Nachrichten

ZDF Reporter - Douma-Gasattacke war inszeniert

Sonntag, 22. April 2018 , von Freeman um 06:00

Guten Morgen ZDF, seid ihr auch schon aufgewacht? Bisher habt ihr bei der Arbeit gepennt und Lügen verbreitet. Jetzt hat ein Reporter dieses Fake-News-Senders in Syren mit Einheimischen gesprochen und die haben ihm gesagt, die Gasattacke in Douma und andere in der Vergangenheit wurden von den Terroristen inszeniert. Das berichtete ich bereits vor Jahren (2013, Wieder ein False Flag Giftgaseinsatz) und immer wieder und jetzt aktuell am vergangenen Sonntag aber der Uli Gack erst eine Woche später gestern. Wow, sind die Mainzelmännchen aktuell und schnell, obwohl sie einen riesen Stab an "Presstituierten" haben und Milliarden an GEZ-Zwangsgebühren bekommen.


Die britischen und amerikanischen "Kollegen" von Gack waren schon am Montag in Douma und haben am Dienstag berichtet, der Giftgasangriff hat gar nicht stattgefunden. Siehe: "Reporter berichten, es gab keinen Giftgasangriff in Syrien".

Hat die Lügenbande auf dem Lerchenberger meine Aufforderung gelesen, "Wenn die sogenannten Profijournalisten ihren Job richtig machen würden und nicht einfach auf ihren faulen Ärschen sitzen und vorgegebene Lügen und Propaganda der USA und NATO verbreiten würden, dann wären sie nach Syrien gereist und hätten sich an Ort und Stelle in Douma informiert, was dort genau passiert ist."

Jedenfalls hier was der Gack berichtet hat:



Da gibt's nichts zu rätseln, ihr Fake-News-Verbreiter. Die radikal islamischen Terroristen sind diejenigen, die Chemiewaffen einsetzen und es Assad in die Schuhe schieben. Das ist doch seit dem Vorfall 2013 bekannt, nur ihr Medienhuren berichtet das nicht und glaubt den Märchen der Weissen Helme, ein vom Westen bezahlter Propagandaarm der ISIS.

Na, wird sich jetzt der Chefredakteur der Heute-Sendung, so wie die Moderatoren Petra Gerster und Christian Sievers, für die falsche Berichterstattung aus ihrem Hause entschuldigen? Werden sie die ganzen Lügen über die syrische Regierung und Präsident Assad, er würde die Bevölkerung vergasen, zurücknehmen und zugeben, sie haben bisher Kriegspropaganda der NATO betrieben und damit die Terroristen unterstützt? Werden sie ab jetzt endlich korrekten und ausgewogenen Journalismus betreiben und die Wahrheit berichten?

Wohl kaum, denn das Motto des ZDF lautet:

Mit dem Zweiten sieht luegt man besser ...


... denn wir sind auf einem Auge blind!

---------------

Gutachten: Militärschlag in Syrien war völkerrechtswidrig

Es gibt noch Politiker mit Rückgrat in Täuschland, nicht nur winselnde und speichelleckende Schosshunde Washingtons in Berlin, wie die meisten Mitglieder der Blockparteien sind.

Die Linke hat nämlich ein Rechtsgutachten vom wissenschaftliche Dienst des Bundestags über den Syrien-Angriff in Auftrag gegeben.

Dieser ist zum Schluss gekommen, der von Deutschland unterstützte Militärschlag der USA, Grossbritanniens und Frankreichs gegen Syrien sei völkerrechtswidrig.

"Der Einsatz militärischer Gewalt gegen einen Staat, um die Verletzung einer internationalen Konvention durch diesen Staat zu ahnden, stellt einen Verstoss gegen das völkerrechtliche Gewaltverbot dar", heisst es in einem elfseitigen Gutachten, das von Heike Hänsel und Alexander S. Neu in Auftrag gegeben wurde.

Siehe hier ...

Und, berichten die Medien das???

Wird sich das Merkel für ihre Kriegsbefürwortung entschuldigen???

