Nachrichten

Wegen der ständigen Fake-News, JA zur No Billag

Donnerstag, 15. Februar 2018 , von Freeman um 08:00

Wenn ich wollte könnte ich mich nur noch den ganzen Tag mit den Falschmeldungen der Main-Shit-Medien beschäftigen und ihre Lügerei aufzeigen. Einige Kollegen der alternativen Medien tun es ja auch als "Hauptberuf". Statt sich endlich zusammen zunehmen und korrekt über die Weltgeschehnisse zu berichten, lügen die Medien immer dreister. Es ist nicht mehr auszuhalten. Wir sind jetzt in der Situation sagen zu können, wir werden nur noch falsch informiert und angelogen.


Neuestes Beispiel: Durch alle Zeitungen, TV-Sender und Internet-News lief die Meldung vor einigen Tagen, das US-Militär soll am 7. Februar eine grosse Zahl an Russen in Syrien getötet haben. Darauf angesprochen, ob man wegen der vielen Gefallenen nicht einen Trauertag einlegen sollte, sagte der Sprecher von Präsident Putin, Dmitry Peskov, er verstünde die Frage nicht. Ihm legen keinerlei Informationen über so einen Fall vor und die Medien sollten sich nicht von "verzerrten Daten" im Zusammenhang mit Berichten über angeblich in Syrien getötete Russen leiten lassen.

Medienberichte über eine grosse Anzahl von Russen, die bei einem Angriff der US-geführten Koalition in der syrischen Provinz Deir ez-Zor am 7. Februar getötet wurden, sind falsch, sagte der Vorsitzende des Verteidigungskomitees der russischen Staatsduma Wladimir Schamanow gegenüber Reportern am Mittwoch.

Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums wurde am 7. Februar eine syrische Milizeinheit von der US-geführten Koalition in der Provinz Deir ez-Zor angegriffen, da die Koordination mit dem russischen Militär fehlte. Der Angriff hat 25 Milizsoldaten verwundet. Es gab jedoch keine russischen Militärs in der Gegend, sagte das Verteidigungs- ministerium.

Kurz gesagt, die Meldung stimmt nicht, die von allen Westmedien verbreitet wurde, und ist wieder nur Fake-News.

Woher kam die Falschmeldung über getötete Russen in Syrien? Der Ursprung war CBS-News, einer der grössten Fake-News-Verbreiter nach CNN. CBS wiederum zitierte eine anonyme Quelle aus dem Pentagon. ANONYM!!!

Obwohl US-Verteidigungsminister James Mattis danach dazu sagte, er glaube nicht, es gab russische Opfer beim Angriff der Amerikaner gegen Kämpfer die auf der Seite der syrischen Regierung stehen, hat CBS trotzdem die Meldung gebracht, eine Menge Russen sind dabei umgekommen.

Die anderen Westmedien haben dann die CBS-Meldung ohne auf Wahrheitsgehalt zu prüfen einfach 1 zu 1 weiter verbreitet, Copy-Paste-Journalismus eben, der heute völlig normal ist.

Jeder schreibt vom anderen ab und keiner macht seinen Job der Überprüfung, hört die Darstellung beider Seiten an.

Was hätten aber echte Profijournalisten tun müssen? Keiner hat in Moskau nachgefragt, ob die CBS-Meldung stimmen würde. Denn wenn es um negative Nachrichten über Russland geht, dann wird das sofort als Wahrheit nachgeplappert.

Wir erinnern uns, als am 17. Juli 2014 eine Boeing 777 der Malaysia Airlines Flug MH17 über der Ukraine abgestürzt ist, haben alle Westmedien sofort Russland und Putin als Schuldigen eines Abschusses hingestellt.

Ich meine, die Wrackteile der Maschine waren gerade erst am Boden angekommen, da wussten alle Lügenmedien bereits schon die Ursache und kannten den Täter. Es war ein Raketenabschuss und die Russen sind schuld. Keiner der Presstituierten wartete auf das Resultat einer ersten Untersuchung.

So ein unprofessionelles und vorschnelles Vorgehen hat mit Journalismus rein gar nichts zu tun, sondern mit Russophobie und anti-russsischer Propaganda. Und genau das sind die Westmedien, grundsätzlich einseitig gegen Russland eingestellt.

Am deutlichsten sieht man das an der schon seit über einem Jahr penetranten Behauptung der Westmedien, Russland hätte sich in die US-Präsidentschaftswahlen eingemischt und hätte Trump zum Sieg verholfen.

Dabei gibt es immer noch nicht einen einzigen Funken an Beweisen für diese falsche Behauptung. KEINEN EINZIGEN!!!

Im Gegenteil, es gab eine Verbindung zwischen Hillary Clinton und den Russen, was das Uran-Geschäft betrifft (Uranium One), und sie hat "Spenden" von ihnen angenommen.

