Nachrichten

28 Christen in Äypten von Terroristen ermordet

Freitag, 26. Mai 2017 , von Freeman um 17:00

Bewaffnete Terroristen haben das Feuer auf Fahrzeuge mit koptischen Christen in Ägypten am Freitag eröffnet. Dabei wurden mindestens 28 Menschen getötet und 23 verletzt, darunter viele Kinder, laut Offiziellen der Kirche. Bischof Makarios der koptisch-orthodoxen Kirche in der Minya-Provinz sagte, die Angreifer kamen mit drei SUVs und schossen auf einen Pickup mit Arbeiter und auf zwei Busse die mit Pilgern besetzt waren, während sie in einem Konvoi zum Anba-Samuel-Kloster in der Region um Al-Minja unterwegs waren. Viele der Opfer wurden aus nächster Nähe erschossen. "Die Angreifer kamen aus den nahen Bergen und warteten in einem Versteck" sagte der Bischof. "Die Polizei sucht sie jetzt." Der Überfall fand auf der Strasse welche die Nord-Süd-Fernstrasse mit dem Kloster verbindet, eine abgelegene Gegend der Provinz.



Rund zehn Prozent der mehr als 90 Millionen Ägypter sind Christen und sie sind immer wieder Opfer von Terroranschlägen und Überfällen. Anfang April wurden bei einem Doppelanschlag am Palmsonntag auf Kirchen in Alexandria und in Tanta mehr als 45 Menschen getötet. Der Islamische Staat (IS) bekannte sich zur Tat.

Das Regime in Ägypten tut fast nichts um die Christen im Lande zu schützen. Deshalb hat Papst Franziskus Ende April bei seinem Besuch in Kairo an die Behörden appelliert, gegen religiösen Extremismus und Terror gegen Christen zu kämpfen. Die Probleme müssten sofort angegangen werden, "um ein noch schlimmeres Abdriften in die Gewalt zu vermeiden", sagte der Papst bei einem Treffen mit dem Diktator Abdel Fattah al-Sissi.



Ich werde jetzt bewusst zynisch, denn ich habe die Nase voll von den ständigen dummen Geschwätz nach jedem Terroranschlag:

Jetzt kann niemand mehr sagen, dieser Terrorangriff wäre mit Komparsen inszeniert worden, es gebe gar keine Opfer, so wie möchtegerne Aufklärer jetzt über Manchester daherlügen. Oder auf der anderen Seite, die Täter sind keine Moslems, denn die töten keine unschuldige Menschen, da der Islam Frieden bedeutet.

Ich habe es auch satt, dass so singende NWO-Puppen wie Katy Perry uns den Rat erteilen, wie jetzt über den Terroranschlag in Manchester, man müsse die Terroristen nur eine herzliche Umarmung geben, fest drücken und schon würden sie mit ihrem Morden aufhören. Ihnen fehle es nur an Verständnis und Wärme. Geh in den Islamischen Staat und mach ein Konzert dort, dummes Huhn, dann wirst du geschlachtet!

Mir stinkt es gewaltig wie die Sprechblasen immer wieder sagen, man dürfe nicht wegen diesen ständigen Angriffen und Töten eine ganze Religion verurteilen. Wieviele Tote muss es noch geben, bis endlich zugegeben wird, die pervertierte Version des sunnitischen Islam und die dahinter steckenden saudischen Sponsoren sind unser Problem und wir befinden uns in einem Krieg.

Die Ausrede, die Christen in Amerika und Europa haben die moslemischen Länder angegriffen, deshalb schlagen die radikal-islamischen Terroristen mit Gewalt zurück, gilt in diesem Fall nicht, da es gegen die Minderheit der Christen in einem arabischen Land geht ... und in allen arabischen Ländern.

Wie mutig müssen diese Dschihadisten überhaupt sein, um mit Kalaschnikows zwei Busse voll mit friedlichen Pilgern anzugreifen, darauf zu schiessen und Frauen und Kinder dabei zu ermorden? "Allah" ist sicher ganz stolz auf diese seine "Soldaten". Das sind doch feige Hunde die so etwas tun.

