Nachrichten

Migration verursacht Finanzkatastrophe für Dänemark

Sonntag, 28. Mai 2017 , von Freeman um 12:05

Eine Studie des dänischen Finanzministeriums, die im April 2017 veröffentlicht wurde, zeigt die Nettobeiträge zu den Staatsfinanzen aufgeteilt nach Herkunft der Personengruppen für das Jahr 2014. Die Studie heisst "Økonomisk analyse: Indvandreres nettobidrag til de offentlige finanser".


Darin wird aufgezeigt, die Migranten und ihre Nachkömmlinge kosten dem dänischen Staat pro Jahr netto 28 Milliarden Dänische Kronen (3,8 Milliarden Euro) durch die Sozialleitungen die sie bekommen.

Wenn man aber die Migranten aus Europa abzieht, die 5 Milliarden Kronen netto zur Staatskasse beitragen, dann erhöht sich der Aufwand für die ausser-europäischen Migranten auf 33 Milliarden Kronen (4,46 Milliarden Euro).

Zum Vergleich, die Steuerzahler dänischer Herkunft haben insgesamt 56 Milliarden Kronen zum Staatshaushalt beigetragen. Das heisst, die durch die Arbeitsleitung der Dänen gezahlten Steuern werden zu 59 Prozent für die Einwanderer die von ausserhalb Europas gekommen sind aufgewendet, die auf Deutsch gesagt nichts leisten und nur dem dänischen Staat auf der Tasche liegen.

Wenn das keine ungeheure Belastung und finanzielle Katastrophe für Dänemark bedeutet!!!

Hier die Tabelle, die ich aus der Studie entnommen habe:

Dänemark ist ein kleines Land mit einer Bevölkerung von 5,641 Millionen. Davon sind laut der Studie 638'000 Einwanderer und deren Abkömmlinge. Das Land hat also einen Ausländeranteil von 11,3 Prozent.

Anders gesagt, die 226'000 europäische Einwanderer bringen dem Staat durch ihre Arbeit netto Geld und die 413'000 nicht-europäischen Einwanderer kosten enorm viel Geld, was mehr als die Hälfte der Steuereinnahmen verschlingt.

Der Grund liegt daran, die Nichteuropäer haben meistens keinen Beruf gelernt und sind nur sehr schwer in der Arbeitswelt integrierbar. Dazu kommt ihre falsche Einstellung, denn sie meinen, der dänische Staat hat sich gefälligst um sie zu kümmern, muss ihnen alles zahlen und sie müssen nichts dafür tun.

Ist dieses schockierende Ergebnis der Studie nur auf Dänemark beschränkt? Sicher nicht, sondern wahrscheinlich ist es in allen europäischen Ländern mit Masseneinwanderung so.

Aber was machen die ganzen Vertreter der Willkommenskultur und die Befürworter der offenen Grenzen? Sie wollen diese Fakten über die enormen Kosten nicht wahrhaben und leben in einer Blase der Leugnung.

Sie behaupten sogar, die Einwanderer würden nicht nur die Kultur bereichern, sondern auch die Staats- und Rentenkassen füllen. Sie sagen, da die heimische Bevölkerung immer älter wird, braucht es die Migranten aus Afrika und dem Mittleren Osten.

Nur, die bringen netto nichts und kosten nur, wie die Studie des dänischen Finanzministeriums beweist. Sie sind ja nicht so fleissig wie die Gastarbeiter aus Italien, Spanien und Portugal etc. es vor Jahrzehnten waren.

Sie haben geholfen Europa, speziell Deutschland, nach dem Krieg wieder aufzubauen. Haben ihr ganzes Arbeitsleben in die Kassen eingezahlt, viel gebracht und sich jetzt ihre Rente wohl verdient.

Wer glaubt, die heutigen Wirtschaftsflüchtlinge werden das selbe positive beitragen, irrt gewaltig. Sie werden jahrzehntelang nur kosten und die Kassen belasten.

Was noch dazu kommt ist die Ausländerkriminalität in Dänemark, die enorme Kosten verursacht. 90 Prozent der Gefängnisinsassen sind Ausländer, davon die meisten wiederum arabisch-moslemischer Herkunft.

Wer bei diesen Zahlen noch sagt, die Masseneinwanderung würde viele Vorteile den europäischen Ländern bringen, der lügt!

