Nachrichten

Bin ich der einzige der die Schnauze voll hat?

Samstag, 8. August 2009 , von Freeman um 00:05

Was ist eigentlich los? Wo bleibt die Empörung verdammt nochmal? Wir sollten eigentlich laut Zeter und Mordio schreien. Wir haben eine Bande von ahnungslosen Vollidioten am Steuer der Staaten, welche die Karre über die Klippe fahren, kriminelle Bankster die uns komplett ausrauben, und gekaufte Medienhuren die ihr Maul nicht aufkriegen oder uns nur belügen. Aber statt das wir endlich wütend werden, sitzen alle nur herum, nicken mit dem Kopf und lassen sich diese Scheisse gefallen.

Was muss noch alles passieren bis endlich was passiert?

Die Auftragsbücher sind leer, Firmen gehen reihenweise pleite, Hunderttausende verlieren ihre Arbeit ... aber was machen diese Vollpfosten in den Regierungen? Nichts, haben keine Ahnung was sie tun sollen, ausser uns zu verarschen und mit Märchen beruhigen, ja sie zerstören sogar noch den Mittelstand und verschlimmbessern alles.

Die Schere zwischen Superreich und Mausarm wird immer grösser.

Und was machen die Medien? Auch nichts, kein Wort der Kritik, keine harten Fragen, ja sie tun so wie wenn alles in Butter wäre, verharmlosen die Probleme und verbreiten falschen Optimismus. Klingt wie früher, „der Fünfjahresplan wurde übererfüllt“, dabei waren die Regale leer. Ich habe die Schnauze voll. Wie sieht es bei euch aus?

Weit und breit gibt es niemand der die Führung übernimmt und endlich mal Tacheles redet. Seit ihr noch ganz dicht? Schicken Jugendliche in den Krieg. Was haben wir in Afghanistan zu suchen? Raus da. Oder, spinnt ihr eigentlich? Wieso schmeisst ihr den Banken so viel Geld nach? Vor der Krise habt ihr jeden Cent umgedreht und spart am falschen Ort. Für gute Ausbildung als Beispiel ist nichts da. Hauptsache die Finanzverbrecher bekommen ihre Boni. Und für "Sicherheit", Waffen und Kriege ist sowieso immer genung Geld vorhanden.

Wie die Schafe lässt man sich alles gefallen, bespitzeln, abhören, speichern, registrieren, verchippen, durchleuchten ... darfs noch etwas mehr sein? „Du bist Terrorist“ wird einfach akzeptiert. Jetzt wollen sie der ganzen Bevölkerung noch einen Giftcocktail der Pharmamafia reinjagen, erzählen uns das Schreckenmärchen einer Pandemie, die sie wahrscheinlich selber verbreiten, aber niemand wehrt sich, kein Protest weit und breit.

Wie kann man sich einen freien Staatsbürger nennen, wenn man jetzt nicht aufgebracht ist?

Hallo aufwachen. Merkt ihr nicht, es werden die wirklichen Probleme total verschwiegen. Die Politiker erzählen nur Bla-Bla, drücken sich rum, haben keine Antworten, hoffen niemand merkt wie schlimm es ist. Wenn sie etwas tun, dann nur für die Lobbyisten, für die Globalisten, für die welche alle Probleme erst geschaffen haben, uns ausnutzen, versklaven und verarmen wollen.

Ich bin es satt, dass Leute wie ich, welche den Finger auf die Wunde legen, zeigen was wirklich los ist und ihre freie Meinung ausdrücken, als Kranke, Schwarzmaler, Spinner oder Verschwörungstheoretiker beschimpft werden. Für mein Verständnis ist diese Bewerfung mit Dreck die Art wie eine Diktatur vorgeht ... und wir leben in einer Diktatur, die der Meinungsmacher, sie diktieren was wir zu denken und sagen haben.

Jede Abweichung von der politischen Korrektheit, vom allgemeinen Konsens ist Blasphemie. Die Vertreter des Establishments mit ihren Lakaien in den Medien sind die modernen Inquisitoren, in dem sie jede andere Meinung und Infragestellung des Gruppendenkens streng bestrafen. 9/11 haben böse Araber gemacht, wenn wir die Terroristen nicht in Afghanistan bekämpfen dann sind sie hier, das hat man zu glauben. Ja, und die Erde ist eine Scheibe, 2 + 2 = 5 auch.

Jeder der nur einigermassen klar denken kann muss was die Politiker, die PR-Agenten der Konzerne und die Mainstreammedien sagen ignorieren. Was sie uns erzählen ist eine Lachnummer, voll gelogen, reine Propaganda und Gehirnwäsche. Göbbels wäre stolz auf sie.

Trotzdem gibt es genug Schafe die es immer noch nicht kapieren und uns alternativen Nachrichtenquellen mit den sogenannten Qualitätsmedien vergleichen. Was interessiert mich was der Schmiergel, die Bankfurter Rundsau oder der Lokus schreibt? Die sind doch die Parteizeitungen der NWO. Das ist genau so wie wenn man mir den Völkischen Beobachter, das Neue Deutschland oder die Prawda früher als Massstab der Wahrheit vor die Nase gehalten hätte.

Und mit dem Zensierten Desinformations Fernsehen (mit dem zweite lügt man besser) und Alles Reine Desinformation (das Letzte Programm) genau so. Von den privaten Bettelsmann Medien und den ausländisch kontrollierten Müllproduzenten, die nur Unkultur, Hass und Gewalt zeigen gar nicht zu reden, sie überbieten sich gegenseitig, wer ein noch tieferes Niveau auf die Mattscheibe bringt.

Ja, ab und zu rutscht ihnen eine korrekte Meldung durch, welche die interne Zensur übersehen hat, aber generell sind sie für die Volksverdummung zuständig. Sie machen einfach nicht ihren Job, die vierte Macht im Staat zu sein, den korrupten Sauhaufen auf die Finger zu hauen, was wirklich hinter den Kulissen abläuft zu entblössen, den Politikern mal auf die Pelle zu rücken.

Niemand stellt den Kandidaten jetzt vor der Wahl die richtigen Fragen. Die gleichen leeren Versprechungen werden verbreitet und geschluckt, die wie immer nicht eingehalten werden. Wollt ihr sie wieder davonkommen lassen? Wieder den gleichen Parteien die euch schon seit 60 Jahren verarschen die Stimme geben?

Wenn man sich die Kandidaten anschaut, Verräter sind sie, vertreten nicht unsere Interessen, unfähige Dummschwätzer, die keine Ahnung haben, aber davon viel. Wenn man ihnen eine kritische Frage stellt, dann kommt die übliche arrogante nichtsagende Antwort. Dabei wissen diese Hohlköpfe nichtmal wie das Geldsystem wirklich funktioniert. Das einzige was sie können ist lügen und sich korrumpieren lassen. Wo sind neue Leute mit Sachwissen, Karakter, Mut, Überzeugung, Ideen und gesunden Menschenverstand?

Die Politiker in Verantwortung zeigen keine, reagieren nur statt agieren, lassen sich vorführen statt zu führen, haben keine neuen Ideen, sondern wiederholen die gleichen Rezepte, erhöhen nur die Dosen in der Hoffnung, der Sturm wird irgendwie vorübergehen. Nur das wird er nicht, diesmal nicht. Jetzt wird die Rechnung präsentiert, die Quittung für jahrzehntelanges Versagen, Misswirtschaft und Bescheissen kommt.

Wo gibt es eine Führungspersönlichkeit die einen Plan hat und den Mut ihn umzusetzen, wie man die astronomische Verschuldung in den Griff kriegt, wie man den Würgegriff der Banken endlich öffnet und sich vom Halse schafft, wie man eine nachhaltige Wirtschaft betreibt, eine gerechte Gesellschaft erreicht, die Kriege beendet, und eine friedliche Zukunft ermöglicht? Niemand ist zu sehen, lässt man gar nicht erst hochkommen.

Hallo Parlamentarier, ihr wurdet nicht gewählt damit ihr auf euren Ärschen sitzt und nichts tut, während unsere Demokratie systematisch von den Weltfaschisten demontiert wird. Was macht ihr eigentlich? Ihr schimpft euch doch Volksvertreter. Dann vertretet uns endlich. Jedes Gesetz welches man euch vorlegt und unsere Freiheiten und Rechte weiter einschränkt, nickt ihr einfach ab. Habt ihr kein Rückgrad? Zeigt doch endlich Courage und sagt nein, so nicht!

Wie kann man sich überhaupt selbst kastrieren und seine Souveränität ins Ausland verkaufen? Was ist der Lissabon-Vertrag dem ihr zugestimmt habt anders als eine völlige Aufgabe der Eigenständigkeit, eine Kapitulation vor den Weltverbrechern? Wie kann man sich von Brüssel, Washington oder Tel Aviv regieren lassen und nur noch Vollstreckungsgehilfe ihres Willens sein? Wie weit wollt ihr euch noch bücken und „Ja Sir, sofort Sir!“ sagen?

Da oben nur Marionetten agieren die gegen uns arbeiten, müssen wir das Steuer selber in die Hand nehmen, denn eines hab ich in meinem Leben gelernt, nichts passiert wenn man nur rumsteht und darauf wartet das ein anderer etwas unternimmt. Also, zieht den Finger aus der Nase, krempelt die Ärmel hoch und tut was. Lasst euch nicht weiter alles gefallen, erhebt eure Stimme, setzt euch ein, engagiert euch.

Es geht um unsere Zukunft und die unserer Nachfolgegeneration. Wir haben alle eine Aufgabe zu erledigen. Ich kann nicht alles alleine machen und für euch denken und auch noch handeln. Ich sehe mich als Coach am Spielfeldrand, der euch die Stärken und Schwächen des Gegners aufzeigt, euch gute Tipps gibt, eine Strategie erarbeitet und motivieren kann, aber spielen und Tore schiessen müsst ihr schon selber.

Hier ein Kommentar, den ich wirklich mal konstruktiv nennen kann. Aber auch hier nicht nur sagen, man sollte und man könnte, sondern tun!

Unsere Diskussionen und Ideen sollten doch produktiv in neuen Entwicklungen und Lösungen münden die dann unsere Welt repräsentieren, wie WIR sie uns vorstellen.

Also, wann darf ich bitte im ASR-Gesundheitsblog eine Frage an die ASR-Gesundheitsgruppe stellen und da kommt was produktives bei raus? Wann darf ich im ASR-Finanzblog eine finanzielle Frage stellen und ich bekomme eine Lösung?

Wenn wir so produktiv und aktiv werden, dann sind WIR die Aktio und die anderen die Reaktio. Dann definieren WIR die Welt und werden nicht von Ihr definiert. Es ist falsch zu denken, dass man dazu "die Masse" sein muss. Die Masse ist Reaktio, wenige Gescheite sind Aktio. Nur sind diese wenig Gescheiten derzeit unsere Antipoden. Wenn wir das ändern wollen, wenn wir was bewegen wollen, dann können wir nicht wie die Masse ständig nur auf unsere Antipoden reagieren, sondern müssen selbst als kleine aber gescheite Minderheit die Dinge neu definieren, neu aufbauen, neu gestalten.

Man kann doch nicht ständig in einem Oppositionszustand verharren und über die Zustände in der Welt jammern. Das ist absolut keine Kritik an Freeman. Was er aufgebaut hat ist prima und es braucht Whistle Blower wie ihn. Aber ich vermisse eben, dass die anderen was aufgrund dieser neuen Erkenntnisse aktiv tun, sich in Gruppen thematisch verbinden, sich auf den Hosenboden setzen und an der Sache dann wirklich etwas erarbeiten. Die Möglichkeiten der Zusammenarbeit sind doch auf elektronischen Wege möglich wie nie zuvor, warum kommt da nichts?

Bei Nuoviso ist wirklich was thematisches entstanden, Bandbreite ist musikalisches was entstanden. Die ASR-Finanzgruppe könnte sagen. Diese Leute brauchen noch mehr Geld, wer möchte hier was investieren. Wie gestaltet sich das. Die ASR-Gesundheitsgruppe würde sagen: Wir forschen gerade an dieser Sache, aber es reicht finanziell nicht. Es muss doch möglich sein unsere eigene Welt zu kreieren, zu definieren und zu machen wenn andere ihre Hausaufgaben nicht machen.

Freeman sagte mal sehr passend: Ich wäre nicht hier, wenn die Medien ihre Hausaufgaben machen würden. Genauso muss es aber doch auch in den anderen Bereichen lauten z.B. die ASR-Gesundheitsgruppe würde nicht existieren, wenn unser Gesundheitssystem seine Aufgabe erfüllen würde usw.

Ich denke, es ist völlig egal, wer den ersten Stein wirft, Hauptsache einer fängt mal an. Der Rest kommt dann schon von selber.

Aber so wie das jetzt chaotisch abläuft, so sind wir wie die Indianer. Dann gibt es wirklich ein übles Ende. Dann wird es uns womöglich nicht mehr geben weil wir nicht frühzeitig in der Lage waren uns an die neuen Gegebenheiten anzupassen und selbst neu zu definieren.

insgesamt 149 Kommentare:

  1. tomtom777 sagt:

    Nein, du bringst das prima auf den Punkt wir sind auch schon eine mit rasender Geschwindigkeit wachsende masse. Ich glaube Lust auf deren Spiel hat sogut wie niemand mehr. Aber die meisten wissen nicht so ganz warum es ihnen schlecht geht. Für viele sind es immernoch die Hippies, Punks, Veganer, Ausländer oder Harz 4 Empfänger...Wer bitte würde auf die Idee kommen, das das "-sinken des Wachstums der Jahresneuverschuldung-" auf den Mist der Politiker und Marktführer gewachsen ist. wichtig ist, das alternative Zentren ohne ende geschaffen werden, welche Zuflucht für endlose und stetig wachsende Aus/Einsteiger bieten.
    Egoismus zahlt sich nichtmehr aus, wir müssen anfangen gemeinschaftlich zu Denken und zu Handeln und ganz wichtig:-jedes vermeidbare Leid auf der Erde vermeiden!!!

  1. Neutrino sagt:

    Das ist mal wieder ein richtiger Freeman-Artikel! ganz seine Art. Ganz ruhig bleiben, alles ist in ordnung, kein Grund zur Sorgnis. . .

  1. IchBinDu sagt:

    Du sprichst mir aus der Seele. Ich bin hab es leid mich mit blinden und ignoranten Mitmenschen abzugeben. Der Reiz ist enorm diese zahmen Schafe zu reissen. Es macht den Eindruck, dass die grosse Mehrheit das Monopoly mitspielen will. Solange sie Brot (bzw. "Altersvorsorge*, traurig aber wahr, die werden sich wundern wenn die Hochfinanz diese aufgesaugt hat) und Spiele haben, scheren sie sich einen Dreck um die das was wirklich abgeht. Ich persöhnlich und wahrscheinlich den meisten "wissenden" da draussen ging es bis zu ihrem erwachen genau gleich. Man weiss, dass irgend etwas nicht stimmt da draussen aber der egoismuss, selbsterhaltungs, Fortpflanzungstrieb ;-), aber primär die globale Gedankenkontrolle herschen vor. Ich mache mir Tag ein Tag aus gedanken wie ich zur rettung unserer Rasse und derer FREIHEIT beitragen kann. Eines ist klar, der erste Schritt ist gemacht. Es werden immer mehr Leute die erwachen und sich vernetzen. Doch das ist nicht der Anfang vom Ende. Wenn überhaupt ist es das Ende vom Anfang. Leute es ist an der Zeit etwas zu bewegen. Wenn es sein muss mit den mitteln der Globalen Elite. Die Schafe müssen mal so richtig aufgeschreckt werden. Es ist an der Zeit eine Welle des Bewusstseins TERROR zu Starten. Am besten schlagen wir die Marionettenspieler mit ihren eigenen mitteln. Das Globale Bewusstsein ist am abkacken und muss mal wieder so richtig aufgerüttelt werden. Wir haben unendlich viel Material, von dem nur Bruchstücke notwendig sind um Weltbilder zum Einsturz zu bringen. Tief in meinem Herzen fühle ich die Zukunft und sie wird alles vorstellbare übertreffen. Wir sind an DEM Wendepunkt der Geschichte angekommen und ich bin Stolz in dieser Zeit dabei zu sein und voller zuversicht und vorfreude auf alles was kommen wird.

    Moonlightt

    Ist dein Herz mit Liebe erfüllt, schwinden Raum und Zeit.

  1. Nein, Du bist nicht der einzige, der die Schnauze voll hat. Und, es ist immerhin etwas, zu erfahren, dass es noch wen gibt, der so empfindet. Zum Beispiel das mit dem 5-jahres-Plan, das dachte ich auch schon.

    Das Tollste im Moment ist, dass President Obama aufhören will mit dem Teror-Theater, den "War of Terror" umpolen will, aufhören damit mit diesem unseligen Gewäsch - aber unseren Medien ist es keine Zeile wert. Merkel ist ja im Urlaub, und überhaupt - wir machen weiter damit, was geht uns Obamas Denke an?

    Es ist nur noch zum Kotzen, wie auch die Hetze gegen Arbeitslose noch wunderbar funktioniert und greift, und jeder sein Mütchen an noch Schwächeren kühlen kann. das ist doch bequemer, als etwas wirklich Vernünftiges zu unternehmen, und gegen diesen unseligen Staat etwas aufzumucken. an manchen Tagen könnte ich auch nur noch kotzen.

    Aber, das reicht nicht. Immer wieder aufstehen und dagegen angehen - immer wieder Ideen einbringen, die anders sind als das leere Gewäsch. Immer wieder gegen die verbreitete Hohlköpfigkeit und Feindseligkeit ankämpfen. Dicke Bretter bohren eben, das ist es was wir tun. Hoffentlich hilft das alles etwas, das ist mein Wunsch.

  1. mR.BaeR sagt:

    ich würde hin schmeissen Aber ich habe kein bock mich wie herrn Möllemann umbringen zu lassen.

    aber wo du recht hast hast du recht was bringt es wenn wir ca. 500 mann auf die straße da müssen EINFACH MAL DIE SPD - CDU - CSU - FDP - GRÜNE und all die andern blinden die das noch net geblickt haben mal die glotzen auf machen aber es will ja keiner man liebt seine knechtschaft man liebt es angelogen zu werden man liebt es sein geld den Bankstern zu geben man liebet es zu erniedrigen zulassen.. ich denke dem muss man nix hin zu fügen ... oder ??

  1. ArthurDent sagt:

    Lieber Freeman, Liebe Leute,

    selbstverständlich sind die "gebildeten" Menschen im Klaren was auf sie zukommt.
    Diejenigen, die seit Jahrhunderten als "Schaafe" getrieben werden, denen kann man diese Bürde nicht zumuten.
    Man hat es oft versucht.Es wurde geteilt und geherrscht.*Satire*

    Gibt es eine gerechte Form der Verständigung, der Gerechtigkeit, Freiheit und des Friedens für alle Erdenbwohner???
    NEIN. Des einen Leid , des Anderen Freud.
    Solange wir uns im mentalem System unserer Herdentreiber befinden , nicht.
    Es klingt verlockend, unsere verkommenen Politiker und eigentliche Eliten abzulösen. Aber womit?
    Wir(Westeuropäer) vergessen schnell, dass es eine(!) Welt gibt.

    Darüberhinaus sollte man sich im Klaren sein, dass es bis 2050 über 9 Milliarden Menschen gibt auf unserem Planeten.
    "Unsere" Schlussfolgerung besteht darin, "unser" System aufrechtzuerhalten und es nicht soweit kommenzulassen, dass die "Anderen" Überhand nehmen. Oder "unser " System soweit zu ändern, dass es "Uns" gut geht.

    Die Bevölkerungsexplosion kann man mit dem Zeitalter des Industrialismus bzw. dem Kapitalismus datieren.

    Nichtsdestotrotz können "wir" uns nicht auf unserem guten Willen ausruhen.

    Das ist ein Strudel, ein konstruierter Strudel, der bewusst angelegt wurde, um die gesammte Mennschheit zu versklaven. Mit einem Ziel, den vermeidlichen Platz vorzubereiten, um den vermeidlichen Messias zu empfangen.

    Wer aufmerksam ist oder sein will, sollte sich mit dem Thema Religion befassen.

    Sonst bleibt nur zu sagen : Der Kapitalismus, also unser bestehendes System, ist darauf hinausgelegt, von Wachstum zu leben. Unsere Erde ist begrenzt.
    Einfach gesagt: diese Rechnung geht niemals auf.

    MfG

    Der Anhalter

  1. JPG sagt:

    Ja Freeman du hast schon recht.Wie so oft.Es gibt nur sehr wenige Kommentare von dir,wo ich nicht gerade deiner meinung bin.
    Aber hier?
    In welche Schublade soll ich diesen Kommentar stecken?
    Was sollen die Menschen noch machen?Sie sind alle gefangene des Systems,jeder einzelne,die richtige Hausfrau(wenn es sie noch gibt),der Polizist so gut wie der Arbeiter,der Richter und Der Politiker,der auch ratlos ist und auch machtlos meiner meinung nach.Alle Sklaven des Systems.Einige sind nur noch aufs Geld aus weil sie denken,das ist meine rettung in diesem Chaos.Andere haben den ganzen Tag mit ihrem überlebenskampf zu tun...Arbeit,Arbeit,Arbeit,Kinder,Lebensmittel einkaufen ihre persönlichen Probleme lösen,und von denen hat jeder genug.
    Das Leben ist wie nee Achterbahn.Manchmal oben dann wieder unten.Hier sind wir aber alle dabei den Weg nach unten zu fahren,und zwar so schnell dass es schon zu spät ist die Notbremse zu ziehen.
    Und der Wagen springt sicher unten aus den Schienen raus.
    Tja was soll man machen wenn ein so mächtiger Staatsapparat oder Staatssystem vor einem steht?Es ist alles schon seit langem so perfekt pervers eingerichtet oder aufgebaut dass man nur schwer das ganze wieder beseitigen kann.Der Dreckhaufen ist zu gross.Zuviele Probleme bei den Menschen und Fehler im System so gut wie auch im Geldsystem.
    Das ganze ist schon viel zu weit fortgeschritten.Das wäre noch möglich gewesen in den 70ger aber heute nicht mehr.
    Alles zu spät.So krass das auch klingen mag,und viele die das nicht wahrhaben wollen,trotzdem Alles zu spät.

  1. NEIN, Du bist garantiert nicht der einzige, der die Schnauze voll hat.
    Kann mich zu 99,9 % mit diesem weiteren gelungenen Beitrag von Dir identifizieren.


    LEIDER handelt es sich meiner Meinung nach nicht nur um Fehlleistungen einer wirklich unfähigen Politik,
    sondern um die konsequente Fortsetzung eines langfristigen Planes ,
    der mit der Inszenierung der beiden Weltkriege einen Höhepunkt erreicht hatte und jetzt zielstrebig (als NWO/Globalisierung getarnt) die ONE-World-Diktatur anvisiert.

    Allergrößten Dank aus Deutschland für Deine unermüdliche Aufklärungsarbeit.

  1. halfmanrain sagt:

    good morning
    good morning
    lieber freeman noch tut der alcohol
    seine wirkung bei manchen auch der
    kif besonders der aus der lampenzucht
    denn er kappt das kurzzeitgedächtnis
    wir brauchen keine führung und kein amok schon baader-ensslin waren scheisse
    trust in your own power und pass auf dich auf
    Rain

  1. oldman sagt:

    Nein lieber Freeman, Du bist nicht der einzige der die Schnauze voll hat.

    Hab sie auch voll und das schon lange. Seit mehr als 30 Jahren kämpfe ich gegen die "Volksverdummung" durch die üblichen Medien. Dies vor allem in der Familie und im Freundes- und Bekanntenkreis.
    Mein Erfolg ist ganz schwach. Auch ich werde immer wieder als Schwarzmaler, Spinner usw. bezeichnet.

    Das Problem liegt darin, dass einfach zu wenig Menschen überhaupt interessiert sind an mehr Information und am eigentlichen Weltgeschehen.
    Solange Geld aus dem Bankomaten kommt ist ihnen die Finazkrise egal.
    Weitere Interessen sind das TV-Programm. Der lokale Verein (aber da will keiner über ein Problem diskutieren, die wollen nach dem offiziellen Teil, Turnen, Singen oder was auch immer, im Restaurant noch ein Bier trinken und über den letzten Lokaltratsch diskutieren). An solchen Stammtischen will man nicht grosse Probleme diskutieren. Da suchen die Menschen Ablenkung, Zerstreuung.

    Gelegentlich gelingt es, den einen oder anderen aus seiner Lethargie herauszuholen und für die Wahrheit zu interessieren. Das ist dann ein richtiges highlight für mich als kleinen Einzelkämpfer.
    Du, lieber Freeman erreichst mit dem Blog ein sehr viel grösseres Publikum und hilfst uns kleinen Privataufklärern mit all Deinen Informationen. Vielen Dank dafür, denn ohne Informationsseiten wie ASR könnten wir "an der Basis" noch weniger erreichen.

    Für einen Umschwung ist die Zeit einfach noch nicht reif. Es geht der Masse der Menschen hier in der Schweiz noch viel zu gut.

    Darum heisst die Devise heute: Trotz "Schnauze voll" nicht aufgeben - weitermachen - steter Tropfen höhlt den Stein.

    Eines Tages werden dann genügend Menschen von der regierenden Saubande die Schnauze voll haben. In der Geschichte gab das dann jeweils eine Revolution. Wollen wir hoffen, dass es diesmal ohne geht.

    In diesem Sinne - wie lautete doch der "Kampfspruch" von der Langstreckenläuferin Anita Weyermann: "Gring abe u seckle"!

    Nicht aufgeben - weitermachen!
    Auch wenn ich als alter Mann aus biologischen Gründen das Ende der heute herrschenden Bande vielleicht nicht mehr erleben werde.

  1. uwe sagt:

    @ freeman

    ich lese hier schon lange.jetzt habe ich es nicht mehr ausgehalten.ich stimme dir sehr zu in dem,was du sagst.

    jedoch bin ich in den " besseren zeiten " dieses mittlerweile falsch gewordenen systems aufgewachsen.falsches akkumuliert sich wie richtiges,lügen wie wahrheiten.die jetzige versteinerte situation ist ein ausdruck davon.die meisten menschen sind konsterniert und suchen nach schuldigen für den scherbenhaufen,den in wahrheit sie selber ( ich nehme mich da nicht aus ) angerichtet haben.

    über alles ( alle menschen,religionen,staaten,
    konfliktfelder,entwicklungsstände
    etc. ) genommen gehe ich davon aus,daß wir um die schlimmsten denkbaren ereignisse nicht herumkommen werden,bevor eine mögliche läuterung der menschheit ( nicht nur mächtiger oder böser menschen ) stattfinden kann.

    so sehe ich das,aus meiner lebens -und politischen erfahrung.da ist wut,angst und etwas hoffnung.

    gruß uwe

  1. oranje sagt:

    Größte Hochachtung für Deinen Artikel. Es ist 06.48 Uhr und kein Kommentar im Netz. Eigentlich hatte ich vor nie eine Spur im Netz zu hinterlassen. Wie oft muß uns noch die Birne gewaschen werden?? Es tut verdammt gut, daß ich mit meinem gesunden Menschenverstand nicht alleine darstehe. Vielen Dank nochmal! Ich gehöre zu der Generation die noch wegen dem Natodoppelbeschluß auf der Strasse war und nicht im Nirwane des Internets!!! LEUTE kommt hoch mit euerm Arsch!!!

  1. peach1981 sagt:

    Nein, Du bist nicht der Einzige, der "die Schnauze voll hat", genauso wie ich nicht der Einzige bin, der weiß, dass POLARISATION NICHT zur gleichmäßigeren Verteilung von subjektiv empfundener Zufriedenheit unter den Menschen führt, gleich einem Naturgesetz.

    Die vermehrten Unterschiede, die wir nun entgegen diverser Gewohnheiten im praktischen Leben machen müssen, dürfen nicht aus Angst etc. entstehen, sondern aus einem ENTSPRECHENDEN SELBSTVERSTÄNDNIS heraus.

    Wir sind eben [i]KEIN[/i] "UNTERGRUND"!

    Wir müssen noch viel selbstverständlicher mit einer positiv ansteckenden Vorbildfunktion auf die Menschen zugehen, ihnen praktische Beispiele vorleben, in der Fußgängerzone, durch aufgeklebte Zettel an Schaufenstern von Banken, Zeitungshäusern, Filialen von Konsum-Großkonzernen usw. - und zwar IN ALLER ÖFFENTLICHKEIT, VOR AUGEN ALLER.

    Ich experementiere da gerade mit / beobachte Reaktionsweisen, die übrigens noch kein einziges Mal "nach hinten" losgingen.

    Wie gesagt, wichtig ist das Selbstverständnis dabei, in genau dem Moment, frei von irgendeiner Beklemmung.
    Das besorgt vollautomatisch die entsprechende Ausstrahlung auf die Mitmenschen!

    Das Geheimnis ist ganz einfach und lag schon in den Worten "Ausstrahlung", "Wirkung" etc. selsbt:
    Dieser ganze Raum-Zeit-Laden, in dem wir uns bei Geburt wiedergefunden haben, funktioniert elektromagnetisch (wir erinnern uns...), und haargenau so auch unsere menschliche Interkativität / Authentizität.

    Probiert es aus.
    Es funktioniert - authentisch und zweifelsFREI :)

  1. Gandalf sagt:

    Die Weltgeschichte wird von den "Baumeistern der Welt", von Freimaurern und anderen hirnverbrannten Kabbalisten (Chabad), dem Vatikan.. gemäß kabbalistischer Interpretation der heiligen Schriften mittels "Bilbelcodes" inszeniert.


