Nachrichten

Schweden - Eine Maske zu tragen bringt nichts

Dienstag, 19. Mai 2020 , von Freeman um 07:00

Das Tragen einer Maske schützt die Menschen nicht davor, sich mit COVID-19 anzustecken, und das Tragen einer Maske vermittelt ein "falsches Gefühl der Sicherheit", so der schwedische Ministerpräsident.


Viele Länder in ganz Europa verlangen, dass die Bürger in öffentlichen Bereichen Gesichtsmasken tragen, aber Schweden hat sich gegen dieses Edikt entschieden.

"Es besteht die Gefahr eines falschen Sicherheitsgefühls, dass man glaubt, dass man sich nicht anstecken kann, wenn man eine Gesichtsmaske trägt", so Ministerpräsident Stefan Löfven.

"Gesichtsmasken in öffentlichen Räumen bieten der Bevölkerung keinen grösseren Schutz", sagte der Generaldirektor der nordischen Gesundheitsbehörde (PHA), Johan Carlson, am 13. Mai auf einer Pressekonferenz.

Schwedische Gesundheits- und andere hochrangige Regierungsvertreter sagen, dass das Tragen einer Gesichtsmaske die Menschen dazu bringen könnte, soziale Distanzierungsregeln zu ignorieren. Und sie sagen, dass jeder, der mit dem Virus infiziert ist, es immer noch übertragen kann, selbst mit einer Maske.

Darüber hinaus stellt die Gesundheitsbehörde auf ihrer Webseite fest, dass das Tragen einer Maske die Wahrscheinlichkeit erhöhen könnte, dass man sein Gesicht wegen Juckreizes oder beim Anpassen des Stoffes berührt. Jedes Mal, wenn man seine Hände Augen, Nase oder Mund berührt, steigt das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus.

Stattdessen sagen die Beamten, dass Händewaschen, das Nicht-Berühren des Gesichts, der Verbleib zu Hause im Krankheitsfall und soziale Distanzierung die besten Mittel seien, um die Verbreitung von COVID-19 einzudämmen.

Tatsächlich sagt die PHA, dass das Tragen einer Gesichtsmaske die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass der Träger sein Gesicht berührt. "Das Virus kann sich in der Maske sammeln, und wenn man sie abnimmt, kann das Virus auf die Hände übertragen werden und sich dadurch weiter ausbreiten", sagte der schwedische Staatsepidemiologe Dr. Anders Tegnell gegenüber dem schwedischen Kanal SVT.

"Gesichtsmasken können gegen grössere frei schwebende Partikel [die mit der Luftverschmutzung in Verbindung stehen] wirksam sein, aber nichts deutet darauf hin, dass sie helfen, Sie vor luftübertragenen Viren zu schützen", sagte Tegnell.

Das Gesundheitspersonal verwendet Gesichtsmasken, um die Übertragung von Bakterien auf ihre Patienten zu verhindern, nicht um sich vor Ansteckung zu schützen. Ausserdem, die in Krankenhäusern verwendete Gesichtsmasken sind im Allgemeinen von anderer Art als leichte Einwegmasken, die in Apotheken verkauft werden.

Politiker glauben selber nicht daran

Wie ich bereits aufgezeigt habe, ist das Maskentragen durch die Politiker nur eine Show und eine Täuschung. Sobald sie sich unbeobachtet fühlen, nehmen sie die Maske ab. Dabei ist es mittlerweile in Deutschland und auch in Österreich strafbar, keine Maske zu tragen. Die Corona-Nazis befehlen immer mehr Einschränkungen die keinen Sinn machen, an die sie sich selber nicht halten.

Wie uns die Politiker verarschen und belügen sieht man am folgendem Video. Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht ein Corona-Behandlungszentrum und während laufender Kamera trägt er und die anderen eine Maske. Kaum ist das Gespräch fertig, nimmt Steinmeier die Maske ab und überreicht sie seiner Assistentin. Offensichtlich meint er, es gibt keine echte Gefahr vor einer Ansteckung.



Auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer, der am Samstag mit Demonstranten am Rande einer Veranstaltung in Dresden gegen die Corona-Einschränkungen diskutierte, trug keine Maske.


Dann, FDP-Chef Christian Lindner hat nach einem Besuch im Promi-Restaurant “Borchardt” in Berlin seinen Freund Steffen Göpel innig umarmt – mit heruntergezogener Maske und ohne den vorgeschriebenen Abstand. Ihre Begleitung auch.


