aus

    dann kriegt ihr den Kopf frei, um die Informationen kritisch zu lesen und zu hinterfragen. Auch deswegen:

    marxistische Junge Welt : " Schon die historischen Nazis hatten differenzierte ideologische Angebote für verschiedene Zielgruppen", wie der Beitrag das beweist, Junge Welt hat auch für jeden etwas.

    Die Junge Welt geboren 1947 bleibt weiter im Mainstream-Medien: "Die Anschläge vom 11. September wurden angeblich von der CIA organisiert, Klimawandel und Energiekrise sind pure Propaganda von Abzockern, die Schweinegrippe ist reine Erfindung der Pharmaindustrie." Haben wir hier wieder eine Koalition der Linken-Bewegung mit der Pharmaindustrie und dem Gesundheitsministerium, oder ist das nur der Kampf um die Kunden und die Spenden, die an die Infokrieger abgeflossen sind.

    Es wird immer schwieriger die Urheber der Medien im Internet zu identifizieren, deswegen muss man jede Quelle sehr kritisch beobachten.

    junge Welt bei Denic
    Domain jungewelt.de
    Letzte Aktualisierung 15.03.2009
    Domaininhaber
    Domaininhaber: Dietmar Koschmieder
    Adresse: Verlag 8. Mai GmbH
    Torstrasse 6
    PLZ: 10178
    Ort: Berlin
    Land: DE

    1. Schaltet die Glotze aus

    nur so kann man die innere Ruhe und die klare Sicht wiedergewinnen.

  1. Fahim sagt:

    Hallo Freeman!
    ich hoffe das ist hier nicht sehr falsch.
    bitte unterstützen Sie es auch =)

    Aufruf zur Demonstration am internationalen Qudstag

    Gerechtigkeit, Vernunft, Menschlichkeit

    Es gibt unterschiedliche Bezeichnungen für das PROBLEM unserer Weltgemeinschaft: „das
    internationale Finanzkapital“, „Imperialismus“, (arab.)„Istikbar“, „der große Satan und seine
    Verbündeten“, „globalisierte Macht“ usw. Man mag es bezeichnen, wie man möchte. Die Basen des PROBLEMS liegen in den USA, England und Israel. Das Volk Palästinas bekommt seit über 60 Jahren die unmenschliche Dimension dieser Machtkonstellation am intensivsten zu spüren. Die Brutalität, die das israelische Militärregime seit fast drei Jahren in dem größten Freiluftgefängnis der Welt, im Gaza-Streifen, praktiziert, verdeutlicht, was die Weltgemeinschaft von der Herrschaftsideologie des Zionismus im 21. Jahrhundert zu erwarten hat. Unbedingte Loyalität zum Zionismus hat sich zum Bindekitt der EU entwickelt und damit versuchen die Zionisten schrittweise die Kontrolle über die EU-Strukturen zu erlangen. Wer von Verschwörungstheorie und Antisemitismus spricht verschließt die Augen vor Tatsachen.

    Tut etwas gegen:

    die Kriegstreiber in Palästina, Afghanistan, Pakistan, Irak und Libanon
    die globalisierte Ungerechtigkeit, internationale militärisch-wirtschaftliche Gewalt
    die Bevormundung und Entmachtung europäischer Völker durch den Europarat
    die Verursacher der Wirtschaftskrise und die Zerstörung von Existenzen
    die Unterdrückung und Ausbeutung vieler Nationen
    die Belagerung des Gaza-Streifens
    den Lissabonvertrag

    Das PROBLEM ist global, daher muss der Widerstand dagegen auf internationaler Eben stattfinden.
    Die Islamische Revolution leistet nun seit 30 Jahren erfolgreich dem PROBLEM in allen
    Kernbereichen einen Widerstand, wodurch sich in verschiedenen Ländern, je nach Art u. Weise der Unterdrückung, militärische, zivile oder wirtschaftliche Widerstände geformt und gefestigt haben, die wiederum zur barbarischen Reaktionen der selbsternannten „Herren der Welt“ geführt haben. Man braucht nur einen Blick auf die Kriegsschauplätze zu werfen.
    Ob Muslime, Christen, Juden, Konfessionslose, ob Links oder Rechts, keiner ist mehr vor brutalen Übergriffe sicher. Auf die Bundesrepublik Deutschland findet ein wirtschaftlicher Übergriff des internationalen Finanzkapitals statt, wodurch ein Großteil der Bevölkerung allmählich in die Armut getrieben wird. Wir müssen alle Hand in Hand, einen akzeptablen Widerstand gegen die globalisierte Ungerechtigkeit aufbauen. Wir dürfen uns durch den Missbrauch der Religionen und Ideologien nicht spalten lassen, während die Gegner der Gerechtigkeit immer enger zusammenrücken. Die Kriterien zur Bildung der Bündnisse müssen überdacht werden. Die Völker müssen zusammenhalten, um ein würdiges Leben in Gerechtigkeit und Frieden für alle neu organisieren zu können. Die UNO, die mit Demokratie nicht das Geringste zu tun hat, muss genauso wie alle anderen internationalen Gremien neu
    strukturiert werden.

    Am Qudstag rufen wir dazu auf, diese internatonale Allianz für Gerechtigkeit kund zu tun. An diesem Tag sollen sich in Berlin all diejenigen, die sich eine bessere, menschlich vertretbare und gerechte Welt wünschen, gegen die Pläne der Strategen des PROBLEMS verbünden.

    Am Samstag, den 12. September 2009, 13:30 Uhr am Adenauerplatz Über den Ku´damm bis zum Wittenbergplatz, ab 16:00 Uhr die Schlusskundgebung

    Quds-Arbeitsgruppe http://www.qudstag.eu info@qudstag.eu 12.08.2009

  1. B. sagt:

    dem gibt es kaum etwas hinzuzufügen...eines vieleicht noch...das habe ich von frau Vera F. Birkenbihl (z. bsp. viren des geistes
    http://www.youtube.com/watch?v=XY60DBP4UQk)übernommen:
    tu jemanden (gefragt) einen gefallen und er/sie kann dafür einem ANDEREN einen gefallen tun usw usf...das könnte riesige kreise ziehen!!!
    beste grüße B.

