Nachrichten

Gaddafi warnte Europa 2011 vor Terrorangriffen

Mittwoch, 24. Mai 2017 , von Freeman um 12:05

Der Terrorangriff in Manchester durch einen radikal islamischen Selbstmörder, sowie alle anderen tödlichen Terroranschläge in Europa, sind das direkte Resultat der kriegerischen Interventionspolitik der NATO in Nahen Osten und Nordafrika. Diese schrecklichen Konsequenzen müssen die Menschen in Europa endlich verstehen, dass ihre Regierungen die wirklichen Verursacher der Anschläge sind. Am 25. Februar 2011 hat nämlich Muammar Gaddafi in zwei Telefongesprächen Tony Blair vor islamistischen Attacken gewarnt, wenn die NATO ihn mit einem Angriffskrieg entfernt. Blair war nämlich seit 2007 der Sondergesandte des Nahost-Quartetts, bestehend aus Vereinigten Staaten, Russland, der Europäischen Union und den Vereinten Nationen. Gaddafi gab eine "prophetische" Warnung an Blair, die Dschihadisten werden Europa angreifen, wenn er sie nicht mehr bekämpft und aufhält.

Salman Abedi (22), der Attentäter von Manchester aus Libyen

Warum bringe ich Gaddafis Warnung? Es hat sich nämlich herausgestellt, der Vater des Attentäter von Manchester war ein radikaler Islamist, der deswegen in Libyen unter Gaddafi im Gefängnis sass und danach als "politischer Flüchtling" in England Aufnahme fand. Er ging nach Libyen zurück und als "Dank" hat der Sohn des "Schutzsuchenden", Salman Abedi, jetzt 22 Menschen mit einer Nagelbombe bei einem Ariana-Grande-Konzert in den Tod gerissen und 120 verletzt, der aus Libyen nach England eingereist war. Vater Ramadan Abedi und jüngerer Bruder Hashem Abedi sind jetzt in Tripoli wegen terroristischer Aktivitäten verhaftet worden. Der Islamische Staat hat sich mittlerweile zu der Terrorattacke bekannt.

Salman Abedi am Strand in Libyen mit Verwandten

Wie jetzt bekannt geworden ist, hat der Manchester-Bomber und sein Vater schon lange enge Beziehungen zu radikal-islamischen Terrorgruppen, die vom britischen Geheimdienst in Libyen 2011 gegen Gaddafi eingesetzt wurden. Dabei handelte es sich um die Libyan Islamic Fighting Group (LIFG), ein Ableger der Al-Kaida in Nordafrika.

Viele Dschihadisten dieser Gruppe, die Mitte der 90-Jahre geformt wurde, waren Veteranen des Krieges in Afghanistan in den 80-Jahren. Sie wurden damals von der CIA im Kampf gegen die Sowjetsoldaten rekrutiert. Dann hat wie gesagt der britische Auslandsgeheimdienst MI6 sie im Kampf gegen Gaddafi engagiert.

Was jetzt in Manchester passiert ist nennt man Blowback oder Bumerang, der Hund beisst die Hand die ihn gefüttert hat.

Gaddafi hatte also recht und wegen seiner Entfernung Ermordung kommen die Terroristen ungehindert nach Europa. Es ist sogar so, die ganzen Hilfsorganisationen mit ihren Schiffen auf dem Mittelmeer, speziell die von George Soros finanzierten, kooperieren eng und aktiv mit den Schleuserbanden zusammen. Sie fördern den Menschenschmuggel und motivieren Hunderttausende nach Europa zu kommen.

In den Geschichtsbüchern wird uns erzählt, in Libyen brach im Februar 2011 im Zuge des Arabischen Frühlings ein "Bürgerkrieg" aus und zum Schutze des libyschen Volkes musste der Westen militärisch mit einem sechsmonatigen Bombenkrieg eingreifen. Das ist eine glatte Lüge, denn es war kein Bürgerkrieg und auch kein Aufstand, sondern ein vom Westen inszenierter Putsch unter Verwendung der Al-Kaida. Es ging nur um eines dabei, Gaddafi als "Hindernis" zur imperialistischen europäischen und amerikanischen Kriegspolitik in Afrika zu entfernen, was schlussendlich zu seiner bestialischen Ermordung am 20. Oktober 2011 führte. Danach hat die damalige US-Aussenministerin von Präsident Obama, Hillary Clinton, in einem CBS-Interview frohlockt: "Wir kamen, wir sahen, er starb!"