Übrigens, der Manchester-Attentäter, Salman Abedi, hat auch auf Kosten der britischen Steuerzahler gelebt. So bekam er unter anderem zwei Jahre lang 7'000 Pfund als Studiengeld für eine Ausbildung als Wirtschaftsstudent an der Salford University, musste aber nicht zu den Vorlesungen erscheinen.

Stattdessen reiste er nach Libyen und Syrien und bekam dort von den Terroristen beigebracht wie man Bomben baut. Als Dank an die Briten hat er sich nach einem Pop-Konzert der US-amerikanischen Sängerin Ariana Grande in der Manchester Arena in die Luft gesprengt und dabei 22 Menschen mit in den Tod gerissen, drunter viele Jugendliche und Kinder.

Auch seine Eltern, Samia und Ramadan Abedi, wurden 1991 als Flüchtlinge in Grossbritannien aufgenommen und bekamen Jahrzehntelang volle soziale Unterstützung vom Staat, bis sie 2011 zurück nach Libyen gingen. Obwohl die Mutter ein Atomingenieur war und die beste ihres Studiengangs an der Universität von Tripolis, hat sie sich geweigert zu arbeiten und nur die britische Stütze kassiert.

--------------------

Die folgende Karte zeigt mit roten Punkte alle Terrorangriffe der letzten Jahrzehnte in Europa und Umgebung. Fällt euch ein Land auf ohne Punkte wo keine Terroranschläge stattgefunden haben?


Ja es handelt sich um POLEN!!!

Wahrscheinlich liegt es an der strikten Einwanderungspolitik. Es gibt keine Terroranschläge weil sie keine Flüchtlinge Terroristen ins Land lassen.

Der letzte Terroranschlag in Deutschland passierte am 29. April in Prien am Chiemsee. Dort hat auf offener Strasse ein Afghane (29) eine Landsfrau (38) zuerst in den Kopf gestochen und dann ihr die Kehle durchgeschnitten, vor den zwei Kindern der Frau, als sie einkaufen war und aus dem Lidl herauskam. Der Grund, weil sie sich entschieden hat zum Christentum zu konvertieren.

Demnach habe der Täter zunächst auf einer Bank gegenüber des Supermarkt-Eingangs gesessen. Von dort sei er wie aus dem Nichts auf die Frau, die gerade mit dem Einkaufswagen und den beiden Kindern den Supermarkt verliess, losgegangen. "Er sei dann von hinten auf die Frau los, habe ihr in den Kopf gestochen und die Kehle durchgeschnitten. Wie in Trance soll er dann weiter auf sein Opfer eingestochen haben. Eine unfassbar grausame Bluttat!"

Die Frau starb an ihren Verletzungen auf dem Weg ins Spital. Der Täter hat in einer Unterkunft für Asylbewerber gewohnt, die Frau in einer Privatwohnung. Sie sollen sich gekannt haben.

insgesamt 17 Kommentare:

  1. MuzWa sagt:

    Deshalb wollen alle nach Deutschland, vor allem auch wegen dem Kindergeld, wo dann Kinder erfunden werden, oder von Dritten als eigene Kinder ausgegeben werden. Kontrolliert wird nicht, abgeschoben wird auch nicht, weil die SPD - Grünen Mafia damit Milliarden selber verdient, für Migranten NGO's, Posten für Dumme, Sprach Kurse, Anwälte, sogar viele Flüchtlingsheime sind im Eigentum der SPD Mafia in Deutschland. 100.000 Posten allein in der Verwaltung, wo man nur bestechlich sein muss, jeden Unfug glauben muss der an Lügen einem aufgetischt wird.

