Nachrichten

Die EU-Bürger haben die Selbstzerstörung gewählt

Montag, 8. Mai 2017 , von Freeman um 08:00

Es begann schon bei der Wahl im Saarland, wo ich im Artikel "Deutschland hat das Stockholmsyndrom" geschrieben habe: "Es ist erschreckend. 70% der Deutschen haben ihre Geiselnehmer (CDU+SPD) wieder gewählt, wie das Resultat in Saarland zeigt. Sie solidarisieren sich mit den Verbrechern an der Macht, die sie belügen, ausnehmen und verraten." Die gleiche Aussage trifft auf das Wahlresultat vom gestrigen Sonntag in Schleswig-Holstein zu. Die "Küstenkoalition" wurde sehr deutlich abgewählt und die CDU kam als stärkste Partei hervor. Die deutlichen Gewinne im Saarland und in Schleswig-Holstein zeigen, dass die Mehrheit der Wähler der CDU am ehesten zutraut, die Geschicke des Landes zu leiten, was auch ein Votum für die Kanzlerin darstellt. Alternative Parteien wie die AfD, Linke und Piraten haben von den Wählern keine Chance bekommen. Über so viel Blödheit kann ich nur den Kopf schütteln.


Die Deutschen wollen offensichtlich nach 12 JAHREN Merkel-Regime noch weitere VIER Jahre von ihr verarscht werden ... und über ihren Buben Macron lenkt sie auch noch Frankreich!

Das gleiche Trifft auf Länderebene zu, mit Österreich und der Wahl von Alexander Van der Bellen. Dümmer gehts nicht. Und jetzt die Franzosen. Haben sie doch am Sonntag Emmanuel Macron, die Puppe der Bilderberger und Rothschild, mit deutlicher Mehrheit von fast 65 Prozent zum Präsidenten gewählt. Einen Kasper, der NOCH NIE in irgendein Amt bisher gewählt wurde und NOCH NIE irgendwas geführt hat. Werder ein Dorf, noch eine Stadt oder eine Provinz. Was qualifiziert ihn dann als Präsidenten die "Grande Nation" zu führen? NICHTS!!!

Man hat also einem Nobody, der keinerlei Führungserfahrung hat, das Steuer über das Schiff genannt "France" gegeben. Einen besseren Beweis, Macron ist nur ein Statist, der nichts zu sagen hat und von oben gelenkt wird, gibt es nicht. Niemals würde in der Wirtschaft jemand so in eine Top-Position kommen, der nicht eine Abteilung und eine Niederlassung vorher geleitet hat. In Frankreich hat man jetzt den Postboten zum Konzernchef gemacht. Ist doch ein Witz und zeigt wie absurd die Politik ist.

Jedenfalls zeigen die Wahlresultate vom Wochenende, die Wähler sind völlig bescheuert und eigentlich unzurechnungsfähig. Sie haben mit ihrer Stimmenmehrheit für die kriminelle Elite, für das Establishment, für die Hochfinanz, für die Globalisten und für die Kriegshetzer, ihre eigene Selbstzerstörung gewählt. Damit wird weiter mehr von dem an verbrecherischer Politik umgesetzt, was Europa überhaupt in die Krise gebracht hat.

Mehr Souveränitätsverlust, mehr Diktatur von Brüssel, mehr Globalisierung und Vernichtung von Arbeitsplätzen, mehr Genderismus und Liberalismus, mehr Masseneinwanderung, mehr Terrorismus und mehr NATO-Interventionen und Schüren von Konflikten mit Russland. BESCHEUERT ist deshalb gar kein Ausdruck und ich habe jegliche Hoffnung verloren, die EU-Bürger kann man zu einer politischen Wende und Abkehr vom ausbeuterischen System bewegen. Sie bekommen was sie verdienen!

Na dann viel Glück mit der Puppe Macron und seiner "Mutter" an der Seite.

Folgendes Foto zeigt Macron bei seiner Siegesrede vor der Pyramide des Louvre am Sonntagabend. Die NWO-Symbolik für seine Handhaber könnte nicht deutlicher sein!


Macron wurde von der globalen Elite ausgewählt, weil sie genug Dreck über ihn wissen und ihn damit manipulieren, und wenn notwendig, auch zerstören können, wenn er nicht ihren Befehlen folgt.

Die Rothschilds und Bilderberger lachen sich heute schief und feiern, wie sie doch ihre Marionette wieder bei den Schlafschafen durchgebracht haben, die jede Propagandalüge der Medien glauben. Er sei ein "Unabhängiger" und ein "fähiges Staatsoberhaupt", ist doch voll gelogen.

Unfähiger, abhängiger und höriger als dieses Bubengesicht gibt es nicht. Von Hollandes Botenjungen in nur wenigen Jahren zum Präsidenten, mit der Partei "En Marche!", die erst vor einem Jahr gegründet wurde. Diese "Bewegung" hat die selben Initialen EM wie Emmanuel Macron, so arrogant, eingebildet und egoistisch ist er.

Übrigens, als neues "Präservativ" kann sich Macron gleich um die französischen Weinbauern kümmern, denn die wichtigsten Weinbaugebiete, einschliesslich Champagne, Bordeaux und Burgund, haben mindestens einen Schaden von 1 Milliarde Euro durch Frost erlitten. Die Temperaturen fielen unter Null im April und hat die Sprösslinge geschädigt. Um die Weinreben zu retten haben die Bauern alles an Wärme eingesetzt, wie Fackeln, Heissluftgeräte und sogar den Abwind von Helikopter.

Laut der Vereinigung der Weinbauern von Bordeaux sind 60 Prozent der Anbaufläche betroffen. Einige Chateaus melden, sie haben alles verloren. Frankreichs gesamte Weinproduktion ist bereits vergangenes Jahr um 10 Prozent wegen der Kälte gefallen, und macht einen Exportwert von 8,25 Milliarden Euro aus, ist also ein wichtiger Zweig der französischen Wirtschaft. Jetzt könnte sogar 40 Prozent weniger Wein dieses Jahr produziert werden.

So viel zur nächsten Lüge des Systems, das Klima würde sich wegen CO2 erwärmen, was Macron ja auch vertritt. Die Weinbauern wären froh wenn es so wäre.

Ach ja, die nächsten Wahlen in Frankreich stehen in wenigen Wochen bevor. Am 11. Juni (erster Wahlgang) und 18. Juni (zweiter Wahlgang) werden die 577 Abgeordnete des französischen Parlament neu bestimmt. Dabei ist der Werdegang von Marion Le Pen zu beobachten. Die Nichte von Marine Le Pen wurde 2012 für das Département Vaucluse im Alter von 22 Jahren als jüngste Abgeordnete in die Nationalversammlung gewählt. Sie könnte in der Zukunft was werden.


----------

Macron wurde heute von Demonstrationen wegen seiner geplanten arbeitnehmerfeindlichen Politik "begrüsst". Hier die Live-Bilder:

insgesamt 57 Kommentare:

  1. Avirex sagt:

    Wenn man sich so auf den Straßen umsieht, eigentlich überall in Zentral-Europa, hat man sowieso das Gefühl in Istanbul oder Damaskus zu leben.
    Es sollten nur die einheimischen wählen dürfen, kein Migrant (egal ob er 40 Jahre oder 1 Jahr hier ist).
    Ich denke dann sehe das Wahlergebnis anders aus.
    Unsere westlichen Medien sind das Problem. Selbst wenn die AfD in D stärkste Partei würde, würden die Medien 4 Jahre lang Scheiße auskübeln. Nach 4 Jahren wird dann spätestens alles wieder auf Linie gebracht.

  1. Du hast vollkommen Recht. Obwohl viele wissen, dass dank der GroKo der EURO, die EU und die wirtschaftlich schwachen EU-Länder zerbrechen, dass wir die zweithöchste Steuerlast und das niedrigste Rentenniveau der EU haben, wir der NSA helfen hier zu spionieren, Terroristen im Nahen Osten unterstützen, Waffen in Kriegsgebiete liefern, an einem völkerrechtswidrigen Krieg teilnehmen, mit NATO-Truppen im Baltikum stehen und und und, werden diese sogenannten Volksvertreter wiedergewählt. Es kotzt mich auch einfach nur noch an.

