Nachrichten

Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan?

Sonntag, 27. September 2020 , von Freeman um 15:00

Genau was wir in der heutigen verrückten Zeit brauchen. Sieht nach einem richtigen Krieg zwischen Armenien and Aserbaidschan aus. In der Republik Bergkarabach (Nagorny Karabach NK) wurde die Hauptstadt Stepanakert mit Artillerie aus Aserbaidschan angegriffen. Granaten schlugen ein.

Der Konflikt geht lange zurück und flammte im Juli auf, als beide Seiten sich beschossen und es zu Verlusten kam.

Nach dem Zerfall der Sowjetunion 1991 entzündete sich ein militärischer Konflikt nachdem sich Bergkarabach unabhängig von Aserbaidschan erklärte. Die überwiegende Mehrheit der Bewohner sind Armenier.

Ab 1992 kam es nach dem Massaker von Chodschali, dem Massaker von Maraga und mit einer Gegenoffensive der karabachischen Armee zu verstärkter Gewaltanwendung von beiden Seiten. Ab 1993 beteiligte sich Armenien mit eigenen Verbänden am Konflikt. 

Beim Waffenstillstand 1994 kontrollierten Armenier einen Grossteil des von der Republik Bergkarabach beanspruchten Gebiets und eine Pufferzone zu Aserbaidschan.

Seit 2016 unternahm Aserbaidschan erfolglose Kriegshandlungen, um das Gebiet zu erobern.

Die Türkei will auch mitmischen, steht auf der Seite von Aserbaidschan (beide islamisch, obwohl die einen Sunniten und die anderen Schiiten) und hat Armenien (christlich) gedroht. 

Ausserdem hat die Journalistin Lindsey Snell berichtet, die Türkei hat ihre in Nordsyrien stationierten Söldnerarmee, die Dschihad-Fremdenlegion,  nach Aserbaidschan verlegt, die in Baku angekommen ist.

Es handelt sich um die Hamza Division, bestehend aus Arabern und Türkmenen, welche unter direktem Befehl von Erdoğan stehen und für terroristische "Spezialaufgaben" in Syrien und Irak eingesetzt werden, wie auch in Libyen.

Es war schon seit 120 Jahren die Absicht der Türkei, sein Territorium bis zum Kaspischen Meer auszudehnen und sich mit Aserbeidschan zu verbinden. Dabei muss Armenien in der Mitte ausgelöscht werden und deshalb kam es zum Völkermord an den Armeniern mit 1,2 Millionen Toten.

Der Genozid geschah während des Ersten Weltkrieges unter Verantwortung der jungtürkischen, vom Komitee für Einheit und Fortschritt gebildeten Regierung des Osmanischen Reichs. Berlin unternahm nichts, um das Vertreiben und Morden zu stoppen, da die Türkei ein Alliierter war.

Wie sich jetzt Georgien im Norden und Iran im Süden verhalten werden ist unklar. 

Selbstverständlich geht es auch um Öl und Gas und die Baku–Tiflis–Ceyhan Pipeline. Seit August 2020 ist Aserbeidschan der Hauptlieferant für Gas an die Türkei, um die Abhängigkeit von Russland zu reduzieren.

Das Parlament von NK hat die Mobilmachung für alle ab 18 Jahren verkündet!!!

Die armenische Regierung hat am Sonntag eine Mobilisierung von unter 55-jährigen Reservisten erklärt.

"Die Republik Armenien erklärt die allgemeine Mobilisierung. Der Plan für den Einsatz der Streitkräfte wird angewendet", sagte die Regierung auf ihrer Website. 

"Es wird ein Mobilisierungsaufruf für Offiziere, Stabsoffiziere und gewöhnliches Personal der Reserve unter 55 Jahren angekündigt."

Aserbaidschanisches Parlament diskutiert die Einführung des Kriegsrechts.

So fangen grosse Kriege an, denn Russland steht hinter Armenien und die NATO hinter Aserbaidschan und Georgien. 

Dieser simmernde Konflikt der jetzt aufkocht spielt mit dem Neuen Kalten Krieg im Hintergrund, der sich in Europa aufheizt, nachdem die USA in den vergangenen zwei Monaten ihren Stellvertreterkrieg mit Deutschland und Bulgarien gegen russische Interessen intensiviert. 

