Nachrichten

Ist Jeffrey Epstein ein Agent Israels?

Sonntag, 14. Juli 2019 , von Freeman um 09:00

Nach der Verhaftung von Jeffrey Epstein (66) am 6. Juli auf dem Flughafen von Teterboro in New Jersey, als er mit seinem Privatjet aus Paris ankam, und der Präsentation der zwei Anklagepunkte gegen ihn am 8. Juli wegen "Betreiben einer Organisation zum sexuellen Missbrauch von Minderjährigen" und den "eigenen sexuellen Missbrauch von Minderjährigen", dachte ich mir, ich warte erst mal ab, was aus der Anklage wird. Morgen Montag den 15. Juli soll nämlich ein Gericht in New York entscheiden, ob Epstein in Haft bleibt oder mit Auflagen freigelassen wird.


Wenn er in Haft bleibt, dann gibt es Hoffnung, die Verbrechen gegen zahlreiche Minderjährige werden wirklich verfolgt und die prominenten Sex-Klienten von Epstein werden blossgestellt. Wenn er nach Hause darf, dann wissen wir, die Mächte die hinter ihm stehen haben wieder die Fäden gezogen und es wird ihm sehr wenig passieren.

Schliesslich kam er damals 2008 in Florida nur wegen "der Anwerbung einer Minderjährigen zur Prostitution" sehr glimpflich mit 18 Monaten Gefängnis davon, wobei er nur 13 Monate davon absitzen musste und als VIP-Häftling Sondervergünstigungen bekam, wie die Möglichkeit täglich 12 Stunden in seinem Büro zu arbeiten, statt wegen der Vergewaltigung von mutmasslich 50 jungen Mädchen lebenslang im Gefängnis zu sitzen.

Gerichtsdokumente in diesem Fall zeigen, dass Epstein routinemässig Mädchen im Alter von 14 Jahren aufsuchte und ihnen 200 bis 1'000 Dollar für "sexuelle Massagen" in seinen Häusern in Palm Beach, Florida und Manhattan zahlte. Er belästigte auch Mädchen, die er aus Südamerika und Europa mitgebracht hatte, und erhielt einmal drei 12-jährige Mädchen aus Frankreich als "Geburtstagsgeschenk", steht in den Dokumenten.


Warum hat ihn der damalig Staatsanwalt und jetzige Arbeitsminister von Trump Alexander Acosta so milde behandelt und eine aussergerichtliche Einigung mit seinen Anwälten ausgehandelt? Weil nach einer späteren Aussage von Acosta ihm "von oben" mitgeteilt wurde, Epstein würde für den Geheimdienst arbeiten und er solle die Finger von ihm lassen, was er dann auch getan hat, bzw. mit der geringst möglichen Strafe davon kommen lies.


Als er wieder in seine 70 Millionen Dollar Villa in New York zurückkehren konnte, feierte er 2010 mit Prinz Andrew seine Freilassung. Der Sohn der Queen war nicht nur Ehrengast an der Party sondern ein Freund, denn Epstein nannte ihn "Andy".


Wahrscheinlich auch ein Pädophiler, dem Epstein die Minderjährigen zugeführt hat. Anwesend waren auch der Schauspieler und Regisseur Woody Allen, der seine siebenjährige Adoptivtochter Dylan sexuell missbraucht haben soll. Eine Pädo-Party!

Welcher Geheimdienst kann das sein, für den Epstein gearbeitet hat und es bis vor kurzem tat? Viele Indizien deuten daraufhin, es ist der israelische Geheimdienst Mossad. Epstein hat die jungen Mädchen benutzt, um sie hochrangigen Politikern und anderen führenden Persönlichkeiten für perverse Sexpraktiken zur Verfügung zu stellen, mit der Absicht, die Sexakte zu filmen und für Erpressungen zu verwenden.

Eine typische Methode von Geheimdiensten und besonders vom Mossad, der für seine Spezialisierung auf "Honigfallen" bekannt ist. Epsteins Räumlichkeiten waren mit teurer Technik und zahlreichen versteckten Kameras ausgestattet, die alles aufnahmen was dort vorging.

Erinnert an den aktuellen Fall der Ibiza-Affäre, ein geheim aufgezeichnetes Video mit Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache, bei der eine angeheuerte junge Frau den Lockvogel spielte, dass die ganze politische Landschaft Österreichs verändert hat. Höre ich euch "Mossad" rufen?