Dann haben Obama, Hillary und die Demokraten versucht mit einem gefälschten Geheimdossier Trump zu diskreditieren, indem behauptet wird, die Russen hätten geheime Aufnahmen seiner sexuellen Eskapaden in Moskau gemacht.

Hat es nie gegeben und ist frei erfunden!

Das ging sogar so weit, das Dossier wurde benutzt, um eine Abhörerlaubnis zu bekommen, damit das FBI das Trump-Team abhören konnte, wie das FISA-Memo aufgezeigt hat, und Obamas FBI und Justizministerium waren voll darin involviert.

Aber dieser Skandal resultierend aus dem FISA-Memo interessiert die Medien überhaupt nicht. Sie verschweigen die kriminellen Taten die ans Tageslicht gekommen sind und schützen Hillary und Obama damit.

Die Fake-News-Medien lügen nicht nur, sie unterdrücken auch die Wahrheit!

Die grössten Verbreiter von Fake-News, falschen und einseitigen Darstellungen und unverschämten Lügen, sind die staatlichen Medien im deutschsprachigen Raum. Es sind ARD, ZDF, ORF und SRF, die mit Zwangsgebühren finanziert werden.

Beispiel gefällig? Am Dienstag ist der niederländische Aussenminister Halbe Zijlstra zurücktreten, nachdem er der Lüge überführt wurde. Er hat nämlich zwei Jahre lang behauptet, er hätte Putin getroffen und dabei gehört, wie der russische Präsident von einem "Grossrussland" geschwelgt habe, wobei die Ukraine, die baltischen Staaten, Weissrussland und Kasachstan einverleibt werden sollen.

Nichts davon ist war, denn Zijlstra hat Putin nie getroffen und hat deshalb die angebliche Aussage von Putin nicht hören können, die er auch nie gemacht hat. Zijlstra hat damit anti-russische Kriegshetze betrieben. ARD und ZDF haben diesen Skandal in den sogenannten "Nachrichten" komplett verschwiegen und Zijlstras Lüge weiterverbreitet, der böse Putin will die Nachbarländer erobern.

Seit dem von den USA und EU inszenierten illegalen Staatsstreich in der Ukraine Anfang 2014 haben die amerikanischen und europäischen Medien eine unerbittliche antirussische Propaganda betrieben, die Moskau "Aggression" und "Expansionismus" in Europa vorwirft. Ganz schlimm war die Anti-Putin-Hetze der Staatssender vor, während und nach der Olympiade in Sotschi 2014.

Ohne Zweifel sind die USA und EU bereit Millionen von Europäern in einen Krieg mit Russland zu stürzen, basierend auf falschen Behauptungen und glatten Lügen, und die Medien tun alles damit es dazu kommt.

Jeder von uns ist gezwungen GEZ, GIS oder Billag-Gebühren jeden Monat zu zahlen, um praktisch von diesen Medien belogen zu werden. In der Schweiz sind es sagenhafte 451,10 Franken pro Jahr (390 Euro).

Wer sich weigert zu zahlen, nicht nur aus Protest gegen die Lügerei sondern auch weil ohne Radio und TV, hat den Gerichtsvollzieher oder den Betreibungsbeamten im Haus und wird gepfändet.

Ich habe es selber in der Schweiz versucht nicht zu zahlen und wurde aber dann gnadenlos von der Justizmaschinerie gezwungen. Befreit ist man nur vom Zwang wenn man weniger als zwei Monate im Jahr in der Schweiz lebt.

Das war auch einer der vielen Gründe, warum ich die Schweiz für immer verlassen habe. Ich wollte nicht mehr dieses Lügensystem mit meinem Geld finanzieren.

Jedes mal wenn ich die Schweizer Tagesschau angeguckt habe, musste ich entweder über die Lügen, welche die Sprechpuppe abgelesen hat, lachen oder mich angeekelt abwenden.

Wer sich alternativ informiert, kritisch denkt und seinen gesunden Menschenverstand benutzt, durchschaut sofort das Lügensystem der sogenannten seriösen Medien.

Am 4. März 2018 haben die Schweizer Stimmbürger die Chance, die Billag-Gebühren abzuschaffen, in dem sie mit JA zur NO-BILLAG-Initiative stimmen. In keinem anderen Land ist so eine Volksabstimmung und Befreiung von der staatlichen Lügerei möglich.

Warum staatliche Lügerei? Weil die sogenannten "öffentlich rechtlichen" Rundfunkanstalten nur dazu da sind, die Meinung der Bevölkerung in die gewünschte Richtung der regierenden Clique zu lenken.

Sie informieren nicht, sondern die betreiben Gedankenkontrolle und sind unsere Lehrmeister.

Sie sagen was und wer gut und schlecht ist. Westen gut, Osten schlecht, EU und NATO sind immer super gut, und Israel sowieso. Russland, China, Iran und Nordkorea sind ganz böse und gefährlich.

Sie sagen uns auch welche Kriege wir aus "humanitären" Gründen führen müssen, welches Staatsoberhaupt jetzt wieder gestürzt werden muss, weil böse usw.

