Nachrichten

Weisse Helme planen mit Terroristen einen Giftgasangriff

Dienstag, 13. Februar 2018 , von Freeman um 12:05

Die "Weissen Helme" sind bewiesenermassen völlig diskreditiert, denn diese "Hilfsorganisation" ist nur der Propagandaarm der radikal-islamischen Terroristen in Syrien, egal was die Westmedien uns für tränenrührenden Märchen erzählen. Hier ein weiterer Beweis dafür. Die Jabhat Al-Nusra-Terroristen planen zusammen mit den Weissen Helmen einen Giftgasangriff zu inszenieren und dann medienwirksam den westlichen Fake-News-Medien zu verkaufen. Wieso wissen wird das? Weil die Bewohner des Dorfes, wo dieser Angriff mit Chemiewaffen stattfinden soll, die russische Vertretung in Syrien darüber informiert hat.

Mitglieder der Weissen Helme jubeln zusammen mit den Terroristen der Al-Qaeda

Russlands Versöhnungszentrum in Syrien sagt, es sei gewarnt worden, dass Jabhat Al-Nusra-Terroristen Chlorzylinder in ein lokales Dorf gebracht hätten, wo sie mit den Weissen Helmen zusammenarbeiten wollen, um "eine Provokation" zu veranstalten.

Am späten Montag erhielt das Zentrum einen Anruf von einem Bewohner des Dorfes Serakab in der Provinz Idlib über die geplanten Inszenierung.

Laut der Quelle brachten Rebellen der Terrororganisation Jabhat Al-Nusra (Al-Nusra Front) am Nachmittag des 12. Februar drei Autos mit mehr als 20 Chlorzylinder zusammen mit Schutzausrüstung nach Serakab.

Nach Angaben des Anrufers führten Vertreter der örtlichen Abteilung der Weissen Helme, die individuelle Schutzmaterial trugen, Probeläufe von "erster Hilfe" an "Ortsansässigen" durch, die angeblich an einer Vergiftung litten.

Die Informationen, die der Bewohner von Idlib weitergab, hat einen Alarm bei den Mitgliedern des russischen Versöhnungszentrums in Syrien ausgelöst.

Nach Angaben des Zentrums deutet dies darauf hin, dass Jabhat Al-Nusra-Terroristen zusammen mit den Weissen Helmen eine weitere "Provokation" mit giftigen Substanzen in der Provinz Idlib planen, um die syrischen Behörden zu beschuldigen, chemische Waffen gegen Zivilisten einzusetzen.

Das russische Aussenministerium sagte im Oktober, dass der berüchtigte Idlib-Zwischenfall im April, der von den USA als Vorwand benutzt wurde, um den syrischen Luftwaffenstützpunkt Shayrat anzugreifen, auch inszeniert worden sei.

Der Leiter der Abteilung für Nichtverbreitung und Rüstungskontrolle des Aussenministeriums der Russischen Föderation, Michail Uljanow, zeigte Beweise in Form von Fotos eines Kraters vom Schauplatz des chemischen Vorfalls und sagte einer UN-Delegation, dass die Bombe, die den tödlichen chemischen Stoff zerstreute, am Boden detonierte und nicht durch einen syrischen Luftangriff. "Am wahrscheinlichsten war es ein improvisierter Sprengsatz an der Oberfläche", sagte Uljanow.

Der Chemiezwischenfall von Khan Shaykhun ereignete sich am 4. April 2017 in der gleichnamigen Stadt im Gouvernement Idlib in einem Gebiet, das von Terroristen der Al-Nusra-Front kontrolliert wurde. Der Sarin-Gas-Angriff, der Berichten zufolge zwischen 74 und 100 Zivilisten das Leben gekostet hat, fand zur gleichen Zeit statt, als die Terroristen von der syrischen Luftwaffe bekämpft wurden.

Washington hat dann sofort Damaskus die Schuld dafür gegeben, obwohl die syrische Regierung es vehement abgestritten hat, da sie alle ihre Sarin-Bestände im Rahmen der Vereinbarung zwischen Russland und den USA im Jahr 2013 zerstörte. Obwohl es keine konkreten Beweise gab, hat Donald Trump den Abschuss von 59 Tomahawk-Marschflugkörpern auf dem Luftwaffenstützpunkt Shayrat befohlen, von wo aus der US-Geheimdienst behauptete, der chemische Angriff gestartet worden sei.