    Diese Inszenierung sah nicht nur die Weltkriege, den Holocaust und die planmäßige Wiedererrichtung Israels, die Schlacht gegen Babylon (Irak) vor. Sie sieht auch die Inszenierung von Pestilenzen (Vogelgrippe... ), von Hungersnöten... und die Vernichtung von über 2/3 der Meschheit vor! Das ist z.B. auch der Grund für den "Tresor des jüngsten Gerichts". Die Atomraketen werden gerade ich Stellung gebracht.

    http://www.apocalypse-no.net/

  1. Hallo Freeman,

    du hast ja recht - aber um jemanden in Apathie dazu zu bewegen dass er sich verändert - jemand dessen heile Welt im Fernseher stattfindet und der sich selbst aufgegeben hat dazu zu bekommen etwas zu verändern ist schwer.
    Wenn Du etwas sagst wird geantwortet - "Man kann doch nichts tun" - da hat sich jemand aufgegeben.
    Die Person sieht nicht mehr dass irgend etwas dass Sie tun kann überhaupt zu einer Veränderung führt.
    Gewollte Apathie - ist zu einfach zu kontrollieren und dann haben die Politiker (Stasi 2.0) immer noch so viel Horror vor der eigenen Bevölkerung.
    Die haben Angst davor dass das Volk das tun würde was Sie die ganze Zeit tun.

    Der erste Punkt hier ist den Leuten bei zu bringen - "Da konnte man nichts tun" und Ihnen einen Lösung auf zu zeigen.
    Man muss Ihnen beibringen, dass dadurch dass Sie in der Gegenwart sich mit Ihren eigenen Gedanken die Zukunft verbauen.
    Der Weg ist lang und mühselig aber gangbar.

    Um die Veränderung zu erreichen, welche Du möchtest (ich übrigens auch) gibt es meines Erachtens nur wenig Möglichkeiten.

    1) mit Gewalt
    Inhaltlich zitiert aus dem Film "Watergate Affäre" mit Robert Redford und Dustin Hoffmann.

    Der CIA Direktor sagt:"Wenn Du einen Mann an den Eiern packst folgen Herz und Verstand recht bald"

    Diese Lösung kannst Du nur machen wenn Du die Gewalt in den Händen hälst - wie die derzeitigen Regierungen und da sieht man ja mit welcher Gewalt das Volk gezwungen wird sich versklaven zu lassen - ansonsten wirst Du von der Gewalt überrollt.
    Gewalt erzeugt immer Gegengewalt. Da müßte man also verdammt viel Gewalt in die Hand nehmen um die Politiker [und die Medien und Banken] (meines Erachtens Ziel #1) oder das Volk, dazu zu bekommen etwas zu verändern.
    Ich halte das für den falschesten Weg. Der hat noch NIE zu etwas geführt.
    Das sieht man an Afghanistan etc wo "unsere" Politik versucht Ihre Interessen mit Gewalt nach vorne zu tragen.

    2. Du mußt die Politiker mit den eigenen Waffen schlagen.
    Aufzeigen wo die Politiker kriminell sind - was Du ja machst - und dann Unterstützer bekommen, welche genügeng Macht in den Händen haben um dies Politiker zur Rechenschaft zu ziehen.

    3. Du musst eine LÖSUNG für das Volk vorschlagen, welche vom Volk wahrgenommen und als gangbar betrachtet wird.

    Solange die Menschen nicht sehen werden, dass es für Sie eine gangbare Lösung gibt um etwas zu verändern werden Sie nichts tun.
    Die Notwendigkeit etwas zu verändern ist vorhanden, aber in Anbetracht der fehlenden Möglichkeiten (Sie wissen nicht wie) erfolgt die Reaktion - dann mache ich lieber nichts.
    Das Ziel der Politiker erreicht.

    Ich arbeite da gerade an einer Lösung und werde Dich informieren, wenn es so weit ist.
    Bis jetzt hat eine kleine Menge Personen, die ich darauf angesprochen habe, positiv auf die Idee reagiert.

    Ich bringe mich gerne auch bei anderen ein.

    Integrator (Thomas)

  1. Es gibt keinen Ausweg, kein "wir können das ändern".
    "DIE" haben über Generationen Ihre mechanismen installiert. Uns so erzogen wie "Sie" uns haben wollen. Die haben auf alle Fragen eine Antwort. Die haben jeden Fall durchgeplant. Wer geht denn auf die Strasse und riskiert eventuell seinen Job? Kann seine Schulden nicht mehr Zahlen... So schlimm es ist, aber ich meine wir sind nur noch "Passagiere" und keine Piloten. Was ist zB mit 9/11?:
    Viele wissen dass es gefakt war- und? Hat sich irgenwas geändert obwohl die halbe Welt die Lügen nicht glaubt? Der Schweinegrippen Testlauf wird auch kommen. Das System verfeinert und dann wenns 100% rund läuft auch der Chip. usw....

  1. Ghostwriter sagt:

    Wer frei ist von Schuld der werfe
    den ersten Stein!

    Solange der Istzustand (Gehirnwäsche) der Masse sich aus der Masse heraus nicht ändert,
    indem die Masse erst mal die Realität kapiert (kapieren will)
    wird sich nichts ändern.
    Denn ändern muß sich jeder Einzelne.
    Zumindest die Mehrheit!
    Die Steine werden wie ein Bumerang zurückfliegen und euch selber treffen.
    Emozionen (negative) sind ein schlechter Berater und sind genau das wovon die Strippenzieher leben.
    Nein ich rede nicht von Politikern
    sondern von der Macht die im Hintergrund wirkt.

    Ja wir müssen uns bewegen,aber
    es wird nicht gehen ohne die Masse
    mitzunehmen und wenn die Masse
    WIRKLICH aufgewacht ist wird sich alles von selbst bewegen.

    Aus Freemans Worte vernehme ich
    Ungeduld und Angst.
    Keiner ist ganz frei von Angst
    und wenn es nur die Angst um seine
    Familie und Freunde ist.
    Wir müssen uns aber dieser Angst stellen,denn die Angst ist der
    Nährboden für negative Emozionen.
    Angst schaltet den Verstand aus
    und macht uns zu einem Spielball
    der Tyrannen.

    Wer nicht hören will (Realität)
    muß fühlen und wer nicht aufwachen will, wird im kalten Wasser landen.
    Ja die Masse wird wenn es kein Wunder gibt im kalten Wasser landen,denn jeder wird aufwachen
    MÜSSEN weil die Nacht vorbei ist
    und ein neuer Tag beginnt.

    Einen neue Führung (Führer)?

    Dann wird (würde) sich die Geschichte wiederholen,wie sie sich
    (siehe Geschichtsbücher) bisher immer Wiederholt hat.
    Nur neue Namen der Personen und des
    (hierarchischen) Systems.
    Kein noch so edler Führer lebt ewig und wird irgend wann beerbt
    und die Tyranner stehen schon bereit um ihn zu beerben und ihre
    Marionetten zu installieren.
    Keine Revolution die wieder in einer hierarchischen Struktur endet
    wird nachhaltig Gerechtigkeit und Frieden schaffen.

    Nun wird die never ending Storry
    der Wiederholungen endlich beendet
    werden,ob ihr wollt oder nicht,
    weil ein neuer Zyklus beginnt.
    Das alte wird keinen Bestand haben
    und die Tyrannen und ihre Lakaien
    werden die Geburt einleíten.
    Sie werden das böse (Egoismus) wollen und das Gute schaffen.
    Sie werden über ihren eigenen
    Fallen stolpern und in ihren sebstgemachten Sumpflöchern ersaufen.
    Was kann man den tun?
    Aufwecken (individuell)um den Schock des kalten Wassers zu mindern und die Vorbereitung
    für ein neues Zeitalter in die Wege zu leiten.
    Die Narren (der Gesellschaft) von Heute sind die Weisen von Morgen.

  1. thehealer sagt:

    Nein du bist nicht alleine mit deiner Empörung. Du zeigst uns was sonst im Verborgenen passiert ist und holst es ins Bewusstsein. Dort schmerzt es und viele wollen sich lieber wieder betäuben. Das geht aber nun nicht mehr.
    Wie Heilung funktioniert zeigen wir den Menschen auf das sie sich erinnern was sie sind, warum sie hier sind und das all das von dir aufgedeckte eine Projektion meiner selbst im Außen ist. Sogesehen muss dem Betrachter irgendwann auch einfallen, "wenn ich in der Lage bin solch einen Schrott und eine solche Unfreiheit als meinen Käfig auszuwählen, welche schöne Welt von Liebe schlummert da in mir und will frei gelassen werden". Sicher Geduld ist so eine Sache.
    Danke Dir Freeman.

    Sean the Healer

  1. Haniel sagt:

    Wir wissen allerdings nicht, wie freiwillig diese Entscheidungen der "Politiker" gegen die Interessen des Volkes getroffen werden. Die 480Mrd-Zusage Merkels an die Banken erfolgte aufgrund einer massiven, konzertierten Erpressung der Banken unter Führung von Ackermann. Ackermann wörtlich Freitag Nacht im Kanzleramt:"Wenn wir diese halbe Billion nicht bekommen, dann sind am Montag in Deutschland alle Banken zu!"
    Von wegen Gefahr von Bankrun!

  1. EfKa sagt:

    Glaube versus Wissen

    ASR!
    Das ist doch die Sache mit dem Glauben!
    Wissen nützt nichts!
    Glauben muss man dran!

    Unsere Gesellschaft ist über 2000 Jahre von den Christen zu Lug und Trug erzogen worden; immer von Herrschern gottgewollt beherrscht worden; immer angelogen worden, ausgebeutet worden, verarscht und desinformiert worden - und das wird geglaubt!

    Die Wissenschaft hat sich zum Machtfaktor etabliert und lügt um Forschungsgelder und Reputation zu erlangen.
    Das Beamtentum beherrscht die Sinnlosigkeit der Verwalltung nur um einen Lebens und Existenzsinn zu haben.
    Und eigentlich alle anderen sind unweigerlich in das System der Lügen und Abhängigkeit verstrickt, haben Schulden die abbezahlt werden MÜSSEN; haben Ansprüche die bedient werden Wollen/Müssen.
    Jeder ist auf das Lügensystem real abhängig und fällt auf die Schnauze, wenn das System kollabiert!
    Keiner traut sich das Geld (hat er überhaupt eins? sinds nicht eher Schuldverschiebungen) von der Bank zu holen und auszusteigen.

    Die ähnliche Frage stelle ich mir immer wenn ich Filme über das Naziregime sehe und 15000 Deportierte sehe, die von 1000 bewaffneten abgeführt werden. Alle wussten, dass sie umkommen - warum nicht dann gleich rebellieren und eine Chance zu haben VIELE zu befreien. Im Inneren GLAUBEN alle: Es ist scheisse und wird mit dem Tod enden - aber evtl triffts mich nicht!
    Das ist GLAUBENSSACHE!

    Es kommt auf die Verbreitung an!
    Alle die Themen der WAHRHEIT in einem Käseblatt mit der Aufmachung der BlödZeitung, mit paar nackten Damen dabei, Wetterbericht und Sport und Lotto - nach paar Jahren wird es geglaubt!

    Alle haben die Schnauze voll - aber keiner geht hin!

    Denke an dei 68er: make love not war!
    Die sitzen alle jetzt oben: Fimen, Politik etc.

    Atomkraft nein danke: hats genützt!

    Liebet eure Nächsten! Keiner machts!

    und die Psyche wie die Physik will Ausgewogenheit und Ausgleich!
    Lebensgesetz!

    Wir wissen: DAS!
    Aber in uns werden wir gelenkt!
    (Politik, Werbung, Religion, Meinung, Musik, etc.)

    EfKa

  1. willy sagt:

    Du bist mit Sicherheit nicht der Einzigste, der die Schnauze voll hat. Eines unserer größten Probleme ist: "Wer die Gegenwart verstehen will, muß die Vergangenheit (Geschichte) kennen um für die Zukunft noch eine Perspektive zu haben."
    Und solange die Regale noch gefüllt sind, ist für den BRD GmbH Bürger (Bürger, weil er die Sicherheit der Bankster ist) heile Welt. Vieleicht schickt man uns wieder einen Gefreiten aus Österreich. Was ich aber nicht glaube. Hier läuft was ganz GROßES!
    Keiner sieht Chemtrails am Himmel, alle wollen sich impfen lassen, Funkmaste soweit das Auge reicht.
    Aber ich bin nur ein Spinner.
    Es wird keine friedliche Revolution wieder geben, wie 1989, da waren zuvor alle DDR`ler gleich reich oder arm und es gab Zusammenhalt, einer half den anderen. Und immer fängt der Fisch am Kopf an zu stinken! Und Politik ist die Größte Hure seit Menschengedenken.
    Bis zur Gerechtigkeit durch die Wahrheit!
    willy

  1. mt sagt:

    „Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.“

    Friedrich Nietzsche

    Ein Genie...

    ...genau so (das der Mensch wenig Zeit für sich hat)ist es gewollt, der Mensch soll keine Zeit, Kraft und Energie haben sich mit etwas anderem als seinen Problemen zu beschäftigen.

    So kann er problemlos "geführt werden"

    »
    Die Welt hat genug
    für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht genug für jedermanns Gier. (Mahatma Gandhi, ind. Politiker, 1869 - 1948) «

    Und die Gier jener die das Zepter in der Hand halten ist Grenzenlos, sie sind gnadenlos und wir alle sind denen Scheißegal!

    Also gehet hin zu den Wahlen als Stimmvieh...

  1. BlackBeard sagt:

    Guten Morgen, Freeman!

    Um Deine Frage zu beantworten: Nein, Du hast nicht als einziger die Schnauze mehr als gestrichen voll!

    F...ing Bastards!

    Wir müssen uns endlich Gehör verschaffen! In meinen Augen geht das am Besten, wenn wir eine politische ASR-Partei in der Schweiz gründen. Ich weiss es wird nicht einfach, vor allem wenn diese Partei dann so wie die Piraten-Partei in den Mainstream-Medien-Landschaft als Spielball gebraucht und missbraucht wird! Aber wichtig ist nur, dass noch mehr Menschen auf unseren Zug aufspringen und anfangen die Augen auf zu machen!
    Ganz egal was die feinen Herren und Damen in Bern und Anfangs ein Grossteil der schweizerischen Bevölkerung von uns halten mag, und ganz egal wie oft sie versuchen werden am Status Quo mit aller Gewalt festhalten wollen und uns als Spinner abtun wollen und womöglich noch unsere Realitäten versuchen werden in alle Richtungen zu verdrehen und ins lächerliche zu ziehen!

    Wichtig ist nur eins: Es gib uns Wahrheitsucher, und es müssen unbedingt noch mehr werden! Wir müssen alles daran setzen um die "kritische Masse" zu erreichen, denn wenn diese auf unserer Seite wäre, dann sähe es bestimmt nicht so aus auf diesem Planeten wie heute!!!!!!!

    Mit meiner Unterstützung kannst Du rechnen!

    Ein Zentralschweizer

  1. mt sagt:

    „Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.“

    Friedrich Nietzsche

    Ein Genie...

    ...genau so (das der Mensch wenig Zeit für sich hat)ist es gewollt, der Mensch soll keine Zeit,Kraft und Energie haben sich mit etwas anderem als seinen Problemen zu beschäftigen.

    So kann er problemlos "geführt werden"

    »
    Die Welt hat genug
    für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht genug für jedermanns Gier. (Mahatma Gandhi, ind. Politiker, 1869 - 1948) «

    Und die Gier jener die das Zepter in der Hand halten ist Grenzenlos, sie sind gnadenlos und wir alle sind denen Scheißegal!

    Also gehet hin zu den Wahlen als Stimmvieh...

    2 weitere weise Sprüche von Bertolt Brecht die hier hin passen
    „Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.”
    Die Erfindungen für Menschen werden unterdrückt, die Erfindungen gegen sie gefördert.

    Einge weise

  1. Ludwig sagt:

    Hallo,

    daß man der einzige ist, der die Schnauze voll hat, fragten sich bestimmt schon viele.
    Schaue ich um mich,bemerke ich zwar, daß es vielen so geht, aber die meisten Leute haben andere Interessen und sind zu bequem sich überhaupt zu informieren, obwohl es nun Internet gibt.
    Die Leute sind eben zu machtlosen Mitläufern erzogen worden und manche warten höchstens auf die Aufforderung von öffentlichen Vätern, Führern zur Revolution.
    Auch kann man nicht mehr wie früher auf öffentlich kritisierende Studentenbewegungen hoffen.

    Andere bemerkten mittlerweile zwar was ungefähr los ist und versuchen ihr normales Leben so gut es geht aufrecht zu erhalten.
    Der kitische Punkt, welcher die Masse bewegt ist eben noch nicht erreicht.
    Das mußte ich schon nach dem 9.11. 2001 feststellen als ich im Fernsehen bemerkte, was gespielt wurde.Ich glaubte damals naiv, daß ein Aufschrei um die Welt geht und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden, aber was seither geschah weiß man nun.Die manipulative Kontrolle funktioniert.

    Daher können wir nichts erwarten, nur weiterhin aufklären, wobei man nicht die aufklären sollte, welche bereits wach sind, sondern die anderen, wozu man dies in für sie gewohnter annehmbarer Weise machen muß, was aber schwierig ist.

    So dreht sich das Rad der Geschichte weiter, wobei es unsere Bewegung immer wieder gegeben hat, welche mit mehr oder weniger Erfolg die Öffentlichkeit aufzurütteln versuchte um Mißstände zu beheben.

    Das wird auch so in Zukunft sein, denn wir leben in der Menschenwelt mit all seinen Abwegen und nicht in einem gerecht gemachten Paradies.
    Also, nicht entmutigen lassen, weiter gehts mit Aktivität je nach Möglichkeit, wobei man auch Flugblatt-Aktionen, Infostände usw. benutzen kann.Mit Maschinengewehren und Sprengladungen würde man nur das Gegenteil erreichen.

    Grüsse
    Ludwig

  1. Die Prophezeiungen des Johannes von Jerusalem sind gerade dabei, sich zu erfüllen.

    Strophe 1-30 beschreibt die heutige Zeit und die nahe Zukunft.
    Strophe 31-40 beschreibt die Zeit, wenn der ganze Spuk hier vorüber ist.

    ----------------
    Strophe 15:
    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
    Werden die Lehnsherren ohne Glauben herrschen
    Sie werden den unschuldigen und untätigen Menschenmengen gebieten
    Sie werden ihre Gesichter verbergen und ihre Namen geheimhalten
    Und ihre festen Burgen werden sich in den Wäldern verlieren.
    Doch sie werden über das Schicksal von allem und jedem entscheiden
    Niemand wird an den Versammlungen ihrer Ordnung teilnehmen
    Jeder wird in Wirklichkeit ein Leibeigener sein und glauben, ein freier Mann und Ritter zu sein
    Allein werden sich die aus den wilden Dörfern und mit ketzerischem Glauben erheben
    Doch sie werden zuerst besiegt und lebendig verbrannt werden.

    Strophe 19:
    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
    Wird es eine dunkle und geheime Ordnung geben
    Ihr Gesetz wird der Haß sein und ihre Waffe das Gift
    Sie wird immer mehr Gold wollen und ihre Herrschaft über die ganze Erde verbreiten
    Und ihre Diener werden untereinander durch den Kuß des Blutes verbunden sein.
    Die Gerechten und die Schwachen werden ihren Regeln gehorchen
    Die Mächtigen werden ihr zu Diensten sein
    Das einzige Gesetz wird das sein, welches sie im Schatten diktiert
    Sie wird das Gift bis in die Kirchen hinein verkaufen
    Und die Welt wandert mit dem Skorpion unter ihren Sohlen.

    Strophe 29:
    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
    Werden viele Menschen vom menschlichen Leben ausgeschlossen sein
    Sie werden keine Rechte, kein Dach und kein Brot haben
    Sie werden nackt sein und nur noch ihren Körper haben zum Verkaufen
    Man wird sie verstoßen weit weg von den Türmen des Überflusses zu Babylon.
    Sie werden bedrohlich knurren in Schuld
    Sie werden ganze Landstriche besetzen und sich vermehren
    Sie werden die Weissagung von der Vergeltung hören
    Und sie werden die hochmütigen Türme stürmen
    Die Zeiten der Invasionen der Barbaren werden gekommen sein.

    Strophe 31:
    Wenn das Jahrtausend, das nach dem Jahrtausend kommt, zu Ende geht
    Werden die Menschen endlich die Augen geöffnet haben
    Sie werden nicht mehr in ihren Köpfen und ihren Städten gefangen sein
    Sie werden von einem Ende zum anderen sehen und einander verstehen können
    Sie werden wissen, daß was den einen schlägt, den anderen verletzt.
    Die Menschen werden einen einzigen großen Körper bilden
    Von dem jeder von ihnen ein winziger Teil ist
    Gemeinsam werden sie das Herz sein
    Und es wird eine Sprache geben, die von allen gesprochen wird
    Und es wird endlich geboren werden, das große Menschliche.

    Strophe 39:
    Wenn das Jahrtausend, das nach dem Jahrtausend kommt, zu Ende geht
    Wird der Mensch gelernt haben zu geben und zu teilen
    Die bitteren Tage der Einsamkeit werden vorbei sein
    Er wird von neuem an den Geist glauben
    Und die Barbaren werden von allen anerkannt werden.
    Doch das wird nach den Kriegen und Feuersbrünsten geschehen
    Es wird aus den verkohlten Trümmern der Türme von Babel erstehen
    Und eine eiserne Faust wird nötig sein
    Damit Ordnung in das Chaos kommt
    Und der Mensch den rechten Weg wiederfindet.

    Strophe 40:
    Wenn das Jahrtausend, das nach dem Jahrtausend kommt, zu Ende geht
    Wird der Mensch wissen, daß alle Lebewesen Träger des Lichtes sind
    Und daß sie Geschöpfe sind, die Respekt verlangen
    Er wird neue Städte gründen
    Im Himmel, auf der Erde und auf dem Meer.
    Er wird sich erinnern an das, was einst war
    Und er wird zu deuten wissen, was sein wird
    Er wird keine Angst mehr haben vor seinem eigenen Tod
    Denn er wird mehrere Leben in seinem Leben gelebt haben
    Und er wird wissen, daß das Licht niemals erlöschen wird.
    -------------------

    Fazit:
    Die schlafende Masse wird irgendwann erwachen, spätestens dann, wenn ihr Traum zum Albtraum geworden ist.

  1. m. sagt:

    An JPG.
    Du fragst: "Was sollen die Menschen noch machen?"

    Ich geb dir jetzt mal ein ganz konkretes Beispiel was ich mache.
    Wenn ich zum Beispiel zum Zahnarzt gehe und der macht erwiesener Maßen Pfusch, dann gehe ich zu irgendjemand dem ich vertraue und drucke auf dessen PC 30 DIN A 4 große Blätter aus auf denen drauf steht das dieser Zahnarzt Pfusch macht.
    Das bringe ich dann in der Umgebung dessen Praxis an.

    Das verhindert das ich mich umsonst aufrege, warnt andere Menschen und macht diesem Zahnarzt Druck für das immense Geld das er bekommt, auch anständig zu arbeiten.

    Weißt du, es gibt Situationen das sollte man aufhören auf Andere zu warten und einfach los ziehen.
    Sich wehren und nicht immer die Faust in der Hosentasche ballen.

    In der Zeitung, in den Medien kann jedes erdenkliche Zeugs geschrieben werden, das kann ich auch.
    Weder die Krankenkasse noch irgendwer hilft mir dabei gegen Ärztepfusch vorzugehen. Ich mach das selber.
    Dasselbe geht gegen Vermieter.
    Autowerkstätten, etc.
    Also gegen Abzocke ohne Gegenleistung

    Ende

    http://www.zeit.de/newsticker/2009/8/6/iptc-bdt-20090806-540-22021230xml

    ( So, versuch das mal auf die sog. Schweingrippe umzumüntzen. Nicht auszudenken wenn einem Impfmittelhersteller so ein Fehler wie einem Arzt passiert. Mein lieber Scholli.)

  1. helga sagt:

    Hallo Freeman,
    Ärmel hochkrempeln ist nicht das, was jetzt not-wendig ist

    für wirklich sinnvolles Handeln muss ich mit mir umgehen können - wie das mit einer Sache genau so ist
    wie kann ich mit einem Auto ein Ziel erreichen, wenn ich mit dem Ding nicht umgehen kann

    Wir sitzen nicht in unserem "Mittelpunkt" (ist nur ein Bild - ähnlich dem Koordinatensystem, in dem es keinerlei Ordnung gibt, wenn die Mitte nicht klar ist).

    Das werfe ich hier immer wieder in die Runde und keine echte Resonanz, jedenfalls keine, die ich erfahre.

    Bin ich mir meiner selbst zu wenig zu wenig sicher, bin ich in all meine Aktionen nicht sicher. Ich meine nicht Demos oder sonstwelchen Aktionismus, ich meine klare Handlung und Kommunikation, Entscheidungsklarheit, Sicherheit der eigenen Orientierung.

    Es ist ein bißchen erbärmlich, hier herumzuloben, das macht scheinbar schon selbstzufriedener.
    Doch jeder von uns MUSS ein ernstzunehmender Handelnder werden. Handeln ist auch aktives Denken. Loben ist delegieren...
    Anerkennung drückt sich viel ernsthafter in eigenem Sein oder Tun auf konstruktiver Ebene aus.

    "Wir müssen zu der Veränderung werden, die wir in der Welt sehen wollen." M.G.

    Wir kommen nicht daran vorbei. Ohne diese innere Veränderung haben wir nicht die Kraft, die wir brauchen, um unsere Welt, unser Leben auf ein anderes Niveau zu bringen. Auf der jetzigen Ebene läuft nicht viel, echt nicht.

    Wir müssen eine Menge neu lernen. Ohne Bier geht das besser.

    Ich bin in letzten Tagen auch wütend. Dieses scheinbar unentrinnbare Karussell des Gefangensein in der Vorstellung des eigenen augenblicklichen Wohlbefindens und nicht über Zwei Hinausdenkens ist ziemlich gräßlich.

    Ich lese gerade "Welt in Angst". Interessant, passt zum Sich Informieren und vielleicht n bißchen wacher werden.

    Packt euch selber, fasst euch und nehmt euch ernst - statt dieser komischen Arroganz, dieser faulen.........
    Wenn ihr nicht wißt wie, zur Erinnerung:
    ein Weg zu sich selbst und der echten Unabhängigkeit ist "Ein Kurs in Wundern"
    Wassergerät von VitaMed.de

    So lange ihr nichts in Angriff nehmt, das zu Anfang echte Auseinandersetzung bedeutet, die anstrengt, Konzentration verlang - sehr anders als die Meckerei und Loberei - wißt ihr, dass es euch nicht Ernst ist..............

    herzliche Grüße

  1. martin50 sagt:

    Ich glaube viele Menschen haben es noch nicht begriffen, was in Wirklichkeit in der Wirtschaft passiert. Sie sehen sich die Staatsfernsehsender an und glauben fast alles was sie sehen und hören.
    Man hört etwas Frust und Unzufriedenheit aber auf die Straße geht niemand.
    Die Armen in Deutschland haben doch längst resigniert und bekommen gerade soviel an finanziellen Leistungen, dass sie keine Kraft und vor allem kein Selbstwertgefühl! mehr haben um sich zu wehren.
    Die Masse hat längst resigniert. Ich glaube auch nicht, dass es Deswegen Unruhen in Deutschland geben wird.

  1. Lieber Freeman,
    ich bin zur Zeit als Direktkandidat in Berlin zu Gange. Als Thema Nr. 1 habe ich mir die Geldsystemkritik auf die Fahne geschrieben.

    Siehe auch die beiden Projekte:

    www.monetative.de
    www.liebeangelamerkel.de

    Ich denke, neben aller Aufklärung über das System, müssen wir uns vor allem auf die positiven Lösungen konzentrieren. Das wird von den Menschen besser angenommen.

    Insofern fände ich es großartig, wenn Du z.B. mal etwas über die MONETATIVE schreiben würdest. Es ist zwar nur ein erster Schritt hin zu einem gerechten Geldsystem, aber er ist zugleich revolutionär und salonfähig. KEIN Politiker kann diese Idee ernsthaft ignorieren.

    Solche Ideen müssen in die Welt! Positive Zeichen setzen, den Anteil an positiven Nachrichten erhöhen.

    Die MONETATIVE ist eine solche positive Nachricht. Es ist noch inoffiziell, aber möglichweise sind wir auf dem Weg, eine Lösung zu finden, die es ermöglicht 1.3 Billionen an Staatsschulden binnen der nächsten Jahre abzutragen.

    Der dadurch frei werdende Posten an Zinszahlungen des Staates (derzeit ca. 25% der jährlichen Steuereinnahmen) würde dann als Etat für Staatsausgaben zur Verfügung stehen.

    Die Lösungen sind da und müssen den Menschen kommuniziert werden. Solange sie nur mit furchterregenden Berichten über die dunkle Seite versorgt werden, schalten die meisten Leute ab. Leider.

  1. UNPERSON sagt:

    Sehr viele haben die Schnauze voll und noch mehr ( wie ich auch ) haben sie gestrichen voll!

    Es liegt alles an einem selber!
    Zur Verbesserung der Lage sollte man sich einige Fragen stellen:


    -Verbreite ich dieses aufklärende Wissen auch wirklich ausreichend?

    (An meine Freunde und an meine Umwelt mit Aktionen wie z.B. Demos, Stickern/Postern,usw.)


    -Womit unterstütze ich das System?
    Und wie kann ich das minimieren?

    (ein Beispiel: Kaufe ich im Supermarkt ein und nehme einen Bioäpfel aus Neuseeland :D oder kaufe ich mir einen Apfel aus der Region?)


    -Bin ich auch wirklich dazu bereit, meinen Lebensstandart runter zu schrauben?

    (Denn unserer System ist auf der Ausbeutung anderer aufgebaut und funtioniert auch nur so!)


    -Will ich auch wirklich, ernsthaft etwas verändern?

    JA?
    Dann fangt JETZT SOFORT bei euch selber an!!!

    Und wenn ihr das alles schon tut, werft den ersten Stein, es werden immer mehr folgen! ;)


    P.S.: Ich kenne viele Leute, die soetwas garnicht wissen wollen, weil sie Angst haben etwas in ihrem Leben zu verändern, unterbewußt aber wissen, das es eigentlich einer Änderung bedarf.
    Meine Hoffnung in diese Leute ist noch da, schwindet aber immer schneller!
    Es ist noch nicht zu spät -
    aber bald...
    also haut rein!:)

    Großen Dank an Freeman für seine Arbeit, die er in diesen wichtigen Blog investiert.
    Und auch an euch für euer Gehör und die Verbreitung dieser Sache.

