Nachrichten

Moskau warnt Russen vor Auslandsreisen

Sonntag, 18. Februar 2018 , von Freeman um 08:00

Wenn man den Beweis benötigt, Muellers Untersuchung in eine Beeinflussung der Präsidentschaftswahlen 2016 durch Russland war von Anfang an eine Farce, gibt es jetzt die Bestätigung dafür, denn der Generalstaatsanwalt hat auf Anordnung von Mueller eine Anklageschrift gegen 13 "russische Trolle" ankündigt, weil sie in den sozialen Medien ihre Meinung geäussert haben.


Abgesehen von Muellers Missachtung des ersten Verfassungszusatzes über die freie Meinungsäusserung, ist die Anklageschrift eklatant heuchlerisch angesichts der massiven Intervention der Pro-Clinton-Trolle, eine Heerschar die mit Millionen ausgestattet wurde, um gegen Trump im Internet Stimmung zu machen.

Oder was ist mit den zehntausenden Trolle, die das Pentagon beschäftigt, oder das US-Aussenministerium, oder Israel, welche nichts anders tun als mit Fake-Accounts "Gegnern" mit Dreck zu bewerfen oder ihren Arbeitgeber in ein gutes Licht zu stellen.

Ich merke es selber, denn jedes mal wenn ich über Israel was berichte, kommen die Zio-Trolle aus ihren Löchern hervor und bombardieren diese Seite mit unverschämten Kommentaren. Bewirken tun sie damit nur das Gegenteil bei mir und nicht ein Schweigen.

Das russische Aussenministerium hat bereits vergangene Woche eine Erklärung veröffentlicht, in der die Bürger gewarnt wurden, vorsichtig zu sein, wenn sie ins Ausland reisen, weil die Vereinigten Staaten nach Russen "jagen", um sie zu verhaften.

Das Aussenministerium warnte die Russen vor der "Gefahr, auf Ersuchen der Strafverfolgungsbehörden der Vereinigten Staaten und der Geheimdienste in Drittländern inhaftiert oder verhaftet zu werden".

"Trotz unserer Forderungen, die Zusammenarbeit zwischen den zuständigen US-Behörden und den russischen Behörden zu verbessern, haben die US-Sonderdienste effektiv eine 'Jagd' auf Russen auf der ganzen Welt betrieben", heisst es in der Erklärung.

"Angesichts dieser Umstände bestehen wir darauf, dass russische Bürger bei der Planung von Auslandsreisen sorgfältig alle Risiken abwägen."

Mit anderen Worten, das Aussenministerium sagt den russischen Bürgern, sie könnten von Drittstaaten verhaftet und an die USA ausgeliefert werden.

So wie der australische Staatsbürger Julian Assange (der neu auch die ecuadorianische Staatsbürgerschaft besitzt), der seit Juni 2012 in der Botschaft Ecuadors in London Zuflucht gesucht hat, weil er Befürchtet in die USA ausgeliefert zu werden, wo ihm womöglich wegen "Veröffentlichung von geheimen Dokumenten" unter dem "Spionagegesetz" die Todesstrafe droht.

Die Justiz der Vereinigten Staaten meint selbstherrlich, überall auf der Welt zuständig zu sein und seine Macht ausüben zu können. Speziell dort natürlich wo es als Besatzer eines Landes sich benimmt, wie in allen sogenannten westlichen Ländern.

Deshalb nenne ich ja auch schon lange Europa die amerikanische Besatzungszone, wo Landesrecht keine Gültigkeit hat, wenn Washington es ignoriert. Eines kann Washington sehr gut, drohen, erpressen und nötigen.

Die politischen Quallen ohne Rückgrat in den Vasallenstaaten knicken ja sofort ein wenn Washington einen Befehl erteilt. Eine "Souveränität" (lach) gibt es schon lange nicht mehr, besonders bei allen NATO- und EU-Staaten, aber auch in der Schweiz.

Wenn man sich die Anklageschrift durchliest geht daraus hervor: kein Wort steht dort drin von wegen einer Kollusion zwischen Trump und den Russen, auf dem die Gegner Trumps seit 1 1/2 Jahren herumreiten.

Deshalb ist Muellers Untersuchung eine Farce, wenn er nach intensivster Suche nicht mehr als 13 russische Trolle gefunden hat. Das kann aber jeder von uns sein, der auf den sozialen Medien sich für Trump und gegen Hillary geäussert hat.

