Nachrichten

Erlebe eine grössere Schneekatastrophe

Donnerstag, 16. Februar 2017 , von Freeman um 07:00

Zu eurer Information. Seit drei Tagen bin ich total eingeschneit und von der Aussenwelt abgeschnitten. Es hat über einen Meter Schnee bei mir abgeladen, was laut meinen Nachbarn sie in 50 Jahre nicht erlebt haben. Eigentlich sollte der Februar bereits wärmere Temperaturen bringen, aber es war bis zu -7 Grad. Wir liegen nur auf 200 Meter Höhe. Mal schauen ob meine Mandarin- und Zitronenbäume überleben. Jedenfalls ist dass der Grund, warum ich nicht schreiben konnte, weil auch ohne Strom. Als Notversorgung habe ich stundenweise einen Generator laufen so lange das Benzin reicht. Jetzt ist Schneeschaufeln angesagt, damit ich wenigstens ums Haus kann. Hier einige Fotos.

Scheiss "Globale Erwärmung!!!"

Das Dach muss von der Last befreit werden bevor es taut

Der Generator liefert mir den wichtigen Strom

Wo ist mein Auto?

Der Eingang ist durch Schneehaufen blockiert

Die Zufahrt zum Haus ist unpassierbar und ich werde notdürftig zu Fuss versorgt. Im Schnee stapfen und Einsinken bis über die Knie. Das wird noch "lustig" wenn es wärmer wird und die riesige Menge an Schnee schmilzt. Heute schneit es aber immer noch. Deshalb, ich muss mich zuerst um diese Probleme kümmern. Bis bald.

Schnee auch an Orten wo noch nie gesehen, in Saudi-Arabien:



In Syrien eher selten:



Kanada versinkt in der weissen Pracht, sind sie aber gewohnt:


insgesamt 21 Kommentare:

  1. R'lyeh sagt:

    Oha...Hoffentlich übersteht ihr und euer Hab und Gut, dieses möglichst schadarm. Alles Gute!

  1. Maik sagt:

    Aber Freeman du verstehst nicht, es schneit gerade wegen der Globalen Erderwärmung soviel. Zumindest wollen und das die Ökofaschisten einreden. Noch gutes gelingen beim Schnee schaufeln.

  1. Wo genau ist das freeman? Welche region?

  1. neli Zenel sagt:

    Viel Spaß beim Schneeschippen Mister Freeman,schau jeden Tag ob es was neue Nachrichten von dir gibt,hab ich schon innerlich aufgeregt den der bedarf an Real News ist dringend nötig.Hoffe dass du das gut und gesund überstehst.

  1. carlo sagt:

    Halt durch Freemann. Ich wünsche dir gutes Gelingen.

  1. plutarch17 sagt:

    Wünsche wenig Schnee und keine Probleme bein Aufräumen!
    Danke für die Infos!

  1. Goodbye EU sagt:

    Das ist eine zähe Angelegenheit. Hier im östlichen Österreich erleben wir auch den kältesten Winter seit 30 Jahren.

  1. Ob die Eliten dahinter stecken? die wies aussieht nicht wollen das ein Herr Freeman so offensichtlich über diese ach so netten Menschen berichtet?
    Oder waren es die bösen Russen? Lach
    Noch ganz ganz viel Spaß beim schaufeln
    Bei uns hier Sonnenschein um die 8 Grad +

  1. perasperaad sagt:

    hier in Berlin ist fast schon Frühling. Die Schwankungen werden stärker. Und wenn der Golfstrom abbricht, dann wird es hier auch kälter; hier bedeutet allerdings nur: auf geschätzt 5% der Erdoberfläche. Und der Rest der Erde?