  1. Ghostwriter sagt:

    An alle die weniger Anbaumöglichkeiten haben!

    Es wächst auch vieles in der Natur,was man mit etwas Zeitaufwand
    kostenlos aus den Natur ernten kann.

    Beeren: Heidelbeere,Himbeere,Brombeere, Holunderbeere.

    Allerlei Blüten,Wildkräuter und
    Pilze.

    Daraus lassen sich Säfte,Sirup,Konfitüre,Salben,Medizin
    und vieles mehr herstellen.

    Literatur und Tips gibt es kostenlos im Internet (Suchmaschine) oder als Bücher.

    Dabei ist der Aufenthalt in der Natur bei bester Luft inklusive
    und der Erholungsfaktor kommt auch nicht zu kurz.

    Wer in der Stadt wohnt kann Bus
    Zug und Fahrrad benutzen und wird
    erstaunt sein was es für schöne
    Flecken in nächster Umgebung gibt
    und was es alles zu entdecken gibt.

    Ich hab diese Jahr zb. zum ersten mal Holunderblütensirup hergestellt.
    Das war echt nicht viel Arbeit und schmeckt hervorragend.
    Es gibt Kalender (auch im Internet) wo die Erntezeiten der
    Naturprodukte cronologisiert
    ist.
    Der Tisch der Natur ist reich
    gedeckt und läd zum schlemmern ein.
    Wer will nimmt sich noch Zelt und Schlafsack mit und macht einen schönen Kurzurlaub.

    Ich suche übrigens noch Naturfreunde in meiner Umgebung
    auch für Zeltlager und Naturerkundungen.
    Auch von weiter weg!
    Ich wohne im Raum Leutirch/Ällgäu.
    Zeige euch auch gerne die Umgebung.
    mbschamschula@gmx.net

  1. NotWithOle sagt:

    @Rasi

    es ist einfacher als Du denkst und "benutzt keine Banken" heisst ja nicht zwingend, dass Du kein Konto haben sollst. Geht ja zur Zeit kaum anders, aber Du sollst dein Geld dort nicht horten geschweige denn spekulationen damit zulassen und schon gar nicht Kredite/Dispo aufnehmen sondern abholen, sobald was drauf ist und an der Kasse bar bezahlen.
    Alle anderen neun Punkte sind leicht umzusetzen und sollten von allen umgesetzt werden.

    Gruß Ole

  1. Tobias sagt:

    Wenn ihr den Junge Welt Beitrag schon krass findet, schaut euch das mal an:

    http://www.faschismus2.de/

    So tickt Links. Es ist frappierend, wie man in jedem Krümel nach Antisemitismus und Faschismus sucht und dies auch noch intellektuell untermauert, indem man dem Truth-Movement einfach unterstellt, dass dessen Anhänger Kleingeister wären.

    Ich würde mal gerne die Meinung zu den auf dieser Seite veröffentlichen Infos lesen. Der Typ scheint ja alles besser zu wissen als andere und untermauert dies auch.

    Siehe hier:
    http://www.merling.net/j15/index.php?option=com_content&view=article&id=386:die-kapitalismuskritik-der-dummen-kerle&catid=89:finanzsystem&Itemid=156

    Wie alles lese ich das und mache mir meine Gedanken. Teilweise scheint er ja echte Argumente zu bringen. Mal abgesehen von diesen unerträglichen Naziunterstellungen, nach dem Motto "die merken gar nicht, dass sie faschistisch sind, weil sie gar nicht wissen was das ist".

    Kann einer mehr dazu sagen?

  1. odin75 sagt:

    Jetzt frage ich mich ernsthaft: "Wieviele von euch nutzen Windows"?
    Ist das nicht auch ein Großkonzern?
    Extrem teuer?
    Wer von euch nutzt eine freies Betriebssystem?


    Das Fernsehen boykottiere ich schon, aber eher aus anderen Gründen.
    Freunde und Bekannte aus ihrem Delierium

  1. Basti-Maxi sagt:

    @ Tobias

    Ach die Seite ist plump, der versucht Dinge zu erklären, die völlig irrelevant sind und mischt hier verschiedene Dinge zusammen die gar nichts miteinander zu tun haben.

    Jeder von uns kennt die Explosionen, die aus dem Gebäude rausschiessen, beim WTC 1 und 2 und auch bei Gebäude 7. Jeder der sich damit beschöftigt hat weiss. dass der Widerstand des unteren Gebäudeteils, das unbeschädigt war, mit Ladungen gebrochen werden musste, ansonsten wäre es nicht oder zumindest nicht so schnell eingestürzt.


    Kein Wort davon (Explosionen) auf dieser Seite.
    Das sagt schon alles ;).

    Wenn man den Macher dieser Seite damit konfrontieren würde, müsste er auch zugeben, dass man um eine Sprengung nicht herumkommt.

    Aber dann geht ja das Weltbild baden...nach dem Motto:

    "Angst vor der eigenen Courage oder einfach Arroganz"

  1. Andreas sagt:

    Prima Ansatz! Das ganze ist für die meisten, wobei ich jetzt nur für mich sprechen kann aber nur teilweise und schwer umzusetzen. Der Materialismus ist absolut perfide und auch bin ich ein Opfer dieser Krankheit. Auch heute kaufe ich noch ab und zu einen Smoothie, gehe nach einer Party Nacht zu MC Donalds und liebäugle mit dem Gedanken mir vielleicht doch ein Iphone anzuschaffen. Wie du schon sagst sollte man möglichst oft hinterfragen ob man dies oder jenes nun wirklich braucht, ganz gleich ob es sich um Kleidung, Elektronik Artikel oder auch um vermeintliche Lebensmittel ala BK,MC,Red Bull, Pringles etc.etc. handelt. Jeder sollte umsetzen was für ihn umzusetzen dabei sollte man aber weniger an Komfort als an die Vernunft denken.

  1. Raze sagt:

    @Tobias:

    Ich habe mir die Mühe gemacht, den von dir genannten Beitrag mal zu durchleuchten. Wen es interessiert: einfach meinem Profilnamen hinterher.
    Für alle anderen: Der "Beitrag" ist die typische Angstschreibe eines der Typen, gegen die Freeman hier anschreibt.