In der Anklageschrift heisst es: "Anfang Juni 2014 verbarg die ORGANISATION ihr Verhalten, indem sie über eine Reihe russischer Unternehmen einschliesslich Internet Research LLC, MediaSintez LLC, GlavSet LLC, MixInfo LLC, Azimut LLC und NovInfo LLC operierte."

In der Anklageschrift wird weiter behauptet: "Die ORGANISATION wollte zum Teil den so genannten Informationskrieg gegen die Vereinigten Staaten von Amerika durch fiktive US-Personen auf Social-Media-Plattformen und anderen Internet-basierten Medien führen."

Laut der Anklageschrift sollen die "Mitverschwörer in erster Linie abfällige Informationen über Hillary Clinton übermitteln, andere Kandidaten wie Ted Cruz und Marco Rubio verunglimpfen und Bernie Sanders und den damaligen Kandidaten Donald Trump unterstützen."

Die Anklageschrift stellt die neueste Veränderung der "russischen Einmischungsvorwürfe" dar, die sich über ein Jahr hingezogen haben.

Es wird den Amerikanern darin unterstellt, da sie nicht selber denken können und so anfällig für russische Trolle in den sozialen Medien sind, wurden sie beeinflusst nicht für Hillary zu stimmen. Egal, dass sie verheimlicht, unterschlagen, gelogen, betrogen und gestohlen hat.

Wie ich oben bereits erwähnte, hat sich die Definition der russischen Einmischung von einer unbegründeten Behauptungen des "russischen Hacking" über "russische Kollusion" und schliesslich nur zu einem "russischem Trolling" auf den sozialen Medien in praktisch nichts verringert.

Ist das alles? Dafür wurden Millionen für eine Untersuchung ausgegeben? Und was ist mit den Fake-News-Medien, die penetrant ohne Unterlass und ohne Beweise zu haben Trump als Putins Agent hingestellt haben?

Die Doppelmoral, die für Clinton zu ihrem Vorteil gilt, geht über Heuchelei weit hinaus. Es ist doch klar, die ständigen Metamorphosen von russischen Einmischungen haben sich als heimtückische Versuche erwiesen, Meinungsverschiedenheiten und den politischen Diskurs gegen das Establishment zum Schweigen zu bringen: zum Beispiel indem sie legitime Stimmen der Opposition gegen Clinton in die von "Russen" verwandeln.

Durch die Umwandlung der legitimen amerikanischen Redefreiheit in heimtückische "russische Bots" wird ein Vorwand geschaffen, um Dissens auf der ganzen Linie zum Schweigen zu bringen. Ohne den russischen Einmischungszirkus wären die Bemühungen, den ersten Verfassungszusatz zu brechen, offen autoritär und wären selbst von den korruptesten etablierten Medien nicht zu beschönigen.

Die Ergebnisse eines solchen Angriffs auf die freie und effektive Meinungsäusserung haben sich in Zensur-Razzien auf den grossen sozialen Medien-Plattformen, wie Twitter, Youtube und Facebook, manifestiert, wobei Twitter etwa 48% der Tweets mit dem Hashtag "#DNCEmails" aktiv zensiert.

Es scheint, dass jeder, der eine Meinung hat, die das Establishment nicht mag, gelöscht oder strafrechtlich verfolgt wird.

Schlimmstenfalls wird man irgendwo auf der Welt verhaftet und in die USA ausgeliefert. Wenn das kein Beweis dafür ist, die Vereinigten Staaten sind eine imperiale Meinungsdiktatur und ein grenzenloser Geheimdienst- und Polizeistaat.

Als Beleg dafür, es gibt keine freie Meinungsäusserung mehr, möchte ich erwähnen, der weltbekannte argentinische Fussballer Diego Maradona wurde Anfang Februar die Einreise in die USA verweigert, weil er sich in einem TV-Interview kritisch über Trump geäussert hat.

Er hätte bei einem Gerichtstermin in Miami, Florida betreffend seiner geschiedenen Frau Claudia Villafane erscheinen sollen.

Was hatte er "böses" gesagt? Er hat Trump einen "chirolita" genannt, was eine "Puppe" heisst. Eine treffende Beschreibung, denn er steht völlig unter der Kontrolle der Israel-Zuerst-Lobby und der kriegslüsternen Militärs.