Die Fake-News-Medien haben uns erzählt, ein schwerkranker Osama Bin Laden hat am 11. September 2001 aus einer Höhle in Afghanistan den tollsten Coup organisiert, indem er die völlig "wehrlosen" Vereinigten Staaten von Amerika ungehindert mit gekaperten Flugzeugen angegriffen hat.

So einen unglaubwürdigen Mist erzählen sie uns bis heute, wo doch alles dafür spricht, es war ein "Inside Job" und Osama wurde nur als Sündenbock hingestellt!

Der kranke Osama Bin Laden lag nämlich genau am Angriffstag in einem Spital in Rawalpindi, Pakistan und hat sich einer Dialyse unterzogen. Wenige Wochen später ist er an seinem Nieren- und Leberleiden gestorben und wurde am 16. Dezember 2001 beerdigt.

Siehe meinen Artikel aus 2007 darüber.

Das heisst, alle Botschaften danach von diesem Oberterroristen waren Fälschungen und auch seine "Hinrichtung" am 2. Mai 2011 durch Navy SEALS hat nie stattgefunden.

Siehe "Sie konnten die Lüge nicht mehr aufrechterhalten".

Dann haben sie versucht uns davon zu überzeugen, Saddam Hussein muss weg, weil er Massenvernichtungswaffen hat und Israel und die ganze Welt damit bedroht. ALLES ERSTUNKEN UND ERLOGEN, wie sich herausstellte.

Das gleicht galt für Muammar al-Gaddafi und gilt für Doktor Bashar al-Assad. Die Medien verkaufen uns die militärischen Interventionen und die Kriege und sind an dem ganzen Unheil auf der Welt schuld.

Die Privatmedien, die von Leserschaft und Einschaltquoten und deshalb von Werbung leben, kann man mit einem Boykott bestrafen, indem man sie nicht abonniert, nicht kauft und nicht einschaltet.

Bei den Staatsmedien geht das nicht, sie bekommen durch die Zwangsgebühren immer ihre Milliarden, egal ob jemand sie konsumiert. Deshalb rufe ich alle Schweizer dazu auf, am 4. März ein JA in die Urne zu legen.

Nutzt die Chance und äussert damit euren Protest gegen die falsche und einseitige Berichterstattung. Setzt ein Zeichen, das nicht nur in der Schweiz der herrschenden Clique eine Ohrfeige verpasst, sondern in die Nachbarländer ausstrahlt.



Unterstützt die alternativen Medien durch Weitergabe der Links an Freunde und Bekannte und durch Spenden. Wir machen diese Aufklärungsarbeit ohne Bezahlung und werden von niemanden gesponsert oder subventioniert.

insgesamt 38 Kommentare:

  1. Genau diese Kritik habe ich bei Facebook jeden Tag gemacht, bei Facebook weil all die Lügenmedien ihre eigene Seite verbreiten und man breit gestreut die Affen entlarven konnte. Doch nun wirst du gesperrt und kommst bei illegalen Sperren ohne aufwendige Gerichtsverfahren auch nicht wieder rein. Der Hammer, in Berlin Siemensstadt in den alten Siemensgebäuden baut Justizminister Maas ein Gedankenkontrollzentrum mit 10000 Mitarbeitern,(Mindestlöhnern ohne besonderen Verstand und Ausbildung) schlimmer als zur NS oder Stasizeit.

  1. Gartenruhe sagt:

    Ich wünsch den ehrlichen Schweizer Bürgern von Herzen Bestes Gelingen im Wohle der Gerechtigkeit am 4.März die richtige Entscheidung zu treffen.

  1. Jan Mourad sagt:

    Die halten uns für dumm ich kuke seit jahren kein Fernsehen und schmeiße diese GEZ briefe in Mülltonne wo die dahin gehören.
    Es ist zum kotzen diese Kriegsverbrechen Medien.

