Nachrichten

Peter Lavelle - Europa hat sich selber kastriert

Sonntag, 19. Februar 2017 , von Freeman um 08:00

Peter J. Lavelle ist ein amerikanischer Journalist und Moderator der Sendung "Crosstalk" auf dem englisch-sprachigen Kanal von RT. Er stammt ursprünglich aus Beverly Hills, Kalifornien und lebt schon lange in Moskau. Lavelle hat einen Bachelor in Internationaler Ökonomie, einen Master in Europäischer Geschichte und beendete sein Doktorstudium an den Universität von Kalifornien. Seit 25 Jahren arbeitet er in Osteuropa, zuerst an der Universität von Warschau als Dozent, danach für amerikanische und russische Privatfirmen. Mit seiner journalistischen Arbeit versucht er das falsche Bild, welche die westlichen Medien über Russland verbreiten, zu korrigieren, denn er kennt beide Welten.


Im folgenden Interview hat Lavelle sehr kurz und prägnant die Zensur durch die politische Korrektheit im Westen und die aktuellen Beziehungen zwischen Europa und den Vereinigten Staaten beschrieben. Aus diesem Grunde habe ich das Video auf Deutsch übersetzt:



"Die Linke sagt, wir schikanieren die Leute, aber das ist unbegreiflich. Nach Jahrzehnten der politischen Korrektheit - man kann das nicht sagen, man soll empfindsam sein, man soll das nicht machen - so hat man die Konversation auf Null zurück geschnitten.

Und dann hat man diese totalitären Ikone, die kontrollieren was Wörter bedeuten, wie man sie benutzt, und was mit einem passieren wird, wenn man die Regeln nicht befolgt.

Es hat die Wissenschaft zerstört, es hat Hollywood zu einem reinen Propagandaorgan gemacht, Politiker leben in Angst wenn sie was falsches sagen.


Und dann kommt dieser eine Typ (Trump), der eigentlich aus dem Showbusiness stammt, ein regionaler Immobilienmogul, und er war plötzlich in der Lage mit Zig- und Abermillionen an Menschen sich zu verbinden.

Was wirklich auch sehr interessant ist, die Reaktion Europas, die ich denke, hysterisch ist. Sie sagen, 'wir werden sehen ob wir mit Donald Trump arbeiten wollen'. Was soll das bedeuten?

Die Europäer haben sich im vergangenen Jahrhundert selber kastriert, ... sie haben keine Macht, ... sie können ihre eigenen Grenzen nicht kontrollieren, ... sie können ihre eigene Währung nicht kontrollieren, ... sie suchen ständig nach Streit mit Leuten, die keine Probleme mit ihnen haben.

Sie fragen sich, ob sie mit Donald Trump arbeiten wollen? Dabei fallen sie auf die Knie und betteln, bitte gebt uns Geld für die NATO!

Sitzen die eigentlich am Tisch der Erwachsenen?

Ich meine, Donald Trump muss nur mit den Fingern schnippen, ... nicht weil er ein brutaler Kerl ist, sondern weil sie sich so zu Untertanen im letzten Vierteljahrhundert gemacht haben ... sie sind machtlos!

Alles was sie haben, ist ihr Post-Modernismus, was Relativismus und Nihilismus bedeutet ... was sie nirgendwo hinbringt.

Und dann gehen sie her und behaupten, Angela Merkel ist die Führerin der freien Welt, ... warum benutzt man überhaupt den Begriff 'freie Welt'? Der Kalte Krieg ist vorbei. Das ist die Sprache aus dem Kalten Krieg.

Ich meine, es ist freier hier in Russland, als zum Beispiel in Kalifornien oder New York. Hier können die Leute in ihren 'Vagina-Kostümen' wenigstens herumlaufen, Gott sei Dank.

Aber die Kontrolle der Sprache ... man muss sehr vorsichtig sein mit den Forderungen der Leute, wie man die Sprache benutzt und ihr Verlangen, wie man spricht.

Diese Kritik an der "Alt-Rechte" ... was ist mit der 'Alt-Linke'? ... die alles beherrscht, überall ... und niemand traut sich es in Frage zu stellen ... weil man sonst ein Frauenhasser ist, ein Rassist und ein Xenophobe!

Wir müssen davon aufwachen ... und das ist was wir hier bei The Duran versuchen zu tun!
"

Ja, das deutsche Bundesregime macht sich nur noch lächerlich, wie Flinten-Uschi bei ihrer Rede vor der Münchner Sicherheitskonferenz vor zwei Tagen wieder bewiesen hat. Sie hat eine Salve an Kritik als Warnung gegen Washington abgefeuert, indem sie behauptete, die Trump-Regierung würde den Zusammenhalt der EU untergraben, gemeinsame Werte über Bord werfen und ein Verständigung mit Russland hinter dem Rücken der Alliierten suchen.