  1. "Europa dieser unermesslich reiche Kontinent"!
    Das titelte vor längerer Zeit ein deutsche Zeitung
    Was diese europäischen Medien mitgeholfen haben Europa zu destabilisieren ist unerhört und unverschämt um nicht zu sagen Verrat an Europa und seinen Bewohnern
    Das Problem ist:
    Europäische und andere Weltpolitik...hier ist die USA mit ihrer Politik der Zerstörung gemeint... tragen die Verantwortung für dieses ganze Theater
    Eine wie bei uns vorgesehene Verschärfung der Gesetze bringt gar nichts ausser mehr Terror
    Man geht statistisch davon aus das auf 100 Flüchtlinge mindestens 10 und mehr terroristische Ziele hier im Westen verfolgen
    "Merkel" und den anderen "Nullen" der deutschen und europäischen Politik sei Dank gesagt
    Was Dänemark erlebt erleben wir auch
    Hier wo Ich/Wir wohne/n erlebe/n Ich/Wir das was in den Städten passiert nur durch Medien
    Es ist angenehm hier zu leben hier zu wohnen angenehm ruhig
    Doch der Showdown ist noch nicht zu Ende
    Flüchtlinge sind nie eine Bereicherung gewesen weder damals 1945 noch später noch heute
    Meine Mutter erzählte mir öfter wie sie und die Familie angefeindet wurden beleidigt wurden
    "Geht zurück dahin wo ihr hergekommen seit
    Verschwindet hier aber ganz schnell".
    Nur 2 Sätze die meine Familie sich anhören musste
    Die wahren Flüchtlinge sind nicht zu beneiden müssen mit dafür herhalten was die die nicht zu den Flüchtlingen gehören hier anrichten
    Eine Spirale ohne Ende
    Oder doch?
    Man sollte den Verantwortlichen ne Knarre in die Hand drücken und in die Region verfrachten wo all die Flüchtlinge herkommen
    Mal sehen ob ihr Mundwerk dann auch noch so voll Lügen ist wie jetzt und hier
    Ich verachte diese Politik aufs äusserste und die Politiker dazu
    Wie gesagt
    Ich kann verstehen wenn wirkliche Flüchtlinge hierher kommen und Schutz suchen
    Dann sind wir verpflichtet zu helfen
    Aber so wie es läuft ist es vollkommen falsch falsch falsch

  1. die migranten sind dafür da, damit die steuern die an die migranten verteilt werden letztendlich doch bei den großen firmen landen...wir werden bis zum letzten cent ausgesaugt

  1. Hey wen ich das richtig in Erinnerung habe dan sind die Dänen mit an vorderster Front dabei wen die amis mal wieder den Teufel von der Leine lassen und als aufmerksamer Leser deiner Artikel kommt man zu dem Schluss das die europäischen Nationen sprich die Bevölkerung dieser Länder ihrer Verantwortung nicht nach kommen siehe Rammstein daher ist es nur folge(richtig) das sie finanziell leiden jedem Menschen im Alltag wen ich zB an der Börse Fehler begehe leichtsinnig bin und meine Zeit mit Brot und spiele verschwende dan werd ich finanziell bluten weil ich die falschen Prioritäten setze Ursache und Wirkung 1+1=2 kein Grund sich aufzuregen wie gesagt freeman in deinen Artikeln zeigte du sehr schön auf das der Westen anderswo gerne mal die hölle entfesselt klar das da Menschen zu uns flüchten erst gestern neun älteren Artikel "25 Jahre Krieg in Afghanistan" gelesen von dir 25 Jahre!!!!!!!! Ich bin 32 seit meinem 7 Lebensjahr hätte ich also in der hölle da gelebt wen ich noch schon gestorben wäre stellt sich die Frage soll ich mit 17 jahren 15 Jahre liegen wie wir wissen noch vor mir darauf hoffen das das in absehbarer Zeit ein Ende hat weil die Europäer so lange auf die Straße gehen weil 9/11 und war on terror nicht mehr geglaubt werden oder geh ich lieber nach Dänemark und hab nen schwierigen start...sich über das Geld zu beklagen is natürlich nur kommen wir damit noch ziemlich billig weg auch die 22 toten aus GB was is das im Vergleich zu dem was England da unten zu verantworten hat wieviel 1mio tote im Irak wir glücklichen wir über aus privilegierten teufel!!!!!!all die artikel von dir über die dunklen machenschaften des Westens sollten in Beziehung zu solchen Themen Gesetzt werden den die Arbeit an der richtigen Perspektive ist nie zu Ende und genau das braucht die Welt neue Perspektiven die anspornen das richtige zu tun meine bescheidene meinung...

  1. Es ist nun mal so, dass alle westliche "Demokratien", die an der "Befriedung" und "Demokratisierung" sämtlicher Länder auf diesem Globus mitgewirkt hatten, jetzt richtig zur Kasse gebeten werden. Völlig zurecht! Und das ist erst der Anfang. Man stelle sich auch vor, was man mit all den Abermilliarden in den vom Westen zerstörten Ländern hätte alles ermöglichen können. Aber der dortige Wiederaufbau ist gar nicht gewollt, sondern die Migranten sind Mittel zum Zweck, um Europa in noch tiefere Abgründe zu schieben. Das Schlimme dabei ist, dass die ganzen Politiker, die diesen Massenexodus zu verantworten bzw. im Nachhinein geduldet haben, niemals zur Rechenschaft gezogen werden. Stattdessen feiern sie sich inzwischen selbst als Sonnenkönige, ohne deren Wirken angeblich nichts mehr funktionieren würde, siehe dazu die heutigen Äußerungen Merkels.

