Nachrichten

Kommt der Krieg mit Russland wegen der Ukraine?

Dienstag, 18. Dezember 2018 , von Freeman um 08:00

Heute Nacht war es minus 10 Grad mit Schneefall in Kiew, viele Menschen frieren in ihren Wohnungen, weil sie sich den Strom und das Gas nicht leisten können, deshalb geht dem Nazi-Regime von Pornoschenko der Arsch auf Grundeis. Seine Umfragewerte sind so tief wie noch nie und er versucht mit militärischen Provokationen die Aufmerksamkeit der Bevölkerung und der NATO auf das "böse" Russland und weg von den grossen Nöten zu lenken. Die kommenden Wahlen im März 2019 könnten das Aus für ihn bedeuten, also muss er Russland als Bösewicht und schuld an der ganzen Misere hinstellen.


Angesichts der wachsenden Spannungen mit der Ukraine hat Russland eine Reihe von Kampfjets auf die Halbinsel Krim entsandt, nachdem der russische Aussenminister erklärt hatte, dass Kiew in den kommenden Wochen noch vor Jahresende eine bewaffnete Provokation plane.

Die russische Nachrichtenagentur Interfax sagte am Montag, Moskau habe mehr als 10 Kampfflugzeuge des Typs Sukhoi SU-27 und SU-30 zum wiederhergestellten Flugplatz Belbek auf der Krim im Rahmen eines "permanenten Einsatzes" geschickt.



Die Ankündigung kam, nachdem der russische Aussenminister Sergej Lawrow in einem Interview gesagt hatte, die Ukraine bereite eine bewaffnete Provokation mit Russland an der Grenze zur Krim in den letzten zehn Tagen des Dezember vor.

Die TASS-Nachrichtenagentur zitierte Lawrow und sagte, Moskau würde der ukrainischen Regierung nicht erlauben, nach diesen Plänen zu handeln, und "sie werden es bereuen".

Der russische Spitzendiplomat sagte auch, dass sein Land "keinen Krieg gegen die Ukraine führen werde", und beschuldigte Kiew, "Nazi-Eigenschaften" zu haben.

"Wir kämpfen nicht gegen das ukrainische Regime", sagte Lawrow. "Es sind ukrainische Bürger, die in Donbass leben und gegen das ukrainische Regime kämpfen, das über volle Nazi- und Neonazi-Merkmale verfügt."

Die Lügen des Westens

Die westlichen Politiker und Medien verbreiten immer noch die Lüge, Russland hätte die Krim annektiert. Sie ignorieren bewusst das Resultat der Volksabstimmung vom 2014, wobei die Krim-Bewohner mit 97 Prozent der Wiedervereinigung mit der Russischen Föderation zugestimmt haben.

Aber echte Demokratie ist dem westlichen System ein Gräuel. Wo kommen wir da hin, wenn Volksabstimmungen ernst genommen und die Politik bestimmen? Wer unabhängig sein darf und wer nicht, das entscheidet alleine Washington und die Lakaien in Brüssel nicken dazu.

Aber zurück zum strengen Winterbeginn in der Ukraine. Der zionistische Oligarch Pornoschenko wird immer verzweifelter, denn die Menschen sind ausser sich vor Zorn, wegen den drastischen Preiserhöhungen der Lebenshaltungskosten.

Dabei müsste die Ukraine nur russisches Gas direkt kaufen, das viel billiger ist. Da er aber Russland hasst, muss er sich daran halten, das Gas (russische) über Europa zu beziehen, das es zu einem stark aufgeblähten Preis an ihn weiterverkauft.

Die europäischen Energiekonzerne zocken die Ukrainer mit Zustimmung der Politiker voll ab. Überhaupt wird seit dem Maidan-Putsch und der Westanbindung die Ukraine ausgeplündert und ausgesaugt.

Sagenhafte 10 Millionen Ukrainer haben deshalb das Land verlassen!

Poroschenko weiss, er hat kein Geld mehr, auch weil er dieses für Waffenkäufe verwendet. Er ist fertig. Also muss eine Ablenkung her und er spielt mit dem Feuer. Die Kertsch-Provokation war einer dieser Versuche.

Jetzt hat das Regime in Kiew eine UNO-Resolution nachgeschoben, welche die "Militarisierung der Krim, des Asowschen Meers und des Schwarzen Meeres" durch Russland anprangern soll.

