Nachrichten

Ist Trump wirklich das sexuelle Unschuldslamm?

Freitag, 19. Juli 2019 , von Freeman um 15:00

Eins kann ich euch an Hand meiner Recherchen in der Epstein-Affäre sagen, viele der Scharlatane der sogenannten "alternativen Medien" erzählen völligen Quatsch, von wegen Trump würde hinter der Strafverfolgung von Epstein stehen, Trump hätte Epstein aus Mar-a-Lago 2007 "geschmissen" und das ganze würde nach Trumps "Plan" ablaufen.


Das sind nur Gerüchte und falsche Behauptungen von Trump-Verstehern (gibts die immer noch?), für die ich keinerlei echte Bestätigung gefunden habe. Es ist die Staatsanwaltschaft von New Yorks südlichen Distrikt, welche Epstein jetzt anklagt und NICHT Trumps Justizministerium (DOJ) in Washington.

Mal behaupten die Trump-Gläubigen, das FBI sei gegen ihn und jetzt ist es für ihn, wie es ihnen gerade passt.

Es war ja Trump, der den damaligen Staatsanwalt Alexander Acosta, der Epstein die leichteste Strafe aller Zeiten gegeben hat, zu seinem Arbeitsminister beförderte, obwohl er über den "süssen deal" für den Sexualstraftäter wusste.

Und wie ich bereits berichtet habe, hat Trump alle fünf DOJ-Beamte, welche Epsteins statt Lebenslänglich nur 18 Monate sich ausgedachten und mit den Anwälten vereinbart haben, in hohe Ämter befördert.

Also sollen die Trump-Fans mal ganz ruhig sein, denn ihr "Messias" steck in der ganzen Erpressungsmafia und Sexkapaden voll mit drin.


Es gibt eine ganze Reihe von Frauen, die Trump der sexuellen Belästigung, über Anfassen der Geschlechtsteile, bis hin zur Vergewaltigung beschuldigen. Entweder streitet er es ab, bedroht sie mit Klagen oder zahlt Schweigegeld. Ich erwähne nur drei Geschichten:

Passierte 2005 im Mar-a-Lago Club. Während eines Auftrags, um über Trumps einjährigen Hochzeitstag mit seiner Frau Melania zu berichten, behauptet die Autorin des People-Magazins Natasha Stoynoff, dass Trump sie gegen eine Wand gedrückt hat, anfing ihr die Zunge in den Mund bis zum Hals zu drücken und sie während einer Tour durch den Club körperlich angegriffen hat.

"Ich bin ein grosses, zähes Mädchen, das mit zwei riesigen Brüdern gerungen hat. Ich habe sogar einmal mit Mike Tyson gekämpft. Es braucht viel, um mich zu überwältigen. Aber Trump ist viel grösser - eine dominierende Figur - und er war schnell, nahm mich überraschend und warf mich aus dem Gleichgewicht", schrieb sie.

Sechs Kollegen und enge Freunde haben die Erzählung Natasha Stoynoff über den Angriff von Donald Trump im Jahr 2005 bestätigt.

Anfang der 90er Jahre in einem Nachtclub in Manhattan. Kristin Anderson war damals ein aufstrebendes Fotomodel und erzählte der Washington Post, dass sie auf einer Couch sass und mit Freunden sprach, als "seine Finger unter ihren Minirock rutschten, ihren Oberschenkeln entlang und ihre Vagina durch ihre Unterwäsche berührten". Sie sagte, dass sie ihn sofort als Donald Trump erkannte, als sie sich von ihm zurückzog.

Trump bestreitet diese unsittliche Berührung.

1995-1996 im Bergdorf Goodman Kaufhaus in New York City. In ihrem Buch beschreibt E. Jean Carroll wie Trump sie in der Garderobe angegriffen hat, nachdem er sie dazu drängte, Unterwäsche anzuprobieren. Sie behauptete, er "öffnete den Reissverschluss seiner Hose, und indem er seine Finger um meinen privaten Bereich drückt, drückt er seinen Penis auf halbem Weg - oder ganz, ich bin mir nicht sicher - in mich hinein". Sie sagt, sie hat gegen Trump sich gewährt.