  1. Was Sie Freeman schreiben ist die Wahrheit.
    Hut ab davor.
    Genau wie der Abschuss der israelischen F 16 durch syrische Militärs.
    Auf einer anderen Seite war hierzu ein gut dokumentierter Bericht.
    Syrien hat von Russland neuste Radartechnik zur Verteidigung seines Landes erhalten.
    Und die dazu gehörigen Abwehrsysteme.
    Kein Wort in unserer Presse darüber, das 1.Pilot (anscheinend) dabei ums Leben gekommen ist.
    Zitat in der Presse:
    "Beiden Piloten geht es gut".
    Netanjahu und seine Bande werden sich überlegen, ob sie weiterhin unschuldiges Leben zerstören wollen.
    Syrien holt auf.
    Es wird schwieriger für diese Dumpfbacken in Jerusalem und Washington,sich mit Nationen anzulegen, diese zu überfallen, zu versuchen ein Regime zu installieren, das Rotschild heisst.
    Erinnert euch an den Zwischenfall 2014,bei dem eine russische Su 25 oder Su 29 einen amerikanischen Zerstörer mehrfach überflog,seine Elektronik lahmlegte,und die Amis vollkommen wehrlos waren.
    Verdient haben Israel und die Amis solches allemal.
    Was die GEZ-Gebühren angeht,das wird sich erst ändern wenn sich die Einstellung/en der Bürger ändern, vorher nicht.
    Ob in der Schweiz oder hier in Deutschland.
    Lange werden sich solche Regierungen wie zur Zeit bel uns im Westen nicht mehr halten.
    Der Bürger wacht auf,leider immer noch langsam.
    Das ist wie mit der Kirchensteuer.
    Wird automatisch vom Gehalt abgezogen, weil zu viele Austritte stattfinden.
    Meinen austritt aus diesem Lügenverein habe ich mir zu meinem 18 Geburtstag geschenkt.
    Der freie Wille soll/wird zerstört von den Dienern der Eliten.
    Dann die Lügen über das Einströmen von Millionen Migranten hierher zu uns.
    Nicht nie behauptet 1. Million 2017,es waren bedeutend mehr,viel viel mehr.
    Ich lese und verfolge schon lange keine MSM mehr.
    Den Fernseher habe ich rausgeschmissen, Radio gibt's sehr selten bei mir/uns.
    Das Internet, wofür ich dankbar bin informiert mich.
    Freeman gehört mit dazu.
    Weshalb wohl findet Zensur statt.
    Aber,und das ist das gute, es wurde zu spät erkannt was, das Internet ist.
    Jetzt versuchen jene die erkennen wozu das Internet fähig ist zu retten,was zu retten ist.
    Aber dafür ist es für diese Zerstörer der Menschheit, des freien Willen zu spät.
    Aufpassen jedoch auch im Internet ist angebracht,selbst hier laufen genug Betrüger rum.
    Freeman,für ihre Berichte; Dankeschön.

  1. Das JA ist schon längst eingetütet und brieflich per Post abgestimmt! - Leider wird die gehirngewaschenen Schweiz. Bevölkerung die Initiative mit 67% bachab schicken. Die Schweiz mit ihrer "Alibi-Direkt-Demokratie" ist das beste Beispiel, das Demokratie im Prinzip nicht funktioniert, bzw. wenn Wahlen/Abstimmungen was verändern würden, wären sie verboten! - Initiative, Gegeninitiative, Referendum, Gegenvorschlag d. Bundesrates, Propaganda-Tsunami von Wirtschaft, Finanz und Deep State biegen alles und jedes Thema so hin, bis es "denen da oben"passt! Wenn das Resultat endlich "stimmt" bleibt's so für die nächsten 20 Jahre, wenn nicht: Referendum, Gegeninitivative...etc. bla bla usw. usf. bis zum Erbrechen, bis die Idioten endlich "richtig" abstimmen! Deckel drauf, Klappe zu - Affen tot! Na ja zumindest, das Maul gestopft, mit Luxus-Bananen!

  1. Imagine sagt:

    Ich habe neulich SRF angeschrieben, daß ihre (Nicht -) Berichterstattung über die FISA Memos ein schönes Beispiel dafür ist warum ich für NoBillag bin.
    Als Antwort kamen Links von den Berichten von SRF zum Thema. Die Hälfte davon habe ich übersehen obwohl ich sehr genau aufgepaßt habe. Sie standen wohl unter "ferner liefen" .
    Wenn Trump dahinter gesteckt hätte wäre es immer ganz oben gestanden, da bin ich mir sicher.
    Zum Anderen waren die Artikel grundsätzlich einseitig, wenn auch oft subtil.
    Ich unterstütze die Alternativen Medien immer wieder und bin sehr dankbar für die Mühe die sich einige mutige Menschen machen. Danke auch dir, Freeman!

  1. Anonym sagt:

    Von den 1,3 Milliarden Billag-Geldern gehen 1,2 Milliarden an die SRG! Und ja, vor über 10 Tagen wurde ich wiedermal Zeuge der Propaganda der SRG: Auf wwww.srf.ch wurde der Artikel "Viel Pomp und ein bisschen Wahlkampf" veröffentlicht, in dem sie Putin beschuldigten, den 75. Jahrestag von Stalingrad als Werbung in eigener Sache zu missbrauchen.. - Ich schrieb dann nicht nur 1x sondern 2x, doch meine Kommentare wurden beide NICHT veröffentlicht! Am nächsten Tag wollte ich es erneut versuchen und sah, dass die Kommentarfunktion schon geschlossen wurde (!) und die ist üblicherweise einige Tage später auch noch offen... - Mein Kommentar hat ihnen offensichtlich nicht in den Kram gepasst, weil ich u.a. erwähnt habe, dass die Medien im Westen mehrheitlich pro-USA gesteuert sind, etc. - Tja! Und jetzt wird das Volk eingeschüchtert, dass dann die Randregionen und die Gehörlosen nicht mehr berücksichtigt würden, falls Billag abgeschafft würde...