  1. Sarali 33 sagt:

    Allerdings wer weiß ob sich langfristig etwas mit Le Pen geändert hätte (siehe Trump)
    Wahlen sind für mich nur Augenwischerei, denn die "Elite" wird doch schon im Vorhinein dafür sorgen, dass nur die/der Richtige/n gewählt werden kann. Man wird bestimmt keine Individuen mit eigenen Vorstellungen walten lassen, seit JFK wird sicher nichts mehr dem Zufall überlassen. Wenn sich etwas ändern muss, dann muss es vom Volk kommen.
    „Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann - tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde.“-Margaret Mead

  1. Don Camillo sagt:

    Ich kann die da Oben schon sehen, wie sie sich vor lachen auf den Bauch hauen "Haben wir das nicht wieder geil hinbekommen"
    Aber was soll man sagen? Die Masse der Menschen informiert sich auch nicht wirklich oder man blendet bewusst aus. Ich höre immer nur, wieso mir geht's doch gut!
    Total verblödet.

  1. neli Zenel sagt:

    Ich Stimme dir zu Mister Freeman.Nur eine Frage an den ersten Kommentar,seit wann dürfen Migranten wählen? Wäre mir neu.

  1. Warren Buffet, wusste Genau, was ER Verkündete; Und WIR, die Klasse der Reichen, gewinnen diesen Krieg gerade !
    Wenn selbst die Franzosen, ihre Republik Beerdigen; Gott sei ihrer Seele/ Liberté/ Égalité/Fraternité /gnädig und sich stattdessen in der Domäne de Rothschild Eintragen.
    Es ist also auch in Frankreich, wie auch bei uns, eine Mehrheit der Menschen Überzeugt worden, das sie Persönlich es schaffen, auf dem Elend und dem Verrecken, ihrer „MIT“ Menschen, ein Gutes Leben, führen zu können. Da kann man den Arbeitsdrohen Rothschilds, nur F. F. wünschen; VIEL VERGNÜGEN

  1. Scatty sagt:

    Solange Bier im Kühlschrank ist, der Fernseher läuft und es Sprit an der Tanke gibt, ist es dem Deutschen egal was da oben passiert. Es wundert mich, daß überhaupt so viel wählen gehen, denn der allgemeine Deutsche ist eine eher bequeme und dumme Kreatur, der am Stammtisch später die Welt rettet.

  1. Egal wie es kommt, der Umsturz ist im Gange, dabei sind Rothschilds und Konsorten auch nur Handlanger der Finsteren Mächte. Es muss so kommen wie es kommt. Dadurch reinigt sich die Erde auch wieder. Das gute wird trotz dem gewinnen. Es sollte sich auch keiner wirklich Sorgen um die Zukunft machen!! Eine Seele kann nicht sterben;) es kommt dann nur drauf an, wie gehe ich von dieser Erde!! mit Hass und Zorn o. mit viel Liebe Glück und in mir.

  1. Es ist egal was man wählt, das Volk entscheidet nicht wer die Macht ergreift. Es könnte jeder AFD wählen, trotzdem würde eins der beiden Spitzenparteinen am Ende ganz oben stehen. Es hilft nur eine Revolution und die völlige Vernichtung der Elitären Vasallen.

  1. Ron Farkas sagt:

    Mal 'ne Frage: Hätte LePen eigentlich eine arbeitsfähige Regierung auf die Beine stellen können ? Welche FN-Politiker wurden für welche Posten gehandelt ?
    Mir scheint, Front National ist ebenso nur ein Luftballon wie Wilders, Strache und Rest-AfD. Es gibt keine Partei oder relevante Bewegung, die vom System unabhängig und von Bedeutung ist.

  1. Large sagt:

    Mit der Nazi Keule kann man nicht nur in Deutschland Parteien vernichten, sondern auch im Reste der EU.
    Die Franzosen wählen lieber Frau Merkel als graue Eminenz zu Ihrem Staatsoberhaupt als die rechts gerichtete Frau Le Peng. Das lässt tief blicken.
    In Deutschland hat sich die AFD auch auf das Abstellgleis gestellt. Nach dem letzten Parteitag sind noch einmal mindestens 5% an Wählern abgesprungen. Mit der Absetzung der Frau Petri und dem Verbleib des Herrn Höckel in der AFD ist diese Partei auch für mich nicht mehr wählbar. Die Partei hat es geschafft innerhalb von wenigen Monaten von 20% auf 5% zu fallen. Die AFD muss sogar bangen in den Bundestag einzuziehen.
    Es gibt keine wirkliche Alternative. Wir können machen was wir wollen. Alle Parteien in D bilden eine große Einheitspartei.
    Frankreich wird die nächsten 5 Jahre weiter von Berlin aus regiert. Es wird sich nicht ändern, bis die Menschen merken, dass das Eiswasser vom Untergang der EU Tanic ihnen bis zum Hals steht. Dann ist es zu Spät. Der Euro hat dann nur noch Ramschwert. Die Wirtschaft liegt am Boden. Der Genderwahnsinn wird die Gesellschaft spalten. Die Islamisierung wird fortschreiten. Der Osten mit Russland und China werden uns technologisch und wirtschaftlich davonlaufen.

  1. Quasuramex sagt:

    Sind die ganzen Wahlergebnisse jedesmal gefälscht und gelogen ?
    Wenn die Ergebnisse nicht gefälscht sind, muss ich akzeptieren das eine Zombieapokalypse begonnen hat , die voll dahinter steht dass wir alle weiter verwahrlosen und ausgebeutet und benutzt werden für die Geldelite.
    Ich kann das alles nicht ändern. Aber ich verstehe damit, ich lerne besser was es bedeutet ein Mensch zu sein , der heutige Mensch sollte damit nicht mehr Homo sapiens heissen ( der denkende Mensch ), man könnte ihn Homo Medius heissen weil er nur durch Medien lebt und von ihnen gesteuert wird.
    Die Völker zerstören sich selbst in ihrer unendlichen Dummheit, Lethargie oder Verwirrtheit. Das ich diesen Alptraum miterleben muss, ich komme aus dem Saarland und musste schon bei der Wahl hier erleben das die gewählt wurden, die das Saarland elend und verkommen gemacht haben. Es ist jedoch ein globales Problem. Weil meine Mitmenschen die das immer wählen ein Problem sind. Irgendwann wird man Marine le Pen anflehen und nach ihr schreien wenn die Idiotchen alles ruiniert haben und alles kaputt ist.

  1. David XXX sagt:

    Solange der Deutsche am Sonntag seine Bild-Zeitung hat und frische Brötchen, ist alles gut. Wie blöd sind die Deutschen eigentlich. Leute wacht auf und geht mal auf die Straße. Nicht DSDS gucken.

    Mach weiterso Freeman

    Gruß an alle, die zum Widerstand gehören

  1. Haniel sagt:

    Lieber Freeman, du hast ja Recht und doch vermutlich nicht. Wie oft hatte ich dir von Wahlmanipulation berichtet? Ich zitiere nur auszugsweise von einer Juristin mit Richterbefugnis, welche als Wahlbeobachterin zugelassen war:
    "Mir fielen gleich die andersfarbigen Stimmzettel auf. Außerdem waren über die Hälfte (!) mehr Stimmzettel abgegeben, als im Wählerverzeichnis standen. Die Wahlleitung entschied dann, das Wählerverzeichnis um in etwa diese Stimmen zu erhöhen. Aber eine Trennung der Stimmzettel nach Farbe kam für ich nicht infrage, nur nach massiver juristischer Bedrohung ließ er sich herab, diese Stimmzettel auszusortieren. Aber dann waren plötzlich viel zu wenige Stimmen. usw...."

    Alles logo, Samba Samba, ihr könnt wählen, was ihr wollt, die Schaltzentrale sitzt woanders...

  1. Freeman sagt:

    An alle welche die Schuld auf eine unbewiesenen Wahlfälschung schieben, statt dort wo sie hingehört, dem labilen und leicht manipulierbaren Wahlvolk. Hier mein Vorschlag. Sorgt für einen richtigen Wahlablauf. Statt vor dem Bildschirm zu sitzen und Kommentare zu schreiben, geht doch als Wahlbeobachter in die Wahllokale, sorgt für eine korrekte Auszählung und Meldung der Zahlen. Ist euer gutes Recht!