    Zudem sollten wir uns, solange Geld aus dem Nichts kreiert und für alles Sinnlose ausgegeben wird, um die paar Milliärdchen, die für die Flüchtlinge ausgegeben werden, keinen Kopf machen, denn damit werden die riesigen Schuldenberge der westlichen Länder nur marginal größer. Dabei sollte man auch bedenken, dass ganze Industrien und Behördenwesen von diesen Flüchtlingen profitieren.

  1. Think sagt:

    WIR schaffen das ;-))).

  1. Das kann nur in der Katastrophe enden, spätestens wenn die Wirtschaft den Bach runtergeht wird es soweit sein.
    Ausserdem brauchen wir keine neuen Arbeiter, denn Industrie 4.0 wird dafür sorgen, dass ca. 70% der Arbeitskraft eingespart werden kann.
    Die Anfänge sind doch schon kalr erkennbar:
    - autonomes Fahren, alle Taxifaher, AUsleiferdienste, LKW-Fahrer und sonstige werden bald nicht mehr gebraucht.
    - STeuer- und Finanzberater sind bald auch Geschichte, denn die entsprechende Software wird immer leistungsfähiger.
    - im Prinzip ALLE Dienstleistungen geraten ziemlich schnell unter die Räder.
    Callcenter werden durch Roboter ersetzt.
    https://www.youtube.com/watch?v=lQJan76CSuo&t=147s

    Zum Glück bin ich Admin und Wartungstechiker. Ich werde dann das Licht ausmachen, wenn es soweit ist...xD

    Wozu brauchen wir also Miganten?
    Was würde passieren, wenn wir nur noch 40 Mio sind bei gesteigerter Produktion?

    Ich habe eigentlich erstmal nix gegen die Flüchtlinge, da wir also Deutschland eine Teilschuld an der Misere haben...schliesslich kämpfen die ja auch mit unseren Waffen.

    Aber ich würde den Flüchtlingen zumindest kein Bleiberecht einräumen, sondern ihnen eher eine AUsbildung zum WIEDERAUFBAU ihres Landes geben.
    Fertigkeiten im Bauwesen und anderes.
    Wer da nicht mitzieht, dem würde ich dann nurnoch bis zur Abschiebung Essen und einen Schlafplatz zur Verfügung stellen und recht zügig dann gen Heimat schicken.
    Allerdings in Kriegszeiten geht es aus humanitären Gründen nicht, auch wenn ich es persönlich anders sehen würde.

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. beatnicks sagt:

    sie haben ein wirtschaftssystem entwickelt das passiert auf migration, wenn man genug verbraucher in ein land lässt ist das ein wachstum, zum herkömmlichen markt der eigentlich gesädigt ist. dabei ist zu bemerken das dies nicht erst seit gestern passiert, dies tun diese bereits seit den letzten 3 jahrzehnten, oder wie glaubt ihr wie wir millionen von diesen verbrauchern erhalten haben.
    dieses wirschaftssytem darf auch keine freien wahlen mehr zulassen
    das könnte die wirschaft gefährten.

    die füchtlingsindustrie ist ein neuer absatzmarkt, der in dieser umlagewirschaft noch eine weile, früchte tragen wird.

  1. Stimme voll und ganz zu bis auf den Teil mit den Steuerberatern ;) die werden in Deutschland als letztes aussterben bei dem Steuerdschungel der hier herrscht, da kann ein Programm unmöglich den überblick haben. erst recht wenn's um Umsatzsteuerrecht geht und wie man dieses geschickt "optimiert"

  1. ttornado sagt:

    Mich beschäftigt die Frage, was die Einwanderer tun werden, wenn irgndwann kein Geld mehr für sie vorhanden ist.