Besonders die vom Westen inszenierte "Farbrevolution" in Weissrussland gehört dazu,  denn alle drei sind wichtige Transitstaaten für russische Energieexporte nach Europa, was Washington unbedingt kappen will.  

Die folgenden Videos zeigen wie aserbaidschanische Panzer abgeschossen werden:

 

----------

Für diejenigen die an Astrologie glauben, der Planet Mars, der dem römischen Kriegsgott gewidmet ist, befindet sich aktuell sehr nahe zur Erde und ist besonders hell am Nachthimmel zu sehen. Wenn der Mars sehr prominent als "roter Stern" wie jetzt leuchtet, soll er der Vorbote eines Krieges sein.

Der Monat März, bei den Römern ursprünglich der erste Monat des Jahres, war dem Mars geweiht. Der dritte Tag der Woche, heute der zweite als Dienstag, war auch nach Mars benannt, daher italienisch martedi und französisch mardi. Das Wort "martialisch" hat auch mit Krieg und Mars zu tun.

insgesamt 27 Kommentare:

  1. Jolex sagt:

    Na toll und warum das Ganze? Wegen den paar km Land was jeder für sich im Grenzgebiet beansprucht? Bergkaraban?Als wir von Tiflis nach Eriwan fuhren hat uns die Warnung erreicht nicht in die Nähe dieser Gegend fahren. Was ist dort? Gold Öl Diamanten ? Du bist ja nicht weit weg. Spürst du was?

  1. loki sagt:

    um die seidenstrasse zu verhindern.

  1. loki sagt:

    und noch was. Um die geostrategie zu verstehen, muss du einfach die Menschen verstehen und wissen wie du zwei Menschen aufeinander hetzen kannst und job ist erledigt. Damit sich jemand nicht weiterentwickeln kann, musst du nur chaos verursachen

  1. Unknown sagt:

    @ Jolex, da steckt mehr dahinter als nur " ein Stück Land "...

    Der Erdolf ist einfach zu gierig geworden, zündelt sowohl im Westen gegen Griechenland, im Süden gegen Syrien und jetzt im Osten rum und zwischendurch, wenn keiner hinschaut, sticht er dem Russen hin und wieder nen Dolch in den Rücken, der kleine Erdolf ist bekanntlich den osmanischen Großmachtsfantasien verfallen...Das so ein Land auch noch in der NATO ist, dürfte uns wohl noch allen schwer auf die Füße fallen.

  1. Toni sagt:

    Ich sehe darin ein russische Falle gegen Erdogan. Wie viele Fronten kann die Türkei noch verkraften? 😉
    Zypern, Griechenland, Libyen, Syrien, Armenien.... 😉

  1. Freeman sagt:

    @loki Stimmt, die Seidenstrasse verhindern. Die Chinesen bauen eine vierspurige Autobahn auf einer neuen Trasse vom Iran über Armenien nach Georgien. Bin schon auf Teilstücken mit dem Auto gefahren. Wird dann durch Georgien nach Russland führen. Ein Zweig geht nach Norden durch Südossetien und einer nach Westen durch Abchasien. Es gibt enge Beziehungen zwischen China und Armenien und deshalb auch für beide jeweils keine Visumspflicht. Auch zum Iran hat Jerwan ein gutes Verhältnis und bezieht Gas von dort, denn alle Häuser haben Gasanschluss und 85% der Autos fahren mit Gas, für jedes Modell und Typ gibt es ein Umrüstsatz.

  1. W.D. sagt:

    Der Völkermord betraf die Westarmenier im Osmanischen Reich, die als Minderheiten überall vorhanden waren aber auch geschlossene Siedlungsgebiete im heutigen Osten der Türkei hatten.
    Ostarmenien war Teil des Zarenreiches. Während des ersten Weltkrieges wuchs das Mißtrauen und die Abneigung zwischen Christen und Muslimen im Osmanischen Reich. Es gab westarmenische Freiwilligenverbände auf russischer Seite. Das Osmanische Reich war seit langem auf dem absteigenden Ast. Vielleicht hat man die oft wohlhabenden Armenier den Türken, Kurden und Arabern zum Fraß vorgeworfen, um wenigstens die muslimischen Völker bei der Stange zu halten. In Istanbul blieben die Armenier übrigens weitgehend unbehelligt, auch heute gibt es dort noch eine große armenische Gemeinde. Auch andere Christen, wie Griechen und Assyrer, wurden ermordet und vertrieben. Letztendlich haben die Armenier dadurch rund die Hälfte ihres alten Siedlungsgebietes verloren. Ähnlich erging es später den Griechen, die dann aus Kleinasien herausgeflogen sind. Die jetzige Situation ist ungemein verzwickt. Klar ist scheint zu sein, dass Rußland und Armenien zusammen stehen und die Türkei und Aserbeidschan. Vermutlich werden noch Georgien und der Iran eine Rolle spielen und womöglich wird auch die armenische Diaspora in den USA versuchen Einfluss zu nehmen.