Die Hauptaufgabe eines Geheimdienstes ist immer zuerst seine eigene Existenz zu sichern. Dazu wird grundsätzlich Material gegen alle Politiker und Regierungsmitglieder gesammelt, um sie erpressen zu können, falls ihnen mal einfallen sollte, das Budget des Geheimdienstes zu kürzen oder sonst wie in die subversive Arbeit dieses Schattenregimes eingreifen zu wollen.

Die haben über jeden, und ich meine JEDEN, der was ist oder was sein will eine dicke Akte in der Schublade.

Dieser gesammelte Dreck wird auch benutzt, um Politiker und Regierungen eines ausländischen Staates kontrollieren zu können und gefügig zu machen, bzw. in diesem Falle, im Interesse Israels dienen zu lassen. Es ist doch so offensichtlich, ob es jetzt Washington, London, Paris oder Berlin ist, alle erfüllen die Wünsche Israels, meistens gegen die eigenen Interessen des Landes.

Einer der Methoden ist sie bei ihren Sexeskapaden mit jungen Buben und Mädels zu filmen, mit der Drohung falls notwendig, dieses kompromittierende Material in die Öffentlichkeit zu bringen. Epstein war durch seine Kontakte zu den ganzen Promizirkeln in den USA und Europa der ideale Agent, um in seinen Villen und sogar auf der eigenen Insel in der Karibik die "Opfer" in die Falle zu locken.

Er flog die dafür rekrutierten Minderjährigen zusammen mit den aus der Elite bestehenden Tätern mit seinem eigenen Jet, der deswegen "Lolita Express" genannte wird, zu den Orten wo sie ungestört ihre sexuellen Verbrechen ausüben konnten. Epsteins Insel wird deshalb "Pädo-Insel" von den Einheimischen in St. Thomas genannt, weil sie mitbekommen haben, welcher reger "Verkehr" dort stattfand.

Bill Clinton soll 26 Mal mit Epsteins Jet auf der Insel gewesen sein, dies zeigen die Aufzeichnungen der Flugdaten, und jedes mal ohne seine Bodyguards vom Secret Service. Warum? Damit seine Schützer nicht sehen, was ihr Boss mit den Minderjährigen dort treibt?

Clinton hat jetzt nach der Verhaftung von Epstein bestritten, jemals die Insel besucht zu haben. Eine Lüge, folgendes Foto soll Bill Clinton mit der Minderjährigen Rachel Chandler auf einem Flug mit Epsteins Maschine zeigen.


Er behauptet, er wäre nur vier Mal mit Epsteins Jet geflogen, in Zusammenhang mit Epsteins Tätigkeit für die Clinton Foundation, Bill und Hillarys Wohltätigkeitsstiftung, die in Wirklichkeit die Sammelstelle für Bestechungsgelder war. Wer grosszügig "spendete", dem wurden während der Amtszeit von Bill und Hillary "Wünsche" erfüllt.

Ein kriminelleres, korrupteres und mörderisches Paar wie die Clintons war wohl noch nie vorher im Weissen Haus. Dabei möchte ich daran erinnern, Bill war oder ist ein sexuelles Raubtier, der über alles junge weibliche, was nicht schnell genug flüchten kann, herfällt.

Er hat auch eine sexuelle Beziehung zu der Praktikantin Monica Lewinsky unterhalten und sich im Oval Office einen blasen lassen, weswegen es "Oral Office" genannt wird. Weil er darüber gelogen hat wurde ein Amtsenthebungsverfahren 1998 durch das Repräsentantenhaus gegen ihn eingeleitet, das im Senat nach 21 Verhandlungstagen scheiterte. Die Anklagepunkte waren Meineid und Strafvereitelung.

Wenn einer durch den Mossad erpressbar war, dann war es Bill Clinton als Präsident.

Ist es nicht interessant, dass er entschieden hat, den Glass-Steagall Act 1999 aufzuheben, das Gesetz zur Trennung der "Retail-Banken" von den "Investment-Banken" zum Schutze der Kundengelder und es deshalb zu den wildesten Auswüchsen an der Wall Street und generell im weltweiten Bankensystem kam und zur Finanzkrise 2008? Wer hat davon profitiert? Die globale Finanzelite der "Geldwechsler".