  1. Bourbon K1d sagt:

    solange dieses System besteht, wird sich nix ändern, daher verstehe ich die Hoffnung nicht, dass iwelche Wahlen ,irgendetwas ändern sollten.
    Dieses System wird niemals zulassen, dass die Elite vom Thron gestoßen wird.
    Trump sollte doch das beste Beispiel sein und selbst die letzten Schafe müssen nun merken, dass es nichts bringt, diesem System nur eine Sekunde Energie zu schenken.
    Ihr müsst euch wehren, die Wahrheit immer und immer wieder aussprechen.
    Und es gibt leider auch viele, die garnicht aufwachen wollen. Die lassen sich ihr Lebenlang gerne verarschen, weil sie es selber mit ihren Mitmenschen machen und nicht anders kennen. Daher wollen sie nie Lügen sehen, egal wie offensichtlich sie sind.

    grüße

  1. Xabar sagt:

    Dieses traurige Resultat ist auch ein weiterer Beweis dafür, dass die sog. Linke in Europa, aber auch in Frankreich, völlig versagt hat. Sie ist so fixiert auf das 'Übel Nummer eins', den sog. Rechtsextremismus, dass sie lieber zur Wahl eines Rothschild-Agenten aufruft, zur Wahl eines Klassenfeindes, als eine Frau zu wählen, die in der Vergangenheit gezeigt hat, dass sie eine Alternative zum bestehenden EU-System und zum Euro anbieten könnte. Ich sage ganz bewusst 'könnte'. Man braucht den Wählern nur lange genug einen Buhmann zu präsentieren, ihn ordentlich braun anzumalen, ihn gebetsmühlenartig extrème droite, far right, rechtsextrem ... zu nennen und den Bankenmann Macron als 'Zentristen' und 'Reformer' umzufrisieren, und schon wandert der Blick weg vom eigentlichen Klassengegner, den faschistoiden Eliten der globalen Hochfinanz, den 0.01 Prozent, den Soros-Oligarchen, den Kriegstreibern, den Bilderbergern, den Neocons, den 9/11-Organisatoren mit den Zionisten an der Spitze und ihren dekadenten europäischen Ablegern in Paris und Berlin, hin zu jenen, die noch nie eine Chance hatten zu zeigen, ob sie nicht doch vielleicht eine Alternative darstellen könnten. Lieber soll alles so weiter gehen wie bisher, als Kräften der Neuerung eine Chance zu geben, eine typisch spießbürgerliche Haltung. Dat wat de Buer nich kennt, dat fret he nich.

    Eine Hauptverantwortung dafür tragen auch die Gewerkschaften oder genauer gesagt: die korrupten, völlig überbezahlten Führer dieser Gewerkschaften, die eng mit der Oberschicht in den europäischen Gesellschaften verbunden sind. Auch sie verstehen das Spiel 'Haltet den Dieb' hervorragend: Bei ihren Reden zum Ersten Mai zeigten sie mit dem Finger auf die AfD und auf sog. 'Hassprediger', um von ihrem eigenen Versagen und von ihrer Kollaboration mit den Arbeitergebern, von ihrem Verrat an Arbeiter- und Angestellteninteressen abzulenken. Hannelore Kraft (SPD), unsere Landesmutti, die nächste Woche in NRW wieder gewählt werden will, durfte die 1.Mai-Veranstaltungen des DGB für ihren Wahlkampf missbrauchen, und niemand scheint das zu stören.

    Es ist die hohe Kunst der Gehirnwäsche, die Masse davon zu überzeugen, dass fremde Interessen die eigenen sind, und an diesem neurologischen Projekt arbeiten so gut wie alle politischen und medialen Kräfte, einschließlich der Gewerkschaften. Das, was man früher einmal im besten Sinne des Wortes 'Klassenbewusstsein' genannt hat, ist bei uns völlig verschüttet. Man bewundert die Promis und ihren Lebensstil, die smarten und eleganten Umgangsformen des Senkrechtstarters Emmanuel Macron, seine Zweierbeziehung 'extraordinaire', und schon ist man bereit, die eigene Klasse zu verraten, man schielt nach oben, zu den Reichen, den Erfolgreichen und Mächtigen und hält sie für Halbgötter, diese egozentrischen, asozialen Nichtstuer, die in ihrem Leben absolut nichts für das Allgemeinwohl tun, die gestandenen Egoisten und Psychopathen, und man vergisst dabei, wie gefährlich und wie völlig verantwortungslos diese Oberschicht-Fatzken handeln, wenn sie an den Schalthebeln der politischen Macht sitzen, was sie über Jahrzehnte immer wieder unter Beweis gestellt haben: Sie handeln ausschließlich im Interesse ihrer Strippenzieher, oder salopp ausgedrückt für deren Kohle, und solange es ihnen gelingt, breite Teile des Volkes mit Hilfe der Lügenmedien für ihre Interessen einzuspannen, solange es ihnen gelingt, rechts gegen links, und links gegen rechts, Muslime gegen Christen und Christen gegen Muslime zu hetzen, brauchen sie sich um ihren Machterhalt keine Sorgen zu machen.

  1. Unknown sagt:

    Sobald sie eingebürgert wurden und einen deutschen Pass haben!

  1. Jo sagt:

    Hallo Freeman, wenn man wie du verstanden hat was da noch dahinter wirkt, welche Mechanismen, wer wirklich die Fäden auf der Welt zieht, ganze Konglomerate aus Banken, Wirtschaft und unsichtbaren Sadanisten, dann weiß man das einzuschätzen.
    Wer das nicht erkannt hat, der steht immer vor einem Vorhang, das dahinter ist interessant und dieses dahinter umspannt fast die gesamte Welt.
    Sie agieren so genial, mit soviel Geduld und Erfahrung, die uns weit voraus ist.
    Hier hilft manchmal die Intuition weiter und meine sagt mir, diese Emmanuel Macron ist nicht alleine, er ist der Frontmann, der sichtbar ist, die wahren Herrscher sind unsichtbar, das weißt du am besten.

    Meine Meinung ist, die Mühlen der Wahrheit mahlen langsam, aber sie mahlen, denn sie hat Fundament, die Lügen sind auf Sand gebaut, das wird sich irgendwann erledigen, auch wenn wir es in einem Leben vielleicht nicht erleben können. Sie hatten sehr viel Zeit das alles penibel aufzubauen, der Sturz wird sicher schneller gehen. Wenn der Erdrutsch kommt, dann hält den keiner mehr auf, es wackelt schon überall, doch noch spielt die Musik.

  1. Brummli Baer sagt:

    2017.08.05 Wahlkater Frankreichs, Macron –Rothschild Puppe gewählt:
    Der Bär schüttelt seinen dicken Kopf und schaudernd seinen fetten Balg.
    Nur die allergrössten Kälber suchen ihren Metzger selber.
    Wie sagte schon der Alte Grieche vor zweieinhalbtausend Jahren: "Gegen die Dummheit kämpfen selbst die Götter vergeblich"! Und Buddha: "Mit Dummen gibt es keinen Umgang, sie müssen erst reifen; erkennt jemand, dass er dumm ist, so ist er in diesem Punkt schon ein bisschen weise."
    Diese Erkenntnis steht bei 2/3 der Wähler in Frankreich, aber nicht nur dort, noch aus. Der Leidensdruck genügt nicht. Dogmatische Partei-Ideologie und Gehirnwäsche tun ihr unseliges Werk. Und so stimmt, was ein Protokollführer in seiner irdischen Schlauheit, irrtümlich als "Weiser" betrachtet vor über 100Jahren berichtete, nämlich, dass die Masse keine Ahnung von Politik hat und richtig geführt werden müsse. -Wohin? Direkt ins Schlachthaus! Zuerst noch geschoren, gemolken, dann kosher-hallal ausgeblutet und zum Schluss verwurstet! Wer übrigbleibt, auf Zeit, darf dann die Würste fressen.
    Wohl bekomm's!
    Auch MLP wäre nicht das Gelbe vom Ei, ihre Körpersprache verrät klar, dass sie viele Zwecklügen selber nicht glaubt und in Wirklichkeit anders handeln würde. Aber sie hätte das satanische EU-Gebilde schneller zum Einsturz gebracht, nun dauert es halt ein bisschen länger und die Franzosen aber auch die Deutschen und noch einige andere "Europäer" werden wesentlich mehr leiden müssen. Profiteure auf Zeit gibt es nur wenige, die sind vermutlich gar nicht wählen gegangen. "Bilderberg" hatte entschieden et voilà!
    Das unreife Bubi,narzisstisches Hampelmännchen am Mutterbusen, soll also Frankreich in den Abgrund reiten. Sarkosy hatte als Möchte-gerne-Napoleönchen vermutlich noch die verwegene Hoffnung gehabt, siegreich in Moskau einzuziehen... Aber der da? NICHTS, Null, Nada, Niente. Ein Rothschild Bürogummi. Darauf darf noch ein bisschen gekaut werden.
    @ Neli Zenel: Ausländerwahl, es geht um die schnell-schnell Eingebürgerten, aber nie assimilierten, nicht integrierten, darunter Fundamentalisten. Die dürfen wählen, möglicherweise auch zweimal, jedenfalls im Ausland.
    @Large: solange es keinen Krieg mit R&C gibt, kann man schon zufrieden sein. Gott sei Dank hat die Welt noch Putin! Und Russische Geduld und Besonnenheit. Für die Bilderberg-Elite muss zuerst Chaos herrschen!
    Und ann die NWO.
    @Quasuramex: Tja - es gab mal einen Homo Erectus. Von dem stammten ab der Neandertaler -existierte etwa 300'000Jahre in der Eiszeit, über etliche Kalt und Warmperioden, auch der Denissova-Mensch im Osten und der Homo Sapiens in Afrika. Es kam dann zum derzeit herrschenden Homo Sapiens-sapiens und schliesslich zur neuen Elitemenschheit Homo Sapiens-sapiens-Viagra also wieder Homo Erektus....
    .