Die Satanistin und Killerin freute sich ungemein über seine Ermordung!

Was ist aber das Resultat dieser "Befreiung" Libyens durch die NATO? Ein völlig zerstörtes Land, Hunderttausende Flüchtlinge die aus Nordafrika übers Mittelmeer nach Europa strömen, darunter radikale sunnitische Islamisten, die in Europa Terroranschläge verüben.

Dank Merkel, den ganzen deutschen Linksfaschisten und verblödeten Gutmenschen und ihrer "Willkommenskultur", passiert genau das wovor Gaddafi gewarnt hat. Im ersten Anruf um 11:15 Uhr sagte Gaddafi zu Blair: "Die Dschihadisten wollen das ganze Mittelmeer kontrollieren und sie werden Europa angreifen."

Gaddafi und sein verräterischer "Freund" Blair 2007

Im Anruf, der eine halbe Stunde dauerte, betonte Gaddafi, er verteidige Libyen nur vor den Kämpfer der Al-Kaida. Die Al-Kaida war nämlich der Vorläufer und danach drangen der Islamische Staat und die ISIS in Libyen ein. Waffen und Geld bekamen die Terroristen von Saudi-Arabien und Qatar, genau wie auch in Syrien, denn sie wollen alle Konkurrenten im Öl- und Gasgeschäft ausschalten plus ihre pervertierte Version des Islam verbreiten.

"Wir bekämpfen sie nicht, sie greifen uns an", sagte er. "Ich möchte ihnen die Wahrheit mitteilen. Die Situation ist gar nicht schwer zu verstehen. Die Geschichte ist einfach diese: Eine Organisation hat Schläferzellen in Nordafrika installiert, genannt die Al-Kaida-Organisation in Nordafrika ... diese Schläferzellen in Libyen sind ähnlich wie die schlummernden Zellen in Amerika vor 9/11."

"Sie haben erreicht sich Waffen zu besorgen und terrorisieren die Menschen. Die Bevölkerung kann ihr Zuhause nicht mehr verlassen. Es ist eine dschihadistische Situation. Sie haben Waffen und terrorisieren die Menschen auf den Strassen."

Im zweiten Anrufe etwa vier Stunden später sagte Gaddafi zu Blair: "Ich muss die Bevölkerung bewaffnen und für einen Kampf vorbereiten. Die Libyer werden sonst sterben. Schaden wird den Anrainerstaaten des Mittelmeer passieren, sowie Europa und der ganze Welt. Diese bewaffneten Gruppen nutzen die Situation (in Libyen) als Begründung - und wir müssen sie bekämpfen."

Blair forderte Gaddafi auf zurückzutreten und aus Tripoli zu verschwinden. "Wenn sie einen sicheren Ort haben dann sollten sie dort hingehen, denn das wird nicht friedlich enden und es muss eine Veränderung geben dessen Prozess wir managen werden." Das war eine klare Drohung des Westen an Gaddafi, entweder er tritt freiwillig zurück oder er wird gewaltsam entfernt.





Drei Wochen später hat eine Koalition an NATO-Länder angefangen Libyen zu bombardieren, die militärischen Einrichtungen des Landes anzugreifen, was zur Schwächung und dann Zerstörung der Verteidigungskraft der libyschen Regierung gegenüber den Terroristen führte. Gaddafi musste im August flüchten und hat sich versteckt, wurde aber dann mit Hilfe von Spezialeinheiten der NATO im Oktober aufgespürt, gefangengenommen, gefoltert und von einem "Mob" ermordet.



So läuft die "humanitäre" und "völkerrechtlich" Politik der USA, NATO und EU, die mit Lügen und Propaganda über die Medien ans gutgläubige und alles schluckende Publikum verkauft wird. Nur, da ist nichts humanitäres dran, denn der NATO-Krieg hat mindestens 80'000 Libyern das Leben gekostet und das Land ist ein "gescheiterter Staat" und ein Trümmerhaufen ohne Regierung, wo Terrorbanden und Warlords wüten.