Sechsundsechzig Länder stimmten für die Entschliessung und 19 dagegen, während 72 Länder sich enthielten. Also die überwältigende Mehrheit war nicht dafür.

Trotzdem wurde sie angenommen und Moskau sagte dazu, es wäre so, als würde man Kiew einen Blankoscheck geben, um Russland als Sünder hinzustellen.

Der erste stellvertretende Ständige Vertreter Russlands bei der UNO, Dmitry Polyanskiy, wies auf die grosse Zahl der sich enthaltener Nationen hin, "die nichts mit der bösartigen ukrainischen Verschwörung gemein haben wollen".

Die Abstimmung der UN-Generalversammlung hat ein neues, ermutigendes Signal an Kiew gesendet, dass "alles geht und alles vergeben wird und Russland zum Sündenbock gemacht wird", fügte er hinzu.

Kriegsvorbereitungen

Pornoschenko versammelt die ukrainischen Militärkräfte an der Kontaktlinie zu Donbass, bereit für einen Kampf. Er hat auch den Befehl für den Ausnahmezustand an der Grenzregion erteilt und die Spitäler angewiesen, sich auf viele Opfer vorzubereiten.

Das heisst, er will die Krim und Donbass zurückerobern. Er will die NATO in dieses Selbstmordabenteuer hinein locken, um seine Popularität zu steigern und seine Macht zu erhalten.

Wenn das passiert, dann hat Europa ein grosses Problem. denn Russland hat versprochen es aufzuhalten, so wie in Georgien 2008, nur viel effektiver und zerstörerischer.

Es kann zu direkten Kampfhandlungen mit Soldaten Russlands und der NATO kommen, denn es sind viele in der Ukraine als "Berater" tätig.

Wir haben also die Gefahr eines DRITTEN europäischen Krieges, Dank eines Neo-Nazi-Regimes in Kiew und dessen Unterstützer im Westen.


Wie ich schon lange sage, die russische Grenze muss bis zum Dnjepr und einschliesslich Odessa vorverlegt werden, um die Mehrheit der ethnischen Russen in der Ost-Ukraine vor der Nazi-Bande zu schützen.

Putin hätte es bereits 2014 tun sollen!

------------------------

Siehe ergänzenden nächsten Artikel:
Die Ukraine zieht die USA in einen globalen Krieg

insgesamt 13 Kommentare:

  1. Putin hat 2014 einfach Verpennt.
    Ich war damals schon direkt nach dem Putsch der Auffassung, das Russland in die Ukraine einmaschieren, nach Kiew Vordringen, ALLE Putschisten/Westmarionetten in der Rada Verhaften und Inhaftieren und danach die Ukraine wieder Verlassen sollen.

    Russland war in den Medien doch sowiso der " Bad Ass ", ergo häte Russland sich auch als " Bad Ass " Aufführen können, dann wüsste Russland wenigstens auch, warum Sie sanktioniert werden.

    Viele Probleme die durch den Putsch entstanden sind, wären dann gar nicht erst Entstanden.
    Putins unglaubliche Passivität, sowohl in Syrien wie in der Ukraine wird Ihm noch schwer auf die Füße Fallen.
    Viele sagen zwar, das Putin ein Schachspieler sei, ich sehe das etwas anders und führe seine Passivität eher auf den Georgienfeldzug zurück, welcher zwar Erfolgreich verlief, aber auch viele große Schwächen der russischen Armee offenbarte.
    Aus meiner Sicht traut er seiner Armee zu wenig zu. Das könnte auch erklären, warum Putin abermals den Schwanz einkniff nachdem der russische Kampfjet durch die Türken und der Aufklärer durch die Isralis Abgeschossen wurde.

  1. Luca1909 sagt:

    Also ich selbst wage es zu bezweifeln (bzw hoffe es inständig) das die NATO hier eingreift - warum auch? Wie verkaufen sie das der Bevölkerung -> wenn UKRAINE Russland angreift sind sie der Aggressor und hier würde der NATO Bündnisfall auch nicht greifen - da ja Angriff statt Verteidigung. Sofern UKRAINE überhaupt in der NATO wäre - was Sie nicht sind!