Ende Oktober gab das US-Aussenministerium schliesslich zu, dass Militante in Verbindung mit der Al-Nusra-Front tatsächlich die Terroranschläge mit chemischen Waffen in Syrien durchführt hätten. Das russische Verteidigungsministerium wies darauf hin, dass die Anerkennung Washingtons, es waren die Terroristen, einen Präzedenzfall darstelle.

"Dies ist die erste offizielle Anerkennung des US-Aussenministeriums, nicht nur der Präsenz, sondern auch des Einsatzes chemischer Waffen durch die Al-Nusra-Terroristen, um Terroranschläge auszuführen, vor denen wir wiederholt gewarnt haben", sagte General Igor Konashenkov, Sprecher des Ministeriums.

Die Weissen Helme wurden von den westlichen Medien lange Zeit als "friedensliebende Helden" gefeiert, die Menschenleben retten. Die Gruppe wurde jedoch wegen der offensichtlichen Verbindungen zu terroristischen Gruppen völlig diskreditiert.

"Die Weissen Helme fühlen sich nicht nur in Gebieten zu Hause, die von der Al-Nusra-Front und dem Islamischen Staat kontrolliert werden, sondern äussern auch offen ihre positive Einstellung zu ihnen und versorgen sie mit Informationen und sogar finanzieller Hilfe", sagte die Sprecherin des russischen Aussenministeriums Maria Zakharova im April 2017.

Es ist deshalb ein Skandal und eine bewusste Verfälschung der Tatsachen, dass der Film "The White Helmets" 2017 einen Oscar erhalten hat, eine widerliche Lobeshymne auf die Terroristen, die sich als Rettungskräfte und Verteidiger der Zivilisten in Syrien fälschlich ausgeben.

Eine völlige Farce war, "White Helmets" wurde 2016 für den Friedensnobelpreis nominiert und mit dem alternativen Friedens- nobelpreis ausgezeichnet.

Wie ich schon vor Jahren sagte, den Friedensnobelpreis bekommen immer die, welche Massenmorde begehen und gemeint ist der Frieden eines Friedhofs.

Aber man glaubt es nicht, die Main-Shit-Medien und die Hollywood-Propaganda-Maschine sind wieder dabei es zu tun. Diesmal hat ein neuer Film mit dem Titel "Last Men In Aleppo" eine weitere Oscar-Nominierung 2018 für die "Weissen Helme" erhalten.

Die neue Version der filmischen Verehrung der Weissen Helme, die auch von Syrien-Experten wie Vanessa Beeley gründlich demontiert wurde (siehe hier), soll wieder einmal Herzklopfen verursachen und die Tränen kullern lassen, und nutzt die Leichtgläubigkeit des westlichen Publikums aus.



Laut Vanessa Beeley ist der Film "effektiv ein Al-Qaida-Werbeträger".

"Die Tatsache, dass Kinder in diesen Film aufgenommen wurden, finde ich besonders beunruhigend", sagte Beeley, "weil die Weissen Helme konsequent und systematisch Kinder ausgebeutet haben, um einen Krieg zu fördern, der tatsächlich mehr Kinder töten wird."

Die Zerstörung, die man im Film sieht, ist doch nur wegen dem Krieg, den der Westen mit Hilfe der Terroristen gegen Syrien führt.

Der Film ist ein neuer Versuch der Schadensbegrenzung, nachdem die Marke "White Helmets" so gründlich diskreditiert wurde. Siehe dazu meinen Artikel "Syrien - Wie Kinder von den Medien missbraucht werden".

Darin erzählt der Vater vom "Aleppo-Boy", sein Sohn wurde von den Medien "zum Zweck der Propaganda" missbraucht, ohne seine Zustimmung. Die Weissen Helme inszenierten die "Rettung" von Omran und setzten ihn in eine Ambulanz, um ihn abfotografieren zu können.

