Nachrichten

Das ganze ist ein totaler scheiss Schwindel ...

Sonntag, 15. April 2018 , von Freeman um 17:00

... aber es sieht 100 Prozent echt aus. Diesen Satz hat der Hollywood-Produzent Stanley Motss am Schluss des Films "Wag the Dog" gesagt, nach seiner erfolgreichen Inszenierung der Albanien-Krise, damit das amerikanische Publikum vom Sexsskandal des Präsidenten abgelenkt und wiedergewählt wird.

Genau um so einen Schwindel handelt es sich auch bei der Chemiewaffen- attacke auf die Skripals und auf die Menschen im syrischen Ghouta. Beides hat nie in der Realität stattgefunden, sondern ist nur medial erschaffen worden, nach dem Motto, wenn es im TV gesagt und gezeigt wird, dann ist es auch passiert.

Und auch diesmal geht es bei der Behauptung, Putin bzw. Assad haben den Einsatz von Giftgas befohlen, um eine Ablenkung von Trumps Sexskapaden mit zwei "Damen" und das Trumps Anwalt ihnen Schweigegeld gezahlt hat. In den USA ist das ein Grund den Präsidenten des Amtes zu entheben, nicht aber ein völlig illegaler Angriff gegen ein Land.


Ich kann nur empfehlen, schaut euch den Film aus dem Jahre 1997 mit Dustin Hoffman und Robert De Niro in den Hauptrollen an, denn er zeigt genau wie sie es machen, eine Krise nur mit falschen Behauptungen und mit Bildern künstlich erschaffen, genau das was in den letzten Tagen und Wochen uns vorgegaukelt wurde. Ein gigantischer Schwindel als Ablenkung von innenpolitischen Problemen in den USA und UK und zur Verteufelung Russlands und Syrien.

Während die Kriegstrommeln für die Schlacht gegen Syrien schlagen, möchte ich daran erinnern, mit Lügen und Propaganda wurde fast jeder Krieg in der US-Geschichte begründet und angefangen. Wir kennen die Lügen, die sie uns erzählt haben zur Genüge, denn ich habe sie oft genug aufgelistet.

Hier nur zwei Fotos die zeigen, wie die angeblichen "Opfer von Assad" für eine Inszenierung von den Terroristen hergerichtet werden:

Mit Hühnerblut beschmiert und dann auferstanden von den Toten ...

... und hier etwas künstliches Blut damit es echt aussieht

Mit diesen gefälschten Szenen und Fotos wird das westliche Publikum getäuscht, um die Zustimmung für militärische Interventionen zu bekommen. Deshalb, glaubt nichts was Euch die Lügenmedien oder Fratzenbuch über "Gräueltaten" zeigen.

Bevor ich mit dem Schreiben dieses Artikels begann habe ich mir überlegt, welchen Schwerpunkt soll ich legen, denn es sind so viele Sachen passiert und Aussagen gemacht worden, ich weiss gar nicht was ich zuerst nehmen soll. Deshalb, hier eine Auswahl an Schlagzeilen, was ich an Themen hätte nehmen können:

- Syrien, Chemiewaffen und Raketeneinschläge: Ein FAKE-NEWS-Theater vom Feinsten ... Ihr werdet einer ausgeklügelten Psychologische Kriegsführung ausgesetzt

- Zeugen in Syrien erklären, wie das Video über einen Chemieangriff inszeniert wurde

- Russland hat "unwiderlegbare Beweise" Grossbritannien steckt hinter den inszenierten Chemieangriff in Syrien

- Jeish Al-Islam's chemische Waffenproduktionswerkstätten in Ost-Ghouta entdeckt

- Gefangen in ihrem Lügenkonstrukt, bombardieren die USA und Verbündete Syrien in der Nacht bevor internationale Inspektoren eintreffen

- Trump hat bei seiner Rede an das amerikanische Publikum letzte Nacht, 23 Mal in 7 Minuten gelogen und zerstört damit seine Präsidentschaft

- Syrische Armee erklärt Sieg über Rebellen im östlichen Ghouta, gerade Stunden nach Luftangriffen

- Syrien, "die Leute tanzen auf den Strassen": Syrien, Russland, Iran schütteln Trumps Luftangriffe ab

- 30 Jahre alte sowjetische Raketenabwehr der Syrer zerstörte 70% von Trumps "schönen, neuen, intelligenten" Raketen

- Die westliche Doppelmoral: USA, UK, Frankreich akzeptieren die saudischen Kriegsverbrechen im Jemen, stellen sich aber als moralische Kreuzfahrer in Syrien hin

- Unabhängiges Schweizer Labor sagt: Das "BZ-Gift" im Fall Skripal wurde von den USA/UK produziert, nicht von den Russen

- Grossbritannien hat das "Dossier" erstellt, um ein russisches Motiv in der Skripal-Vergiftung zu beweisen, Russland sagt, die Briten haben Skripals Tochter entführt

- Die Haustiere der Skripals wurden getötet und dann verbrannt, um Beweise zu vernichten

- Viele der glühendsten Unterstützer des US-Präsidenten Donald Trump haben den Angriff auf Syrien heftig kritisiert

- Alex Jones wendet sich von Trump ab und sagt, "fuck Trump, ... ich muss kotzen, ... er ist ein Verräter, ... ich werde ihn ab jetzt bekämpfen!!!"



- Trump hat seine Basis und die, die ihn gewählt haben, in den USA mit dem Angriff auf Syrien verloren

Diese Schlagzeilen sagen eigentlich alles.

Für mich ist die Tatsache, dass die Briten hinter beiden Inszenierungen mit Chemiewaffen stecken, um es Syrien und Russland in die Schuhe zu schieben, die Bestätigung der historischen Fakten, die Briten sind die grössten Kriegstreiber der Welt, waren es immer schon.

Der britische Geheimdienst MI6 steckt hinter der erfundenen Beschuldigungen über eine Kollusion zwischen Trump und Putin, hinter der angeblichen Vergiftung der Skripals und ihrer Gefangennahme, und hinter dem inszenierten Chemiewaffeneinsatz in Syrien.

Es sind die westlichen Geheimdienste, die gefälschte Beweise produzieren und streuen, um Politiker zu gewünschten Handlungen zu zwingen. Dieser Stiefenstaat steuert die Politik und die Meinung der Öffentlichkeit über die kooperierenden und gekauften Medienhuren.

Ich habe Trump bereits vor einem Jahr, als er das erste Mal Syrien angegriffen hat, als das beschrieben was er ist. Ein Kriegsverbrecher und Dreckslügner, der genau das Gegenteil macht von dem was er im Wahlkampf versprochen hat, den die Schattenmacht völlig kontrolliert und der keine Eier hat, diese Kabale endlich auszurotten.

Wenn er ein richtiger Mann wäre, hätte er die gesamte CIA und die anderen Geheimdienste auflösen und die Dreckstypen verhaften müssen. So ist er nur ein Dummschwätzer und Schauspieler, der den Präsidenten spielen darf.

Er ist die noch schlimmere Fortsetzung seiner kriminellen Vorgänger, Clinton, Bush und Obama. Das er den grössten Kriegshetzer in Washington, John Bolton, zu seinem Sicherheitsberater gemacht hat, ist ungeheuerlich und zeigt sein wahres Gesicht.


Leute, alles was die westlichen Politiker und Medien erzählen ist von vorne bis hinten gelogen, besonders wenn es um die Begründung für einen Angriff und Krieg geht. Seit Jahren sage ich schon, boykottiert die Fake-News-Medien, schenkt ihnen keinerlei Beachtung und Glauben, schaltet sie ab.

Ihre Aufgabe ist es nämlich, uns die Kriege des Westens zu verkaufen!

Bringt Eure Sachen in Ordnung und bereitet Euch auf das Schlimmste vor. Dieser Angriff ist nur der Anfang von vielen und es wird zu einem Weltenbrannt kommen, denn das westliche System ist moralisch und finanziell völlig bankrott und sucht den Ausweg durch Krieg.

Der Westen sendet im Grunde eine klare Botschaft an den russischen Präsidenten für seine neue Amtszeit:

Sie werden sechs Jahre andauernder Krisen erleben und die Hölle haben. Wir werden sicherstellen, dass Sie keinen ruhigen Tag haben. Und es tut uns leid, dass Sie keine Zeit haben werden, sich auf Russlands innere Probleme zu konzentrieren, wie Sie es während Ihrer Präsidentschaftskampagne versprochen haben.

Meine Botschaft an Putin, anstatt zu jammern und zu heulen über illegale, illegitime westliche Handlungen, die nicht im Einklang mit dem Völkerrecht stehen, sollte Russland ernsthafte und konkrete Schritte unternehmen, um sie zu stoppen.

Putin ist viel zu weich auf allen Ebenen gegenüber der westlichen Gangsterbande. Er spricht ja immer noch von "westlichen Partnern", statt sie zu nennen was sie sind, ERPRESSER, VERBRECHER und MÖRDER!!!