Und es war auch Bill Clinton der entschieden hat, das Mediengesetz gegen Medienmonopole aufzuheben und aus der Vielfalt von 50 verschiedenen Medienkonzerne durch Fusionen nur noch 5 Mediengiganten zu ermöglichen, welche die Meinungsbildung in den USA und auch weltweit kontrollieren. Dreimal dürft ihr raten, welche "verfolgte Minderheit" die gehören und beherrscht werden?

Spätestens seitdem gibt es keine freie Presse und echten Journalismus im Main-Stream mehr, sondern nur noch Infotainment, Desinformation und Propaganda. Für wen? Ja für alle welche den Interessen Israels dienen. So kam die False Flag von 9/11 zustande und der Krieg gegen den Terror, oder in Wirklichkeit der Krieg mit und für Terror, mit den Kriegen gegen Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, Jemen und demnächst Iran.

Alles Kriege die nur den Interessen Israels dienen und nicht die der Vereinigten Staaten!

Ach ja, unter Bill Clinton wurde auch der völkerrechtswidrige Krieg 1999 gegen Jugoslawien bzw. Serbien und die Bombardierung durch die NATO durchgeführt, den ersten Krieg den die NATO unter amerikanischer Führung sowohl ausserhalb eines Bündnisfalls, dessen Ausrufung bis dahin als Grundlage eines NATO-weiten Vorgehens galt, als auch ohne ausdrückliches UN-Mandat führte. Ein eindeutiges Kriegsverbrechen!

Wer hat Osama Bin Laden gross werden lassen und die Al-Kaida erschaffen, um diese Terrortruppe als Instrument und als Proxy zur Destabilisierung von Ländern einzusetzen? Bill Clinton. Und wer hat Libyen bombardieren und Muammar Gaddafi ermorden lassen? Es war Hillary Clinton als US-Aussenministerin unter Obama.

Was für eine Satansbrut sind doch die beiden Clintons!!!

Aber zurück zu Epstein. Er hatte eine "Madam", welche die jungen Mädchen für ihn rekrutierte, die für die sexuelle Praktiken verwendet wurden. Sie heisst Ghislaine Maxwell, war Epstein Freundin und ist die Tochter von Robert Maxwell, ein britisch-jüdischer Geschäftsmann, der sehr enge Beziehungen zum Mossad hatte.

Maxwell wurde unter mysteriösen Umständen 1991 ermordet und bekam ein Staatsbegräbnis in Israel, an dem SECHS ehemalige Chefs des israelischen Geheimdienstes teilnahmen und Premierminister Yitzhak Shamir bei seiner Grabrede über Maxwell sagte: "Er hat mehr für Israel getan als man heute erzählen darf."

Ein weiteres Indiz für eine Verbindung zwischen Epstein und dem Mossad.

In den folgenden Fotos sieht man rechts Ghislaine Maxwell zusammen mit Epstein, Donald Trump und Melania in Trumps Mar-a-Lago im Jahr 2000 ... und Ghislaine Maxwell bei der Hochzeit von Chelsea Clinton 2010:


Hier sieht man Prinz Andrew mit der minderjährigen Virginia Roberts zusammen und Epsteins "Mädchenbeschafferin" Ghislaine Maxwell im Hintergrund:


Epstein behauptet sogar, er hätte Trump und das damalige slowenische Modell Melania Knauss zusammengebracht, die Trump 2005 heiratete.

Ein weiteres Foto zeigt, Donald Trump und Jeffrey Epstein waren befreundet:


In einem Artikel im New York Magazine zu Jeffrey Epstein aus dem Jahr 2002 wurde Trump mit den Worten zitiert:

"Ich kenne Jeff seit 15 Jahren. Ein fantastischer Kerl. Man kann viel Spass mit ihm haben. Es wird sogar von ihm gesagt, dass er schöne Frauen genauso gerne mag wie ich, und viele davon sind jüngeren Alters. Keine Frage – Jeffrey geniesst sein Gesellschaftsleben."

Es kann sein, das Epstein bzw. der Mossad auch kompromittierendes Material über Trump hat.