Da habe ich Trump aber schon was heftigeres genannt: "Trump ist eine Witzfigur und ein Idiot". Mal schauen ob die US-Gestapo-Schergen bei mir die Tür eintreten.

insgesamt 7 Kommentare:

  1. Das sind Artikel wie ich sie mag, danke Freeman !!

  1. S. sagt:

    Naja, in Russland bei Dir anklopfen werden die sicher nicht. Als Kind fand ich Amerka toll, warscheinlich auch weil man da mit 16 schon Auto fahren darf. Später hätte es mir in meinem Beruf ein besseres Leben geboten. Aber heute will ich da nicht mal mehr Tourist sein. Da werd ich warscheinlich schon verhaftet weil ich hier nen Kommentar geschrieben hab.

  1. schliemanns sagt:

    das Recht kann nur (wieder) hergestellt werden wenn gnadenlos angeklagt und abgeurteilt wird: die Clintons - Knast. Tillerson - Knast. Obama - Knast. Merkel - Knast. Claudia Roth - Knast. Junker - Knast. Draghi - Knast. Schäuble - Knast. Tsipras - Knast. Soros - Knast. Bush - Knast. Alle MSM-Macher und Journallie - Knast. Usw. usf...
    Unglaublich ist; das Fakten liegen auf dem Tisch, die Verbrecher wurden mehrfach überführt aber es wird nicht mal angeklagt!
    Es ist ein Mafia - Organisiertes - Verbrecher - Kartell - Staatskonstrukt.
    Die Schei-en auf uns alle!!!
    Leben tut das Unrecht von den Gehirngewaschenen Zombies die sich immer noch wahrhaft gut informiert wähnen und zu allem was gegen das Etablishment argumentiert hysterisch "Fake-News!" schreien. Gut abgerichtet, sofort tritt der Pawlowsche Reflex ein...
    Zombies halt...

  1. Anonym sagt:

    ich begreifs einfach nicht ! Da weiss heute fast jeder , dass die USA überall Kriege anzettelt , dass fast das ganze Leid auf dieser Erde von den USA ausgehen , aber gleichzeitig ist ein USA Tripp das Maas aller Dinge . Die bringen das Geld so in die USA , machen sich dadurch auch mitschuldig an der ganzen Misere . Aber so sind halt die Menschen , sobald es sie selber betrifft ticken die anders !!

  1. Brummli Baer sagt:

    Da hat er ins Goal getroffen, der alte Maradona: "Chirolita", der Hampelmann an dessen Strippen andere ziehen, ua. sein Schwiegersohn Jared Kushner von der CHABAD-Lubanowitsch Sekte der Erzzionisten. Die zynischen Zionisten und ihr Hochfinanzsystem sind das Problem; gestützt auf das judäische Talmud Rabbinat und den herausragenden Hochmut des auserwählten Volkes. Man kann von talmudistischem, zynischen Zionismus reden. Es sind nicht alle heutigen Juden so, aber leider die Mehrheit und im Falle, dass es hart auf hart geht, schliessen sich durch die Blutsbande,- man darf von Inzucht reden, die Reihen. Es wird wohl leider bald heissen; mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen. Diese unglaublich schmutzige Fantasie, Bosheit, hinterhältige Gemeinheit und unendliche Raffgier wird sich gegen sie wenden. ISR-US ist ein Auslaufmodell, trotz der unerhörten Anstrengung doch noch einen "rettenden" Weltkrieg heiss zu entfachen. Jede noch so idiotische Unterstellung und Provokation ist ihnen recht, wenns ums "heilige Ziel der guten Sache" also die zionistische NWO geht. Wo sie doch so nah dran sind wie noch nie. Ob chasarisch-stämmige Aschke-Nazi oder die paar Prozent verbliebenen sephardisch-arabischen Talmudisten, sie wollen endlich den Sack zu machen und Jerusalem in Palästina - Al Quds für Araber - als WELT-Hauptstadt mit einem Rothschild-Imperator proklamieren. Neu neben China ist die grösste Gefahr eine Vereinigung, oder doch mindestens gute Zusammenarbeit von Russland mit Deutschland. Zur Verhinderung wurden schon 2 Weltkriege inszeniert. Für den Dritten wird voll aufgefahren, aufgerüstet und weltweit militarisiert, man will den ersten Schuss: Doch Putin bleibt ein Fels in der Brandung und verweigert sich. Dank sei ihm dafür und dem russischen Volk! Auch Russland ist gerüstet, aber noch nicht ganz, trotzdem könnte ein Krieg nach NATO-Beurteilung sogar in 60h vorüber sein. Kleines Budget, klug eingesetzt, bringt jeder Tag sie in bessere Lage, bei den US-EU-NATO ist es umgekehrt. Allerdings wären die Zerstörungen immens und genau das wollen die wahnsinnigen, fanatischen Zionisten. Dann könnten sie ihren unschätzbaren, ungeheuren Reichtum und die unendliche Devisenschöpfung aus dem Nichts (Fiatmoney) ins Spiel bringen. Sie wollen alle echten Werte -das eigentliche Geld- sich krallen und die Welt definitiv versklaven, die geistige und spirituelle Entwicklung der Massen stoppen, den status quo nach dem weltmörderischen Krieg einfrieren und regieren. Als von ihrem Gott auserwähltes Volk, das die anderen gegeneinander aufhetzte und vernichtete.
    Dazu braucht es eben Chirolitos, Hampelmänner ohne Rückgrat und Eier, aber Angst um ihre Pfründen und vor allem ohne Kenntnisse. Schlagwörter genügen, Gehorsam, Gier und Geldraffen; da ist Manipulation einfach. Wer hat denn die Psychoindustrie, die so genannte Tiefenpsychologie und -Analyse erfunden? Alle vom Völckchen, die auch die grössten Konsumenten sind.
    Die Massenbeeinflussung wirkt, Fluor als hochgiftiges NaF in Zahnpasten und mit Chlor im Trinkwasser nebst vielen anderen Giften in berüchtigten Junk-food tun ein übriges. Die Mehrheit der Massen ist blöd, verblödet und wird im Dauerstress gehalten. Für diesen "Fortschritt" zahlt sie auch noch...
    @Freeman"russischem Trolling" auf den sozialen Medien in praktisch nichts verringert.
    Ist das alles? Dafür wurden Millionen für eine Untersuchung ausgegeben?
    -Geld spielt eben keine Rolle, Ablenkungsmanöver und die Hoffnung, es bleibe immer etwas hängen. Vor allem bleibt von den Millionen auch immer was hängen, verschwindet in gewissen Taschen durch dunkle Kanäle.
    Wichtig ist auch noch, dass Trump und Putin sich nie wirklich treffen und sprechen können, da sei Yahweh vor! Der Chirolito könnte ja was lernen...

