Nachrichten

9/11, die Saudis und Afghanistan

Montag, 23. Mai 2016 , von Freeman um 18:00

Alle westlichen Medien haben die Meldung über die geheimen "28-Seiten" aus dem 838 Seiten langen Untersuchungsbericht gebracht, den der US-Kongress 2002 erstellen liess. Darin soll stehen, Saudi-Arabien hat die 9/11-Terroristen geholfen, die Terroranschläge durchzuführen. Damit wird impliziert, Saudi-Arabien hat den Angriff auf die Vereinigten Staaten massgeblich initiiert. Die US-Regierung hat die 28-Seiten der amerikanischen Öffentlichkeit deshalb bisher verheimlicht, weil die Beziehung zum saudischen Regime nicht belastet werden darf. Wenn Washington verkündet, die Saudis stecken hinter 9/11, dann wundert es mich sehr, warum keiner der vielen "Profijournalisten" (kotz und würg) darauf gekommen ist, den Krieg gegen Afghanistan in Frage zu stellen und die Gründe dafür.


Ich möchte daran erinnern, der Weltöffentlichkeit wurde nach 9/11 erzählt, die Vereinigten Staaten wurden am 11. September 2001 durch fürchterliche Terroranschläge angegriffen, wodurch fast 3'000 Menschen einen schrecklichen Tod fanden, deshalb ist Artikel 5 des NATO-Vertrages in Kraft (Bündnisfall) gesetzt worden und alle Alliierten einschliesslich Deutschland (seit Dezember 2001 dabei) mussten mit den USA einen Krieg gegen Afghanistan führen, weil die Taliban den angeblichen Drahtzieher Osama Bin Laden, ein saudischer Staatsbürger, in Afghanistan "beherbergen".

Ich habe von Anfang an den uns präsentierten Grund für den Krieg gegen Afghanistan angezweifelt und die absurde Logik dahinter aufgezeigt. Ich stellte die Frage: Ach, die Beherbergung eines bis heute NICHT von einem Gericht verurteilten Beschuldigten reicht schon, um einen Angriffskrieg gegen ein Land zu führen???

Wo steht in der UN-Charta und im Völkerrecht geschrieben, man darf ein Land überfallen, nur weil es einen mutmasslichen Kriminellen beherbergt??? Das hat aber die "Koalition der Willigen" genannt ISAF (International Security Assistance Force) getan, ein Land das mit 9/11 gar nichts zu tun hatte zu überfallen.

Dann, kein einziger der 19 Flugzeugentführer war ein Afghane oder Mitglied der Taliban, warum wurde von den USA und seinen NATO-Vasallen ein Angriffskrieg gegen Afghanistan geführt und warum bekämpft man überhaupt die Taliban??? Kein Taliban hat je einen Terroranschlag im Westen begangen!!!

15 der 19 Attentäter waren saudische Staatsbürger und der mutmassliche Drahtzieher auch. Wieso haben die USA wenn schon dann nicht Saudi-Arabien angegriffen??? Normalerweise geht man gegen den vor, der einen zuerst angegriffen hat, ist doch logisch.

Wieso kommen die Medienhuren nicht wenigstens JETZT auf diese völlig verdrehte Unlogik und stellen den Krieg gegen Afghanistan in Frage, wenn die Saudis hinter 9/11 stecken sollen???

Schliesslich läuft der Krieg schon seit sagenhaften 15 Jahren und Hunderttausende Zivilisten sind dabei gestorben, plus Tausende Soldaten, auch deutsche der Bundeswehr.

Und jetzt kommt sogar heraus, das US-Regime und der Kongress haben seit 2002 gewusst, also von Beginn an, dass Saudi-Arabien hinter 9/11 gesteckt hat??? Das soll in den 28-Seiten stehen.

Washington hat nicht nur die ganze Welt belogen, sondern seine NATO-Verbündeten in einen Krieg gegen Afghanistan mit Lügen geschickt. Und keiner der Presstituierten informiert darüber, wie verbrecherisch die USA vorgehen?