Das würde seine extrem israelfreundliche Politik erklären, mit der Kündigung des Atomvertrages mit dem Iran, der Verschärfung der Sanktion bis hin zu einem Verbot von alles Ölexporten, der Umzug der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem und Bestätigung als Hauptstadt, der Anerkennung des von Syrien geraubten Golan als Teil Israels und der lautstarken Drohungen, die USA werden den Iran angreifen.

Auch der von seinem Schwiegersohn Jared Kushner ausgearbeitete "Friedensplan" für den Nahen Osten, der faktisch das gesamte besetzte Palästina, Westjordanland und Gaza, in Israel einverleiben, den Palästinensern das Rückkehrrecht in ihre angestammte Heimat endgültig verweigern und die Palästinenser mit Geld der arabischen Scheichs dafür abspeisen will, ist ganz eindeutig nur im Interesse Israels.

Epstein führte ein schwarzes Buch, in dem viele seiner gesellschaftlichen Kontakte eingetragen sind, das sich heute in den Händen von Ermittlern befindet. Es enthält zum Beispiel alleine vierzehn persönliche Telefonnummern von Donald Trump, darunter Ex-Frau Ivana, Tochter Ivanka und die aktuelle Frau Melania.

Dazu gehören auch die Nummern von Prinz Bandar von Saudi-Arabien, Tony Blair, Jon Huntsman, Senator Ted Kennedy, Henry Kissinger, David Koch, Ehud Barak, Alan Dershowitz, John Kerry, George Mitchell, David Rockefeller, Richard Branson, Michael Bloomfield, Dustin Hoffman, Queen Elizabeth, Saudi King Salman, Edouard de Rothschild und Evelyn de Rothschild.

WOW ... mit der "Crème de la Crème", ich meine Abschaum der Welt, hatte Epstein einen direkten Kontakt!

Der Mossad konnte Epsteins Kontakte ausnutzen und eine Zusammenarbeit arrangieren, indem Epstein sie für sich gewinnen und unterhalten liess, während er sie an exotische Orte flog und ihnen junge Mädchen für Sex anbot. Wenn sie sich weigerten zusammenzuarbeiten, kam es zu Erpressungen mit den Fotos und Videos über den Sex mit den Minderjährigen.

Die Höhe von Epsteins über die Jahre angesammeltem Vermögen ist unbekannt. 1996 verlagerte Epstein den Sitz seines Unternehmens auf das Steuerparadies Jungferninseln. Es wird bezweifelt, er wäre Milliardär, eher dreistelliger Millionär.

Wie der 23-jährige Studienabbrecher, der keinen akademischen Grad erreichte, Mathelehrer bei der prestigeträchtigen Dalton School wurde, ist interessant, denn es war Donald Barr, der Vater des heutigen US-Justizminister Bill Barr, der ihn einstellte.


Dort gab es dann sexuelle Übergriffe auf Schülerinnen, aber durch den Nachfolger von Barr als Schuldirektor.

Einer von Epsteins Schüler war der Sohn von Bear Stearns Chef Alan Greenberg, der auf Epstein aufmerksam wurde, Gefallen an ihm fand und bei der Bank einstellte.

So kam er in die Geldmafia rein, war auch an einem Schneeballsystem beteiligt und lernte das Geschäft der Finanzjonglierung. Selbst sagt er, er sei auf Geldanlagen für Milliardäre spezialisiert.

Es ist aber nur ein Kunde von ihm bekannt, der jüdische Textil-Grossunternehmer Leslie Wexner, den er 1988 kennen lernte und dem auch das Sexy Dessous-Label "Victoria’s Secrets" gehört, bekannt für seine Engel-Modelle.


Als enger Freund von Wexner hatte Epstein eine "Casting Couch" (Besetzungssofa) in seiner Villa für angehende Modelle für "Victoria’s Secrets", um sie dort sexuell zu missbrauchen.

Laut dem italienischen Modell Elisabetta Tai, wurde der 21-Jährigen erzählt, über Epstein gebe es einen Weg für die Unterwäschefirma zu arbeiten, man müsse sich bei dem wichtigen Mann, "der mit Bill Clinton befreundet ist", vorstellen.


Tai erzählte, sie kam in sein Büro in der Villa und dort stand ein Massagetisch. Epstein zog sich nackt aus, legt sich drauf und gab Tai einen Vibrator, mit der Aufforderung, sich selber und ihn zu "massieren".