    UNPERSON

  1. Ludwig sagt:

    Hallo,

    hier eine sehr gute Anregung so Aufrüttelung zu betreiben, daß es Spaß macht und sehr gut angenommen werden kann,
    denn wer schaut denn noch auf Demos.
    http://www.youtube.com/watch?v=AwkTmgqmltA

    Davon gibt es etwa 4 Fortsetzungen.

    Kann man in jeder Stadt machen, am besten Samstags wenn alle unterwegs sind.Man braucht nur ein Megaphon und ein ok-Schutzschild und sollte gut herüberkommen,
    als ok identifiziert und so als einer der ihren erkannt werden.

    So kann man etwas transportieren.
    Sonst erreicht man nicht viel.

    Zur kreativen Nachahmung empfohlen!!!

    Gruß
    Ludwig

  1. DazSaund sagt:

    Salü...

    Irgendwie ist der Kontext einiger Posts wie diesem: "Bin ich der einzige der die Schnauze voll hat, mit anderen Posts", nicht ganz stimmig. So einige von uns, auch ich, haben so einige Male geschrieben das WIR endlich etwas tuen müssten. Dann gab es z.Bsp. eine Antwort von Freeman: "dass es besser wäre einen Konsumentenstreik zu führen". Was für mein Begriff nichts an der Gesamtsituation ändern würde.
    Was ich sagen möchte ist, da ich es leid bin hier jedes mal eine negative Schlagzeile nach der anderen zu lesen und jeder sich aufregt, aber zu wenig Taten gibt, sollte hier ein Thread über Netzwerkverbindungen eröffnet werden. Netzwerkverbindugen von UNS. Im Sinne von Informationen über Leuten die in Bremen, München, Wien etc. pp... Aufklärungsarbeit leisten/leisten wollen. Ein Thread, wo ich schnell eine Info finde, wo und bei wem ich mich in meiner Stadt anschliessen kann. Posts einer E-Mailadresse (die gleichzeitig als Netzwerkadresse zur gemeinsamen Koordiantion dient) für jede Stadt,
    Das wäre wünschenswert. Vorschläge wären:
    Vom EIGENEM Geld Infoflyer daheim zu drucken und verteilen. DVD`s brennen mit Filmen von Alex Jones, Nuoviso, PDF Files etc... und verteilen.
    Die Rechtliche Absicherung sollten wir dabei im Auge behalten. Alles was wir tuen sollte in dem dafür zuständigen Thread abgesprochen werden. VERENETZT werden. Ich möchte durch diese Aktionen nicht als Staatsgegner dastehen. Es wird nicht lang dauern dann wird dadurch die Wahrheit immer mehr und schneller Publik werden. Weiterhin DEMOS organisieren!!! Ich erinnere hier an den 12.09.09 in Berlin. 13:00Uhr nähe Alexanderplatz am Neptunbrunnen ist Treffpunkt. Aus ganz Deutschland werden die Leute anreisen. "FREIHEIT STATT ANGST" ist das Motto.
    Ich selbst verteile unter Arbeitskollegen und Freunden berreits Flyer und DvD`s über all diese Thematiken.
    Und wünsche mir das es Deutschlandweit mehr werden. Das wir uns mit unserem tuen koordinieren und es angehen.
    Erstellt einen Koordinationsthread und ich werde mich gern eintragen lassen.
    Wer auch in Berlin aktiv werden möchte oder Anregungen hat:

    DazSaund@aol.com - BERLIN


    herzlichst...


    P.S.: Die Massenimpfung soll in deutschland aller vorraussicht nach von den Gesundheitsämtern durchgeführt werden.
    Laut Information aus bisher folgenden Gründen:

    1. Eventueller Vorzug der Impfung von Privatversicherten vor gesetzlich Versicherten in den Arztpraxen.

    2. Der Impfstoff wird in 10er Packs geliefert. Und da der Impfstoff SCHNELL VERDERBLICH!!! sein soll, es keinen Sinn macht diesen von Arztpraxis spritzen zu lassen, wegen der Annahme, das vielleicht nur ein Patient am Tag vorbei schaut und sich impfen lässt...


    ich finde das ist absurd...

  1. Anna sagt:

    "Wir" geht nicht. "Ich" muss es heißen und dann Kooperation...

    Nur wenn sich das Individuum ändert, ändert sich auch die Gesellschaft. Das heißt nicht, dass man nichts tun soll. Im Gegenteil. Aber dieses Tun muss zuallererst eine Umorientierung im Bewusstsein sein.

    Ich denke, dass Viele jetzt festgestellt haben, dass die Zustände aus dem Ruder laufen. Alles, was Du schreibst stimmt. Nur ist die Lösung nicht Kampf, sondern Umfokussierung auf das, was man sich wünscht.

    Nicht gegen Etwas zu sein, sondern FÜR Etwas... Auch brauchen wir keine "Führer". Das Individuum selbst muss sich (endlich) führen und ich glaube, dass das auch zunehmend geschieht - auch wenn es noch nicht so publik ist.

    There's a light beyond Frankenstein's house....

    Und noch ein kleines Video zum Geldsystem: Swindling the Goyim http://www.wntube.net/play.php?vid=1261

  1. Wasser auf meine Mühlen dieser Artikel von Freeman dem ich nichts hinzu zufügen habe.

    Eine Kleinigkeit vielleicht, 2001 sah ich mich gezwungen zu den Umständen in der Bundesrepublik Deutschland und Europa meine Meinung nieder zu schreiben und zu veröffentlichen.

    ...und jammern gehört zum Geschäft lautet der Titel der Niederschrift, kann kostenfrei über
    http://www.orfeu-de-santateresa.com/Geschaeft.pdf gedownloadet werden.

    Einige Passagen sind sicher überarbeitungswürdig, andere mehr als aktuell.

    Da es sich um eine Darstellung aus 2001 handelt, habe ich es nicht mehr verändert um das zeitgeschichtliche Zustandsbild nicht zu verfälschen.

    Wie gesagt, es spiegelt meine subjektive Meinung wieder inklusive Konzepten zur Lösung der Probleme und erhebt keinerlei Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.

    Vor acht Jahren geschrieben auch unter dem Bewusstsein die Schnauze voll zu haben...

  1. Sebulon711 sagt:

    Hallo Freeman

    Hier hat mal jemand (nicht ich) versucht unbedarfte Leute aufzuklären. Ich denke die Kommentare sprechen für sich. Die Leute wollen einfach nichts von solchen Dingen wissen. Nein, sie machen sich lustig über solche Dinge.

    gruss Sebulon711

  1. thomas22 sagt:

    das was du schreibst ist einfach nicht war du sagtest das sich keiner bewegt sie Tuns nur wird das nicht bekannt durch wen auch fahre mal nachst durch Berlin es sind viele Feuerwehr Autos unterwegs und es ist nicht Silvester bei uns an der Bank steht jeden morgen das Schild Räuber dran im glanzen Stadtteil ist es so die Jüngern Leute haben sich Ganß aus dem System verabschiedet sie gehen nicht arbeiten schauen außer Fußball nicht fernsehen und lesen keine Bild und sie gehen nicht zur Wahl frag mal die SPD die CDU hat Glück hat ja ihre Rentner aber auch die sterben weg die normalos aus den hamsterad wissen auch was los ist sie kaufen jeden Monat in kleinen mengen Gold und Silber schmeißen den bankern ihr dreckiges Geld in den ungewaschenen Hals daran werden sie ersticken nein das System hat verloren nur sie wissen es noch nicht

  1. DazSaund sagt:

    @ Anna

    Ich erlebe große Unterschiede bei den Lesern dieses Bloggs.
    Auf der einen Seite sind die Aktivisten und auf der anderen Seite ist die philosophisch, fast "esoterische" Gedankenweise zu finden. Ich frage, welche Seite wird am ehesten Veränderung bringen, wenn ich im inneren im Einklang bin? Oder wenn ich raus gehe und informiere mit mir all zur Verfügung stehenden Mitteln?
    Nur durch Aktion erreichen wir eine Reaktion. Wir müssen uns nicht mehr wandeln oder Verändern in unserer Persönlichkeit. Allein die vielen vielen Erkenntnisse, die man beim lesen dieses Bloggs bekommt, sollten dazu führen das man etwas dagegen tut.

    Erkenntnis und Interesse liegen nah beieinander.

    Ich frage Dich/euch...

    Welche Interessen hast DU, nach dem DU durch diesen Blogg Erkenntnis gewonnen hast?

    Das Resultat scheint in vielen von uns verschiedene Reaktionen hervorzurufen.

    Beim wem das Resultat Aktionismus ist, der soll sich bei mir melden...

    Denn dergleichen empfinde ich auch...

    herzlichst...

  1. vielleicht wird der zahlungsverkehr ja irgendwann abgeschafft! das sehe ich als einzige möglichkeit die gier in dieser welt zu bekämpfen! nur unser kleiner menschlicher geist ist dazu noch nicht in der lage die materiellen werte als unwichtig anzusehen.

  1. Anna sagt:

    @DazSaund

    Der sogenannte "innere Einklang" ist zu wissen, was man will und die Mittel zu kennen, wie man es erreicht. Diese Mittel sind nicht Kampf - denn was man bekämpft verstärkt man - sondern Verstehen und Umorientierung auf das, was man will, egal wie die Umstände sind.

    Es ist tatsächlich für viele Menschen ein Geheimnis (esoterisch), auch nur einige Mechanismen des Bewusstseins zu kennen. Aber kämpfende Ignoranz installiert nur wieder die gleichen Zustände, die man vorher verabscheut hat. Zig Revolutionen beweisen das...

    Ich informiere natürlich so gut wie möglich über das, was ich verstehe. Aber zwingen will ich niemanden...

    Sokrates: Wen das Wort nicht schlägt, den schlägt auch der Stock nicht!

  1. Quadrillion sagt:

    Die wollen uns KREBSZELLEN spritzen!!!

    http://www.bild.de/BILD/news/2009/08/07/schweinegrippe/gesundheits-experte-warnt-vor-impfung-krebszellen.html

    Krebs-Gefahr durch Schweinegrippe-Impfung?
    Lungenfacharzt Wolfgang Wodarg hält Angst vor Pandemie für Inszenierung der Pharmaindustrie
    07.08.2009 - 12:30 UHRDie Angst vor der Schweinegrippe greift immer mehr um sich, Menschen auf der ganzen Welt hoffen auf ein Heilmittel. Doch jetzt schlagen Experten Alarm: Die Impfmittel selbst birgt große große Risiken.

    Der SPD-Bundestagsabgeordnete und Lungenfacharzt Wolfgang Wodarg warnt vor ungeahnten Gefahren bei der Impfung gegen das H1N1-Virus!

    Der Epidemiologe äußerte schwere Bedenken gegen den von der Firma Novartis entwickelten Impfstoff gegen Schweinegrippe, der bereits in Deutschland getestet wird. Das Impfmittel sei „mit sehr heißer Nadel zugelassen“, erklärte der Mediziner gegenüber der „Neuen Presse“.

    Grund: Der Nährboden des Impfstoffs von Novartis seien Krebszellen, die tierischer Herkunft sind.

    Man wisse nicht, ob es dabei ein Allergierisiko gebe, betonte der Arzt.

    Der Experte warnt: „Und viel wichtiger: Einige befürchten, dass bei geringen Verunreinigungen aus diesen hochpotenten Krebszellen ein Krebsrisiko für die Geimpften besteht.“

    Die Schweinegrippen-Impfung kann stärkere Nebenwirkungen verursachen als die übliche Grippeimpfung. Darauf weist auch der Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, Johannes Löwer, hin.

    Die aktuelle Angst der Menschen vor einer Pandemie hält Wodarg für eine „Inszenierung“!

    „Das ist ein Riesengeschäft für die Pharmaindustrie“, ist sich Wodarg sicher.

    Die Schweinegrippe unterscheide sich nicht von den üblichen Grippewellen. „Im Gegenteil: Wenn sie die Zahl der Fälle sehen, ist das lächerlich verglichen mit anderen Grippezügen.“

  1. helga sagt:

    @Anna

    wir sind so geprägt von diesem Entweder-Oder-Denken
    vielleicht würde ich zu Esotherikern gerechnet werden - ich bin spirituell, ein Unterschied, der von Vernunft und Intuition geprägt ist als wahre Spiritualität
    natürlich müssen wir weitersagen, was wir als Mitteilung wichtig finden

    doch ohne die - immer wieder fällt mir das Wort nicht, das dafür am passendsten ist: Läuterung = das Heraustreten aus allen den Denkkonzepten, Lügenkonzepten, Manipulatitionstricks - deren wir uns bei weitem nicht alle bewußt sind = das Erkennen der tiefen Bedeutung von bedingungsloser LIEBE, bedingungsloer Vergebung (für mich und für jeden), der Lebensweise ohne Interpretationen aber aufgrund von Beobachtungen für das, was tatsächlich gut tut, innere Freiheit schafft + und kreativ, konstruktiv, kommunikativ handlungsfähig macht / ohne das wird es keine wirkliche Veränderung unserer (aller) Lebensqualität geben.

    Ich erinnere an den Film What the bleep do we know, der verständlich macht, dass wir nur mit einem ganz kleinen Ausschnitt unserer Möglichkeiten leben. Alles gehört zusammen: z.B. die Ernsthafte Veränderung von mir selbst (raus aus den Einengungen) und Kommunikation mit allen. Es ist egal, wie die erste und die nächste Reaktion ausfällt. Wir alle brauchen eine große Veränderung und die geht nur, wenn alle dabei sind.

    Seht euch in der Geschichte um: Was haben Revolutionen, Revolten, Kriege gebracht? Demos... Ich bin aus der DDR, ich vergesse nicht, wie wir für die Freiheit von Luis Corvalan demonstrierten und er wurde freigekauft. Was interessierte in Chile, wo die DDR-Leute rumspazieren... ;( Alles Quatsch. Was ist aus der großen französischen Revolution geworden, aus der russischen? Umschichtung und alles blieb beim Alten. Also, das ist für jeden nachvollziehbar, das bringt keine entscheidende Änderung.

    Wir müssen aus der Mitte heraus die Veränderung, durch unser SEIN - vielleicht ein schwieriger Weg! um den wir nicht kommen... - gestalten.
    Dazu brauchen wir unsere eigene Klarheit.
    Koche eine Suppe, und gibt ein paar vergammelte Dinge hinein. Wie wird die? Vielleicht musst du neu kochen. Das nächste Mal wieder. Neu kochen oder kein Geld für gute Sachen - krank werden, und man ist schon krank...
    Fahre im Auto und habe nach einem Defekt was ausgetauscht, das aber wieder nicht in Ordnung ist. Wird es funktionieren?

    Gründliche Veränderung muss sein, es ist zu viel versifft und wird erneut sich infiltrieren. Beim Kern (naja, Goethe sagte: ... weder Kern noch Schale, ...alles mit einem Male. - natürlich, alles ist eins) müssen wir beginnen. All die Lügen, an die wir gewöhnt sind, auflösen. Sie trennen uns von allem und unseren Brüder"Inne"n ; ) und sie blockieren uns beträchtlich.

    herzliche Grüße

  1. tom sagt:

    Hallo Freeman,

    auf Empfehlung kam ich auf deinen Blog.

    Du bist nicht der Einzige, jedoch fehlt noch die richtige Erschütterung, die das Kartenhaus einstürzen lässt.

    Nach der Wahl wird im grösseren Ausmass die Wahrheit ans Licht kommen und die Allgemeinheit empfänglicher für Personen wie Dich werden. 23h und 50 Minuten am Tag für dumm verkauft werden ( intelligent für dumm ) lassen sich nicht abstreifen ( ein Österreicher sagte schon: Wer die Jugend in der Hand hat..... ). Die wichtige Stunde kommt noch und sie kann auch nicht verhindert werden..... Gruss Tom

  1. helga sagt:

    @dazsound
    ich stimme dir völlig zu
    kämpfen bestätigt und bestärkt die installierten Mechanismen

    wir können niemanden zwingen, keine Sorge, denn letztlich entscheidet jeder immer für sich selbst - auch wenn er nicht entscheidet und sich treiben läßt
    doch wir haben schon die Funktion, natürlicherweise, weil wir kommunikative Wesen sind und in Wahrheit eins, zu informieren und verständlich zu machen
    es ist egal, wie die Reaktion erst mal ausfällt - jeder braucht Zeit, seinen Widerstand zu lockern, nachzuvollziehen
    und jeder kommt einmal an

    wir brauchen darüber nicht nachzudenken - wir brauchen nur zu tun, was nötig ist und Chancen für alle bedeutet

    herzliche Grüße

  1. DazSaund sagt:

    @ Anna

    "Diese Mittel sind nicht Kampf - denn was man bekämpft verstärkt man - sondern Verstehen und Umorientierung auf das, was man will, egal wie die Umstände sind".

    Ich meine:

    Zitat:
    "Seitdem es Lebewesen gibt, die weit genug entwickelt sind, anderen vorsätzlich zu schaden, gibt es Kämpfe. Kämpfe um Ressourcen, Vermehrungspartner, Territorien usw. sind ein wesentlicher Bestandteil der Evolution. Dabei entwickelten sich unter höher entwickelten Tieren (z. B. Primaten) aber auch immer ausgefeiltere Methoden zur Vermeidung oder friedlichen Beilegung von Aggressionen (vgl. Sozialverhalten), wie z. B. nicht-tödliche Kämpfe um den Rang, Unterwerfungsgesten, Zuneigungsbekundungen und dergleichen."

    Ich wünsche mir Kampf im Sinne einer friedlichen Beilegung dieses außerordentlich Facettenreichen Problems, das wir in unserer Gesellschaft erleben, vor dem wir stehen und dessen negativen Wandel wir erleben. SOLLTEN wir durch den Lissabonvertrag in eine "Klammheimliche" Dikatur geraten, die dem Staate erlaubt bei Aufständen im Lande, GEWALTSAM entgegenzuwirken, ist es ZU SPÄT. Selbst wenn ich mich umorientiert, verstanden und meine Lebensweise ändere, bleibt es beim eigentlichen Ursprungsproblem.
    Das muss angegangen werden.

    Zitat:

    "Der Mensch entwickelte auch zivilisiertere Lösungen von (potenziellen) Konflikten, wie z. B. die Nutzung von Gerichten, Märkten und anderen Einrichtungen"...


    "Eine Eskalation von zunächst zivilisiertem zu gewaltsamem Streit ist und war trotzdem immer möglich".


    "Wenn das Kämpfen zu einer ideologischen Forderung wird, kann ein "Recht des Stärkeren" dabei herauskommen"


    herzlichst...

  1. emuyogi sagt:

    Freeman hat recht! Nur ist unser System dermassen perfide durchorganisiert, dass "ein sich herausnehmen" fast unmöglich ist.
    Miete,KV,Steuern werden gefordert,
    wer sich dem verweigert, bekommt
    umgehend die Konsequenzen zu spüren.
    Obendrein, verdient der Grossteil
    der Menschen zu wenig um sich ein
    bescheidenes Haus zu kaufen.
    Hier könnte man bereits mit einer
    "kleinen Autarkie" beginnen (eigene
    Stromversorgung, Tiefbrunnen, Bioklärung,Gemüsegarten etc)..da
    dies aber ein Programmpunkt des
    Gröfaz war, wird es hier nie dazu
    kommen! Denn in der "Abhängigmachung" liegt der Schlüssel der Macht der Oberen.

  1. lbm1958 sagt:

    Das ist nicht logisch,

    die Krise oder Rezension ist gar nicht zu spüren. Die Politiker bemühen sich nach Kräften Unheil von den Menschen abzuwenden. Niemand wird gezwungen sein Leben in Afghanistan zu riskieren. Die jungen Soldaten wollen einen hohen Wehrsold erzielen. Das muss moralisch nicht einwandfrei sein, ist aber menschlich.Das System hat einen Wirkungsgrad der weit unter einer Photovoltaikanlage liegt, doch es funktioniert.

    Wenn Du auf die Barikaden gehen möchtest, warte mal bis es wirklich ärgerlich wird. Du jammerst auf hohem Niveau.

  1. Bernmanu sagt:

    Gestern fand der Alljährliche Flohmarkt in unserer Stadt statt, 4,5 Straßen Kilometer beidseitig mit gebrauchten wie auch neuen Wahren ausgestellt, ein aus meiner Sicht unüberschaubarer „Müllberg“ den sich der Mensch einst aus welchen Gründen auch immer gekauft hat, den eigenen nutzen wohl nicht mehr nachvollziehen können, oder eben ausgereiztes Spielzeug wie bei Kleinkindern, werden die Artikel nun zum Verkauf angeboten.

    Gewiss, es gibt ganz sicher auch einige Artikel die noch ganz gut zu gebrauchen währen, ob man diese dann tatsächlich nutzen wird zeigt das Angebot das sich alljährlich auf dem Markt erneut einfindet.

    Man sagt der Mensch ist Sammler und Jäger, das kann so nicht stimmen, gäbe es sonst solch Monströses Müll Angebot.


    Diese kleine Geschichte hat sehr wohl etwas mit der großen Weltpolitik zu tun, wenn man bedenkt das alles zusammen gehört, so wie ein Flügelschlag eines Schmetterling das Wetter beeinflussen kann.


    Eigentlich müsste jedem klar sein das er beim kauf eines einzigen Artikel nicht der einzige ist, hinter dem kauf stehen je nach Produkt bis zu einige Millionen Käufer, und genau dieses Produkt wird irgendwo in der Welt hergestellt.

    Der Weg von der Produktion bis zum vermeintlichen Käufer ist unüberschaubar je nach Wahre, mit dem Wissen der Herkunft der Wahre hat jeder die "Wahl" und die "Macht" Entscheidungen selbst, ohne die geglaubte Politische Elite die ja auch vom Kauf jeder Wahre und dessen Erlös profitieren, zu treffen.


    „Ändere Dich dann änderst du die Welt“ ist mein neues Ziel, denn durch mein Bewusstes handeln kann auch ich einen Beitrag einer Weltumspannenden Änderung im Positivem Sinn beitragen.


    Bewusstsein bedeutet in diesem hier aufgeführten Fall:

    Überlege beim Kaufen, und stelle dir Fragen wie, brauche ich diesen Artikel wirklich ?

    Die Fragen vor dem Kauf eines Artikels können je nach Reifegrad des einzelnen Individuum ergänzend wirken indem zusätzlich Ungereimtheiten in Bezug zum Produkt gestellt werden.

    Aber auch ganz Persönliche Fragen die mit der Person und dem Produkt verknüpft werden, kann jeder selber aufdröseln.
    LG
    http://bernmanu-gedankenblog.blogspot.com/

  1. helga sagt:

    @Stefan Kibeluis
    Gier kommt von Angst, das sagt der Buddhismus in seiner Grundlehre und ich sehe mir diese Idee seit 35 Jahren an. Ich kann sie heute nur eindeutig bestätigen.
    Also ist entscheidend, die Sache mit der Angst zu klären.

    Die zweite Grundqualität ist die LIEBE. Allerdings nicht was wir darunter gewöhnt sind zu verstehen. LIEBE als stabile Qualität ist verbunden mit unserer Anerkennung der "Tatsache", wir sind ein Teil von GOOT, wir sind ein Ganzes - und in Wahrheit niemals gegeneinander. Wurscht, wie unsere "Realität" das darstellt. Ich bin ganz sicher, dass es sich um WAHRHEIT handelt.

    Wenn wir WAHRHEIT anzuerkennen vermögen, verirren wir uns nicht in Konflikte (klingt für manchen unwahrscheinlich? ist so, sage ich nach einem bisher kleinen Weg damit) - wir können frei von Angst leben - konstruktiv, aufbauend, in wirklicher Qualität und Freude. So lange wir auf der Erde rumlaufen, gibt es sicher Anstrengungen - jedoch nicht ohne Orentierung und ohne zu wissen, was los ist...

    Der menschliche Geist wird von uns tragisch unterschätzt. Wir haben uns viel Müll einreden lassen. Es gibt so viele Menschen, die als Physiker und in anderer Weise arbeiten und das vermitteln. Quantenphysik gibt so viel für Einsicht und neues Verständnis her. Wir kümmern uns zu wenig darum und denken unseren Quatsch aus der Mottenkiste, den man uns angepflegt hat und der in der Gesellschaft immer wieder zum Plattmachen wiederholt wird.

    Im Buch Welt in Angst ist der nette intelligente Rechtsanwalt Evens ein hübsches Beispiel dafür, wie schwierig es für jemanden ist, seine eingeprägten Vorstellungen loszuwerden. Er kann nicht mitdenken, als er konfrontiert wird mit Fakten, die belegen, dass es keine Klimaerwärmung gibt. Er hält sie für Lüge. Sehr einschneidende Erfahrungen öffnen ihn. Wer hat die schon im Trott des Alltags als "Normalmensch"? Ich empfehle dieses Buch.

    Wir sind GEIST, ungeachtet dessen, wie weit unsere Einsicht reicht. Wir sind etwas anderes, als schwache Meckerer und Lobhudeler und Passive. Jeder ist ein Teil des GÖTTLICHEN.
    Mandela: Wir sind geboren, um die Größe Gottes, der in uns lebt, zu verwirklichen.

    Wer davon so viel "vergessen" hat, für den gibt es reichlich Möglichkeiten, sein inneres Wissen wieder zu öffnen. Widerstand ist erst mal "natürlich" - doch echtes Interesse dafür hilft.

    Hat Mandela ein Mal gegen seine Peiniger, die ihm viele Jahre seines Lebens "geklaut" haben, gewettert? Hätte er nach dem Verständnis des "Normalverbrauchers" nicht Grund dazu gehabt? Ist er gebrochen und aggressiv ´rausgekommen?
    Er hat gesagt: Wir sind geboren, um die Größe Gottes, der in uns lebt, zu verwirklichen.
    Ist er passiv, destruktiv, schwach, schimpfend? Hatte er die Schnauze voll? Zeigt er nicht, dass das, was er verköpert wirklich sinnvoll ist?
    Einer alleine kann nicht alles ändern. Sein Beispiel sollten wir ernst nehmen.

  1. Simulacron sagt:

    FAKT: Der Aufstand kommt

    FAKT: Die Politikerbande weiss das auch.

    FAKT: Die USA gucken sich das an. Aber nur solange, wie die "Aufständler" den Kriegsbesatzerstatus in Ruhe lassen.

    Dilemma, Dilemma . . .

    Doch es gibt in natürlichen Funktionsabläufen nach der 6. bis 8 Iteration nur noch unvorhersehbare Zustände.(Siehe physikalische Drei-Körper-Problem)
    Möglich, dass die Amis selbst untergehen. Die HOPIs haben da so eine Ahnung oder die gehen einfach pleite und die Weltbanker verpennen den Anschluss und Europa wird frei.
    In jedem Fall ist der letzte Kampf, der Kampf gegen die Banken.
    Nur nur gerechte Grundverteilung und Zinslosigkeit, Werterschaffung durch Händearbeit, hat diese degenerierte GELDWELT die Option auf eine neue Perspektive !

  1. helga sagt:

    .
    http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=7034&page=4
    auf Seite 4 hat jemand was entdeckt aus dem Bayrischen Gesundheitsministerium, dass da für horrendes Geld Medikamente im Vorrat sein sollen und aber trotzdem massig neu gekauft wird

    danach kommt ein Beitrag aus Mexiko !!!! - interessant, weil die Medien in ihrer Darstellung von einem Gesundheitssystem wie in D ausgehen, jedoch verhält es sich ganz ganz anders - wer die Zustände des Gesundheitswesens in einem armen Land kennt und direkt Kontakt zu Menschen hatte, konnte erfahren, dass Gesundheitssystem sehr anders aussehen kann als in D und Diagnosen nicht die Regel sind

  1. Realist sagt:

    Hallo Freemann, du bist wirklich ein guter! Du bist auch nicht der einzige, der die Schnauze voll hat.
    Ich schaue schon länger auf diese Seite und habe viele Beiträge gelesen und auch einige Videos angeschaut. eine wirklich tolle Aufklärungsseite! Ich kenne das Gefühl, der einzige zu sein der die Nase voll hat von diesem Lügensystem. Aber wir müssen einfach die Realität erkennen, das diese Globale Elite es wunderbar versteht ganze Volksmassen zu verblöden, und mit ihrem Reichtum und ihren Lügenmedien die Massen zu lenken und vor sich herzutreiben!
    Es ist ja schön, das es Leute wie uns gibt die Aufgewacht sind und etwas tun. Doch was haben wir hier und jetzt ganz real für Möglichkeiten um etwas zu bewegen und zu verändern? Ich glaube was uns momentan bleibt ist weiterhin Aufklärung zu betreiben! Freunde, Verwante, ja Leute die man kennt mit vernünftigen Argumenten zu überzeugen was in der Welt vor sich geht. Wir sind noch zu wenig, um auf die Straßen zu gehen, und öffentlich gegen dieses Verlogene und Menschenverachtende System zu protestieren! Die würden uns womöglich in die Rechte Ecke stellen oder als Antisemiten bezeichnen oder gleich Verhaften lassen? Die würden uns fertig machen! Diese Seite macht mir jedenfalls Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

  1. Quadrillion sagt:

    http://www.dasgelbeforum.de.org/board_entry.php?id=16495&page=0&order=time&category=0

    Die gleichen Gedanken wurden hier schon vor etlichen Jahren niedergeschrieben.
    Letzendlich läuft es nach folgendem "Plan" ab, weil wir phasenweise geschlafen haben und zu wenig Zivilcourage gezeigt haben, die Strippenzieher an den Pranger zu stellen. (...)