  1. Peter Paul sagt:

    Türkei - Griechenland, Syrien - Türkei, Armenien - Aserbaidschan... Irgendwie ist da immer Russland - NATO - Türkei involviert. Dann China - Taiwan, USA - China. Da geht es bei China um die Seidenstrasse und an allen Ecken und Enden steht ein Krieg kurz bevor!
    Pater Paisios sagte voraus, wenn die sechs Meilen Zone auf zwölf Meilen erweitert werde, dann stehe der Krieg zwischen Türkei und Griechenland bevor.
    Es sieht danach aus, es kracht bald.
    Möge Gott uns allen bei stehen und seine Hand über die Länder halten, dass nicht Atomwaffen eingesetzt werden, wenn sich die drei Grossen prügeln...

  1. Israeldid911 sagt:

    Dabei muss Armenien in der Mitte ausgelöscht werden und deshalb kam es zum Völkermord an den Armenien mit 1,2 Millionen Toten.

    Echt?

  1. chaukeedaar sagt:

    Es geht darum, das Russland mit Sputnik V die Agenda durchkreuzt hat.

  1. Philantrop sagt:

    Bek Twitter geht ein Video rum, wo anscheinend Terroristen aus Syrien, auf dem Weg nach Aserbaidschan sind.

    Die natürlich von der Türkei unterstützt werden. Genau wie in Syrien, hat man diese Terroristen benutzt.

  1. Absurdistan sagt:

    Die Türken haben Großmacht Fantasien. In Aserbaidschan, nicht lange her iranisches Territorium, spricht man zum Teil türkisch, da die Azeris türkisch-persisch vermischt sind, erheben die türkischen Ultranationalisten insgeheim Anspruch auf das Gebiet.

  1. migeha sagt:

    Da Du lieber Freeman von Astrologie schreibst. Die bekannten Hellseher sprachen immer vom Balkan als Ausgangspunkt eines großen Krieges nach WWII. Da scheint mir der Konflikt Griechenland und Türkei bei dem es ja auch um Gas- und Ölvorkommen geht eher wahrscheinlich. Denke man will Russland auf Trab halten und mit möglichst vielen Konflikten an seiner Peripherie von der internationalen Bühne fernhalten. Mit einem besonnen Putin und seiner aktuellen Admin kann man dieses Spiel treiben, er wird sich höchstens in regionale Konflikte einschalten und sein Militär hat sogar Israel in Syrien das Fürchten gelehrt. Russland soll ja auch schon lange ein Geheimabkommen mit Griechenland haben. Doch ein Nachfolger Putins wird mit großer Sicherheit mehr nationalistisch und agressiver sein und die US Politik, die ja von Trump und seiner Umgebung bestenfalls von den schlimmsten Plänen abgehalten wird, hat Putin schon lange auf der Abschussliste.

    Chorodowsky und sein Mentor Jacob R. in der Londoner City lassen grüßen...

  1. Unknown sagt:

    Darum geht es ganz genau

    Lieber ein Krieg Asien Ost Europa,
    statt im USRAEL römischen Reich!!!

  1. Toni sagt:

    Naja, eher hat Sergej Shoigu Putin das fürchten gelehrt.
    Putin war in Syrien zu lange zu zaghaft gegenüber Israel.
    Bis an den Tag an dem sich israelische Jets hinter ein russisches Militärflugzeug versteckten und dieses dann durch die syr. Luftabwehr getroffen wurde.
    Shoigu hat Druck gemacht und Putin "gebeten" endlich die S300 an Syrien zu übergeben. 😉

  1. Martina G. sagt:

    Warum lässt man die Menschen, die dort leben, nicht abstimmen, genau wie auf der Krim.
    Die westliche "Wertegemeinschaft" ficht dies zwar immer noch an, aber es hat trotzdem nichts daran geändert, dass die Krim jetzt zum russischen Territorium gehört.
    Gelten Volksabstimmungen nur noch in der Schweiz?