Vor lauter Schock warf sie den Vibrator weg und rannte aus der Villa. Sie hatte Angst dieses Erlebnis jemanden zu erzählen. Aber viele junge Frauen haben dem Sex zugestimmt und manche bekamen einen Modellvertrag für den Katalog von "Victoria’s Secrets".

Wixers, ich meine Wexners Laufsteg-Shows in New York waren ein Magnet für reiche Männer, die junge hübsche Frauen aufgabeln wollten. Dabei fungierte Ghislaine Maxwell als Dompteuse, welche den Gaffern neue "Pop-Törtchen" versprach.

Diese sexuellen Nötigungen, um einen Modelljob zu bekommen, erinnern an den Filmproduzent und Drecksack Harvey Weinstein, der jahrzehntelang auch junge Schauspielerinnen zu sexuellen Handlungen zwang, mit dem Versprechen, eine Rolle in seinen Filmen zu erhalten.

Siehe meinen Artikel: "Harvey Weinstein, das Hollywood-Schwein!"

Wexners "Victoria’s Secrets" profitiert von Israels Besetzung des palästinensischen Territoriums, indem es Frauenunterwäsche in einer Fabrik herstellen lässt, die auf gestohlenem Land der Palästinenser sich befindet.

Der Ultra-Zionist Wexner war ein grosser Befürworter des Krieges gegen den Irak und machte viel Lobbyarbeit dafür und Israel wäre der einzige und beste Alliierter der USA im Nahen Osten.

Bereits 1998 trafen sich 20 der reichsten jüdischen Industrietitanen der USA, wie Leslie Wexner, Seagram Vorsitzender Edgar Bronfman Sr., Steven Spielberg und Hedge-Fund-Manager Michael Steinhardt, in Steinhardts Wohnung in Manhattan um zu besprechen, wie sie die Sache des Zionismus in den USA vorantreiben können.

Sie nannten sich die "Mega Group".

2003 sprach Wexner sehr lobend über Epstein. "[Er ist] sehr klug mit einer Kombination aus exzellentem Urteilsvermögen und ungewöhnlich hohen Standards. Ausserdem ist er immer ein treuer Freund."

Epstein finanzierte und verwaltete die Wexner Stiftung, eine gemeinnützige Organisation, die Trainingsprogramme zur Förderung von Führung und Spitzenleistung in Israel und bei nordamerikanischen Juden durchführt.

Die Verbindung zwischen Bronfman und Wexener ist auch sehr interessant, denn so gibt es eine Verbindung zwischen Epstein und dem Sexkult Nxivm, wo es auch um Sexsklaven und sexuelle Übergriffe im grossen Stiel geht.

Dort war Clare Bronfman die wichtigste Geldgeberin des Kults mit 100 Millionen Dollar und im April hat sie sich des Menschenhandels schuldig bekannt. Wenn ich in der Sache Epstein recherchiere, finde ich in jeder Ecke nur übelsten Dreck!

Wie gut Epstein mit der obersten politischen Führung Israels verbunden ist, hat die israelische Zeitung Haarez gestern berichtet. So soll Epstein dem ehemaligen Premierministers Ehud Barak Geld für Investitionen gegeben haben und sie sind Geschäftspartner.

2015 hat Barak eine Firma als alleiniger Eigentümer gegründet, die wiederum in die Firma Reporty Homeland Security investierte und wurde ihr grösster Aktionär. Vergangenes Jahr änderte Reporty den Namen auf Carbyne.

Im vergangenen Jahr berichtete der israelische Journalist Erel Segal, dass die Wexener Stiftung Barak 2004 2,3 Millionen Dollar für Recherchen zur Verfügung stellte, die er angeblich durchführte.

Barak bestätigte jetzt, dass er, wie andere Weltführer auch, Epsteins Insel besuchte und dass er von Shimon Peres, dem ehemaligen israelischen Premierminister und Präsidenten, erstmals mit Epstein bekannt gemacht wurde.

Ich könnte endlos die Zusammenhänge dieses ganzen internationalen Verbrechersyndikats aufzählen, aber für mich ist klar, Epsteins Vermögen stammt grösstenteils aus guten Verbindungen, Insiderhandel, Schneebnallsystem, krummen Geschäften, sowie Nötigung und Erpressung von einflussreichen Personen.