    "Alle großen Banken, Börsen und Regierungen sind in unseren Händen, sowie auch die
    andre große Kraft, die Presse. Wenn sie unermüdlich bestimmte Ideen wiederholt, werden diese letzten Endes als Wahrheiten angesehen. Das Fernsehen bietet ähnliche Möglichkeiten, und überall folgen Fernsehen und Presse unseren Anweisungen. Durch unermüdliche Kampagne für die demokratische Form der Regierung werden wir das Volk in politische Parteien spalten. Wir werden so die Einheit der Nationen zerstören und die Saat der Zwietracht sähen, bis sie schlussendlich machtlos unsere Gesetze anerkennen müssen."

  1. SirJoX sagt:

    Da ich neu hier bin, möchte ich zuerst alle recht herzlich begrüßen, die scheinbar ein Interesse an solchen Themen mit mir teilen. Leider findet sich in meinem Bekanntenkreis kein großer Zuspruch für solche Ideen, die sich doch letztlich auf Ideale gründen, die in der Hoffnung gewebt sind, „die Brücke zu entern (oder wie auch immer),tatsächlich noch das Ruder herumzureißen und das Schiff und seine Besatzung in (zumindest) seetüchtigere Fahrrouten zu manövrieren.“
    Auch das Mitbestimmungsrecht der Passagiere und die Verteilung der Güter stellen ein großes Problem dar, denn vorherrschende Ansprüche kleinerer Gruppen werden brutal mit Gewalt, Indoktrination oder ideologischer „Kaltstellung“ durchgesetzt ....
    T1
    Wir leben in einer Zeit des absoluten Werteverfalls. Im Grunde wissen wir so gut wie gar nichts über Wertigkeiten, die über die Machenschaften von Kondition, Medien und Abgrenzung hinausgeht. Wir sind tief eingeschlafen, umlullt vom Langeweiletötungsgeschäft, denn echte (schon wieder so ein Wort -Lach) Aufgaben werden uns nicht mehr gestellt. Von wem auch? Alles zerfasert sich in schwammige Dinge, wie Semantik, Einstein's Relativität oder die daraus resultierende „Meinungsfreiheit“ ...
    So eine oberflächliche Ansicht der eigenen Wertigkeit führt rasch zu immer platter werdenden "Verallgemeinerungen". Meinungen, egal ob kürzlich gelesen oder jahrelang durchdacht, zerfallen in einer Diskussion (ohne Gemeinschafts-Titel) schnell zu quantitativer Manipulation. Oder welchen Wert hat denn eine Meinung heutzutage überhaupt noch?
    Jede Überzeugung scheint das Werk irgendeiner freiwilligen/unfreiwilligen Doktrin .....
    Ein Zeichen unserer Zeit? Gleichmacherei und dann Futter-für-Alle?
    Schaut Euch doch die Musik an, oder die Filme, die heutzutage gedreht werden. Geht es dort um "Vergeistigung", "in Frage stellen von politischen Dogmas" oder irgendeine Art von "Intelligenter" werden bzw. über die künstlich produzierten Beschränkungen hinaus zu wachsen?
    Klar, wenn es (mal wieder) um "ihn" und "sie" geht, werden schon mal die Konformität gebrochen, aber immer im Einklang mit "höher" akzeptierten „Rechts“ansprüchen ... (Lach)
    Der Auftrags-Mörder bezahlt genauso seine Miete oder seine Raten für den neu erworbenen Wagen mit seinem "unrechtmäßig" erworbenen Geld.
    Regierungen, die für Frieden und Freiheit stehen, produzieren (oder lassen produzieren) Waffen, mit deren Hilfe immer mehr Unrecht auf der Welt geschaffen werden kann. Und zumeist zum Nutzen weniger, auf den Schultern Vieler ....
    Und wir/ich stehen (wie im Song) nur dabei. Und fühlen uns völlig unbeteiligt an dem Geschehen.
    Ob "politische" Belange, Umweltverschmutzung oder „soziale Gerechtigkeiten“ -
    Die da oben richten (im Sinne von Geraderücken) es schon .....
    Die Masse fällt zurück in die Bedeutungslosigkeit.
    Der Einzelne misst sich nur noch an den geforderten "Werten" der jeweiligen Kultur oder Gemeinschaft.
    Ich glaube dies sind einige Punkte, die uns unsere/meine Trägheit vor Augen führen kann.
    Aber wie schon so richtig (weiter oben) bemerkt, des einen Freud ist des anderen Leid ...
    Und so fragen wir/ich uns ernsthaft, ob das denn noch alles überhaupt lohnt ...
    Da gibt es zwei nette Geschichten (nicht von mir), die diese Situation sicher besser beschreiben, als ich dazu überhaupt fähig bin. Diese möchte ich gerne mit Euch teilen.
    Die erste heißt
    "Eine gute Veranschaulichung der Situation des heutigen Menschen und seiner Lage"

  1. SirJoX sagt:

    T2
    "Es gibt da eine alte östliche Erzählung, die von einem mächtigen und reichen Magier handelt, der sehr viele Schafe hatte.
    Nur war dieser Magier auch sehr geizig.
    Deshalb wollte er keinen Schäfer einstellen, noch wollte er die Weide, auf welcher seine Schafe weideten, mit einem Zaun umgeben.
    Infolgedessen liefen die Schafe oft in den Wald, fielen in Abgründe, und vor allem liefen sie fort, weil sie wussten, dass der Magier ihr Fleisch und ihr Fell wollte, und ihnen dies gar nicht lieb war.
    Der Magier überlegte hin und her und schließlich fand er auch ein Mittel gegen diese unliebsamen Ereignisse, ohne seinen Geldbeutel beanspruchen zu müssen. Er "verzauberte" seine Schafe.
    Und zuallererst suggerierte er ihnen, sie seien unsterblich und es geschähe ihnen kein Leid dadurch, dass ihnen die Haut abgezogen würde, sondern es sei im Gegenteil sehr gut und sogar angenehm für sie.
    Als zweites suggerierte er ihnen, dass er, der Magier, ein guter Herr sei, der seine Herde so liebe, dass er bereit sei, alles in der Welt für sie zu tun.
    Und drittens suggerierte er ihnen, dass, wenn irgend etwas geschehen sollte, es doch nicht gerade jetzt geschehen werde, jedenfalls nicht am gleichen Tag, und dass sie darum überhaupt keinen Grund hätten sich darüber Sorgen zu machen oder darüber nachzudenken.
    Und schließlich suggerierte der Magier seinen Schafen, dass sie überhaupt keine Schafe seien; einigen von ihnen suggerierte er, sie wären Löwen, anderen, sie wären Adler, wieder anderen, sie wären Menschen und wieder anderen, sie wären Magier.
    Und danach hatten alle seine Sorgen um die Schafe ein Ende.
    Sie liefen nie wieder weg, sondern warteten geduldig und ruhig auf den Tag, an dem der Magier ihr Fleisch oder ihre Felle benötigen würde."
    Da kriegt der Spruch: "Gebt dem Kaiser ... und gebt Gott ....." doch gleich einen anderen Nachgeschmack.
    Aber hier dreht es sich nur um den Kaiser. Und er fordert mehr als Gott. Denn er fordert unsere ganze Aufmerksamkeit.
    Und die erreicht er mit TV, Meinungen, Parolen, erzwungenen Eingeständnissen, Krisen und Wahl“freiheiten“. Und damit gewinnt er unser Leben.
    Und das, was Gottes wäre, bleibt völlig auf der Strecke. Und warum? Weil wir nicht frei genug sind zu Entscheiden und zu Handeln! Oder zu träge? Oder was?
    (Mit Gott meine ich übrigens keine von irgendeiner Kirche indoktrinierte zweckdienliche Wesenheit – Lach – eher so etwas wie der Glaube an übergeordnete und gerechte Ideale, die jedem zugute kommen könnten.)
    und die zweite Geschichte beschreibt die Folgen der ersten (und ich fürchte dies ist unser Hauptproblem). Leider finde ich nicht mehr den Original-Text, deshalb umreiße ich sie hier nur, aber ich denke die Aussage ist klar:
    „In dieser Geschichte gräbt sich ein "Wacher" (oder Nicht-Hypnotisierter) einen Weg in ein Gefängnis, nur um festzustellen, dass die dort inhaftierten (umgeben von allen materiellen "Annehmlichkeiten" des "zivilisierten" Lebens) Männer und Frauen schon so tief eingeschlafen sind, dass sie das Gefängnis nicht einmal mehr als Gefängnis wahrzunehmen fähig sind. Und deshalb natürlich auch keinen Grund sehen von dort wieder zu flüchten bzw. in eine wache und selbst-verantwortliche Welt überzuwechseln.“
    Nein, sie wissen wann es für sie Fütterungszeit ist und wann man sich besser ruhig verhält oder ganz in die Besinnungslosigkeit fällt.
    Die Wächter regeln die Interessen der (meist unsichtbaren) Gefängnisleitung. Sie sorgen für "Sicherheit", Ablenkung und Nahrung. Was soll man da noch hinterfragen?
    Zum „Wach-Sein“ gehört Unterscheidungsfähigkeit und Freiheit von "haftenden" Dingen, wie Eigenliebe und Egoismus.
    Dies aber war die stärkste Suggestion des Magiers, denn es zielte nie auf das Wesen der Schafe, sondern nur auf ihre Person.
    Und gerät so etwas erstmal ins Ungleichgewicht ....

  1. SirJoX sagt:

    T3
    Schaut Euch doch den produzierten Ego-Wahnsinn an. Schaut auf die materiellen Fundamentalisten unter den psychologischen Wissenschaftlern, auf die Behavioristen oder sämtliche existenziellen Klugscheisser - Einerseits gestehen sie dem "Menschen" nicht einmal das Recht bzw. die Möglichkeit zu, ohne Anstösse überhaupt zu reagieren und deklassieren ihn zu robotischen Automatismen, reden mit ihren Kollegen aus anderen Fachgebieten aber doch so, als wenn es sich dabei (plötzlich doch) um verantwortliche handlungsfähige und entscheidungsfähige Personen (oder Persönlichkeiten) handeln würde. (Ist das jetzt Schizophrenie, Dummheit, Unwissenheit oder Absicht?) Aber so jemand produziert mit seinen „Ideen“ Werbung und Gleichmacherei. Im Sinne individueller Bedürfnisbefriedigung!
    So stehen wir weiter auf der Weide und warten auf den Tag, wo der Magier uns für bestimmte Dinge als nützlich erachtet .....
    Und niemand (oder nur wahrlich wenige) merken, dass uns "etwas" Entscheidendes abhanden gekommen ist.
    Die einen schreiben es der "politischen" und "sozialen" Rücksichtslosigkeit zu (bzw. dem Folgeprodukt derartiger Indoktrination), die anderen mangelnder Erziehung zur Freiheit aufgrund ausgeblendeter Entwicklungsmöglichkeiten, wieder andere sehen den Ursprung in der "Leere" und "Substanzlosigkeit" des Tag-für-Tag-Geschehens, noch andere bemängeln das Fehlen "überirdischer" Leitung und dem Festhalten an vergänglichen "Werten".
    Und so weiter und so weiter ......
    Doch statt anzunehmen, dass tatsächlich etwas sehr im Argen ist und sich zusammenzutun, werden weiter (oder neue) Feindbilder produziert:
    Der böse Staat, der gottlose Mensch, der Mitmacher, bla,bla,bla. ................
    Warum also sollten wir vor der Macht des Kaisers kuschen?
    Ach, der Magier hat vielleicht die bedingungslosen Märtyrer vergessen? ..... Lach
    Ja kein Streit.
    Jede Meinung ist so gut wie eine andere.
    Nur nicht widersprechen.
    Nur nicht aufregen.
    Schlafen wir weiter und träumen, dass "nie irgendwann eine Gefahr bestanden hat" .....
    Liegt hier nicht eine Aufgabe für die Kirche oder ähnliche Organisationen?
    Ich glaube, dass Kirchen (oder andere religiöse Zweige denen die Mitglieder fortlaufen, also solche, die um eine Neu-Interpretation ihrer eigenen Stellung bemüht sind (oder sein sollten und dies meistens in Kaffee-Kränzchen oder sinnvollen Endlos-Diskussionen zu lösen versuchen) sich hier wunderbar engagieren könnten.
    Außerdem würde es zeigen, dass der Glauben immer noch Handlungsfähig ist, das würde den Menschen stärken und viele könnten wieder (unter der Last sinnlos angehäufter bunter Glasperlen) bewusst und zielgerichtet Gutes tun. Zur Erhaltung von „Gottes Welt und seiner Kinder“. Kurz, für eine lebenswertere Zukunft, an der wir alle teilhaben können.
    (Was immer ihr hiervon auch halten mögt, aber die mosaischen 10 Gebote beschreiben prima 10 Grundpfeiler, an denen dich eine funktionierende Sozialisation orientieren kann.
    Und im Grunde habe ich es auch nicht so mit dem Glauben, sehe aber hier drin sehr viel ungenutztes Potential, - ist doch die „höchste“ Ausdrucksform (neben Päpsten, die vom „Teilen“ reden, aber nix aus der eigenen Tasche beisteuern) der heutigen Kirche so etwas wie ... Diakonie ....
    Gebt mir eine Religion ohne Mauern, Feinde oder andere Abgrenzungen und ich trete ihr bedingungslos bei!)
    Klar, das würde vielen Mächtigen nicht sonderlich gefallen. Aber stellt Euch einmal eine geschlossene (im Sinne von zusammenhaltende) Kirche (oder na klar andere Glaubensgemeinschaften, auch politische, ethnische, etc.) vor, die sich gegen sinnlose Forschung an Tieren einsetzt (es mag sinnvolle geben, aber das sollte erst bewiesen werden!), gegen Atom-Endlager steht und sogar nach anderen politischen Lösungen verlangt, für Frieden einsteht (hier finden sich dann sicherlich auch wieder massenhaft Märtyrer, was auch immer erwünscht ist) ....

  1. SirJoX sagt:

    T4
    Das gibt dem Menschen wieder Zeit und Raum sich neu zu positionieren, seine Handlungen abzuwägen und allgemein einmal über die herrschende Situation nachzudenken.
    Und es gibt ihm die Möglichkeit sein Leben wieder in die eigenen Hände zu nehmen.
    Lässt sie wieder Nach-Sinnen über eigentliches Gut und Böse (nicht gut und Nicht-Gut, wie es der Magier (im Rahmen der angeblichen Meinungsfreiheit) so abschwächend in unsere Hirne produzierte) und über das Ziel des Lebens - auch in geistiger (nicht auswendig gelernter) Hinsicht.
    Und hätte die Kirche nicht viele Antworten? Und auch Wege zu zeigen?
    Die guten ins Töpfchen die schlechten ins Kröpfchen ....
    Weg mit dem dunklen Mittelalter und den ewigen Ausgrenzungen – hin zu neuer Gemeinschaft!
    Warum sollte die Kirche nicht beginnen die Mauern nieder zu reissen und sich mit anderen spirituellen Gemeinschaften geistig und körperlich zu vereinen und auszutauschen?
    Sich zu öffnen für jede Form der Göttlichkeit oder der Ausdrucksform menschlichen Ideals (und für alle Dinge einer überlebenswerten menschlichen Zukunft)?
    Zuviele Probleme sind durch mangelnde Sozialisation entstanden, Langeweile, Das Nicht-verstehen-können, Einsamkeit, Scheinbare Ungerechtigkeit (und die daraus resultierende Wut oder Hilflosigkeit), Pflichtvernachlässigung, Einsichtslosigkeit, Abgelenktheit (reicht den meisten heutzutage nicht einmal mehr zum Buchlesen), Trägheit, Gewalt, Maßlosigkeit (und alle anderen Todsünden), Verbrechen, usw. Man kann sich die Folgen einer heutigen sozial-"verplanten" Gesellschaft bestimmt prima selber weiter ausmalen. Falls nicht, werft einfach einen Blick in irgendeine Tageszeitung ....
    Bleibt die Frage ob der Glauben auch schon soweit "kastriert" wurde, dass er jedes Mit-Sprache-Recht verloren hat und sich nun dem Trott der "nickenden Ja-Sager" bedingungslos anschließen muss?
    Egal ob Kirche oder was auch immer – viel zu viele „hängen“ in der Luft herum und wissen mit sich und der Welt nix anzufangen. Aber es ist Potential, - wenn man es sich erstmal klarmacht ....
    Hier muss noch viel Überzeugungsarbeit geleistet werder – fragt einfach Freeman nach den Schwierigkeiten solcher Anstrengungen.
    Ich weiß nicht was „richtig“ oder „falsch“ ist, aber ich sehe die Meinungsfreiheit immer meinungs- und bedeutungsloser werden.
    Und ich sehe die Zukunft der Menschheit in echter Gefahr, wenn wir nicht einen Weg finden uns gleichberechtigt gegen die „Mächtigen“ und ihre langfristig angesetzten kurzfristigen Interessen zu stellen.

    Zu meiner Person:
    Ich bin mit meiner Familie vor 5 Jahren aus Deutschland nach Schweden geflüchtet, in der Hoffnung hier sei alles „besser“ ....
    Mit einer Freundin, die Vorsitzende des hiesigen Kirchenrates ist, habe ich begonnen über genau diese Punkte zu sprechen, nachdem sie ihr Leid klagte, dass die Kirchen immer mehr Mitglieder verlieren und es von kirchlicher Seite (außer Kaffee-Kränzchen und Diskussionen) keine Möglichkeit zu geben scheint sich neu zu orientieren.
    „Jede Anpassung kann als Ausdruck einer Absicht bewertet werden, wenn wir mit Absicht nichts weiter meinenals die Absicht etwas zu verändern .... Wenn im Körper eines Tiers Osteoblasten auftauchen, um einen gebrochenen Knochen zu flicken, dann sind sie die Gesandten einer Absicht, ob sie nun wissen, was sie tun, oder nicht.“ Charles Fort

  1. Koi sagt:

    Ja lieber Freemann, so geht es mir auch und ich habe nur noch ganz wenig Hoffnumg. Jenseits der 50 hast du auch keine Chance mehr auf einen Job, egal ob man Erfahrung und Praxis hat. Terror lehne ich ab, denn da würde ich mich auf eine Stufe mit der Schweinepriesterschaft stellen. Also was bleibt..... ich glaube eine öffentliche Selbsverbrennung würde vielleicht noch ein oder zwei Ärsche wachrütteln, also werde ich mir eine stillen Abgang können wenn meine Zeit reif ist und auf eine besseres Jenseits hoffen und wenn es keines gibt, war sowieso alles Bangen und Hoffen egal. Solong . . .

  1. haidsad sagt:

    @DazSaund

    Warst Du schon auf einem Treffen vom ASR-Stammtisch Berlin?
    Wenn nicht bist Du gerne am Dienstag eingeladen ins Coop zu kommen und Deine Vorstellungen von Aktionen oder ähnlichen in unserem Kreis Kund zu tun.
    Wenn doch, dann auch!

    @alle anderen auf diesem und allen anderen wahrheitsblogs

    Wenn ihr wirklich die Schnauze voll habt, dann organisiert euch auf den Stammtischen, wenn es in eurer Gegend keinen Stammtisch gibt, dann gründet einen.

    Denn Ihr seit die Leute auf die Ihr die ganze Zeit wartet. Es wird kein Erlöser kommen und es für uns richten. Freeman wird auch nicht für uns die Welt verändern können.

    !!!IHR SEIT DIE LEUTE AUF DIE IHR DIE GANZE ZEIT WARTET!!!

  1. Sophus sagt:

    Ach Freeman,
    jeder Deiner Leser weiß,daß Du recht hast. Wir teilen auch Deine Meinung. Aber wir sind alles Spinner in den Augen der Allgemeinheit. Selbst meine mir am nächsten stehenden Menschen konnte ich nicht überzeugen.
    Ich habe verdammt viel Wut im Bauch über dieses Versagen in der Gesellschaft, deshalb hoffe ich sehr, daß dieser ganze Scheißladen endlich in die Luft fliegt.
    Dann ist es zu spät, meinst Du? Ja,das wird es sein. Aber nur wer unendlich leidet bewegt sich vielleicht endlich. Ich bin kein Befürworter von Gewalt aber ich glaube, daß ein richtiger Krieg oder endlich einsetzenden Krise die Menschen wieder spüren läßt in welchem System sie leben.
    Vielleicht solltest Du eher mal die NWO aufforden endlich mal etwas Gas zu geben...
    lg aus HD in BW

  1. Reiner sagt:

    Ich sehe schon Veränderungen, jedoch braucht alles seine Zeit ( die wir nicht mehr haben). Was haltet ihr davon eine Währung zu schaffen, die auch den Wert in sich besitzt? Gold, Silber und andere Wertmetalle. So könnten wir unser bald wertlosen "Geldscheine" noch nutzen. Des weiteren wäre es gut Land frei zu kaufen, was dann gemeinschaftlich genutzt werden könnte zu Selbstversorgung.
    Ich denke, dass wäre ein guter Anfang, Ach ja ein Online Forum wäre auch gut!
    Ich bin dabei!

  1. Siddhartha sagt:

    Soviel wie ich schreiben möchte, hat hier drin gar keinen Platz.

    Danke Freeman für deine Offenheit die Dinge auszusprechen die dich beschäftigen.

    Wir ALLE müssen endlich begreifen, dass nicht der Schritt vom 'Glauben' zum 'Wissen' geschehen muss, sondern der zum 'Handeln'! Wissen besteht eindeutig genügend!

    Und ja, ich habe auch Angst! Diese Angst ist auch berechtigt wenn man sich anschaut was abläuft, und vor allem auf was es hinaus läuft!

    Das alles lässt Ohnmacht und Zweifel aufkommen. Wird die Zeit für eine positive Veränderung noch reichen? Oder Knallt es vorher?!

    Ich stehe im Moment an der Wegverzweigung zu:

    1. Resignation, im Sinne von; ich lebe einfach normal weiter, schaue, dass es mir und meinem Umfeld gut geht und, dass ich so ein Zufriedenes Leben leben kann bis der Knall kommt.
    Dieser Weg ist der Weg der die meisten Menschen gehen, natürlich ohne zu wissen was 'wirklich' abläuft. Ich finde diesen Weg verlogen und verlassen von jeglicher Ethik und gesundem Menschenverstand! Wie kann ich mich glücklich fühlen, wie kann ich Partys feiern, wie kann ich mich unwissend und blind stellen mit dem Wissen, dass genau in diesem Moment Menschen vertrieben, gequält und getötet werden?
    Ich kann das nicht mehr, funktioniert für mich nicht. Dafür bin ich zu sensibel und zu großer Menschenfreund.


    2. Aus dem System auszusteigen und die totale Veränderung anzustreben. Dieser Weg ist der steinige und einsame, und doch der einzig Wahre der das Leben für uns vorgesehen hat. Nur, braucht es für dessen Umsetzung den Glauben an sich und das Gute. Und dies ist das verzwickte daran. All das 'Bei sich sein' -und ' Zu sich finden' ist ein Segen, es lässt einen das Wunder des Existierenden erkennen und ist für viele eine wirkliche Heilung. Doch diese erlangte Klarsicht kann auch ein Fluch sein! Nämlich dann, wenn wir erkennen, dass Alles immer in Veränderung ist, auch ohne unser Mitwirken. Nichts bleibt wie es ist, niemals! Und wenn wir die momentane Weltlage ansehen in der wir Menschen uns befinden, ist der radikale Untergang des Bestehenden nahe, sehr sehr nahe.

    Ich weiß nicht, was ich im Moment tun soll, welchen Weg ich beschreiten soll und ob mein Weiterreichen der Roten-Pille an Andere, in welcher Form auch immer Sinnvoll ist. Doch eines weiß ich ganz genau, ich versuche bis zum Schluss FREI und LIEBEND zu sein!

    Ich spüre eine positive Kraft in vielen der Schreiben von euch, und dass ist auch das was mich nicht alleine lässt, was meine Angst schwinden lässt. WIR sind viele, und wer weiß...

    Bleibt Menschlich und helft auf eure Art.

    FilmTipp: Peaceful Warrior!

    Regenreiche Grüsse aus Basel

  1. Mensch sagt:

    Wir sind in einem völlig verrückten Zeitalter der Massenhypnose gelandet, aber darin liegen auch Chancen. Ich glaube nicht, dass die Menschen früher gescheiter waren, die Entwicklung ist einfach die logische Folge unseres Neid-, Gier- und Profitsystems. Das Ganze spitzt sich immer heftiger zu, bis auch der Letzte merkt, dass es so nicht funktioniert, dass keiner profitiert, wenn er dem andern etwas wegnimmt.

    Damit wir unsere Zukunft besser für uns gestalten können, habe ich im April das Neulandforum aufgemacht. Da geht es um den Austausch darüber, wie man sich autark(er) machen kann. Auch da ist es noch verblüffend ruhig, das Thema ist scheinbar noch zu wenig wichtig: http://neulandforum.com/

  1. Marcel sagt:

    I`m mad as hell and i`m not gona take this any more!!!

  1. m. sagt:

    @ Helga

    Was du erzählst ist o.k
    Ich bin auch dafür zu vergeben, so wie es Herr Mandela getan hat.

    Was du aber auch wissen solltest das Nelson Mandela und der ANC einen sehr gravierenden Fehler begangen haben.
    Sie haben gedacht, wenn sie im Parlament sitzen, wenn sie die Bürgermeisterposten besetzen, könnten sie was verändern.

    Sie vergaßen komplett auch an oberster Stelle des Finanz- und Bankenwesens von Südafrika zu sitzen.

    Das sollte ihnen aber erst klar werden als es zu spät war.

    grüsse

  1. einemeinungTV
    chemtrails
    verblödungsministerium
    korrupte polithurren
    casinoroyalbanken
    zensizensazensursula
    rfidderhundeundkindertracker
    pharmamafia
    handyumtsg3-g4masten
    haarp
    usw...

    mit dem finger auf die banken zeigen die haben die beiden weltkriege finaziert und provite von beiden seiten gezogen

  1. JoCa sagt:

    Polizisten sind auch nur Menschen!!!!

    Das waren die Faschisten im 3. Reich auch.

    War nach dieser Prämisse der Resistance moralisch "verboten", sich gewaltsam gegen die Repression der Faschisten zu wehren?

    Es ist scheinbar immer noch das alten Lügenmärchen des Christentums, dass man seine Feinde unter keinen Umständen bekämpfen soll, in den Hirnen der indoktrinierten Hirnverbrannten aktiv.
    Dass dies lediglich eine psychologische Fessel für Sklaven ist, wird nicht erkannt. Nein, sie halten das auch noch für "normal" und bekämpfen jeden Abweichler mit Vehemenz.
    Kein Tier dieser Erde würde sich das jemals gefallen lassen.( außer es ist domestiziert und abgerichtet) Aber diese Menschen halten sich ja auch für etwas "Höheres".
    Ja, sie sind zu etwas "Höherem" abgerichtet.

  1. chris321 sagt:

    So, ich habe jetzt schnell mal einen Mini-Blog auf meinem NAS-Serverchen hochgezogen

    http://freenet.blogsite.org/blog.html

    und paar ASR-Gruppen aus dem Bauch heraus definiert und zu jedem einen entsprechenden möglichen Arbeits-Beitrag gebracht was die jeweilige Gruppe bewegen könnte.

    Koordination z.B. mit den klassischen Community-Tools (Messangern, Chat) etc. Das kennt Ihr ja!?

    Wer an welcher Gruppe teilnehmen will, wer noch Vorschläge zu weiteren Gruppen hat oder es anders anordnen möchte, Freeman mailen.

    In Leipzig könnten sich diese Gruppen dann ja bereits treffen und vor Ort austauschen, nicht wahr?

  1. Shoggoth sagt:

    Hello alle miteinander,

    ich bin eurer aller Meinung was die sogenannten "Verschwörungen" angeht. Ich glaube ebenso wie ihr dass die Regierung uns belügt und betrügt und wir auf den unvermeindlichen Abgrund zusteuern. Aber wisst ihr was?
    Es geht mir einfach super. Ich habe genug zu essen und zu trinken, muss kaum arbeiten und hab tolle zwischenmenschliche Beziehungen. Die Welt ist voller Scheisse und trotzdem läuft alles prima für mich. Aus meiner Sicht ergeben sich nur zwei Optionen:
    Die eine bedeutet revolutionäres Handeln. Ich sollte Sand ins Getriebe dieses Konstruktes werfen und soviel Chaos wie möglich veranstalten. Ich müsste die Missstände in der Welt zu meiner Realität machen.
    Die zweite hat viel mit Liebe zu tun. Und das wirkt so viel attraktiver auf mich. Ich glaube, dass alles so kommt wie es kommt. Ich fühle keine Angst sondern Vorfreude auf das was da kommen wird. Zuversicht steht mir ins Gesicht geschrieben. Wir gehen eh alle drauf. Nutzt die Zeit euren Geist und Horizont zu erweitern. Das Geheimnis des Quells der Jugend ist nach Anton Wilson vor allem durch ständige Veränderung der Metaprogrammierung der eigenen Realität zu erreichen.
    Abschliessend noch ein kleiner Passus vom weisen Herrmann Hesse:
    "Je weniger ich im ganzen an unsere Zeit glauben kann, je mehr ich das Menschentun verkommen und verloren zu sehen meine, desto weniger stelle ich diesem Verfall die Revolution entgegen und desto mehr glaube ich an die Liebe"
    Das hat der Kerl in den Siebzigern gesagt. Ziemlich abgefahren.
    HEIL ERIS

  1. Lieber Freeman,
    sehr viele haben die Schnautze voll, sind aber ohnmächtig und wissen nicht wie sie die drohende Katastrophe noch abwenden können. Wir alle haben zu lange, sehr gut in diesem System gelebt und es zu lange nicht in Frage gestellt. Jetzt wo es offensichtlich gegen die Wand fährt, sollten wir, solange wir noch Zeit dazu haben, daran arbeiten Netzwerke zu gründen. Nur gemeinsam können wir die kommende Zeit überstehen.
    Wer im Raum Köln/ Bonn mit uns am Aufbau eines Netzwerkes arbeiten möchte, kann sich für den nächsten ASR-Stammtisch am 25.08.09 bei mir anmelden:
    veritas24@web.de

  1. Jochen sagt:

    Hallo, ich schreibe hier zum ersten Mal. Guter Bericht, jeder normal denkende Mensch wird dem beipflichten. Mir fehlen, wie so oft, konkrete Hilfestellungen für die Schafe.
    z.B.
    1. Löst eure Guthaben bei den Banken auf und deponiert sie an anderen sicheren Orten. Scheiß auf Zinsen. Erfüllt euch mit dem Geld lang gehegte Wünsche und sagt nicht immer später. Wird eh bald wertlos.
    2. Kündigt eure GEZ Zwangsabgabe, verzichtet aufs TV, holt euch Filme aus der Videothek wenns sein muß. Es ist nicht ganz einfach, da raus zu kommen. Vielleicht hilft der Blog, wie es am besten gelingt.
    3. Kauft keine Tageszeitungen und Illustrierten, ist eh nur Verarsche und Gehirnwäsche. Löst euch von alten Gewohnheiten.
    4. Erstellt mal ein Flugblatt hier im Blog, passend zur Wahl mit treffsicheren Fakten, kurz und knapp, wen man am besten wählt. Linke oder Piratenpartei sind die einzigen Kandidaten für mich derzeit. Die Flugblätter kann jeder ausdrucken und in diverse Briefkästen der Nachbarschaft stecken. Kurz vor der Wahl hilfts vielleicht bei dem einen oder anderen Wähler aufzuwachen und zu handeln.
    Möglichst knapp, viele schreckt zu viel lesen ab.