  1. Das war ja heute eine richtige Predigt im besten Sinne, ist nicht ironisch gemeint.

    Der erste Revolutionär der neuen Zeitrechnung hat genau diese Dinge vor 1979 Jahren bis zu seiner Hinrichtung bereits auch versucht seinen Anhängern zu verdeutlichen.
    Steht ja alles im neuen Testament und so verkehrt ist das nicht.

    Der Kernpunkt scheint mir Dezentralisierung zu sein, in letzter Instanz das Besinnen auf sich selbst und die eigenen tatsächlichen Bedürfnisse.

    Manchmal kommt man selbst erst dahinter, wenn man auf Grund verschiedener Umstände einfach einmal materiell arm geworden ist -dabei aber weder unglücklich noch unzufrieden mit einem einfachen Dasein.

    Zur Zufriedenheit und zum Glücklichsein in Harmonie mit sich selbst und seiner Umgebung bedarf es eigentlich sehr wenig.

    Körperliches und geistiges Wohlbefinden ist sehr wesentlich und wichtig und kann durch die von Freeman beschriebenen Aktionen ungemein gesteigert werden.

    Aber die Veränderung des Selbst ist auch harte, disziplinierte, kritische und tägliche Arbeit ein Leben lang. Sind wir nachlässig, holen uns sehr schnell die alten Gewohnheiten wieder ein...

    Hinausgehen und etwas für seine Mitmenschen tun ist nicht nur für unsere nächsten Mitmenschen gut, vielmehr vor allem auch für uns selbst, wir trainieren Nächstenliebe im besten Sinne, wenn wir mit uns im Reinen sind und die anderen daran teilhaben lassen wollen.

    Es ist die wünschenswerteste Form von Sozialverhalten, die wir schon so sehr verlernt haben.

    Selbst im Tierreich, gerade unter den Primaten, ist dieses Sozialverhalten sehr ausgeprägt und wir stellen fest, dass gerade dieses Verhalten eigentlich ein Spiegelbild für uns darstellt, nämlich dessen, was uns immer mehr abhanden gekommen ist.

    Mit einem Unterschied, wir können uns frei entscheiden, ob wir uns so oder so verhalten wollen.

    Dazu bedarf es wiederum der Fähigkeit über etwas nachzudenken, sich klar zu werden, welche Konsequenzen unser Tun nach sich ziehen könnte.

    Im Hinausgehen liegt auch die Aufforderung im übertragenen Sinne sich selbst zu öffnen und damit auch verletzlich zu sein.
    Niemand wird uns angreifen oder töten, wir sind stark aber demonstrieren keine Stärke im Sinne von Überlegenheit und Macht über andere Mitmenschen.

    Tut etwas für euch und eure Mitmenschen ist die Aufforderung zur aktiven Handlung. Selbst ein tauber oder stummer Mensch ist zur Handlung fähig, es bedarf nicht der Worte.

    Das Ganze verlangt ein Procedere der Bewusstwerdung über das eigene Tun, es verlangt Achtsamkeit.
    Allein in der Natur lässt sich das hervorragend üben, mindestens einmal täglich.

    Mit der Zeit kommen wir zur Erkenntnis, neue Ideen und Visionen entstehen, wir lernen ein offenes Gefäß zu sein.

    Irgendwann wissen wir nicht mehr, was Vorurteile sind, wie sich Unzufriedenheit anfühlt und was Hass ist.

    Mit denen von Freeman beschriebenen Methoden bauen wir uns heute, jetzt schon, unsere bessere Welt auf - es gibt keinen Grund darauf zu warten. -

  1. Ghostwriter sagt:

    Basti-Maxi

    Ja es ist die Arroganz der Meisten
    weil sie sich ja mit den Kritiken
    (Hinterfragung)der Truther gar nicht Objektiv auseinandersetzen WOLLEN.
    Der Mensch ist von seiner Psyche
    her schon arrogant veranlagt.
    Der Spruch zb nicht zu glauben was man nicht (selbst) gesehen hat
    zeugt von Arroganz.
    Weil man erstens gar nicht alles
    optisch wahrnehmen kann.
    Zweitens diese Wahrnehmung bewiesener Maßen manipulierbar ist.
    Drittens nicht alles persönlich aus erster Hand (Zeuge)wahrnehmen kann.
    Jetzt kommt der Punkt,was will ich eigendlich glauben zum tragen.
    WAS NICHT SEIN DARF,KANN NICHT SEIN!
    Dazu kommt noch etwas ins Spiel!
    WAS GLAUBEN DIE MEISTEN?
    Da der Mensch (Masse) großen Wert
    auf sein Ansehen legt und dabei möglichst beliebt und kompetent
    wirken will passt er sich dem Mainstream an,der von den(Massen) Medien bestimmt wird.
    Ein gutes Beispiel,was auch Freeman schon angesprochen hat
    ist die Mode!
    Egal wie unvorteilhaft das Outfit
    auch an der (individuellen) Person aussieht,Hauptsache modern.
    Wer die Möglichkeit, das er manipuliert werden und belogen werden kann ablehnt,ist ein Ignorant, was eine Form der Arroganz ist.
    Sie denken:ich bin eine ausgeschlafenes cleveres und informiertes Bürschchen (Mädchen)
    und darum nicht hinters Licht zu führen.
    Wer sein (manipuliertes) Weltbild
    ändern will, muß sich erst mal
    Fehlbarkeit eingestehen und zugeben das er manipuliert und verarscht wurde (werden kann).
    Dazu braucht es Charakter!
    Einen arroganter Mensch ist hervorragend manipulierbar,weil man nur sein Ego streicheln muß
    um ihm jede Lüge zu verkaufen.
    Ein guter Verkäufer suggeriert
    seinem Opfer,das wenn er sein Produkt kauft er der Größte ist.
    MIT DIESEM AUTO WIRD DICH JEDER BENEIDEN!
    MIT DIESEM KLEID BIST DU DIE PRINZESSIN!
    WENN DU DIES ODER JENES KAUFST
    MACHST DU EIN RIESEN SCHNÄPPCHEN!
    WENN DU DIESE MARKE TRÄGST GEHÖRST DU ZU DEN GEWINNERN!
    WENN DU DIESE ZEITUNG LIEST ODER DIESE SENDUNG SCHAUST BIST DU
    BESTENS INFORMIERT!
    W E R B U N G = Manipulation
    Wer gibt schon gerne zu das er über den Tisch gezogen wurde(wird)?