Trump sagte in einer Erklärung, dass er "diese Person nie getroffen hat", obwohl der an demselben Tag veröffentlichte Artikel ein Foto von Trump und Carroll enthält, die in einer Gruppe sprechen. Nachdem Trump das Foto gesehen hatte, behauptete er, dass er nicht weiss, wer sie ist.

Wir sehen, Trump und Epstein haben die selbe Einstellung, Frauen sind Objekte, ob jetzt ganz junge oder junge, über die man weil man reich und mächtig ist gegen ihren Willen verfügen kann.

Trump ist sicher kein sexuelles Unschuldslamm und er will auch nicht den Sumpf trockenlegen, wann begreifen die Trump-Gläubigen das endlich. Er macht mit neuen Tweets die Medien jetzt wider verrückt, um vom Sex-Skandal abzulenken.

Trump hat während des Wahlkampfes im Juni 2016 seinen Fans zu verstehen geben, "wählt mich und Hillary Clinton wird verhaftet". Und? Es sind drei Jahre vergangen und Hillary läuft immer noch frei herum.

insgesamt 11 Kommentare:

  1. Gregor Hast sagt:

    Diese Sexgeschichten, welche von den Dämonkröten immer wieder herbeigezogen werden, und immer wieder dieselben sind, kotzen mich an! Sie sind nicht einmal kreativ es geht immer um dasselbe wie Golden Shower oder die Vergewaltigung einer 13 jährigen oder Party gefeiert mit Epstein etc. Wann hört das endlich auf?

  1. Vicky sagt:

    Man sieht, diese Welt ist einfach des Teufels.

  1. Mike sagt:

    das hört auf wenn alle beteiligten Kinderficker im Knast sitzen
    und so lange muss es weiter in die Öffentlichkeit kommen ob dir das gefällt oder nicht ist vollkommen unwichtig

  1. Tokko sagt:

    Hallo Freeman, in den MSM steht dass Trump die Melania durch Epstein kennengelernt hat. Zumindest hat Epstein damit geprahlt dass er Melania zur ersten Dame der USA gemacht hat. Nun jetzt bist uns aber etwas schuldig geblieben. Du hattest Dich in einem Artikel über Webster Tarpley aufgeregt weil er behauptet hatte Melania sei eine Escortdame gewesen. Dazu wurde er von der US Justiz verurteilt. Bitte um Dein Kommentar.

  1. Freeman sagt:

    Was bist denn du für ein unverschämter Kerl, dass du hier die Forderungen stellst, ich wäre "euch" etwas schuldig? Ich bin überhaupt niemanden etwas schuldig und zu wollen hat hier niemand etwas. Du bist hier Gast, konsumierst meine Arbeit gratis und wenn es dir nicht passt was ich berichte, dann verpiss dich.

    Dann kannst du nicht lesen und machst falsche Unterstellungen. In meinem aller ersten Artikel über Epstein habe ich geschrieben: "Epstein behauptet sogar, er hätte Trump und das damalige slowenische Modell Melania Knauss zusammengebracht, die Trump 2005 heiratete."

    Was bin ich deshalb schuldig???

    Und ich habe mich nie über Webster Tarpley aufgeregt, von wegen Melania wäre eine Escortdame. Da musst du mich mit jemand anderem verwechseln.

    Wow, wie du dich mit diesem Kommentar blamierst ist echt peinlich. Hau ab du Peino!

  1. Unknown sagt:

    Das Epstein im Dienste eines Geheimdienstes handelte, ist eigentlich mehr als nur offensichtlich, sonst hätte er niemals, über Jahrzehnte, derart öffentlich wirken können.

    Der wurde von oben geschützt und wisste dies auch, sonst hätte er sich nach seiner Verurteilung nicht weiterhin an jungen Mädels vergangen. So handelt nur jemand im Glauben unantastbar zu sein.

    Interessant ist jetzt wer ihn und vor allem warum er nun geopfert wird.

    Der Zeitpunkt ist mehr als nur merkwürdig. Die These, dass Trump damit unter Druck gesetzt wird, um einen Irankrieg zu forcieren, halte ich für zu banal.

    Es bedarf keines Epsteins, um die USA in einen Konflikt mit dem Iran zu drängen.