    Sicher gibts noch mehr Möglichkeiten.

  1. Ich habe die Schnauze gestrichen voll und das schon länger! Ich werde keine der derzeitigen Regierungsparteien wählen, weder CDUSPDFDPGRÜNE und mit den Linken tue ich mich auch noch etwas schwer weil sie für meine Begriffe schon etwas mehr Systemkomform geworden sind und keine wirklichen Gegner dieses Systems sind. Ich bin Frührenter, bekomme "noch" 400 Euros Rente und weiss das es mir bald noch beschissener gehen wird. Ich will mich wehren, ich kann nichst dafür das ich nicht wirklich richtig arbeiten gehen konnte,aber ich muss mit ansehen wie man Betrügern und Kriminellen Milliarden in den Arsch schiebt und muss dankbar für meine paar Kröten sein und habe die Fresse zu halten.

    Ich habe mich schon vor einigen Jahren bei meiner Hausbank, der Sparkasse, tierisch aufregen müssen weil man mir von heute auf morgen die kostenfreie Kontoführung gestrichen hatte und meinen damaligen Überziehungsrahmen auf läppische 500 Euro gekürzt hat. Ich habe damal der Filialleiterin gesagt "ihr müsst nicht von Sozial sprechen" ihr müsst nicht so tun als ob, Heuchler, Verbrecher seit ihr, warum muss ich der 400 Euro Einkommen hat Gebühren zahlen für jeden Pups und ein Arbeitsloser der angenommen 800 Euro hat ist befreit ausserdem Jemand der ein hohes Einkommen hat ist ebenfalls befreit. Ihr redet von Sozial, gerade Ihr!! Lügner. Ich rief daraufhin auch den Sparkassendirektor an aber genutzt hat dieses garnix ich zahl weiterhin diese Kontoführungsgebühren und ich habe keine Bank in meiner Nähe wo es anders wäre.
    Ich habe von dieser unsozialen heuchlerischen Politik und Allem schon längst die Schnauze voll und meine Stimme damals für einen Herrn Schröder habe ich schon längst ungültig gemacht. Aber auch eine Merkel und CDU die den alten Kurs den sie vor der Krise gefahren haben wieder weiter fahren will..also diesen Verbriefungs Casino Kurs, Bankrottkurs..den fahre ich nicht mehr mit.

    Ich habe von allen Heuchlern, Abzockern, Gierhälsen, Verbrechern, Jasagern die Schnauze voll..ich will EIN VOLK! Keine Rechten Schreihälse und Dummköpfe..sondern ein selbstdenkendes verantwortungsvolles Volk...nur scheint das eine Utopie zu sein und in den Köpfen und Gedanken zuviel kaputt und verschleiert zu sein bei den Meisten.
    Ich werde weiter schreien man muss mich nur hören!

  1. beatnicks sagt:

    hallo liebe leute !

    ich verstehe das problem wie folgt:
    ich sehe den aspekt der zeit verzögerung , in dem wünsch nach veränderung .alle haben sie die schnauze voll , doch es liegen , auch wenn nur sekunden zwischen dem wünsch nach veränderung.
    auch möchte ich darauf hinweisen wie viele worte wir alle brauchen die die hier schreiben um das selbe zu sagen .
    die fehlende vorstellung wie eine alternative aussehen kann .
    geld
    politische zukunft
    zum geld habe ich keine gute idee
    wie bezahlung in zeit ,

    zur politik habe auch keine gute idee
    direkte demokratie
    die verwaltung der direkten demokratie bleibt ein problem .
    ich habe es vor meinem geistigen auge wie es ausehen kann.
    doch muss ich mir eingestehen das ich das problem habe , mich nicht richtig aus zudrücken
    verbal ,wie schriftlich ist es für mich noch härter .
    der aspekt der idee ist so eine sache , jeder kann mal eine gute idee haben,
    doch nicht einer immer alle ideen .
    nur ein beispiel :
    http://www.mehr-demokratie.at/
    ich kann es selber schon nicht mehr glauben , doch die hoffnung stirbt zuletzt =)
    grüsse
    beatnicks

  1. Huuuuuiiiiii,
    dankee, du bringst es auf den Punkt. Und ich geb zu, ich red nur im Kleinen und habe mich doch nicht als Kandidatin gemeldet und lass mich hier auch immer mal wieder entmutigen, von wegen, Protest bringt nicht viel, aber das stimmt ja auch nicht.. Jeder Tropfen, jede Klarheit, Wahrheit etc. bringt weiter. Drucke es mal aus. gebe es weiter ;-))

  1. Chris24 sagt:

    Nein Freeman du bist nicht der einzige der die DSchnauze voll hat. In meinem Blog http://keinblogkein.blogspot.com/ habe ich das gestern so ausgedrückt:

    "Die Wut

    Ich bin die Wut - ich finde, das so vieles auf der Welt so ungeheuerlich falsch und ungerecht ist und läuft und ich bin darüber so wütend, das ich selber zerstören könnte. Ich bin voller Hass, nichts kann mich beruhigen oder im Zaum halten.
    Ich werde mich nicht ergeben - ich werde immer für das Bessere kämpfen. Ich werde mich nicht verleugnen lassen - nur über meine Leiche geht das. Ich möchte wachrütteln – eine bessere Welt ist möglich, ich möchte alles Schlechte vernichten. Ich kämpfe kompromisslos für das Bessere und ich werde mich nicht zufrieden geben, bis es geschafft ist. Ich verurteile alles Halbherzige, alles Unehrliche, alle halbgaren Kompromisse, alle die „sich satt und bequem einlullen lassenden“.
    Ich bin ein Vulkan und ich explodiere. Ich habe Strom in mir und Glut und ich dehne mich aus. Ich bin - wenn ich in meiner Energie bin - unversöhnlich gegenüber allem Falschen und allem Ungerechten. Ich möchte alle und alles wachrütteln und die Augen öffnen. Ich verstehe nicht warum soviele Menschen schlafen? Wie halten die das aus? Wer in dieser Welt noch normal sein kann - ist vielleicht einfach nur verrückt? "



    Das was ich da geschrieben habe beschreibt einen inneren Teil von mir.
    Ein Aufgabe heute ist sicherlich Bewusstsein zu schaffen. Die andere Aufgabe ist endlich in handlung für unsere neue Welt zu komme !!! und das tuen wir bereits wo ich wohne mit einer ständig wachsenden Anahl von Menschen.
    Die verlogene und ungerechte Gesellschaft in der wir heute leben, haben nicht unsere Politiker geschaffen (wie könnten die das auch? Die Macht haben die gar nicht, wenn wir sie ihnen nicht geben hätten!) sondern jeder einzelne von uns erschafft sie täglich selbst und weil das so ist können wir das auch augenblicklich ändern (ja so mächtig ist ein jeder von uns). .. und nur jeder einzelne kann das für sich ändern - darin liegt das Geheimnis - es ist so einfach.

    Wir können natürlich es uns einfach machen und weiterhin die Ohnmacht wählen, jammern und uns einreden in einer schlechten und ungerechten Welt zu leben, an der die Politik und andere böse Mächte schuld sind und somit bloß nicht damit zu haben.
    Es ist hier wichtig in sich zu gehen und bei jeder Handlung die wir tun genau zu prüfen welches System und welche Welt wir damit unterstützen/schaffen und ob wir diese noch wollen und dann daraus die manchmal auch etwas schwer fallenden Konsequenzen zu tragen und entsprechend zu handeln.
    Anmerkung: gerade ein Diskussion über konkretes dazu möchte ich hier anregen, denn vielfach ist uns gar nicht bewusst wie wir mit unseren Taten/Einkaufsentscheidungen gerade die Welt, die wir beklagen am leben halten.

    Jeder von uns kann alles wenn er nur will, also lasst uns in die Hände spucken...

    ...habe beim Schreiben mal wieder richtig feuchte Finger bekommen vor positiver Aufregung.

    Ach so zum Schluß noch zu der Frage ob "spirituell oder aktiv" oder so ähnlich:
    Alle Spiritualität zeigt sich erst im Handeln wenn sie konkret vor Ort bei jedem einzelnen auch gelebt wird sonst bleibt es nur fromme hohle Sprüche oder einfach nur kalter Kaffee

    LG
    Chris

  1. MGhul sagt:

    Nein , du bist nicht der einzige (zum Glück). Allerdings müssen wir bedenken , das wir schon so lange manipuliert worden sind (und es noch immer werden) das es nicht so einfach wird bzw. es sicherlich noch einige Zeit brauchen wird , bis man die "Früchte" dieser Arbeit sieht. Bei meinen Umkreis (Verwandte , Freunde) konnte ich teilweise schon Erfolge verbuchen und ein paar Sachen aufdecken. Aber viele wollen es halt einfach nicht warhaben. Bei mir war es genauso ähnlich- ich habe einige Zeit gebraucht und habe es anfänglich auch bestritten.Zu der Politik kann ich nur soviel sagen ,(bei uns in Österreich) es gibt zwar mehrere Parteien aber ledeglich Schwarz und Rot regiert , der Rest steht nur auf Papier. Die Leute denken dann , wenn sie nicht wählen gehen schaden sie dann diesen Parteien , jedoch ist das System so aufgebaut das diese Parteien nichts verlieren. Deshalb wäre es also besser den kleineren Parteien die Stimme zu geben. Wichtig ist aufjedenfall , das man die Hoffnung nicht aufgibt.

    MFG

  1. Stellen Wir uns die BRD als ein Mc Donalds vor, Merkel wäre die Managerin, andere Politiker das Personal. Obama wäre der General Manager von Mc Donalds International Inc. Die Franchise Halter in Deutschland und die Eigentümer von Mc Donalds Inc wäre wahrscheinlich die Großfinanz aber wahrscheinlich mischen noch ein paar uns Unbekannten mit.

    Die Medien sind ein anderes Projekt mit den gleichen Eigentümern.

    Wir können uns bei unserer Managerin beschweren, vielleicht können wir es auch drehen das sie ihren Job verliert und jemand anders den Eigemtümer ihre Pläne aus führt wollen wir aber etwas ändern müssen wir einen anderen Weg gehen.

    Würde es gelingen ein glaubhaftes alternatieves Geldsystem übers Internet ein zu führen, wäre die Elite schlagartig ruiniert, darum die vielen Kontrollemaasnahmen im Internet, die wissen besser wie wir worum es geht.

    Krieg kann auch nur geführt werden so lange es genügend junge Männer gibt die bereit sind sich dafür her zu geben. Obwohl Jungen in Deutschland schon im Grundschulalter um eine faire Changse im Leben betrogen werden, sind leider immer noch genug gewillt ihre Knochen for die korrupte Führung her zu halten.

    Das Meistgesehene Program im Ersten Fernsehen ist Nachmittags.

    Es wird akribisch kontrolliert ob auch genug Lesben als Tatort Kommisarin vor kommen, es ist egal ob überhaupt noch Jemand zu guckt. Es gibt kaum einen unter 50 jährigen der das Zweite schaut, trotzdem zahlen wir alle GEZ.

    Alle hoffen das die Piraten die 5% Hürde überwinden ob das etwas ändern würde.

    Wenn Du diesen korrupten Staat um ein paar Euro bescheisst, tust Du mehr für die persönliche Freiheit wie alle politisch engagierten zusammen.

  1. movings sagt:

    bei youtube gibts dieses video wo merkel für totale überwachung plädiert. ich habe vor etwa einer woche einen kommentar zu diesem verfasst wo ich meinte das merkel 2005 beim bilderberg meeting war und sich jeder mal darüber informieren solle.
    mein kommentar hatte nach 2 tagen 8 positive bewertungen - heute war er einfach nicht mehr da.

    (?)
    das video: http://www.youtube.com/watch?v=wcVRlzP6SQA


    mfg

  1. sibo sagt:

    Es gibt Menschen ,die wissen wie es aussieht,aber das Problem ist,dass die Medien alle unter einer Decke stecken .Wir versuchen seit Wochen über die sogenannte "Schweinegrippe" zu informieren.Haben seitenweise Info Material zusammengetragen wie die Geldmaschine Pharmaindustrie arbeitet.Glaubst du nur eine Zeitung hat etwas davon gedruckt?Wir verteilen die info per Hand und übers Internet .Die Medien sind Schrott und die Menschen so letargisch ,dass sie ihren Arsch nicht mehr hochbekommen und der Rest brüllt sich die Seele aus dem Leib .Die Frage ist ob uns genug hören.

  1. beobachter sagt:

    ich hab auch die schnauze voll - und das schon lange!!!!!!!!!
    http://diewahrewahrheit.blogspot.com/

  1. Heyn sagt:

    in Mexiko - las ich grade - müssen sich Flughafenmitrabiet RAID-Chips implantieren lassen - sie fliegen (raus) - na also - es geht schon los

  1. Hans Kolpak sagt:

    Ich seh' das anders. Schreiben ist ja gut und schön. Und Leute, welche die 'Partei der Vernunft' beweihräuchern haben wir schon mehr als Neugierige, die nur herumschnüffeln.

    Wenn ich dann schreibe: "Werde Parteimitglied und gründe einen Landesverband - dann kannst Du Deine persönlichen Interessen vorantreiben - dann ziehen sie den Schwanz ein. Ganz besonders vermisse ich Frauen, die sich in der Parteiarbeit entfalten.

    Ist da ein Unterschied zwischen Schlaumeier und Macher?

    Hans Kolpak
    www.ParteiderVernunft.eu

  1. Carlos sagt:

    ich denke das müssen wir aussitzen und es entwickelt sich genau richtig, damit eine Wandlung eintritt.
    Dieses System ist so geschickt eingefädelt dass die Teilnehmer sich selbst als Teil dessen
    verstehen was sie gleichzeitig ausbeutet und versklavt.
    Im Moment hätten wir keine Changse weil es noch keine systemrelevanten Angriffspunkte gibt.
    Die bestehenden Gesetzte sind derart gestaltet, dass alles was oberflächlich zugänglich ist seine „Richtigkeit“ hat. Ungereimtheiten fallen unter § 1 und das hat seine Richtigkeit.
    Etwas anderes gibt es nicht - Basta
    Das System lässt nix anderes gelten als das was wir vorgesetzt kriegen. Es ist ein geschlossener Kreislauf.
    Der, der das angreift wird sofort als willkommener Feind entlarvt und gnadenlos verfolgt.
    Die wirklichen Missetaten sind gedeckelt.
    Mit verärgerten und aufgebrachten Menschen haben gewisse Leute und deren Handlanger
    viel Erfahrung und warten nur darauf dass sowas geschieht. Das hat man in der Geschichte
    schon so oft gesehen wie Aufstände niedergemetzelt wurden.
    Ausserdem sollten wir nicht die Märtyrer spielen und uns verheizen lassen, sondern später
    wenn der Wandel beginnt nützliche Projekte anleiten.
    Es gibt aber auch positives in diesen Zeiten, denn das was jetzt geschieht vollzieht sich auf
    einer anderen Ebene und das macht diese Entitäten so rasend und sie versuchen alles um Ihren Plan durchzuziehen. Das gelingt vielleicht auch, steht aber auf tönernen Füßen. In dieser heißen Phase können sich Fehler einschleichen.
    Der Wandel passiert wenn das Bewusstsein einen Punkt erreicht hat wo die Lügenprediger die Einzigen sind die nicht wissen dass alle wissen wie sie lügen.
    Der sich ständig aufbauende Druck in der Bevölkerung wird schließlich den Deckel sprengen,
    dann kommt die Zeit der Veränderung.

  1. Bandit sagt:

    Hallo Freeman , auch wir haben die Schnautze gestrichen voll ! Du bringst es auf den Punkt . Zwischen aufwachen , nicht wieder einlullen lassen , Mut fassen und der Freiheit zu agieren liegt oft leider eine Lange Zeit , aber es wird !!!

  1. Ghostwriter sagt:

    Ich lese hier viel Verzweiflung!

    Ihr seid alle hier zu dieser Zeit
    inkarniert,weil es eine (spannende)
    Herausforderung ist und ihr
    beim Übergang in ein neues Zeitalter helfen wolltet,auch wenn
    ihr das nach euerer Geburt vergessen habt.

    Ihr die schon Erwachten und Erwachenden seid reifere Seelen
    und seid die Spitze (Pioniere) einer neuen Bewegung welche das alte System überwinden wird.

    Es ist kein Zufall das ihr zu den
    Jenigen gehört welche zu erst erwachen,weil ihr die Manipulation
    besiegen könnt und ihr,deren nicht so ausgeliefert seid wie die Meisten.

    Auch ich werde immer Ungeduldiger
    und pendle zwischen unverständniss,
    wut und resignation,denn die Wahrheit tritt immer deutlicher zu Tage und die Ungerechtigkeiten
    lassen einen schier verzweifeln.
    Die Ignoranz (Verschlafenheit)
    der Masse lässt einen beinahe Wahnsinnig werden und die Blindheit (der Masse) ist nicht mehr nachvollziehbar.

    Die Welt gleicht einem Irrenhaus!

    Nein,das was wir jetzt durchmachen,ist kein Kindergeburtstag und bringt uns an den Rand unserer psychischen Kräfte.

    Aber ihr werdet so viel in kürzester Zeit erfahren (lernen),
    wie nie zuvor (womöglich) in eurer Existenz.

    Fressen,Saufen und Schlafen,Dinge
    herstellen oder kaufen die vergänglich sind und dabei aufs
    sterben warten,kann ja wohl nicht
    der einzige Sinn unserer Existenz
    sein.
    Das unser (auf dieser Ebene) beschränktes Leben mit den paar verkümmerten Sinnen und der begrenzten Intelligenz alles ist
    was wir sind, möchte ich mal stark
    bezweifeln.
    Aber es ist sicher eine Erfahrung
    die uns eine Menge lernen lässt.

    Nehmen wir mal einen Behinderten.
    Für die einen ist so ein Leben eine Herausforderung und für andere
    ein Grund sich zu bemitleiden.
    Im Grunde sind wir hier alle Behinderte welche nicht (nicht mehr)ihre vollen Fähigkeiten besitzen.
    Wir lernen hier mit der Begrenztheit und der Dualität zu
    leben und Erfahren diese.
    Es ist alles ein sehr realistisch
    wirkendes Spiel bei dem wir (im Moment)
    nicht die Spielregeln bestimmen,
    sondern die Strippenzieher welche
    noch die Macht besitzen.

    Diese Macht werden sie nun verlieren und viele von uns werden
    es erleben.
    Die Strippenzieher können sich nicht über die kosmischen (universalen) Gesetze hinwegsetzen
    welche ihre Herrschaft nun beendet.

    Woher ich das weis?

    So wie ihr es auch wisst wenn ihr
    zu den Erwachten gehört,nur könnt
    ihr (ich) es (manchmal) noch nicht so richtig glauben,was eure inneres Stimme verkündet.

    Die Wahrheit ist in euch!

  1. john sagt:

    Heute ist 8 August.In Russland und Südosetien ein Trauertag.Tausende von Menschen zünden Kerzen an,gehen auf die Strassen und sprechen ihr Schmerz und Leid für Opfer des Krieges.Vor einem Jahr Südosetien wurde in der Nacht von 7 auf 8 August von georgischen Truppen überfallen.Zivilisten wurden ermordet,Kinder erschossen.Auch schwere Waffen Typ `Grad`,Kassetenbomben zum Einsatz gekommen.Unsere Medien haben geschwiegen.Erst am nächsten Tag ,haben alle unseren Medien Maul aufgerissen:`Böse Russen greifen Georgien an`Und unsere Regierung hat dem Verbrecher Saakaschwili Hand geschüttelt.Auch heute gibt`s keine einzige Meldung in unseren `demokratischen` Medien.Ich zünde heute zwei Kerzen an: erste für Opfer des Genozides,zweite für unsere Demokratie, weil für mich personlich diese Demokratie und Objektivität unseren Medien am 8 August 2008 endgültig gestorben.Nein Freeman, du bist nicht einziger,der Schnauze voll hat.Danke dir.

  1. Schwalbe sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=qDbToBxhZUo

    viele Grüße vom Kinder-Alarm ;-)

  1. Verteiler sagt:

    Super Beitrag, Freeman! Wir "Linksextremisten" sollten uns mal besser zusammenschließen und wirklich Dinge in die Tat umsetzen, nicht nur daherreden. "Linksextremisten" sage ich daher, da im Verfassungsschutzbericht von 2006 zu lesen ist:

    "Linksextremisten werten die Verschärfung der Sicherheitsgesetze nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 als eine neue Qualität “staatlicher Repression”. Sie nehmen auch die Sicherheitsmaßnahmen [..] zum Anlass, den aus ihrer Sicht permanenten Ausbau des Überwachungsstaates und die repressive Wirkung der dabei eingesetzten neuen Technologien anzuprangern, wie z. B. RFID-Chips, Gen- oder Biometrische Datenbanken, Kameraüberwachung öffentlicher Plätze."

    Gruß,
    dududu

  1. Nein, Freeman, nicht nur Dir "stinkt's".

    Wenn ich allerdings die Kommentare hier sehe, in denen die Leser darauf warten, dass die "Masse aufwacht", dann frage ich mich, wer hier eigentlich schläft. Die Masse wird so leicht nicht aufwachen, dafür sorgt ja eben die Medienmanipulation perfekt.

    Es muss also bei jedem selbst losgehen, sich davon loszusagen, jeder kann viel erreichen, wenn er nur will (Stichwort: ziviler Ungehorsam). Stellt man es richtig an, kann einem der Staat rein gar nichts. So habe ich mich erfolgreich gewehrt gegen Kriegsdienst und auch unterstützenden Kriegsdienst aka Zivildienst/Katastropehnschutz (ich war allerdings ehrenamtlicher Sanitäter - nicht dass man mir fehlende Verantwortung für Mitmenschen unterstelle!). Natürlich hat der Staat mich vor Gericht gezogen und es hat auch 10 Jahre gedauert, bis er es aufgab, aber er gab es auf (das ist nur EIN kleines Beispiel). Ein anderes: So wie Charly Veitch in "Everything is OK" zum Herrn Staatsgewalt sagt, er gäbe seinen Namen und Adresse nur raus, wenn dieser ihm auch seine Daten gibt, genau so halte ich es mit Auskünften, die Jobcenter, Krankenkasse usw. anfordern. Irgendwann geben sie's dann auf.

    Viele weitere kleine "Aktionen" sind z.B. keine Kreditkarten mehr zu benutzen, keinen Luxus mehr zu konsumieren, keine Banken mehr zu involvieren, wie Freeman ganz richtig schreibt. Das funktioniert auch im Kleinen und je mehr Leute es machen, desto besser wirkt es. So habe ich gute Erfahrungen gemacht mit dem Tausch Arbeit gegen Waren wie Lebensmittel oder sogar auch Dienstleistungen wie Reparaturen usw.

    Natürlich versuche ich auch, anderen das mitzuteilen. Aber ich ärgere mich nicht, wenn sie es (noch) nicht verstehen. Eher ist Mitgefühl mit den Leuten angebracht - ich war ja auch mal so verblendet.

    In dem Sinne: Wenn jeder bei sich anfängt und kleine Erfolge hat, strahlt das aus und andere kommen ganz von selbst auf einen zu, um zu fragen, wie und was. Das sind dann ganz andere Voraussetzungen, um Diskussion in Gang zu bringen. Hierbei jedem viel Erfolg!

  1. goura sagt:

    vergiss nicht freeman, du bist wichtig, und dein blog ist von unschätzbarem wert. lass dich nicht von der masse nicht fertigmachen. wieviele leute hast du aufgeweckt? genug um darauf stolz zu sein.

    ich will nicht lange drum rum reden, aber das ag ich noch bevor ich versuche zu handeln.
    wenn ich jetzt nichts ändern kann, dann hoffe ich doch das diese blase noch weiter anschwillt und in einem riesigen knall untergeht. dann werden es die menschen vieleicht einmal begreifen das dieses system das falsche ist.

    ich habe den stammtisch in altatätten besucht, doch es war niemand anwesend. vieleicht wollte er auch nicht mehr entäuscht werden, nachdem ein halbes jahr niemand gekommen ist.

    darum;
    alle asr leser im umfeld wattwil/ toggenburg bitte melden. ich werde versuchen etwas auf die beine zu stellen.

    goude.lineman@gmx.ch

    an alle dies versuchen, viel erfolg und bis nächstes

  1. Ach nochwas: Das Ende der Phrase "War on Terror" heisst nicht, dass Obama aufhören wird, Krieg zu führen.

    Es heisst aber, dass die Legitimation für deutsche Soldaten durch das BVerfG, das die Afghanistan-Einsätze nur unter dem Vorbehalt der Terror-Prävention genehmigte, nunmehr hinfällig ist.

    Und das macht gerade der Regierung schwer zu schaffen, deswegen hört man hier bei uns zunächst nichts von Obamas "Kurswechsel", der IMHO nur ein "Phrasenwechsel" ist.

  1. redlope sagt:

    Hallo, Freeman,
    Bin nicht immer 100% deiner Meinung, aber hier kann ich voll und ganz zustimmen.
    Es ist zum schreien und im-Kreis-Kotzen.
    Allerdings, es gibt auch Hoffnung: Wenn ich heute in die Kommentare vieler Mainstreampostillen gucke, dann tauchen doch mehr und mehr kritische Ansichten auf. Worte wie "Bilderberg" werden immer häufiger wie selbstverständlich genannt.
    Doch fühlen sich unsere Machthaber immer noch viel zu sicher. Ihre Macht ruht aber zunehmend auf tönernen Füßen. So ähnlich stelle ich mit die Schlussphase der DDR vor...
    Auch wenn es uns nicht schnell genug gehen kann, aber ich habe schon den Eindruck, dass "sich etwas bewegt".
    Doch zugleich fürchte ich, dass sich vieles in eine sehr unschöne, antisoziale und brutalisierte Richtung bewegt (man sehe dazu die Leserbriefe auf hartgeld.com).

  1. Nein Freeman! Ich habe bereits seit 2004 ordentlich die Schnauze voll von unserem System!

    2004 war das Jahr des großen Erwachens in meinem Leben. Ich begann die Lügen und den Okkultismus der Elite zu sehen, die Implikation, die die Entwicklung der Atomwaffe auf die Menschheit haben kann, 2004 las ich zum ersten Mal das Werk von Andreas von Bülow "Die CIA und der 11. September. Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste". Ich begann zu verstehen, dass die Welt in der ich lebte eine Illusion, Alles Schall und Rauch war und ist. Die auf diese niederschmetternde Erkenntnis folgende Zeit war die schwerste in meinem Leben. Ein unfreiwilliger Sekten-Aufenthalt, der durch das Jugendamt bedingt war und drei Psychiatrie-Aufenthalte (mit Zwangsmedikation) folgten... Ich weiß, was mit Menschen gemacht wird, die unter der Wahrheit zusammenbrechen. Doch ich habe nun neuen Mut aus dem Glauben geschöpft. Am Ende wird es einen Kampf "Gut gegen Böse" geben. Er wird alles übertreffen, was die Menschheit bis dato erlebt haben wird. Die Zöglinge Satans werden gegen Gottes Armee antreten. In der finalen Schlacht. Es wird nicht ohne Gewalt funktionieren. Ich habe mir oft Gedanken zu Modellen gemacht, die eine andere bessere Welt hervorbringen würden. (Freigeld, Abschaffung der privaten Geldschöpfung, Föderalismus und Entmachtung von zentral-regierenden Institutionen). Aber es wird so nicht ablaufen. Dessen muss man sicht bewusst werden.

    Deine Arbeit hilft vielen Menschen und wird eines Tages den deutschsprachigen Raum vielleicht zu einer Vorreiter-Region machen. Ich hoffe es!


    Redpill Community

  1. Stefan sagt:

    N-TV nimmt sich des Themas
    Chemtrail-Spinner an. Nun ist die Welt wieder in Ordnung. Alles nur Kondensstreifen.
    http://www.n-tv.de/wissen/frageantwort/Kondensstreifen-mit-Chemikalien-article402513.html

    Chemtrails kann jeder sehen. Das ist ein Thema mit dem man zeigen kann was wirklich los ist. Es muss mehr dokumentiert werden, die Infos müssen gesammelt werden. Gibt es dazu noch keine Austausch-Foren? Dieses Thema dürfen wir nicht so einfach von den Massenmedien als Spinnerei abtun lassen.