    Jetzt kommt da so ein dahergelaufener Penner (Verschwörungstheoretiker) und will MIR
    MIR!!!!!! erzählen das alles alles
    was ich bisher glaubte falsch ist.
    Das würde ja bedeüten das ich (bisher) blöd und naiv war (bin).
    Das beste aber ist,wenn die Wahrheit ans Licht kommt und nicht mehr zu leugnen ist,dann hat man sich so was ja schon gedacht oder man konnte ja nicht wissen.


    Nein in Wirklichkeit wollte es keiner so genau wissen weil es ihre Arroganz nicht zugelassen hat, da wär man ja in Versuchung gekommen ein unbeliebter spinnender
    Quertreiber zu sein.

    Die selbsternannte Elite weis wie, die Psyche der Masse funktioniert und kennt die Schwachstellen ganz genau,wie sie
    die Masse manipulieren kann.

  1. Carlos sagt:

    Es ist immer das selbe Spiel das uns vorgeführt wird und mittler -weile ist es so offensichtlich,
    und so dämlich blöd sind auch die Aufhänger: z.B. die Dienstwagen- Affäre mit der Ulla Schmidt. Danach bringen sie den Ackergaul mit seinem Geburtstag im Kanzleramt. Das ist genau so eine fingierte Verschleierung und Verwässerung der Situation. Hier geht es um Peanuts, lächerliche Beträge, wo der Bürger dann sagt na ja das kann doch so durchgehen, und schon ist die ganze Sache "Wir leben auf Eure Kosten" wieder vom Tisch.
    Interessant ist die Taktik die an-
    gewendet wird. Man klagt sozusagen
    selber als Politiker durch die Presse den Kollegen in einer Sache an, die durch die Sache selbst letztlich als vertretbar erscheint und hebt somit alle anderen unvertretbaren Dinge gleich mit in den Vertretbaren Bereich. Ende ausgestanden. Die machen das Richtige für uns, somit ist das Ganze vom Tisch. Das Gefühl dass da
    Fronten bestehen wird uns damit vorgegaukelt.

  1. Tobias sagt:

    Ich habe eben zufällig noch was in den Mainstream-Medien zum Thema Ernährung gefunden. Unfassbar wie die Menschen belogen werden:

    http://www.freenet.de/freenet/fit_und_gesund/ernaehrung/getraenke/cola__gesuender_als_man_denkt/index.html

    Ich habe das kurz kommentiert, weil ich diese Lügen so nicht stehen lassen wollte.

  1. helga sagt:

    @iamfree / ich kenne kein Produkt, dass die von Dir genannten Stoffe nicht enthält
    ich empfehle, nach Otto Höpfner, eine Entgiftungs- und Revitalisierungsplatte selbst herzustellen - von mir getestet und angewandt - wie folgt:
    eine Marmorplatte, Schönheit egal, Bruchstück..., mit der raueren Seite nach oben - und diese Seite mit kräftigen Hammerschlägen Punkt für Punkt und dicht Reihe neben Reihe bearbeiten. Das polarisiert die beiden Flächen in Positive und negative Ionen/ die geschlagene Seite kommt letztlich nach unten und die ungeschlagene nach oben - dient von da an als Entgiftungsfläche für alle zu verwendenden Dinge - Nahrungsmitel, Kosmetika, ... Klamotten...
    Höpfner hat das bei der Untersuchung der Pyramiden einstmals entdeckt. funktioniert. Zucker soll negativ pogrammiert sein, der ist überall drin - Entgiftung- und Löschungsmöglichkeit ist super ....
    Mit Freie-Energietechnologie kann so eine Platte auch gekauft werden, revitamed.de. klopfen macht Mühe, aber Bruchstücke finden sich. UND: natürlich Platte auf dicke Schaumstoffunterlage lagen beim Hämmern, dass sie nicht bricht. Ich hatte einen Stapel alter Dämmplatten. Mal bei ner Baustelle mit Platte und Hammer vorbeigehen...

  1. Ella sagt:

    Danke Helga

    ein wirklich guter Tip, den Du an @Iamfree gegeben hast. Ich wusste bis her nicht das man das selbst herstellen kann. Hatte nur einen kleinen Untersatz zum Wasser und Getraenke neutralisieren.

    Ich weiss oft nicht, was ich hier ueberhaupt essen soll. (ausser selbstangebautes und das bisschen organisches das es bei einem Suprmarkt gibt und natuerlich wass die Amish so an der Strasse und auf den Maerkten verkaufen. (Eier, Kuchen, Brot, Honig)

    Hier in den USA ist ja alles noch viel schlimmer. MSG, Genfood( Soja und Mais) in fast 70% aller Produkte, Cornsyrup. Farbstoffe usw.
    Ich gehe immer schon zu Aldi und suche da nach deutschen o. europ. Produkten z.B. Schokolade, Gummubaerchen,Christstollen, Heringsdosen, Pumpernickel.
    Sogar die Amish und Mennonites , die einfach ihre Pferde mit Kutsche am Parkplatz anbindensehe ich bei Aldi, der hier nur auf Grundnahrungsmittel beschraenkt ist.

    In Lokale gehen ist fast noch schwieriger, man weiss wirklich nicht was man vorgesetzt kriegt und Fastfood esse ich nicht.

    @Freeman Danke fuer Deine so wichtigen 10 Gebote.
    Sie sind "Work in Progress"

    Nach vielen Deiner Vorschlaege lebe ich schon lange und z.B. die Ernaehrung Die Weiterbildung meiner Kinder und das Beispiel habe ich mir seit dem ich in den 70igern begann als Kindergaertnerin zu arbeiten zur vollen Aufgabe gemacht. Denn bei den Kids faengts an.
    z.B. nur gute Tee und Wasser im Kiga, keinerlei was immer auch Fruchtzwerge, leeres Zuckergebaeck, Schokoriegel usw.
    Fruehstueckszutaten auf dem Bauernmarkt einkaufen und dann gemeinsam vorbeireiten. usw.
    Einen Garten im Kindergarten usw.
    Muelltrennung, richtiges Geschirr und das auch Spuelen, schoene Atmosphaere mit klassischer Musik beim Esssen usw.
    Das habe ich schon immer getan und die Kinder haben sich nach anfaenglichen Zoegern umgewoehnt und waren z.B. von den Fruechtees begeistert,Die Eltern mussten diese dann auch zu Hause kochen.