Deshalb bin ich gespannt, was am Montag bei der Gerichtsverhandlung entschieden wird. Wie ich am Anfang sagte, ob Jeffrey Epstein freigelassen wird oder weiter in Haft bleibt.

Es wird sehr interessant sein zu beobachten, wie weit und wie tief die Untersuchung von Epstein und seinen kriminellen Aktivitäten geht.

Es ist zu erwarten, dass Anstrengungen unternommen werden, um Spitzenpolitiker wie Clinton und Trump zu schützen und jede Prüfung einer möglichen israelischen Rolle zu vermeiden.

-----------

Hier aktuelle Aufnahmen aus einer Drohne von Epsteins "Pädo-Insel":

insgesamt 17 Kommentare:

  1. Peter Paul sagt:

    Ach, das Q-Geschrei ist wieder unerträglich geworden! Bevor handfeste Beweise vorliegen, wird schon von einem Sturm schwadroniert, der nun die globale Veränderung bringen würde....
    Echt jetzt?! Ich glaube es erst wenn es in den Medien rauf und runter gesendet wird und dann auch nur, wenn die Infos so schockierend sind, dass die Sklavenmasse verstummt und nicht mal mehr Piep sagen kann, weil es ihnen die Sprache verschlagen hat!
    Mal sehen und abwarten wie sich das noch entwickelt. Wie oft wurde in den letzten Jahren schon eine Sau durchs Dorf gejagt und am Ende war nichts.
    Es könnte ja auch sein, dass wegen der kommenden Wahl im nächsten Jahr diese Sau losgelassen wurde. Man wird es sehen und von Trump hören, denn er hat ja versprochen, den tiefen Staat zu killen! Nun, diese Geschichte könnte ja dazu gestartet worden sein?

  1. Chapeau! Für diesen Artikel.

    Vielen herzlichen Dank dafür!

  1. Vedanta sagt:

    Sehr guter Artikel.

    Es gibt wenig Schweinereien auf der Welt die im größeren Stil betrieben wurden oder werden, wo der aufmerksame Sucher nicht auf Strippenzieher von dem von aller Welt "zu Unrecht verfolgtem", selbsternannten "auserwähltem Volk" stößt.

  1. Mr. Bean sagt:

    Ja es ist schockierend von welchen "Monstern" wir regiert,gesteuert werden. Im Buch von Cathy 0'Brien "Die Trance-Formation Amerikas" wird von den bestialischen Handlungen der sogenannten Philanthropen berichtet. Da ist die Ibiza-Affäre ein "Lercherlschas" dagegen. Besonders erschreckend ist, dass Kinder gezeugt werden um mit Pädophilen ein Geschäft zu machen. Auch die Kirche ist mit von der Partie!

  1. rudi sagt:

    Ich habe mir nun Bilder auf Google Earth und anderen Webseiten der Insel angeschaut. Das quadratische, blau-weiße Gebäude trägt nun eine goldene Kuppel mit Statuen an zwei Ecken.
    Das erinnert mich stark an ägyptische Symbole, auch die am Boden um das Gebäude herum.
    Eine weitere Frage ist: woher bekommt die Insel ihre Energie?
    Es sind keine Solar- oder Windkraftanlagen oder Gezeitenkraftwerke zu sehen.
    Die Gebäude benötigen mit Sicherheit jede Menge Energie für Klimaanlagen, Kühlschränke, Licht und all das elektronische Equipment.
    Wurden dafür Seekabel verlegt?
    Das Gleiche gilt auch für die größeren Inseln drum herum mit größeren Städten.
    Woher kommt deren elektr. Energie?
    Keine Wasserkraftwerke, keine Windenergie, keine Solarenergie keine Gezeitenkraftwerke.
    Jedenfalls sind auf den Satelitenaufnahmen keine zu sehen.

    Haben die alle kleine Atomkraftanlagen oder geheime Kraftwerke?

  1. Freeman sagt:

    Was, keine Wasser-, Wind- und Sonnenkraftwerke und auch kein Kabel? Sensation, du hast es entdeckt, kleine geheime Atomkraftanlagen produzieren den Strom auf den karibischen Inseln.

    Ich hab auch so eine, nur bei mir heisst so ein Ding Dieselstromgenerator, bei Stromausfall werfe ich den Motor an und der Generator versorgt mein Haus mit Strom. Gibts bei Obi in verschiedenen Leistungsgrössen zu kaufen.