Die Selbstbeweihräucherung der Hollywood-Propaganda-Mafia und der sexuellen Perverslinge im Show-Business findet mit der 90. Ausgabe der "Academy Awards" am Sonntag den 4. März statt.

Aber abgesehen von den Oscar-Nominierungen wurden die Weissen Helme schon mehrfach von anderen Medien in den Himmel gelobt und die syrische Armee und Regierung gleichzeitig verteufelt.

Es mag für viele gehirngewaschene Westler eine Überraschung sein, die unaufhörlich einer pro-weissen-helme und damit einer pro-terroristische Propaganda ausgesetzt sind, dass Experten die ausgiebig die wahre Situation in Syrien erforscht haben, wie Vanessa Beeley, immer wieder aufzeigen, dass die Weissen Helme nichts anderes als eine im Westen erschaffene Propaganda sind und ein Flügel der al-Nusra-Front und der sogenannten "Rebellen", die Syrien seit sechs Jahren terrorisieren.

Wenn also ein Angriff mit "Giftgas" demnächst erfolgt, dann wissen wir jetzt schon wer es war und warum es passiert. Damit Washington wieder einen Grund hat zu fordern, "Assad muss weg", und um Syrien bombardieren zu können.

PS: Der Film "Last Men In Aleppo" oder "Die letzten Männer von Aleppo" wurde von SWR/ARTE mitproduziert. Das heisst, "Eure" GEZ-Zwangsgebühren werden für die Finanzierung von Terrorpropaganda missbraucht.

Das ist in Deutschland übrigens strafbar! Wollt ihr was dagegen tun???

Ach ja, und Geld für dieses Machwerk hat auch die "Open Society Foundation" gegeben. George Soros lässt grüssen!!!

--------------

Im folgendem Video erzählen die Bewohner von Ost-Aleppo, die nach fünf Jahren vom Terrorregime der Al-Nusra befreit wurden, die Weissen Helme helfen nur den Terroristen und nicht den Zivilisten. Sie sind quasi die Sanitäter der Kämpfer an der Front.



Hier sieht man wie so eine gefälschte Rettung für Propagandazwecke gefilmt wird. Man beachte wie der "Schwerverletzte" ruhig daliegt und auf Kommando dann vor Schmerzen schreit, als ihn die Weissen Helme bergen. Für dieses Schauspiel bekommen die Weissen Helme einen Oscar:

insgesamt 28 Kommentare:

  1. navy sagt:

    7 Millionen € pro Jahr erhielt die Verbrecher Organisation "White Helms", direkt vom Auswärtigen Amte, wo Milliarden in kriminelle Clans Weltweit und in dubiose NGO's gepumpt werden, welche real als Drogen und Schleuser Organisationen arbeiten, oder als angebliche LGBT NGO's, was zum Haupt Berufs und Reise Tourismus wurde, statt Aussenpolitik

  1. Mit Usrael an der Spitze und den korrupten willigen Vollstreckern in den westlichen Verbrecherregierungen allen voran die BRiD, läßt sich jedes Verbrechen bewerkstelligen. Damals der Völkerbund, heute die UN und morgen ein anderer Misthaufen, der Westen kann nur lügen, betrügen und zerstören um seine verschissene NWO durchzusetzen. Das Verbrecher-Schuldgeld-Dollar-Zinseszins-System ist das Teufelsinstrument und die Krone des Beraubens und des Plünderns. Sollten diese Schweine noch das Bargeld abschaffen ist das die Kriegserklärung an alle Menschen. In diesem Moment halten sie die Fußketten, die Peitsche und das Sklavenzeichen für die Unterjochten in einer Hand !!

  1. HFO20051 sagt:

    Hier heute mal , ganz genial.
    Auf der einen Seite die Geschichte aus dem Kreml und dann was die westlichen Politiker und ,,Journalisten draus machen.
    Symptomatisch für westliche Werte und Fake News.
    https://de.sputniknews.com/politik/20180213319529904-nach-luege-ueber-putin-niederlaendischer-aussenminister-zurueckgetreten/

    https://news.google.com/news/story/dNPAD2gNY2pXu5MtWNOyLGKBV5PfM?ned=de&hl=de&gl=DE

    Die Welt bleibt dabei, das Putin Großrussland will.
    Focus klärt nicht auf.
    Spiegel bleibt dabei.
    RP-Online ist etwas genauer aber auch noch ohne echter Wahrheit .
    Die Zeit natürlich deckt auch nicht die Wahrheit auf.
    Und EURONEWS bleibt auch bei der Lüge.