  1. wolfman sagt:

    Ich sehe das so, dass in Europa sämtliche Wirtschaftssysteme auf stetiges Wachstum ausgelegt sind. Somit leben wir,die
    nennen es übrigens Demokratie, in einer Finanzdiktatur, denn die Wirtschaft geht ja bekanntlich in der EU über alles !
    Was macht man, wenn das Wachstum stagniert, droht zu stagnieren? In einer real funktionierenden Wirtschaft werden in
    der Regel die Löhne angehoben um den Konsum anzukurbeln. In unserem pervertierten finanzdiktatorischen System, wo Konzerne
    die Gesetze machen, würde das natürlich den Gewinn schmälern! Ganz kluge Ar..., ähm, Köpfe haben
    sich was ganz feines ausgedacht: wenn die Stammbevölkerung nicht mehr so rege konsumiert wie gewünscht, da die Steuerlast
    für die normalen Arbeitnehmer (Jahresbruttoverdiener von ca 22 Tsd EUR) immer höher wird, dann werden eben
    neue Konsumenten in die Länder geholt, die wie selbstverständlich mit den Steuereinnahmen der hart abeitenden Menschen alimentiert werden.
    So stehen die Regierungen als heilige Samariter da, weil schließlich "humanitäre" Hilfe nötig ist, und wer wird gegen
    humanitäre Hilfe schon aufschreien?? So braucht das Regierungsgesindel nicht nach weiteren Steuererleichterungen für
    die Großkonzerne zu suchen, um die Umsätze/Gewinne weiter in die Höhe zu treiben. Ich muss schon sagen ein wirklich cleverer Schachzug,
    welches sie "Überalterung" nennen, dem entgegengesteuert werden muss....

  1. Was denken Sie denn dann versinkt hier alles im absoluten Chaos :) dann kann endlich das goldene Zeitalter beginnen.

  1. Eckart sagt:

    Die Wurzeln Dänemarks reichen bis in das 5.Jahrhundert n.Chr.. Dieses Königreich hat ein extrem ausgeprägtes Nationalbewusstsein. Die Flutung mit Orientalen wird mit Ohnmacht in der Bevölkerung aufgenommen. - Gleichzeitig stecken die Dänen sehr tief im Rektum der Amis und sehen nicht, was mit ihrem Land wirklich passiert.

    Man schaue sich nur das Gesicht dieses kriegsgeilen Rasmussen an, welches von Hass total zerfressen ist.

    Nun stellen die Dänen fest, dass es auch die Fremden nicht zum Nulltarif gibt, aber gleichzeitig kaufen sie den angebeteten Amis 27 Stk. arschteure F35 Kampfflugzeuge ab, mit der Option auf 30 Stk zu erhöhen, wenn die Haushaltslage es zulässt. Na dann Skol !

  1. @ Eckart

    Vielen Dank für Ihre Information bzgl. der F-35. Nun lese ich, dass dieses Projekt das teuerste Rüstungsprojekt aller Zeiten ist, was eine Forschung von 16 Jahren und 379 Milliarden US Dollar verschlungen hat. Die USAF will bis zum Jahr 2030 2456 F-35 haben was eine Summe von 396 Milliarden US-Dollar kosten wird.
    Insgesamt wird das Porjekt eine Summe von 1,5 Billionen US Dollar verschlingen und Präsident Trump hat das Projekt bereits um 600 Millionen US Dollar senken können.

    Es beteiligen sich folgende Nationen bei diesem Projekt mit und wollen auch unterschiedliche Anzahlen von F-35 haben:

    USA mit 88,8% und wollen 2443 St.
    Großbritannien mit 5,1% und wollen 138 St.
    Italien mit 2,5% und wollen 90 St.
    Niederlande mit 2% und wollen 37 F-35 St.
    Türkei mit 0,4% und wollen 100 St. und 16 St. mit Option
    0,4% Australien und wollen 72 St.
    Norwegen mit 0.3% und wollen 52 St.
    Dänemark mit 0,3% Dänemark und wollen keine haben, allerdings mit der Option auf 54 St.
    Kanada mit 0,1% und wollen auch keine haben, allerdings mit der Option auf 153 St.
    Japan mit 0,1% und wollen 110 St.
    Israel beteiligt sich nicht an dem Projekt und bekommt 50 St.
    Singapur ist noch unentschlossen

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lockheed_Martin_F-35#Beschaffung_angelaufen

    Hier sind die technischen Details im Original

    http://www.jsf.mil/news/docs/20160324_Fact-Sheet.pdf

    ~

    Letzte Woche habe ich erfahren, dass Tom Cruise nach 25 Jahren Top Gun II drehen wird. Jetzt weiß ich auch warum: Werbung machen für das brandneue F-35!

    Es gibt Filme aus Hollywood die ich nicht mal für 1 Million Dollar in Bar anschauen werde. Dazu zählen folgende Filme: Pretty Woman, Dirty Dancing, Flashdance, Days of Thunder und eben Top Gun. Der coolste Film von Tom Cruise ist Rain Man und natürlich The Outsiders (mich prägt das Jugendbuch und der Film noch bis heute).