    Ja es gibt noch viele Beispiele, doch das nur so mal auf die Schnelle.

  1. ganymedes sagt:

    "3. Macht euch von der Matrix unabhängig"

    gehört das Internet denn nichr auch zur Matrix; ist es heutzutage nicht das Mittel der Matrix?

  1. Tobias sagt:

    @helga
    Nix für ungut, aber glaubst du wirklich, man kann schlechtes Essen einfach in gutes verwandeln indem man es von "schlechter Energie" reinigt?

    Wenn ich mich nicht irre, bleibt Aspartam Aspartam und Glutamat Glutamat auch nach sämtlichen Ionierungsvorgängen. Aus Scheiße lässt sich kein Gold machen.

    Ich denke mal das ist eher ne Glaubensfrage. Wenn du`s wirklich glaubst, wird sich auch was verändern aber grundsätzlich bleibt Gift nun mal Gift, da kannst du so viele Löcher in den Mamor kloppen bis du schwarz wirst. Zaubern ist halt nicht jedermanns Sache. ;)

    Nimms mir nicht übel, aber solche Tipps können durchaus auch gefährlich werden, wenn Leute glauben, durch solche Apparaturen wirklich 100% gesund zu leben. Ein Ionisator kann durchaus sinnvoll sein, aber er ersetzt nicht hochwertiges Essen und Bewegung.

    Übrigens gibt es definitiv Instantbrühen ohne Geschmacksverstärker. Das ist meist Salz mit Gewürz und Stärke. Lasst euch nicht von diesem ganzen Bioschwindel täuschen. Diese Brühen haben statt Glutamat eben Hefeextrakt, das ist das Gleiche in grün.

    Wer`s brauch, macht`s selbst:

    140 gr. Zwiebeln
    40 gr. Meersalz oder Sole (jodfrei!)
    85 gr. Möhren
    25 gr. Lauch
    65 gr. Sellerie
    150 gr. Tomaten
    10 gr. Petersilie

    Alles klein hacken und in dem Mixer damit.

    Alles auf n Backblech und 6-8 Stunden bei 70-80 Grad trocknen.

    Pulverisieren in ner Küchenmaschiene und fertig ist die Instant-Brühe.

    10 Wochen und länger haltbar oder eben einfrieren.

    DAS meint Freeman u.a. mit Unabhängigkeit und mit Kochen lernen hat man einen Anfang gemacht. Das können sogar Informatiker und Musiker wie ich ;).

    Wohin auch mit der Zeit, die man früher vor der Glotze verbracht hat.

    PS: Und Frauen stehen total auf Männer, die kochen können.

  1. Ella sagt:

    @Tobias:
    Ich finde Helgas Ansatz interessant und ausprobierends wert.

    Ansonsten wie Du schreibst Kochen ist Unabhaengigkeit.
    Vor allem wenn man auch essbare Wildkraeuter und Blumen kennt.
    Also fast aus allem was zaubern kann.
    Wie dass unsere Grossmuetter gemacht haben mit z.B. Loewenzahnhonig und Brennesselsuppe.
    Und auch Maenner stehen auf Frauen die Kochen koennen.
    ( und damit meine ich nicht irgendwelches Schickimickirezept mit exotischen Zutaten sondern die Bascics.

  1. Tobias sagt:

    @Ella
    Ich finde Helga`s Ansatz auch interessant, jedoch bezweifele ich den praktischen Nutzen. Es mag durchaus sein, dass wenn du daran glaubst, Dinge in deinem Körper veränderst, aber dies setzt bedingungslosen Glauben daran voraus.
    Ich esse gewisse Dinge aber nicht, weil sie mir eigentlich schmecken, ich aber sonstwo(z.B. hier von mir ;)) gehört habe, dass sie schlecht sind, sondern weil mein Körper mir sagt "ess nicht so viel davon oder lass es gleich ganz bleiben".
    Du kannst deinen Körper mit gewisser Übung davon überzeugen, dass er gewisse Gifte vorteilhafter für dich verarbeitet, trotzdem ist die Macht, die ein Gift hat immer noch extrem stark. Ich hoffe du trinkst kein Benzin, weil du glaubst, das kann dir nichts anhaben, weil du es irgendwie ionisiert hast oder sonstige Zaubersprüche daran angewendet hast.
    Das ist Esoterik und ich halte vieles davon für absoluten Humbug. Die chemische Struktur der Stoffe wird sich wenn überhaupt -und das ist extrem selten- nur geringfügig ändern, wenn du einen solchen "Zauber" auf die Dinge loslässt. Stichhaltige Beweise für solche Zaubereien wirst du allerdings ewig suchen.
    Im Endeffekt muss aber jeder selbst wissen, an was er glaubt und was für ihn funktioniert. Ich glaube, ich kann meine Realität verändern und simsalabim, bei mir klappt es. Bei anderen scheint das nicht zu klappen, aus welchem Grund weiß ich nicht, da ihn nur der Betreffende kennt.
    Das ist ja das wundersame an uns Menschen und an der Realität: Für jeden Beweis, lässt sich ein Gegenbeweis finden. 2+2=3, oder? Wenn ich dir das lange genug einrede, wird es wahr. Ich weiß also GAR NICHTS, denn NIEMAND kennt die Wahrheit ich entscheide mich nur für eine. Ich weiß nicht 100%ig wer da am 11.9.01 in 2 Hochhäuser gebrettert ist. ICH WEIß ES NICHT, WEIL ICH ES NICHT WISSEN KANN! Ich kann nur glauben was ich sehe und alles was ich sehe ist definitiv von immer von menschlichem Verstand gefiltert.
    Du glaubst doch nicht, Alex Jones oder wer auch immer ist zu 100% objektiv? Kein Mensch ist das, denn er filtert Informationen so, dass sie subjektiv Sinn ergeben.

    Sobald du etwas zu 100% glaubst, bist du soweit wie Winston im Zimmer 101.