Putin sollte ins Fernsehen gehen, eine deutliche Erklärung abgeben und den russischen Bürgern und vor allem der Welt darstellen, dass der ganze Planet am Rande des Dritten Weltkrieges steht, denn Russland wird ständig provoziert.

Und Russland muss endlich verstehen, dass dies nichts mit Assad, Syrien oder dem Nahen Osten zu tun hat. Es hat alles mit Russland zu tun. Israel und die USA haben beschlossen, dass es an der Zeit ist, Russland in Syrien eine demütigende Niederlage zuzufügen und sie aus dieser komplexen Gleichung herauszunehmen.

Wenn Russland nichts unternimmt und sich hinter dem Sofa versteckt, während es gegen illegale amerikanische, britische, französische und israelische Angriffe gegen das syrische Volk jammert und protestiert, wird es die ultimative Niederlage und Demütigung für Russland und Putin sein.

Denn diese Passivität und dieses tatenlose Zuschauen von Moskau, wie Syrien mit über 100 Raketen angegriffen wird, obwohl effektive russische militärische Mittel Vorort sind, ist fatal, weil jetzt alle wissen, Russland wird NICHT einen Alliierten verteidigen.

Niemand wird mehr ein russischer Verbündeter sein wollen, auch wenn viele Länder nicht in der Lage sind, einer zu werden, um ehrlich zu sein. Das wird eine geopolitische Niederlage von gigantischem Ausmass sein, und in diesem Fall ist es besser, wenn die Russen Syrien verlassen, als sich weiter selber zu demütigen.

Bereits 2012 habe ich geschrieben, um was es beim NATO-Krieg gegen Syrien wirklich geht: "Es sind die Pipelines, was sonst?"

Wag the Dog - 1997: Ich bin im Showbusiness, warum kommt ihr zu mir? Krieg IST Showbusiness, deshalb sind wir hier.



------------------

Hier könnt ihr sehr gute Videos über Syrien anschauen ...

insgesamt 55 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Ich lese seit ewigen in deinem Blog herum und bin immer wieder amüsiert.

    Als ob putin /Russland die Retter der Welt sind 😂
    Sowohl Russland als auch der Westen verfolgen eigene Ziele Meinst du allen ernstes das Russland auch nur einen soldaten nach Syrien schicken würde wenn nicht eigene Interessen im Spiel wären !
    Putin ist nicht der Messias der Welt!
    Beide Seiten haben Blut an den Händen kleben !
    Als ob man die raketën der Amerikaner abfangen hätte können, wenn man nicht zuvor von den Amis gewarnt worden wäre!!

    Standleitung und so

  1. QWERTZ sagt:

    Scheint mir als sei Putin in der Außenpolitik, was Jelzin in der Innenpolitik war...

  1. Tech- 52 sagt:

    Freeman, du verlässt dich leider hin und wieder auf deine Hoffnung. Und dann ist deine ganze Logik dahin und unsichtbare "Geister werden" es schon richten, das ist bei allen Gottgläubigen so. Ich hab dir damals unter einem anderen Konto gesagt dass der Trump zu denen gehört und ich wurde beschimpft und geblockt als dun den noch gut fandest.

    Es gibt auf der ganzen Welt keinen von der Elite der nicht zu den Pharaonen gehört.

  1. Anonym sagt:

    Russland ist ein Lamm im Vergleich zu den amis. Du scheinst total uninformiert zu sein. Nenn mir einen Krieg in den letzten Jahren wo die Amis nicht dabei waren? Es gibt nicht einen einzigen. Es ist überall bewiesen. Man muss nur mal danach suchen. Aber mit Sicherheit nicht bei Zombie Nachrichten Sender wie Tagesschau, Bild oder anderen Gehirnwäscher. Schau dir Videos von dem Schweizer Dr. Daniel Ganser an. Selbst hohlköpfe werden dann erkennen was für Schweine die Amis und deren Vasallen sind.

  1. Anonym sagt:

    Bush hätte ohne Vorwarnung losgeballert und ich denke Obama auch. Warum hat das Trump nicht gemacht? Warum hat er per Twitter vorher gewarnt?

  1. Anonym sagt:

    Immer mehr stelle ich fest, dass auch RT Deutsch, Sputnik und so weiter ebenso Quellen von Reuters benutzen, was ich persönlich sehr schade finde. Somit bin ich nun zum Entschluss gekommen, dass auch in den russischen Medien Propaganda betrieben wird und sie sich von den transatlantischen Medien kaum unterscheiden- doch ein Unterschied gibt es - sie sind irgendwie glaubwürdiger. Deswegen habe ich mir vorgenommen beide Seiten anzuhören und mich auf beiden Seiten zu informieren. Wer wirklich neutrale Berichtserstattungen haben will, soll kla.tv oder russland.tv besuchen und sich dort schlau machen. Was die Präsidentschaft von Trump anbelangt, muss Trump so agieren, dass er weiterhin im Amt bleiben kann, ohne das Gesicht zu verlieren oder gar Opfer eines Attentats zu werden. Trump selbst ist nicht, wie hier in diesem Artikel behauptet, ein Kriegstreiber, denn er versucht immer, wenn möglich solche Konflikte zu vermeiden. Ausserdem ist die USA noch immer das Wichtigste für ihn, und er wird eine zweite Amtszeit bekommen. Nun wird versucht ihn von allen Seiten mal wieder zu zerstören - doch das wird nicht gelingen! Denn seine treuen Wähler werden immer hinter ihm stehen, egal was passieren wird. Ebenso ist Trump noch immer dran der Elite das Handwerk zu legen, was momentan wieder schwieriger ist, da er mit so vielen Problemen zu kämpfen hat. Herr Corsi (infowars.com) hat es treffend gesagt, dass Trump die Hilfe des amerikanischen Volkes braucht - ich würde sagen nicht nur deren Hilfe auch unseres. Denn Donald J Trump ist ein guter Mensch sowie auch Putin ein guter Mensch ist, und deswegen brauchen die zwei auch unsere Hilfe.

    Gregor Hast

  1. buonarroti sagt:

    Liebe Blogger und Blog-Leser,
    seht die realen Dinge doch bitte auch mal nüchtern:

    1. ich bin zuerst einmal erfreut, falls und insofern es wahr ist, dass kein grosser menschlicher realer Schaden entstand am Morgen des Freitag, 13. April 2018 in Syrien. Natürlich müssen aber die Tatsachen ans Tageslicht kommen !

    2. Dass eine elende, absurde und voll gelogene Kriegstreiberei in den Medien stattfand und stattfindet gegen die legalen Regierungen in Iran, Russland und Syrien, finde ich hochgradig krank und verabscheuenswürdig. Dies zeigt aber auch den total perversen Zustand der West-“Werte“ und den zutiefst zerrütteten Zustand ihrer ökonomischen und kulturellen Basis ! Neu und positiv ist immerhin, dass – im Gegensatz zu Jugoslawien, Afghanistan, Irak und Libyen, nun in Syrien schon seit sieben Jahren sich Assad als vom Volk gewählter Präsident dank Unterstützung aus Russland, Iran und China halten kann.

    3. Gehen die Leute in Zukunft nicht mehr in Kriege, sondern nur noch auf die Kriegsbühne als Schauspieler, oder als Zuschauer Ins Internet, vor den TV und ins Kino !? Mit der Zeit kann vielleicht auch der Waffenhandel nur noch virtuell stattfinden ? Ist das die zukünftige Friedens-Lösung ? Ich habe schon immer gesagt, es wäre billiger und Rohstoffschonender, direkte Steuergeschenke an die Waffenschieber zu machen oder diese einfach einzusperren, damit die Aufrüstung und die Herstellung von Waffen und Toten und Leiden gar nicht erfolgen müssten !?

    4. Bitte habt „Geduld … es wird sich wenden, verlasst Euch fest darauf … in Gottes weisen Händen, liegt aller Welten Lauf“ (wie es so schön und meines Erachtens richtig in diesem Lied heisst), was bedeutet:

    5. Russland, Iran und China dürfen meines Erachtens die Unterstützung der gewählten Präsidentschaft und des Friedens in Syrien unter keinen Umständen vernachlässigen. Syrien ist strategisch allzu wichtig. Die tatsächliche Macht des US-Welt-Imperiums ist vermutlich tatsächlich am Ende !?

    6. Trump ist vielleicht auch ein genialerer Schauspieler als die meisten denken: der virtuelle Krieg mit den dummen Mainstreammedien und dessen manipuliertem Publikum zieht dieses Kriegs-Theater doch geradezu ins Lächerliche !? Wichtig sind seine versprochenen, vorbereiteten Anklagen.

    7. … und sämtliche Tatsachen gehören ans Licht der Oeffentlichkeit !

  1. Anonym sagt:

    Dieses Video erklärt alles! Da sagt ein Zeuge aus, der vor Ort war!
    https://www.youtube.com/watch?v=XKSgeiksBXc

  1. Peter Paul sagt:

    Freeman,
    es gibt genügend Hitzköpfe unter den Politdarstellern. Sie agieren wie football-spieler und spielen gerne foul.
    Andere betrachten Politik als Schachspiel und setzen überlegt die Figuren in die richtige Position.
    Der Westen möchte den russischen Präsidenten zum "football" verleiten, um ihn dann in eine Schlägerei zu treiben.
    Putin bleibt aber beim Schach.
    Das ist, rückblickend, das Geheimnis seines Erfolgs.