  1. Anonym sagt:

    Wollen wir tatsächlich das Kind mit dem Bade ausschütten? Ich gebe Freeeman recht, wenn er die Informationspraxis von SRF beklagt. Zumindest als Lückenmedium würde ich unser Radio auch bezeichnen. Nur, wenn die No-Billag Initiative angenmmen wird, also alle Beiträge und Subventionen entfallen, erleben wir einen Kahlschlag und es wird nur noch Schrott im Aether sein. Und die Entwicklung, dass sich die falschen reichen Leute Medien unter den Nagel reissen um die eigene 'Wahrheit' unters Volk zu bringen, wird noch verstärkt

  1. xxx3399ddd sagt:

    G E Z
    Gehirnwäsche
    Eures
    Zentralhirns

  1. ttornado sagt:

    Obwohl es tragisch zu beobachten war, wie sich die Gegner in fadenscheinigen Argumenten winden, gehe ich davon aus, dass die Initiative abgelehnt wird, da das allgemeine Vertrauen in unsere Medien einfach noch zu gross ist.

  1. Jolex sagt:

    Bilag muss weg. Es ändert sich zwar nichts an der Westlichen Bericht Erstattung. Aber zahlen mag ich den Dreck nicht. Fertig.

  1. Jolex sagt:

    Wenn die Randregionen und Gehörenlosen nicht mehr die Nachrichten "vorgesetzt" bekommen ist das abschaffen der SRG einriesen Erfolg. So bekommen die keine Westpropaganda ins Ohr nur weil die Musik hören wollen. Und wenn diese dann im Netz nach Themas suchen dann kann es passieren das die dann ne alternativ Seite lesen. Das alles kann man nur gut heißen

  1. Jolex sagt:

    Eigene Wahrheit? Kommt bei RTL andere Nachrichten über Syrien und/oder Trump als bei ARD/ZDF?
    NE. Das wird sicher nicht ehrlicher wäre der Öftl Rechtliche verschwunden

  1. Anonym sagt:

    Wer einmal die in den Briefkästen eingeworfenen Flyer (Pro vs. Kontra) mit ihren Argumenten mal vergleicht, kann folgendes bemerken: Pro -> Angstmacherei ; Kontra -> für Informationen mit Qualität und ungeschnitten.

  1. Anonym sagt:

    Klar werde ich JA zu No Billag stimmen, genau wie alle anderen Bekannten. Trotzdem wird es nicht reichen. Aber von Stimmbürger die freiwillig auf Mindestlohn oder mehr Ferien verzichten überrascht mich gar nichts. So blöd sind halt nur die Schweizer.

  1. lasso lasso sagt:

    https://deutsch.rt.com/europa/65247-manipulation-oder-zeitknappheit-streit-uber-orf/

    passend zum Thema ;)

    Alternative Medien müssen sich zusammenschließen, nur leider kocht auch hier jeder sein eigenes Süppchen.
    Die Eliten und Ihre Hofberichterstatter sind eins, wir sind gespalten und deshalb werden wir uns weiterhin jeden Tag aufs neue nur dumm rumärgern. Es ist wie in einem Gerichtssaal wo dem Richter (dem Volk) vom Kläger(Medienhuren) nur seine Version der Dinge erzählt wird und der Angeklagte (Russe, Chinese, Iraner) ohne Anhörung verurteilt wird. Den Leuten, die diese Fake News schlucken ohne nachzudenken, versuche ich das immer anhand dieses Beispiels klarzumachen. Den Meisten ist das Wurscht, Hauptsache Glotze, Fressen, Saufen, Party....Und die Allermeisten wissen garnicht mal was in der Welt vor sich geht, die juckt das Weltgeschehen nicht.
    Wir sind hier nur befristet auf der Erde, also nicht ärgern lassen und das Beste aus Eurem Leben macht und das ist einfach Gutes zu tun, nur das macht Zufrieden 😁

  1. chaukeedaar sagt:

    Ich hab grad ein grosses fettes JA zur Billag-Abschauffungsinitiative gemalt und ins Abstimmungs-Couvert gelegt. Was für ein gutes Gefühl. Neben Freeman und seinem unermüdlichen Wirken danke ich auch allen, die an der Initiative mitgearbeitet und diese erst ermöglicht haben.

    Spätestens seit dem unsäglichen Ganser-Bashing auf SRF bin ich ein Feind staatlichen "Journalismus" auf Lebenszeit geworden.