Aber nicht nur die Medienhuren versagen komplett in ihrer Aufgabe, sondern alle westlichen Politiker, alle Staatsanwälte, alle Historiker, alle Pazifisten, alle Friedensaktivisten, alle Religionsführer und überhaupt die ganze Masse an Schlafschafen, die alles was man ihnen an Lügen zu fressen gibt schlucken.

Wir sind ja die Guten und dürfen alles und Amerika sowieso. Wenn Washington lügt und betrügt, Angriffskrieg führt, Regierungen putscht und Staaten destabilisiert, dann ist das in Ordnung und wird nie kritisiert. Wir bringen ja "westliche Werte" ... mit Bomben!!!

Es kommt aber noch dicker. Der US-Senat hat am 17. Mai das sogenannte JASTA-Gesetz verabschiedet (Justice Against Sponsors of Terrorism Act), dass den Hinterbliebenen der Opfer von 9/11 erlaubt, Saudi-Arabien auf Schadenersatz zu verklagen.

Damit geben die US-Abgeordneten nochmals zu, es waren die Saudis als Täter, und die Taliban und Afghanistan haben mit 9/11 gar nichts zu tun. Der ganze Krieg gegen Afghanistan basiert auf eine Täuschung und Lüge!!!

Das JASTA-Gesetz hat eine Wut und einen Zorn bei den Saudis ausgelöst, was durch heftige Attacken gegenüber Washington zum Ausdruck kam, durch Aussagen des saudischen Aussenministeriums und der saudischen Presse.

Am 28. April hat die in London erscheinende saudische Tageszeitung Al-Hayat eine ungewöhnliche harsche Kritik veröffentlicht und den saudischen Rechtsexperten Katib Al-Shammari zu Wort kommen lassen. Er sagte, die USA hätten SELBER die Anschläge von 9/11 geplant und durchgeführt, würden aber ständig die Schuld von einem zum anderen schieben.

Zuerst war es Al-Kaida und die Taliban, dann Saddam Hussein im Irak, und jetzt Saudi-Arabien. Die wahren Täter werden niemals genannt, denn es handelt sich um die, dessen Namen man nicht nennen darf!!!

Al-Hayat sagte: "... alle weisen Leute der Welt, die Experten der amerikanischen Politik sind, und die, welche die Bilder und Videos (von 9/11) analysiert haben, sind sich völlig einig, was mit den Zwillingstürmen passierte ist eine reine amerikanische Aktion, geplant und ausgeführt innerhalb der USA."

Dann sagte er: "Der Beweis dafür ist die Sequenz der andauernden Explosionen, welche dramatisch durch beide Gebäude rissen ... Experten der Baustatik haben sie mit Sprengstoff abgerissen, während der Einschlag der Flugzeuge nur dazu diente, grünes Licht für die Sprengung zu geben - sie waren nicht der Grund für den Zusammensturz."

"Aber die USA verteilen immer noch die Schuld in alle Richtungen", fügte er hinzu.

Was Al-Hayat damit sagt, ist was ich schon lange sage, 9/11 war ein "inside job", eine "false flag", haben sie selber gemacht, um den Krieg gegen Terror Terra zu begründen, gegen die ganze Welt!!!

"Die Natur der USA lautet, es kann nicht ohne Feinde existieren. Zum Beispiel, nach einer Periode in der es mit keinem kämpfte, nach dem Zweiten Weltkrieg, haben die USA einen neuen Krieg erfunden, den Kalten Krieg. Dann, als die Sowjet-Ära zu Ende ging, nachdem wir Muslime den Kommunismus in amerikanischen Auftrag bekämpft haben, wurden die Muslime als neuen Feind angesehen.

Die USA fanden es notwendig einen neuen Feind zu erschaffen ... und planten, organisierten und führten es aus, die Muslime für den Terrorismus verantwortlich zu machen. Das wird nie enden, bis die USA die Ziele erreicht hat, die es sich gesteckt hat.
"

Da ist wohl jemand sehr sauer auf Washington und sagt, wer wirklich hinter 9/11 steckt und warum. Jedenfalls wurde der Krieg gegen Afghanistan mit Lügen begründet, genau wie der gegen den Irak ... und die Liste geht gleich weiter ... wie der Krieg gegen Libyen, gegen Syrien und überhaupt gegen jeden und alle.