  1. Wu sagt:

    Ich wünschte bei uns in der Schweiz,würde es wieder mehr Schneien.Hoffe du versinkst nicht im Schnee :)

  1. Einfach ein Traum, oder? Körperliche Arbeit ist was? Stärkt die Sinne! Alles Gute. Übrigens ein Winterfreund der immer so begeistert war im Urlaub hatte sich dort nieder gelassen und Haus gekauft.Nachdem er aber dann mehrere Winter richtig Schnee vor der Hütte hatte und immer Blusen an den Händen hat er das Haus wieder verkauft!!h Ich habe Freunde in Österreich auf 1000m die warten immer auf Schnee und wenn er dann kommt und bis in den Mai reicht dann haben sie fertig.So ist das Leben,so muss man leben,Natur ist nicht manipulierbar,sei Dank

  1. Das liegt alles am Golfstrom! Speichel Online hat geschrieben der wird durch das ganze CO2 in der Luft beeinflusst... irgendwie zu Mineralwasser mir Kohlensäure gemacht... deswegen braucht es jetzt das ganze Eis! :D

  1. gthr sagt:

    Vor Jahren in St. Gallen-Bruggen: In 2 km bergauf über die 'Ganggelibrugg' bist Du 'oben' im Appenzell mit Berg-Fernsicht. Ich begeistert: Da oben wohnt man im Paradies!
    Meine Schweizer Kollegen tippten sich an die Stirn: Wenns da schneit, gehts Dir so wie heute Freeman!
    Durchschaufeln! :-)

  1. spaethippie sagt:

    hauptsache dir/euch jehts jut. looft ja mit dem winter...
    hab mir schon sorgen jemacht. danke für die nachricht. voll knorke!
    janz liebe grüße aus der deutschen hauptstadt

    ick will och nen mandarinbaum im garten haben...
    ;-)

  1. Dieter sagt:

    Ich denke das passt zum Thema viel Spaß!

    Schnee oder 30 Tage bis zum Nervenzusammenbruch Teil 1

    Autor unbekannt

    8. Dezember 18.00 Uhr
    Es hat angefangen zu schneien. Der erste Schnee in diesem Jahr. Meine Frau und ich haben unsere Cocktails genommen und stundenlang am Fenster gesessen und zugesehen wie riesige weiße Flocken vom Himmel herunterschweben. Es sah aus wie im Märchen. So romantisch - wir fühlten uns wie frisch verheiratet. Ich liebe Schnee.

    9. Dezember
    Als wir wach wurden, hatte eine riesige, wunderschöne Decke aus weißem Schnee jeden Zentimeter der Landschaft zugedeckt. Was für ein phantastischer Anblick!
    Kann es einen schöneren Platz auf der Welt geben? Hierher zu ziehen, war die beste Idee, die ich je in meinem Leben hatte. Habe zum ersten Mal seit Jahren wieder Schnee geschaufelt und fühlte mich wie ein kleiner Junge. Habe die Einfahrt und den Bürgersteig freigeschaufelt. Heute nachmittag kam der Schneepflug vorbei und hat den Bürgersteig und die Einfahrt wieder zugeschoben, also holte ich die Schaufel wieder raus.
    Was für ein tolles Leben!

    12. Dezember
    Die Sonne hat unseren ganzen schönen Schnee geschmolzen. Was für eine Enttäuschung. Mein Nachbar sagt, daß ich mir keine Sorge machen soll, wir werden definitiv eine weiße Weihnacht haben.
    Kein Schnee zu Weihnachten wäre schrecklich! Bob sagt, daß wir bis zum Jahresende so viel Schnee haben werden, daß ich nie wieder Schnee sehen will. Ich glaube nicht, daß das möglich ist.
    Bob ist sehr nett - ich bin froh, daß er unser Nachbar ist.

    14. Dezember
    Schnee, wundervoller Schnee! 30 cm letzte Nacht. Die Temperatur ist auf -20 Grad gesunken. Die Kälte läßt alles glitzern. Der Wind nahm mir den Atem, aber ich habe mich beim Schaufeln aufgewärmt. Das ist das Leben!
    Der Schneepflug kam heute nachmittag zurü ck und hat wieder alles zugeschoben. Mir war nicht klar, daß ich soviel würde schaufeln müssen, aber so komme ich wieder in Form. Wünschte ich würde nicht so Pusten und Schnaufen.