  1. Auch für mich ist es völlig unverständlich wie man seine eigenen Schlächter wählen kann. Merkel der Unflat aus der Uckermark hat bereits soviel Schaden angerichtet, dass es für mich völlig unverständlich ist, wieso die Menschen das nicht berücksichtigen.
    Da ist es auch für mich kein Trost mit den Deppen zusammen unterzugehen.

  1. schweizer sagt:

    Es waren 25% der Wahlberechtigten die Macron mit 66% gewählt haben. Ich frage mich was die 75% vorhaben....

  1. Die Wahlmanipulation findet doch schon weit vorher statt.
    Macron = positive Berichterststtung
    Le Pen = negative Berichterstattung

    So lange das Volk nicht mündig ist, wird sich daran auch nichts ändern.

    Top Schlagzeile heute auf NTV
    "Mavcron rettet Europa"

    Einfach nur noch lächerlich das ganze...

  1. tom_tom sagt:

    Ehrlich gesagt, lieber Manfred, reißt es mich zwischen - "ja die Wähler sind tatsächlich vollends bescheuert und verblödet" und "das war "ein massiver Wahlbetrug", hin und her. Andererseits,- wenn ich abends, in meinem "stillen Kämmerlein" so in mich gehe und über meine täglichen Begegnungen mit Menschen resümiere, - komme ich doch tatsächlich zu dem Schluss, dass der/die Wähler vollends BESCHEUERT sind ...

    ... im Großen und Ganzem ist es mittlerweile so etwas von egal- "wir", die über etwas mehr IQ als der Großteil der Bevölkerung verfügen, bewegen uns im Promille- Bereich. - U. Umständen sind "wir" auch die Bescheuerten - wer weiß da heute noch genau, bzw. wer blickt das heute noch ...

  1. Brummli Baer sagt:

    @Freeman - Kommentar: Es ist so, nicht Wahlfälschung sondern grenzenlose Dummheit, hier war Einstein sicher, bei der Unendlichkeit des Universums nicht ganz. Ich sehe das so, dass mit jeder Generation ein bestimmter Prozentsatz reifer Seelen inkarniert. Wie bei frischer Milch sich eine Rahmschicht bildet und abgenommen werden und zu Butter weiter "geschlagen" werden kann. Diese Menschen können, wenn sie wollen und sich der Möglichkeit bewusst werden, in eine weiter-höher-schneller Entwicklung einsteigen, müssen aber den Egoïsmus loslassen, im Gegensatz zum Olympischen Spitzensportler, der diese gleiche Devise für sein Ego braucht. Rücksichtslose Durchsetzung. ICH-ICH und nochmals ICH. Von den Kollateralschäden dieser Medaillen-Verblendeten spricht niemand. Ich sah sie in einem DDR-orthopädischen Krankenhaus in Zwickau, wo ein befreundeter Chefarzt seine Dienstwohnung hatte. Der dortige Cheforthopäden-Schuster hatte nicht einmal mehr ein brauchbares Sattlermesser, der letzte Stummel war auf ein Eisenrohr geschweisst. Als ich ihm zur nächsten Leipzigermesse ein paar Exemplare für ihn und seine Kollegen brachte, weinte er wie ein Kind! Zwölf Jahre später wurde die DDR für eine "Erbsensuppe" resp. ein paar D-Mark pro Person verscherbelt. Dabei waren die Leute dort handwerklich bestens ausgebildet. Wie fängt man Mäuse? Graue Mäuse, weiss und schwarz sind verpönt. Als Yehoshua der Wanderrabbi "am Kreuz" hing, muss er irrsinnige Schmerzen gehabt haben, wie Buddha unter dem Boddhibaum, denn er sah die irdische Wirklichkeit, das Haupt Gorgons in globaler, totaler Sicht, scheinbar völlig hoffnungslos, verkommen, sadistisch, satanisch, was auch immer, und doch brachte er durch sein Opfer seines irdischen, illusionären "ICHs" die Wende für die Menschheit. Seit 2000 Jahren geht es ganz langsam, aber sicher wieder nach oben, aus dem Materialismus ins aetherische Spirituelle. Ein ganz kleines Beispiel: Heutzutage töten sich die 22 Gladiatoren auf dem Fussballfeld nicht mehr zur Belustigung-Begeilung der Massen auf den Tribünen. Sogar die Fouls sind geregelt! Dafür prügeln sich die Fans nun vor dem Stadium, seit es drin kaum mehr möglich ist. Selten tödlich. Den alten Römern wäre das nie in den Sinn gekommen.
    Nur die Spanier haben noch blutigen Stierkampf, aber die haben auch besonders unter der Kirche und Inquisition gelitten. Ich erinnere mich noch an Franco.
    Die Zionisten-Faschisten jubeln heute, wissen aber, ihre Zeit ist gezählt.
    Sie lesen verzweifelt das MENE-TEKEL an der Mauer und versuchen unter letzter Anstrengung alles, um den Status quo erhalten zu können, die langsame Entwicklung zu ihren Gunsten zu drehen. Man kann aber einen Erdrutsch nicht aufhalten, er beginnt meist langsam, wird dann schneller, verschüttet und reisst alles mit, endet er im Meer, gibt es noch einen Tsunami. Mit der Menschenmasse ist es auch so. Darum sollte man nicht unvorsichtig, leichtsinnig nach Revolution rufen! Evolution ist zwar langsam aber viel besser. Jeder der schon etwas weiss, fühlt, oder nur vermutet vom Höheren, sollte wie eine Hefespore im Biersud wirken! EINE Spore vewandelt mit etwas Zeit ein ganzes Becken in Bier! Dein eigener Blog ist schon ein Beweis dafür! Mit Dank, der Bär.

  1. Skeptiker sagt:

    Lieber ein Schrecken ohne Ende als Veränderung wagen - so könnte die Überschrift heute lauten. Der Klassiker "Die sieben Samurai" zeigt uns dieses Verhalten in Form der Dorfbewohner. Nach kurzem Aufbäumen wollte man doch eigentlich alles beim Alten lassen und den Forderungen der Banditen wieder nachgeben. Ist doch irgendwie bequemer." Sie haben Angst vor ihrer eigenen Courage bekommen" sagte meine Großmutter dazu. Hinzu kommt leider auch, dass die intellektuellen Fähigkeiten der großen Masse nicht ausreichen, um eine eigene Meinung zu entwickeln. Deshalb ist die Wirkung der Propaganda so grandios. Immer wieder wurde ich in letzter Zeit Ohrenzeuge, wie - meist Frauen - den Mainshit nachplapperten und diesen Müll noch für ihre selbst gefundene Überzeugung hielten, quasi für der Weisheit letzten Schluss. Für diese Spezies ist es noch nicht einmal ein Widerspruch, auf der einen Seite zu beklagen, dass man sich abends kaum mehr auf die Straße traut, andererseits aber die Politik der Merkel gut findet. Aus diesen Gründen ist eine Kurskorrektur nicht möglich gewesen.
    Alea iacta est! Schade für unser Europa.

  1. Zugegebenermassen bin ich bezüglich des Wahlresultats sehr enttäuscht! Ich habe insgeheim gehofft dass die Franzosen sich aus den Klauen des Teufels befreien. Weit gefehlt!
    Bleibt abzuwarten was jetzt passiert. Das Volk hat die Schnautze gestrichen voll, traut sich aber offensichtlich nicht den Mund zu öffnen. Im System gefangen, laufen sie lieber im Kreis herum und hoffen auf bessere Zeiten.
    Primitiv aber wohl wahr. Den Arsch voller Schulden und die Hose vor Angst voll geschiessen. Die Faust in der Hosentasche geballt geht's zur Arbeit. Wie gelähmt, unfähig zu erkennen was richtig oder falsch ist.
    Wie es aussieht geht die Reise Richtung WW3.2 und das in riesen Schritten!
    Wer könnte denn, ohne zu sehr zu verlieren, die Koffer packen und Europa verlassen?

  1. Gary56 sagt:

    https://twitter.com/ArdinatGilles/status/860452459034140672/photo/1
    Wenn man die Wahlzettel schon voher manipuliert,kann da nix werden.