  1. david sagt:

    Danke für deine Impulse:

    Du hast schon viele ermutigt, nicht nur nachzudenken und zu reden , sondern auch zu handeln:
    Z.B. haben wir als Familie im schönen Österreich eine kleine Landwirtschaft begonnen, eine Weide gepachtet mit Kamerunschafen, Ziegen, Hühner, Hsen und ein Feld der Nachbarin angebaut, ein Glashaus gebaut,usw.
    Es macht mächtig Spaß das Landleben!
    Die Gesellschaft hat sich im Westen vom kleinbäuerlichen Leben in den letzten Jahrhunderten abgekehrt und das große Glück in der Stadt und diversen Berufen gesucht, in Unterhaltung und Genuss von kulturellen Angeboten.
    Das kostet sie jetzt einen teuren Preis:
    keine Zeit und Freude, verschmutztes Wasser und Nahrung, Arbeitslosigkeit , Stress in der Arbeit, Depressionen, Familienprobleme,...
    Die Zeit war immer schon böse, seitdem es Menschen gibt und die Regierungen und Bankster waren immer schon korrupt und besitzergreifend.
    Ich sitze auf der Weide und denke an Psalm 23:
    Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.
    Er weidet mich auf grüner Aue und führt mich zum frischen Wasser.Er erquickt meine Seele. Er führt mich auf rechter Straße um Seines Namens willen. Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück,
    denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich. Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde. du salbst mein Haupt mit Öl und schenkst mir voll ein. gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang und ich werde bleiben im Hause des Herrn mein Leben lang.

  1. Ben Mohamed sagt:

    Es liegt doch auf der Hand, warum die Leute das nicht kapieren: weil sie tagtäglich sich von den Medien berieseln lassen.
    Es ist ein Fakt in der Psychologie, dass wenn man jemandem etwas hunderte Male sagt, er es irgendwann
    zwangsläufig "glaubt"! Auch wenn die Botschaft noch so absurd ist, wird er sie glauben. Hauptsache sie wird tatgtäglich wiederholt. So was nennt man Suggestion.
    Das ist die Grundlage jeder Propaganda und jeder Werbung.

    Was mit den Leuten derzeit passiert, ist dass sie jeden Tag diesen Propagandalügen bei den Nachrichtensendungen fast schon ausgeliefert sind. Wenn jemand die Tagesschau in der ARD guckt und dort wird ihm tatgtäglich gesagt, dass es kein Zeifel daran gibt, dass Al-Kaida die WTC-Türme zerstört hat, "traut" er/sie sich fast nicht mehr, dies überhaupt in Frage zu stellen. Das ist alles; so funktioniert die menschliche Psyche.

    Abhilfe gäbe es nur, wenn es eine "Gegensendung" zur Tagesschau gäbe, die eine gegenteilige Sicht der Dinge ausstrahlt und die auch tatgtäglich angeschaut würde. Das heißt, dass die Menschen die den Medien glauben, nicht direkt dumm sind, sondern ihnen wurden diese Botschaften einfach in den Kopf eingehämmert. Man stelle sich, um ein anderes Beispiel zu nennen, ein Kind vor, das in einer rechtsradikalen Familie aufwächst. Tagtäglich wird auf die Ausländer geschimpft- es ist doch in diesem Fall klar, dass -falls das Kind keine eigenen Erfahrungen mit Auskändern macht- es die Meinung der Eltern übernimmt.

    Und so war das auch in Nazideutschland. Heute fragt man sich oft, warum viele Leute Hitler zugejubelt haben. Die Antwort ist einfach: schuld waren die Propaganda und Mangel an Leuten, die gesagt haben, dass Hitler eben ein grausames Monster sei. Wenn dir an jeder Ecke gesagt wird, wie toll Hitler ist und es gibt keine einzige Person die etwas gegenteiliges sagt, dann ist es schwer nicht auf diesen Zug aufzuspringen.

  1. Christian sagt:

    Ich stimmeden letzten Posts von Carlos und Ghostwriter zu .... das was ihr schreibt, mehrt sich immer mehr - auch auf anderen Portalen anderer Forscher die alle woanders angefangen haben zu graben und alles auf diesen Punkt hinausläuft.

    Auch ich stehe am Ende meiner Wahrnehmung. Heute wieder den Alexander Banesch von infokrieg gesehen in einem Vortrag, welcher die Pläne der langsam japsenden Weltelite hervorragend offenlegt. Leider konnte den Vortrag keiner verstehen, der nicht wie wir drinne steckt.

    [ganz persönliche sichtweise hier abgrenz]
    Ich verweise auch nochmal auf nostradamus-dimde.de. Dieser Grenzforscher mag zwar sehr strittig sein, aber auch er begreift langsam Illuminati/ freimauertum - und verbindet es mit seinen Forschungen des Spiegelns.

    Dann nimmt man mal den etwas leicht durchgeknallten ilia papa von infokrieg mit dem entschlüsselten Timecode und der interatomaren Kommunikation.

    Dann nimmt man den Majakalender.

    [ende der persönlichen sichtweise]

    ALLE haben eins gemeinsam - den Punkt worauf es hinausläuft. Genau wie dieses Forum. Wir kriegen einen Bewusstseinssprung denwir so noch nie wahrgenommen haben! Der Übergang ist bitterböse - denn die NWO wird den Stecker ziehen ... und mit der Bevölkerungsdezimierung teilweise Erfolg haben. Dies ist aber auch das Ende 200erjähriger (2000jähriger) Gefangenschaft der Menschen.

    Diesen Wahnsinn den wir erleben und von den viele ahnen ihn nicht zu verhindern zu können .... ich kann ihn nicht ganz einordnen und verstehen. Aber Ghostwriter hat Recht - die Leute hier sind Pioniere. Alle ihr habt erkannt was droht und wie das Spiel läuft in dem wir gefangen sind.

    Und ihr baut die Brücken in die Zukunft. Ihr wisst es nur nicht. Ihr seid ein Teil der Leute und Seelen die anderen den Weg ebnen und ihnen helfen. Im hier und jetzt!

    Versteht das. Ihr seid Bewusstseinsträger - ein erwachtes Bewusstsein. Das kann man nicht mehr tilgen. Nur dezimieren. Aber um so stärker wächst es hervor.

    Lest, lest, lest! Und versucht es zu verstehen! Ich bin kein Esoteriker und kein Religionsangehöriger, kein Prediger, kein Desinformant. Viele hier fühlen das hier bechriebene - seit den letzten zwei Jahren.

    Die "Verbindungen" finden sich gerade - in Leuten wie Banesch, Freeman, Ghostwriter, Dimde und all jenen die Wegbereiter waren und sind und sein werden!

    "Verstehen" ist lesen und bilden! Und alle die hier sind, haben es "verstanden".

    Rettet trotzdem was zu retten geht!

  1. Andy1975 sagt:

    was soll ich denn machen??
    täglich lese ich deine blogs und bekomme jeden tag mehr angst!!!
    ich werde noch verrückt.
    ich lese diese ganzen kommentare von leuten die offensichtlich schlauer sind als ich, weil sie das alles verstehen was du schreibst. bevor ich auf deine seite gestossen bin war ich ein zufriedener Mensch. hatte keine probleme keine Ängste und keine sorgen. Aber jetzt steh ich jeden Tag auf , lese deine Seit und...
    tja und habe angst , anGST, ANGST!!
    Ich bin doch nur ein ganz normaler Mesch! ich bin nicht so gescheit wie ihr! ich verstehe nicht mal die hälfte was du und die kommentatoren so schreiben im detail. das einzige das was deine Texte bewirken bei mir ist angst.
    ich bin bei keinem Verein, keiner Organisation, keinem Gemeinderat.
    Ich versteh nichts von alldem was hier gesagt wird. ich möchte was dazu beitragen dass die welt besser wird aber was soll machen wenn ich das überhaupt nicht kann? ich grübele nur noch vor mich hin , nerve meine mitmenschen mit ein paar brocken information das ich mir habe merken können, nur um festzustellen, daß das andere nicht die Bohne interessiert.

  1. UNPERSON sagt:

    Fangt nicht an zu träumen.
    Fangt nicht an zu träumen von einer autarken Lebensgemeinschaft in einer 1984-Welt!

    Wir müssen ganzheitliche Veränderungen bewirken, ein Umdenken auf globaler Ebene.

    Dies wird sehr schwierig, weil wir es den "dritte Weilt"-Ländern ja vorleben, sie möchten auch alle so gut leben wie wir und streben danach. Und der Gedanke ist nicht mehr aus ihren Köpfen heraus zu bekommen!
    Die Ironie ist, das es schon bei uns nicht mehr möglich ist, diesen Standart aufrecht zu erhalten.

    Es muss ein Denken aufkommen, das uns mit uns und der Natur/Umwelt vereint.

    Wir sollten vor unsere ausbeuterische Lebensweise vor und und dem Rest der Welt eingestehen, und mit gutem Beispiel vorangehen...Träume ich jetzt etwa?

    Nein, wir können es schaffen, aber erst dann, wenn die Massen denken wie wir.

    Ein gutes Beispiel (und leider auch schon ein fast vergessenes) von Leuten, die ihr Ding durchziehen wollten und damit dem Rest der Gesellschaft ein Dorn im Auge waren- egal welch (religiöse)Intention sie auch hatten - ist der Vorfall von 1993 in Waco/tx, bei dem eine andersdenkende, autarke Lebensgemeinschaft ausgelöscht wurde.
    Ein bewaffneter Widerstand hatte dort ein Disaster zur Folge; sie wurden assimiliert, was bei den meisten von ihnen den Tod bedeutete.
    Auch interessant für alle, die einen militanten Weg in Betracht ziehen: So geht es eben nicht, wenn man mit seiner Ansicht in der Unterzahl ist!

    Hier eine umfassende Abhandlung:

    http://video.google.com/videoplay?docid=4298137966377572665&ei=rfN9SpbUBszN-Ab5rt3pCQ&q=waco

    (Leider nur in englisch)

    Und hier eine Alex-Jones Reportage darüber:

    http://video.google.com/videoplay?docid=-7828952309507467475&ei=2fR9SuO1FpPQ-AbNt4G9CQ&q=waco

    (Leider auch nur in englisch - frage mich, warum es davon noch keine deutsche Übersetzung gibt...)

    Greetz UNPERSON

  1. Kopf hoch Freeman
    Viele , sehr viele sind unglücklich mit dem was man "System" nennt.

    Viele wissen nicht welche Strategeme sie für sich anwenden sollen!
    Kampf! Widerstand! Temporäre Emigration! Flucht! Kinderlosigkeit zur Verantwortungsreduktion! Temporäre Flucht! Innere Immigration! Auf und davon um Enclaven zu Gründen!

    Du Freeman hast es gut. Du hast deine wirkliche Aufgabe gefunden.
    Eine immer größerwerdende Schar von (bekehrten ) Schafen braucht dich als Leithammel.

    Danke für deine tägliche Arbeit.

    Ich persönlich suche noch meinen Weg.

  1. radlinger sagt:

    Danke Freeman... du sprichst mir aus der Seele

  1. David sagt:

    Ich sitze hier ruhig und gelassen, obwohl mich dieser Artikel sehr bewegt.
    Es ist Energie, die bewegt wird und ich bin immer noch gelassen und ruhig, weil ich weiß, dass das gut ausgeht aber nicht ohne Veränderung. Die Veränderung lässt nämlich viele Hüllen fallen, viele Glaubensätze auflösen und ich kann auch wie die meisten von uns schreiben. Das andere bewege ich in meinem Umfeld, in der Familie auf der Arbeit und aber auch angefangen bei mir selbst. Dort ist der Anfang nötig. Ja, Anna hatte hier nicht unrecht, von Innen nach Außen. Wenn das Innere sicher, bodenkräftig und mit genug Lebenskraft und Sicherheit ausgestattet ist, kann diese in weitere Kreise übertragen werden, weiter sogar in die Systeme. Liebe ist sehr wichtig, ohne diese wird es uns nicht gelingen. Selbstliebe!

    Liebst du dich?

    Liebst du deine Veränderung?

  1. Sonnenritter sagt:

    Ich schließe mich freeman an!....Millionen hirntote tv opfer,die jeden dreck glauben der ihnen auf getischt wird..Diverse politiker versprechen 4 mil. arbeitsplätze,ich frage mich immer warum das nicht reicht um wach zu werden!!!...Es sind keine politiker in meinen augen,sondern nur schauspieler die sich verkaufen wollen!....Es werden hundertschaften an polizisten ins leben gerufen,es wird ab gezockt auf den straßen,aber abschrecken tut diese grüne uniform niemanden mehr,im gegenteil!...Wo sind streifenpolizisten die zum b.s. unsere kinder überwachen?,gut es ist weit her geholt,aber das sind für mich sinnvolle aufgaben für die grün uniformierten,corinna war die letzte,was kommt noch???...Aber wie soll es funktionieren?,wie sollen wir uns denn wehren?,harz 4 empfänger sind zufrieden mit dem was sie haben,und haben so noch teilweise mehr geld in den taschen als wie wenn sie dafür arbeiten würden..!.Diverse politiker lassen sich dienstwagen 2500km nach spanien bringen,gehts noch?,wofür gibt es denn dort ne Botschaft?,fahren die alle fahrrad oder wie?,lächerlich,und es ist natürlich alles legal gewesen....Danke liebe medien...Ich habe mein tv in den keller verbannt,und dort wird er auch bleiben...Wie weiter?,was tun?,ich fühle mich machtlos!...Ausgeliefert!...Aber ich würde jeden kreuzzug an der seite von freeman mit gehen,FAKT...Und ich bin mir sicher das unseere bevölkerung nicht mehr mit bekommt was recht und unrecht ist,sobald es ein paar euro mehr gibt,sind alle wieder beruhigt!...albern...Ich bin für einen piratensender der 24 std das ausstrahlt was hier an gesprochen wird,auch wenn er nur ein paar tage funktionieren würde,und es nur ein paar millionen sehen würden,so hätte man aber die gewissheit das es mehr sehen als wie im internet,da die bauer sucht frau szene wahrscheinlich auch mal das hirn nutzen würde(theorie)..Man müste mal mit 10000 mann vorm bundestag einen antilügen(oder sowas in der art) flashmop veranstalten,mal schauen was der sicherheitsdienst machen würde,und wo ich mir sicher bin das die medien jedes wort verdrehen würden,bzw es nicht mal für bare münze nehmen würden... Ich sag nur weniger reden,mehr handeln....

  1. Hans-Jürgen sagt:

    I'am mad as hell and I'am not
    gonna take this anymore!!!!!!

    Aber in der Schweiz ist doch alles cool. Schöne gesunde glückliche Kühe und Milch. Schafe sieht man da selten.

    J.R. aus Ka

  1. Daniel sagt:

    @JPG

    Ja, das sehe ich genauso.
    Alles ist in der Tat zu spät...ist hart aber die wahrheit!
    Die Geschichte zeigt, dass Gesellschaften oder Kulturen immer aufgeblüht sind und dann nach Erreichung des Höhepunkts zusammenfallen. Wir sind seit langer Zeit im freien Fall und die (westlichen) Gesellschaften fressen sich derbe selber von Innen auf.
    Alleine, demographisch gesehen, verringern sich die westlichen Staaten, speziell Deutschland, rapide. Es spricht schon für sich, wenn in einer Gesellschaft keine Kinder mehr gezeugt werden. Aufblühend und stabil kann man das nicht nennen.
    Zudem kommt natürlich der extreme Zerfall von Moral, Gewissen und Verantwortung. Es herrscht das absolute "Ego-Shooter Denken" und unendliche Gier nach Macht und Kontrolle.

    Es wird alles sehr heftig crashen und zu Ende gehen...auf vielen Ebenen. Das muss so sein, da viele Menschen immer noch nicht gelernt haben. Es ist ihr freier Wille, der sich gegen die Erkenntnis der Wahrheit entscheidet. Da kann man nichts machen! "Denn sie wissen nicht was sie tun..."
    Sie haben Angst das ihr lang erbautes Kartenhaus einstürzt.

    Wichtig ist zu verstehen, dass es dann eine große Chance für einen Neuanfang ist....mit Menschen, die noch Menschen sind!! Man sollte nie vergessen, dass sich die schöpferische (menschliche)Evolution IMMER durchsetzt...und hier ist der Masterplan, dass jeder irgendwann versteht, dass wir alle ein menschliches Kollektiv sind.
    Die Erkenntnis fängt bei jedem einzelnen Individuum an....nur das bringt wahre Veränderung!!

    Alles ist gut...but Truth Hurth ;-)

  1. Paladin sagt:

    http://www.infowars.com/the-obama-joker-1000-video-contest/
    Ihr Lieben, habe grad mal wieder bei INFOWARS.COM reingeschaut und finde die Aktion mit dem Obama-Joker klasse ... vielleicht sollten wird das mit deutschen Politikern auch machen..
    Suche immer noch nach einem "zündenden" Grafik-Design für inspirierende Aktionen.

  1. Ella sagt:

    @Danke Ghostwriter
    Du bist wieder mal right on Target, mit Deinem Kommentar.Danke.
    Da es keine Zufaelle gibt, hat es schon seinen Sinn, dass wir hier alle in Freemans Blog zusammen gekommen sind.
    Unser unbewusstes/ hoeheres ich hat uns hier zusammengebracht.

    Wir sind alle am genau fuer uns richtigen Platz, zur richtigen Zeit um Veraenderung anzustossen und zu bewirken.

    Wir alle haben die Christusflamme des "Ich bin der Ich bin" in uns und sind unsterblich. (Damit meine ich nicht den Jesus der Paulusreligion)

    Und von wegen die Schnauze voll haben, es geht doch erst richtig rund die naechsten 3 Jahre.
    Wir werden den wirklichen Wandel erleben, deswegen dreht sich auch die Zeit immer schneller und die Ereignisse ueberstuerzen sich, die "Anderen" haben nicht mehr viel zeit.

    Es kommt immer auf die Einstellung an, genauso wie es Ghostwriter am Beispiel des Rollstuhlfahrers beschreibt"Man kann es als Herausforderung sehen oder sich selbst bemitleiden."

    Dieses Angewidertsein, die Hoffnungslosikeit und Mutlosigkeit habe ich erlebt als ich mich seit
    Anfang der 90iger Jahre mit der wirklichen Geschichte der USA und D,Kirche usw.
    den Geheimbuenden, der Elite, den Machtstrukturen dieser Erde befasste (unter anderem lass ich Helsings erste zwei Buecher)
    Vorher dachte ich immer, da aktiv in der Friedensbewegung, den ersten Gruenen usw. gewesen, dass wir unsere Welt veraendern koennten.
    Leider haben wir die Welt veraendert, jedoch wie's ausschaut im Sinne der "Power's to be"
    (gutes Video dazu auf Doom Daily, Page Newworldorder "How to brainwash society", )

    Doch ueber die Enttaeuschung und das Gefuehl der Machtlosikeit bin ich laengst hinaus.
    Ich bin durch die Angst und Entmutigung hindurch und bin dadurch emotional und energetisch staerker geworden.
    Im Gegenteil "NO FEAR" und "by any means necessary" ist mein Motto und es hat mich weit gebracht, den Luxus der Angst/Selbstmitleides habe ich schon lange hinter mir gelassen.
    Gelegentlich habe ich auch Tage, an dem ich nichts mehr von dieser verrueckten Welt und ihren Rulern hoeren und sehen moechte. Doch auch das geht vorbei.

    In diesem Sinne lebt es sich jeden Tag besser fuer mich und ich weiss auch, dass das was ich tue sinnvoll ist und Veraenderungen bewirkt.
    "Kein Gedanke, keine Tat versinkt im Nichts, alles wird im Weltgewissen gespeichert"

    Das sollen auch alle hier im Blog sehen, nicht verzweifeln, sondern vorwaerts gehen, sie sind schon alle am richtigen Ort, in der richtigen Zeit. Die "Wahrheit ist in Euch" wie Ghostwriter schreibt."

    Jeder tut soviel er kann und genau mit seinen persoenlichen Moeglichkeiten und in seiner Zeit. Wir koennen Anstoss sein zum Umdenken und koennen unserer Leben als Vorbild leben fuer die "Traeumer".Doch muessen auch wir deren persoenliches hoeheres Ich und ihren Stufe des Erwachtseins akzeptieren.(Man kann zwar Hinweise und Aufklaerung geben, doch niemanden zum Aufwachen ( Glueck) zwingen.

    Wir haben uns entschieden aufzuwachen und unsere eigne Meinung zu bilden und je mehr aufwachen um so mehr so staerker wird dieses Energetische Feld. (ja wieder mal die beruehmten 100 Affen.)

    Ich kann auch Dich Freeman verstehen, der Du Dir die Finger wundschreibt( schlaefst Du ueberhaupt mal?), dass Du die Schnauze voll hast. Doch ich denke Du weisst genau was fuer eine wertvolle Arbeit Du als "Mahner in der Wueste" leistet, und wie wichtig Dein Blog ist um Leute wachzuruetteln und ihnen ein Podium zum Austauch zu geben. .

    @ all:
    HIer sieht man doch die Vielfalt der Ideen, sei es Vorschlaege zum Leben (Geld, Konsum usw),sei es ideeller und esoterischer Natur, seien es Forums zu Gesundheit und Finanzen, seien es Aktionen und Zusammenkuenfte. Ich finde die Kommentare sehr bereichernd und hilfreich und umsetzbar.
    Das ist doch schon ein guter Anfang.
    Mutlosigkeit, Wut/Verzweiflung, Angst usw. fuettert nur die negativen Energien/Entinitaeten.
    Also bitte bald schnell wieder ausklinken.

  1. Christian sagt:

    @Freeman

    Ich les schon ne Weile mit, wie viele andere Menschen hier.

    Du hast soviel Erkenntnisse, drehst dich hier genauso wie alle im Kreis!

    WAS TUN?

    Ich finde, dass Du deine Erkenntnisse vermittelt hast!

    Ich bin Stratege, deshalb schlage ich dir hier mal folgende Vorgehensweise vor:

    Wie hier oft eingewandt, sind NEtzwerke das Zauberwort!

    Teil mal deine Aktivitäten in strategisch, taktisch, operativ!

    Auch wenns dir net gefällt, du bist Kopf einer Bewegung!

    Du hast den KERN DER LEUTE DIE WILLIG SIND aufgeklärt! Dahingehend ist deine Arbeit BEENDET in dem Bereich!

    PUNKT!

    Widme dich dem nächsten Dasein!

    Organisier Strategien um mögliche Szenarien abzudecken! Dazu gehört der Widerstand! Also

    a) Was machen wir wenn das Chaos kommt!
    b) wie helfen wir denen, die nicht so weit sind wie wir!

    Aufklärung ist nicht mehr deine Sache! Das ist die unsere!!!!!!

    Geh den nächsten Schritt! Rückendeckung bekommst du von uns!

    Von uns allen!

    Was ist eine Welt in der wir zusehen müssen, dass unsere Liebsten und Kinder verheizt werden? Deren Seelen? Für fehlgeleitete perverse machthungrige Idioten?

    Kämpft nicht für Euch, kämpft für Eure Kinder!

    Freeman, geh den nächsten Schritt mit uns! Organisier dich mit uns gegen das drohende Chaos! Nur so durchlebt die Erkenntnis und das Bewusstsein die nächste Zeit!

    Es gibt nur eine Linie!
    Freiheit, Frieden, Liebe!

    Wenn wir es nicht schaffen, dann folgende Generationen!

    An ALLE!

    Vermittelt dieses BEWUSSTSEIN!

    Denkt an Eure Kinder und Lieben .....

  1. Daniel sagt:

    @m.

    "So, versuch das mal auf die sog. Schweingrippe umzumüntzen. Nicht auszudenken wenn einem Impfmittelhersteller so ein Fehler wie einem Arzt passiert. Mein lieber Scholli."

    Wenn ein Pharmahersteller im Kontext der Schweinegrippe ein Fehler unterläuft, passiert gar nichts! Dies wurde bereits gesetzlich geregelt.

    Rechtliche Immunität für die Hersteller von Schweinegrippe-Impfstoffen

    Die amerikanische Gesundheitsministerin Kathleen Sebelius hat einen Erlass unterzeichnet, der den Herstellern von
    Impfstoffen gegen die Schweinegrippe vollständige rechtliche Immunität bei allen Strafverfahren garantiert, die im
    Zusammenhang mit neuen »Schweinegrippe«-Impfstoffen angestrengt werden könnten. Darüber hinaus wird das sieben
    Milliarden Dollar teure Eilprogramm der Regierung, noch vor Beginn der Grippesaison im Herbst Impfstoffe gegen die Schweinegrippe auf den Markt zu bringen, ohne die normalerweise üblichen Sicherheitsprüfungen durchgezogen.

    31.07.2009
    F. William Engdahl

  1. Sasmurtas sagt:

    *Satire*, Herr Schäuble....

    Nein Freeman, viele haben die Schnauze voll.....
    Obwohl - Euch Schwyzern geht es ja "fast" noch verhältnismäßig gut!
    Das Problem ist: wir "Bundesdeutschen" (oder wie man uns auch nennt / nennen will) haben den Zug um 40 Jahre verpaßt! Die Letzten, die das Ruder hätten herumreißen können war die APO, 1968! Nachdem Willy Brandt gechasst wurde, waren die Bilderberger ultimativ am Zug; einige wenige haben dies damals "geahnt", nämlich Andreas Baader, Ulrike Meinhof, Gudrun Enslin und Jan-Karl Raspe.
    Hier wurde dem "Establishment" vor Augen geführt, wie sich eine Wut entladen kann.
    Die NWO ist uneinholbar auf dem Vormarsch und bereitet alles für den Showdown vor. Wer hier "querschießt" kann höchstens noch mit einem "plötzlich und unerwartetem Ableben" rechnen (siehe John F. Kennedy, Dag Hammarskjöld, Olof Palme, Alfred Herrhausen, Uwe Barschel, Jürgen Möllemann oder Jörg Haider, oder auch die 4 zuvor namentlich erwähnten).

    Die Sache ist gelaufen; ich renne in meinem Dorf, und meiner eigene Familie, gegen Windmühlen an. Die Mainstream-Medien wie Schmiergel, Lokus, Blind & Co. haben ihre Arbeit sauber geleistet. Auf meine heutige Frage an meinen Nachbarn, ob er schon etwas bezüglich des "End of War against Terror" gehört hat (die Nachricht ist immerhin 2 Tage alt), antwortete mir dieser:"Nö! Aber ich muß jetzt erstmal nach den Bundesliga-Ergebnissen schauen (wobei SEIN Verein erst morgen spielt....)!!!
    Meine eigene Frau, welche die Zusammenhänge ebenfalls erkannt hat, erklärte mir erst heute: "Sollte es zu einer -Impfpflicht- kommen, werde ich still und heimlich, OHNE großes Bohei, meinen Arzt auffordern mir die Impfung zu bestätigen."! Was soll man dazu noch sagen....?!

    Ich habe mehrere Anfragen an "abgeordnetenwatch.de" gerichtet - unter erschwerten Bedingungen (die Moderatoren zensieren bis zum "Sankt-Nimmerleins-Tag"). Ich komme mit Anfragen nicht mehr durch! Als wenn mein Account gesperrt wäre!!! Ein Blick in die "unterstützenden Medien von abgeordnetenwatch.de" zeigt mir das Who-is-Who der Bilderberger auf.....

    Ich bereite mich jetzt ganz persönlich auf den worst-case vor: Photovoltaik, Brunnenbohrung und Erdwärme - solange diese Scheiß-Papierfetzen (formaly known as "Euro") noch halbwegs was wert sind.... Be prepared!!! Versicherungen sind liquidiert, "Papierwerte" nicht mehr vorhanden. Let's roll!

    1789 und 1917 sind nicht mehr wiederholbar - die Oligarchen haben gelernt! UNS bleibt nur eins: mit den Verantwortlichen (Politik UND Medien) SO zu verfahren, wie im Falle 1789, 1917 und "Saddam Hussein"!!! Knüpft sie auf - wegen "Hochverrat an der Menschheit"!
    Wenn ich mir meinen Beitrag in der Vorschau so ansehe, graut es mir vor mir selbst...... Manchmal wünsche ich mir, ich wäre NICHT zu einem "Wissenden" geworden, sondern würde weiter fröhlich der Herde hinterherlaufen, die sich ihren Schlachter selbst sucht...... Wobei: vielleicht sollte man den "Bundes-Rolli-Stasi 2.0" seine Legitimation in Form von "RAF 20.4" (nach dem GG § 20.4) bescheinigen......
    Mit den allerbesten Grüßen und Wünschen für Dich und Deine Lieben,
    Sasmurtas

  1. qminusi sagt:

    Ia richtig es muss etwas gegen diese Lügen und Betrügereien unternommen werden. Nur, angesichts der bevorstehenden Grippe Pandemie besteht eine gute Chance dass viele von uns nicht mehr dazu fähig sein werden.
    Ich bitte Euch daher eindringlich dass Ihr folgendes Video des Biologen und Virologen Dr. Stefan Lanka vollständig anschaut:

    http://www.klein-klein-media.de/medienarchiv/index.php?option=com_content&view=article&id=64&Itemid=80

    Wir sind auf einem guten Weg die Welt zum Guten zu verändern. Bitte sorgt dafür dass wir auch weiterhin die Möglichkeit dazu haben werden.

    Gruss und Frieden

  1. uwe sagt:

    @ helga und Anna

    ihr bringt es wirklich auf
    den punkt.da kann so wenig
    zeit sein wie auch immer,
    wirkliche veränderungen
    sind filigran,haben mit achtsamkeit und veränderter
    haltung zu tun.

    den aktionismus müssen wir den selbsternannten
    eliten überlassen.mit deren machtmitteln und skrupellosigkeit können wir nicht konkurrieren.

    sie werden ebenso scheitern wie ein aktionismus von unserer seite,der nicht unterfüttert ist mit geänderten haltungen gegenüber den mitmenschen und allen menschlichen angelegenheiten.herz und verstand müssen zusammenkommen für die neue menschheit.nichtbeseelte aktionen werden schlicht unwirksam bleiben.

    freemans journalistische arbeit ist das große plus dieses blogs.
    das große minus sind leider viele beiträge sogenannter erwachter.etwas zu wissen,was andere nicht wissen,bedeutet nicht,erwacht zu sein.

    @ Carlos

    so wie du sehe ich es auch ! allerdings ist noch nicht ausgemacht,ob wir das eintreten aller extremen ereignisse brauchen,um zu uns zurück -bzw. hinzufinden.
    und wenn,mit der brechstange können wir es nicht ändern !

    gruß uwe

  1. andrhvs sagt:

    Wir alle setzen eine angepasste Persönlichkeitsform an, wahres Ich, du bist ein Ganzes, in unendlich viele Einzelteilen.

