Nachrichten

Polizei des Sully District bestätigt Bilderberg-Konferenz

Mittwoch, 17. Mai 2017 , von Freeman um 22:00

Wie ich bereits in anderen Artikeln angekündigt habe, findet die diesjährige Bilderberg-Konferenz wieder im Westfields Marriott Hotel in Chantilly in der Nähe von Washington DC statt, so wie 2008 und 2012.


Laut Polizei des Sully District im Fairfax County, in der das Hotel liegt, werden sich die Bilderberger vom 31. Mai bis 4. Juni dort treffen. Die Strassen werden deswegen nicht gesperrt, um den Zugang zu den lokalen Geschäften nicht zu behindern, hat die Polizei uns mitgeteilt.

Wie ich schon oft aufgezeigt habe, sind die Bilderberger "Königsmacher", denn sie bestimmen, wer für sie die Staatsführung übernimmt. Mit Wahlen hat das nichts zu tun.

Das neueste Beispiel, Emmanuel Macron war 2014 beim Treffen in Kopenhagen dabei und ist jetzt der Präsident Frankreichs.

Ein Bübchen ohne Erfahrung ist zum "Chef" der Grand Nation gemacht worden.

Aber nicht nur er sondern auch Édouard Philippe, der 2016 in Dresden teilgenommen hat und jetzt der Premierminister Frankreichs ist.

Deshalb bin ich auf die diesjährige Teilnehmerliste gespannt, denn daraus können wir quasi die Zukunft ablesen.

insgesamt 6 Kommentare:

  1. Pablowize sagt:

    Hoffentlich ist der Schulz dort nicht anwesend...

  1. Die Konferenzen, finden immer dort statt, wo die nächsten Veränderungen anstehen. Also dieses mal, die konkrete Organisation und Umsetzung, des Staatsstreich, gegen Präsident Trump. Wenn der Vicepräser Pence, an dem Treffen Teilnimmt, das ist für Trump, ALLES gelaufen.Wenn der Präsident,dann nicht seine Wähler auffordert, mit all ihren Waffen und ausreichend Munition, nach Washington zu kommen, um IHREN Präsidenten zu Beschützen, ist er sei Amt los und wandert bestenfalls in den Knast, es sei denn, sie machen mal wieder keine Gefangenen.
    Er hat sich so-viele und WIDERWÄRTIGE Feinde gemacht, so das er in höchster Gefahr ist.

  1. Hardy sagt:

    Obama wurde jeweils nach den letzten Treffen in den USA 2008 und 1012 zum Präsi gewählt. und er hat funktioniert.
    Jetzt wieder ein Treffen in den USA, jedoch nach der verkorksten Wahl bezüglich Hillary Clinten, wird wohl um das weitere Schicksal von Herrn Trump gehen :)

  1. Leider haben die Bilderberger die Mainstream Medien in der Hand. Und unsere dummstudierten Qualitätsjournalisten kapieren nichts.

  1. Vinov sagt:

    Wenn man sich die ganze show um trump in america so ansieht wundert es nicht wirklich das dort das nächste treffen stattfindet...

    vlt gehts um die planung des bürgerkriegs über den mal sporadisch immermal lesen kann...(revolution ist ja auch nur ein werkzeug)

    Die frage wäre doch nur welche änderung der politik beabsichtigt wird da herr trump nicht umbedingt was anders macht wie zuvor ( abgesehn einiger innerpolitischen dinge vlt)

    In jedem fall steht uns eine große show bevor da bin ich mir sicher

  1. Ja stimmt, das Ferkel wäre natürlich viel besser !