  1. Ketzer sagt:


    Dirk Müller am 11.04.2018:
    https://www.youtube.com/watch?v=INjhi82DrFQ&t=2s

    Obwohl ich manchmal das Gefühl habe als ob das ganze Säbelrasseln nur dazu da ist um uns Angst zu machen?

  1. Mac sagt:

    Im Grunde denke ich auch, dass Präsident Putin spätestens unmittelbar nach dem letzten Angriff auf Syrien hätte handeln müssen, um endlich ein klares Zeichen zu setzen. Sein Nichthandeln wird jetzt sicherlich von gewissen Nationen als Schwäche interpretiert, zumal Russland ja vorab angekündigt hat, alles abzuschießen, was in den syrischen Luftraum eindringt und sogar die Abschussbasen auzusschalten.

    Auf der anderen Seite hätte dies mit absoluter Sicherheit zu einer extremen Eskalation geführt, welche evtl. sogar der Beginn des 3. Weltkrieges hätte sein können. Ich bin mir sicher, dass dies nicht in Russlands Interesse liegt. Selbst wenn dies nicht der Beginn des dritten großen Krieges gewesen wäre, hätte es auf jeden Fall mit einem Schlag die ganze Arbeit Russlands und Syriens der letzten Jahre zunichtegemacht. Syrien ist kurz davor, endlich den Krieg gegen die Kopfabschneider zu gewinnen. Warum sollte Russland dies aufs Spiel setzen?

    Vermutlich spielt Russland auf Zeit. Die Lügengebilde der westlichen Nationen brechen von Tag zu Tag mehr in sich zusammen. Viele, die den Orange Utan noch bis zum Schluss verteidigt haben, wenden sich jetzt nach der letzten Aktion von ihm ab und sehen, was er für ein Lügner ist. Jetzt müssen wir noch darauf hoffen, dass die OPCW nachweist, dass es keinen Chemiewaffenangriff in Douma gegeben hat. Das wäre eine riesen Blamage für die verdammten Kriegstreiber und auch der letzte Zombie würde dann vermutlich sehen, was hier für ein krankes Spiel gespielt wird.
    Hinzu kommt ja noch, dass die USA und Co. mehr als pleite sind. Mit jedem Tag implodiert der Laden etwas mehr. Wenn China jetzt seine Karten richtig ausspielt, können die USA sich bald mit ihren Dollars den Ar... abwischen.
    Vielleicht ist es also doch richtig, dass Präsident Putin sich jetzt noch etwas zurückhält und auf Zeit spielt. Wir werden sehen....

  1. Jan Mourad sagt:

    Hallo Freeman absolut klare worte
    Ich verstehe manchmal Russland nicht
    Was die alles gefallen lassen genau so wie die iraner die israelische Mörder banden haben in Syrien 4 oder 5 iranischen Kämpfer getötet was macht Iran gar Nichts alles was zum kotzen
    Die dürfen mit uns alles machen was für
    Feiglinge ob iran oder die Russen sind.
    Vielen vielen dank für deine Arbeit Freeman

  1. Anonym sagt:

    Freeman, dein Artikel sagt alles was ich auch denke. Mal sehen was noch kommt. Aber besser man bereitet sich nun vor, wenn das nicht schon geschehen ist. Danke für deine unermüdliche Arbeit! Ich danke dir vielmals und sei gesegnet.

  1. ER@ sagt:

    Hallo Freeman.
    Danke für deinen Artikel und deine Arbeit.
    Ich gebe dir recht in allen Punkten.
    Trotzdem sollten wir uns fragen wieso eigentlich Putin soviel Geduld mit dem Westen zeigt?
    Denn nichts anderes hat er biss jetzt gemacht in all den Jahren.Und wenn ich könnte,würde ich ihm auch persönlich dafür danken.
    Nichts ist gefährlicher als spontan und unüberlegt loszuschlagen nur um die Interessen oder im namen der Gerechtigkeit zu handeln.
    Man braucht sich nur eine minute in seine lage zu versetzen um zu verstehen welch gigantiche Verantwortung er trägt.Er weiss es,die Ministerien in Russland wissen es,und jeder weiss es.Er trägt tatsächlich die verantwortung der ganzen Welt auf sich.Früher konnte man noch tausende von Männer auf die Front schicken mit allerlei Waffen,die aber nicht wirklich das potential hatten die ganze Welt in Schutt und Asche zu legen.Heute ist das aber ganz anders.Es gäbe auf beiden Fronten keinen echten Sieger,also Sinnlos das ganze.Er handelt also meiner Ansicht nach 100% richtig.Ich weiss,ja am liebsten würden wir alle voll drauf los ballern und die Kriegstreiber auf den Mond schiessen.Ein guter Stratege aber tut das nicht sondern nutzt jeden Tag,jede Minute und Sekunde zu seinem vorteil um nicht voreilig zu reagieren und lässt zuerst den Abfall den Bach runter laufen und wartet ab was der Gegner macht,und lernt daraus.
    Diese gewisse Passivität ist in der jetzigen brennenden Situation mehr als willkommen.Wäre Putin so ein unberechenbarer Freak wie Trump,mein Gott dann hätten wir wirklich die Arschkarte gezogen.
    Vieles steht auf dem Spiel,an erster stelle Menschenleben wie immer.
    Es scheint so dass im gegensatz zu den Amerikaner,Putin und Russland noch respekt vor dem Leben haben?Könnte das sein?Dass Sie Versuchen mit allen Mitteln das Inferno zu verhindern.
    Haben sie aus der Vergangenheit gelernt?
    Auf jeden fall mehr als die Yankees.!

  1. Anonym sagt:

    Ja Putin mus ssich nun in Acht nehmen. In der Staatsduma sitzen auch Hardliner. Mir ist der Name entfallen, Ich mein das wäre der Minister für Staatssicherheit gewesen, welcher laut Sputnik die USA als das benannt hat, was sie sind, einen Feind Russlands.

    Zu Trump...Tja, auch der Hardcore Trumpfetisch Janich ist aus seinem Dornröschenschlaf erwacht bezüglich Trump.

    Trump war nie der Gegenspieler des Deepstate, Trump IST der Deepstate!
    Mattis und wahrscheinlich Pence sind die Gegenspieler. Für Mattis spricht:
    - Mattis verhinderte den beschlossenen Angriff auf Nordkorea in letzter Minute
    - Mattis verzögerte den Angriff auf Syrien indem er 2 Zeitfenster verstreichen lies.
    - Mattis riet von einem harten Angriff auf Syrien ab, wärend Trump sogar die Russen und Iraner " Bezahlen " lassen wollte. Quelle BILD/N24 Ticker
    - es wurden 71 Tomahawks von völlig verlaterten Flaksysteme abgeschossen, weil eben möglichst viele abgeschossen werden sollten. Videos von abgefangenen Tomahawks belegen, das die viel zu hoch geflogen sind. Der Angriff wurde in meinen Augen sabotiert, auf Befehl von Mattis
    - Da beide Angriffe identische pParallelen aufweisen, bedeutet, das auch der Angriff letztes Jahr sabotiert wurde. Vermutlich auf Befehl von Mattis

    Ist Mattis vielleicht dann derjenige, der Kontackte zu den Russen hat, welche man Trump nach sagt? Hat Mattis den Russen Infos über die Sabotage zukommen lassen und die Russen hielten deswegen Still?

    Ich bin überzeugt, Mattis ist unser Mann, er gilt als Vollblutpatriot und hat daher am wenigsten Interesse das die USA sich in einem Krieg zu Grunde Richten. Darüber hinaus hatten nichtmal die Alternativen den Mattis auf dem Schirm, bis auf einen Blogg der hier verlinkt war oben im Laufticker, wo eben zu lesen war das Mattis den Angriff auf NK verhinderte. Das ist für Mattis perfekt, da Niemand auf ihn geachtet hatte. Dennoch braucht er Jemanden, mit viel Einfluß und der ebenfalls nicht so in der Öffentlichkeit steht, der ihm den Rücken frei hält, so Jemanden wie Pence, daher vermut eich das Pence ebenfalls unser Mann ist.
    Solange Mattis Chef im Pentagon ist, lege ich meine Hand für ins Feuer, wird es keine militärische Konfrontation mit Russland geben!