Man kann auch seinen letzten Schekel verwetten, dass Jared Kushner seine konvertierte Ivanka NICHT zu Krokodilstränen animieren wird, so wie über den gefakten Chemiewaffenangriff der Terroristen in Syrien, und sie wird auch NICHT jetzt zu ihrem Daddy rennen und ihn auffordern, doch endlich was gegen dieses Regime in Ägypten zu unternehmen und 59 Tomahawks abfeuern.

Ausserdem sind es eh nur Goi die ermordet wurden, wen kümmert es? Wenn es die Auserwählten treffen würde, dann könnte man das Protestgeschrei bis zum Mond hören.

Wie war das nochmal? Die ISIS entschuldigt sich beim "Erzfeind" (lach) Israel wegen einem Angriff auf Soldaten der IDF auf dem Golan???

Dann noch einen fröhlichen Fastenmonat Ramadan, der am Samstag den 27. Mai anfängt und bis zum 25. Juni geht. Mal schauen ob die Islamisten neben dem Verzicht auf Speisen sowie Getränken, Rauchen, Trunkenheit und Geschlechtsverkehr, auch auf das Morden in dieser Zeit verzichten ... während des Tages jedenfalls, denn Nachts darf man es ja.

-----------------

Folgendes Foto zeigt den Bruder des Manchester-Attentäters, Hashem Abedi, der schon früh das Morden von "Ungläubigen" mit einem Maschinengewehr übt und auch Verbindungen zur ISIS hat:


Der Slogan auf seinem T-Shirt von "Nike" passt dann dazu:
"Just do it!" - "Machs einfach", bring die Käfir um!

insgesamt 6 Kommentare:

  1. Freeman
    Deine Wortwahl tst, bei allem Zynismus, trotzdem wieder mal köstlich: "Das Regime"... "der Diktator".

    Und diese Perry, ja, die ist wie viele andere ihrer Zunft reif für die Gummizelle!
    Diese Dummköpfe werden es NIE LERNEN!

    Islam, jaja, eine friedliche "Religion". Wer sich an Kindern vergreift hat nix mit Religion
    oder einem Glauben am Hut.

  1. Zbigniew Brzezinski ist TOT

    Auch mal eine Meldung, die einen Hupf machen lässt. Jeder Tag, der dieser grrrr, dieses grunz, dieser Stippenzieher weniger seine Spinnenfäden ziehen kann, ist ein besserer Tag. Wichtig an ihm bleibt nur, seine Ziele zu beachten: Er hat die wesentlichen Leitlinien gesetzt: Den Korridor zwischen Lettland und dem Arabischen Raum, die Vorwärtsaggresivität gegenüber RU, das totale Übergehen jeglicher internationaler rechtsstaatlichen "eigentlichen" Vertragsverpflichtungen von USA und ISRAHELL, die Menschenrechte mit Füssen zu treten im Namen der "Moral" und die langfristige, zielgerichtete Geopolitik des auserwählten, einzigartigen Staates mit seinem Wurmfortsatz gegenüber den Gojim.

    Die Summe seines Lebens: Die Herzland-Theorie in Praxis umgesetzt, heisst:
    Keep America in, the Germans down and Russia out
    und damit Israel als feuchter Traum aller wahrhaft Auserwähltes Volk in die Macht über den Hund, der mit dem Schanz wedelt, oder andersrum...

    "Er hatte ein erfülltes Leben und wirkt über seinen Tod hinaus" -- und wir werden seiner gedenken... fragt sich nur wie... Danke für deine offenen Worte, lieber wahrhaft "Unaussprechlicher" Zbigniev