    Sorry, jetzt hab ich weit ausgeholt ;)

  1. pulex sagt:

    ein cartoon als kleiner beitrag meinerseits:
    http://fc02.deviantart.com/fs46/i/2009/224/3/2/4_columns_of_democracy_by_kampfschlumpf.jpg

  1. Ella sagt:

    @Tobias:
    Natuerlich bilde ich mir meine eigne Meinung aus all den Infos die ich hier und in verschiedenen Blog,TV, Zeitungen,und denen vielen Buechern die ich lese erhalte und befasse mich schon seit Anfang der 90iger mit den polit.. Themen der Wahrheitsbewegung.

    Ich selbst bin auch sehr vorsichtig was ich esse und weiss sehr gut, was mir bekommt, gerade da ich lange krank war und deshalb strenge Diaet gehalten habe und dadurch auch wieder gesund wurde.
    Ich beschraenke mich fast ausschliesslich auf Grundnahrungsmittel und selbst angebautes Gemuese oder Obst aus meinem Backyard oder von einem Share(Oekokiste) .
    Wenn ich einkaufen gehe, dauert das oft mehrere Stunden, da ich jede Inhaltsangabe von Produkten genau durchlese.
    Dies ist gerade hier in USA noetig, wo ueberall Cornsyrup. MSG , Farbstoffe und oft ellenlange Zusatzlisten auf den Produkten stehn.
    ( Je weniger zusaetze, je besser, dass meine ich mit Grundnahrung)

    Ich gehe hier z.B. zum Aldi , wie uebrigens Amish (die ihre Pferde und Kutschen vor dem Parkplatz anbinden ) und Mennonites auch und kaufe dort z.B. deutschen Kafee, Schokolade, Pumpernickel, Stollen, und Dosenfisch.
    Mit organischem Essen sind die Amis ja Lichtjahre hinterher. Hier gibt es nur einen Supermarkt und einen Oekoladen, der auch richtiges Brot und kein weisser Brotkaugummi und richtigen organischen Joghurt oder auch nur z.B. Mozarella anbietet. Sonst ist so ziemlich jedes Obst und Gemuese gezappt oder gewachst(Aepfel)und alle Milchprodukte sind stelerisiert und homogenisiert, also tot. Sogar Wein hat Chemie intus.
    Ganz abgesehen von bis zu70% Genfood in Produkten (Sojacorn, syrup)
    Mein Wasser hole ich mir von einer Quelle, da hier das Wasser mit Fluorid versetzt ist und als Zusatz noch bis zu 250 Restbestaende von Medis hat.
    Auch fuer meine Hunde und Katzen koche ich oft selbst.
    Huehner/Eier habe ich selbst sowie einen Garten wie oben geschrieben.
    Wie ich z.B. gesunde Ernaehrung mit meinen Kigakindern verwirklicht habe,habe ich auch weiter oben im Thread geschrieben,
    Ich weiss, dass viele Ideen und Vorschlaegen wie der von Helga nicht ernstgenommen werden, sie sind jedoch ausprobierenswert.
    In meinem Fall, da ich von Gummibaerchen nicht lassen kann.

    Es gibt vieles auf dieser Erde, was wir mit unseren Sinnen nicht wahrnehmen koennen.
    z.B. Arbeiten Heilpraktiker auch mit einem Geraet, dass Krankheiten und Vergiftungen ausleitet und das wie ich selbst erlebt habe sehr wirksam ist.
    Genauso wie z.B. hoemopathische Medizin, Bachblueten oder Heilkraeuter.

    Es gibt ein Buch wie Wasser sich veraendert durch Emotionen von Menschen und dies ist keine Esoterik.
    "Die Botschaft des Wassers"von Masaru Emota
    Ansonsten empfehle ich wieder mal mein Lieblingsmagazin:
    "Zeitenschrift. de "die seit ungefaehr 95, viermal im Jahr zu allen moeglichen Themen Gesundheit, Heilung Energie, Religionen Politik, Elite,Erziehung, Medien, Esoterik , gesunde Ernaehrung, Reinkarnation, 2012 usw. Artikel und Interviews bringt. (oft auch Zusammenfassungen diverser Buecher)

    Peace Ella

  1. helga sagt:

    @tobias
    "schlechtes Essen in gutes verwandeln, ...reinigen von schlechten Energien" - das ist schon möglich, Wandlungsprozesse sind Naturvorgänge. Eiweiß ist ein Grundbaustoff, z. B. - doch je nachdem, wie lang die Eiweißkette ist, 28 oder 114 Eiweißmoleküle - unterscheidet sich das jeweilige Molekül qualitativ, obwohl aus ein und demselben Grundbaustein.
    Es gibt in neueren Physikerkenntnissen viele Dinge, die der Schulgläubige nicht wahrhaben will. Bei Quantenphysik hört es noch nicht auf. Und "Gift bleibt nicht Gift" --- die Dosis machts! Vielleicht ist auch Homöopathie für Dich eine Glaubensfrage? Mit diesem Wort habe ich meine Probleme, denn ich gehe immer von einer weitestgehenden Überprüfung aus, und wenn sie "nur" mehrfache Erfahrung ist. Ich wende auch das Pendel an. Für Dich wahrscheinlich eine noch unverständlich scheinende Sache. Doch immerhin hat sie z.B. bei einer Freundin eine Augenop. verhindert, die ihr eingeredet worden war und die ganz schnell nach meiner (zufälligen Testung) zurückgenommen war. Öffne Dich für die Möglichkeiten, die uns dienen - empfehle ich Dir. Lass Dir nie etwas einreden - zeigen ja - und untersuche so lange bis Du klar siehst selber.
    Ich glaube nicht, dass so eine Platte funktioniert, ich weiß es. Hohe Schwingung löscht niedrige Schwingung. Das kannst Du philosophisch und physikalisch sehen. Das gleiche Prinzip trifft für die Belange mit Wasser zu. Das kann man kinesiologisch testen, das kann man frequenzmäßig testen. Ein Wasser minderer Qualität mit einem Symbol für Liebe versehen wird eine andere Kristallstruktur, eine hellere Farbe, einen besseren Geschmack bekommen. Da existieren weltweit Millionen Versuche und ziemlich deckungsgleiche Ergebnisse. (Prof.Kröplin, Stuttgart z.B.) So wie uns Informationen in Politik und Wirtschaft vorenthalten werden, so auch in den Wissenschaften.
    Sieh Dir den Film What the bleep do we know an. Das ist ein Anfang.