    Vermutlich sind mehr Menschen erleuchtet als wir annehmen, oder spüren instinktiv,
    dass die Welt mehr Negatives hervorbringt als Positives.

    Ein Bindeglied fehlt um den Dialog untereinander zu forcieren, viele Vorurteile sollten weg,
    viele Einsichten sollten bereitwillig mit Verstand analysiert werden.

    Ich bin einer der träumt, einer der altert, obwohl die Substanz der Seele als Zeitlos empfunden wird.

    Widerstand ist vorhanden, Blogger wie Freeman sind Kundschafter im Nebel der Täuschungen!

    Oft ist der Weg die Blogger niederschreiben gespickt mit Vermutungen, doch die Funktion dem Leser zum nachdenken anzuregen, sollte als Hilfe verstanden werden und nicht als Leitfunktion.

    Dank…..

    Etwas zu Lachen zum Schluss, vor kurzen habe ich diese E-Mail bekommen,
    Widerstand mal anders..


    Die Rebellion der Gedanken.


    Der Fluch.

    Sende diese E-Mail weiter damit der Fluch stärker wird….

    Helfe DIE zu verfluchen, die uns belügen/betrügen/unterwerfen/ und töten wollen.
    Helfe Die zu verfluchen, die diese Welt durch Profit und Gier zerstören.
    Helfe Die zu verfluchen, die Tiere und Pflanzen quälen.
    Helfe Die zu verfluchen, die Kinder ihrer Zukunft berauben.
    Helfe Die zu verfluchen, die Gottes Güte zuwiderhandeln.

    Es spielt keine Rolle, ob diese Menschen einer bestimmten Religion/Politische Richtung oder Rasse angehören.

    Es bleibt euch überlassen, wie der Fluch diese Personen treffen soll.


    Wir spüren es alle, ETWAS GROSSES wird bald geschehen, lasst uns nicht wehrlos untergehen, wir haben vielleicht mehr Macht als wir annehmen.

    Helft mit diese E-Mail zu übersetzen, fügt die Übersetzung nicht als Anhang sondern darunter.

    Einverständniserklärung.

    Wenn ich diese E-Mail weiterleite, bin ich damit einverstanden, dass meine geistige Energie ob bei
    Nacht oder Tag benützt wird um den Fluch zu verstärken.
    Diese E-Mail soll nicht verändert werden oder mit Namen ergänzt werden.
    Sollte ICH irgendwann Gottes Güte zuwiderhandeln(von kleinen Sünden abgesehen, gehören zu Leben dazu), dann soll der Fluch mich sofort und mit aller Macht treffen.

    Und los, klicke auf weiterleiten

  1. Haniel sagt:

    Lieber Freeman!
    Das war eigentlich zu erwarten, denn wer wie Du unermüdlich im Sumpf wühlen muß, um zu recherchieren, zu interviewen usw., um uns mit den nötigen Informationen zu versorgen, alle eingereichten Kommentare lesen muß(!),der muß zwangsweise etwas, und nicht zuwenig, von dieser negativen Energie abbekommen.

    N A R A Y A N A,
    so heißt die lateinamerikanische Gottheit, welche sagt, daß der, der sich in seinem Leben mit negativen Tatsachen auseinandersetzt, schließlich selbst sein ganzes Leben in dieser negativen Energie verbringt, während Menschen, die sich ausschließlich mit positiven Dingen beschäftigen, sich eines positiven Lebensverlaufs erfreuen können.
    Nun dürfte unter uns Lesern keiner dabei sein, welcher die letztere Voraussetzung auch nur annähernd erfüllt. Deshalb geht es uns allen wie Freeman, wir haben die Schnauze voll.

    Konzentrieren wir uns doch alle einen Augenblick auf die bedingungslose Liebe und lassen "unserem" Freeman einen Schwall positiver Energie hinüberfließen, als Dank dafür, daß er uns unermüdlich betreut hat, daß wir hier im Forum zu anderen aufgeklärten Menschen zusammengefunden haben.

    Wenn Du jetzt die Feder beiseite legen solltest, so hast Du unser vollstes Verständnis. Anders wäre es uns natürlich lieber, aber wir sollten auch erforderlichen den Einsatz von positiver Lebensenergie
    bedenken. Wer von uns würde den leisten? Und dabei täglich zur inneren Ruhe zurückfinden?

    Danke.

  1. gerina sagt:

    hier mal ein positives Beispiel, um allen die hier resignieren und sich ohnmächtig fühlen, Mut zu machen:

    Während der Invasion Israels in Gaza bin ich jeden Samstag zur Klagemauer an den Kölner Dom gegangen. Dort habe ich Flugblätter an die Passanten, die sich die grauenhaften Fotos, die das unermessliche Leid der palästinensischen Bevölkerung darstellen, anschauten, verteilt.

    Mit einigen Passanten bin ich ins Gespräch gekommen.
    Bei einem Gespräch stellte sich heraus, dass mein Gegenüber in derselben Straße wohnt, wie ich.

    Wir sind uns mittlerweile mehrmals zufällig dort begegnet. Beim letzten Mal habe ich meinen Nachbarn zu unserem nächsten Bürgergespräch eingeladen. Er hat sich darüber gefreut und möchte gerne mitkommen.
    Damit habe ich einen weiteren interessierten Mitmenschen gewonnen.

    Nach wie vor bin ich der Meinung, dass JEDER EINZELNE etwas tun kann.
    Dazu braucht es nicht unbedingt einen Stammtisch oder eine Vernetzung..., sondern es bedarf eines inneren festen Entschlusses, nicht mehr Zuschauer sein zu wollen, sondern etwas verändern zu wollen. Dann wird einem schon etwas einfallen..

  1. Erstmal wird sich gar nichts ändern, weil die Bedrohung noch nicht Real genug ist. Erst wenn es richtig spürbar wird und die Tritte in den Hintern allesamt erreichen, wird sich vielleicht eine Gegenkraft aus allen ecken Europas heraus kristallisieren. Solange sollte man versuchen in Kontakt zu bleiben per Internet, bis die Leute bereit sind sich zu Organiseren.

    Wer sich Organiseren will, der muss schon eine gute Planung an den Tag legen können, bzw. Personen finden die es beherrschen, ansonsten wird’s nichts.

    Man kann davon ausgehen, wenn es ungemütlich wird, wird wahrscheinlich das Internet wie wir es kennen so herunter reguliert, das jede Zusammenarbeit blockiert wird.
    Daher sollten alternative Kommunikationsmöglichkeiten erarbeitet werden.

    Fürs Internet sollten Server aus China oder Russland genutzt werden. Da ist man auch in der Schweiz nicht mehr sicher.

  1. redled sagt:

    Dazu sichte man auch den heutigen Schmirgel-Artikel vom 8.8.09:
    .


    Jung verlangt Grundgesetzänderung wegen Geiseldrama:
    Verteidigungsminister Jung macht die "Hansa Stavanger" zum Wahlkampfthema. Der CDU-Politiker erneuert seine Forderung, dass die Bundeswehr künftig Geiselbefreiungen übernehmen soll - und will gleich nach der Wahl eine Grundgesetzänderung, die auch Inlandseinsätze der Armee regeln soll...
    ...Der Minister fügte hinzu, er wolle die Diskussion über eine Grundgesetzänderung nicht nur mit Blick auf Einsätze im Ausland führen, sondern auch mit Blick auf bestimmte Situationen im Innern
    ...


    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,641331,00.html

    Ich glaube, die wissen sehr genau, was auf sie zukommt.

  1. red sagt:

    Hallo Freeman,
    Du weisst garnicht, wie sehr Du mir aus der Seele sprichst! Ich kann Dir sehr gut nach empfinden. Für einen Freidenker wird das Denken irgendwann zur Qual, wenn all seine Gedanken keine Veränderung herbei führen.

    Ich glaube, es ist an der Zeit, dass wir uns organisieren und unsere Belange/Gedanken öffentlich zur "Verfügung" stellen.

    Der Verarschungslevel unserer Regierungen, der Banken, Geldelite, Industrie und Wirtschaftsgelehrten lässt eigentlich kein weiteres Verharren in der Angststarre zu.

    Viele von uns haben Kinder. Will man sich nicht später schlimme Vorwürfe machen lassen, so sollte man nun endlich seinen "Arsch" hoch und sein "Maul" auf kriegen.

  1. Byronic Hero sagt:

    Hallo,

    gestern war ein kleines fest. ich bin mitgegangen um auch mal etwas einen klaren kopf zu bekommen. es entwickelte sich am tisch eine diskussion und die wurde immer ausgefeilter. egal welche fakten, geschichtlich dokumentierte ereignisse etc. man vorgelegt hat, die haben dich nur verteufelt. super sache, die menschen WOLLEN es nicht anders, sie wollen belogen werden. hauptsache sie haben ihr dorffest und ihr bier. ehlrich und arbeiten MÜSSEN wir ja, steuern zahlen auch, ja und dass es auf der welt so zu geht, kann man eh nicht ändern. is halt so, hauptsache ich bins nicht dens erwischt.

    welch abscheuliche mentalität geht im österreichischen volk eigentlich um?! natürlich betrifft es uns doch genau so, seit ihr denn alle blind?

    hier muss ganz klar mehr kommen und ich sag noch was dazu, nach mehrstündiger diskussion hatte mich quasi "gebeten" zu gehen hahaha ah - darf man also doch nicht freidenken und seine meinung kundtun? man bekommt tipps wie, steiger dich doch nicht so rein, leb doch dein leben, geh net so oft ins (böse böse) internet... aja .. ok aber wo sonst soll ich mich austauschen mich informieren?! im fernsehen? im schundblatt kronenzeitung - welche ganze arbeitet leistet auf ihrer onlineplattform mit der zensur jeglichen kommentars das nicht in deren rahmen passt (wird einfach gelöscht!!!). dann gibts dort beiträge wie über afghanistan, mein korrekter sachlicher kommentar wird gelöscht, während einer dort stehen bleibt welcher meint, sind doch selber schuld die sch*** taliban?! und der bekommt auch noch 70 zustimmungen?! daran erkenn ich doch wie verdummt und verblödet die leute sind und das dies auch noch KRÄFTIG von der KRONENZEITUNG unterstützt wird.

    super leute! danke, euch haben wir gebraucht.

    je mehr ihr mich zensiert, je mehr ihr mich disst, desto mehr werd ich gegen dieses system und der beschneidung meiner freiheit sowie derer meiner kindeskinder vorgehen.

    peace u schönen sonntag euch allen.

  1. charlie2705 sagt:

    Als ich am 07.08.2009 nachts um ½ 2 Uhr den Artikel las, wollte ich gleich einen Kommentar schreiben, habe es aber, warum auch immer, dann nicht getan.

    Heute Nacht um die gleiche Zeit habe ich dann alle bis dahin 88 Kommentare durchgelesen.

    Erstmal, danke, Freeman, für Deinen wieder mal super und fundierten Artikel. Wer von uns hat die Schnauze vom System eigentlich nicht voll? Und immer nur Kommentieren und Jammern wie die meisten der Kommentatoren alleine bringt nichts. Ein Teil, den ich nicht extra ansprechen muss, zeigt ja, was alles unternommen werden kann, was unternommen wird. Versteht mich nicht falsch, ich will keinen Kommentar schmälern, da ja auch immer wieder Neueinsteiger auf dieser Seite erscheinen, die sich erstmal mit der Sache beschäftigen müssen.

    Sich in Kommentaren Luft zu verschaffen, sich Ärgern und Auslassen über das System, hat auch seine Berechtigung. Damit hat man sich schon mal von der schlafenden Schafsherde abgesondert, hat sich Wissen angeeignet. Hat die Lügen der Politiker, der Bankster, der Pharmamafia, usw. durchschaut. Nun gilt es, wie ich bereits in früheren Kommentaren schrieb, das Wissen in die Tat umzusetzen, was dann Weisheit bedeutet. Mit allen uns zu Verfügung stehenden Mitteln, sofern sie friedfertig sind.

    Auch finde ich es toll, und es steigert Jedem sein Wissen, wenn Links mit Videos, Berichten und Blogs weitergegeben werden. Wenn man sich mit Allem befasst, dann ändert man seine Grundeinstellung, man wird anders, da man in sich hinein hört. Mit Gedanken kann man die Realität verändern. Nur muss man seinen Überlegungen auch Taten folgen lassen.

    Im vorherigen Artikel „Gewerkschaft der Polizei befürchtet Kollaps der inneren Sicherheit“

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/08/gewerkschaft-der-polizei-befurchtet.html

    „stach“ mir der Kommentar von „chris321“ vom 07.08.09 22:39 sofort ins Auge, er ragte sozusagen über alle Kommentare heraus, und ich nehme an, dass Freemans „Schnauze-voll-Artikel“ darauf fußt.

    Inzwischen hat chris321 sich sehr viel Mühe und Arbeit gemacht, und seinen Worten Taten folgen lassen. Habt ihr schon mal bei

    http://freenet.blogsite.org/blog.html

    nachgesehen? Ich werde wohl in der Flyer-Abteilung mitmachen, eventuell auch in der Gesundheitsabteilung.

    Apropos Gesundheit, auch ich fand es schade, nachdem die Resonanz beträchtlich war, das hier nicht mehr weiterhin eingegangen wurde. Gesundheitsapostel, Du könntest doch Dein Wissen weitergeben. Viele Wochen vor dem Gesundheitsthema wies ein Kommentator darauf hin, dass man zu einer bestimmten Tageszeit sich doch gedanklich zusammen schließen könnte. Außer meiner Antwort war die Reaktion gleich Null. Es gab schon Experimente damit, mit welchen die Kriminalität in einer Stadt wesentlich gesenkt wurde. Es mag zwar esoterisch klingen, aber was heißt „Esoterik“ eigentlich? Nichts anderes, als das man in Wissen eingeweiht ist. Es geschehen viele Dinge auf der Welt, die man „rational“ nicht einordnen kann, die wissenschaftlich nicht erklärt werden können. Trotzdem geschehen sie.

    @ beatnicks 08.08.09 18:33

    Du drückst Dich gut aus. Sage alles mit Deinen Worten, was Dich bewegt. Du kannst schreiben. Keiner sollte je zu sich sagen, dass er etwas nicht kann. Denn dann gibt er sich schon zum Teil auf. Und je öfter Du schreibst, umso besser wirst Du!

    In diesem Sinne, dass wir den Worten nun Taten folgen lassen wollen,

    verbleibe ich mit LG @all Charlie

    PS: Arbeitet bei http://freenet.blogsite.org/blog.html mit!

  1. Jorgemaier sagt:

    Lieber Freeman, du hast absolut recht. Man MUSS was tun. Ich habe mich, um mehr zu tun, vor kurzem der deutschen Piratenpartei angeschlossen. Da wächst echter Widerstand, das kann ich Dir sagen. Die Piraten haben derzeit einen unglaublichen Zulauf, alle sogenannten Politikverdrossenen sind höchst interessiert, weil jeder aufgefordert ist, sich einzubringen. Ein weiterer Aspekt: Es gründen sich derzeit in fast jedem Land "Piratenparteien". Da könnte eine internationale Bewegung draus werden. Eines der Kernthemen ist derzeit "Zensur". Alles andere wird noch erarbeitet. Ein freies Internet ist aber meiner Meinung nach die Grundvoraussetzung, schnell was zu ändern. Die anderen wichtigen Themen (911, NWO, etc.) sind bei den Parteimitgliedern, mit denen ich zu tun habe, wie bei mir auf dem Schirm. Wir wollen was ändern. Deshalb heisst unser Motto: KLARMACHEN ZUM ÄNDERN! Die etablierten Parteien werden sich noch wünschen, wir seien politikverdrossen! Axé

  1. chris321 sagt:

    Jeder von Euch hat einen Änderhaken,
    Klar machen zum ändern?

    http://www.leyenhaft.de/piraten/wordpress/plakate/fin/neu2.jpg

    @John
    Unter
    http://freenet.blogsite.org/cat_1422904895.html
    habe ich am 8. darüber berichtet. Ich habe es in die Gruppe ASR-Völkerverständigung eingereiht weil mir diese Problematik sehr bewusst ist. Baltikum - Polen - Ukraine - Georgien. Hier wird von bestimmten Kreisen eine neue Hasslinie aufgebaut . Du wirst es wissen, aber andere nicht. Mach doch da was zusammen mit anderen für einen neue Gruppe / Blog ASR-Völkerverständigung. Du kennst hier russischsprachige Kreise, ich kenne welche, da müsste doch was aufzubauen sein. Warum sollen Deutsche nur die Information von rian.ru bekommen. Wer könnte z.B. die russischen Medien aufarbeiten, dass wir besser informiert sind? Mach mit, schreib Freeman eine Mail, dass Du an dieser Gruppe Interesse hättest. Kannst mir auch cpaschke at mail.ru mailen.

    @UNPERSON
    >>Und wenn ihr das alles schon tut, werft den ersten Stein, es werden immer mehr folgen! ;)<<
    Remember, remember the 5th of November!
    Wann kommen eigentlich die Masken per Post. Hast Du da schon was organisiert ;-)

    @Carlos
    >>ich denke das müssen wir aussitzen und es entwickelt sich genau richtig, damit eine Wandlung eintritt.

    ...

    Der Wandel passiert wenn das Bewusstsein einen Punkt erreicht hat wo die Lügenprediger die Einzigen sind die nicht wissen dass alle wissen wie sie lügen.<<

    UND WAS KOMMT DANN?
    Jahr 39,49,69,89?
    Wie sieht 2009 aus?
    Wir sind keine RAF 2.0 wie Schäuble das in einer self fullfilling prophecy als Steingeist glaubt. Wir sind nicht die Revolution des Todes, sondern die des Lebens. Aber von selbst kommt die nicht.
    Thermodynamisch betrachtet kommt der Verfall von selbst, aber das Leben, das muss mit Energie aufgebaut werden. Da entsteht eine neue Ordnung.

    Wenn wir "warten bis der Wandel angekommen ist", dann könnte es zu spät sein. Und dann könnte ein Dr. Schäuble eben doch recht behalten und wir hätten es nicht mehr unter Kontrolle. Wollt Ihr wirklich, dass Dr. Schäuble recht behält. Wenn nein, dann reisst Euch zusammen und bewegt etwas. Ich habe unter freenet.blogsite.org/blog.html mögliche Ansätze aufgezeigt. Wenn ihr Spass habt, dann mailt Freeman, dass Ihr so eine Gruppe haben wollt.

    Es ist EUER aller Revolution. Und ich hoffe, dass diese Revolution, eben nicht aussieht wie 39, nicht aussieht wie 49, nicht aussieht wie 69.

    Wäre 89 gut? Vielleicht nicht optimal, aber immer noch die beste Variante. Warum machen wir 2009 nicht noch eine VIEL BESSERE VARIANTE, indem wir, DAS VOLK unsere eigene Schallmauer durchbrechen?

    Dann werden die Mächtigen sprachlos darstellen, denn damit werden sie zuallerletzt gerechnet haben: Die Revolution des Lebens! Ja, die kann es geben, aber von selber kommt sie nicht:

    Heal the world, make it a better Place.
    Freeman ist ein Nukleos, wir brauchen jetzt aber auch ein Freenet, das es in die Welt bringt. Die Stammtische sind ein guter Anfang, aber es muss noch viel mehr kommen.

    Die Revolution des Lebens braucht keinen einzigen Schuss aus einer Patrone, denn ihre Gesetzmässigkeit ist eben nicht der Zerfall. Daher gibt es auch überhaupt keine Kollisionen mit den Mächtigen, wenn ihr ihnen ganz einfach die Luft rausnehmt. Sie leben davon, dass Ihr wie manche hier im Blog sagen "so einen Hass" habt. Ja, da leben bestimmte Kreise richtig auf. Das ist IHRE Welt, das darf nicht UNSERE sein.

  1. chris321 sagt:

    Heal the world, make it a better place:

    http://www.youtube.com/watch?v=Jpz5eD9L4dA

    Dieser Clip hört 2003 auf, wie sieht 2009 aus?

    Eine Revolution des Lebens ist hier doch schon formuliert, wir müssen es nur wollen und tun!!!

  1. Ich hab auch die Schnauze voll.

    Aber ich glaube, das "Wir" schon gewonnnen haben, das Internet hat "denen" das Genick gebrochen, deswegen die panischen Versuche, jetzt das Internet zu zensieren.

    Dann die ganzen Überwachungsgesetzte....ich glaube denen da oben geht ganz schön der Arsch auf Grundeis...zurecht, wissen sie doch ganz genau, dass das, was sie gemacht haben dazu führen könnte, dass sie lebenslang im Knast sitzen bzw. der Mob diese Verbrecher an die nächsten Laternen hängt.

    Die einzigen Sorgen, die ich noch habe, sind die, dass es diesen Verbrechern noch gelingt hier einen Bürgerkrieg auszulösen und im Trubel und Chaos nach Südamerika abhauen zu könnten.

    Die haben das Internet und seine Eigendynamik unterschätzt, "In Panik versucht man jetzt den Stecker zu ziehen"

    Es geht nur noch darum, dass die Bürger sich nicht gegenseitig aufhetzten lassen, dann haben wir gute Chancsen das wir diese "Schlacht" gewinnen können.

    Die meisten glauben ja eher, dass es schlecht für uns aussieht, ich behaupte aber es sieht schlecht für die da oben aus. Ich kann die Angst der Herrschenden förmlich riechen.

  1. m. sagt:

    @ David

    Psalm 23 ist schön und du hast gut gehandelt.

    Der Psalm für ins Prekariat Abgerutschte und die dazu noch durch die Medien beschimpft werden,

    Der Psalm für das Volk der Palästinenser,

    Der Psalm für durch die Medien verfolgte Muslima,
    Der Psalm für Staaten wie den Iran, oder Irak, oder Afghanistan,
    ist nicht der Psalm 23.
    Die schreien den Psalm 69.
    Sie können nicht mehr, verstehst du. Weil ihnen keine Chance mehr gelassen wird haben sie skeptische Zweifel.

    Wenn in D in ein paar Wochen gewählt wird werden wir sehen wer danach noch alles den Psalm 69 heulen wird.


    Ich bin kein Grün-Fan sondern Dunkelrot-Fan, doch Herr J.Tritin hat heute morgen im D-Radio Tacheles geredet und ich gebe ihm recht er sagte:

    "Wenn Schwarz-Gelb ans Ruder kommt, werden wir Energiepolitisch in die 60er Jahre des letzten Jahrhunderts zurückgeschubst."

    "Die SPD und die große Koalition hat mit der Abwrackprämie die Bemühungen um den Einsatz von Elektroautos um Jahre zurückgeworfen - in dem sie Menschen Geld gab um veraltete Technologie zu kaufen - und damit die völlig falschen Signale gesetzt."

    "Die zukünftige Regierung, große Koalition oder Schwarz/Gelb wollen die Reichen in der nächsten Legislaturperiode um 51 Milliarden !!! Steuerentlasten.
    Diejenigen die vor und während der Finanzkrise NULL KOMMA NULL an den weltweiten Finanzmärkten mit verdient und deren Crash auch ÜBER-HAUPT-NICHT mit zu verantworten haben sollen- nach dem Willen von Frau Merkel [und den üblichen Verdächtigen]ausschließlich für den Schaden aufkommen."

    Anmerkung:
    Man muß dazu sagen das Grün mit die Hedge-Fonds eingeführt hat, den Menschenrechtwidrigen Angriffskrieg gegen Jugoslawien mit eröffnet hat,
    und für den Einmarsch in Afghanistan war.

    grüsse

  1. georgeorwell sagt:

    Guten Tag werte Leute!

    Ich kann nur sagen, ich habe ebenfalls die Schnauze voll!

    ich persönlich versuche sehr viele Menschen aufzuwecken und zu informieren. hierfür lese ich mehrere Zeitungen und Websites parallel und bewahre kritische Artikel auf. ich schreibe einen Blog auf blog.hiphop.de/offbeat um das Thema jungen Menschen näher zu bringen.

    Ich verfolge die Kategorien: Genfood, Gesundheit/Impfung, manipulation/propaganda, obama, krieg gegen den terror, finanzsystem

    vielen ist die tägliche recherche deutlich zu anstrengend und aufwendig, deshalb denke ich man müsse die artikel auszugsweise vorlesen um interesse zu wecken.
    ich plane eine regelmäßige clipshow mit aktuellen artikel u.a. auch von freeman. das stelle ich mir als eine art radiosendung vor in der die artikel eingeblendet werden, aber stimme nur aus dem off.

    wer interesse hat zu helfen meldet sich bitte per E-Mail an offbeatblog@yahoo.de

    SPREAD THE WORD!
    george

  1. Erk sagt:

    Ich kann mich jeden Tag wieder aufregen, wenn ich sehe wie meine Lehrer ueber die Politik reden. Die haben studiert und sollten doch eigentlich wirklich etwas lernen in 5 Jahren? Aber nein, alles wird beschoenigt, Themen werden nicht angesprochen, wir muessen Referate und Filme zur Klimaveraenderung machen. Hab' ich gemacht, aber eben so, wie es wirklich ist.

    Mein Referat wurde mit 1 Punkt bewertet, ich haette ja das Thema verfehlt. In den naechsten SECHS Stunden, also 6 mal 45 Minuten, habe ich versucht den Leuten in dem Saal die Themen naeherzubringen.

    Was kam heraus? Nach SECHS Stunden, hunderte von Fakten und Tatsachen, erwiesene und nachweisbare Fakten.
    Folgendes Zitat vom Lehrer zur Bewertung "Sie haben sich Muehe gegeben uns Ihre Verschowerungstheorien zu erklaeren und das klingt wirklich interessant, aber das ist nicht die Realitaet, wenn das so waere, haette man darueber schon was in den Nachrichten gesehen" UND DAMIT HATTE SICH DIE SACHE FUER IHN UND FUER DIE LEUTE, weil die das Wort eines Lehrer ernster nehmen als das von mir, der sich seit 8 Jahren damit befasst. Und warum, weil er studiert, ja, wow, das bedeutet ja unglaublich viel. Es ist so laecherlich.

    Hat jemand schonmal gehoert, dass jemand "Verschowerungstheoretiker" war und jetzt ploetzlich nicht mehr? Nein, es gibt nur den anderen Weg, wenn man die Wahrheit erkennt.
    Ich konnte bisher 2 Leuten aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis davon ueberzugen, 2 von ca.100. 2% und GENAU das ist auch der prozentuale Anteil der Menschheit, die wirklich denken koennen und Hirten sind, keine Schafe. Leider tun von den 2% auch nur der wenigste Teil etwas dafuer, dass sich etwas veraendert.

    Ich predige staendig, dass Obama eine Marionette ist und nicht ein einziges Versprechen gehalten hat bisher und dass auch die Krankenversicherung nicht wirklich existiert, aber alle sagen immer "Ja, aber der wird schon was machen, immerhin besser als Bush"
    NEIN. Ich vergleiche Obama mit Hitler, dafuer wurde ich in der Schule mal zum Schulleiter 'eingeladen', weil ich Verschowerungs-Propaganda mache.

    Die Welt ist behindert, dabei koennte sie so schoen sind. Menschen koennen sich an ALLES gewoehnen, man brauch auch nicht staendig ueberall Hilfe. Im Mittelalter gab es doch auch keine 'Superlehrer, Supernanny, Jugend-Coaches' und Sozialarbeiter und trotzdem ist deren Entwicklung vorangeschritten. Und sogar noch weit vorher.

    Aber was ich mich frage, wieso muss man hier mit dem Google-Konto bestaetigen, das steht in klarem Widerspruch mit allem, da google nachweislich mit Regierungen zusammenarbeitet.

    Schoenen Tag noch!

  1. viveledlin sagt:

    Alles was wir jetzt beobachten, ist eine Entwicklung die bereits vor 200
    Jahren begonnen hat: die New Yorker
    Chascharen wollen seither die ganze Welt unterwerfen; ab Oktober 2001 wurde in diesem Spiel der Großangriff auf Teil III
    (Asien mit Iran, Rußland, China) der NWO (New World Order) begonnen; Irak und Afghanistan sind hier nur Vor-Übungen. Dann soll eine von der amerikanischen "FED" kontrollierte Welteinheitswährung (=Bancor statt Dollar) für alle 6 Mrd. Erdbewohner eingeführt werden. Aber diesmal unterschätzt New York seine Gegner aus dem noch nicht vom "Westen" kontrollierten "Rest of the World" und wird scheitern, weil das Vorhaben entschieden zu weit geht ! Dann gibt es den Dollar-Crash ohne Nachfolgewährung mit weltweiter Hyperinflation, weil die USA auch noch
    durch verheerende Erdbeben (Kalifornien), Tornados (mittlerer Westen der USA), Überschwemmungen (Ostküstengebiete) , Atomraketen-Angriff auf Manhattan als Vergeltungsschlag für Iran-Bombardierung (Cayce-Prophezeihungen) extreme Schäden haben wird. Deshalb muß man jetzt nicht "durchdrehen", da diese Entwicklung sowieso bereits vorbestimmt ist
    und zu einer völlig anderen Welt ohne eine US-Vorherrschaft führt.
    Und das ist ja die positive Perspektive dabei. Man hätte halt
    besser erst ab 2025 geboren worden sein sollen.

  1. helga sagt:

    andrhavs

    DRINGEND rate ich ab, solchen Fluch in Umlauf zu bringen. Das ist wieder die Zauberlehrlingsgeschichte - sie wissen nicht was sie tun!
    Der den Fluch aussendet bleibt mit dem verbunden, dem er Böses anhängen will und macht sich selbst zur Adresse für Böses.

    Wissen und Kenntnis ist wichtig - bei allem! Halbwissen ist kein Wissen. Das ist auch völlig vernebelte Sicht!
    Lasst solchen (hilflosen) Quatsch.