  1. k49mich sagt:

    Ja, es ist deprimierend, die Schurkenstaaten können und werden
    ungestraft weitermachen - aber ganz so pessimistisch, wie hier
    geschrieben, sollte es nicht stehen bleiben. Der erhellende Film
    ist eine Sache, doch schon lange bekannt, trotzdem verändert sich
    die Welt langsam, und es ist nicht sicher immer damit durchzukommen.
    Man sollte der Super-Putin -Darstellung ebensowenig erliegen wie
    nun : "Putin ist zu weich ... " oder "wenn ..., dann ... ultimative Nieder-
    lage und Demütigung für Russland " das andere Extrem befeuern.
    Kopf hoch, Russland wird die Welt nicht retten, aber beim Gerangel
    um die Interessen in der Welt kann es ein entscheidender Partner
    sein, um z.B. mit China Alternativen zur westlichen Dominanz zu
    ermöglichen. Da es um Interessen geht hat sich China im zurück-
    liegendem Theater sehr zurückgehalten, aber dennoch steht RU
    nicht alleine da ! Immer wenn es mit den westlichen Eliten nicht so
    recht weitergeht streckt man die Hand aus zu den Oligarchen +
    Führungen in Russland und China, wenns dann wieder "gut" zu gehen
    scheint, versucht man die westliche Dominanz wieder als selbstver-
    ständlich zu sehen, und verstösst gegen Interessen von Ru und China,
    bis alles blockiert scheint. Jetzt wartet mal ab, ob es nachhaltigen
    Aufbau in Syrien, Libanon, Irak und vielleicht auch Libyen geben
    wird, auch wenn es zäh und mit Rückschlägen ist.
    Die grösseren Sorgen mache ich mir um die Herzen und Hirne in der EU.
    Für China hat sich in sofern etwas geändert, als es für das Projekt
    Neue Seidenstrasse mit der Türkei eine Alternative gibt zu Irak -
    Syrien. Aber auch die Türkei bleibt ein unsicherer Kandidat, und
    früher oder später wird China die Russen brauchen um die auf-
    dringlichen USA vor der Haustüre zurückzudrängen - ich kann mir
    nicht vorstellen, dass man das Alles so laufen lässt. Und die
    Probleme des Werte-Westens werden sich weiter verschärfen.
    Ich denke, eine zurückhaltende Defensiv-Strategie ist allemal
    erfolg-versprechender und kommt mit weniger Resourcen aus.
    Und weil hier auch mal der "christliche Standpunkt" angesprochen
    wurde : da muss man immer mit ungerechtem Leiden und viel,
    viel Geduld rechnen - im Gegensatz zu den gottlosen Prahlern !

  1. Afido sagt:

    Die Achse des Terrors hat im nahen Osten ein weit gespanntes Netzt an Millitärstützpunke.Die Russen haben nur zwei Stützpunkte in Syrien.Putin kann gegen diese Übermacht nicht riskieren.
    Was ich nicht verstehe,warum die Türkei diesen Angriff begrüßt hat.

  1. CubaLibreee sagt:

    Assads Frau hat fuer JP Morgan gearbeitet. Noch Fragen? Alle an der Spitze sind in einem Club. Und der Club wird bald damit beginnen das System zu resetten und in diesem Zuge die Herde der Sklaven stark minimieren. Und schau ich mir zum größten Teil diese verbloedete Gesellschaft an, muss ich leider zu geben, zu recht...

  1. Ernstjoachim Müller sagt:

    Langsam gewinne ich immer mehr das Gefühl, das beide Seiten,Russland und der Westen Eng zusammen arbeiten.
    So wie im kalten Krieg.
    Den kalten Krieg,den hat es nie gegeben, ausser fürs Volk.
    Der kalte Krieg wurde fürs Volk installiert, damit die Politik freie Hand hat,zu tun und machen was sie will.
    Es wurde auf vielen Gebieten aufs Engste zusammen gearbeitet.
    Raumfahrt,Wirtschaft,Technik und wohl einiges mehr.
    Was erst nach dem Zusammenbruch der UdssR öffentlich wurde.
    Auch der Zusammenbruch der UdssR ist aus meiner Sicht ein künstlich erzeugtes Produkt.
    Beispiel,
    als die DDR 1989 fiel,das wissen anscheinend nicht allzu viele, wurden vorher schon Gespräche geführt.
    Und zwar ab dem Jahr 1984 zwischen Russland und den VSA.
    Naturlich Streng geheim selbstredend.
    Die stecken alle unter einer Decke.
    An den 3.Weltkrieg Freeman glaube ich nicht so sehr.
    Zu viel steht auf dem Spiel sollte es tatsächlich zu einem solchem kommen.
    Das 70℅ und wohl mehr der in Syrien einfliegenden Raketen und Marschflugkörper vom syrischen Militär eliminiert wurden, schliesse ich auf die von Trump vorher auf Twitter veröffentlichen Nachricht, das eine Antwort innerhalb von 24 bis 48 Stunden erfolgen könne.
    Das syrische Militär war informiert,und in Alarmbereitschaft.
    Eines habe ich von meinen Eltern stets übermitteilt bekommen.
    "Politik ist ein schmutziges Geschäft im Angesicht der herrschenden Klasse".
    Weder Putin noch Trump werden einen 3.Weltkrieg herbeisehnen,beide wissen,auch andere wissen,dass das, das Ende wäre.
    Uns, das Volk bleibt nur abzuwarten, wie sich die zur Zeit angespannte Situation weiter entwickelt.
    Vertrauen habe ich zu mir,niemals aber zu Politikern.
    Hierbei ist es egal,ob der jeweilige Politiker aus Ost oder West kommt.
    Wir werden schon seit Jahrhunderten/Jahrtausenden wie Sklaven behandelt,das sich dieses ändern muss,das ist selbst mir lange Zeit schon bewusst.
    Mit Krieg werden wir dieses nicht erreichen.
    Syrien ist nicht vorbei,noch lange nicht vorbei.

  1. Anonym, du hast nicht alle Glocken im Schrank. Von einer "demokratischen" Regierung verlange ich etwas ganz anderes, als von Russland. Wenn ich die Veränderungen sehe, so geht es bei uns steil bergab. In Russland sehe ich sogar in Sachen Rechtsstaatlichkeit Fortschritte. Die russische Bevölkerung steht hinter Putin. Merkel oder Maas werden verachtet. Nur 18% maximal haben Merkel gewählt. Den Rest erledigte Besatzungsstatut und Kanzlerakte, undemokratischer als die Machtergreifung Adolf Hitlers.

  1. Anonym sagt:

    Danke Freeman
    einmal mehr lässt Du uns hinter die Kulissen einer uns vorgegaukelten Realität blicken.
    Lieber Freeman und liebe Leser seines Blogs
    Realisiert wir leben in einer galaktischen Verschwörung darin sind,
    Trump und Putin These und AntiThese ; die zwei Seiten ein und derselben Münze mit deren WerteSystem unser Multidimensionaler Geist in einer 3D Realität weiterhin in Angst und Sklaverei gehalten werden soll.
    Wir sind nur halbwach und es wird alles unternommen um unser volles Erwachen zu verhindern.
    Es gibt Wesenheiten nicht von dieser Welt , welche diese Welt aus eigeninteresse in diesem Zustand hält um sich in egoistischer Weise selber zu dienen und es gibt Wesenheiten welche den Dienst an anderen betreiben und die uns gerne bei unserem Erwachen und unserer Befreiung helfen wenn wir uns aus freiem Willen dazu entschliessen sollten.

  1. Fritz sagt:

    Um die Situation des globalen Spieles richtig zu beurteilen sollte man den Standpunkt des Spielers einnehmen. Der Spieler ist der sogenannte 'tiefe Staat'. Der Spieler spielt das Spiel mit den weißen Figuren und den schwarzen Figuren gleichzeitig. Er beherrscht das Spiel in jeder Hinsicht, er gewinnt immer.
    Ob Ost ob West alles wird vom tiefen Staat beherrscht. Alles ist nur ein Szenario eine Eröffnung ein Vorspiel auf das Finale den 3. Weltkrieg.
    Es rettet niemand die Welt, weder Trump noch Putin, beide werden helfen die Welt zu vernichten, der tiefe Staat will es so.
    Aus dem so entstandenen Chaos soll die neue Welt, die NWO errichtet werden.
    Der tiefe Staat, der Sanhedrin der Welt, muss dann nicht mehr im Verborgenen agieren, er kann dann seine Herrschaft in aller Öffentlichkeit ausüben.
    Zitat Celine: Jeder Krieg, jede Revolution bringt uns dem Augenblick näher, an dem wir das höchste Ziel erreichen, das wir erstreben. ( Großer Sanhedrin 1884. )

  1. Jo sagt:

    NEIN, nichts verstanden, ich widerspreche.