    Übrigens zur Herstellung von Gemüsebrühe für die Schnelle: ich raspele Suppengemüse und salze das mit Himalaya- oder Meersalz ein. Ein Eßlöffel auf 1/2Liter. Ich als Öko machr das per Hand (1Sonntagnachmittag für Vorrat für 1 Jahr)/ kein Energieverbrauch. Das Gemüse immer unter den Saft drücken, der entsteht. Das Salz konserviert. Ganz ohne eigene Mühe kann man seine Ernährung nicht unter Kontrolle haben... Ich mache das, wenn, einfach gerne.

  1. Liebe Kommentar-Leser,
    ich bin überrascht wieviel Rücklauf ich auf meinen kleinen Kommentar hier bekommen habe.
    Man spürt derzeit schon, dass sich da etwas in unserer Welt zusammenbraut.
    Alleine sind wir dem ganzen Treiben der Mächtigen ohnmächtig ausgeliefert.
    Das tut weh!
    Ich glaube, dass wir hier uns alle nach einer anderen Welt sehnen - und zwar zutiefst. Mindestens wollen wir es doch für unsere Kinder versuchen.
    Wir alle haben Schwächlichkeiten, weil wir in einem System aufgewachsen sind, wo Schwächlichkeit, Egoismus und Konkurrenzdenken gefördert wird. Wo wir unwissentlich zu Sklaven eines bösen Systems herangezogen werden - und wenn wir nicht aufpassen und uns gründliche Gedanken machen - laufen wir Gefahr, dass auch wir unsere Kinder zu Sklaven dieses mörderischen und verlogenen Systems erziehen.
    Es gibt nur eine Möglichkeit:
    Wir müssen versuchen uns JETZT zusammenzuschließen und wir müssen versuchen zu kooperieren.
    Wir können es schaffen!
    Wer also noch Interesse hat, in meine Mailingliste aufgenommen zu werden soll sich melden.
    Meine Erstgedanken habe ich vor 4 Wochen auf meiner Seite www.friedensashram.org niedergeschrieben.
    Alles weitere versuche ich erstmal in einer ersten Mail an meine Maillingliste zu schreiben.
    (Ich bin in Internetsachen nicht so bewandert. Keine Ahnung, ob soetwas wie eine Mailingliste bereits etwas antiquiertes ist... ;-) )

    Viele Grüße

    Freidenker

  1. Tobias sagt:

    @Helga und Ella
    Sorry, dass ich soweit offtopic gegangen bin, habe wohl etwas weit ausgeholt und einige Zusammenhänge sind nicht so rübergekomemn wie ich sie eigentlich meinte.

    Nochmal kurz zu Esoterik und Grenzwissenschaft. Ich kenne vieles aus dem Bereich weil mich das sehr interessiert. Ob das Bleep, Greg Bradon oder Bruce Lipton ist, ich habe vieles gelesen und mache mir mein Bild.

    Was ich eigentlich aber sagen wollte, ist, dass du für alles, selbst wissenschaftlich bewiesene Thesen immer Gegenbeweise findest. Probiers mal aus, das macht wirklich Spaß.

    Was soll ich als Laie denn mit dem ganzen pseudowissenschaftlichen Krempel? Ich will Lösungen. Mir bringt es rein gar nichts, wenn sich Leute, die Bücher wie "the Secret" millionenfach vermarkten(!) sich immer wieder dilettantisch auf die Quantenmechanik berufen. Liest man ein Buch über Quantenphysik sieht die Welt meist komplett anders aus. Das ist sehr weit hergeholt und hat meist keinerlei wissenschaftliche Grundlage. Also weg damit und her mit Dingen die funktionieren. Das kann alles sein, Sedona, Emoclear,Psyche e, NLP usw. Dabei fragt kein Mensch nach Wissenschaft, sondern nach Ergebnissen. Das ist das was am Ende zählt. Wissenschaft muss für mich immer auch allgemein beweisbar sein. Mir kommt ehrlich gesagt bei Büchern wie "the Secret" das Kotzen. Ich meine, das ist Wissen, das so alt ist und das es in wesentlich praktikabler Form gibt(z.B. Haanel), ohne diesen ganzen Quantenphysik Erklärungs-Humbug für Leute, die immer einen wissenschaftlichen Beweis für alles brauchen.

    Was ich meine, es geht darum, dass es bei DIR funktioniert. Und wenn das Werkzeug ein Stein ist, von mir aus. Ich komme seit jeher ohne diesen ganzen esoterischen Klimbim aus, weil ich glaube, diese Energie kommt aus einem selbst.

    Das ist nämlich der Punkt, um dem es bei diesem Post ursprünglich ging. Wir sind mächtige Schöpfer. Wir haben diese Welt gemacht und wenn wir so weitermachen könnte es passieren, dass wir mit ihr untergehen. Ich bin mir nicht sicher.
    Ob diese ganzen Dinge rund um den 11.9 und die NWO nun wirklich so sind, wie sie z.B. Alex Jones sie darstellt sei dahingestellt. Fakt ist, die meisten Menschen scheren sich einen Dreck um ihre Potenziale, schauen lieber TV und konsumieren als sich mit sich selbst zu beschäftigen. Als wirkliche Schöpfer zu agieren, die wir alle sind.

    Wir werden doch schon frühzeitig als Sklaven erzogen. Du sollst hier den Schulabschluss machen, dort die Ausbildung, dann am besten 8-10 Stunden täglich für einen Hungerlohn arbeiten und abends nach Hause kommen zu nichts mehr fähig sein als zu konsumieren. Perfekte Arbeitsroboter. Das ist die Realität, in der sich die meisten Menschen befinden. Meine Familie, teilweise meine Freunde, fast alle meine Bekannten und Verwandten alle sind von diesen künstlich klebrigen Zuckerguss überzogen.

    John Lennon hat das man schön ausgedrückt. "Je echter man selbst wird, desto unechter wird die Welt".

    Die Wahrheitsbewegung, so kritisch ich sie sehe, erweitert das Bewusstsein der Menschen, die es alleine nicht schaffen. Viele wachen auf und merken, dass da noch viel mehr Realität ist, als man beigebracht bekommen hat.