    Und was die Satbilder der Insel betrifft, guck aufs Datum, die sind alt. Die Kuppel wurde beim letzten Hurrikan weggeblasen und die Drohnenaufnahmen die ich zeige sind aktuell.

  1. Croco sagt:

    Freeman, Vielen Dank fuer diese Informationen.
    Als Trump ueber seine Beziehungen zu Epstein luegte, dachte ich sofort:
    Der wird freigehen und Trump weiss es! Denn gaebe es wirklich einen
    serioesen Gerichtsfall, dann wuesste Trump das auch und es wuerde sein
    Luegen sehr erschweren.

  1. Unknown sagt:

    @Peter Paul
    Sofern an der Q-Geschichte was Wahres dran ist wären die Medien die LETZTEN die "fallen", denn die ganzen Lügenmedien-konsortien sind die einzige brauchbare und gefährliche (!) Waffe die die Gegner der freien Meinungsäußerung und -freiheit noch haben.

    @Mr Bean
    Absolute Zustimmung. Hier kann man sich auch fragen warum solch informative Literatur ständig gebasht wird und auf irgendeinem Index/rote Liste steht. Da wären wir auch wieder bei der Macht der Medien, wenn die was sagen wird gehört, leider. Noch!

    Wie hat mal einer gesagt, das was wir uns an makabrem, Ekel, Unwahrscheinlichem etc. mit den uns zur Verfügung stehenden Beweisen vorstellen können, ist nur die Spitze des Eisbergs. Die Realität ist 1000x schlimmer und ekelhafter.

  1. Schatzkiste sagt:

    Gerade habe ich den sehr informativen Epstein-Text gelesen,recht herzliche Dank für deine Recherche-Mühe! Was mir immer noch Rätsel aufgibt, ist diese totale Ab-Gespaltenheit der Mainstreamer. Wie geht das ? Nachdem ich mir die Insel angeschaut habe (eigentlich ist sie ja wunderschön und das Meer ist auch wunderschön... aber die orientalische Kuppel kam mir komisch vor. Das Folgende habe ich gefunden. Jeder möge sich ein Bild machen,was los ist. https://www.youtube.com/watch?v=gVGWxoY34Uo

  1. muenchen sagt:

    Die Drohnenaufnahmen sind sehr scharf.Ich hätte mir von der Drohne mehr erhofft,wer hat Sie eigentlich gesteuert ?.

    Der Sonnenkreis mit der Steinumrandung,und den Sitzbänken ist sehr interessant,ich frage mich bei Minute 04:50,am Ende warum in dem Blauweißen Gebäude ein rollbares Gerüst ,+ eine Leiter stehen.Man sieht es sehr genau.

    --

    Hier die genaue "Chronologie " des Grauens:

    1. 6 Juli 2019 Epstein wird verhaftet.

    2. 8 Juli 2019 Bill Clinton ,jetzt muß ich kurz laut lachen...hat nichts über die "Sexualstrafdelikte" seines "Freundes" Epstein gewußt,nach dem er sich Jahrzehnte mit seinem Freund traf.Bill erinnerte sich ja auch nicht ,in seinem "Oraloffice" das er eine Affäre hatte mit seiner "Praktikantin"!

    3. 12 Juli 2019 ,tritt Acosta von seinem Amt zurück,was für ein Zufall,?hatte er doch damals dafür gesorgt das sein Freund Milde bestraft worden ist.!

    Alles passierte in genau 7 Tagen !!!

    --

    Ghislaine als Frau hat ihm Epstein den Weg geebnet ,wie ? ganz einfach als Frau ,Frauen für deine perverse Spielchen zu engagieren ,läuft auf der Femininen Psychoschiene.Frauen untereinander kommunizieren ganz anders als Männer.Sie hat Ihre Rolle als Frau voll ausgespielt,
    und die Minderjährigen verführt.Sie ist genauso Schuldig wie Er.

    --

    Julie K.Brown ,hat als Journalistin im Alleingang es geschafft was der " Amerikanische Justizapparat" nicht geschafft hat.Sie arbeitet seit 19 Jahren als Journalistin beim Miami Herald.Sie hat über 80 Opfern eine Stimme zu geben.