NATO-Bomben haben diese Zivilisten getötet ...

... auch Kinder. Wie humanitär ist das denn?
Das sind die westlichen Werte!

Die Kriegsverbrecher in Washington und Brüssel haben damit ihr Ziel erreicht!

Man bedenke, vor der NATO-Intervention lebten die Libyer in einem sozialistischen "Paradies", wobei die Öleinnahmen unter der Bevölkerung verteilt wurden, mit kostenloser Schuldausbildung, medizinische Versorgung und Elektrizität. Benzin war praktisch auch gratis zu einem Preis von 14 US-Cent der Liter. Mütter bekamen grosszügige Zahlungen und Ehepaare eine Wohnung nach der Hochzeit.

Die Staatsbank gewährte zinsfreie Darlehen als Startkapital für Unternehmer und Bauern. Sie war auch unabhängig von der Kontrolle der westlichen Finanzkriminellen, wie Rothschild und Co. Gaddafi war auch dabei ein durch Gold gedeckte afrikanische Währung einzuführen, um die Afrikaner von der amerikanischen Hegemonie zu befreien.

Dieses wirkliche humanitäre Gesellschaftsmodel und diese Unabhängigkeit hat Gaddafi das Genick gebrochen und war sein Todesurteil!

Dazu hat Gaddafi den Chinesen erlaubt, die libyschen Energiequellen zu entwickeln und auszubauen und den Russen die mögliche zweite Marinebasis im Mittelmeer, neben der in Tartus in Syrien. Washington kam zum Entschluss, Gaddafi arbeitet mit den falschen Leuten zusammen und muss deshalb weg.

Aus der Sicht der Kriminellen der Wall Street und City of London geht es gar nicht, wenn ein Staat seine Öleinnahmen selber nutzt, statt sich von den anglo-amerikanischen Ölkonzernen ausbeuten zu lassen.

Nach Libyen kam dann Syrien dran, denn der nächste "böse Diktator" musste entfernt werden, der gleiche Sturzversuch wurde mit Bashar el-Assad eingeleitet. Resultat nach sechs Jahren Krieg, Millionen an Flüchtlingen die nach Europa strömen, und auch da wieder darunter radikale sunnitische Islamisten, die Terroranschläge verüben und die europäische Gesellschaft zerstören wollen.

Wie viele unschuldige Menschen müssen noch sterben, bevor wir endlich kapieren und zugeben, die westliche Interventionspolitik hat den radikal sunnitischen Terrorismus verursacht? Dieser wurde als Instrument erschaffen, um unliebsame Regierungen zu stürzen. Als Konsequenz gibt es eine Flüchtlingsflut und das unkontrollierte Eindringen von Terroristen die Anschläge verüben.

Mit Eindringen meine ich nicht nur Dschihadisten, die aus dem Mittleren Osten und Nordafrika nach Europa kommen, sondern auch das Eindringen der gottlosen Ideologie des IS in die Köpfe der Moslems, die schon hier sind und eingebürgert wurden, so wie im Fall des selbstmörderischen Attentäters von Manchester, der einen britischen Pass hatte.

Wie völlig gehirngewaschen, indoktriniert und entmenschlicht muss man sein, um mit einem Sprengstoffgürtel sich mitten unter den Besuchern eines Konzertes im Namen "Allah" in die Luft zu sprengen und dabei unschuldige Kinder und Jugendliche zu ermorden?

Wir befinden uns im Krieg mit dem radikalen sunnitischen Islam, den die globale Elite und der militärisch-industrielle Komplex verursacht hat. Sie haben das Monster erschaffen, dass uns angreift. Sie benutzen es schon seit Jahrzehnten zur Destabilisierung von Ländern, aber es schlägt auf uns zurück, weil nicht kontrollierbar.

Muammar Gaddafi hat uns gewarnt, was passieren wird wenn er durch einen "Regimewechsel" entfernt wird. Assad sagt das selbe schon seit Jahren, denn er muss ja auch weg. Der ganze sogenannte Krieg gegen den Terror ist in Wahrheit ein Krieg für und mit Terror, den die westlichen Regierungen bewusst wollen.

