Nachrichten

Oliver Stones "Die Putin-Interviews"

Freitag, 16. Juni 2017 , von Freeman um 17:00

Oliver Stone (71) ist ein bekannter US-amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent, der vor allem für politische Filme bekannt ist. Er wurde dreimal mit dem Oscar ausgezeichnet. Sein letzter Spielfilm als Produzent war "Snowden" mit Joseph Gordon-Levitt in der titelgebenden Rolle, der 2016 in die Kinos kam.

Neben seinen Spielfilmen hat er auch aussergewöhnliche Interviews mit Staatspräsidenten geführt, die im Westen und speziell von den Politikern und Medien in den USA verhasst sind. So wie die Interviews mit Hugo Chavez und Fidel Castro.

In seiner neuesten Interview-Reihe befragte er ausführlich den russischen Präsidenten Wladimir Putin. Insgesamt kamen 19 Stunden an Aufnahmen zusammen, die über die letzten zwei Jahre mit Putin gemacht wurden. Kritiker sagen, Stone würde seine Gegenüber zu gut aussehen lassen und ihre Position mit seinen Interviews verteidigen. Diesmal sei es wieder so.


"Ich offeriere keine Verteidigung von Putin. Ich ging aus Neugier dorthin und ich lasse ihn für sich sprechen. Ich sage den amerikanischen Bürgern: Hört zu, wenn er so gefährlich ist, wie sie sagen, lasst uns den Mann anhören und schauen wir ob wir verstehen was er will, denn ihr gebt verdammt viel von euren Steuergeldern an dieses Verteidigungs- ministerium, um dessen Muskeln mit Steroiden aufzubauen, gegen eine vermeintliche russische Bedrohung, und wir zeigen auf, und wie Putin aufzeigt, sein Verteidigungsbudget ist ca. 10 Prozent von unserem. Weniger, wahrscheinlich, angesichts der versteckten schwarzen Operationen die wir betreiben. Nein, ich verteidige Putin nicht. Er verteidigt sich selber. Ich richte eine Kamera auf ihn."

So, jetzt könnt ihr übers ganze Wochenende ein langes und sehr interessantes Interview mit Präsident Putin in mehreren Teilen geniessen, das euch einen noch nie gesehen Einblick in die Denkweise, Charakter, Karriere und Politik von Wladimir Putin ermöglicht.

Schliesslich haben ja der deutsche Irre im Rollstuhl Schäuble, der Kriegsverbrecher David Cameron, der pädophile Prinz Charles und die Satanistin Hillary Clinton, Putin mit Hitler verglichen. Deshalb müssen wir sehen ob das wirklich stimmt.









------------

Weil die Münchner Sicherheitskonferenz von 2007 im Interview mehrmals erwähnt wird und Putins Rede damals, was ein Wasserscheide- ereignis in der internationalen Politik darstellt, möchte ich auf meinen Artikel den ich drüber vor genau 10 Jahren geschrieben habe hinweisen.
"Putin ist ein Guter und hat völlig Recht".

------------

Präsident Putin wird übrigens am Samstag den 17. Juni beim Eröffnungsspiel des FIFA 2017 Confederations Cup in St. Petersburg als Zuschauer dabei sein, wo der Gastgeber Russland gegen Neuseeland antreten wird. Das Spiel beginnt um 17:00 Uhr und wird von der ARD übertragen.

insgesamt 15 Kommentare:

  1. Oliver Stone hat wieder einmal ein Meisterwerk der Zeitgeschichte abgeliefert. Man müsste jeden MainShit-verblödeten Russland-Hasser dazu zwingen sich diese Dokumentation anzusehen.

  1. nadann sagt:

    Danke sehr für die Links auf die Videos, Freeman, habe den ersten Clip gerade angesehen. Eine sehr gute Idee von Oliver Stones, Präsident Putin eine Zeit lang zu begleiten und zu interviewen, tatsächlich ein Meisterwerk der Zeitgeschichte, wie Andreas oben schrieb. Ein echter Journalist und Filmemacher trifft einen echten Staatsmann und Präsidenten. WWP lässt keine Zweifel daran, dass er sehr gut weiss, was für verdeckte Sauereien die kriminellen Elemente der "geschätzten Partner im Westen" hinter ihrer Gutemiene-Maske verzapfen, etwa als er Al-Quaida und andere Terroristengruppen als Schöpfung der USA bezeichnet. Seine Warnung auf der Münchener Unsicherheitskonferenz im Jahr 2007, die er den dort anwesenden Zombies mitteilt, dass ein Imperium mit unipolarem Herrschaftsanspruch sich auch selbst schadet und zwangsläufig zerfallen wird, ist ja mittlerweile durch die Realität bestätigt. Kein Wunder, dass gegen Präsident Putin so gehetzt wird, denn wer die Wahrheit ausspricht, muss ein schnelles Pferd haben ... oder eben der Präsident Russlands sein. :-)