  1. Brummli Baer sagt:

    @Anonym sagt; "Nur, wenn die No-Billag Initiative angenmmen wird, also alle Beiträge und Subventionen entfallen, erleben wir einen Kahlschlag und es wird nur noch Schrott im Aether sein."
    Mein Gott, welche Katastrophe! Was ist denn nun anderes als Schrott im Aether?
    Wahrheit und gute Kommentare zur reinen Information, wie einst in klar positionierten Zeitungen, kath. Konservative, Liberale, Sozialistische, und auch „Neutrale“ ? Da gab es Fakten und dann die verschiedenen Meinungen dazu. Je nach Standpunkt. Das hatten wir in meiner Jugend in Luzern. Auch das Radio war neutral, hochdeutsch gesprochen, von Salis während dem Krieg objektiv ohne Kriegspropaganda, Heiner Gautschi aus New York idem, etc. usw. usf. Das wurde weltweit gehört!
    Gehen Sie mal auf https://www.kla.tv/de KLAGEMAUER TV, auch in anderen Sprachen! Und hören Sie dort etwas zur NO-Billag Initiative und SFR resp RTS und den verbreiteten Fake News, Auslassungen, ISRUS Propaganda.

    Neutralen oder auch klar angesagten politischen und/oder religiösen Journalismus kann es geben. Wie gesagt: Fakten und Kommentare sauber getrennt, das kann es geben!
    Diese staatlichen Unternehmen aus dem kalten Krieg kann man getrost entsorgen. Neue Formen im Internet auf-und ausbauen, ohne Dirigenten, Zensoren und Gehirnwäsche.
    Hitler&Stalin&Co hatten ihr Radio, die USA und ihre Vasallen das TV und was kommt nun? Ich habe Vertrauen in die Jugend. Roboter sollen die schwere Arbeit machen, geht ja auch im Tunnelbau, Menschen bekommen Freizeit zur spirituellen und sonstigen persönlichen Entwicklung mit bedingungslosem Grund-Einkommen. Dann kann auch ein neuer Gratis-Informationsdienst entstehen und die Welt geht nicht unter, wie man das den verängstigten Alten weismachen will. Das bedingungslose Grundeinkommen hat in Namibia bestens funktioniert. Die arme Bevölkerung blühte auf, die lokale Wirtschaft auch. Nur ein bisschen Fantasie braucht es und die gibt es.

    Also meine Schweizer Mitbürgerinnen und Mitbürger: Stimmt JA zur NO Billag Initiative. Den Weg freimachen für Neues.
    1.25 Milliarden Franken geben jedem offiziell Armen, es sind 500‘000 in der Schweiz, Fr. 2500.- Weihnachtsgeld. Und das geht sofort in die lokale Wirtschaft, denn Arme können sich sparen nicht leisten! Den Betrag spendet der Bundesrat ja auch der notleidenden EU, als Entwicklungshilfe; der chronisch besoffene Pegelsäufer Juncker hat das unserer Si-Monetta SOMMA-ruga geschnorrt, bedingungsloser Tribut ?
    Und Löhne von über einer halben Million Franken an den Generaldirektor dieser angeblich die Schweiz erhaltenden Einrichtung sind sowieso ein Skandal. Der riskiert ja nichts, im Gegensatz zum Feuerwehrmann und Anderen! Im Vergleich mit Kleinunternehmern, die keinen goldenen Fallschirm bekommen und das wirkliche, volle Risiko persönlich tragen, ist das ein Hohn für alle Fleissigen. Ein überzeugtes JA zur NO-Billag Initiative. Habe ich schon gemacht per Briefwahl!

  1. Swiss oldo sagt:

    Also die tschechische Journalistin Spencerova schreibt von toten Russen aus der privaten Militärgruppe Walter, je nach Quelle 5 - 20.
    https://www.novayagazeta.ru/articles/2018/02/13/75496-oshibka-ili-predatelstvo

    https://vz.ru/news/2018/2/9/907621.html

    https://www.unian.net/world/2392214-v-seti-poyavilis-imena-ubityih-v-sirii-rossiyskih-naemnikov.html

  1. Absurdistan sagt:

    Noch hinterhältiger und dreckiger als die Fake-"Auslandsberichterstattung" ist Polarisierung und Spaltung der Bevölkerung im Inland. Ein Schelm...

  1. Anonym sagt:

    SRF Propaganda Medium,warum? Ich wartete vor der Schengen Abstimmung auf einen neutralen Bericht, wie es den Grenzregionen in Nachbarstaaten mit den offenen Grenzen geht,so ein Beitrag wurde produziert und am Abend nach schliessen der Wahllokale im SRF gesendet, für mich ist dies der beste Beweis für Einflussnahme, erkennen können das nur noch Menschen mit DDR oder schlimmerer Erfahrung, CH TV igitt !

  1. humanity sagt:

    "Wißt ihr, Genossen«, sagte Stalin, »was ich über diese Frage denke? Ich meine, daß es völlig unwichtig ist, wer und wie man in der Partei abstimmen wird; überaus wichtig ist nur das eine, nämlich wer und wie man die Stimmen zählt.« - Boris Baschanow: Ich war Stalins Sekretär. [Aus d. Russ. von Josef Hahn] Ullstein 1977. "

    ...interessante Aussage...