Die neuen Feinde sind auch bestimmt, nämlich Venezuela, Nordkorea, Iran, Russland und China, und sowieso jedes Land, dass sich der US-Hegemonie nicht unterwirft. Wie zusätzlich schmerzhaft muss es für die Familien der gefallenen Soldaten sein, zu wissen, ihre Söhne und Väter haben für eine Lüge ihr Leben geopfert und nicht um das Land zu verteidigen.

Aber wie sagte Henry Kissinger, "Militärpersonal ist blödes, dummes Vieh, welches man als Bauernopfer in der Aussenpolitik benutzt."

Wenn es keine "Feinde" mehr auf der Welt gibt, gegen die man die gigantische amerikanische Kriegsmaschinerie begründen und einsetzen kann, dann kommen die Ausserirdischen dran, die eingebildeten und fiktiven "Made in Hollywood". Die gibt es genau so wenig wie alle anderen selbst gemachten Feinde.

Wann wacht die Menschheit endlich auf, befreit sich von der US-Kolonialisierung und zeigt Widerstand gegen die US-Kriegspolitik??? Wann verpassen wir den Amis einen ordentlichen Arschtritt, kündigen ihnen die Freundschaft, die es eh nicht gibt, und sagen ihnen in deutlicher Sprache, HAUT AB???

-----------------------

Bereits 1953 - Krieg der Welten - die Alien-Invasion:

insgesamt 17 Kommentare:

  1. Klauz Allez sagt:

    Die sollen aufhören Afghanistan zu bekriegen die Taliban sind die Guten.
    Immer Feindbilder schaffen. Alle sind böse! Kann es vielleicht sein das Wir der Realität mal ins Auge schauen müssen und uns selber die Frage stellen ob man das nicht stoppen kann? Warum lassen Wir uns von diesen scheinheiligen Amerikanern diktieren was Wir zu denken haben, welches Essen Wir essen sollen, welches Land wir mögen sollen, welche Kleider Wir tragen sollen, in was für einer Welt leben Wir überhaupt? Anstelle das sich hier politische Demokratie bildet, nein, wird noch so ein Schwachsinn wie die AFD durch die Medien der Massen gefördert und polarisiert, das man sich fragen sollte von wem und was wollen diese Menschen ablenken?
    Ich kann mich an die ursprünglichen Montagsdemonstrationen (später Pegida) erinnern, da ging es nicht gegen den Islam, da ging es in 1. Linie gegen die Banken, warum wurde das wohl gedreht und auf ein Mal waren andere Themen wichtiger? Ich kann mich noch genau erinnern wann das ganze angefangen hatte. Demonstrationen in Deutschland gegen den Krieg in Israel 2014, auf ein Mal hieß es in den Medien: Antisemitismus, Israel-Hass, "Hass pur", Judenhass, Neonazis usw. Auf bald begann die Hetze gegen den Islam richtig fahrt auf zu nehmen...
    Aber lasst mich hier mit diesem Beitrag ein Zeichen setzen, da Wir ja nicht vergessen sollten ;)
    http://www.52gradnord.de/Amerikanische_Kriegsverbrechen.html

    Und hier auch noch mal ;)
    http://www.trend.infopartisan.net/trd0111/t270111.html

    http://www.trend.infopartisan.net/trd0111/t270111.html

  1. Roland sagt:

    Danke für den Beitrag! Wenigstens EINER, der schreibt, was Sache ist.

  1. Dass Saudi-Arabien bei den Anschlägen von 9/11 massgeblich die Finger im Spiel hatte, halte ich für ein Märchen. Die angeblichen Attentäter, wo auch ein paar saudische darunter waren, wurden ähnlich wie die Kouachi-Brüder bei Charlie Hebdo mehr als nützliche Idioten gebraucht, um von den wahren Tätern abzulenken.