  1. also leute, es ist zum heulen...
    ja freeman, du hast recht...
    ja freeman, wir findens auch scheiße...
    ja freeman, wir wollen auch was machen...

    leute, wenn ihr wen braucht, der euch an die hand nimmt, kommt zu uns!

    www.marschieren-fuer-die-menschlichkeit.de

    mit power gegen das nasebohren...

    wenn nicht mit uns, dann nehmt doch bitte freemans angebot an und lasst euch von ihm coachen, damit sich hier was bewegt!

    kann doch nicht sein, dass hier nur heulsusen am start sind!!!

    mfg

  1. beatnicks sagt:

    Hallo liebe leute

    vielleicht gelingt es mir, alle schreiben zusammen zufassen .

    Es sind so viele die handeln, es gibt so viele organisationen wie attac ,greenpeace ,
    reporter ohne grenzen , sos kinderdorf ,wwf ,global 2000 ,arzte ohne grenzen
    und alles schall und rauch
    nur um einige zu nennen .
    alle handeln alle .
    Dann könnt ich hier sicher hunderte videos von you tube reinstellen die alle den gleichen wunsch in sich tragen , zu informieren, aufzuklären und um ein umdenken einzuleiten .
    auch ihr erfolg war vergeblich , das sollte wenn möglich kein vorwurf werden
    nur der versuch zu zeigen das sie alle andere interesen verfolgten, obwohl die absichten
    den gleichen beweggrund hatten , nämlich etwas zum besseren zu verändern .
    durch unsere individuelle sichtweise , kann man das gemeinsame schwer erkennen .


    Eine der besten ideen die hier ein paar mal gelesen habe
    Zu vernetzen
    Eine weiter gute idee wie finde ich ,
    zu organisieren
    themenblogs oder sparten einzurichten (auch wenn sich beteiligung sich in grenzen hält oder die ideen noch fehlen)

    ohne alle anderen nicht zugessen !!

    die schwierigkeit bei einem thema zu bleiben .
    bei einem jeden guten gedanklichen austausch kommt man
    vom microkosmus bis ins letzte eck vom universum .





    grüsse
    beatnicks

  1. rastlos sagt:

    In der Tat, ein Artikel mit Herzblut geschrieben.

    Das „System“ ist doch gewachsen durch die Herde.
    Wie viel Menschen wollen wohl die Wahrheit sehen?
    90% ? 70% ? Gar nur 10% ? Etwa nur 0,3% von 1% ?
    Wie viel sind überhaupt in der Lage durch eigene Geistige Ausrichtung,
    infolge individueller emotionaler Intelligenz, den Dingen willentlich zu folgen?

    Es liegt doch in der Natur der Sache das die wenigsten gegen den Strom schwimmen aus innerer Überzeugung. Die welche dies tun sind automatisch schwarze Schafe.
    Nun kann man zwar aufgrund der Erkenntnis des Herdentriebes versuchen die Leithammel zum Richtungswechsel zu bewegen. Allein der Erfolg hängt aber nicht nur von der geglückten Umstimmung der Leitakteure ab, sondern explizit von der Richtungsbewegung in der Masse.

    Jedoch es hängt aber jeder einzeln zu sehr an dem System fest, als das er sich von dem System lösen könnte. Das ist hier das Problem. Es wird so nur über ein Openend Schauspiel, einem „Urknall“, um mal dieses Unsinnige Wort zu benutzen, hinauslaufen.
    Wer sich mit Mathematischen exponentiellen Funktionen beschäftigt dem wird das schnell klar. Dieses System wird nun anscheinend von fanatisch religiösen Bibelexegeten instrumentalisiert und ausgenutzt.
    Diese wissen das die Menge immer folgt, egal wem, egal wohin.
    Deshalb folgten alle Napoleon, Hitler, Stalin und nun Bush/Obama.

    Es ist ein Irrwahn zu glauben das eine Masse aufwacht, sie kann gar nicht aufwachen denn sie hat eben kein Bewusstsein! Sie wird immer nur hinterherlaufen.
    Man kann also nur über eine Monarchie oder Diktatur große Massen erreichen. Der glaube an Demokratie ist ein Treppenwitz in der Geschichte!
    Wie wir nun erkennen wandelt sich jede Demokratie selbst zur sichtbaren Diktatur.

    Da hier permanent von Individualismus die rede ist, was durchaus eine Form des freiheitlichen Geistes darstellt, so sollte man doch erkennen das dies auch nur ein logischer Zustand von Selbstdiktatur ist. Wenn nun Zehn Menschen, freiheitlich denkend, Zehn verschiedene Meinungen haben, dann werden zwangsläufig Zehn verschiedene Richtungen eingeschlagen!
    Das bedeutet Demokratie funktioniert nicht! Selbst wenn ich eine Demokratische Mehrheit für eine Richtung gewinne so tue ich dem unterlegenen Teil Gewalt an! Um so mehr sogar
    Wenn dieser mindere Teil auch noch ethisch moralisch richtig liegt! Jeder versteht das, aber keiner begreifts!
    Und was tut die Masse? Richtig, sie läuft hinterher.

    Wir müssen uns lösen von linearen Strukturen.

    So wenden wir immer noch die euklidische Geometrische Erklärung für all unsere Probleme an, obwohl diese kläglich versagt in einem dreidimensionalen Raum. Die Dinge sind aber nun einmal dreidimensional greifbar!
    Die Winkelsumme einer Dreiecksfläche ist nun einmal >180° auf einer Kugel, sodas ein Verständnis sich kreuzender Parallelen, oder gar Meinungen(?), nur dann erfassbar sind wenn man ein allgegenwärtiges Expansives und dreidimensionales, gekrümmtes Zeitraum Kontinuum überhaupt erst akzeptiert. Lineare Bewegungen und euklidisch nur Lokal begrenzt funktionierende Mathematik lassen sich also auch nicht konfliktfrei Global auf ein soziologisch gesellschaftliches gestricktes Gesamtmodel übertragen welches selber eine Kugelfläche, die Erde, umspannt. Wir glauben aber alle schön an unsere euklidische feste Größe von 180°, superb.

    Um nicht zu verwirren.
    Vergesst den Hirnfloh Demokratie = Ochlokratie = Anarchie!
    Er funktioniert nicht aufgrund einer immer mehr werdenden gedankenlosen Masse welche nur hinterherläuft auf einer imaginären Kugel, egal wem.
    Es wird nicht gelingen jeden einzelnen zu überzeugen!
    Es wird IMMER auf eine Diktatur hinauslaufen! Denn die welche die Geistigen und materiellen Gelegenheiten auszuschöpfen wissen werden IMMER die Macht an sich reißen.

  1. rastlos sagt:

    Das heißt also, um den Einfluss eventuell korrumpierter Machthaber zu begrenzen MÜSSEN
    die Nationen beibehalten werden! Die Volksmassen wären so auch wieder natürlich gestückelt und nicht als eine homogene Masse Global träge treibbar, im wahrsten sinne des Wortes.
    Es würde so nicht nur eine Machthabende Elite entstehen welche am Anfang durchaus gute Vorsätze haben kann, aber mit der Fortdauer der eigenen Macht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit korrumpieren würde. Was nicht erst kommen braucht sondern schon mindestens 200 Jahre der Fall ist!

    Nationen/Völker würden, bei nichtglobalem Einheitswahn, nun automatisch die beste aller möglichen Gesellschaftsform für sich selbst finden bzw. automatisch eine Gesellschaftsform annehmen welche sich in einer Nachbarnation bewährte. Ein Verantwortlicher dieser Volksgruppe, um das Wort Diktator oder König zu vermeiden, welcher nicht im sinne seiner Gruppe handelte würde sehr schnell von seinem Volk abgesetzt werden.

    Wir müssen weg von der zwanghaften Annahme das Kriege von Nationen oder Völkern gemacht werden! Kriege werden nur im Verbund der Mangeltranslation des Zinses und damit des Raubes und der Unterjochung geführt. Religion war dabei immer ein Vehikel zum Zweck, genau wie das Zinsgeld!

    Es werden heute Nationen verteufelt um im selben Atemzug eine Hypernation zu bilden.
    Das ist Irrsinn. Wir müssen, ganz wie Freeman richtig erkannte Autarke Staaten bilden welche im Handel Brücken bilden in Form einer matriarchalischen-sesshaften Kultur und nicht in einer patriarchalischen-nomadisierten Raubbeutelkultur. Der ganze Planet ist mittlerweile von diesem Wahnsinn ergriffen.
    Das bedeutet nicht das wir zu Ackerbau und Viehzucht zurückkehren.

    Erst wenn jeder aufgrund seiner Niederkunft eine Heimat hat die ihm Schutz bietet und Geborgenheit, erst dann kann sich ein friedlicher Handel entwickeln und mit diesem eine natürliche Assimilation.
    Erst dann wenn jeder ein Zuhause hat wird sich ein echter Fortschritt entfalten welcher nachhaltig für alle nutzbar und vor allem nützlich ist, auch für den Planeten. Und zwar entfalten durch Austausch von Gedanken und Werten welche real sind.
    Wieso soll eine Bananenstaude weniger wert sein als ein Traktor? –nur als Gedankenbeispiel.
    Es müssen also Werteberichtigungen stattfinden welche die Sachwerte angleichen und nicht gegeneinander auf und abinflationieren. Wobei hier eine Hydra verdient welche überhaupt nicht an den Sachwerten interessiert ist sondern nur vom Zwischenvehikel Zins lebt.

    Vergesst den Schwachsinn mit dem Platzmangel auf der Erde!
    Es ist genug Platz für alle da. Wenn eine friedliche Koexistenz im realen Wertetausch praktiziert wird stehen genug Flächen ohne aggressive Landnahme wie selbstverständlich zur Verfügung. Sibirien, Alaska selbst die Meere = Unterwasserbasen, der Mond, der Mars etc.
    Es würden über größere Zeiträume betrachtet sogar neue Völker entstehen usw.
    Völker würden durch natürliche Assimilation und Wachstum ganz von selbst ohne zwang
    nach Auswegen suchen. Friedlich! Natürlich kann sich dies keiner vorstellen, die Masse wird ja davon wegkonditioniert seit Geburt.

    Alles Utopie? Nein das ist real machbar, technisch alles lösbar ohne Probleme!
    Die einzige Bremse dieser Utopie ist das GELD es fehlt, obwohl man es druckt!
    Es fehlt weil diese art von Fortschritt nicht gewollt wird! Noch nicht?!
    Das Geldsystem bremst den Geist der Völker, den Frieden und den wahren Fortschritt!
    Es baut Waffen und nutzt Technische Möglichkeiten nur zur Unterdrückung!
    Es korrumpiert und treibt uns alle in den Wahnsinn!

    Amen.

  1. Freifrau sagt:

    food for thought (zum Nachdenken!)
    Hallo, ihr Mannsbilder. Schlaft ihr alle? Eigentlich hätt ich nach so einer Frage von freeman mehr von Euch erwartet als "Nein, du bist nicht allein!" Ich hätte mir gewünscht, daß ihr nicht nur rumphilosophiert sondern, daß einige von Euch schreiben: "Ich habe auch einen blog oder newsletter und informiere Leute." oder "Ich mache einen Stammtisch von ASR oder Neue Impulse oder Dr. Hamer's Neuer Medizin." "Ich bin Direktkandidatin für den Bundestag und setzte mich für Volksentscheide und das Bedingungslose Grundeinkommen ein." "Ich mache aufklärende Vorträge bei der Volkshochschule" "Ich baue eine alternative Lebensgemeinschaft auf." Nichts von alle dem finde ich hier?! Ich mache übrigends all die oben genannten Dinge... nur daß ihr nicht sagen könnt du zeigst mit einem Finger auf uns und drei zeigen auf dich

  1. Habe heute mit einem Produkt-Manger der "Rieter" Winterthur geredet... (Spinnereimaschinen hauptsächlich für Asien).

    80% weniger Auftragseingänge; den "Boss" haben sie jetzt gefeuert (als ob das neue Aufträge bringen würde)...

    Die Konkurrenzfirma in diesem Bereich ist die Toyota in Japan:

    86% weniger Aufträge...

    PS: Wünsche schöne Ferien!!!!

  1. Es ist wahrhaftig zum Weinen, was hier inzwischen so alles schief läuft - und niemand - absolut niemand - unternimmt etwas dagegen!

    Bis auf ein paar wenige vielleicht!

    Die "kleinen dummen Bürgerli" lassen sich seit ewigen Zeiten von den großen sogenannten "Intelligenzbestien" ausbeuten und bedanken sich auch noch mit einem großen "Diener bis zu den Zehenspitzen" dafür!

    Diesen Intelligenzbestien sollten man besser einen gehörigen Tritt in den "......." verpassen und diese zum Teufel jagen, denn da gehören sie allemal hin!

    Zeigt diesen "Aasgeiern" doch endlich mal die eigenen Krallen!

    Mensch, Mensch, was ist das nur für eine schmutzige und verachtenswerte Welt geworden, wenn alle nur noch jammern und heulen - aber niemand mehr Courage besitzt!

    Yes, Mr. Churchill!
    Es ist geschehen, was sie so gerne sehen wollten - Deutschland liegt am Boden und hat keine eigene Meinung mehr!

    Es lässt sich lieber von Sport, Events und TV verblöden!

    Na dann - träumt alle schön weiter!

  1. Ella sagt:

    @freifrau:
    Gut fur Sie, Ihr Engagement in allen Ehren. Sie sagen, das Sie fuer den Bundestag kanditieren, falls ich Sie richtig verstehe? . Waere interessant zu wissen fuer welche Partei.

    Ich weiss nicht, wie lange Sie schon in Freemans Blog mitliesen und schreiben,
    Ich z.B. seit ca. 18 Monaten, sonst wuerden Sie gelesen haben, dass sich viele der Blogger innerhalb ihrer Interessensgebiete und ihrer Lebensmoeglichkeiten( alternative Medizin, Antikriegsdemos, Webblog(Chris 321) Survivaltips usw. Informationen geben, zu Politik, Impfungen,, Hintergruende, Codex Alimentarius usw. ) engagieren.

    Mir ist Ihre Pauschalverurteilung aller Maenner??!! hier im Blog sehr negativ aufgestossen.
    Ich hoffe, dass Sie sich nicht nur ein Urteil aufgrund der kommentare zu Freemans "Bin ich der einzige der die Schhnauze voll hat" gebildet haben, sondern viele weitere Kommentare zu Artikel ueber Finanzen, Survival, Energie usw. gelesen hast, um sich eine Meinung bilden zu koennen.

    Nicht jeder haengt,was er tut, an die grosse Glocke oder findet es einfach nicht fuer noetig seine Taetigkeiten/ Aktionen zur Veraenderung dieser Welt hier zu posten.
    Sie schreiben, was Sie tun, andere nicht, so einfach ist es.

    Das bedeutet jedoch nicht, dass diese weniger tun als Sie.
    Rechtfertigen sollte sich doch hier niemand muessen, obwohl ich dass hier in einem Kommentar im Thread leider auch getan habe.

    Jeder weiss doch was er getan oder nicht getan hat und muss dies vor seinem eignen Gewissen verantworten. .

    Falls Sie nur diesen Artikel und die Kommentare gelesen haben, haben Sie moeglicherweise ein falsches Bild von den Bloggern hier.

    In diesem Thread antworteten halt viele auf den Titel"Schnauze voll haben" und bestaetigten ihre Frustration.
    Fuer mich ist das voellig okay, manchmal muss man auch seinen Frust rausschreiben(loslassen und Energie klaeren, wieder Kraft schoepfen) und dann gehts wieder weiter an die Arbeit.

    Ich habe dazu kommentiert( weiter oben im Thread) dass ich dass ganze sowieso hoffnungsvoller sehe, da jeder auf dem Platz auf dem er in diesem Leben gestellt ist, nach seinen jeweiligen Moeglichkeiten und Erkenntnisstand tut was er kann.
    Resignation, Negativitaet und Hoffnungslosigkeit schaden nur, wenn man darin verbleibt und diese nicht umwandelt in positive Energie, Tun, Neugier.

    Uebrigens hoffe ich auch, dass Sie nicht einfach im Emanzipatismus( die alte Leier) stecken geblieben sind,und deswegen die Maenner hier so angehen. .
    Wenn Sie Bundestagsabgeordnete werden wollen, (,falls ich Ihren Kommentar) richtig verstanden habe,) dann verteten Sie ja alle ihre Waehler.

    Peace Ella

  1. Pirat sagt:

    Wir werden belogen und betrogen und für dumm verkauft. Eine Maffia vertreten durch Lobbyisten steuert unsere Politiker und versucht uns immer mehr zu versklaven.
    Eine Idee wäre eine Internetseite zu entwickeln auf der alle Regierungsentwürfe, Gesetze und Politiker durchleuchtet werden mit Links zu Seiten auf der diese Zusammenhänge erklärt werden. Wer ist mit wem verbandelt und wer bekommt von wem Geld.
    Ich denke da an eine sauberen Journalismus mit ehrlicher Recherche, keinen Boulevardjournalismus mit haltlosen Verdächtigungen und Halbwahrheiten, der rechtlich auch haltbar ist.
    Diese Seite müsste unabhängig sein und sich nicht über Werbung finanzieren.
    Eine weitere Entwicklung dieser Seite wäre dann, ähnliche Seiten auf Landesebene bis runter zu den Gemeinden.
    Wer bekommt durch welchen Entscheid welchen Auftrag. Jede Vergabe bei der öffentliche Mittel im Spiel sind, könnten so transparent gemacht werden.
    Gibt es denn eine Organisation die sich solch einer Aufgabe widmen würde, dass wäre ein großer Schritt in Richtung Demokratie und wahre Wahlpropaganda.
    Das muss schnell gehen bevor die Lobbyisten eine Zensur dieser Seite beantragen.
    Ich hoffe dass bald so eine Seite entsteht!!

  1. 0815 sagt:

    http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/Polizei-verhoert-Telefonwaehler-24478613 weiss nicht ob das hierher gehört aber es gibt einen Blick in unsere Zukunft frei

  1. helga sagt:

    Ich komme wieder mit dieser Sicht:
    www.indalosia.de/Die Evolution geht weiter_Ian Xel Lungold-Transkript.htm

    schimpfen, Ärger und dergleichen schaffen die was Neues? Sie beziehen sich auf den Zustand, der wert ist, zu Ende zu gehen - auf negative Weise. Also es geht immer wieder um den alten Zustand.
    In dem Artikel von Ian Xel Lungold heißt es: Das Bewußtsein der Macht wird abgelöst vom Bewußtsein der Ethik - in den folgenden drei Jahren. Dafür fällt alles zusammen, weltweit. Das entspricht einem Plan und großen Zyklen. Die Maya sprechen davon, die Veden auch.
    Unser Bewußtsein gehört zur Lösung.
    Kampf gegen, mit dem alten Bewußtsein noch dazu - bestätigt unnötig was wir bekämpfen wollen.
    Doch die Kräfte der Evolution sind größer als die Kräfte der Zerstörer. Der Plan des Universums ist größer als der Plan der "Mächtigen". Und die Manifestation der Machtformen ist/war eine Etappe für den Weg zum ethischen Bewußtsein. Für Ethik also unsere Aufmerksamkeit und unsere Bewußtseinswandlung: Es ist ein Prinzip, dass das gestärkt wird, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten.

  1. Guy Fawkes sagt:

    Es stellt sich wirklich die Frage, wie gegen dieses System vorgegangen werden muß! Ist hier vielleicht nicht sogar angebracht, diese Herrschaften ebenfalls mit sogenannten "Chirurgischen Eingriffen", als Geschwüre am Arsch unserer Zivillisation erkannt, zu entfernen? Nicht wie die RAF, die das ja recht erfolgreich praktizierte, nur politisch fehlgeleitet war! Sondern mit dem Ziel, eine wirklich demokratische Ordnung wiederherzustellen!? Wenn ich lese, dass wirklich Massenproteste stattgefunden haben, über die aber nicht berichtet wird! Welche Möglichkeit haben wir noch, um noch mehr Menschen zu mobilisieren?
    Freeman sagt, dass er nicht glaubt, am Ende die Zweifler als Sieger zu sehen, weil die Mehrheit der Menschen schon erfolgreich im Sinne derer "domestiziert" wurde! Ich habe einen Film auf kino.to gesehen: V wie Vendetta! Verdammte Scheiße!!! Ja, das könnte echt die Zukunft sein! Dieser Film endet mit einem Happy End! Sind wir denn nicht auch verpflichtet, der Mehrheit ein Happy End zu verschaffen? Ich habe jedenfalls die Schnauze gestrichen voll und will etwas unternehmen!!! Also, wenn es Euch alle da Draußen wirklich gibt, dann kommt mit mir zusammen mit raus, weg vom Rechner in die Realität. Lasst uns die Massen mobilisieren! Aber Vorsicht!!! Wie ich lese, sind die ja nicht zimperlich :-)! Gebt mir KOntakte! Lasst uns ne Partei gründen! Verdammt nochmal!!! Ich fühle mich so, als hätte man auch mir eine Sonnenbrille verpaßt und ich bin von "Ferngesteuerten" umgeben! Hey Leute, danke an Euch für Eure differenzierte Berichterstattung! Freeman ich widerspreche Dir!!! Es werden immer mehr Leute wach!!! In meinem Bekanntenkreis, der recht groß ist und auch aus vernünftigen Menschen mit Jobs in Kultur und Medizin und allen weiteren Bereichen besteht, sind über 80% der Meinung, dass 9/11 ein Inside_Job war und unsere Regierung unser Land verkauft! Ich weiss nicht, sollen wir mal wieder dem Springer-Haus einen Besuch abstatten? ;-) Deutschland wird wach! Danke an Euch!

  1. Guy Fawkes sagt:

    Lösung:
    Wir haben doch ausgereifte Technologien, die sinnvoll und mit Maß eingesetzt, für ALLE ein sicheres und ausgefülltes Leben gewährleisten können! Wir müssen nicht überproduzieren. Es ist ja schon lange bekannt, dass das Nahrungsmittelproblem ein Verteilungsproblem ist! Ja, wir müssen weg vom Globalismus, der heute schon Menschen in Afrika dazu nötigt, ausländisches Milchpulver zu kaufen, dass billiger ist als regionale Produkte! Klar gibt es Lösungen! Traut Ihr Euch nicht zu, das alles besser zu machen, als die "großen Persönlichkeiten", die es jetzt tun? Hier lese ich viele interessante Kommentare von intelligenten Menschen! Warum keine kritische Gegenpartei gründen? Jeder in seinem Land!
    Vielleicht ist das der Ansatz?

  1. strg-alt-del sagt:

    Ich war schon immer ein B-Seiten-Hörer; soll heissen, dass mich das was offiziell und überall angeboten wurde, meist angekotzt hat (Wahlsendungen, Morningshows im Radio, Bild-Zeitung...kein Ende in Sicht). Es ist alles so offensichtlich ausgedacht das es schmerzt zu erleben wie diese Meinungsmache und Gute-Laune-Maschinerie die breite Masse begeistert und benebelt. Wie hohl ist jemand, der sich durch schlecht gemachte Propaganda beeindrucken lässt? Die Lösung scheint darin zu bestehen das System zu boykottieren, sich zu empören, an politischen Wahlen teilzunehmen mit dem Ziel eine ungültige Stimme abzugeben damit Unmut zählbar wird! Die Ohnmacht des Einzelnen macht mir Angst. Der Weg in eine scheinbare Freiheit und ein gerechtes Leben und leben lassen wird jäh gestoppt sobald die Aussicht auf Macht gegeben ist. Das ist kein Zitat sondern eine Tatsache. Für das Überleben der Menschheit sehe ich unter den gegebenen Umständen echt schwarz. Ich ringe noch mit mir um die Veränderungen, die nötig sind meine Familie und mich zu retten. Die Tatsache das wir alle nach einem schlechten Drehbuch agieren ist schon dreist, da schwillt mir der Kamm!

  1. helga sagt:

    @str-alt-del
    "ankotzt..." und: "Die Lösung scheint darin zu bestehen das System zu boykottieren, sich zu empören, an politischen Wahlen teilzunehmen mit dem Ziel eine ungültige Stimme abzugeben damit Unmut zählbar wird! Die Ohnmacht des Einzelnen macht mir Angst. Der Weg in eine scheinbare Freiheit und ein gerechtes Leben..."

    Rundum zeigt sich, dass kaum eine Vision in den Menschen besteht - völlig zugeschüttet ist, was unser Innerstes und unsere Kretivität ist!
    "Scheinbare Freiheit" ! - gibt es keine Freiheit, die in jedem von uns vorhanden ist? Warum taucht dieser Gedanke immer wieder in uns auf?- denn wir haben die konkrete Erfahrung doch sehr sehr lange nicht wirklich gemacht !!! Es muss in uns sein. In Verbindung mit unserer Spiritualität, die keine Spinnerei ist, jedoch unser verschüttetes Inneres. Wir "machen" immerzu was - als Angstreaktion... - statt zu stoppen und zurückzukehren, dahin, wo wir letztlich immer waren - und nicht waren. Da ist die Lösung. Doch nicht in Empörung u.d.gl. - empören kann sich jeder Beim Holz hacken, auf dem Klo... Defensive, yin-überladene schwache Vorgänge. Lösungen entwickeln sich, wenn wir die innere Mauer zu unseren größten Kräften hin öffnen. Da ist die Wahrheit und nirgendwo in diesem Schall-undrauch-Theater. Das hilflose Herumkreiseln endet, wenn wir das erfassen.
    "Ohnmacht" des Einzelnen - was für kranke Vorstellungen, die ohnmächtig machen. Machen ist Ohnmacht schaffen - Sein ist Lösung schaffen. Wann beginnt das?
    Unsere hochinteressante Zeit fordert uns dazu auf!
    Beende das Gejammer und Wiederkäuen. Frage nach dem Weg zu Deinem Selbst und Deiner inneren (und äußeren) Unabhängigkeit, Du wirst Antwort erhalten.

  1. Mich sagt:

    Oh nein mein Herr mich kotzt es auch schon tierisch an jedem die Leier runterzubeten aber was soll man machen 90% der Leute geht es am Arsch vorbei von wem Sie versklavt sind. Solange die Essen und nen Dach über Kopf haben sind se zufrieden und legen sich mit niemanden an.

    Die einzigen Menschen die ich in letzter Zeit draussen gesehn hab die sich auch nur Ansatzweise für diese Art von Kapitalen Verbrechen der Politik und der Banken interessiert haben waren 2 Jungs aus Afganistan die im TelefonShop gegenüber arbeiten.

    Den Rest interessiert es nicht da es ihnen nicht so vorkommt als würde es Sie was angehen.

    Ich finde es erschreckend wie dumm die Menschheit bald dastehn wird und Leute wie unsereins dann im KZ sitzen und dem dummen 0815 Bürger sagen "Ich habs euch ja gesagt" während Wir eine Stupide Zwangsarbeit machen für ein paar Cent die Stunde denn der Rest muss ja an den Staat gezahlt werden wie soll man sich denn sonst ne Strasse leisten die keine Löcher hat^^

  1. wjr sagt:

    Es gibt einen, der versucht hat zu kämpfen:
    Konrad Dippel
    http://www.derdippel.de/
    (hoffe nach der Wahl ist der Link keine Wahlwerbung mehr und geht bei freeman durch)
    wollte als einziger parteiloser Direktkandidat in den Bundestag.
    Ich hatte im Juni mail "wie stehen Sie zu 9/11" an 3 potentielle Hoffnungsträger gesandt (Piraten, Pauli, Dippel) - er war der einzige der reagiert hat: am Abend noch zurückgerufen und über ne Stunde telefoniert.
    Volle Übereinstimmung, sieht sich als Mittelständischer Familienunternehmer seit langem in der Zange der NWO, Kritik an Medizin und Medien wie auf ASR etc.

    Aber: "wenn ich alles sage was ich denke bin ich weg vom Fenster". Wurde trotzdem in der Lokalzeitung schon ganz schön verrissen.
    Auf seinen Wahlveranstaltungen waren meist keine 15 Leute.
    Aber er hat knapp 15 % bekommen - für eine Partei wäre das enorm, aber für ein Direktmandat reicht es nicht..

    Dem Wahlergebnis in Deutschland nach zu urteilen vertrauen die Schafe immer
    noch blind den Scherern
    .
    Oder hoffen die auf die Rezepte von Adenauer und Erhard, und verdrängen dabei, daß diese Medizin nur auf Basis der Mega-Abwrack-Operation von Hitler/Stalin/Churchill/Roosevelt wirken konnte?

    Aber sind 15 % nicht ein hoffnungsvoller Anfang?

  1. daniel sagt:

    hut ab,vor deiner arbeit,freeman.mus sagen das 92% unserer so genanten geselschaft,nur das glauben was rtl,oliver geisen,barbara salesch,peter klöppel,und jauch sagen,inklusive fast aller eltern ich spreche da als optimist,aus langjähriger erfahrung.mus leider sagen"ES IST ZU SPÄT" die volksverdummung,und verblendung hat schon gewonnen.hört sich zwar hard an,ist aber leider meine ,und eure wahrheit!werde trotzdem deiner seite ab heute treu bleiben,natürlich nur wenn ich darf !!DO YOU ANDER-STAND.

  1. Ansage sagt:

    Weist du Freeman ich bin erst 17 Jahre alt und ich weiß das du und viele viele andere leute absolut nix dagegen tun könnt. Ihr habt doch gar nicht die Macht dazu! So ist das Leben nun mal. Es zu verändern geht doch praktisch nicht mehr. Ihr redet andauernd von der Ungerechtigkeit und der Regierung die uns manipuliert.Aber an deren Stelle würdet ihr letztendlich das selbe machen. Der Mensch ist so. Das Leben besteht nur aus Intrigen und Machtkämpfen.Man muss sich unterordnen oder an sich selber arbeiten.Viele wissen das sie manipuliert werden.Und auch ich habe die Schnauze voll. Aber mal ehrlich sonst ist das Leben doch schön.Ich finde man sollte nicht die Regierung kritisieren sondern erstens sich selber. Menschen helfen ,gutmütig sein,und Ziele setzen.Wenn es dir nicht passt dann beschäftige dich mit der politik. Mach du es doch besser.
    Man kann alles erreichn,das ist definitiv keine Illusion.

  1. helga sagt:

    zauberhafte >Ansage< ....... : ))
    herzlichen Gruß