    Also gewundert hat mich das nicht.
    Es ist eher die Bestätigung schlechthin , das unsere Propagandapresse lügt und mit Halbwahrheiten auf Dummenfang ist.

  1. Klauz Allez sagt:

    „Das ist in Deutschland übrigens strafbar! Wollt ihr was dagegen tun???“
    Was sollen wir denn tun???
    Die Frage ist mein Ernst!

  1. Freeman sagt:

    Schon mal was von einer Anzeige gehört?

    Strafgesetzbuch (StGB) § 129 Bildung krimineller Vereinigungen:

    Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine solche Vereinigung (Terrororganisation) unterstützt oder für sie um Mitglieder oder Unterstützer wirbt.

    SWR/ARTE unterstützt mit diesem Film den Propagandaarm der Al-Qaeda und macht Werbung dafür!

    Dann gibt es noch § 89c - Terrorismusfinanzierung, denn das Geld von SWR/ARTE ging an den "Aleppo Media Center", der Propagandafilme für Al-Qaeda produziert.

  1. Jan Mourad sagt:

    Hallo Freeman ich wurde gerne was tun
    Aber was?

  1. Anonym sagt:

    Macron droht Assad bei Giftgaseinsatz mit Angriffen
    Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron droht für den Fall, dass der Einsatz von Chemiewaffen in Syrien sicher nachgewiesen wird, mit Angriffen. "Wir werden an dem Ort zuschlagen", von dem solche Angriffe ausgegangen oder organisiert worden seien, sagt Macron. Quelle NTV.

  1. Anonym sagt:

    Macron droht schon,

    https://www.focus.de/politik/deutschland/frankreichs-staatschef-macron-droht-fuer-fall-von-giftgaseinsatz-in-syrien-mit-angriffen_id_8463545.html?rnd=fcd56b52797d923d828616877a59c38c

  1. E K sagt:

    Kotzerbärmliche Brecherstattung: https://www.n-tv.de/newsletter/breakingnews/Macron-droht-mit-Angriffen-in-Syrien-article20284418.html

  1. Job Killer sagt:

    Die Staatsanwaltschaft in Deutschland ist eine weisungsgebundene Behörde.

  1. "Die letzten Männer von Aleppo" wurde von SWR/ARTE mitproduziert.

    ...ob der Weinstein von SWR/ARTE mit seinem Pimmel bei der Gelegenheit ebenfalls in allen Löchern stocherte, ist nicht überliefert.

  1. Fränk sagt:

    Anscheinend wurde ja sogar der Ton (mit Sirene) aus einem Lautsprecher zugespielt und sie fingen in dem Moment an zu schauspielern.

  1. Imagine sagt:

    Danke für den Hinweis, Freeman! Ich habe heute auch schon die entsprechenden Drohungen vom französischen Präsidenten-Roboter auf Zero Hedge gelesen , das paßt!

  1. Jolex sagt:

    Die Anzeige nimmt doch kein Staatsanwalt an. Die Weissen Helme sind für unser Regime keine Terrorunterstützter sondern Helden. Die Staatsanwaltschaft über den Generalstaatsanwalt vom Justizminister gelenkt. Die sind ja gar nicht unabhängig. Sowas wie auf den Malediven wo gegen die Regierung entschieden wird trauen die sich gar nicht. Und falls sich passiert das gleiche wie dort. Die werden ausgetauscht. Es gibt echt nur ein Putsch welcher uns von dem Regime und seinen Helfern befreien kann. Generalstreik schadet nur der Wirtschaft und jagt die Idioten sicher nicht vom Hof. Miliärputsch?