Wie lange wollen sich die Deutschen von den Staatsmedien und den Politikern weiter belügen und in Kriege treiben lassen??? Boykottiert und ignoriert sie doch endlich, und macht einen auf passiven Widerstand, Nichtkooperation und Ungehorsam, so wie Gandhi es vorgemacht hat. Einfach nicht mehr arbeiten, nicht folgen, nichts kaufen und nichts zahlen. Was wollen sie da oben machen, wenn ihr nicht mehr mitmacht? NICHTS!!! Nur weil ihr bereitwillig "funktioniert" und gerne Untertanen seid, ist die Welt so wie sie ist.

insgesamt 26 Kommentare:

  1. Nur der frühe Vogel fängt den wurm danke für die schnelle Nachricht hoffentlich werden solche Nachrichten in Zukunft die Zionistischen Teufelsanbeter und pädophilen kranken perversen Archfickern bloß stellen mehr davon Freeman

  1. Scatty sagt:

    Jetzt muß sich der Westen schon wieder was Neues einfallen lassen um Putin zu provozieren. Putin muß ja nicht direkt losbomben, aber er könnte ja die WM absagen und den für Juni geplanten Start zur ISS platzen lassen. Soll der tolle Westen sich doch selber ein paar Raumfähren bauen....

  1. Robin Hevvo sagt:

    Morgen.
    Könnte jetzt nicht, initiiert durch die Linke, eine Vertrauensfrage bishin zu einem Amtsenthebungsverfahren gegen Merkel gestellt werden? Durch das Ergebnis des wissenschaftliches Dienstes des Bundestages sollten an der Legitimität der Organisation selbst und der Richtigkeit des Gutachtens doch keine Zweifel bestehen?!
    Soweit mir bekannt ist, könnte nur ein amtierendes Bundestagsmitglied so einen Antrag stellen, denn zivile Klagen aufgrund von "diesem oder jenem" werden ja gnadenlos abgeschmettert.

  1. JPA sagt:

    Eins sollte uns klar sein: Die strickenzieher haben alles genau so geplant, sie wissen das sie immer offensichtlicher betrügen können, den sie haben gemerkt das troz mehr Infos dank internet, die Masse trotzdem nicht aufwacht. Die paar wie "wir" wussten es schon vorher, ein paar sind dank internet dazu gekommen, ansonsten war's das.
    Es ist eine verhöhnung unsererseits, weil noch offensichlicher/transparenter zu lügen geht kaum. Bitte, wie soll es noch deutlicher gehen? Angenommen ich könnte Zauber, dann hätte ich mir so eine Geschichte ausgedacht mit der festen überzeugung: Jetzt aber wird es für alle klar! VON WEGEN!
    Dennoch nicht aufgeben, danke für deine Arbeit...
    VG
    JP

  1. Anonym sagt:

    Ein anderer Ansatz
    Russland hat Beweise und zwingt den Westen/Nato zur Aufgabe ihrer Pläne. Sie können sich nur schützen in dem ein Rückzug über die Medien verbreitet wird. Was hat Russland in der Hand? Westlicher Berater und Unterlagen? Zeugenaussagen...

  1. "Dieses Video Existiert nicht (mehr)"

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute-19-uhr/videos/zitat-sgs-gack-syrien-100.html

    Oh, da wurde von oben(?) wohl interveniert. Dieses Video hätte wohl die Gefahr gebracht, daß zuviele Gutgläubige verunsichert würden. Hat jemand die Aufzeichnung?

  1. Anonym sagt:

    Bruno Wurzelsepp

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute-19-uhr/videos/zitat-sgs-gack-syrien-100.html

    Verstehe ich nicht, also ich kann das Video ohne Probleme abspielen

  1. Anonym sagt:

    Wichtig ist raus gehen mit den Menschen reden, auch wenn man sich wie in einem Zombiefilm durch die Horden an Smobies kämpfen muss.
    Oft trifft man dann auf Menschen, die bereit sind zu erwachen.
    Früher hatte ich immer einen roten Edding mit, und hab in den öffentlichen Asr addy hingeschrieben.
    Leider ist das sehr erschwert heute, weil sogar schon im Autobus Kameras installiert sind.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Bruno,

    das Video ist noch verfügbar. Ich habe es runter geladen und archiviert.

    Grüsse

  1. Der sagt ein wenig zu oft "In einem Ton der Überzeugung" ....und am Ende sagt er "Ich würde meine Hand dafür nicht unbedingt ins Feuer legen. (wegen der Aussagen der Menschen)".