    ~

    Also jedesmal wenn ich an Dänemark denke, denke ich an coole Kriegsaxt schwingende Wikinger, an loyale und grimmige Huskarle, an Carlsberg Bier, an die Olsen Bande, an meine Exex Freundin und an den dänischen König! Das dänische Königshaus ist das älteste Königshaus in ganz Europa und seit mehr als 1000 Jahren gibt es dänische Könige. Diese Monarchie soll so bleiben, weil es alt und traditionell ist. Ich mag sowas

    Nimmt bitte das Heidentum wieder an und ich komme sofort rum und werde mit euch auf das Drachenboot steigen, eine Axt und Schild zu Händen nehmen und mit auf Plünderfahrt fahren! Jetzt muss ich an das Lied von den Streunern mit Männer mit Bärten denken.

    Die Streuner - Männer mit Bärten

    https://www.youtube.com/watch?v=on-CuaGMveg

    Lyrics:

    Alle, die mit uns auf Kaperfahrt fahren
    Müssen Männer mit Bärten sein

    Jan und Hein und Klaas und Pit - die haben Bärte, die haben Bärte
    Jan und Hein und Klaas und Pit - die haben Bärte, die fahren mit

    Alle, die Weiber und Branntwein lieben
    Müssen Männer mit Bärten sein

    Jan und Hein und Klaas und Pit - die haben Bärte, die haben Bärte
    Jan und Hein und Klaas und Pit - die haben Bärte, die fahren mit

    Alle, die mit uns das Walroß töten
    Müssen Männer mit Bärten sein

    Jan und Hein und Klaas und Pit - die haben Bärte, die haben Bärte
    Jan und Hein und Klaas und Pit - die haben Bärte, die fahren mit

    Alle, die Tod und Teufel nicht fürchten
    Müssen Männer mit Bärten sein

    Jan und Hein und Klaas und Pit - die haben Bärte, die haben Bärte
    Jan und Hein und Klaas und Pit - die haben Bärte, die fahren mit

    Alle, die öligen Zwieback lieben
    Müssen Männer mit Bärten sein

    Jan und Hein und Klaas und Pit - die haben Bärte, die haben Bärte
    Jan und Hein und Klaas und Pit - die haben Bärte, die fahren mit

    Alle, die endlich zur Hölle mitfahren
    Müssen Männer mit Bärten sein

    Jan und Hein und Klaas und Pit - die haben Bärte, die haben Bärte
    Jan und Hein und Klaas und Pit - die haben Bärte, die fahren mit

    ~

    SKOL!

  1. @ Wolfman

    Vielen Dank für Ihren Kommentar. Sie haben meisterlich erläutert wie die Gesellschaftsstrukturen in den nächsten Jahrzehnten unter diesem (Un)System zusammen brechen werden. Es wird eine wahre Dystopie bedeuten, was unweigerlich zum Polizei und Überwachungsstaat führen wird. Die Nationen werden zusammenbrechen und die Aristokratie wird in neuer Gestalt in Form von Konzern CEO's ihre Macht erhalten und noch weiter verstärken und dabei die Geschicke der Konzernnationen verwalten.

    Ich bleibe dabei, wenn der Mensch frei sein will, so muss man drei Dinge abschaffen:

    1. Gott
    Also nicht den lieben Herr Gott selbst, sondern seine "Stellvertreter auf Erden" und deren Gold. Die Tradition, die Macht, die Manipulation und die Lüge müssen abgeschafft werden.

    2. Die Aristokratie
    Die Erbmonarchie, alle Adligen und sonstige "Blaublüter" müssen abgeschafft werden.

    3. Der Zinseszins
    Man kann nicht "Gott" spielen und aus dem Nichts Summen erschaffen die nicht existent sind und dafür Realwerte eintauschen.

    THIS IS FUCKING BULLSHIT!

  1. Jolex sagt:

    Autonome Fahrzeuge liefern nichts aus. Ich bin verkaufsfahrer. Meinen Kunden trage ich die Ware in die Küche eben weil die alt fett faul oder sonst wie beqeum sind. Von 550 Kunden kommt mir genau 1 mit Beutel zum Parkplatz. Unser Service kann nicht ersetzt werden. Höchstenst eingestellt.
    Steuern macht keine gern seiner. Software hin oder her wenn günstig ist dann lasse ich machen.