  1. Hallo Zusammen,

    an alle die Fragen was kann ich tun??
    Als erstes die Zwangs Rundschund Gebühren nicht mehr zahlen.
    Ich praktiziere das seit 4 Jahren!!
    Es passiert nichts.
    Anfangs kommen Androhungen von wegen Gerichtvollzieher u. dgl.
    Dazu wird es aber nicht kommen, da diese mit anderen Sachen ( Privat Insolvenzen, Mietrückstände, Pfändungen durch Banken u. Finanzämtern ) voll ausgelastet sind.

  1. In Siemensstadt Berlin entsteht gerade ein Abhör- und Zensurzentrum für 10000 Mindestlöhner . Was sollen wir denn machen, Merkel abknallen? Bei uns hat doch weder die Armee noch die Polzei den Mum die CIA Hure zu beseitigen. Außerdem wird sie nicht nur von den USA sondern auch vom Mossad geschützt.

  1. Tanja sagt:

    @Bernhard Renner
    Dem kann ich so nicht zustimmen!
    Bei uns hatte der Gerichtsvollzieher dann wohl nicht ganz soviel zu tun...

  1. Anonym sagt:

    Hallo Bernhard Renner, da hast du Glück mit deiner Strategie, keine GEZ-Gebühren zu zahlen.
    Ursprünglich wollte ich es dir gleich tun, doch der ARD und ZDF - Beitragsservice trat seine Forderung an meine Stadtverwaltung ab. Kein Problem dachte ich, soll der Gerichtsvollzieher doch zu mir ins Haus kommen. Es kam aber kein Gerichtsvollzieher wegen meines knapp 200,- € Rückstandes, sondern es wurde mein Konto gepfändet. Da denkst du jetzt, naund, die 200,-€ werde ich ja so gerade eben noch haben und fertig ist die Sache. Doch leider ist es nicht so, sondern solange die Pfändung läuft (sie lassen sich absichtlich einige Tage Zeit damit) kommst du an dein Geld auf deinem Konto nicht ran.
    Das ist das perfide an dem System, sie können dir einfach mal eben den Geldhahn abdrehen und wehe wenn du dann nichts bares Zuhause hast! Dann kannst du sehen wie du was zu essen einkaufst, weil deine Karte geht in der Zeit natürlich auch nicht!
    Also, nicht nachmachen!

  1. Jolex sagt:

    Mache ich in der Schweiz mit der Bilag genauso. Jetzt hat da Volk die Wahl die Zwangsgebühren abzuschaffen. Die Masse ist nicht dagegen und wird es behalten wollen. Und wenn doch. Die gratis und privat Medien schreiben die gleiche Scheisse

  1. Jim Jekyll sagt:

    Besonders zynisch beim Fall Omran war, dass ein westliches, bei den Oppositionellen "embeddedes" Fernsehteam bei der Entführung von ihm und anderen Kindern "live" mit dabei war!
    http://www.youtube.com/watch?v=URKsLLcpAOM&t=100s
    (Omran ist ganz unten im Bild bei 5:10 zu sehen)

  1. Jim Jekyll sagt:

    Mal gucken, ob die "Berichterstattung", wie bei "Assads Giftgasangriff" (am 4. April)
    auf Trumps "beautiful little babies" diesmal genauso pünktlich ablaufen wird!
    http://www.youtube.com/watch?v=P-tFer-pLVw
    http://www.youtube.com/watch?v=v6rqgSGclUw

  1. Anonym sagt:

    @Freeman am 13. Februar 2018 um 20:18

    "Schon mal was von einer Anzeige gehört?"

    Du offenbar schon. Warum tust Du es denn nicht?

  1. Freeman sagt:

    Weil ich weder Deutscher bin, auch nicht in Deutschland lebe, nicht mal in Europa und deshalb keine Anzeige erstatten kann, du anonymer Klugscheisser.