  1. Anonym sagt:

    Neuste Fake News: 13 Russen werden angeklagt wegen angeblicher Manipulation der wahlen. Die USA versucht alles um gegen Russland Hass zu schüren

  1. Anonym sagt:

    Ich habe schon Ja gestimmt,allerdings glaube ich nicht das die ch fake regierung ein ja zulassen wird..
    naja ich konnte wenigstens abstimmen auch wen das auch fake ist.fühl ichmich jetzt gut.nein.

  1. sveros75 sagt:

    Dafür dürfen die Deutschen bald 3 Mrd. Euro pro Jahr mehr für das teure staatl. PAY-TV berappen. Der Mehrbedarf resultiert sich aus den zusätzlichen Pensionen, die in den nächsten Jahren anfallen. "Sollte es nicht zur GEZ-Erhöhung kommen, würde die Qualität des Programms leiden", so ein Sprecher. Treppenwitz

  1. Anonym sagt:

    Auch wenn ich für nobillag bin,gibts wohl was wichtigeres abzustimmen an diesem Tag...finanzordnung 2021 aber fragt euch noch,warum dieser nobillag Dreck so gepusht wird in den msm...
    hab mal copy past

    Ziel der Vorlage

    Mit der neuen Finanzordnung 2021 soll die bis 2020 befristete Kompetenz des Bundes zur Erhebung der direkten Bundessteuer und der Mehrwertsteuer um 15 Jahre verlängert werden.

    Was wird geändert?

    Bei einem Ja zur Finanzordnung 2021 wird die verfassungsrechtliche Kompetenz des Bundes zur Erhebung der Mehrwertsteuer und der direkten Bundessteuer bis 2035 verlängert. Zusätzlich wird die Übergansbestimmung zur Erhebung der Biersteuer aus der Verfassung gestrichen.

  1. Wenigstens habt ihr in der Schweiz eine (Schein)Wahl um die Staatsmedieb abzuschaffen. Wir haben hier in Deutschland so gut wie keine Wahl. Obwohl ich seit mehr als einem halben Jahr keine Post von den Leuten bekommen habe. Für sie bin ich Reichsdeutscher und gegen das aktuelle System...

  1. schliemanns sagt:

    würde mich schon stark wundern wenn Billag in der Schweiz abgewählt werden würde.
    Leider sind die Menschen dermaßen Gehirngewaschen, dass sie nicht im Ansatz merken wie sie seit Jahren und Jahrzehnten belogen und verarscht werden.
    Diese Volksabstimmung hat keine Chance. Die Zombies zahlen gerne für ihre Verblödung.

  1. bladi sagt:

    Es wird nie angesprochen was da ganz genau versucht wird. Das Gericht Lausanne hat vor ein paar Monaten klar fest gestellt, dass es sich bei der Billagegebür um eine "Zwecksteuer" handelt. Steuern sind gemäss Grundgesetz der Schweiz aber alleinige Sache des Bundes und der Kantone aber auf keinen Fall Sache einer juristischen Person wie der Billag AG o.ä. (mit über 50 Millionen Verwaltungskosten jährlich). Also warum diese Medienzwangsgebür nicht über die Steuern bzw. den Bundeshaushalt regeln, warum also eine private Billag AG im Verwaltungsrecht?

    Ergo geht es bei dieser ganzen Geschichte darum, dass die Billag AG die alle die Jahre gemäss der Feststellung des Lausanner Gerichts, nach dem Schweizer Grundgesetz klar illegal Steuern eingetrieben hat (und das auch alle wussten inkl. Frau Leuthard), dies dann neu legal tun darf und das geht gar nicht. Im Hocky nennt man Solches "das Buebetrickli".

    Es geht dabei also um die Überführung einer basisdemokratischen Sache aus dem Schweizer Grundrecht in das Schweizer Privat und Verwaltungsrecht. Dies hat bei einem Nein sehr grossen kaum absehbaren juristischen Konsequenzen wenn es darum geht, wer das Sagen und die Deutungshoheit hat in diesem Land und ist viel dramatischer als die meisten Abstimmenden erahnen können.

    Ein weiterer Teil der schweizer Demokratie wird damit ganz klar und mutwillig untergraben und abgeschafft.

    Aus diesem Grund ganz klar JA zur NO-BILLAG AG Initiative. Die Medien der Schweiz werden mit einem Ja nicht unter gehen wie das uns gerne und unaufhörlich sugeriert wird, dass ist totaler Blödsinn wie in anderen Abstimmungen auch schon. Der Bundesrat führt es dann einfach wieder mal mit einer light Variante, oder noch besser gar nicht aus was der schweizer Souverän im aufgetragen hat und damit hat sich die Sache. Aber ein Schuss vor den Bug wäre es allemal, um diese selbstherlichen Medienkönige vom Leutschenbach auf den Boden der demokratischen Realität der Schweiz zurück zu holen.