    Als sie ihn beschimpften, schlugen und mit Schmutz bewarfen, ihn an das Kreuz nagelten, wehrte er ich nicht, er sagte nichts, obwohl er sie mit seiner Macht alle hätte vernichten können. Warum, ein Gott schlägt nicht, er bleibt in seiner hohen Schwingung, in seiner Göttlichkeit. Erst als sie ihn endlich (nach menschlichem empfinden) besiegt oder beseitigt hatten, da wurde ihnen klar wer er war.
    Alles schlagen ist menschengemacht, Hass, Neid, Krieg, Lüge, Tratsch, Morden, das alles hat mit dem Kosmos , dem Göttlichen, der Kosmologie, nichts und NULL zu tun.
    Es ist das Werk der Menschen, deshalb müssen die Menschen auch selbst da raus, es selbst erkennen.
    Man kann das nicht so auf Staaten umsetzen, das ist mir klar, aber Gewalt mit Gegengewalt beantworten ist einfach nur MENSCHen Kram. Mit dem was wir eigentlich sind und wo JEDER einmal hinkommt, hat das nichts und NULL zu tun, es gibt noch viel zu lernen.
    Das ist wieder einmal schwer zu verstehen, sind wir doch ganz anders erzogen, der Mensch kennt sich selbst nicht.
    Die meisten Menschen jedoch die ich kenne wissen, dass unsere Politiker und Medien sich mehr als lächerlich machen.
    Für mich handelt Putin und Russland richtig, sie ertragen es, das ist für die Aggressoren schlimmer als sich dagegen wehren. Es ist aber völlig normal, dass es viele anders sehen.

  1. Fritz sagt:

    Ernstjoachim Müller sagt:
    16. April 2018 um 06:48
    Langsam gewinne ich immer mehr das Gefühl, das beide Seiten,Russland und der Westen Eng zusammen arbeiten.
    So wie im kalten Krieg.
    Den kalten Krieg,den hat es nie gegeben, ausser fürs Volk.
    Der kalte Krieg wurde fürs Volk installiert, damit die Politik freie Hand hat,zu tun und machen was sie will.
    Es wurde auf vielen Gebieten aufs Engste zusammen gearbeitet.
    Raumfahrt,Wirtschaft,Technik und wohl einiges mehr.
    Was erst nach dem Zusammenbruch der UdssR öffentlich wurde.
    Auch der Zusammenbruch der UdssR ist aus meiner Sicht ein künstlich erzeugtes Produkt.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Das ganze ist ein totaler scheiss Schwindel ... http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/04/das-ganze-ist-ein-totaler-scheiss.html#ixzz5CoaJOiA4

    100% Zustimmung für Ernstjoachim Müller
    Es ist ein Spiel um die Welt unter Kontrolle zu halten

  1. Anonym sagt:

    Putins größter strategischer Fehler in Syrien war es Erdogan einmarschieren zu lassen.
    Damit ist mindestens eine Zweiteilung des Landes garantiert.

  1. Andreas Müller sagt:

    Lieber Freeman,
    Herr Putin beherrscht das Schachspiel der Kräfte sehr gut.Die Angrieffsziele haben nur Materiellen Schaden verursacht und die Russen mussten keine einzige S400 losschicken weil die alten Abwehrraketen aus der Sovietzeit 71 Raketen abgefangen haben.Dies ist doch eine grosse Plamage für den Westen.Und jetzt wissen Sie dass Syrien sich auch ohne Russische Hilfe sich wehren kann.
    Somit ist Herr Putin Siegreich ,ohne einen Finger zu krümmen,aus diesm 1 Std. Terror Anschlag des Westen gekommen.Wir müssen Herr Putin Dankbar sein für seine Selbstbeherrschung .

  1. Anonym sagt:

    Ich könnte manchmal vor Wut überschäumen, wenn ich die Tatsachen von Freemans Website, mit dem Meinungsstand unserer Gesellschaft vergleiche. Ich selbst bin noch relativ jung, beschäftigt im Dienste unseres Land (Dtl.). Jeden Tag soll man für die Werte von Demokratie, Gleichheit etc. stehen, doch unsere Politiker schaffen es weder auf Landesebene, noch auf EU-Ebene, eine Bild von neutraler und friedensorientierter Politik auf die Beine zu bekommen. Was ist dise Demokratie mit den tollen Alliierten wert, wenn wir es nichtmal schaffen, trotz technischer Neuerungen, unendlich regulierender Gesetze/Vorschriften eine Zukunft zu schaffen, die auch ohne USA und Heuchler auskommt?
    Niemals werde ich freiwillig nur eine Waffe für diese Heuchler in die Hand nehmen, sollte der 3. Weltkrieg anklopfen...

  1. Peter Paul sagt:

    @ Mac, Zitat:"Sein Nichthandeln...wird als Schwäche interpretiert, zumal Russland ja vorab angekündigt hat, alles abzuschießen, was in den syrischen Luftraum eindringt und sogar die Abschussbasen auszusschalten."
    Das ist falsch!
    Richtig ist: die Zeitung „Kommersant“ berichtet."Sollten russische Militärs in Syrien aufgrund eines US-Raketenangriffs gefährdet werden, würde nicht nur gegen die Raketen, sondern auch gegen deren Trägerplattformen das Feuer eröffnet – also gegen US-amerikanische Kampfschiffe und Kampfjets, erklärte Generalstabschefs Gerassimow laut dem Blatt." Zitat Ende
    Nur wenn russische Militärs betroffen sein sollten, dann....

  1. Es widerstrebt mir Freeman zu kritisieren. Keiner den ich kenne setzt sich so für die Wahrhaftigkeit ein wie er. Wie er, sah auch ich zunächst in Trump, im Vergleich zur damals schon Kriegslüsternen Hillary Clinton, den Gemäßigten. Dass Trump jetzt die Agenda der US - Hintermänner ausführt, liegt meines Erachtens daran, dass man ihm das Schicksal von John F. Kennedy vor Augen führte und wohl klar machte, dass zuvor aber seine Familienmittglieder schlimme (tödliche) "Unfälle" haben werden. Ich habe auch Verständnis für Freemans Wut, bezüglich Putins "Zögerlichkeit", glaube aber, dass Putin damit Millionen schon das Leben gerettet hat. Danke Freeman für Dein unermüdliches Engagement, meinen hohen Resepekt hast Du und ich hebe Dich und Deine Arbeit wo immer möglich hervor. Bitte stelle diesen Blog nicht ein, wie angedeutet, die Welt braucht ihn und Dich. Du denkst Du bist "Einzelkämpfer" und teils im Stich gelassen und Deine Arbeit fruchtet nicht ober sei gar Sinnlos in Anbetracht der Abermillionen Pfeifen, Luschen und Gleichgültigen - nein Du bist ein Vorbild und ein sehr mutiger, achtenswerter und vor allem unverzichtbarer Mann mit geschichtlicher Bedeutung. Ich habe in über 40 Jahren noch nie jemanden so gelobt, aber es ist mein Ernst, trotz einiger verzeihlicher menschlicher Schwächen. Danke Freeman

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman,

    ich sehe eine andere Ebene in diesem "Spiel". Versetzen wir uns in die Lage eines "Spielers", der den Tiefen Staat bekämpfen will und nicht nur in den USA. Was würde man an seiner Stelle tun? Schon voriges Jahr hatte der Angriff 2 Folgen:
    1) Die kriegsgeilen Militärs und NWO-Anhänger mussten sehen, dass ihre Lieblings-Spielzeuge nicht so gut funktionieren, wie sie immer glaubten. Russland hatte die ersten 36 Marschflugkörper durch Eloka ausgeschaltet gehabt. Die restlichen 23 wurden lokal mit GPS-Jammern und Pantsir S1 bekämpft. 12 landeten auf dem leer geräumten Flugplatz, 11 waren durch GPS-Jamming abseits gelandet.
    ==>> die Russen konnten also ihre Eloka real testen. So ein Wirkungsschießen, wie wir es früher bei den FlaRaketen-Trupen nannten, ist extrem wertvoll.
    2) Trump hatte etwas Luft bekommen, denn er wurde von den MSM erstmals in seiner Amtszeit positiv beschrieben.

    Was war diesmal? Trump hatte wieder - in einer wie ich finde übertriebenen Art und Weise (genau wie 2017 "süße Babies") - gegen Assad und Russland gewettert - der Militärschlag danach war nicht nur angekündigt, sondern auch so gestaltet, dass die Syrer und Russen sich ausrechnen konnten, welche Ziele angegriffen werden. Schaut euch doch die Bilanz an - bei noch genutzten Flugplätzen war die Abschußquote 100% und die geringste Quote bei dem schon lange leeren "Forschungszentrum".
    Dieser Angriff war so gemacht, dass der POTUS sein Gesicht wahren konnte und dennoch nicht wirklich viel passiert ist. Russland konnte seine vorhandenen S400-Raketen für wirklich ernste Situationen aufsparen.

    Für mich war dies ein abgesprochenes Schauspiel, um den tatsächlichen Tiefen Staat heraus zu locken und dann doch zu verarschen. Trump weiß nun, dass der MI6 und insbesondere May wichtige Targets seiner Reinigungsprozedur sind. Er hat nun erreicht, dass Russland diese bloßstellen kann - warten wir also mal weiter ab.

    Der 3. WK wird ohne Ankündigung starten und es wird der militärisch unterlegene angreifen, um mittels Überraschungsmoment große Teile seiner Gegner auszuschalten und somit eine Siegchance zu haben. Wie wird das wohl laufen, wenn die NATO immer weitere Kontigente an der ruswsichen Grenze stationiert in Reichweite russicher Artillerie?...
    Nachdenken und Emotionen ausschalten.