Der möchte gerne Corona-Diktator Österreichs Sebastian Kurz, der alle Bürger zum tragen von Masken zwingt, wurde ohne Maske bei einem Besuch Voralbergs erwischt und hat die eigene befohlene Abstandsregel von 1 Meter nicht eingehalten.


Wenn das Tragen einer Maske nichts bringt, ja sogar als Virenfänger schädlich ist, und die Politiker selber nicht an eine Schutzfunktion glauben, warum wird die Bevölkerung zum tragen einer Maske gezwungen?

Ganz einfach, weil man damit das Bild des Notstandes, der Gefahr und der Notwendigkeit der erzwungene Massnahmen an die Öffentlichkeit vermittelt, einen Notstand der frei erfunden ist und es gar nicht gibt.

Entweder sind die Politiker in D, Ö und CH völlig verblödet und wissen nicht welchen Schaden sie anrichten, oder sie sind korrupte und gekaufte Marionetten der Pharmaindustrie und der Geldelite, nur so kann man die Corona-Diktatur erklären.

Die Milliardäre nutzen die Krise

Der Nazi-Kollaborateur, Gesellschaftszerstörer und Milliardär George Soros hat gesagt, dass die (erfundene) Coronavirus-Pandemie den Weg für gesellschaftliche Veränderungen ebnet, die zuvor für unmöglich gehalten wurden, und sie als "die Krise meines Lebens" bezeichnet.

"Schon vor dem Ausbruch der Pandemie wurde mir klar, dass wir uns in einem revolutionären Moment befanden, in dem das, was in normalen Zeiten unmöglich oder sogar unvorstellbar wäre, nicht nur möglich, sondern wahrscheinlich absolut notwendig geworden war", sagte er in einem Interview am 11. Mai.

Der selben Meinung ist auch Multimilliardär Bill Gates, der die Erfüllung seines für die Menschheit bedeuteten Albtraum jetzt realisierbar sieht, in dem er alle 7 Milliarden Erdenbewohner impfen will und kann. Mit Hunderten Millionen und Milliarden sponsert er die Entwicklung der Impfstoffe im Turbotempo, um den teuflischen Dreck jedem injizieren zu können.

Bill Gates ist über seine Beteiligungen und Finanzierungen zum weltgrössten Impfstoffhersteller und zum grössten Einzelspender von WHO, CDC, John Hopkins, RKI, Charité und vielen anderen korrupten Krankheitsinstitutionen geworden. Diese Organisationen vermarkten nun die Argumente und Waffen für sein Impfstoffimperium. An der GMO-Satansbrut Monsanto und Cargill ist er auch beteiligt.

---------------

Die Zerstörung Amerikas durch die Corona-Diktatur. Beispiel Kalifornien, wo Zehntausende neue Obdachlose dazu gekommen sind und Zehntausende unverkaufte Autos die Parkplätze vollstellen:



Die Wirtschaft bricht zusammen und es wird ein Elend sich ausbreiten, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen, auch in Europa. Seid ihr darauf vorbereitet oder leugnet ihr immer noch die Realität?

insgesamt 1 Kommentare:

  1. Freeman sagt:

    Hy Freeman,

    ich sag es dir, hier in Österreich spalten sich die Geister!

    So viele die dagegen sind und demonstrieren und so viele auf der anderen Seite die diesen Müll noch immer glauben!

    Mein Sohn 7 Jahre ist jetzt den zweiten Tag in der Schule und schon heute am zweiten Tag, brach er nach der Schule in Tränen aus, weil er dem Druck der Lehrer und der Schule nicht standhalten kann.

    Wenn er seinen Platz verlässt, muss er seine Gesichtsmaske aufsetzen und sich immer und immer wieder die Hände waschen. Er darf nicht mit seinen Freunden spielen, Abstand wird strickt von den Lehrern überprüft und das Impfthema wird immer und immer eingetrichtert🤬!

    Meine Frau wurde gekündigt, mich haben Sie in Kurzarbeit gesteckt und Freunde wurden gekündigt. Ich habe mich so gut es geht vorbereitet und arbeite mehr den je (außerhalb der Firma) damit ich meine Familie halten kann aber mittlerweile habe ich Angst.

    Ich habe mich zum Gespött gemacht, weil ich Freunde informieren und aufklären wollte aber ich bin vor dem aufgeben! Darum bin ich dir so dankbar, dass du uns in dieser Situation nicht alleine lässt.

    Ach ja wir haben 6 bestätigte Coronafälle in Kärnten.

    Mit besten Grüßen aus dem faschistischen🇦🇹