Wieder voll gelogen, denn die EU demontiert sich schon seit 17 Jahren von selber, seit der Einführung der Gemeinschaftswährung Euro. Dazu muss Trump jetzt nichts beitragen. Von welchen "gemeinsamen Werten" spricht sie? Die EU ist ein völlig undemokratisches Konstrukt und eine zentralistische Diktatur, wo keiner in der Führungsriege gewählt werden kann. Und wenn Washington und Moskau sich verständigen, dann kann das nur gut für Europa sein.

Ursula von der Leyens Hammeraussage war aber, die Vereinigten Staaten sollen die transatlantischen Beziehungen nicht für selbstverständlich nehmen. Da lachen ja die Hühner. Aus welcher "Position der Stärke" gibt sie diese Drohungen von sich? War sie besoffen, den Mund so voll zu nehmen, wo doch Deutschland ein besetztes Land ist und eine Kolonie der USA?

Schon vergessen? Als der NSA-Skandal an Tageslicht kam, das alle Telefonleitungen der Berliner Ministerien und sogar des Kanzleramtes vom US-Geheimdienst angezapft und angehört werden, hat Merkel nichts dagegen getan. Wenn Deutschland ein souveränes Land wäre, dann hätte man mindestens den US-Botschafter mit einem "good bye" nach Hause schicken müssen.

So lispelte aber Merkel nur lapidar daher: "Ausspähen unter Freunden geht gar nicht" und es passierte weiter nichts. Die amerikanischen Spionagezentralen auf Bundesgebiet wurden nicht geschlossen, sondern sind weiter in Betrieb und der BND liefert sogar Daten der Bundesbürger an die NSA. Wer arbeitet hier für wen? Das ist doch Landesverrat!!!

Wie Lavelle oben richtig sagte, Donald Trump muss nur mit dem Finger schnippen, dann sind diese Polit-Clowns in Berlin weg vom Fenster. Die haben überhaupt nichts zu sagen, sondern sind nur schnatternde Gänse. Einen braveren, gehorsameren und folgsameren fremdbestimmten Untertanen wie Deutschland gibt es nicht. Nicht weil es ihnen aufgezwungen wurde, sondern weil sie es von Anfang an freiwillig so wollten.

Ja so ist es ... freiwillig!!! 

Hier eine Geschichtslektion: Josef Stalin hat 1952 Adenauer angeboten, Deutschland könnte wiedervereinigt werden und alle Besatzungstruppen würden das Land verlassen, wenn sich Deutschland neutral erklärt. Das selbe wurde Österreich vorgeschlagen. Aber Adenauer hat es strikt abgelehnt, hat eine Westanbindung bevorzugt, den NATO-Beitritt und die Wiederbewaffnung mit der Bundeswehr veranlasst und so die Teilung und die Besatzung festzementiert.

Die Österreicher haben das Angebot angenommen, haben sich 1955 neutral erklärt und sind so die vier Besatzungsmächte losgeworden. Deshalb sage ich schon lange, Adenauer war wohl der grösste Landesverräter in der deutschen Nachkriegsgeschichte, und Kohl und Merkel sind ja ideologisch die "Kinder" von ihm.

Dann, Gorbatschow hat sogar Helmut Kohl angeboten, Königsberg könnte wieder zu Deutschland gehören. Er wollte das ehemalige deutsche Gebiet an der Ostsee aus Geldnot für 40 Milliarden D-Mark verkaufen. Am meisten hat diese "Wiedervereinigung" aber Genscher damals abgelehnt und so kam es nicht zustande. Heute will Russland Kaliningrad nicht mehr hergeben, weil es wegen der NATO-Osterweiterung strategisch viel zu wichtig ist.

Was will ich damit sagen? Nicht nur Europa hat sich selber kastriert, die Deutschen haben es am meisten getan! Wie blöd und selbstschädigend kann man mit dem eingeredeten Russlandhass nur sein? Die Sanktionen gegen Russland schaden der europäischen Wirtschaft, besonders der deutschen Wirtschaft, am meisten, werden aber von Berlin vehement aufrechterhalten. Sie haben bisher 100 Milliarden Euro an Schaden angerichtet und 500'000 Arbeitsplätze gekostet!