  1. Yvonne sagt:

    Lieber Freeman

    Ich bin „schockiert“ über Deine letzte Sätze wie; in diesem Fall ist es besser, wenn Russland Syrien verlassen, als weiter demütigen zu lassen. Ich musste 2x lesen und gut überlegen. Ich verstehe Dich nicht, warum diese Wende….. so dachte ich. Aber heute am Schluss denke ich so, ja es ist besser, wenn Russland Syrien verlässt. Es geht nicht um Syrien, sondern um Russland. Syrien ist für die Kriegstreiber dann nicht mehr interessant. Syrien muss selber aufräumen und gegen die restlichen Terroristen kämpfen. Russland muss auf das eigene Land schauen. Wenn die USA und die Nato Russland angreifen, darf Russland zurück schlagen. Das ist Selbstverteidigung, dann wäre Russland nicht schuld, wenn sie tausend US-Raketen oder Schiffe in der Nähe abgeschossen haben. Zwar werden die Welt vor Wut schäumen, aber ich bin sicher Russland gewinnt und wird am Schluss als Sieger herauskommen.
    LG Yvonne

  1. migeha sagt:

    Trump hat durch Leute von Breitbart und Alex Jones & Co die ihm mit geschickten "Wahrheits-Videos" die 20% Unentschlossenen bzw. bisherigen Nichtwähler zugeführt, die das verlogene US-System wie die meisten hier auch nur noch zum Kotzen finden.

    Als Immobilien Tycoon und Bauunternehmer, der des öfteren vor dem Ruin stand, hat er jedoch mit Sicherheit eine zumindest halbseidene Vergangenheit, wenn er sich nicht gar mit den einen oder anderen "Corleones", eingelassen hat. Letztere sind immer mit dem System zumindest seiner Stasi "Dienste" engstens verwoben, sonst gäbe es sie überhaupt nicht! Da geht es wohl nicht nur um ein Paar Damen denen er zu nahe gekommen ist...

    Es zeigt sich wieder einmal dass kein Mensch im Westen, sei es in den Großkonzernen aber auch in der Politik ohne Erpressungspotenzial in Top-Positionen kommen kann. Dass Trump sich die Wahrheit zurechtbiegt, wie er sie braucht bzw. am Ende selbst glaubt, ist in seinem Umfeld durchaus normal und reiner Selbstschutz, sonst würde der Durchschnitts-Amerikaner (und nicht nur dieser...) nach meiner eigenen Erfahrung mit Menschen in solchen Positionen in D und CH ohne ständige psychologische Betreuung gar nicht mehr auskommen.

    Es geht also nur noch um das Ergebnis ihres Handelns. Von den 3 Optionen die Trump in Sachen Syrien vom Pentagon und Mattis vorgelegt wurden, wählte er die Harmloseste. Hätte er auf einen Angriff ganz verzichtet, hätten die Seilschaften die unter MI6, CIA etc. bekannt mit ihren Hintermännern in der Londoner City, Wallstreet, Genfer See, Zürich und Basel nicht zu vergessen ebenfalls mit einem noch saftigeren Fake nachgelegt und der große Krieg der längst aus deren Schubladen wäre kaum noch zu verhindern.

    Also lasst die Kirche im Dorf, betet für diesen armen Mann im Weißen Haus um göttliche Eingebung und Führung, der wie man an seinen hektischen Bewegungen erkennen kann (seht mal seine letzten Videos an) große Probleme hat noch Fassung zu bewahren und schon mitten in dem Sumpf steckt, den er auszutrocknen angetreten war.

    Putin hat auch so angefangen, als er den Job von Jelzin (ungern) übernahm und er scheint als mittlerweile gläubiger Christ von höchster Stelle geführt zu werden. Das kann bei Trump und seinem Umfeld auch noch werden, denn auch Putin konnte erst Erfolg haben, als er sich die Oligarchen und Mitarbeiter gewonnen hatte, die wie er sich als Diener des Staates, der Wirtschaft und der russischen Bevölkerung sehen.

    Ansonsten wird Trump zu einer Randnotiz der Geschichte, und die USA wie seine Vasallen im inneren Chaos sich erneuern müssen. Verhindern könnten die Protagonisten letztere Entwicklung auf mittlere Sicht eh nicht mehr. Und sie wissen es- Trump oder Sanders waren ihre letzte Chance das denkende amerikanische Volk hinter sich zu scharen. Und mit den Schlafschafen und Militärs kann man weder Innen noch Außen kein Imperium betreiben- dass haben schon Andere in der Geschichte erfahren müssen.

  1. Anonym sagt:

    @ Andreas Müller
    Ein zerstörtes Pharmaforschungszentrum trifft die syrische Bevölkerung hart. Passt zu unseren Sanktionen im Pharmabereich.

  1. Anonym sagt:

    Zumindest ein englisches Kriegsschiff hatten sie versenken sollen.
    Das wäre eine sehr angemessene Antwort in Anbetracht dessen, was GB
    in der letzten Zeit verbrochen hat. Das war die Möglichkeit ohne
    eine Eskalation zu verursachen.

  1. Anonym sagt:

    Ich danke Putin dass er sich nicht so leicht provozieren lässt. In einem Krieg VERLIEREN IMMER ALLE normalen Menschen. Putin hat eine höhere Aufgabe, da perlen Beleidigungen ab und er lässt sich nicht ins Spiel der Anderen hineinziehen. Ich finde er macht das perfekt, obwohl wir ja alle wissen dass der UNO-Sicherheitsrat ein Kasperletheater ist. Er stärkt das Land intern und auch die Abwehrmöglichkeiten Russlands, und schaut dabei zu wie sich die Gegner selber ein Bein nach dem anderen stellen. Dass es leider auch in Russland, wie überall, viele korrupte Egoisten gibt welche dem Land mehr schaden als es zu entwickeln helfen, das kann man dem Präsidenten nun wirklich nicht anlasten. Unsere Regierungen sind ja genauso verseucht von diesem Schlag Personen.

  1. Anonym sagt:

    https://www.youtube.com/watch?v=iaEgcwVFwcw
    speziell ab Mintue 8.

  1. Mac sagt:

    An alle die hier der Meinung sind, dass Russland, die USA und eigentlich alle anderen Nationen dieser Welt unter einer Decke stecken und hinter verschlossenen Türen gemeinsam an der NWO arbeiten, hätte ich da eine Frage. Wo ist dabei die Logik?

    Wenn doch alle Nationen eh das gleiche Ziel verfolgen, würde die selbsternannte Elite es doch viel einfacher haben und das Endziel wäre schon lange umgesetzt. Warum dann diese ganze Schauspielerei und das ganze Theater? Wenn doch sowieso ein Großteil der "nutzlosen Esser" ausradiert werden soll, gäbe es doch keinen Grund mehr zu warten? Warum hat Präsident Putin den USA nicht schon längst einen richtig schönen Grund für eine Eskalation gegeben, welcher den Start des Dritten Weltkrieges begründen würde? Was für einen Grund gäbe es denn in diesem Fall, das Ganze noch hinauszuzögern? Das alles ergibt in meinen Augen absolut keinen Sinn. Ich bin also nach wie vor der Meinung, dass Russland ein Dorn im Auge der NWO ist und es keine vollständige "Weltbühne" gibt, auf welcher alle Akteure das gleiche Spiel spielen.

  1. Anonym sagt:

    Sind die Unterirdischen Städte nicht längst fertig? Dann kann es der Elite egal sein wenn die Atompilze in den Himmel wachsen.
    Sie wollen ja eh die Erdbevölkerung auf
    500 Millionen reduzieren.
    Zuvor es richtig Kracht gibts eine Lotterie, die "Glücklichen" dürfen dann für die Elite als Arbeitssklaven mit in die Städte.

  1. Anonym sagt:

    Tonny
    Russen haben andere Mentalität, sie schlagen zurück aber nicht jetzt, nicht wegen Paar marode gebäude und Paar durchgekommte Missiles. Mit seiner Geduld hat Putin den grossen Krieg hinausgezögert, noch eine zeit lang... Russland braucht Zeit die spiel seinesgunsten es wird umgerüstet und es weiss was wird kommen darum versuchen Russen den Krieg wie möglich später antreten, und Amis eilen sich wie möglich früher ihn anfangen weil sie haben 3-4 Jahre noch bis ihre Weltvorherschaft wird endgültig mit riesengeschwindigkeit Bergabrollen.
    Es wid nicht in Syrien losgehen sondern in Ukraine, noch eine grosse Provokation die kommt bald und das wird Ende von USimperialistischen Anstrebungen sein.
    Wenn du rusisch kann bitte anhören https://www.youtube.com/watch?v=RNDmGkNIf2Y