  1. barnymaus sagt:

    Wie sagte doch Irlmaier."Alle Welt glaubt an Frieden - da bricht ein neuer Krieg im nahen Osten aus!"

  1. Icke sagt:

    "vom Westen inszenierte "Farbrevolution" in Weissrussland", kann ich nicht bestätigen.
    Meine Frau ist aus Belarus, ihre Familie und Freunde leben dort und alle haben die Schnauze voll von Lukaschenko, schon lange.

  1. Freeman sagt:

    Und, was bedeutet das schon? Ich habe viele Bekannte und Freunde in Täuschland, die haben die Schnauze voll von Merkel, plus praktisch alle Leser hier, schon lange. Sie ist trotzdem am Ruder. Dasselbe gilt für Frankreich und Macron, für die Türkei und Erdowahn, für Amerika und Trump ... aber es passiert nichts weil die Mehrheit gehirngewaschen und den Status Quo beibehalten will.

    Der Unterschied ist, die NATO-Länder werden nicht von Aussen mit den gekauften Medien und bezahlten "Demonstranten" destabilisiert, so wie der Westen es mit zahlreichen östlichen Ländern gemacht hat, wie mit der Ukraine zum Beispiel, und nicht mit Sanktionen bestraft, was die Menschen verarmt, wie Iran, Syrien, Venezuela und auch Weissrussland.

    Nur der Westen ist spezialisiert auf den Sturz von "unliebsamen" Regierungen, wiegelt die Bevölkerung auf und macht alles damit einer ihrer eingesetzten Marionetten das Land ausplündern lässt.

  1. s. sagt:

    Ein tuerkischer Freund wurde gestern ganz ruhig als ich im sagte,dass Russland offiziell 20000 Panzer hat und wer weiss wieviel es inoffiziell sind.
    Er dachte,von Erdolfs Propaganda hirngewaschen,die Tuerkei koenne gegen Russland anstinken,da Putin ja bisher immer zurueck gewichen ist und selbst bei dem Flugzeugabschuss ueber Syrien nix machte.Das haben schon 2 Erdolfs vorher probiert sich mit Russland zu bekriegen,unter wesentlich besseren Voraussetzungen und sind trotzdem jaemmerlich gescheitert.
    Nur heute ist die Zeit der Pferde vorbei und Russlands Armee ist staerker und moderner denn je.Will der kleine Erdolf sich wirklich ne Schelle vom Baeren einfangen?Auch gegen die Griechen wird er es nicht schaffen,denn die werden im Zweifelsfalle sicher auch von Russland unterstuetzt weil Glaubensbrueder.

  1. Peterpan sagt:

    ...hallo.kannst du uns bitte details nennen,warum und wovon die verwandten dort die schnauze voll haben?bitte erzähl uns nicht was klaus kleber "uns"versucht weiss zu machen.danke schonmal.

  1. Unknown sagt:

    Sie versuchen es einfach immer wieder!
    Über stellvertreter kriege ziehen Sie die Big Player mit rein.

    Wie lange lassen Sich die Russen, Chinesen und Iraner noch provozieren?

    Ist das gut das ich erst 25 Jahre alt bin? Die Zukunft sieht mit jedem Tag düsterer aus aber ich habe die Hoffnung das nach dem Großen Knall es mit der Menschheit wieder bergauf geht.

  1. mathias sagt:

    Sehr gut Freeman, die Antwort was das bedeuten soll, ob viele in Belarus den Lukaschenko jetzt nicht mögen? Aber nachdem ich über die Massenmedien gelesen haben, dass die Merkel den (k)rawalni heimlich besucht hat, habe ich mir auch Gedanken gemacht, ob die "mächtigste" Frau der Welt auch nicht nur nach Liebe und Zuneigung sucht zumal dieser Mann ja gerade ein Opfer einer falsch verstandenen Liebe Putins ist? Fragen über Fragen, die Du Dir sicher genauso stellst? :-). Ich freue mich jedenfalls heute schon über die Anstalt, vielleicht finden die Antworten?