    Die wahren Täter/Profis kamen aus dem Umfeld des amerikanisch-israelischen Militärkomplexes. Aber darüber ist in diesem Report sowieso kein Sterbenswörtchen zu lesen.

    Die Profiteure dieser Anschläge waren das Pentagon, das sich freie Fahrt gab, in ein Land einzufallen, um angeblich Osama B.L. zu töten und dieser schillernde Larry Silverstein, der für die pulverisierten Twin Towers von den Versicherungen 4,6 Milliarden ergaunerte Dollars bekam.

    Der 9/11 Commission-Report inkl. der 28 ominösen Seiten ist von A-Z ein Lügenkonstrukt und gehört bestenfalls in eine Mülltonne gekippt.

  1. santo panto sagt:

    Oh Schall und Rauch ist echt wertvoll. Wenns diese Seite nicht gegeben hätte , wüßte ich nicht so viel über die Wahrheit. An dem Video unten finde ich interessant, das es heißt "The Aliens from the red Planet" red Planet kann man auch mit der kommunistischen Welt gleichsetzen.
    Ich habe nie verstanden das sich keiner gegen die US Agression wehrt und endlich für Ruhe sorgt, kein Weltreich bestand dauerhaft die Landkarte verändert sich immer.
    Der große Satan raubt und bombt, hetzt, trickst, spielt aus , teilt und herrscht.
    Werde ich in diesem Leben noch erleben wie die USA für jeden Krieg und jeden Mord und jedes Verbrechen zahlen müssen. Ansonsten glaube ich nicht mehr an die Gerechtigkeit.
    Ich schäme mich ausserdem dafür was die Europäischen Politiker tun, allen voran Deutschland, wie sie Waffenhandel betreiben mit den Saudis und anderen Schurkenstaaten, wenn einem doch so ein Verbund von Verbrecherstaaten gegenüber steht die nur von Massenmord und Brechens von Völkermord leben , muss man doch dagegen arbeiten und nicht sich auf deren Verbrechen einlassen.
    Russland ist doch direkt an Europa wieso verbündet man sich mit den USA die sicher sind , vom Meer umgeben. Die spielen doch alle aus, so dass sie sich am Ende jedesmal ein neues Spielfeld holen, nachdem sie alle anderen aufeinander hetzten.
    Man bräuchte weise Politiker, statt Studierten, denn man braucht Gespür für Gerechtigkeit, und sollte Edle menschliche Eigenschaften besitzen als Staatsführungsleute, und nicht wechseln von Goldman Sachs in die Politik und umgekehrt, oder von Konzernen in Politikämtern wechseln können. Das ist nur so weil es keine Rolle spielt was man arbeitet sondern für wen man arbeitet .
    Das globale Finanzsystem ist der Finanzierer, die Konzerne und Bankchefs die Weltführung ( Politik ), und die Nato die Durchsetzer dieses kriminellen Weltstaates.
    Aber wer hält das auf ? Dieses organisierte Verbrechen ist nur besser organisiert als wir , es ist vereint im Gegensatz zu den Völkern.

  1. Large sagt:

    Von den Amerikanern werden Organisationen wie Alkaida oder ISIS gegründet. Es werden genügend Anhänger gefunden, die dann gehirngewaschen Anschläge begehen. Dass sie damit die gehasste USA unterstützen merken sie nicht.
    Bald wird es gegen die Aliens gehen. Hollywood hat uns schon gut darauf vorbereitet.
    Es werden Aliens Terroranschläge vor allem in den USA verüben. Dann müssen diese bekämpft werden. Die Bevölkerung steht dann zusammen. Vereint gegen die extraterrestrische Bedrohung von Außen können dann auch ganz nach Plan Große Siege gefeiert werden. Es ist doch viel einfacher als der Kampf gegen richtige Gegner.
    Wir haben gelernt, dass Cowboys mit übermächtigen Gegnern fertig werden, die eine Technologie entwickelt haben um über Lichtjahre andere Sonnensysteme zu erreichen.
    Das ist wie als wenn ein paar Bauern es mit Mistgabeln schaffen eine Invasion der US Armee zurückzuschlagen.