  1. Anonym sagt:

    - Putin ist Stratege. Er denkt langfristig.
    - Kriege der USA und Ihren Verbündeten sind nur dank den Lügen-Mainstream-Medien möglich. Sie sind die Hauptverantwortlichen, ohne sie sind die Regierungen absolut machtlos!
    - Die Wahrheit setzt sich immer mehr durch, braucht aber Geduld. Dies weiss Putin, die Zeit spielt für ihn. Weisheit und Geduld gehören zu den göttlichen Tugenden.
    - Es steht die Fussball-WM in Russland an.
    - Die USA haben Russland im voraus informiert. Deshalb gab es keine Toten und Verletzten. Heute auf RT Deutsch, Russischer Botschafter:
    "Bevor wir Maßnahmen ergriffen haben, haben die USA mit "Russland" kommuniziert, um die Gefahr von russischen oder zivilen Opfern zu verringern."
    - Hillary hätte keine leeren Hallen angegriffen.
    - Natürlich ist Trump der Hinterletzte. Doch ich frage mich: Hunde, die laut bellen, beissen nicht! Nordkorea ist zum Beispiel schon wieder vergessen!
    - Auf die Dauer wird es Trump nicht möglich sein, an so vielen Fronten gleichzeitig zu wüten. Trump führt führt im übertragenen Sinne nicht einen Zweifronten-Krieg, sondern einen chaotischen Mehrfachfronten-Krieg - Aussenpolitisch wie Innenpolitisch und mit ständig neuen Mitarbeitern. Dies wird auf die Dauer zu einem Boomerang für ihn. Das weiss jeder gute Stratege.
    - Russland hat Beweise und Zeugen präsentiert, dass es keinen Chemieangriff gab.
    https://de.sputniknews.com/videos/20180413320322185-russland-syrien-giftgasangriff

  1. Gregor T sagt:

    Das dumme ist nur die verblödeten Schafe und dazu gehört auch die Mehrheit der Politiker die uns regieren, fressen diesen Mist. Schaut Sie Euch doch an , komplett lobotomisiert durch die tägliche Diarrhö der Systemmedien.

  1. Almroserl7 sagt:

    Lieber Freeman, danke für deine stete Aufklärungsarbeit! Das ist sehr wichtig und nur wer sich nach der Wahrheit sehnt wird fündig. Das sich zuspitzende Weltgeschehen auf allen Ebenen ist im Zeitplan. Gott läßt dies so zu. Es sind Warnung Gottes umzukehren! Die Uhr Gottes zeigt es klar an - der WW3 beginnt am 3.Juni 2018!!! Menschenkinder, bringt euer Haus in Ordnung, gebt Gott die Ehre und haltet die Gebote, alle 10, das schließt den Sabbat mit ein, der natürlich nicht der Sonntag ist! Verlaßt Babylon, also alle kirchlichen Organisationen! Wer sich genau informieren möchte, google nach Gutshof Weisse Wolke solange es noch geht!Dort sind alle bereits erfüllten Prophezeiungen dokumentiert und alles erklärt, was gerade geschieht! Gottes Segen! Maranatha! "Die Summe deines Wortes ist Wahrheit, und alle Verordnungen deiner Gerechtigkeit bleiben ewig." (Psalm 119,160)

  1. Large sagt:

    Putins Zurückhaltung kann ich auch nicht verstehen. Ich erinnere mich daran, dass vor ein paar Jahren im Schwarzen Meer eine Fregatte der USA die Elektronik gegrillt wurde. Das Schiff hat dann den nächsten Hafen angelaufen und ein großer Teil der Besatzung hat den Dienst Quittiert.
    Genau das hätte Putin jetzt auch mit den Schiffen im Mittelmeer machen sollen. Menschen Wären nicht zu Schaden gekommen, aber die US Boys hätten die Hosen gestrichen voll und währen schreiend nach Hause zur Mami gelaufen.
    Russland hätte Stärke bewiesen und ein Zeichen gesetzt, dass derjenige, der sich mit Russland anlegt gehörig die Finger verbrennt.

  1. freethinker sagt:

    Vielen Dank für die super Zusammenstellung.
    Ja, die Schurkenstaaten haben sich einmal mehr bis auf die Knochen blamiert mit ihren Kriegslügen. Der König ist nackt und Mr. Trump besonders. Und Russland, insbesondere Präsident Putin, haben gewonnen. Die Wahrheit sorgt für sich selbst. Natürlich wird man unzufrieden, wenn man diese Verbrechen sieht, die die westlichen Mafiaregierungen begehen. Aber was wäre die Alternative? Mord und Todschlag, da warten die Kriegsverbrecher nur drauf.
    Eine Lüge reist um die Welt, während sich die Wahrheit die Schuhe anzieht.
    DANKE an Präsident Putin, er hat uns schon oft vor schlimmen Geschehnissen bewahrt. Die Zeit läuft gegen das Mafiasystem im Westen.

  1. freethinker sagt:

    Die Politiker der verkommenen westlichen Regierungen sind sich ihres Zustandes bewusst und manchmal gesteht das auch voller Scham ein hochrangiger deutscher Politiker ein:
    https://www.youtube.com/watch?v=hNowP0O5qBA

  1. CubaLibreee sagt:

    Es gibt bestimmt auch Gegenspieler zu dem Tiefenstaat bzw. wird es dort, wie überall auch, Typen geben die Konkurrieren. Auch werden viele Bonzen mit etwas Macht erkennen das sie vielleicht nicht unter der Erde leben wollen und ihnen dort ihre Milliarden erstmal nichts mehr bringen werden weil oben Krieg herrscht.
    Und außerdem viel wichtiger, müssen sie uns Sklaven erstmal auf Kriegskurs bringen. Auch der B2 Bomberpilot muss davon überzeugt sein das es richtig ist den Knopf zu drücken welcher die Bombe über Berlin etc. abwirft. Wie sie das alles umsetzen werden wird spannend. Ich denke das Ganze wird viel mehr über das Finanzsystem geregelt. Wenn wir mit all den Migranten mit unserem Giralgeld oder Papier Geld nichts mehr zu fressen bekommen, die Regale leer sind weil die Zulieferer aus bleiben, dann Gute Nacht Marie. Dann ist in wenigen Wochen Chaos und wir killen uns für Klopapier, Brot und Wasser...
    Oder aber es ist alles Quatsch und zu der Geheimgesellschaft gibt es doch eine Gegenbewegung die es ihnen verbietet ihre Pläne so weiter zu führen da inzwischen einfach schon zu viel in die Öffentlichkeit geschwappt ist. Nur betrachte ich alle meine Bildleser Kollegen kann ich da nicht wirklich dran glauben...
    Auch finde ich selber das wir zu viele Menschen sind. Es nervt nur noch! Nur stell ich mir die Frage, wäre es nicht besser für das Ökosystm und der Allgemeinheit 100 Reiche, welche der Allgemeinheit nichts bringen, auf den Mond zu schießen statt 100.000 arbeitende Sklaven?!? Dazu Geburtenkontrolle nach einem Kind maximal zwei Feierabend! Will aber keine weil das System ja auch wieder nicht funktioniert...
    Wenn der Tag X kommt: ..|.. ..|..

  1. yilmaz sagt:

    Meiner Meienung nach handelt Präsident Putin absolut richtig, was hätten wir denn alle von einer weltweiten Eskalation des Krieges!? Russland hat doch bisher genug in Syrien getan, hat dort die NWO-IS vernichtet und Stabilität gebracht. Syrien steht vor einem neuen Beginn.. ja falls die NATO wieder nicht dort bombt und die Kopfabschneider in Sicherheit bringt.

    Mr. Freeman zu Ihrer Frage "warum Putin seine westlichen Partner" so benennt - ihr könnt mich ja jetzt alle für bekloppt erklären - aber beide Supermächte kooperieren schon seit Jahrzehnten militärisch im Weltraum (SDI), d.h. was Putin hier als Partnerschaft meint ist die Allianz mit dem US Militär gegen eine Ausserirdische Invasion, das ist Fakt und kein Hokus Pokus mehr. Sollte sich eine reale Gefahr aus dem Weltraum gegen unsere Zivilisation richten, so wird man gemeinsam dagegen ankämpfen.

    Selbstvertändlich wird unser Planet von einer okkult-satanistisch-auserwählten Elite regiert die über das Finanz- und Mediensystem die Weltgeschicke steuert und über einen 3. WK die totale Kontrolle erlangen will, diese Dunkelmaechte wollen auf jeden Fall einen 3. WK, ein Armageddon usw. diesen absolut Wahnsinnigen Mächten spielt das Jahr 2018/2019 eine grosse Bedeutung zu, daher diese ganzen Syrienprovokationen usw. und daher auch Putins Geduld, auf einer Ebene Kooperation auf einer anderen Ebene Konfrontation....was tun?
    Wir wissen nicht genau was hinter der Bühne gespielt wird, daher sollten wir der russ. Regierung und dem russ. Militär vertrauen und beten das Frieden bleibt.
    Da wird sich in diesem Jahr noch sicher viel tun, beobachten wir genau die Situation, decken weiterhin die Propaganda-Lügen der westl. NWO-MSM auf und halten zusammen.



  1. Skeptiker sagt:

    @Mac: Richtig! Jeder der irgendwann in einem Vereinsvorstand o.ä. war weiß, wie schwer es ist einen Konsens zu finden. Die "Eliten" der Welt sind sich aber in allen Fragen 100% einig. Das ist unrealistisch.
    Freemans Arbeit ist sehr wertvoll, auch wenn ab und an mal die Gäule mit ihm durchgehen. Auch ich war wütend, als ich von den neuen Angriff erfuhr. Aber jetzt meine ich, Putin darf sich nicht auf deren Spiel einlassen, sondern muss das eigene spielen.