  1. Ella sagt:

    Die Kopten wurden lange bevor die Amis das Chaos ausloesten verfolgt.
    Meine Schwester war Ende der 70iger/ iger mit einem agypt.,kopt. Studenten verlobt.Nach Ende des Studiums gings nach Aegypten sie,wollten heiraten. Nach Monaten kam meine Schwester entnervt zurueck. Besides der Diskriminierung und Disrespect ihr gegenueber als westl. Frau. Musste sie die Aengste und Sorgen der Kopten erleben, vor allem wenn diese Gruppe zusammen kam zu ihren Gottesdiensten . Auch beruflich wurde ihr Verlobter diskriminiert hatte Probleme eine Arbeit zu bekommen.
    Man hoerte von doerfl. Kirchen die angezuendet und zerstoert wurden vom Mob.Es Tote und Verletzte,damals nicht auf dem Radar der BS Presse. Die Palestinenserkrise und der Buergerkrieg im Libanon, zu der zeit noch ein christl. Land war am Kochen
    In D. an der Uni an der mein "Ex Schwager" studierte, wurde er ausgerechnet von palestinesischen Studenten und deren Kreis , angegriffen, ausgegrenzt und schikaniert. Deshalb haelt sich meine Sympathie in Grenzen.
    Es gibt immer noch jemanden den man treten kann. In der polit. islam. Ideologie sind das Dhimmis, beim Voelkchen die Goyim.
    Selbe Ideologie: Menschen sind nur sie, die Anderen nicht. In der arabischen Sprache gibt es 40 Woerter fuer Sklaven schreibt,wikiislam net in einem Artikel ueber Sharia Law fuer nicht Muslime. Die islamischen Staaten,inzwischen 57 an der Zahl haben ihre eigne Menschenrechtskonvention
    http://journalistenwatch.com/ 2017/02/16/was-bedeuten-menschenrechte-im-islam/
    Es gibt 1.5 Billion Muslims, 5% werden als radikal eingestuft, das macht immer noch 75 Millionen?
    Auch das muslim. Frauen immer unterdrueckt werden ist ein Mythos Eine ital.Prinzession besuchte in den 80zigern versch. arab. Staaten und Harems, schrieb , in" Frau hinterm Schleier", das diese die die westl.Frauen bedauerten, da sie sich so "Prosituieren" muessten.
    Sie schrieb, dass Frauen die wichtigen Entscheidungen treffen. In einigen Sheiktuemern geht das Erbrecht ueber die Frauen und sie sind Grossgrundbesitzer. Am schlimmsten werden Frauen, wenn wunderts in islam. Kulturen unterdrueckt die mit westl. Kulturen interveniert sind, bestes Beispiel die Saudis.
    Ganz allgemein, Kinder werden von ihren Muettern am meisten beeinflusst, die fruehe Kindheit bis zu 6 Jahren ist entscheidend fuer 80% des Gehirnwachstums, Charakter-und Moralbildung, Verhaltensregeln gegenueber anderen.Selbst und Umweltwahrnehmung und Wertesystem.
    Es ist egal was jemand glaubt,solange dies sein Privatleben ist und nicht polit. wird. Man kann an Gott, Engel den Creator , wie die Indianer sagen glauben ohne von einer Religin gehirngewaschen zu werden.
    Hier sind viele Aerzte Muslime, Pakistanis,Iraner und Inder, deren Frauen, manchmal auch Aerztinnen,sind westlich, kein Kopftuch oder aehnliches um sich abzugrenzen, was auch ein Zeichen sein kann, das man sich besser und moralisch erhaben fuehlt oder ein polit. Zeichen seiner Gesinnung setzt.
    Mir seit Jahren bekannten Vets./Amis sind Muslime, nur zeigen sie es nicht, reden nicht darueber und wir haben dies erst nach Jahren zufaellig erfahren.
    In D. vor allen in der ersten Generation gab es viele hart arbeitende Muslime diese waren darauf bedacht, dass ihre Kinder fliessend Deutsch lernten, einen Beruf erlernten und sich integrierten.. Das hat sich inzwischen geaendert vor allem mit dem Influx der sogenannten Refugees( nur 5% sind richtige Fluechtlinge, viele sind nur Draftdodgers z.B. Eritreaer oder Syrer)
    Integrierte ,erfolgreiche Muslime,Steuerzahler, Auslaender wollen diesen Influx von Leuten mit mittelalteril. Ansichten, die weder lesen noch schreiben koennen auch nicht.
    Positiv aufgefallen sind mir sind mir waehrend meiner Berufstaetigkeit immer wieder Iraner, meistens gut gebildet und schnell Deutsch gelernt und hoeflich und gut erzogen.Doch das nur nebenbei.

  1. Ella sagt:

    @Hochstaemmer juhee:
    Seine Tochter Mika ist Moderatorin und Journalistin bei Fox News (Murdoch) trSie wird die Ideen ihres Vaters weiter vertreten, nehme ich an.