  1. anonym sagt:

    Alles was man macht kriegt man wieder zurück in dem fall von USA wird das ihr untergang samt Kapitalismus. Danach sollte man sich schnellstens kümmern solche leute wie Kissinger ruhig zu stellen. Ich sehe sonst keine möglichkeit wie man diese Missstände beseitigen kann.

  1. Wirsches sagt:

    Danke Freeman für diesen artikel. er ist insbesondere von großer bedeutung wo gestern noch das propaganda mutterschiff "GALILEO" auf pro sieben versuchte durch unzähliges stupides abwertend betontes lächerlich machen mit dem gebrauch des wortes "Verschwörungstheorie" die 9/11 geschichte ins lächerliche zu ziehen... unfassbar wie die medienhuren das ganze versuchen darzustellen. das traurige und gleichzeitig für uns aufgewachte menschen dennoch erfreuliche ist, dass es nicht ein einziges argument oder sonstige versuche unternommen worden sind das ganze thema durch angebliche tatsachen lügen wieder so zu drehen als wenn alle menschen ahnungslos und dumm wie brot wären.das problem an der sache ist nur, das unterschwellig durch das konditionieren gewisser ausdrücke wie "verschwörungstheoretiker" oder durch das klassifizieren der menschen die nicht die offizielle version der usa glauben als so genannte "truther bewegung" frisst sich das thema unterbewusst in die köpfe derer, die noch weit davon entfernt sind auch nur ansatzweise zu hinterfragen ob es wirklich ein anschlag von terroristen war oder nicht...die elite welche bestimmt wie was gesendet werden darf ist sich schon so selbstsicher das sie die wahrheit schon aussprechen können und dennoch keine angst haben müssen, dass die menschaaaafe kritische fragen stellen...es wurden sogar teilweise fakten ausgesprochen die keinen anderen schluss zulassen, als dass die usa es selber insziniert hat... doch psychologie ist komplex und auch wenn die fakten indiskutabel sind, suggerierte der sprecher eindeutig das bild von irgendwelchen geistig verwirrten spinnern die an so etwas wie verschwörungen glauben... sogar die engineers and architects for 911 truth vereinigung aus hoch angesehenden gebildeten Menschen wurde als irgend ein haufen spinner dargestellt, welche zufällig freigang aus der irrenanstalt bekommen haben.....es ist unbeschreiblich schwer bei solcher ignoranz der mitmenschen noch hoffnung aufzubringen, dass wir nicht als gechipte sklaven enden... wenn man dem unwissenden bürgern unwiederlegbare fakten auf die nase bindet und sie dennoch unfähig sind die suggerierte manipulation zu erkennen und beginnen selbstständig nachzudenken und zu hinterfragen anstatt zu akzeptieren was ihnen befohlen wird.....

  1. Wer es es noch nicht auf den Schirm hat. All die Staaten auf der Erde gehören den Banken und Konzernen. Das Volk ist nur das dumme Konsumschaf das ihre Produkte abkauft. Die Banken werden benötigt um den Menschen ihr Hab und Gut zu stehlen, indem man den Mensch in Schulden treibt. Doch wem gehören die Banken und Konzerne?... Da sitzen die Feinde der Menschheit. Alles in ihr System eingebettet, wird der Mensch manipuliert, bis tief in das Unterbewusstsein...
    Brot und Spiele, lenke ab. Herrsche und teile, ängstigte die Menschen, damit sie uns aus der Hand fressen... Politik ist gekauft und nur das Werkzeug um den Unfrieden auf Erden aufrecht zuerhalten.
    Demgegenüber steht eine eingeschüchterte Menschheit, die unbewusßt dem Übel folgen, die sich gegenseitigt aufhetzen lassen und sich die Köpfe einschlagen...
    Das Mär des Mangels wird suggeriert - Eine Lüge. Das Leben ist Fülle, der Mangel menschengmacht... So hat der Mensch den Terror erschaffen, Der Mensch muss weiter Angst haben und Gruppen als Feinde ansehen. Gewalt ist niemals gutzuheißen. Währen die VErbrecher frei herumlaufen, werden Systemgegner weggesperrt oder mundtot gehalten....