  1. Ketzer sagt:

    Dann stellen wir uns mal auf unheillige Weihnachten ein
    Die Deutschen wird das nicht interessieren, die haben ander Interessen:
    https://www.youtube.com/watch?v=v37jE-pSFBY

  1. DIE US-FÜHRUNG WÜNSCHT SICH SEHNLICH, DASS DEUTSCHE UND RUSSEN WIEDER AUFEINANDER SCHIESSEN !
    -
    WIR WOLLEN EINE DAUERHAFTE FREUNDSCHAFT MIT RUSSLAND UND SCHLAGEN VOR:
    -
    Wer dauerhaft Frieden will sollte mal darüber nachdenken, Russland als Vollwertiges Mitglied in Europa zu übernehmen und die VISA-FREIHEIT für beide Staaten.
    -
    Das bedeutet keine Grenzen, kein Grund für Krieg, freier Handel und Warenaustausch bedeutet Aufschwung und Wohlstand auf allen Seiten.
    -
    Man sollte dem Russischen Volk diese Alternative unterbreiten, und das ginge sehr gut mit einem friedlichen Politiker wie Putin.
    -
    Europa hätte dann auch endlich eine Alternative zu den ewigen Kriegsanstiftern und Bombern USA !

  1. Die westlichen POLIT-MARIONETTE von Rothschild & CO (USA + NATO-LÄNDER) führen ständig dort Kriege wo es gilt Länder zu beherrschen die reich an Rohstoffen sind oder wo man im Machbereich anderer Länder einzudringen gedenkt (siehe Ukraine).
    -
    Dort werden mit bezahlten Schergen Revolutionen und Regine-Changes angezettelt um dort ihre Marionetten als Führer zu istallieren.
    -
    Dabei werden ohne Rücksicht auf Leib und Leben Menschen abgschlachtet oder vertrieben...und Europa darf die Zeche der Vertriebenen zahlen....DAS NENNT MAN ARBEITSTEILUNG.
    -
    Eigentlich hätten diese Rothschilds und Freunde das Potential in armen Ländern Arbeitsplätze und Frieden zu schaffen, aber sie sind die Hüter des US-Dollars und sind dem Wahn die Welt beherrschen zu wollen total verfallen.
    -
    Unsere westlichen Politiker von Trump über May und Macron bis hin zu Merkel sind alle Marionetten, aber noch schlimmer ist, dass es die meisten Parlamentarier der Altparteien auch sind.
    -
    Es gibt nur eine Lösung: DIE VÖLKER MÜSSEN SICH ERHEBEN !

  1. Large sagt:

    Noch bevor die Nato sich dazu entschließen kann in diesen Krieg einzugreifen wird Russland die Nazis der Ukraine vernichtend geschlagen haben. Wieviel Rückhalt hat Pornoschenko denn schon in seiner Armee? Wenn er auf die Krim einmarschieren will, dann kann er nur Soldaten nehmen, die zu 100% hinter den nazistischen Ansichten stehen.
    Pornoschenko ist so oder so am Arsch. Aber er kann mit einen Angriff auf die Krim die Nato dazu bewegen Russland anzugreifen. Denn eins ist sicher, in unseren Medien wird Russland als der Aggressor dastehen. Und glaubt mir alle MSM verstrahlten werden dies auch 1 zu 1 so glauben. Alle die was anderes erzählen selbst mit Beweisen werden als Kollaborateure angesehen.
    Nach viel Theater wird dann aber die Nato nicht in einen Krieg gegen Russland ziehen. Aber es werden alle Gaslieferverträge gekündigt. Dann müssen wir wie von langer Hand vorbereitet das teure Gas aus den USA kaufen.
    Ein Billionengeschäft.
    Die Vorbereitungen hierfür sind schon lange am Laufen. Das ganze Theater dient zu nichts anderem als uns die Notwendigkeit das US Gas zu kaufen schmackhaft zu machen.
    Alle Kriege werden mit Lügen begründet und dienen nur den einen Zweck einige wenige Menschen noch viel reicher zu machen.