    Der Widerstand fängt bei uns an, bei den Punkten die Freeman oben gepostet hat. Wir müssen lernen zu unserer wahren Bestimmung zu finden, nämlich der des Schöpfers. Je mehr Menschen aus der Matrix ausbrechen umso weniger Macht (hat die Elite - ich hasse dieses Wort) haben diese unvorteilhaften Strömungen in der sich die Welt bewegt.


    Schon wieder weit ausgeholt, ok...jetzt aber mal schluß.. PEACE, ich bin raus!

  1. Anonym sagt:

    Hi

    Bin absolut deiner Meinung. Ich werde das auch oft gefragt wenn ich Leuten so erzähle was abgeht. Werde mir die Liste drucken und danach den Unwissenden einfach in die Hnad drücken.

    Punkt 8 finde ich besonders wichtig. Aber auch hier ist vorsicht geboten. Genauso wie das Fernsehen lügen auch Bücher.

  1. Ella sagt:

    @Tobias:
    Ich denke wir reden hier alle ueber dass selbe nur mit versch. Ansaetzen und leider auch Missverstaendnissen.
    Ich dachte gerade, dass Du nach Beweisbaren suchst. z.B. bei Helgas "Marmorsteinneutralisation" als ich Deine erste Antwortpost darauf lass.

    Ich bin auch der Meinung, so wie Du, dass man von sich selber ausgehen und spueren muss, was richtig fuer einen ist und jeder hat das Wissen und die Christusflamme in sich, man muss nur darauf hoeren und sein Leben danach ausrichten.
    Wir sind maechtige Schoepfer schreibst Du und so ist es wir erschaffen uns unsere Welt.

    Du fuehrst dieses schreckliche Pseudoverdummungsbuch "Secret" als Beispiel fuer fehlgeleitete Esoterik an.
    Und da kann ich Dir auch nur zustimmen, dass ist Wohlfuehlesoterik und Pseudowissenschaft fuer die Masse und hat mit wirklicher alter Esoterik und Wissen null und nichts zu tun, so wie leider die meisten dieser "Selbsterfuellung,alles wird besser durch Schoendenkenbuecher".

    Diese Buecher sind reine Geldmacherei. und legetimieren sich halt fuer die Medien durch vage Hinweise auf Quantenphysik und andere Wissenschaften.
    Bei "Secret" muss man ja nur schaun wie es z.B. hier in den Staaten vermarktet wurde (Oprah Show ) usw. um sich mit Grausen abzuwenden.
    Und je unserioesr so ein Esoterik buch ist um so mehr will es sich durch vage Beweise oder Bezuege auf wirkliche Wissenschaften legetimieren.
    Diese Art von Esoterik gehoert fuer mich zur Verwirrungs"Neusprechtaktik" der powers to be,um halt noch mehr Verwirrung und Chaos herzustellen und noch mehr Energie nach satanischer Manier abzuziehen.

    Deswegen habe ich z.B. "Zeitenschrift.de" als fuer uns glaubhaftes, serioeses Magazin aufgefuehrt, dass sich mit allen Fazetten von Esoterik, Politik, Heilwissen usw. beschaeftigt und dass ich so ziemlich als einziges in der esoterischen Richtung noch lese, nachdem ich mich so in den 80iger/ Anfang 90iger Jahre durch alle moeglichen Esobuecher durchgelesen habe.

    Denn John Lennon Spruch finde ich sehr treffend. Man denkt wirklich, dass die Welt um einen herum immer unrealer wird, je echter man selbst lebt und sich seine eigene Meinung bildet.

    Ich denke auch heute oft noch, dass ich irgenwie im falschen Film bin, wenn ich meine Umwelt anschaue.
    Wenn man aus der Matrix heraussen ist, hat man so wie so eine voellig andere Wahrnehmung der Welt und der Ereignisse
    Ich glaube so erging es uns allen, je mehr wir hinter die Medien und Geschichtsluegen schauten.

    UNd Freemans 10 Gebote sind wirklich ein guter Ansatz und ein "Work in Progress " fuer alle die sich damit befassen.

    LG Ella .

  1. Anonym sagt:

    Betr. Hollywood: Ich gebe Dir weitgehend recht, allerdings sollten wir nicht die 2-3% der besseren bis exzellenten Filme vergessen, die wirklich essenziell zum Verständnis sein können. Viele hiervon können sowohl als Propaganda als auch, aus der richtigen Perspektive heraus und mit dem nötigen Hintergrundwissen, als hilfreich zum Dekodieren der Scheinrealität sein, so z.B. die "Matrix"-Trilogie und "V For Vendetta". Eines der ganz grossen Meisterwerke (das leider von den allerwenigsten verstanden wird!) ist "Eyes Wide Shut" von Kubrick, sein letzter. Der "2001 – Odysee im Weltraum"-Regisseur starb übrigens 666 Tage vor dem ersten Tag des Jahres 2001 – nur eine Koinzidenz?

    Da am Donnerstag Roland Emmerichs "2012" mit der Tagline "We were warned." ("Endgame"-Tagline: You have been warned"!) anlaufen wird – jeder sollte auch wissen, was "predictive programming" ist!

    Siehe auch diese exzellente Liste mit Filmempfehlungen von Alan Watt (letzterer übrigens derzeit zu sehen in "Fall of the Republic: The Presidency of Barack H. Obama").

    Was die Glotze betrifft, würde ich deren sofortige Entsorgung empfehlen (Gerät zuvor unbrauchbar machen, sonst wird es nur noch jemand anderem verkauft), mindestens jedoch das Wegschliessen in einem Schrank. Die GEZ (Tipp #11!) solltet ihr dann auch gleich abmelden, damit stoppt Ihr Eure finanzielle Unterstützung von elitärer Propaganda und -Desinformation, sprich Massen-Bewusstseinskontrolle.

    Die Elite kennt all diese Tricks natürlich auch. Sie werden uns auch in dieser Hinsicht sukzessive den Bewegungsspielraum immer weiter einschränken, bis dass wir uns kaum noch bewegen werden können, z.B. mit einer (elektronischen) Weltwährung und dem Verbot alternativer Lebensstile.