  1. Angeni sagt:

    Wir haben auch ein grosses JA hingeschrieben.
    Habe seit ca. 12 Jahren keinen TV und Radio mehr und informiere mich lieber in der unzensierten Szene. Was wenn die Abstimmung abgelent wird? Dann habe ich ein Problem, denn ich möchte diese Gebühren nicht bezahlen. Aber erst abwarten und Tee trinken.

    Ich habe bemerkt, dass viele Mitmenschen zuwenig informiert sind in Bezug auf die JA Billag-Initiative und ich schaue, dass ich noch einigen die Fakten nahelegen kann. Ist mir schon bei einigen gelungen : )

    Einen schönen Sonntag euch allen.

  1. Anonym sagt:

    Da sagt mal einer die Wahrheit...

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=235&v=6i7rxbAGjfU

  1. kukulcan sagt:

    @Bladi - Buebätrickli: Hast du mir ev. die Quelle für den Gerichtsbeschluss aus Lausanne? Danke!

  1. Anonym sagt:

    Dein Sam National ist denn aber für ein Nein!!
    Und Freeman ist doch für ein JA!!
    Also für die Abschaffung der TV- Radio-Steuer.
    Eine Kopfsteuer pro Wohnung, Firma ohne Stimm-, Wahlrecht oder Einfluss der Zahler, muss einfach abgeschafft werden.
    NO BILLAG! Die Schweizer Chance auf geistige Befreiung! Freund der Wahrheit
    https://www.youtube.com/watch?v=-6UbRGniQ-4
    Das Schweizer Stimmvolk hat am 4. März 2018 die Möglichkeit die Billag-Zwangsgebühr demokratisch zu versenken.
    TO BILLAG OR NOT TO BILLAG? #nobillag Phoenix Division
    https://www.youtube.com/watch?v=4DP1leDmDP0
    Das müssen Sie wissen, bevor Sie über No-Billag reden.
    Grüsse André

  1. humanity sagt:

    hier was dazu aus den ch-freien medien:

    https://youtu.be/gotmHVDQ6V4

  1. Anonym sagt:

    In Aktuellen Umfragen zeichnet sich ein Nein zu NoBillag ab. Ich verstehe das nicht. Warum lassen sich die leute so einlullen. Ich habe die Schweizer vor meiner Einwanderung immer mit den Galliern verglichen, weil sie eben nicht alles mit sich machen lassen und nicht auf jeder Welle mitschwimmen. Aber nun sehe ich an vielen Stellen das dieser Mythos verloren gegangen ist. Sehr schade :/ nichts desto trotz empfinde ich es nach wie vor als Privileg in der leben und arbeiten zu dürfen.

  1. Was ganz anderes, ich habe ein Kofferradio mit sämtlichen, lückenlosen Kurzwellenbereichen aus den 80er Jahren geerbt. Technisch tip-top in Ordnung mit SSB-Empfang und sonstigen Finessen, nur inzwischen vollkommen nutzlos, es gibt keine Kurzwellensender mehr! Deutschlandfunk auf Kurzwelle? Fehlanzeige ! Radio Beromünster aus der Schweiz? Es war einmal ! Webb ich als heranwachsender die Kurzwelle durchkurbelte, störten die Sender sich gegenseitig und heute nur noch Rauschen, rauschen, Rauschen, gähnende Leere.

    Wird heute alles per Internet gemacht! Denkste ! ..und was macht der Weltumsegler oder der Chinese mit Internetzensur? Von wegen der Informationsauftrag der öffentlich-rechtlichen. Wenn die nur noch lokale Propaganda machen, dann hinweg mit Ihnen !

  1. Christian Lee sagt:

    Ich habe bereits NEIN gestimmt... Warum?

    1. wollen wir 4-minütliches Kommerzgeschwätz?

    2. es gibt auch wirklich gute Sendungen bei SRF, das kann niemand glaubhaft bestreiten

    3. die tatsächlichen Problembereiche wie einseitig-naive Berichterstattung betreffend Militarismus, US-Politik, NATO etc. sowie das unendliche Russland-bashing etc. sollten wir mit Hörer- bzw. Zuschauerkommentaren kritisieren und kommentieren. Bei genügender Kritikmasse können wir Änderungen erzwingen, Boykott hingegen ist wirkungslos.

    4. Grösstes Ärgernis ist wohl die Blindheit (oder Zensur?) gegenüber menschenverursachter Ereignisse der Zeitgeschichte, vom Kennedy-Mord über alle US-Kriege und 9/11 bis hin zu den jüngsten Attentaten und Amokläufen. Hier bestimmen die Geheimdienste was korrekt und was verdreht dargestellt werden soll oder muss.

    5. Nicht bloss verfälschte Informationen sind FakeNews sondern insbesondere das Nicht-Berichten, das Unterschlagen von Informationen ist Meinungsmanipulation. Also die andere Art von FakeNews! Auch hier sind stetige Rückmeldungen von uns Nutzern schliesslich sehr viel wirksamer als Boykott

  1. Anonym sagt:

    Die Schweizer sind blöd