  1. Naja, die Kommentare russischer Abgeordnete vor der UN sollten Anlass zur Sorge geben...
    https://de.sputniknews.com/politik/20181218323319301-krim-resolution-uno-kommentare/

    Darin heisst es unter Anderem, Zitat: " Das Dokument werde keine rechtliche Konsequenzen haben, könne aber möglicherweise in militärpolitischer Hinsicht gefährlich sein. "

    Des Pudels Kern spricht jedoch der Primierminister der Krim offen an, Zitat:
    " „Es ist bedauerlich, aber eine einst angesehene und einflussreiche Organisation wie die Uno ist zu einem Instrument geworden, um inkompetente und populistische Entscheidungen zugunsten der Position einer Gruppe von sogenannten ‚westlichen Demokratien‘ zu treffen.“ "

    Wenn ich das Richtig Verstehe, geht zumindest der Primierminister der Krim bereits davon aus, das Pornoschenko jetzt einen Freibrief bekommen hat, zu tun was er auch immer will, und sollte Russland sich wehren, wird sich die UNO wohl hinter Pornoschenko stellen. Das würde wiederum Bedeuten, das die NATO durchaus mit ins Spiel kommt, weil die UNO die NATO wohl legitimieren würde, die " russische " Agression zu Beenden.
    Tja, Putin hat sich selber Schach gesetzt mit seiner Passivität und dadurch viel zu aktuellen Situation Beigetragen.

    Die Zeiten, wo man sich Einigeln und aus der Deffensive herraus Angreifen konnte, sind seit dem WK II Vorbei und man hättes pätestens seit Georgien 2008 entschiedener auf den Tisch Klopfen müssen.

  1. Vedanta sagt:

    Die Jüdin mit US-Pass Victoria Nuland gab ja offenherzig zu dass die USA Milliarden investiert haben um die jetzigen Zustände in der Ukraine zu erreichen; Mit den beiden Juden Jazeniuk als Ministerpräsident und Poroschenko als Präsident wurde das Land sperrangelweit für ihre Stammesgenossen und Oligarchen geöffnet und zum Selbstbedienungsladen umfunktioniert. Genauso wenig wie es sich bei der Oktoberrevolution um eine russische Revolution handelte, handelt es sich im Falle der Ukraine auch um eine Revolution "fremder" jedoch nicht unbekannter Mächte.

  1. Luca1909 sagt:

    Schon komisch diese Umfrage gerade zurzeit:
    https://www.krone.at/1829019

  1. Unknown sagt:

    @Luca, denken Sie an GLIVICE (Gleiwitz) 31.Aug.!939, dann wissen Sie was alles geht und nicht nur dieses Beispiel es gibt noch viele wie der wertenkernte Westen weltweit Kriege anfacht und anderen in die Schuhe schiebt.

    "Im Krieg ist Wahrheit das erste Opfer." und wir haben seit 8.5.1945 einen Krieg gegen Rußland!

  1. Wieder wurde ein Nazi-Regime von den zionistischen Finanzmachthabern installiert und wieder wird es einen Krieg geben. Diesmal heißt das Opfer nicht Deutschland, sondern Ukraine und wieder werden die Blöcke aufeinander gehetzt. Dieser Westen ist ein Bluthund welcher getrieben von der Auserwähltheit und rassistischen Besessenheit einen Massenmord nach den anderen organisiert. Diese westlichen Verbrechermedien spielen wieder die Musik, alle sind korrupt, verlogen, zentralisiert und völkerfeindlich !! Nicht der Russe ist unser Problem, sondern diese Nato, diese USA, diese EU und alle kriechenden Verbrecher an deren Seite !! Ich hoffe nur, das Putin nicht auch nur eine Rolle wie Hitler im Sinne dieser Zionisten spielt !!

  1. Platinos sagt:

    Habe bereits länger darüber nachgedacht und ich glaube für den Rest der Welt wäre es das Beste, wenn der letzte grosse Krieg fortgesetzt wird, also das was als 1. und 2. WK betitelt wird. Dann ist auch endlich Ruhe im Karton, der aktuelle Irrsinn, egal wo man hinguckt ist nicht mehr zu ertragen und auch nur noch radikal zu lösen. Sterben müssen wir sowieso alle, dann halt nur früher. Wenn "Gott" sich hier nicht drum kümmert oder es "ihm" gleichgültig ist, dann soll es halt so sein.

  1. Mittlerweile sehe ich dass das ukrainische Szenario in Weissrussland nach und nach vorbereitet wird.
    Und Lukashenko scheint voll darauf rein zu fallen. 🤦‍♂️