  1. NICF-Nettie sagt:

    Oliver Stones Vermächtnis "Die Geschichte Amerikas (Untold History of the United States)" sollte auch ein jeder einmal gesehen haben. Ich weiss, auch er hat 9/11 nicht so ausführlich angegangen wie wir es uns wünschen würden, sondern ist mehr auf die Folgen in dieser Dokureihe eingegangen. Womöglich war es sogar klug. Leute wie er und Noam Chomsky können dies nicht machen, sonst gehen sie aus dem Mainstream auch noch verloren. Denn sie bilden den Draht zwischen Mainstream und den Truthern und können auf Grund ihrer Grösse nicht so leicht diskreditiert werden. 9/11 wäre die Munition gegen sie, um dies zu erreichen. Denn ich glaube nicht, das ihnen nicht bewusst ist, das erstmalig in der Geschichte das 3 Wolkenkratzer pulverisiert gerade nach unten insich zusammen krachen. Nicht einmal das kürzlich völlig ausgebrannte Grenfell Tower in London tat dies.

    Amerikanische Studios lehnten übrigens das Drehbuch zu "Snowden" ab. Es wurde in den Bavaria Studios in Deutschland dann gedreht, bis auf die Aussenaufnahmen, wo es kein Studio zu braucht.

    Ein Film der eine Oscar Nominierung verdient hätte. Denn ob Wahrheitsgehalt oder Spannung, in jeder HInsicht handwerklich gut gemacht. Es sagt viel über das heutige Hollywood aus und sie wissen, Stone trifft immer den politischen Nerv.

    Danke für die Interviews Freeman. Ich gehe mal davon aus, das russischsprachige Truther das bald übersetzen werden, vieleicht der bekannte Kanal von "Deutschland+Russland" oder gar RT.

  1. Putin hat ob seiner Weitsicht und Integrität Europa bis jetzt vor einem großen Krieg bewahrt. Ich muss es als Deutscher einfach mal sagen, wenn ich könnte,angesichts allein der Verbrechen in Kiew, ich würde Merkel den Prozess machen, Sturz einer demokratischen Regierung mit gedungenen Mördern und Beteiligung an illegalen Angriffskriegen. Ich würde sie an die Wand stellen.

  1. jo sagt:

    Ich bin oft auf deinem Blog.
    Bevor ich mir das Interview mit Putin ansehe,möchte ich dir schon jetzt dafür danken.
    Also:
    Herzlichen Dank dafür.
    gruß jochen

  1. Zu Günter Düsterhus 17 Juni 2017 um 9:17
    Dem habe Ich nichts hinzuzufügen
    Merkel und die anderen wissen was noch auf sie zukommt
    Im Moment fühlen die sich noch sicher...nur wie lange noch
    In diesem Jahr wird noch etwas entscheidendes (etwas grosses) geschehen
    Das Interview...klasse einfach klasse
    Dank an Putin das es einen solchen Staatsmann mit Format gibt
    Und unsere Welt ist wieder einen der Quälgeister losgeworden
    Man will ihn mit einem Staatsakt ehren
    Wie geht das wenn wir (Deutschland) doch nur eine Firma sind?




  1. Dieses Interview sollten man komplett deutsch syncronisieren. Viele machen sich nicht die Mühe es anzuschauen, wenn sie Untertitel lesen sollen, schon garnicht wenn der Film länger als 10 min dauert.
    Denn gerade diese Leute sollten es sich anschauen ;-)

  1. Ich war gestern in St. Petersburg!! Hab mir noch ein cooles T-shirt mit Putin drauf gekauft. Dass er auch da ist, hab ich erst erfahren, als wir -in Sichtweite des Stadions!! -wieder auf dem Kreuzfahrt-Schiff waren und nicht auslaufen konnten, weil für die Sicherheit Putins das GPS gestört wurde. Als drei Armee-Hubschrauber über uns hinweggeflogen waren Richtung Flughafen, ging es dann los..

  1. Freeman sagt:

    "Sollte man", gute Idee ... dann mach DU es doch und trage etwas zur Menschheit bei.

  1. NICF-Nettie sagt:

    Oliver Stone: Wer die USA wirklich regiert:

    https://www.youtube.com/watch?v=ev8qhhbzTNY

  1. iPaxxy sagt:

    Habe die zwei ersten Teile heute Morgen geschaut. Jetzt wollte ich die anderen zwei auch noch schauen. Leider ist jetzt plötzlich die Stimme von Oliver Stone in russisch synchronisiert. Ich verstehe kein Russisch. Die Verlinkungen auf die Youtube Videos sind auf einen anderen Channel als noch heute morgen. Ich fürchte das "Imperium" hat wieder mal zugeschlagen! Schade drum :((

    Kurz gesagt ich war sehr begeistert von beiden, Putin und Stone! Es bestätigt mich dass mein Eindruck und Meinung von Putin und Russland wohl sehr richtig gelegen habe. Über Stone muss man nicht weiter reden, der Mann rockt!!!