    Dieser ist geostrategisch zwangsläufig, zum einen um China zurück zudrängen und zum anderen damit das US-Fracking sich rentiert. Ein hoher Ölpreis ist die Grundvoraussetzung, damit sich das teure Fracking überhaupt für den Export lohnt, gegen das billig Öl und Gas aus dem Nahen Osten ist das Fracking Gas und Oel nämlich nicht konkurrenzfähig.

    Was liegt da also näher als dafür zu sorgen, dass der Nachschub aus dem Nahen Osten versiekt und der Oelpreis dadurch deutlich steigt. Vor allem wenn damit den Chinesen geschadet wird, die 90% ihres Oeles und Gases aus dem Nahen Osten importieren. Die USA sind durchs Fracking in der Gas- und Oelversorgung mittlerweile fast autark, die importieren fast nichts mehr aus dem Nahen Osten, brennt das dort, juckt die das kaum.

    Von daher.... da steckt etwas anderes dahinter, fragt sich nur was?

  1. Unknown sagt:

    Danke Freeman für Deine Arbeit. Ich frage mich auch, warum es noch Q Anhänger gibt? An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen! Die Frucht bei Trump, bzw. Kushner, die wahre Macht hinter Trump, riecht übel. :-/
    Ich sage nur Kushner,Gebäude 666 überteuert gekauft und auf dem 6. Stock Lucent (Lucifer) Technologies, welche RFID CHIPS herstellen.
    Ich denke Trump wird nochmal gewählt und tippe dann auf Kushner als President.

  1. O.87 sagt:

    Hahahahahahha .....Freeman ,ich lese deine Artikel wahrlich seid Jahren und mein Respekt, du hast solche Eier ,dass wenn man eine Statuer von dir bauen würde ,der Beton für deine Eier nich ausreichen würde ������ Icv mag es das du deine Meinung sagst ,auch dass du in Kauf nimmst ein Ziel für die Elite zu werden ,man merkt das du dich komplett für dein Kampf gegen das schlechte aufopferst .

    Manchmal erzähle ich Leuten die mir nahe sind von deinen Artikeln und will den Leuten klar machen das die in den Nachrichten ,die uns ihre Geschichten erzählen nur Scheiße labern.....aber weißt ja selber ,viele wollen nur an das glauben was man ihnen vorkaut .

    Wir leben in einer Welt die von einer Elite kontrolliert wird und ka ob du mir da gänzlich recht gibst , aber diese Irregegangenen da oben folgen den Teufel und das meine ich genau so wie ich es gerade schreibe ,die haben ihre Befehle von obersten Übel .
    Ich bin auch kein Heiliger ,aber fuck das ist so abgefreakt ,dass ich es verstehe ,dass viele nicht an sowas mit Teufel usw glauben können .

    Wie dem auch sei ,ich finde es aufjedenfall gut ,dass es Leute wie dich gibt ,und mögest du deinen Lohn für deine Arbeit vom eizig wahren Gott/Allah bekommen ,denn sterben werden wir alle ,dass einzige was bleibt sind unsere Taten . (Bin Koranite ,glaube nur an Koran und an nix weiteres ...keine Prediger..Hadithe oder sonst was)........Allah/Gott ist der kenner des Offenbahren und des Verborgenen der Herzen ,er weiß am besten wer du bist ....möge dich Belohnen und dir/uns unsere kleineren Fehler vergeben...amin!

  1. Epstein und Trump sind auf einer Stufe, beide sind Vergewaltiger und Pädos. Der Mar El Lago Club sagt schon alles. Ich will gar nicht wissen wieviel Schweinerei Trump die letzten Jahrzehnte mit seinem besten Freund Epstein veranstaltet hat.

    Macron mit seiner 'Lehrerin' Brigitte ist auch nur ein Vorwand um seine perverse Persönlichkeit zu verstecken, die französischen YT machen sich alle lustig über ihn. Schaut euch unseren "Presidenten" an mit seiner 25 Jahre älteren Lehrerin ohne Kinder!

    Trump steckt so tief im Arsch von Netanjahu, höchstwahrscheinlich wegen seinem Freund Epstein das er gar nicht mehr anders reagieren kann. Die Erpressung des Mossad funktioniert einwandfrei. Entweder du gibst uns Jerusalem +die Golanhöhen, +++,oder wir veröffentlichten die aufgenommen Videos von der Pädoinsel Epstein ganz einfach.