Deshalb sind die ganzen Beileidsbekundungen der Politiker an die Hinterbliebenen völlig unglaubwürdig. Denn ohne NATO-Kriege gebe es keine Kriegsflüchtlinge, ohne der Unterstützung der Al-Kaida und der ISIS zum Sturz von Regierungen gebe es keine Terroristen, und ohne unkontrollierte offene Grenzen gebe es keine Terroranschläge!

Aber die Europäer "wählen" ständig die Verräter, die ihren Untergang wollen. Wie Alexander Van der Bellen in Österreich, Mark Rutte in den Niederlanden, Emmanuel Macron in Frankreich und dreimal CDU bei den Landtagswahlen in Deutschland dieses Jahr. Ja keine Patrioten, die als "Rechte" diffamiert werden, ans Ruder lassen. Merkel wird sicher auch zur Dauerkanzlerin auf Lebzeit im September bestimmt. Man bekommt was man verdient!

insgesamt 19 Kommentare:

  1. Hans Meiser sagt:

    da hilft nur Eines dagegen... Alle vier Jahre die oberen fünf Parteien wählen zu gehen!

  1. Drag sagt:

    Sehr guter Bericht. Danke dafür. Vielleicht könntest du den Bericht noch mit diesem Video ergänzen? https://youtu.be/d2edBrJ93OU

  1. Peter Vogl sagt:

    Ja, das ist die Wahrheit und nichts als die Wahrheit.

  1. Dieser Anschlag geht auf das Konto vom MI6 und MI5 das war ein False Flag Angriff. Salman Abedi ist nur ein Phantom Sündenbock. May möchte die Wahlen gewinnen deswegen passierte der Anschlag die Gefahr das eine Überraschung für Jeremy Corbyn kommt war wohl zu gross, aber auch um einen Kriegseinsatz zu rechtfertigen in Syrien. Die NATO ist jetzt auch Teil der Anti(Pro)ISIS Allianz. Wobei sie das faktisch schon immer war. Was aber richtig ist das die Islamisierung Europas Forciert wird. Ein Kalifat wird es zwar nicht aber die Sunniten werden einen Takeover Versuch starten was ein langer Krieg bedeutet plus zu viele Zugeständnise der miesen Politiker an die Sunniten. Gut das ich mich vorbereite nach Costa Rica zu gehen, es wird dort ruhig sein da Moslems das Land nicht erreichen können.

  1. Alles ist möglich. Auch eine totale Asylantensperre:
    https://www.unzensuriert.at/content/0024060-Schlepper-haben-Pause-Wenn-G7-Sizilien-tagen-herrscht-Anlegeverbot-fuer

  1. Blogger sagt:

    Danke für den sehr treffenden Artikel.

    Hier zwei ergänzende Informationen:

    1.) In einer Rede im Februar 2011 beschuldigte Gaddafis Sohn Saif al-Islam explizit "Leute aus MANCHESTER", hinter den Regime-Change-Bestrebungen in Libyen zu stecken! Ist das nicht bemerkenswert?
    https://www.channel4.com/news/by/faisal-islam/blogs/libya-bp-the-curse-of-oil-and-what-gaddafi-jr-failed-to-learn-at-the-lse

    2.) Offenbar ist gerade Manchester seit vielen Jahren ein Hotspot von dschihadistischen libyschen Exilanten. Diese wurden von US- und UK-Geheimdiensten nicht nur beobachtet, sondern es existierten auch Kontakte. Sie hatten dort auch einen V-Mann, wie man in diesem Wikileaks-Dokument erfährt:
    https://wikileaks.org/gifiles/docs/15/1504343_-os-libya-us-ct-mi6-and-cia-documents-in-libya-.html