    Daily Mail ca. uk schreibt als Ueberschrift" Love you Dad, Hail to the Chief"

  1. Ella sagt:

    In meiner ersten Kommentar bin ich etwwas vom Thema abgekommen und will noch zu den Kopten schreiben.
    Kopten machen ca. 10% der Bevoelkerung Aegyptens aus. Sie sind die Ur- Christen und waren bereits in diesem Land bevor Mohammed und die Araber ihre Eroberungszuege begannen und Ageypten und Nordafrica ueberrannten.
    Sie leben seit hunderten von Jahren unter Repressalien und als Menschen zweiter Klasse. Gewalt und Mord bzw. Todesdrohungen gegen sie auch wenn sie gegen die Hauptkultur/Religion verstossen haben z.B. beim Rammadan war ueblich.
    Nicht erst seit Weihnachten und im Februar dieses Jahres wurden Kirchen angezuendet und Kopten ermordet, wenn sie sich nicht an moslemische Gesetze des Landes hielten, obwohl das gar nicht ihr Glaube ist. Hier zeigt sich auch wieder mal die Toleranz dieser Ideologie. Das Kopten als Menschen zweiter Klasse behandelt werden und Probleme haben Arbeit zu finden ist auch nicht neu.
    Seit Mursi gestuerzt wurde in 2013,wird den Kopten eine Mitschuld am Sturz und am Aufkommen der Militaeregierung ange von der Muslimbruderschaft angelastet. Vermutlich auch deswegen diese neue und nun endlich in die Medien gekommene Gewalt gegen Kopten. Zu Beginn des wieder mal Ramadans ein Bombenauftakt wie ueblich, diesesmal in Aegypten und Manchester,
    Aegypten hat auf Grund des feigen Mordens an diesen Pilgern und Kindern IS Lager in Lybien bombadiert . Die jetzige Militaerregierung scheint wenig Sympathie fuer IS zu haben, das wird der maechtigen Muslimbruderschaft nicht gefallen. Maechtig,deshalb da sie Beziehungen bis zu Obimbo haben soll und zu Hellary ueber Huma Abbedin, Hellarys persoenlicher FReundin, deren zwei Brueder ,diesem Verein angehoeren.

    Besonders schlimm, das Christen/ Kopten oder auch orthodoe Christen in Eritrea verfolgt werden und Angst um ihr Leben und ihre Sicherheit haben, es in D. nicht besser finden.haben werden. Sie sind die wahren Verfolgten und werden dann in den Fluechtlingslagern mit ihren Verfolgern und Moerdern zusammengesteckt. Es soll ja nach Bundesregierung nicht diskrimniert werden.
    Der Zynismus ist nicht zu ueberbieten oder doch?
    Ach ja, da faellt mir Fransicus , der Jesuitenpapst ein " Es gibt keinen islamischen Terrorismus" sagte er. Geht's noch?
    Die Woelfe im Schaeferhundpelz sind unterwegs und die sind weitausgefeahrlicher als Woelfe im Schafspelz. Den Schaeferhunden vertrauen die Sheeple, wie gerade wieder zu ersehen ist.
    z.B. am Beispiel des Evanglischen Kirchentages, wo ueber , 5000 meist junge Leute die Aeusserungen einer Kaesefrau, die dieses mal nicht betrunken zu sein schien und eines Obama's sowie kath. und evang. Bischoefe beklatschen.
    Obama erzaehlt ihnen von offnen Grenzen und das alle Menschen gleich sind nur auf verschiedenen Seiten des Zauns, deswegen muss der Zaun weg, ist ja im Tierreich so ueblich lol, dann kann der Staerkere den Schwaecheren fressen. NWO geplant.
    Die Kaesefrau hat ihnen gerade erzaehlt, hat dass sie auf Grund ihrer Abstammung, zwei deutsche und vier deutsche Grosseltern , alle Nazis sind und sie jubeln dazu, da hilft auch nicht mehr wenn der Herr Hirn vom Himmel regnen laesst. Obamba hat
    Gegen diese Dummheit und Selbstvernichtung ist kein Kraut mehr gewachsen.
    Die Kopten wissen wenigstens welche Gefahren sie bedrohen und sind in gewisser Weise gewohnt damit zu leben und das Beste daraus zu machen.
    Die jungen deutschen Schafe jedoch nicht.

  1. anti-Israel sagt:

    @Freeman Nein die Islamisten haben im Ramadan nicht auf das Morden verzichtet z.B Beim kürzlichen Anschlag in Baghdad gegen Schiiten