    --

    Mir kommt es vor wie ,PIZZAGATE,2.0 ,aber in einer viel größeren Dimension.Bill und auch Hillary,sind ja auch mit den beiden Podesta Brüdern befreundet.Ich glaube mitlerweile das der Sumpf,sehr ,sehr tief geht.Der "Normalbürger",würde bis zu seinem Lebensende im Gefängniss verotten ,so wie Sie es auch mit den " Terroristischen" Attentäter machen...ebenfalls mit Gustl Mollath !!

    Es war ein psyschisch Kranker ein Einzeltäter,jetzt muß ich kurz lachen dann gab es in den letzen Jahren aber sehr ,sehr viele Einzeltäter in Deutschland und Frankreich.Wie lange wollen Sie denn noch die Einzeltäterlüge verbreiten .


    Julie K.Brown,würde von mir den "Friedensnobel Preis erhalten,für Ihre Arbeit,aber erst nachdem

    Freeman ihn erhalten hätte für seine Excellente Berichterstattung seit Jahrzehnten ohne finanzielle Unterstützung.!!

    Danke.




  1. Inge sagt:

    Die ganze Story ist auch deshalb so brisant, da es hier nicht um ein klassisches mediales Bauernofper zu gehen scheint. denn dieser Fall wurde von einer Lokal-Journalistin aufgedeckt. die SZ ist bisher der einzige deutsche Mainstream, der darüber berichtet: https://www.sueddeutsche.de/medien/usa-epstein-trump-journalistin-julie-brown-1.4523865

    Zitat: "Kurz gesagt: Eine Lokaljournalistin machte im Alleingang den Job, den die Justiz in den amerikanischen Metropolen nicht getan hatte."

    dazu passt, dass Trump heute Wilbur Ross entlassen hat - der wiederum war vor einigen Jahren dafür verantwortlich, dass Epstein strafrechtlich mit ähnlichen Vorwürfen nicht wirklich belangt wurde. Dieser Fall ist hochbrisant.

  1. Steve sagt:

    Ein unglaublicher artikel ,freeman ! Man stelle sich den in den mainstream medien vor !
    So detailiert und gespickt mit unfassbaren informationen,eine tolle journalistische arbeit.
    Danke für deine mühe
    Steve

  1. Kann man dann davon ausgehen, dass Donald Trump und Epstein beide ihr Gemächt in derselben Dame eingetaucht haben - sprich sie sind F...genossen? (sorry an die Frauen hier für diese Sprache)

    Welch eine innige Gesinnungspartnerschaft - dann klärt sich auch die Goldlöckchen- Freundlichkeit des Blondlöckchen-Vöglers (ein schönes Wortspiel gell!) Zusammen dieselbe Frau "gehabt" - ein modellhafter Ansatz jedes Geheimdienstes.
    Oral-office-Würg... wurde Lewinsky nicht auch von einem Katsav eingeführt?

    So hat man die Tanzbären-Elite nicht am Nasenring, sondern am Glied - sprich Schwanz - zum herumführen.

    Hanna

  1. JR sagt:

    Oje, vielleicht habe ich ja schon Wahnvorstellungen. In den letzten Sekunden des Videos über Epsteins Pedo-Insel meine ich die Silhouette eines Pharaonenkopfes zu erkennen. Das Gebäude an sich erinnert mich auch daran. Und da kommt mir so ein Zeug in den Kopf, dass das was wir erleben der epische Kampf zweier übler Gangs ist. Die einen sind die Menschenfleisch fressenden Zionisten, die anderen durch Inzucht verrückt gewordene Altägyptische Hierophanten. Und um den Gedanken noch zu Ende zu bringen, hat Trump nicht in einem seiner Bücher mit folgendem angefangen „Sei Pharao...“. Wollen diese Individuen nicht alle gerne Götter sein? Na ja, sowas kommt davon wenn man sich viel mit diesen Themen beschäftigt. Dennoch die Frage, wer hat die Fäden auf der Welt in der Hand? Gibt es so eine Konzentration der Macht in der Realität?

  1. Vicky sagt:

    Dem kann ich mich nur anschließen
    Exzellent
    Danke Freeman

  1. Maj'r Tom sagt:

    Danke Freeman - du hältst aktuell eine Alleinstellungsposition im deutschsprachigen Raum...leider!

  1. Maj'r Tom sagt:

    super Arbeit - danke!!!!