  1. InterVerita sagt:

    Da würde ich mal sagen, "wir" haben alle versagt. Besonders Diejenigen, welche sich scheinbar selbst "beeestens" informieren und dabei vergessen mit etwas mehr Besonnenheit die "dummen" Menschen versuchen aufzuklären...
    - Ist mit einem :"Europa ist so dumm, ich weiss sowieso alles besser und alles ist schlecht - die Menscheit geht zugrunde, hoffentlich kann ich bald sagen - ich habe es euch immer gesagt!" halt nicht getan. Vielleicht sollten "wir" mal wieder probieren mit mehr positiver Haltung die schwache Mehrheit aufzuwecken, auch wenn es viele schon probiert haben und auf taube Ohren stoßen oder immer wieder die gleichen Kommentare hören muss - DRANBLEIBEN! Strategie ändern!

    Ich verfolge diesen Blog nun auch länger als 12 Monate, habe ihn zu schätzen gelernt. Doch mittlerweile kann ich Anhand der Überschriften schon grob einschätzen wie der Artikel geschrieben ist. Leider sind inzwischen die Mehrheit der Inhalte mit einer negativen Energie geschmückt. Nur sind es hier halt die Anderen welche "böse" sind und nicht Jene, welche man in den Mainstream-Medien vorgeschlagen bekommt zu misstrauen. Fakten schön und gut, deshalb mochte ich diesen Blog auch so, da es die andere Medallienseite zumindest versucht aufzuzeigen. Es kommt mir nur so vor, als ob die eigentlich vorgenommene Mission in Vergessenheit geraten ist und es hier eher als Ventil dazu dient, seinen Frust abzulassen (was nicht verkehrt ist, wenn man das angiebt =) ). Kurz und Knapp: Es hat schonmal mehr "Spaß" gemacht die Artikel zu lesen. Klar kann es nicht nur (leider) FriedeFreudeEierkuchen geben, sollte man sich jedoch nicht vom inneren Frust übermannen lassen. So far...

  1. Hallo Freeman, nicht aufregen! Jene, welche diesen Rothschildkasper wählten müssen auch mit den Konsequenzen klar kommen bzw. haben sie verdient. Sicher ist auch ein Haufen Wahlbetrug zu verzeichnen, welcher schon bei den Drecksmedien anfängt. Im Klartext sage ich immer, Wahlen haben noch nie etwas geändert, denn das dürfen sie nicht. Auch die Franzosen bleiben in der Schuldgeldkloake hängen um dieser Geisel den Tribut zu zollen. Die Zeit für einen Wandel ist noch nicht reif genug, hoffentlich wird sie nicht zu blutig, aber sie kommt !!

  1. Ganz richtig, mehr braucht man dazu nicht "analysieren":
    Zitat
    "Team ASW World War Relic-hounter8. Mai 2017 um 10:39
    Es ist egal was man wählt, das Volk entscheidet nicht wer die Macht ergreift. Es könnte jeder AFD wählen, trotzdem würde eins der beiden Spitzenparteinen am Ende ganz oben stehen. Es hilft nur eine Revolution und die völlige Vernichtung der Elitären Vasallen.

  1. Unknown sagt:

    Es ist beängstigend die Effizienz der Propaganda zu sehen.Vielleicht im September,anstatt wählen zu gehen,auf die Strasse gehen.Nicht vergessen:WIR SIND DAS VOLK

  1. Oli Ludwig sagt:

    Ach Leute,ich versuche es überall.Den Leuten geht es gut!Mind.80% haben mehr als genug.Die Wahl in SWH hat gezeigt,90% Zustimmung an die Politik.Bei 70% Wahlbeteiligung nochmal 1ß% die zu faul wahren ergeben sich 80% denen es mehr als blendend geht.Guckt Euch in der Familie,Bekanntenkreis,Öffentlichkeit um.Mir persönlich geht es finanziell schon immer lala.kein Urlaub,kein Auto etc.Das ist aber egal.Ihr müsst akzeptieren das die Leute Autos,Häuser,Reisen kaufen machen.Wellness,Tasse Kaffe für 4 Euro.Kugel Eis für 1,80 Öcken.Viele,vile verdienen Netto zwischen 2500 und 3500 Öcken.Die jukt Euer palaver nicht.Die grossen Parteien sehen zu,das diese 80% gehalten werden.70% ist wohl die Grenze zum kippen.Das ist noch 10 bis 15 Jahre weg!!!!!!!!!!!

  1. Gold Finger sagt:

    Lass dich nicht verwirren von den vielen Parteiennamen und "Ideologien",denn beherrscht und kontrolliert werden wir alle von der KoscherNostra

  1. Tech- 52 sagt:

    Lieber Krieg als selbst einen Finger vorher rühren. So denekn die meisten um mich rum.

  1. Ursula sagt:

    Das ist das Ende. Jetzt gilt nur noch sich zurückzulehnen - einen guten Wein zu trinken
    und in Ruhe abzuwarten - es gibt nichts mehr zu retten und nichts was uns rettet.

  1. Habnix sagt:

    Wie heist noch mal Murphys Gesetz?

    Murphys Gesetz lautet:

    „Anything that can go wrong will go wrong.“

    Zu Deutsch:

    „Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.“

    Ihr glaubt doch wohl echt nicht an diesem Zufall, das die Völker in Europa immer so gewählt haben wie sie angeblich gewählt haben? So viel Zufälle gibt es doch gar nicht. Da wird Wahlfälschung während der Wahl gemacht und Wahlmanipulation vor und nach der Wahl gemacht. Die MANIPUALTION NACH DER WAHL IST DIE GEKAUFTE Koalition nach der Wahl.Die Manpulation vor der Wahl ist die falsche Wahlumfrage vor der Wahl. Die Wahlfälschung ist die Stimmenauszählung während der Wahl.

    Wir glauben immer noch den verlogenen Leit Medien(Mainstream Medien). Die sagen uns, der Bürger in Europa habe so gewählt. Quatscht ist das. Die leiten uns in die Irre bis wir Irre sind.

  1. Hallo ihr lieben,bin in Südamerika seit 2 Jahren auf Reisen.Für die Menschen hier ist Europa und Deutschland der Traum und das Vorbild fürs moderne Leben.Hier weiss man mehr über die Geschichte Deutschland als wir Deutschen,aber von der Lügenwelt die heute herrscht wissen sie nichts..streben aber nach diesem System.Wir dürfen uns nicht wegdrehen ubd können auch nicht weglaufen..besonnen in die bessere Zukunft.Hier gehts grad um Wahlprognosen und Wahlergebnisse..aber Leute..in der BRd gibts kein gültiges Wahlrecht..wir haben o den letzten sogenannten Wahlveranstalltungen eine Wahlbeteiligung von 40-60% gehabt..wobei jeder dahergelaufene Personalausweisträger ebenso wahlbetechtigt ist wie die eigentliche deutsche Bevölkerung..dann wird von den sogenannten Parteien,die nix weiter als koruppte Bilderbergerorganisationen sind,glattweg behauptet sie hätten eine Mehrheit erzielt.Wir Schafe laufen los uns lassen uns zum Kreuzchenmachen anstiften und obwohl wir wissen dass wir gar keine Wahl haben akzeptieren wir mit eben diesem Kreuz die Qual ,die dann auf uns weiterhin ungedrosselt einwirkt durch Beschlüsse und Regierungschefs,denen wir nichteinmal direkt oder indirekt zusprechen oder gar widersprechen dürfen.Wat fürne Scheisse..u d wir diskutieren uns die Finger wund a nstatt einfach mal vorm Wahllokal de grill hinzustellen und mit unseren Mitbürger bei Bier und Würstchen versuchen rauszuhören was wir eigentlich meinen wollen und wie wir diese Dinge umsetzen könnten. ich bin grad auf dem Heimweg,denn ich liebe meine Heimat und will sie eben nicht den Heuchlern überlassen.
    Macht weiter und schreibt hier ungehemmt was ihr denkt,denn es gibt ganz viele Menschen die eben nicht so mutig sind u d ebensowenig kritisch in die Welt blicken.Gemeinsam sind wir stark und Puppen wie Macron si d arne Würstchen,die schon in der Schule gehänselt worden und sich jetzt dem Teufel verschreiben..weil sie meinen so auch mal Freunde zu haben..Danke an euch,danke Dir Freeman..Saludos Mantu

  1. Aka Pella sagt:

    Ich denke, die Überraschungen bei den diesjährigen Wahlausgängen werden ausbleiben. Und die Ergebnisse vom letzten Wochenende überraschen mich nicht.
    Manchen Leuten geht es noch zu gut, da kümmert denen die vermeintlich schlechte Politik nichts. Manche würden anders wählen, wenn sie wüssten, was wirklich vor sich geht und andere sind so verblendet, das Hopfen und Malz eh verloren sind.
    Wenn ich in der Stadt unterwegs bin, schau ich mir öfters Leute an und überlege, was diese wohl so für eine Einstellung haben und wie zufrieden sie gerade mit der "Politik" sind. Bei den Wahlergebnissen vom letzten Wochenende haben wohl die von mir beobachteten Leute gewählt :-)

    Was muss noch passieren, damit WIRKLICH ein Ruck durchs deutsche / europäische Volk geht?