  1. Der S200 Abwehrkomplex von 1961 hat mehr Werbung für den S400 Abwehrkomplex gemacht, als das S400 selbst.😂

    70%-80% war die Abwehr Quote damals...und 70% noch Heute gegen die smarten und neuen Raketen. 😂

    Die NATO hat sich blamiert.
    Die nächste Provokation findet in Idlib statt.

  1. Anonym sagt:

    @ Almroserl


    Mal ganz ehrlich: warum soll ausgerechnet am 3.6. der III. WK beginnen?
    Rollen dann schon russische Panzer durch Deutschland gen Westen?
    Ich halte so eine exakte Vorhersage für wenig glaubwürdig;
    außerdem findet die Fußball-WM statt oder wird diese
    wegen einem 'Nuklearkrieg' ausfallen?

  1. fengshui77 sagt:

    Moin Freeman!

    Meiner Meinung nach handelt Putin richtig und mit viel Geduld, typisch russischer Geduld, und besonnen. Hätte er auf den Raketenangriff militärisch reagiert, wo doch kein russisches Blut geflossen ist, hätte der medial verwirrte, globale Wessi das nicht einordnen können und die Barbarisierung Russlands wäre erfolgreich weiter aufgebaut worden. Das "gewünschte" Schlachtfeld ist doch nicht Syrien, auch wenn es strategisch wichtig ist. Es war der Versuch Russland "offensichtlich" (für die globalen Wessis) als den "Bösen" hinzustellen. Wie Du schon in deine Artikel über die mögliche Wiederholung des False Flag Versuchs "USS Liberty vom 8. Juni 1967" schreibst, wäre das sicher eine Möglichkeit gewesen ähnliches bei einem Einsatz russischer Waffen zu inszenieren.

    Das "gewünschte" Schlachtfeld ist Europa, Ukraine. Die in den letzten Wochen aufgebaute negative Propaganda gegen Russland ist maximal der Versuch eine Eskalation auf europäischen, bzw. eurasischen Boden herbeizuführen und nebenbei das Spektakel WM in Russland zu verhindern, welches Russland die Chance gibt sich als „normaler Mensch in dieser Welt“ darzustellen, vielleicht sogar als Guter... Es wird aus allen Rohren geschossen, mehr mit Worten und Lügen in den MSM als mit militärischen Waffen und es wird gerade so weitergehen, Tag für Tag.

    Heute passend dazu die Nachricht, dass russische Hacker, also Russland, für eine Cyberangriff verantwortlich sein soll. Werden wir hier auf einen Ausfall des Internets vorbereitet, was dann auch wieder den Russen in die Schuhe geschoben werden soll?

    Wie auch immer, die Barbarisierung des Feindes ist ein alt bekanntes Instrument, um die eigene Bevölkerung für einen Krieg vorzubereiten. So lange sich Putin, Russland, relativ konform verhält, menschlich, z.B. den UNO-Sicherheitsrat einberuft anstelle zurück zu schießen, wird der mögliche Krieg ausbleiben und "globale Wessis" bekommen die Chance aufzuwachen, an Stelle sich bestätigt zu sehen, dass der Russe DAS Übel in der Welt ist. Nebenbei, der Krieg wird vom maroden, westlichen System benötigt, also warum ihm in die Hände spielen...

    Терпение – Geduld und Aufklärung, die Russen machen das, auch wenn es im ersten Moment nichts bewirkt, mach auch Du bitte mit dieser Aufklärung geduldig weiter!
    FG!

  1. biosan sagt:

    Putin ist ein guter Schachspieler....ich schätze er lässt dem Westen noch etwas Zeit, bis sie sich mit ihren Lügen selbst demaskieren...
    eben im Lügenfunk....weltweiter Hacker/Cyberangriff von Russland aus...es wird immer krasser...

  1. Mein Eintrag auf meiner FB-Seite am 8. April 2018
    Für ein Erez Israel (Gross-Israel) nehmen wir doch gerne den dritten Weltkrieg in Kauf - lange müssen wir nicht mehr drauf warten. Wag the Dog - Der Schwanz wackelt mit dem Hund, das heisst Israel sagt den USA wo es langgeht. Der IS wurde von den Israel-Zionisten erschaffen um die Region zu destabilisieren und Platz zu machen für ein Gross-Israel. Die Flüchtlinge und die daraus entstehenden Kosten werden selbstverständlich von Deutschland übernommen. Man darf aber nichts dazu sagen, denn es ist Staatsdoktrin in Deutschland, dass Israel tun und lassen kann, was es will und wir die zahlenden Zaungäste sind. Auch die AfD unterwirft sich dieser Staatsdoktrin - von den anderen Volksverräter-Parteien wollen wir gar nicht reden.
    Putin-Russland wird sich diese dauernden völkerrechtswidrigen Handlungen nicht länger gefallen lassen - bald kommt es zum Showdown.

    Hier die Meldung dazu, gefunden auf bachheimer.com

    Jerusalem Post: CHIEF RABBI CALLS FOR ACTION AGAINST SYRIAN ‘GENOCIDE’
    Der israelische Oberrabbiner Rabbi Yitzhak Yosef sagte, daß Israel die moralische Verpflichtung hätte, den Genozid in Syrien zu beenden. Bereits den Kampf um Aleppo bezeichnete er als "kleinen Holocaust". Als Juden, die den Genozid erfahren haben und deren Torah die Erleuchtung der Menschheit ist, ist es auch die moralische Verpflichtung den Genozid zu stoppen."

    Kommentar dazu von TQM auf bachheimer.com
    Die Meldungen aus Israel sind äußerst alarmierend! Seit heute morgen rühren führende Vertreter des israelischen Staates die Kriegstrommeln und rufen offen dazu auf, Assad zu beseitigen. Mit moralisch-religiösen, tragenden Worten, wird es zur "humanitären Pflicht" Assad umzubringen. Der vom Deep State gebriefte Trump bezeichnete Assad gar als "Tier".
    Fast alles an Chlorin und Sarin, das in Ost-Ghouta entdeckt wurde stammt aus Saudi. MBS, der am lautesten gegen den US-Abzug aus Syrien aufschrie könnte ein Komplott mit Israel geschmiedet haben. "Seine Leute" inszenieren in Ost-Ghouta Bilder erstickender, vergifteter Kinder und Israel führt den moralisch gerechten "Enthauptungsschlag" gegen Assad durch. Trump riskiert keinen militärischen, direkten Konflikt mit Russland und deckt die Aktion Israels. Russland, so wäre das Kalkül, schlägt nicht auf israelisches Staatsgebiet zurück.
    Für Netanjahu, käme nach UNHCR-Pleite und Hamas-PR-Desaster ein "kleiner Krieg" gegen einen Giftgas-Schurken nicht ungelegen. Im Chaos eines ermordeten Assad könnten die USA nicht abziehen, der Iran würde voll intervenieren und das Atomabkommen wäre schon vor dem 12. Mai Geschichte, da dies auch die Europäer auseinandertreiben würde.
    Russland wäre damit beschäftigt die im Volk weithin beliebte Integrationsfigur Assad zu ersetzen - in einem Syrien, das an einem Höhepunkt seiner Befreiung wieder demoralisiert wäre. Eine brandgefährliche Situation, da Russland, gedemütigt von schikanösen Sanktionen und Pöbeleien, sicher nicht sein militärisch-strategisches Prestigeprojekt Syrien fallen ließe, sondern auf´s Ganze ginge. Was bedeutet das aber im Konfliktfall mit Israel? TQM

  1. Anonym sagt:

    Wag the Dog - Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt (1997)
    https://tinyurl.com/ybf97wz7

  1. Immer locker bleiben Freeman, Russland hat keinen Schuss abgegeben und 70 % der Raketen sind durch Syriens Armee vernichtet worden, ist doch ein gutes Ergebnis. Gleichzeitig sind die Rebellen besiegt worden und Damaskus kann aufatmen. Jetzt soll eine zusätzliche Raketenabwehr in Syrien installiert werden. Russland kann und will sich einen direkten Schlagabtausch mit der NATO nicht leisten. Das ist besser für uns alle und Putin ist schlau. Natürlich ist der Westen auch Partner für Russland, er braucht den Westen, um sein Öl und Erdgas verkaufen zu können. Westeuropa weiß Energiesicherheit zu schätzen und verhindert gleichzeitig durch Nordstream, dass die Ukraine die Transitgebühren für Gas in die Höhe schraubt, damit Europa kein teures Fracking Gas aus den USA abnehmen muss. Poroschenko ist stink sauer. Es wird alles durch Interessen gesteuert. Russland hat keine Liebesbeziehung mit dem Westen, sondern Wirtschaftsparten, das müssen keine Freunde sein. Danke an dieser Stelle Freeman für Deine erfrischenden und aufklärenden Beiträge.