    In einem Ton der Überzeugung=Die Menschen wissen es nicht und wurden vom "Regime" überzeugt.

    Hand ins Feuer legen=Ein Journalist soll berichten und nicht seine Meinung kundtun, was den Zuschauer zusätzlich verunsichern soll.

    Alles in allem eher eine Art objektiver Berichterstattung mit zusätzlicher gewohnter Färbung. ;)

  1. Anonym sagt:

    Wer nicht für einen gewaltsamen Widerstand ist, der sollte:
    1. Seinen offiziellen Job kündigen und schwarz Arbeiten (Keine Einkommensteuer mehr)
    2. parallel Sozialhilfe annehmen (Dem Staat Geld entziehen und Befreiung von GEZ)
    3. Dazu offen stehen und andere dazu motivieren. Bei Gerichtsfall auch dazu stehen und uneinsichtig bleiben, solange bis sich die Politik ändert.
    4. Falls es zu Knast kommt, es akzeptieren oder untertauchen.

    Wichtig ist, dass wir uns nicht mehr unterdrücken lassen und nicht immer noch deren Sklaven sind.

  1. Anonym sagt:

    Mutig dieses Aufruf am Ende von Freeman. Genau dies ist aber auch der Punkt, wodurch man den Staat, den Stinkefinger zeigen kann. Gandhi hat natürlich mit seinen Hungerstreiks, zivilen Ungehorsam jegliche Konsequenz in Kauf genommen. Er war eine Lichtgestalt, politisch gefährlich, weshalb er wahrscheinlich auch ermordet wurde. Wir leben in einer Zeit, wo es solche Lichtgestalten gar nicht mehr gibt oder man unterbindet von vornherein das entstehen solcher Lichtgestalten. Die meisten Menschen sind so konditioniert worden, das sie geführt werden müssen. Daher dieses Schlaf-Ohnmacht verhalten. Erst durch Führung reagieren sie. Krishnamurti, der als der eigentliche neue Weltenlehrer durch die geheime theosophische Gesellschaft(Leadbeater)entdeckt wurde, später aber aus diesen okkulten Orden bewusst austrat, (wodurch er allein schon durch Wikipedia, welches sich als unabhängig preisgibt, aber in wirklichkeit amerikanisch gesteuert ist, in Kritik
    geriet) war einer der wenigen, der an die unabhängige, freiheitliche, spirituelle Kraft jedes einzelnen Menschen glaubte. Der Mensch muss sich von seiner Konditionierung befreien, er braucht keine Autorität, erst dann entsteht
    richtiges Handeln.-In übrigen wäre es mal interessant die theosophische Gesellschaft genauer zu beleuchten- Das Wahrzeichen der Theosophen erinnert frappierend, der Flagge Israels. Man sollte bedenken, die NWO hat nicht nur eine Baustelle.-Doch der damals schon auserkorene Weltenlehrer hatte dieses Spielchen nicht mitgemacht, trennte sich von der theosophischen Gesellschaft, weswegen man manche Schriften, von Krishnamurti, z.b (vom werden zum Sein) entweder gar nicht mehr druckt, überteuert anbietet oder verbietet.-Aber vielleicht hat man ja hier den Weltenlehrer mit dem Weltendlehrer verwechselt. Und der scheint zum Glück bis dato noch nicht erschienen zu sein.

  1. NEO sagt:

    Sowohl Gerster (mit allsehendem Auge) als auch Gack sind nach wie vor auf Spur. Die dumme Gegenfrage von Gerster und die noch dümmere Antwort von Gack belegen das. Der einzige "totale Widerspruch", den die "Journalisten" zu beleuchten hätten ist, daß die westliche Dreierbande gebombt hat bevor überhaupt in Douma nach Beweisen gesucht werden konnte. Davon abgesehen sind es wieder Fake News, denn weder Syrien noch Russland sondern das United Nations Department of Safety and Security (UNDSS) hat die Inspektoren zuerst gehindert.

    https://www.zerohedge.com/news/2018-04-21/opcw-chemical-inspection-team-reaches-douma-after-issuing-statement-negating-russia

  1. MB sagt:

    Lieber Freeman,

    ich lese deinen Blog seit Jahren gerne und danke dir für die Berichtserstattung.
    Was bei mir aber immer wieder Sauer aufstöst ist De­nun­zi­a­ti­on des gesamten deutschen Volkes. Es gibt kaum Beiträge von dir in denen du Menschen anderer Länder so abwertend beschreibst wie den deutschen Michel.