  1. Peter Vogl sagt:

    Je mehr Nobody, desto besser geeignet für die oberste Marionette im Staat, denn jede Widerrede wird bestraft. Siehe Donald Trump, der sein Programm nicht annähernd durchbringt.

  1. Ich habe vor ca. 30 Jahren im deutschen Fernsehen einen Historiker gesehen und gehört, der feststellte, die Briten seien vor und nach dem ersten Weltkrieg pleite gewesen, die Briten seien vor und nach dem zweiten Weltkrieg pleite gewesen, und 1959, als in Deutschland vom "Wirtschaftswunder" die Rede war, haben die Briten noch auf Lebensmittelmarken gegessen.

    Wenn die Politik es auf die "richtige" Weise verkehrt macht, wird die Baisse zu einer Dauereinrichtung, die auch ein ganzes Menschenleben lang anhält.

    Nach der Weltwirtschaftskrise 1929 wurde 1933 in den USA Franklin D. Roosevelt mit seinem "NEW DEAL" zum Präsidenten gewählt und in Deutschland Hitler mit seinen "Mefo-Wechseln". 3 Jahre später war die Krise ausgestanden. Wenn die Krise von 2008/2009 immer noch nicht ausgestanden ist, liegt das an unfähigen Politikern und sonst gar nichts, bzw. an unfähigen Wählern, denen es noch immer zu gut geht und die die Krisenverursacher einfach weiter wählen.

    Eine Wirtschaftsbaisse, die 10 Jahre anhält, ist so gewollt und in den Demokratien auch gewählt und sonst gar nichts. Die Franzosen haben sich gerade für eine Verschärfung der Krise entschieden und wollen nun auch noch die "flexibilisierung der Arbeit".

  1. couchlock sagt:

    kleine anmerkung: Von August 2014 bis August 2016 war macron Wirtschaftsminister im Kabinett von Staatspräsident François Hollande. ein nobody würde ich das nicht gerade nennen.
    dass er der liebling der finanzelite und eu bürokratie ist und von daher in ihrem sinne politik machen wird, ist wohl offensichtlich. den franzosen wird schnell klar werden, dass sie sich ein eigentor geschossen haben.

  1. Ella sagt:

    Dieser Macron scheint ein Vollpsychopath mit Oedipuscomplex zu sein, man braucht nur seine kalten Augen beobachten, irgendetwas stimmt nicht. Es waere nicht verwunderlich, wenn seine" Mutti", die ihn als 15 jaehrigen Schutzbefohlenen, sie seine Lehrerin an einer ( augerechnet) Jesuitenschule) ihn offensichtlich von sich abhaengig machte bzw. verfuehrte seine Handlerin ist. Wir wissen nicht wer hinter ihr steht bzw. wie weit sie ihn dazu erzogen hat
    Diese Junge Presidententypen werden offensichtlich immer in jungen Jahren ausgesucht und dann langsam in Postion gebracht.
    Beispiel dazu ist wiedermal Obama, der Community organizer, und angebliche Rechtsanwalt dessen Abschlussexamen nie veroeffentlicht wurde. Obama wurde von Leuten wie sein spaeterer Fiananz Berater Larry Summers, der at Harvard sein Professor war unter die Fittiche genommen. .Ein neues Buch ist uebrigens in US erschienen in dem ueber Obama geschrieben wird, dass er schon immer President, also in jungen Jahren President werden wollte. Deshalb beendete er die langjaehrige Beziehung mit einer Frau mit hollaend-japanischen Hintergrund und die Beziehung mit einer weissen Amerikanerin. Um President zu werden und von den Amerikanischen Schwarzen als seinesgleichen anerkannt zu werden , musste er eine Schwarze aka Muchelle heiraten. Dies so sagte er wuerde seine Karriere hin zum Presidentenamt foerdern. Ist das nicht sonderbar, wie weit er das so vorgeplant hat? Doch das nur nebenbei.

    Macron past in das Raster von Trudeaubaby, Obama, Clinton oder auch Blair. Die selben gefaehrlichen Typen, die auf junge leicht manipulierbare Menschen wie Collegestudenten ansprechen oder auch auf Frauen mit Sohnkomplex.
    Dies sind die Typen auf die die Sheeple reinfallen, da sie jung und einigermassen gut aussehend sind.
    Zweimal musste ich mir heute anhoeren, von Deutschen, dass es doch gut sei das Macron gewonnen haette, den es sei Zeit fuer einen Generationenwechsel und LePen sei ja so Naaazzi.. Mehrere Amis mit denen ich redete fanden Macron unmoeglich und meinten "Europe goes down the drain" doch vielleicht ist das auch nur der Bekanntenkreis in dem ich mich bewege.
    Zu dem franzoesichen Wahlergebnis, waere noch anzumerken, dass es offizell ca. 7.5% Muslime in France gibt und wahrscheinlich auch viele Migranten mit franzoesischem Pass. Diese haben vermutlich mehrheitlich Macron gewaehlt, da er ihren Interessen entgegenkommt bzw, diese vertritt. Dies war auch an den jubelenden Massen ersichtlich wenn man genau hinschaute.

    Die Franzosen werden sich an dieser Macrone noch ordentlich das Maul verbrennen, leider die Deutschen auch.

    Was die Diskussion des Wahlbetrugs angeht, nehme ich an, dass es eine Kombination von Wahlbetrug ist, wie @Haniel beobachtet hat. @Freeman sieht das schon richtig, jeder kann als Wahlbeobachter beim Wahllokalund auch bei der Auszaehlung dabei sein zumindest in Deutschland.
    Wer nicht weiss wen er waehlen soll? Wie waers z.B. mit der deutschen Tierschutpartei? Die habe ich frueher immer gewaehlt, nachdem mir die Gruenen nach Uebernahme von Joschka Fischer und Claudia Fatima Roth und dem seltsamen Tod von Bastian und Kelly sehr suspect wurden. Egal, irgendeine anderen kleine Parte tut es auch. So geht die Stimme nicht verloren. Allerdings weiss ich nicht mehr, ob diese Kleinparteien fuer Stimmen einen finanziellen Ausgleich erhalten wie die Systemparteien.. Zumindest wird den Systemlingen damit Stimmen und Gelder zur Wahlentschaedigung entzogen, ein Anfang.

  1. Unknown sagt:

    Es fehlt an einer greifbaren INHALTLICHEN Alternative. Gegen Merkel und die durch sie repräsentierte Politik zu sein reicht nicht. Europa aufgeben? Und was dann? Wie schaut eine Zukunft mit Neinsagern? Was ist mit den Problemen? Hier und in der Welt? Klare Positionen und Handlungsperspektiven sind gefragt. So wiederholt sich die Systematik des Schulz-Effekts: also Strohfeuer!

  1. Der Berg sagt:

    Ein paar Zahlen zur Wahl in Schleswig Holstein
    Wahlberechtigt: ~ 2.300.000
    Wahlbeteiligung: ~ 1.500.000 = 65%
    Ergebnis CDU: 31,98 %
    Ergebnis SPD: 27,24 %
    Nach Hochrechnung auf die Anzahl aller möglichen Stimmen
    Ergebnis CDU: 20,44%
    Ergebnis SPD: 17,42%
    D.h. also im Klartext, dass die CDU gerade mal eine Zustimmung von 20% aus der Bevölkerung hat. Also nur jeder fünfte hat CDU gewählt. Man sollte sich immer vor Augen halten, dass die Zustimmung nicht im Ansatz so groß ist wie sie in den Medien dargestellt wird. Wenn man es genau nimmt, dann ist es eigentlich sogar lächerlich wenig. Trotzdem haben diese 20% entschieden und nun hat "ihre" Partei das Zepter in der Hand.
    Zum Thema, man kann ja sowieso nichts ändern. Also angenommen es findet keine Wahlmanipulation statt.
    Würden alle Nichtwähler sich zusammen tun und eine Partei Gründen (und diese dann Wählen), dann hätten sie die Mehrheit und zwar deutlich. Macht euch mal bewusst wie abstrus das eigentlich ist und wie schlecht damit die etablierten Parteien dastehen ;)

    Grüße vom Berg

  1. Tom sagt:

    Es kann nur Wahlbetrug gewesen sein. Die alten Parteien wurden abgewählt, keiner wollte die mehr haben. Es war auch bekannt, dass Macron nichts ändern wird, ich glaube nicht, dass die Franzosen das nicht mitbekommen haben. Trotzdem wurde er gewählt, was nur Wahlbetrug sein kann.