Donald Trump denkt darüber nach, ob man die Sanktionen unter gewissen Bedingungen aufheben kann, aber statt es zu begrüssen, gehen Merkel und von der Leyen her und kritisieren das als "Verständigung hinter dem Rücken der Alliierten", wollen davon nichts wissen. Völlig bescheuert diese dummen und eingebildeten Gänse. Wann taucht endlich ein Politiker auf der sagt, "Deutschland zuerst", statt zuletzt, wie es seit über 70 Jahren der Fall ist.

insgesamt 11 Kommentare:

  1. Unknown sagt:

    Nie...
    das werden wir in dieser Realität nicht erleben.

  1. boogieman sagt:

    Wenn die Amerikaner damals vorhergesehen hätten, wie sich die Dinge entwickeln, hätten sie Deutschland garantiert zur Rücknahme Königsbergs gedrängt, und die Deutschen als folgsame Lakaien hätten es auch gemacht, denn der große Bruder duldet bekanntlich keinen Widerspruch. Es ist schon bezeichnend, dass man damals einen Krieg gegen Russland führte, um das Reich zu erweitern, und nach dem Krieg nicht mal mehr einen Teil seines verlorengegangenen Reiches zurückzugewinnen, ohne einen Schuss abzugeben. Für die Deutschen ist offensichtlich nur etwas wertvoll, wenn man es sich erkämpfen muss...

  1. Wenn die Deutschen aufwachen, ihre von den Nachkriegsverwaltern (WWII) auferlegten Scheuklappen und den dazugehörigen Maulkorb ablegen und aufhören ihren Rattenfängern von Politiker-Kaste hinterher zu trippeln - dann wird es zu spät sein! - Frankreich brennt - die Nationalgarde und das Militär kämpfen Strassenschlachten gegen Migranten/Muslime, die das Land gerade in Brand setzen! - Holland, Schweden geht's ähnlich, Italien löst das Problem im Süden nach "guter alter Tradition" die brauchen kein Militär/Polizei, dort regelt das die Familie, daher auch psssst! Was in Belgien in Sachen "Migranten-Ghettos" läuft kennt jeder der die News schaut - bleibt noch ein kümmerlicher Rest Europa...Griechenland - No Comment! Spanien/Portugal, denen geht's auch ohne Migranten beschissen Wirtschaft & Finanzsektor am A****! Die EU-Ostgrenzen Staaten, denen lässt man einiges an "Populismus" durchgehen, schliesslich braucht man die für die NATO und hat Angst, dass sie die Seiten wechseln, die bringt man durch Korruption auf höchster Ebene auf Kurs! - England ist raus und die restlichen UK-Windbeutel schotten (Schotten ;O)) sich ab...Cheers everybody! - Ach ja, die Schweiz - Zürich hat von 400'000 Einwohner 130'000 Ausländer, der Bevölkerungs-Austausch läuft, hier wird gerade "Renoviert" die Endphase läuft, kein Stein bleibt auf dem andern! Ausser die schöne Fassade, Paradeplatz, Bahnhofstrasse & Altstadt sind schön herausgeputzt - nur bei näherem hinkucken sieht man keine Schweizer Läden und keine Schweizer mehr...Auf dem Land bauen sie Flüchtlingsheime in 600-Seelen Dörfern flächendeckend verteilt auf ländliche Gebiete - so wird der sozialen Kultur und dem Schweizer endgültig der GARAUS gemacht! Kriminaltouristen verseuchen das Land mit Kriminalität, Gewalt, Angst & Hass gegen alles Fremde! - Das Land gespalten!? Nein, zerstückelt in einen Scherbenhaufen - hoffnungslos separiert! So wollte es die Elite, nur als Einzel-Individuum können sie uns in die Globale Faschistische Diktatur - den Neo-Feudalismus zwingen! Remember - Wir werden von Teufeln regiert, die uns früher über Religionen kontrollierten, dann Absolutistische Könige, dann Faschisitische Konzerne & Kommunismus/Sozialismus, dann kamen...die USA als neues Röm. Reich ferngesteuert von....ratet mal! Das Sonntagsrätsel für alle ;O)) In diesem Sinne Shalomaleikum & Ave Maria!

  1. Skeptiker sagt:

    Die Münchner (Un-)sicherheitskonferenz ist ein Beleg dafür, dass bei den "Eliten" der "Freien Welt" der kollektive Schwachsinn Einzug gehalten hat. Die Beiträge der "Experten" überbieten sich in Kriegsphantastereien. In der "Zeit" denkt man über die atomare Aufrüstung von "Europa" nach. In der Hauptstadt wird ständig das Werk - "Die verrückten Weiber von Berlin" - aufgeführt, welches mit "Pöbel-Martin", dem gescheiterten Dorfschulzen von Würselen, eine Neubesetzung der männlichen Hauptrolle erhält. Verfilmt ist diese Politkomödie Oscar verdächtig. Falls Nostradamus dies als Zukunft vorhergesagt hätte, wäre er von niemanden mehr ernst genommen worden.