  1. Imagine sagt:

    Nun wurde ja auch dazu gesagt, daß die russischen Beeinflussungsversuche keine Auswirkungen auf die Präsidentenwahl hatten. Dann ist ja alles gut.
    Die ganze Anti-Russland-Hetz-Blase wäre ja eine Lachnummer wenn dadurch nicht eine allgemeie Grundspannung entstehen würde.
    Uns ist diese Grundspannung kaum noch bewußt weil wir von Geburt an damit leben. Aber kann sich jemand eine Welt vorstellen in der Frieden herrscht? Wie würde sich das anfühlen? Kein Krieg, keine Bedrohungen, nirgends.
    Ich habe es neulich ein paar Tage geschafft mir das stabil vorzustellen, das war sehr, sehr entspannend auch wenn es natürlich auf (absichtlicher) Verdrängung basiert hat. Und ich habe da erst gemerkt wie sehr all diese Kriege, Spannungen und Ungerechtigkeiten der Psyche tatsächlich zusetzen obwohl man im Alltag ja nicht direkt damit konfrontiert ist. Aber es nagt im Hintergrund, das ist nicht zu unterschätzen. Nun bin ich ein stabiler und zufriedener Mensch. Wie sind die Auswirkungen dann erst bei labilen und eher unzufriedenen Menschen?

  1. Karl Vetter sagt:

    Die armen Russen waren ohnehin nie oder fahren gar nicht außer Landes,die Oligarchen und deren
    Clans haben sowieso schon alle Hot Spots dieser Welt in Beschlag genommen und sind auch in den
    USA und anderen Ländern gern gesehen/gehasst.
    Rußland ist nicht unser Feind sondern der Schmelztiegel Amerika -das Unkulturland mit den aus Europa ausgewanderten und deportierten Verbrechern konstutierter ,High Noon`Staat.
    Rußland wehrt sich nur und uns stünde es gut an noch rechtzeitig mit den Russen das Vereinte Europa zu gründen - als mächtigster und führender Kontinent könnten dann a l l e Schuldigen der Welt ihre gerechte Strafe finden.Die Anklageschrift besteht bereits - es ist ist das legendäre Präsidentenbuch der USA wo a l l e Missetaten seit Gründung vermerkt sind.
    Was ist gegen 9/11 der von M e r k e l peinlichst inszenierte Niedergang der EU?
    Ein Puhps in der Geschichte der Menschheit.
    Im Mittelalter hätte man diese Hexe längst verbrannt!