    Es gibt noch Mrd andere Menschen in allen Ländern der Welt, auch in Russland, die diesem System treu dienen und dem Geld einen göttlichen Status erteilt haben.

    Ich habe in D auch schon von Polizisten gehört das sie mit dem System nicht einverstanden sind sagten aber dann: "Was soll ich machen, brauche das Geld, hab Familie".

    Das, was @Anonym, 22. April 2018 um 17:07 schrieb hat Bestand in allen Ländern der Welt, obwohl ich "schwarz Arbeiten" durch "Nachbarschaftshilfe" ersetzen würde.

    Der einzige Weg ist der weltweite Boykott des Systems, dazu müßte man "nur" Mrd Lohnsklaven dazu bringen ab einem bestimmten Datum, für eine gewisse Zeit, nicht mehr seinem Beruf sondern seiner Berufung nach zu gehen.

  1. Anonym sagt:

    ein zdf reporter darf syrer befragen und dann auch noch wahrheitsgemaess im zdf darueber berichten?
    das ist mir nicht geheuer, die fuehren doch wohl wieder was im schilde.
    wir erinnern uns an die ny times, die nach jahrelangem ignorieren der greueltaten der vom westen gesponsorten kopfabschneidern -oops, meine opposition- gegen die syrische bevoelkerung/regierung dann auf einmal das kopfabschneiden von terroristen gefangen genommenen syrischen soldaten anprangerte. alles nur, um einen vorwand zu liefern, in syrien selber militaerisch aktiv zu werden, angeblich um gegen die terroristen zu kaempfen.
    aber es ging nur darum, die sogenannte opposition im kampf gegen die legitime regierung in syrien und gegen die 90% freiwilligen assad waehler noch massiver zu unterstuetzen, weil diese alleln an ihrer aufgabe eines gewaltsamen putsch gegen die gewaehlte syrische regierung zu scheitern drohten, waehrend man behauptete, gegen die terroristen in syrien zu agieren.

    jetzt sind fuer unsere vereinigten fake news medien wohl wieder mal die terroristen in syrien die boesen, weil das luegenkonstrukt eines angeblichen giftgasangriffs der boesen syrischen regierung gegen ihre unterstuetzende bevoelkerung eingestuerzt ist und man die glaubwuerdigkeit der fake news medien gegenueber den verarschten massen irgendwwie retten muss, und wenn die terroristen so boese sind und giftdasangriffe inszenieren, nur um die schuld dem boesen assad in die schuhe zu schieben, dann muessen unsere alliierten kriegstreiber als antwort natuerlich noch mehr invasionstruppen nach syrien entsenden

  1. ER@ sagt:

    Wenn man Geld umsonst per erpressung vom Doofmichel bekommt kann man es sich leisten auf dem faulen Arsch zu sitzen.

  1. Fußballfan sagt:

    Freeman, bitte sei mir nicht bös', wenn ich mit folgendem ankomme:


    --> Im Juni beginnt die WM in Rußland und wer weiß, was sich die satanische Elite und die denen hörigen Presstituierten sich einfallen lassen, um diese zu stören! <--

    Kann mir bei bestem Willen nicht vorstellen, daß der 3.WK ausgerechnet zur Zeit der WM ausbrechen soll (Rußland ist doch der Gastgeber der WM).

    Aber es sollte nicht vergessen werden, daß im 'Windschatten der Olympiade' vor 10 Jahren der Angriff Georgiens auf Süd-Ossetien begann, wo die Russen dem Sack-Arsch-Willi klar die Grenzen aufgezeigt hatten!