    Da ich jeden Politiker nur an seinen guten Taten messe ist Trump und Merkel und Macron schon unten durch.

    Nach den ganzen Berichten die ich gesehen habe auf Msnbc zieht sich die Schlinge unaufhaltsam immer enger um den Hals von Trump.

  1. Schatzkiste sagt:

    Schon gleich am Anfang, als Trump gewählt wurde, habe ich Mitschnitte aus Talkshows angeschaut...Frage: als wie integer kann man jemand einschätzen, der die Länge und Breite erzählt, dass er seine eigene Tochter f*** möchte? (Angenommen, sie IST seine Tochter)Auch das weitere Material in der Richtung ist ausgesprochen unflätig - mir zeigt es eine gewisse Schwäche und Erpressbarkeit. (Gegenbeispiel: Graf von Moltke/ 1.WK)
    Und es gibt einen Filmausschnitt (ich hätte ihn herunterladen sollen!) von einer offiziellen Zeremonie, bei der Trump Clinton sehr sehr lobt, wie "großartig sie ist wie man sie respektieren sollte" usw. Na toll.. ich bin mittlerweile sicher, die Wahl war eine Schlammschlacht, die beide sehr genossen haben. Sie unterscheiden sich nicht groß von einander.
    Das ist mein derzeitiger Kennstnisstand und ich danke dir, freeman, du gehörst zu den wenigen, die überhaupt noch Hintergrundwissen verbreiten.
    Von den Trump-Verehrern kann ich nur annehmen, dass es ein psychologisches Problem ist - der "gute Daddy" hatt alles im Griff oder so. Ich wurde wüst angegangen, als ich jemand in der Richtiung ein paar Fragen gestellt hatte.
    Und hinter allem sitzt wie ein schwarze, fette Spinne Marina Abaramovic. In allen großen Museen der Welt ist ihre "Kunst" vertreten, auch in Deutschland. Sie sieht aus wie 30 ist aber über 70. (...) Man hört nichts mehr von ihr, sehr seltsam.
    Im Moment ist mir das zu ruhig, irgend eine Eiterbeule bereitet sich vor, zu platzen.

  1. Elisa sagt:

    Dass es Trump-Versteher gibt, liegt auch daran, dass viele Menschen wünschen, dass sich endlich mal eine namhafte Regierungsperson ganz oben auf Regierungsebene gegen die jahrzehntelangen Bösartigkeiten und Verlogenheiten des militärischen US-Machtapparates durchsetzen kann und das Steuer in Richtung «Menschlichkeit» zu drehen vermag. Dahinter steckt also meist sehnlichstes Wunschdenken. Ein romantisches Trugbild, das unter der bekannten US-Regierungs-Macht nie stattfinden kann. Was soll Einer allein gegen diese Machtballung schon ausrichten können? Und so eine Person käme schon gar nicht als Wahlkandidat ins Rennen. Ein kleiner Kern des US-Machtapparates wusste genau, man braucht zumindest zwei Gruppierungen in der Regierung, die sich bekämpfen, um wieder – wie immer – an der Macht zu bleiben.
    Und dieses Spiel hat der Kern des versteckten US-Machtapparats – der höchst hollywood-geübt ist – auch in der Öffentlichkeit inszeniert. Und prompt fielen sehr viele Menschen darauf rein – im Übrigen auch ich anfänglich. Nur, es wurde sehr schnell nach den US-Wahlen 2016 sichtbar, dass dieses Wahlprogramm eine inszeniert bombastische Polit-Hollywood-Show war, bei der – egal wer gewinnt – immer die zionistische USrael-Oberclique als Sieger hervorgeht. Und entsprechend läuft die Politik auch weiter. Trump folgt den zionistischen Anweisungen, auch wenn er zwischendurch seine vulgäre Oberklappe und seine politisch-wirtschaftliche Inkompetenz aufs Weltparkett wirft. Macht nichts, das ist unterhaltsam, und die Mächtigen können hintenherum ihre eigenen Ziele verfolgen.

    Traurig nur, wieviele Menschen für dieses widerliche Dreckverhalten ihr Leben lassen müssen.