    Falls hat jemand die Muse hat, nach weiteren interessanten Wikileaks-Dokumenten in dem Zusammenhang zu suchen, hier zwei nützliche Search-Links:
    https://search.wikileaks.org/?query=manchester+LIFG&exact_phrase=&any_of=&exclude_words=&document_date_start=&document_date_end=&released_date_start=&released_date_end=&new_search=True&order_by=most_relevant#results
    oder
    https://search.wikileaks.org/?query=manchester+%28terrorist%7Cterrorism%29+libya&exact_phrase=&any_of=&exclude_words=&document_date_start=&document_date_end=&released_date_start=&released_date_end=&new_search=True&order_by=most_relevant#results

  1. Alles allen bekannt! Wenn Donald Trump zum Kampf gegen der Terror aufruft, gibt das einenen Shit-Storm in den Main-Stream-Medien, eben weil alle wissen, die USA habn den Terror in die Welt gesetzt. Aber auch die, die das schreiben, wählen zu mehr als 80 % wieder die Block-Parteien, genau wie die Hartz IV-Empfänger, die Dank Rentenkürzungsreformen "Grundversorgten" und die prekär Beschäftigten. Es erinnert gespenstig an die ersten Eahen nach dem Krieg, man verbot die NSDAP kurzerhand,weil man befürchtete/befürchten musste, dass trotzdem es Millionen von Toten gegeben hatte und alles kaputt war, es immer noch eine nennenswerte Zahl von Wählern für ein "weiter so" geben würde.

    Dass die SPD mit Martin Schulz einen der Konstrukteure der Agenda 2010 auf den Schild hebt, zeigt doch die ganze Dekadenz der Block-Parteien.

  1. Jetzt ist dieses Manchester Übungs-Video aufgetaucht:
    https://www.facebook.com/thepeoplesvoicetv/videos/896606947153414
    Crisis Actors Rehearse Terror Attack in Manchester

  1. Blogger sagt:

    Noch eine interessante Ergänzung:
    'Sorted' by MI5: How UK government sent British-Libyans to fight Gaddafi
    http://www.middleeasteye.net/news/sorted-mi5-how-uk-government-sent-british-libyans-fight-gaddafi-1219906488

  1. be free sagt:

    Waehrend wir (Schmerkel et.al. & "unser" Banksterbundesrat) sicher mehr Gewalt eingeladen haben, scheint mir Manchester (leider) schon wieder eine False Flag Operation zu sein. Wo sind die Toten, wo die Verletzten (ausser ein paar Crisis Actors). Dazu gesellt sich, dass Ariane Grande dem Satan huldigt und vollkommenen Illuminaten-Kult lebt. Just a thought.

    Ah und dann noch, dass all diese "Terror"-Happenings am 22. des Monats zu passieren scheinen... usw.usf. Wer will denn schon ueber Pedogate, Seth Rich and the DNC reden...

    Ich habe mal bei youTube "False Flag Manchester" eingeben...
    https://www.youtube.com/watch?v=u31y3JQgDRk

  1. Dem kann ich nur zu stimmen!

    Genau so war und ist es...

    Manchmal frag ich mich, wie primitiv und dumm der Mensch ist... Das er sich für paar Papier Scheine oder Zahlen auf irgend einem Computer so kaufen lässt und moralisch alles über Board wirft...

    Diese Menschen, die unschuldige Männer, Frau und Kinder töten um ihre perfiden Interessen durchzusetzen sind in meinen Augen armselige Kreaturen mit großen Minderwertigkeitskomplexen oder kleinen Penisse...

    Nur das menschliche Ego ist dafür verantwortlich das wir uns so verhalten... Würden wir uns wirklich bewusst sein, dass wir alle gleich sind und keiner dem anderen was wegnimmt dann würden wir in einer friedlicheren Welt leben...

    Leider ist der Mensch nicht in der Lage, sich selber zu reflektieren sondern lebt lieber in den fortgefertigten Dogmen die ihm verkauft werden und mit denen er sich identifiziert...





  1. Said Abele sagt:

    Warum wird sich wohl nie ein Selbstmord Attentäter vor / in einem Justizgebäude, Polizeigebäude, oder Regierungsgebäude in die Luft sprengen ????