  1. Anonym sagt:

    Ich traue dieser "ehrlichkeit" nicht. So ist es halt. Einem Lügner glaubt man nicht mehr. Diese ganzen oberflächlich öffentlichen Medien versuchen sich vertrauen aufzubauen um dann erneut hinterhältig weiterlügen zu können. Oder, die Beweise sind so erdrückend das sie ihre "glaubwürdigkeit" auf's spiel setzen. Oder/Und, man kann mal testen wie die öffentlichkeit darauf reagiert. Ich rechne immer mit psychologischen tricks, wer auch immer das aushecken mag.

  1. Freeman sagt:

    @fussballfan Was du dir nicht vorstellen kannst, ist doch völlig irrelevant. Ich kann mir alles vorstellen und traue den westlichen verbrecherischen Gangsterbande alles zu. Ausserdem habe ich nie gesagt, der III. WK bricht dann aus. Schlechtmachen und stören werden sie die Veranstaltung jedenfalls, so wie die Winterolympiade in Sochi. Hast auch vergessen, dass die westlichen Kriminellen die Olympiazeit benutzen, um den Maidan-Putsch in Kiew Februar 2014 gewaltsam durchzuführen.

  1. Anonym sagt:

    Wenn ich mit jemand rede, dann heißt es nur: "Hör auf mit deinen Verschwörungstheorien".

  1. Tantalus sagt:

    Hallo Freeman
    heute Morgen habe ich den Fehler gemacht und mal wieder ins ZDF MoMa geschaltet, gleich kam der Uli Gack, der da berichtete: Endlich dürfen die vom OPCW nach Douma, alleweil das Gas nach dieser Zeit nicht nachweisbar ist. Das Regime und Russland haben bewusst die Genehmigung so lange hinaus gezögert.
    Hätte ko.... können und hab den Dreckssender wieder ausgeschaltet

  1. Fußballfan sagt:

    Sorry, Freeman; Recht haben's, denn dieses Verbrecherpack ist zu allem fähig!
    Hoffe dennoch auf eine weitestgehend reibungslos ablaufende WM.

    Das mit der Winterolympiade in Sotschi stimmt leider; daß in dieser Zeit der Maidan-Putsch durchgeführt wurde und das seitens der USA! Das mit S-Ossetien erwähnte ich deshalb, weil gerade solche Events für so einen Sch.. mißbraucht werden, leider.

  1. Tantalus sagt:

    Über den Kopp Report bin ich auf folgenden Beitrag gestoßen

    https://www.focus.de/politik/ausland/wertung-des-korrespondenten-ging-zu-weit-zdf-mann-verbreitete-verschwoerungstheorie-zu-syrien-jetzt-reagiert-der-sender_id_8821943.html

    Nicht, dass ich ein Focusleser wäre - aber hier wird genau das gezeigt, was ich vorher berichtete, dass im Morgenmagazin schon die zensierte Version gesendet wurde.

  1. Anonym sagt:

    ..ist "Giftgas" mittlerweile nicht ein Synonym für "False Flag", oder auch für Bullshit..mich würde mal interessieren, wie genau das Chlorgas dort ausgebracht wird? Granaten müssten ja von irgendwo abgeschossen werden und im Haberschen Blasverfahren bräuchte man schon ne ordentliche Menge davon...

  1. Terra sagt:

    Nun, was den Herrn Gack angeht, er ist ja nun zurückgerudert. Und natürlich unter heftigem Druck. Aber man kann sich ja die Logik des Westens zu eigen machen. So wir ja alle bei den öffentlichen Verwaltungsorganen in der Schuld stehen, wäre es angemessen dessen Vertreter erstmal beim eintreiben von Forderungen nieder zu strecken. Sollte es dann doch richtig gewesen sein, kann man sich ja immer noch entschuldigen und das ohne Folgen. So sehe ich dieses Affentheater dieser alimentierten Elite.
    Allen hier noch eine gute Zeit, so lange diese dauert!!

  1. Fränk sagt:

    Gack wird nun auf einigen Seiten der Staatsmedien als Verschwörungstheoretiker gegeißelt :-)

    Der Hammer:
    *ZDF-Mann verbreitete Verschwörungstheorie zu Syrien – jetzt reagiert der Sender*

    https://www.focus.de/politik/ausland/wertung-des-korrespondenten-ging-zu-weit-zdf-mann-verbreitete-verschwoerungstheorie-zu-syrien-jetzt-reagiert-der-sender_id_8821943.html