    15. Dezember
    60 cm Vorhersage. Habe meinen Kombi verscheuert und einen Jeep gekauft. Und Winterreifen für das Auto meiner Frau und zwei Extra-Schaufeln.
    Habe den Kühlschrank aufgefüllt. Meine Frau will einen Holzofen, falls der Strom ausfällt. Das ist lächerlich - schließlich sind wir nicht in Alaska.

    16. Dezember
    Eissturm heute Morgen. Bin in der Einfahrt auf den Arsch gefallen, als ich Salz streuen wollte. Tut höllisch weh.
    Meine Frau hat eine Stunde gelacht. Das finde ich ziemlich grausam.

    17. Dezember
    Immer noch weit unter null. Die Straßen sind zu vereist, um irgendwo hinzukommen. Der Strom war 5 Stunden weg. Mußte mich in Decken wickeln, um nicht zu erfrieren. Kein Fernseher. Nichts zu tun, als meine Frau anzustarren und zu versuchen, sie zu irritieren. Glaube, wir hätten einen Holzofen kaufen sollen, würde das aber nie zugeben. Ich hasse es, wenn sie recht hat!
    Ich hasse es, in meinem eigenen Wohnzimmer zu erfrieren!

    20. Dezember
    Der Strom ist wieder da, aber noch mal 40 cm von dem verdammten Zeug letzte Nacht!
    Noch mehr schaufeln. Hat den ganzen Tag gedauert. Der beschissene Schneepflug kam zweimal vorbei.
    Habe versucht eines der Nachbarskinder zum Schaufeln zu überreden. Aber die sagen, sie hätten keine Zeit, weil sie Hockey spielen müssen. Ich glaube, daß die lügen.
    Wollte eine Schneefräse im Baumarkt kaufen. Die hatten keine mehr. Kriegen erst im März wieder welche rein. Ich glaube, daß sie lügen.
    Bob sagt, daß ich schaufeln muß oder die Stadt macht es und schickt mir die Rechnung. Ich glaube, daß er lügt.

    22. Dezember
    Bob hatte recht mit weißer Weihnacht, weil heute Nacht noch mal 30 cm von dem weißen Zeug gefallen ist und es ist so kalt, daß es bis August nicht schmelzen wird. Es hat 45 Minuten gedauert, bis ich fertig angezogen war zum Schaufeln und dann mußte ich pinkeln. Als ich mich schließlich ausgezogen, gepinkelt und wieder angezogen hatte, war ich zu müde zum Schaufeln.
    Habe versucht für den Rest des Winters Bob anzuheuern, der eine Schneefräse an seinem Lastwagen hat, aber er sagt, daß er zu viel zu tun hat. Ich glaube, daß der Wichser lügt.

  1. No Name sagt:

    Ha der ist gut......

    Ich lebe in oesterreich im land der sonne(burgenland) und es ist kalt, saukalt sogar zudem lebe ich in einem stadl und in keinem haus 3.5 kw gas aus einem gaskonverter mit 11kg komme ich drei Tage aus zusaetzli h habe ich noch 2.0 kw elektrokonverter im betrieb auf wieviel gas und stromrechnung ich komme sei dahingestellt wie auch allimente, kanal muell handy strom etc...kann sich jeder ausrechnen....
    Netto im monat 1250 euro.....


    Essen warm haha.....
    Fakt ist das ich endlich wieder eislaufen kann( unentgeltlich)....

    Das macht alles wieder gut.
    Klar kann ich schwarzmalen aber ich kann und werde anders malen.

    Genießt einfach die natur auch wenn sie von uns geschändet worden ist, derweil ist ja noch alles gut!( man bedenke 2-3 meter schnee oder suboptimal warm( psche seelenleeben bei winterzeit um bei sich selbst einzukehren und besinnt ist!)