  1. Der neue Witz von den Tschechen - lachenden Bestien:
    Die Welt ist wieder in Ordnung.
    Die grössten Feinde Deutschlands sind erneut die USA, Gross Britanien und Russland.

  1. plutarch17 sagt:

    Der grösste Kunde der EU ist Amerika, dann kommt die Schweiz. Nun pissen die dem Trump ans Bein? Ich denke dieses Jahr, oder spätestens nächstes Jahr wird der EURO-Crash kommen! In Italien schwanken die Banken, Frankreich brennt und die Ratten wissen genau was los ist. Das ganze ist nur noch eine Farce und dient der Ablenkung! Dann der Brexit, die Wahlen in Holland, Frankreich, Deutschland und und und! Der Untergang der EU ist besiegelt und es wird eine verdammt harte Zeit kommen! Legt euch einen großen Notvorrat zu und kauft Saatgut! Ob es nun noch ein Jahr oder drei Jahre bis zum totalen Zusammenbruch geht ist egal, es wird in jedem Fall verdammt hart werden und es ist besser man ist vorbereitet. Ob Trump den internen Machtkampf gewinnt oder nicht ist für Europa auch egal. Der Euro und die Europäischen Banken werden kollabieren, auch die Schweizer Banken werden es tun und dann wird es uns allen am Arsch vorbei gehen was für Fake News von den Huren verbreitet werden wird! Denn Fake News werden den leeren Magen nicht füllen können!
    Nun hat das Endspiel begonnen und da 80% der Leute ignorante Idioten sind, wird die Misere nicht mehr aufzuhalten sein! Erst wird das Bargeld verboten (siehe Indien!) dann kommen so hohe Steuern die KEINER bezahlen kann und dann....

  1. humanity sagt:

    einspruch: NICHT EUROPA, sondern die reGIERungen von europa.
    das sind doch die z. t. gewählten, welchhe wie Merkel in etwa sagte: "...es kann nicht das vor der wahl Gesagte nach der Wahl umgesetzt werden..." (oder so ähnlich geäussert --> quelle kann nachgeschaut werden)
    da wird etwas das machtgefüge verwechselt.

    ähnlich ists bei den zeitungen: es wird immer gesagt/geschrieben, dass die zeitung xyx dies oder jenes veröffentlicht. aber das sind in WIRKLICHKEIT paar schreiberlinge - bei der BILD z.t. gar nicht genannte - welche sich äussern u meinungsbildend fungieren (zum glück werdens immer weniger käufer/immer öfter werden zeitungen kostenfrei verteilt;-)
    d. h.: diese "journalisten" versuchen meinungen zu formen, aber der bürger hat kaum eine möglichkeit der gegen-argumentation?

    ist schon i-wie fast un-lustig, wie eine manipulative seite der allgemeinheit gegenüber überlegen ist u ne konträre meinung quasi lahmlegt...imho


  1. chaukeedaar sagt:

    Danke Freeman für den Hinweis auf "The Duran" - der hat echt schon ein paar geniale Videos draussen, geniesse ich gerade :-D

  1. Sasmurtas sagt:

    Geschichte wiederholt sich eben Scheins doch....

    In der letzten Zeit denke ich immer öfter daran, dass, vor gar nicht allzu langer Zeit, europäische "Religiöse Fundamentalisten, Wirtschaftsflüchtlinge und Kriminelle" die amerikanischen Indianer und australischen Aborigines eiskalt verdrängten und ausbeuteten. Einhergehend mit Zwangsmissionierung, Völkermord und Landraub.

    Heute sind wir wohl die Indianer und Aborigines....

  1. Unknown sagt:

    Bei uns hat auch eine 170 Jahre alte Textilfärberei wegen den Sanktionen geschlossen. Traditionsunternehmen werden einfach ausgelöscht:

    http://www.tips.at/news/hoersching/wirtschaft-politik/379693-textilfaerberei-heinisch-sperrt-zu

  1. Weiß der Verfasser nicht das die BRD total Anti-Deutsch ist???
    Die BRD hat die Aufgabe, die Industrie, Die Wirtschaft und sogar den Deutschen durch Familienfeindliche Politik, Durch Abtreibung, Durch Babypille und durch Masseneinwanderung komplett aus dieser Welt verschwinden zu lassen.
    Der Deutsche (Das Deutsche Reich) ist (wenn es frei & souverän) wäre viel zu mächtig für alle Länder dieser Welt.