Nachrichten

USA-China Handelsgespräche sofort abgebrochen

Mittwoch, 31. Juli 2019 , von Freeman um 12:05

Trump hat sich mit seinen neuesten Drohungen gegen China wieder wie ein Elefant im Porzelanladen benommen und der Idiot hat nur Zerstörung angerichtet. Wie wenn die Chinesen sich zu Eingeständnissen im Handelsstreit nötigen lassen. Denn, nach nur einem halben Tag Verhandlungen in Schanghai wurde das Treffen zwischen der US-Handelsdelegation und ihren chinesischen Kollegen abrupt beendet und die Amerikaner sind bereits auf dem Rückweg nach Washington. Ein Zeichen dafür, dass keine neuen Fortschritte erzielt wurden und die Handelsgespräche zwischen den USA und China nach wie vor in einer Sackgasse stecken.


Trump hatte nämlich am Vorabend der Verhandlungen über die angebliche Verzögerung der Chinesen beschwert, die Wahl 2020 ins Gespräch gebracht und getweetet: "Das Problem mit dem Warten ist jedoch, dass, wenn ich gewinne, der Deal, den sie bekommen, viel härter sein wird als das, was wir jetzt verhandeln.... oder gar kein Deal. Wir haben alle Karten, unsere früheren Führer haben es nie verstanden!"



Das Resultat dieser Drohung, entweder jetzt die Bedingungen akzeptieren oder die späteren werden schlechter, die Gespräche waren beendet bevor sie richtig begonnen haben.

Von welchen besseren "Karten" spricht Trump? Dass die Chinesen 1,12 Billionen Dollar an US-Schuldscheinen besitzen, ja 1120 Milliarden?

Wenn Peking nur ankündigt, diese Papiere auf den Markt schweissen zu wollen, und nicht wirklich macht, dann löst sich bereits der Dollar in Luft auf.

Die Chinesen haben Zeit und können warten. Ausserdem lügt Trump andauern wenn er behauptet, die chinesische Wirtschaft würde nur leiden und die amerikanische nicht wegen dem Handelskrieg den er angefangen hat.

Warum muss Trump schon zum dritten Mal die Bauern mit massiven Hilfsgeldern vor dem Bankrott retten, weil die Chinesen sich beim Kauf der Landwirtschaftsprodukte zurückhalten?

Und die hohen Zolltarife auf chinesische Waren zahlt der amerikanische Konsument durch höhere Preise. Trump bestraft also den amerikanischen Konsumenten und nicht China.


Völlig bescheuert!!!

Das iPhone und andere Apple-Produkte werden in China produziert und dann für die Amerikaner teurer. Kaufen sie diese deswegen nicht mehr bestrafen sie sich wieder, weil eine amerikanisch Firma.

Vizepremier Liu He und andere chinesische Vertreter haben der US-Delegation bestehend aus Finanzminister Steven Mnuchin und Handelsbeauftragter Robert Lighthizer am Mittwoch im Xijiao Staatsgästehotel in Schanghai zu verstehen gegeben, sie können gleich wieder nach Hause fliegen.

Wie Trump sich benimmt nenne ich "The Art of the NO DEAL", oder, wie man seinen Verhandlungspartner brüskiert und vom Verhandlungstisch aufstehen lässt.

Ich sagte ja schon oft, Trump meint er ist der Gangsterboss von New York, der seine Gegenüber drohen kann, um Zugeständnisse zu bekommen. Das funktioniert mit Supermächten nicht.

Trump hat nur die einseitige "Ich gewinne, du verlierst" Einstellung, statt "wir gewinnen beide".

Laut Internationalen Währungsfonds produzierte Chinas Wirtschaft 2018 25,3 Billionen Dollar an Waren und Dienstleistungen und ist damit die grösste Volkswirtschaft der Welt.

Die Europäische Union ist mit 22 Billionen Dollar an zweiter Stelle. Die Vereinigten Staaten sind nur an dritter Stelle und produzieren 20,5 Billionen Dollar.

Der arrogante Trump kapiert immer noch nicht, Amerika ist auf dem absteigenden Ast und am verlieren. Die Chinesen sehen doch, der "Kaiser" hat keine Kleider an und ist nackt.

Entweder behandelt das Trump-Regime die chinesische Führung mit Respekt und als gleichberechtigte Verhandlungspartner, oder es wird keine positiven Resultate geben und der Konflikt sich verschärfen.

UPDATE: Trump sagte am 1. August, dass er ab dem 1. September zusätzliche 10 Prozent Zölle auf die restlichen 300 Milliarden Dollar chinesischer Importe erheben wird, was den Handelskrieg mit China weiter verschärft.

insgesamt 3 Kommentare:

  1. Magnum sagt:

    Das Trumpeltier in Action!

  1. @Freeman, wie kann man "Diplomatische" Gespräche mit dieser Rethorik beginnen.? Ich kann doch nicht mein Gegenüber von Haus aus Einschüchtern und ihn zwingen meine Bedingungen ohne wenn und aber zu akzeptieren.!Vor allem wenn ich in einer untergeordneten Stellung verhandel.

    Trump denkt wohl noch an seine Mafiösen erworben Baudenkmäler Trump Tower usw, das funktioniert leider nicht hier und jetzt. Bei der Aussage das er evtl. der nächste President werden könnte muss ich kurz lachen. Der Gegenwind der ihm kräftig ins Gesicht bläst durch die Amerikanischen Medien sieht anders aus.

    Die "Pädo" Affäre mit seinem langjährigen Freund Epstein ist jeden Tag präsent in den US Medien. Mittlerweile gibt es ohne Ende "neue Drohnen Aufnahmen" von der Insel.

    An der Stelle der Chinesen würde ich mich auch erstmal zurücklehnen und mal schauen was Trump als nächstes macht.

    News aus Amerika eine Gouverneurin aus einem Staat teilt mit das Sie in ihrem US Staat die chemische Kastration einführen will bei Pädophilen Verbrechern.

    Mein Segen hast Du. Von mir aus auch Rückwirkend die letzten 500 Jahre.

    Oh mein Gott dann könntest du ja auf einmal sofort die komplette Zionistische kriminelle Elite Eppsteins in Amerika und Israel kastrieren. Und bitte vergesse nicht Dershowitz und Weinstein.




  1. Pawel sagt:

    Und die Chinesen haben den Staatsbetrieben verboten amerikanische Lebensmittel zu kaufen und senken die eigene Währung.
    Ich denke das wird eine Lehrstunde für alle zukünftigen US-Regierungen, wie man mit den Chinesen nicht umgehen sollte.
    Ich denke der Trump beschleunigt den amerikanischen Untergang und macht ihn unumkehrbar.
    Gott bin ich froh das zu erleben.