    Schlussplaedulie.......no ist nix geschehen!

    Fuer Freeman danke und alles gute!

  1. also hier im berner jura auf 1200m hats jedes jahr weniger schnee....grüne milde weihnachten sind eher die regel als ausnahme....also was jetzt? globale erwärmung oder nicht?

  1. Freeman sagt:

    Und? Wenn in Mitteleuropa es gefühlt milder wird, dann bedeutet es nicht, der ganze Planet wird wärmer. Das ist nur ein lokales Phänomen. Es ist doch oft genug bewiesen worden, die Temperaturdaten aus allen Kontinenten werden gefälscht und nach oben manipuliert, damit man die Klimalüge verbreiten kann.

    Noch nie vom Climate-Gate-Skandal gehört, wo die Klimaexperten die Daten gefälscht haben?

    Was haben sie uns alles vor 10 Jahren mit Angstmacherei vorhergesagt? Der Meeresspiegel wird um Meter steigen, alle Küstenstädte werden überflutet, am Nordpol wird es kein Eis mehr geben und wir werden dort schwimmen können, Europa wird tropisch ... ist alles nicht passiert.

    Ausserdem, auch wenn die Temperaturen steigen würden, was ist daran falsch oder schlecht?

    Wärme ist doch gut und bedeutet mehr Ernten. Kälte ist schlecht und führt zu Hungersnöten. Während der Römer-Zeit herrschte ein warmes Klima, was zur Blüte des Imperiums führte. In den Alpen gab es gar keine Gletscher damals.

    Der Niedergang des Römischen Reiches hat auch mit einer Klimaabkühlung zu tun, mit einer kleinen Eiszeit, und Europa versank in die "dark ages", die dunkle Zeit, mit Chaos, Krieg und Hunger.

    Wenn Wärme so schlimm ist, wieso geht man dann in den Süden in die Ferien? Ich kann jetzt aus eigener Erfahrung sagen, Minusgrade und Meter hoch Schnee ist in der Praxis nicht lustig, schadet dem Haus und macht das Leben mühsam, teuer und schwer.

  1. Freeman sagt:

    Ach ja, schon mal daran gedacht, das veränderte Klima in Europa liegt an den Chemtrails? Auf meinen Reisen durch die Kontinente sehe diesen Dreck am Himmel nicht, ausser in den USA.

  1. Phil sagt:

    Bei uns hier in Winkler, Manitoba ist diesen Winter auch schon sehr viel Schnee gefallen. Wir haben aber auch von den Temperaturen her einen 'nicht normalen' Winter.
    Normallerweise sind Januar und Februar hier die kaeltesten Monate bei -15 bis -30 grad. Fuer dieses Wochenende haben wir aber temperaturen von +5 grad und auch im Januar hatten wir plus temperaturen und fuer mindestens zwei Wochen temperaturen um die 0 grad.

    Nicht das es irgendetwas mit 'global warming' zu tun hat. Ich denke aber auch dass das Wetter teilweise manipuliert wird und es sich villeicht auch einfach global veraendert und manche gebiete kaelter und andere eben waermer werden.

    Ich haette kein problem damit wenn bei uns der Winter kuerzer wird und fuer die Landwirtschaft und algemein die Industrie hier waere das auch nur positiv.

    Wollte das einfach mal als information mitgeben.

    https://www.pembinavalleyonline.com/local/heaviest-snowfalls-in-20-years-strain-snow-removal-budgets
    https://www.pembinavalleyonline.com/local/local-mayors-and-reeves-lobby-against-carbon-tax

  1. Pescadero sagt:

    Bei uns im Süden Spaniens versinken einige Neubauten im nassen Lehmboden weil die Fundamente nicht für die Nässe der letzten Monate ausgelegt sind.Wir haben den kältesten Winter seit 30 Jahren in der Provinz Murcia.