  1. Die Geschichte des Kaukasus und das lange Leiden der Armenier geht ja schon seit Jahrhunderte zurück.Ab Mitte des 11 Jahrhundert,geht die Geschichte der Armenier zurück:

    Zitat:

    http://honorarkonsulat-armenien.de/arzach.htm



    Anderseits,sind die Erdölfelder bei ,"Baku" schon im zweiten Weltkrieg von Adolf Hitler anvisiert worden.Feldmarschall Erich von Manstein,teilte damals Adolf Hitler mit:

    Zitat:Wenn wir das Öl
    bei Baku nicht kriegen, ist der Krieg verloren.“ Somit lag 1942
    der Fokus der deutschen Offensiven im Rahmen der Fall Blau genannten
    Operation auf der Eroberung des Kaukasusgebietes. Das Fiasko kennen wir ja alle.

    Die Russen können ,sich durch ihren Jahrzehntelangen Einfluss im Kaukasus zurücklehnen,da sie sowieso Gasvorkommen für die nächsten hundert Jahre in Sibirien haben.Nord Stream 1,läuft ja schon ,Turkstream ebenfalls und hoffentlich ebenfalls Nord Stream 2.Das Theater um Nord Stream 2 ,ist unerträglich .


    Wo bleiben da eigentlich,die Greta Aktivisten beim größten Umweltskandal der US Elite und ihrer Ausbeute mit dem ,"Fracking -Gas" in Alaska ?. Der Heuschrecken-Mentalität des US -Impereriums und der Nahtod Organisation sind keine Grenzen gesetzt.Die Russen sind clever und können ,kleine Sticheleien wie in Syrien wegstecken ,weil sie genau wissen das sie die Oberhand haben bezüglich ,"Raketen-Technologie".

    Hier ein Beitrag von ,Putin mit der weltweiten modernsten Raketentechnologie ,"Avantgarde".

    https://www.youtube.com/watch?v=VGlIkp6wvF4&t=109s

    Ich rede hier noch nicht mal von der zusätzlichen Technologie der Raketen mit ,Kinzhal,und Iskander. Ausserdem schiessen die Russen von wem auch immer jeden Satelliten erfolgreich ins All.


    Wer soll ,Ihnen den das Wasser reichen ?,etwa die Europäer ?,mit was denn ?,oder die USA ,da muss ich aber wirklich lachen.

    Falls ihr für die arme Amerikanische Bevölkerung spenden möchtet hier ist der Link von Feeding Amrika.

    54 Millionen ,Amerikaner hungern und haben nicht genug zu Essen !..


    https://www.feedingamerica.org/hunger-in-america

    incl 18 Millionen Kinder !!!,die in Amerika nicht genug zu essen haben.







  1. Peterpan sagt:

    ...ich habe mir auch immer den großen knall gewünscht...musste in zunehmenden alter(frau,kinder...leben)feststellen,der "große knall"bedeuetet"gelbrote"blitz der alles auslöscht.wir in "europa wären im epizentrum eines "knall's"...ich möchte gern leben...ich bin zur zeit der hoffnung,dass wir möglichst viele "snowdens"bekommen werden,die die maske runterreißen und auch dem letzte trottel was klar wird...

  1. mathias sagt:

    Ein AfD Vertreter hat heute am 30.9.2020 im Bundestag einfach mal so wortwörtlich die Wahrheit gesagt: "die Bundeswehr ist nicht dazu da, um alte Omas über die Straßen zu führen oder Brunnen zu bohren, sondern (man beachte) dem Feind wirksame Schläge zu versetzen". Eine "Parlamentsarmee", die durchgegendert ist, sinngemäß die Anrede "Frau Oberfeldwebelin", ist in diesem Sinne natürlich degeneriert und ansonsten ist es die Sorge jeder Armee der Welt, immer zu wenig ausgerüstet zu sein und viel zu viele Feinde zu haben. Mehr fällt mir zur Bundeswehrdiskussion eigentlich nicht ein.

  1. Aotus sagt:

    Der Dienstag also der zweite Tag der Woche kommt bei uns auch aus Tyrs-Tag ähnlich Tuesday vor. Also dem nordischen Kriegsgott „Tyr“ gewidmet