  1. migeha sagt:

    Man vergesse nicht Macron aber auch Merkels GroKo haben nur knapp 1/3 der Wahlberechtigten gewählt. In Frankreich kommt noch hinzu dass 10 % der abgegebenen Stimmen ungültig waren (ein Rekord), wobei viele Wähler monierten, dass Wahlbriefe mit den Zetteln der beiden Kandidaten eingerissen waren und zwar ausschließlich bei Le Pens Wahlzetteln. Das führt automatisch zur ungültigen Stimme wenn man nicht neue Wahlzettel im Wahllokal verlangt- und damit sich als Le Pen Wähler outet..., was in manchen Gegenden zum beruflichen (der Staat in F regiert fast in jedes Unternehmen hinein) oder zumindest gesellschaftlichen Aus führt.

    Es wurde also Nichts dem Zufall überlassen, wie schon lange im Umfeld dieser Brüsseler und Straßburger Kraken, von deren Beamten über 1/4 mehr verdienen + Altersvorsorge als deutsche Staatssekretäre, während dem Durchschnittseuropäer immer weniger von seinem Einkommen in der Tasche bleibt.

    Da hat übrigens Papst Franziskus auch mehrfach den Finger in die Wunde gelegt, wenn er ungerechte Zeitverträge unter dem Existenzminimum anprangerte und dabei unter seinen gutversorgten Würdenträgern nur Kopfschütteln erntete. Hoffe dass er noch die Kraft findet mit seiner Idee einer armen Kirche endlich Ernst zu machen und das riesige Vermögen auch an Grundbesitz der Kirche und der vielen Orden dafür verwendet wenigstens jungen Menschen die in der Postindustrialisierung wenn ohne Vitamin B "abgehängt" wurden eine Perspektive zu geben. Dies wird z.B. mit der kostenlosen Verteilung von mindestens 1 ha Land in Russland durch Staat und Kirche erfolgreich vorgemacht. Warum nicht auch in der EU. Die Abtreibungsrate in Russland ist eine der niedrigsten pro Kopf der Bevölkerung im Vergleich zur westlichen Welt. Dies wäre mal eindeutig im Sinne Jesus Christus und nicht wie ich selbst in meiner Wahlheimat F erlebt habe, wo die sanfte Abtreibungsgegenerin Le Pen (nicht mehr auf Krankenschein) nur weil sie zu Recht vor Einwanderern des militanten Islam warnt, als Rassistin von der sonntäglichen Kanzel herabgewürdigt wurde.

    Kritische Sätze zur Abtreibungsgesetzgebung gelten in Frankreich, in dem noch kurz vor der Geburt aus "medizinischen Gründen" die leicht herbeigezaubert werden können...gemor... werden darf als Verbrechen, da das "Selbstbestimmungsrecht der Frau" -jedoch wohl eher die Ziele der Freimaurer- Optimum Population Trust etc. Bewegungen über einem möglichen Kindeswohl steht. Bienvenue en France

  1. Leider haben die Franzosen es nicht durchschaut. Die verruchten Eliten wussten lange vor der Wahl genau, dass die etablierten Parteien ins bodenlose abstürzen werden, jetzt sind die zur Zeit tonangebenden Jesuiten, eine der im Dunklen agierenden Geheimbünde, die schon den Papst ins Spiel gebracht haben, auf den Plan getreten und haben einen der ihren Jungen aus der linken Regierung herausgefischt. Einen der genau das weiterführen wird, was die Etablierten begonnen haben. Frankreich wird und wurde zum Narren gehalten und für dumm verkauft, Europa soll weiter ausgeblutet und mit Fremden überflutet werden.

  1. Wieso Europa aufgeben?Weil man gegen die EU ist????
    Was hat denn die EU mit Europa zu tun?Man kann aus der EU aus und eintreten.In Europa ist man ob man will oder nicht!
    Albanien ist genauso in Europa wie Frankreich!
    Höre nie das Länder aus Afrika raus wollen!
    Europa ist ein Kontinent und die EU nicht!

  1. Ich schließe das mal ab, mit einem Auszug aus dem Song:"Schön ist hässlich" von "Die Bandbreite"
    Darin heißt es :"Den neuen Faschismus nennen sie Demokratie"

  1. Macron wurde vom Chef du Fromage (ein Spasstitel
    in der Hotelleriebranche...) zum 'Chef' de France
    gemacht.
    Eigentlich ist dieses Resultat gut denn die nächsten
    Wahlen wird wohl Famillie Le Pen und der FN gewinnen.
    Bei ihr frage ich mich nur, ob sie NACH DEN WAHLEN
    auch noch so viel Standfestigkeit hat als wie davor.

    Dass es so eben ja anders sein kann, das wissen wir
    seit den u.s.-Wahlen und Trump.

    Frankreich brennt ja schon länger aber bis es da so
    richtig knallt wird es wohl nicht mehr lange gehen!
    Die Franzosen sind hart, viel härter als die meisten
    anderen nationalitäten in Europa.

    Was mir gar nicht gefallen hat waren das pseudo-natio
    nalistische gefasel dazu von Oskar Lafontaine und Gregor
    Gysi. Den zwei ehemaligen Gallionsfiguren der links
    gerichteten Politik in Deutschland.

    @Avirex
    RICHTIG! Kein Stimm- und Wahlrecht für Stimmvieh das
    nicht die genau gleiche Ethnizität, Religion, Mutter
    sprache und Hautfarbe hat wie die nativen Bürger des
    jeweiligen Landes.
    Das ist eigentlich auch globalismus wenn die auch wählen
    dürfen, nur auf eine andere, viel subtilere Art.
    Denn wenn die schon nach 3 Jahren eingebürgert werden
    und auch wählen dürfen, dann geht der Lauf der
    Demokratie natürlich gewaltig nach hinten los, weil
    diese nachgebürgerten Gruppen oft ihre eigenen
    Bräuche, und natürlich auch ihre eigene Mutter
    sprache weiter pflegen.
    Nix von Integration, all ihr Gutmenschen da draussen!!

    Und jetzt könnt ihr mich alle mal....einen Nationalist
    nennen. :P

  1. globalvoter sagt:

    Seit 18 Jahren betonen wir, dass die Demokratie tot ist. Es lebe die Demokratie. Demokratie gleich Demokratur, NEIN. Demokratie, gleich politische Mitbestimmung! JA! Die "Direkte Demokratie" als Selbstverwaltung von unten nach oben und NICHT umgekehrt!
    Die bittere Pille, die jetzt zu schlucken ist, ist, dass wir, Alle, bis ins letzte Glied, gehirngewaschen und manipuliert sind. Über viele, viele Jahre!!!
    D.h., wir, Alle, müssen erst wieder lernen eigenständig und selbstbestimmend sein zu können!
    Unser eigenes Schicksal, wieder, selbst in die Hand zu nehmen, eingebettet in die Gesellschaft
    NICHTS wird uns dieser Grunderkenntnis entheben! Kein einziger Politiker und kein einziger Journalist! Politik ist nämlich NICHT die Bestimmung/Dominanz Einzelner, von oben, sondern die Weitergabe der Erkenntnisse der Macht an Alle. Wie ein Elternpaar seinem Kind alles über das Leben vermittelt, wie der Lehrer, seinem Schüler alles was er weiß anbietet zu lernen, so muß der Politiker den Bürgern alles vermittelt um eigenständig politisch denken und handeln zu lernen. Wir wissen, das Gegenteil ist der Fall!
    Sollen wir deshalb, wegen dieser Charakterlosigkeit der Eliten "in den Sack" hauen, alles aufgeben! Unsere Leben, unsere Freiheit, unsere Zukunft? WARUM !?

  1. hansk89 sagt:

    Schon traurig, wie uninformiert der deutsche Michel ist, ist das Saarland doch schon lange nicht mehr Teil der BRiD. Die sind im Prinzip unabhängig und fei, siehe 2. Bundesbereinigungsgesetz. Und trotz allem wird weitergemacht als wäre nichts.
    Und selbst wenn sie's wüssten, würde sich trotzdem nichts ändern - das ist nichts anderes als die Trägheit der Masse!

    "Statt vor dem Bildschirm zu sitzen und Kommentare zu schreiben, geht doch als Wahlbeobachter in die Wahllokale, sorgt für eine korrekte Auszählung und Meldung der Zahlen. Ist euer gutes Recht!"