  1. blagin sagt:

    Eine weitere Ursache für die Ermordung Gaddafis durch die "westliche Wertegemeinschaft" waren die großen Mengen von fossilem Grundwasser das Geologen in der Wüste fanden. Man google nach dem "Great-Man-Made-River-Projekt".
    Dieses riesige Infrastrukturprojekt wurde im Juli 2011 Ziel eines Bomben-Angriffes durch die NATO-Staaten. Nachdem bereits die Wasserleitung von Brega durch Bomben getroffen wurde, bombardierte die NATO am 22. Juli die in der Nähe gelegene Fabrik, in der die Röhren für die Wasserleitungen hergestellt wurden, und zerstörte große Teile der Anlage.
    Da Trinkwasser langfristig teurer und knapper als Öl werden wird, reiben sich jetzt schon Multis wie Nestlé oder Danone die Hände.

  1. Imagine sagt:

    Da hast du völlig recht, Freeman. Und zum Hohn werden die direkt oder indirekt selbst verursachten Anschläge noch genutzt um mehr Überwachung für "mehr Sicherheit" durchzusetzen.
    Wer sich zum Thema umfassend informieren will, dem empfehle ich die Bücher : "Wer den Wind sät" , "Wer den Sturm erntet", beide von Michael Lüders und ganz aktuell "Illegale Kriege" von Daniele Ganser

  1. bushmussweg sagt:

    Am 15.09.08 stellte der Journalist Jürgen Elsässer sein neuestes Buch "Terrorziel Europa" vor.
    Hier ein Auszug aus seiner Buchbeschreibung:
    Europa im Fadenkreuz: Seit dem verheerenden Bombenterror in Madrid (März 2004) und London (Juli 2005) vergeht kaum ein Monat, in dem die Sicherheitsbehörden mindestens eines Landes nicht Großalarm auslösen. Die Olympischen Spiele in Griechenland und die Fußball-WM in Deutschland wurden mit einem Bürgerkriegsaufgebot an Polizei und Armee geschützt. Ein islamistischer Anschlag mit einer schmutzigen Atombombe sei nur noch eine Frage der Zeit, behaupten führende Politiker.

    Doch eine genauere Analyse zeigt: Bei allen Anschlägen und Anschlagsversuchen auf unserem Kontinent spielten Agenten westliche Doppelagenten eine wichtige Rolle. Der islamische Fundamentalismus ist zwar eine Realität. Doch sein terroristisches Potential ist eine Leihgabe vor allem der US-amerikanischen und britischen Geheimdienste, die Europa auf diese Weise immer tiefer in ihren weltweiten Krieg verstricken wollen. Mit der Bedrohung durch Al Qaida werden außerdem immer weitgehendere Eingriffe in unsere Freiheitsrechte gerechtfertigt. Ein totaler Überwachungsstaat wie in George Orwells Buch 1984 ist keine böse Utopie mehr, sondern Regierungsprogramm, zumindest in Großbritannien und Deutschland.

  1. Gestern stand in den Medien geschrieben, dass Fans von Justin Bieber sein Managment kontaktiert haben und nicht wollen das Justin Bieber diese Woche nach Manchester kommt um sein Konzert zu geben. Die Fans befürchten ihr Teeniestar könnte verletzt werden.

    :-)

    Wo ich das gelesen habe, brauche ich nichts mehr zu wissen.

    Die Dummheit und die Naivität der Schlachtschafe kennt keine Grenzen und somit ist es mir total gleichgültig was aus diesen Schmocks geschieht.
    Sie sind nur totes Fleisch in meinen Augen. Keine Gnade für Vieh.

    ~

    Wenn aus 10.000 Metern Höhe vom einem Bomber Bomben auf ein Dorf fallen dann kümmert es keine Sau. Wenn eine selbstgebastelte Bombe vor der Haustüre hochgeht laufen alle wie aufgeschreckte Suppenhühnchenfleisch herum.

    Es wurde immer wieder das selbe Mädchen interviewt, die eine große Lesebrille trug, damit sie intelligenter und more hipfterlike aussehen sollte.
    Sie antwortete: "Es ist furchtbar wenn so etwas in der eigenen Stadt geschieht. Wir sind total erschrocken."

    Jetzt weiß die kleine Lola wie es ist im Krieg zu sein.

    ~

    Verblüffend war außerdem die Nachricht, dass nur ein paar Stunden später auch in Libyen eine Person vom Umfeld des Ziegenfickers festgenommen worden ist.