    Hat jemand einen Link auf denen die Synchronisation so ist wie heute Morgen? Hab leider den Channel nicht mehr gefunden, da ich ein sturer Cachelöscher bin. Würde aber auch nix bringen da man ja gewarnt wurde falls man das Video teilen wolle, solle man sich das gut überlegen!

    LG iPaxxy

  1. Jo sagt:

    Meiner bescheidenen Einschätzung nach ist es so, die Welt ist im Würgegriff der Schattenregierungen. Diese haben sich über viele Jahre und Jahrhunderte herausgebildet.
    Die Verstrickungen reichen über die ganze Welt.
    Nach 20 Jahren Recherche wünsche ich mir manchmal ich wüsste nichts von alledem, ich kann nur sagen, das Weltbild eines Jeden wird komplett auf den Kopf gestellt, die Erde ist der dunkelste Planet, ( geistig gesehen), im ganzen Universum.
    Um das zu ändern brauchen wir zu allererst mal Aufklärer, so einer wie es Freeman und andere sind, sie sind die Frontmänner. Aber ohne Taten und nur durch Nichtstun wird es keine Veränderung geben, von alleine läuft nichts, auch wenn es manche glauben.
    Wenn wir da rauskommen wollen, müssen wir etwas tun, das erwartet die universelle Gemeinschaft, wenn ich es mal es so nennen darf, von uns. WIR sind zuerst dran, es ist unser Ding. Aber was in Jahrhunderten von den Logen und dergleichen aufgebaut wurde, das ist so geschickt, sie sind so genial im täuschen und tarnen, es wird noch dauern, darauf müssen wir uns gefasst machen. Zu allererst ist für mich mal das erkennen gefragt, das AUFWACHEN, daran hapert es noch gewaltig.

  1. migeha sagt:

    Kurz bevor Wasser einen neuen Aggregatzustand annimmt, also bereits bei ca 90 Grad herrscht das Chaos im Kochtopf...

    In diesem Zustand befindet sich derzeit die Welt. Die Eliten versuchen mit allen Mitteln dass alte System der Stasi Seilschaften mit denen sie die Energie- und Pharmakartelle, Banken, Konzerne und die Entscheider im Politikbetrieb kontrollieren (Trumps "columns") am Leben zu erhalten. Doch Teile der Eliten zu denen Oliver Stone und viele Andere (auch Putin und seine Oligarchen) zählen, selbst unter den Rockefeller und Rothschild gibt es diese aufrichtigen Persönlichkeiten, erkennen (hoffentlich nur) aus Nächstenliebe und Mitgefühl, dass diese Welt nur durch die friedliche Wandlung von OBEN des o.g. Systems die durch die destruktiven Eliten scheinbar zementierten Probleme auflösen und in eine neue für alle Menschen förderliche Richtung bringen kann.

    Das Böse wird am Ende an sich selbst scheitern. "Die Kraft die Böses will und Gutes schafft" oder kurzum: Wenn der Ast auf dem diese Eliten sitzen von ihnen und ihren Mitläufern abgesägt wurde ist noch nicht der ganze Baum verloren....!

  1. Fox Mulder sagt:

    Es passt hier jetzt zwar nur so halb hin aber es muss ausgesprochen werden für all die, die sich damit noch nicht auseinander gesetzt haben. Was uns in Deutschland aber auch im Rest von Europa zu denken geben sollte ist die Tatsache, dass seit Jahren händeringend Migranten für den Polizeidienst gesucht werden. Laut offiziellen Angaben (vielleicht sind es ja auch schon mehr?) http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bis-zu-30-prozent-anteil-der-migranten-bei-der-polizei-steigt-14807593.html haben wir schon bis zu 30%, natürlich weiter steigend. Dazu kommt die Schaffung einer europäischen Armee, die schon seit etwa 2000 geplant ist und nun fleißig vorangetrieben wird. Verkauft wird uns das u.a. das nur so Europa militärisch schlagkräftig ist. Juncker meint zudem es wäre ein deutliches Signal gegen das böse Russland. Nur mal als kleines Gedankenspiel: Wenn hier die Aufstände losgehen und deutsche Polizisten und Soldaten die Situation unter Kontrolle bringen sollen wäre es ja nicht so unwahrscheinlich das die sich weigern auf uns zu schießen und vermutlich sogar sich anschließen werden. Wenn wir bis dahin allerding 50% Migranten in der Polizei haben, die man vermutlich auch bevorzugt gegen uns einsetzen wird, und die stationierten Soldaten aus Franzosen, Engländern etc bestehen könnte das mal ganz anders aussehen. Umgekehrt würden dann natürlich z.B. in Frankreich meinetwegen deutsche und polnische ... Soldaten eingesetzt. Ich für meinen Teil habe mich entschieden Deutschland/Europa zum Jahresende zu verlassen und würde das jedem raten der die Möglichkeiten dazu hat. Ich glaube mitlerweile fest daran, dass es genau so laufen wird wie es sich die Eliten herbeisehnen :(

  1. Unknown sagt:

    hier sind die Videos noch verfügbar mit massenweise Mirrors
    https://series-top.com/show/the-putin-interviews