  1. Anonym sagt:

    Danke, Freeman!
    Ich verbreite den Bericht weiter:
    https://bumibahagia.com/2018/02/15/die-lieben-weisshelme/

  1. Anonym sagt:

    " Kein Problem dachte ich, soll der Gerichtsvollzieher doch zu mir ins Haus kommen. Es kam aber kein Gerichtsvollzieher wegen meines knapp 200,- € Rückstandes, sondern es wurde mein Konto gepfändet. "

    Mittlerweile sollte wohl Jeder wissen, das ein P-Konto im Kampf gegen die GEZ PFLICHT ist! Selbst wenn dein Konto dann gepfändet wird, kommst du an dein Geld dran, glaube bis zu 1000 Euro. Damit sollten zumindest die monatlichen Fixkosten gedeckt sein.
    Nachteil, alle 3 Monate muss man das Konto komplett räumen, da sonst das was von den 1000 Euro über bleibt, trotzdem gepfändet werden kann.
    Weiterer Nachteil, das funktioniert nur mit Guthabenkonto, also vorbei mit Dispo. Drauf geschissen, lernt man wenigstens wieder mit Geld umzugehen und auch nur das auszugeben was man hat, also tatsächlich eher sogar ein Vorteil. Zumindest die Volksbank berechnet auch keine Extrakosten.

    Ein P Konto zu besitzen, wirkt sich nicht Nachteilig drauf aus, wenn man mal was auf Raten kaufen möchte.

    Ein Kampf gegen GEZ ohne P Konto ist aussichtslos.

  1. Perfekt orchestriert, wie nach Drehbuch, und das grosse Finale hat Macron bereits angekündigt, wie ein kleiner Prophet!

  1. Jolex sagt:

    So leid es mir sie persönlich tut aber genau solche Momente bringen die Menschen zum nachdenken. Jeden Monat Bankenrun. Was bringt Geld an einem andren Ort als bei sich selber? Wie sagt Freemann oft "nur was man in der Hand hält gehört einem auch"
    Meinem Kumpel haben sie am Lohntag das Konto gesperrt 1 Monat lang. Keine Miete ging an kein gar nichts. Dabei war die Forderung nur 10% so hoch wie der Kontostand. Wenn erst mal das Bargeld abgeschafft wurde werden wir nur noch sklavenvieh sein. Solch Ficken der Menschen gibts in der Schweiz nicht. Bin nicht stolz aber seit 12 Jahren im "Betreibungsprogram"
    Bis betrieben wird dauert das sehr lange. Und gibts keine Kontopfändung. Das ist Diebstahl.
    Es muss rausgefunden werden ob man zahlungsfähig ist und dann wird die Pfändung eingeleitet. Gibts nix zu holen guckt man auf den Lohn. Und wenn der zu niedrig ist um lohnpfändung zu veranlassen kann man doch nicht dann ihn stehlen wenn er auf dem Konto ankommt. Ein gewichtiger Grund warum ich D 2003 verlassen habe. Das Ausrauben der Bevölkerung wollte ich an mir nicht durchführen lassen. Dabei ging es nur um 2000 Euro. Aber mit nur 500 Lohn bei Teil Zeit nicht bezahlbar.
    Hier in der CH lässt man die Leute leben. Wenn meine Kinder groß sind kann ich alles locker zurückzahlen durch 2 Löhne. Aber heute geht halt nichts. Und man lässt mich in ruhe.

  1. buonarroti sagt:

    Der Bürgerkrieg findet schon statt in Westeuropa, angeführt von den Medien, extrem seit dem 11. Sept. 2001. Sie müssen wegen Volksverhetzung angeklagt werden. Durch gezielte Falschinformationen werden noch funktionierende Hirne beleidigt und damit die Menschenwürde zerstört. Korrekte Gegen-Information wird gewaltsam beseitigt. Die sogenannte "Kultur" und "Kunst" ziehen am gleichen Satans-Strick. Einige Jugendliche ziehen es vor, Bomben und andere Kriegs-Risiken in Kauf zu nehmen und sich irgendwelchen Söldnern in Syrien oder Irak anzuschliessen, als in dieser heuchlerischen West-Verarschung zwischen Kriegsgeschrei, Spendensammlungen sogar für die eigene Manipulation (wie mit Billag, GEZ usw) zu leben. In der Schweiz deshalb: JA zur NOBillag-Initiative, in Deutschland brauchts wohl Massen-Auftritte?