    Meine Frage dazu lautet: Woher wußten die Behörden wo sie zu suchen hatten? Und wie konnten sie nur ein paar Stunden später nach Libyen reisen um dort die Person festzunehmen? Entweder haben die englischen Behörden den libyischen Behörden bescheid gegeben oder da ist etwas im Busch.

    Weiß der Geier was.

    ~

    Wie der Typ bloß nur aussieht!

    Solch ein kleiner mickriger Wurm begeht solch eine Tat. Solche Viecher sehen für mich alle gleich aus. Sie sind hervorragend dazu geeignet wie ein Wurm unter Stiefeln zertreten zu werden. Man muß sie alle verfolgen und vernichten.

    ~

    Zum Anschlag sage ich nichts, außer, daß UK zu den 5 größten Waffenexporteuren der Welt gehört. Das sagt alles aus.

    ~

    Wieso geschehen solche Taten immer in den USA, in England, in Frankreich, in Deutschland, in Russland und in der Türkei?

    ~

    Es ist Krieg und alle sind am schlafen.

    Ich habe die Nase gestrichen voll von dieser Gesellschaft und den Menschen hier. Ich habe solch eine Wut in mir, ich könnte jeden Tag schreien und alle Dummviecher in die Fresse hauen. Die machen alles kaputt und ficken sich selbst in den Arsch und laufen hinter Euroscheinen her als ob es keinen Morgen gibt.

    Selber schuld und von mir aus können alle Dummviecher in ihrer eigenen Lache aus Blut und Pisse verrecken. Solls mir recht sein. So bleibt mehr Platz für Menschen.

    ~

    Ich melde mich freiwillig und gehe nach Afrika oder weiß der Teufel wohin ich geschickt werde.

    Zeit ein paar Arschtritte zu verteilen.

    ~

  1. PT sagt:

    Ja vielen Dank auch liebe Politiker etc....Es kotzt mich einfach nur an, das diese Menschen unsere Welt/ unser Leben kaputt machen (wollen). Ich hoffe wirklich dass es nicht noch schlimmer wird. Man darf gespannt sein, was noch passiert in den nächsten Jahren. Ich bin jedenfalls gewarnt und kann mich vorbereiten, wie die meisten hier. Wer gutmütig weiter die Sache nicht ernst nehmen will hat dann eben Pech gehabt. Wer nicht hören will muss fühlen.

    Solche Attentäter sind doch unberechenbar und man sieht es gibt immer mehr Anschläge also werden auch weitere passieren.

  1. JeanieJane sagt:

    The budged for the US Military/Security complex is the largest in the world. It is larger than the gross domestic product of many countries. It includes not only the pentagon's budged but also the budgets of 16 US Intelligence agencies and Department of energy, witch is the location of the Oak Ridge nuclear weapons Plant and 16 other national laboratory. When all the elements are added together the military/security complex has annually the power and profit from $ 1.000 billion. An empire of this sort just doesn't give up and go away because some president or some part of the electorate want peace. The Russian Treat is essential to the power and profit of the Military/Security complex, about which President Eisenhower warned the Americans 56 Years ago. Just imagine now entrenched this power is now.
    The neoconservatives who control both US foreign policy and the Western media's explanation of it are mainly Jew of Zionist persuasion. Some are dual Israeli-US citizen. The neoconservatives believe that the collapse of Soviet Communism means that history has chosen the US as the socio-politico-economic system, and the US
    Government has the responsibility to assert the hegemony of America over the earth. Just read the neocon documents. They assert this over and over. This is what it means that America is the exceptional and indispensable Nation. If you are the indispensable Nation, every other Nation es dispensable, if you are exceptional, everyone else is unexceptional. The claim that the neoconservatives make for the US is similar to the claim that Hitler made for Germany.
    As Israel controls US Middle East policy, Israel uses its control to have Washington eliminate obstacles to Israels expansion.
    Auszug aus einem Artikel von Paul Craig Roberts. His Website is PaulCraigRoberts.org
    Dies explains everything. I like your Website Mr. Freeman, very informative