    Ja, vieles ist unser gutes Recht, allerdings wird dies immer mehr durch Polizeigewalt und -gewahrsam gebrochen!

    Aber eine Frage, ist's bei euch in der satanischen Freimaurerhochburg mit der Nationalflagge des invertierten Templerkreuzes genannt Schweiz etwa besser? Vielleicht auch einmal vor der eigenen Tür den Müll zusammenkehren und entsorgen? ;-)

  1. hansk89 sagt:

    Was regt ihr euch eigentlich über Wahlen auf? Politiker sind nichts anderes als Marionetten des Systems. Selbst wenn eine Wahl korrekt durchgeführt würde, würde kein Politiker im Sinne der Bevölkerung handeln. Bestes Beispiel Horst Seehofer, der die Positivliste für Medikamente durchbringen wollte und am Druck der Pharma letztendlich gescheitert ist.

    Horst Seehofer: "Diejenigen die gewählt sind haben nicht zu sagen und diejenigen die zu sagen haben, sind nicht gewählt!"

    Punkt und Schluss, dazu gibt's nichts mehr zu diskutieren und sein Zitat ist auch schon gut und gerne sieben Jahre alt und alles wurde sogar im TV breitgetreten. Geändert hat sich trotzdem nichts, DIE lachen sich über uns 'nen Ast.

    "Die "Direkte Demokratie" als Selbstverwaltung von unten nach oben und NICHT umgekehrt!"

    Richtig, nennt sich Subsidaritätsprinzip, die Umkehrung der Machtpyramide unter Verwendung eines Minimalstaates.

  1. Freeman sagt:

    Wenn du mit diesem Kommentar mir ein ins Schienbein treten willst, ist es dir nicht gelungen, denn ich habe mich vor Jahren schon von der Schweiz und überhaupt Europa verabschiedet.

    Wenn der Dreck in der Schweiz bis zum Bauch geht, dann geht er in Ö bis zum Hals und in D stapelt er sich bis zur Decke. Den Wettbewerb, wer am meisten Müllentsorgung vornehmen muss, hat eindeutig Täuschland gewonnen.

    Nach jahrelangen Versuch was zu verändern schaue ich nur noch aus der Ferne zu, wie die die Eurotanic versinkt. Den Eisberg gerammt ist gar keine Zustandsbeschreibung.

    Ihr hockt auf dem Schiff das schief im Wasser liegt, wo der Bug schon darunter ist, völlig absäuft und sagt euch gegenseitig, und gehts doch noch gut, denn Kapitän Merkel macht das schon richtig.

    Ihr seid so blöd und lässt sie im September für nochmal vier Jahre dran, statt ihr einen Arschtritt zu verpassen.

  1. hansk89 sagt:

    Leider ist es mir alleine nicht möglich, jemanden einen A-Tritt zu verpassen um das im Wasser liegende Schiff vor dem versinken zu retten, und ich zähle mich schon lange nicht mehr zu diesen "ihr", denn in meinem Umfeld hat keiner auch nur das geringste Interesse, sich mit gewissen Dingen zu beschäftigen.

    Statt dessen wird sich darüber gestritten, welche Partei denn das nächste mal gewählt werden soll. Das ist lächerlich und noch nicht einmal Grundgesetzkonform:

    Art. 38, GG:
    (1) Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Sie sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.

    (Der zweite Satz lässt man sich dann am besten einmal so richtig auf der Zunge zergehen!!!)

    Parteien sind hier in Deutschland nach dem BGB als nicht rechtfähige Vereine organisiert, teilweise eingetragen als e.V.:

    https://www.bundeswahlleiter.de/europawahlen/2014/rechtsgrundlagen.html#d96fcea0-6b0c-4b53-b979-d85722047df6

    Das heißt, es sind juristische Personen, deren Mitglieder ebenfalls juristische Personen sind, es sind keine Körperschaften des öffentlichen Rechts.

    Und von einem Verein, wovon die meisten noch nicht einmal wissen, dass es ein Verein ist, erwartet jetzt die Wählerschaft, dass er die Karre aus dem Dreck zieht? Das ist völliger Blödsinn, zudem ein Verein noch nicht einmal einer Gerichtsbarkeit oder einem BGB untersteht, sondern einzig und alleine dem Diözesanadministrator, also dem Bischof, der das Gebiet verwaltet, in welchem der Verein registriert ist:

    Kanonisches Recht:
    Titel V: Vereine von Gläubigen
    Kapitel II: Öffentliche Vereine von Gläubigen

    Can. 312 — § 1. Zuständige Autorität zur Errichtung von öffentlichen Vereinen ist:
    1° für gesamtkirchliche und internationale Vereine der Heilige Stuhl;
    2° für nationale Vereine, das heißt solche, deren Tätigkeit aufgrund der Errichtung selbst auf eine ganze Nation bezogen ist, die Bischofskonferenz in ihrem Gebiet;
    3° für diözesane Vereine der Diözesanbischof in seinem jeweiligen Gebiet, nicht aber der Diözesanadministrator; ausgenommen bleiben jedoch die Vereine, für die das Errichtungsrecht aufgrund eines apostolischen Privilegs anderen vorbehalten ist.

    Hier sind ganz andere Mächte am Werk, da haben nun mal die meisten keine Lust zu, sich damit zu beschäftigen. Die haben ganz andere Probleme, z.B. ihre Familie so gut es eben geht durchzubringen. Das hat nichts mit blöd zu tun sondern einzig und alleine mit Unwissen. Wissen was uns vorenthalten wird und nun mal nicht in Bildzeitung und TV zu sehen ist.

    Absichtliche Manipulation der Massen, damit eine kleine satanische Elite sich auf unsere Kosten bereichern und uns versklaven kann. Eine bunte Parteienvielfalt, damit das Teile und Herrsche Spiel auch gut funktioniert und man einen Sündenbock hat, wenn Wahlversprechen nicht umgesetzt werden, um davon abzulenken, wer die wirklichen Drahtzieher im Hintergrund sind. Es geht bei diesem ganzen Irrsinn auch nicht ums Geld, sondern einzig alleine um Macht!

    Dass das Bunzelland eindeutig mehr Müll zu entsorgen hat, steht völlig außer Frage (hat ja auch ein größeres Grenzgebiet :-) ), aber um einen Wettbewerb geht es hier doch gar nicht.

    Jeder darf den Michel als blöd und dumm bezeichnen und im Umkehrschluss denkt der Blogautor man würde ihm ins Schienbein treten wollen? Schade, ein aggressiver Schreibstil ist noch viel weniger zielführend; und nicht jeder hat nun mal finanzielle Mittel, um das Irrenhaus verlassen zu können.

    Frage:
    Ist eigentlich noch keinem aufgefallen, dass diese ganzen Aufklärungsblogs mit zum großen freimaurerischen Schachbrett gehören? Die wären sonst schon längst alle dichtgemacht; mal schauen, welcher Bauer als nächstes geopfert wird! Einfach mal drüber nachdenken. ;-)

    Und zum Schluss eine kleine Aufgabe für alle:
    das Wort "illuminati" rückwärts in die Adresszeile eingeben mit .com dahinter und dann gucken und staunen. ;-)

  1. globalvoter sagt:

    Wer sich selbst liebt und seine Mitmenschen muss erkennen, dass die Dominanz und das Schuldgeldsystem wahrhaft unmenschlich ist. Kern dieser Unmenschlichkeit ist der Krieg.
    Ein morbides Konjunkturprogramm, um der Unmenschlichkeit "die Stange" zu halten!?
    Brauchen wir(die 99,99%) nicht!!!
    Die bittere Pille ist das Denkgefängnis, welches die 4. Macht, die MSM, mit aufzogen. Das Schuldgeldsystem ist ein "Perpetuum Mobile", weil alle mitwirken. Die Dominanz (0,01/) lachen sich tot!Die Bürgerschafe wählen brav ihren eigenen Schlächter!
    Warum, um Himmels Willen kommt diese Erkenntnis soo langsam ans Tageslicht!? Nur kognitive Ignoranz und Bequemlichkeit!? Oder tatsächlich eine perfide Diktatur der Manipulation der Angst!?
    Eines MUSS aktzeptiert werden! Wir kommen mit Allen, gleichzeitig, nicht zu Potte! Es muss ein Lern-, Befreiungsprozess ablaufen! Wir haben die "Qualitative Demokratie" vorgeschlagen und sind seit 18 Jahren totgeschwiegen worden! Am Anfang haben 20%, 80% der Stimmen. Schaut mal rein, GlobalVoter.org ! LIEBER, von 20 % der Bürger in einem direktdemokratischen System eben, von unten nach oben, als von 0,01% von oben nach unten! Capice!!??