  1. Ich kritisiere schon seit Jahren öffentlich die USA und die EU für ihre Kriegsverbrechen.
    Neuester Beitrag; Was uns die Medien nicht zu berichten wagen ist, dass der Manchester-Bomber und alle vorherigen Attentate auf europäischem Boden sowie die Flüchtlingsschwemme aus Afrika ein Produkt der Interventionen des Westens in Libyen und Syrien sind. Inwieweit die christlichen Kirchen Europas darin verwickelt sind, muss man noch eruieren. Denn bemerkenswert ist doch, dass der Friedensnobelpreisträger Obama, der sich als Leiter einer Tötungsmaschinerie bewährte, sich im Glanze des Evangelischen Kirchentages sonnen durfte – und zwar als „Friedensbringer“; daneben Angela Merkel, die die zivilisierte Zerstörung Europas mit ihren Flüchtlingen 2015 einläutete.
    „Der Selbstmordattentäter war das direkte Produkt der Interventionen der Vereinigten Staaten von Amerika und des Vereinigten Königreichs in dem Großbereich Mittlerer Osten.“
    „Laut der Zeitung London Telegraph war Abedi, ein Sohn libyscher Einwanderer, der in einer radikalisierten muslimischen Umgebung in Manchester lebte, nach dem Sturz von Muammar Gaddafi einige Male nach Libyen zurückgekehrt, zuletzt vor einigen Wochen. Nach der „Befreiung“ Libyens durch die Vereinigten Staaten von Amerika/das Vereinigte Königreich und deren Alliierte fanden alle Arten von zuvor gesetzlich verfolgten und aufs Schärfste unterdrückten radikalen jihadistischen Gruppen plötzlich, dass sie sich in Libyen frei bewegen und operieren konnten. Das ist das Libyen, in das Abedi zurückkehrte und wo er sich wahrscheinlich auf sein Selbstmordattentat auf Besucher eines Popkonzerts vorbereitete. Vor dem von den Vereinigten Staaten von Amerika geführten Überfall auf Libyen 2011 gab es dort weder al-Qaeda, ISIS, noch eine andere terroristische Organisation, die (straflos) auf libyschem Boden operierte.“
    „Gaddafi selbst warnte im Januar 2011 Europa, dass falls sie seine Regierung stürzten, die Folge radikale islamistische Attacken auf Europa sein würden, aber die europäischen Regierungen schlugen diese Warnungen in den Wind. Das Libyen nach Gaddafi wurde zu einer Brutstätte islamischer Terroristen und des islamischen Terrorismus, und nicht zuletzt zu einer ersten Anlaufstelle für Extremisten, die im Jihad gegen den ebenfalls säkularen Bashar Assad kämpfen wollten.“
    „Während die Massenmedien und opportunistische Politiker argumentieren werden, dass die einzige Lösungsmöglichkeit in vermehrter westlicher Intervention im Mittleren Osten liegt, ist die blanke Wahrheit, dass zumindest ein Teil der Verantwortung für diese Attacke bei denjenigen liegt, die auf westliche Intervention in Libyen und Syrien gedrängt und diese durchgeführt haben.“
    „Wäre Gaddafi nicht von den Vereinigten Staaten/vom Vereinigten Königreich und deren Alliierten gestürzt worden, gäbe es keine Ausbildungslager für Jihadisten in Libyen. Es hätte keine explosive Ausdehnung von ISIS oder al-Qaeda in Syrien gegeben, gäbe es in diesem Land nicht die Politik des „Regimewechsels“, die von den Vereinigten Staaten von Amerika, dem Vereinigten Königreich und deren Alliierten betrieben wird.“
    Wenn Sie an Abedis und anderen Attentäter Schuld an diesen schrecklichen Mordverbrechen in Europa denken, vergessen Sie nicht die Interventionisten, die die Lunte entzündet haben, die diesen Großbrand in Gang gesetzt hat.

    In Anführungszeichen gesetzte Textpassagen entstammen der Page http://www.antikrieg.com/aktuell/2017_05_24_der.htm , deren Autor Daniel McAdams ist.
    Der gleiche Beitrag ist auf Blogger unter meinem Namen zu lesen