  1. Epiktet sagt:

    Die Anschläge von 9/11 sind bereits Schnee von gestern, die Weltgemeinschaft hat diese Vorkommnisse doch schon längst abgehakt als ein Ereignis, dass man zu den Akten legen kann! Alle weiteren , neueren Erkenntnisse darüber interessieren nur die wirklich kritischen Geister! Ansonsten wird jeder, der sich eingehender mit diesem Thema befasst, als VT & Spinner abgestempelt!

    Ich habe mich oft gefragt, wie man dieses Märchen von den 19 Arabern, die bis an die Zähne mit Teppichmessern bewaffnet, die Militär- und Atommacht USA in die Knie gezwungen haben sollen, wirklich ernsthaft glauben kann! Da wird Stahlbeton binnen einer Stunde von den Höllenflammen pulverisiert und man findet doch tatsächlich einen gut erhaltenen Ausweis, der uns direkt zu den Terroristen führt! Oder wir erfahren, das Gebäude Nr.7, also ein dritter Wolkenkratzer einstürzt, der nicht von Passagierflugzeugen attackiert wurde! Wir erfahren, dass ein Larry Silverstein sich eine goldene Nase verdient hat nach den Anschlägen, usw., usf.!!!

    Scheint an dieser besagten offiziellen 9/11 Story überhaupt noch irgend etwas schlüssig/logisch???

    Der für mich eindeutigste Beweis für einen Inside Job ist die Tatsache, dass man nicht in Saudi-Arabien sondern in Afghanistan interveniert hat! Es ist doch so offensichtlich, dass man diese Ereignisse lediglich dazu gebraucht hat, um jede weitere politische & militärische Vorgehensweise und sei sie noch so barbarisch zu legitimieren!!!

    Die Amis haben halt das getan, was sie am besten können! In bester Hollywood Manier haben sie ein meisterliches Spektakel aufgeführt!

  1. xabar sagt:

    Sehr gute Kommentare, vor allem der von Klaus! Kompliment!

    Heute erreicht die Hetze gegen ganz normale Muslime bisher unbekannte Proportionen. Im You-Tube-Kanal, und zwar unter dem Video, das Petrys Auszug aus den Gesprächen mit dem muslimischen Zentralrat zeigt, werden Muslime als 'Tiere', die 'zu viele Junge werfen', bezeichnet, und niemand erhebt dagegen Einspruch. Da fehlt nur noch der Spruch 'Ab in die Gaskammer!' Die AfD, dieses Konstrukt der Herrschenden (Lucke war damals eigens aus der CDU ausgetreten, um diese Scheinalternative zu gründen), lässt grüßen. Petry war auch schon in Israel und hat sich dort wahrscheinlich empfohlen und wohl auch ein paar 'Tipps' erhalten, wie man mit Muslimen in Deutschland im Interesse des zionistischen Konstrukts umzugehen hat.

    Dass heute Saudi Arabien für die Anschläge, die von den Israelis und den Neocons (besser Zioncons) und den von den Zionisten beherrschten Medien organisiert bzw. unterstützt wurden, verantwortlich gemacht werden soll, deutet darauf hin, dass es zwischen den Saudis und dem Obama-Regime ein Zerwürfnis gibt. SA orientiert sich heute umso mehr an Israel und baut seine Beziehungen zum Apartheitstaat aus. Ich kenne die Hintergründe dafür nicht, und will hier nicht darüber spekulieren, aber es gibt dieses Zerwürfnis, und das ist gar nicht so schlecht, wenn man mit den Interessen der Anti-Israel-Koalition (Assads Syrien, Rohanis Iran, Putins Russland, Nasrallahs Hisbollah) sympathisiert, was ich tue.

    Buchtipp zu 9/11:

    Christopher Bollyn, 'Solving 9/11', leider bisher nur auf Englisch.

    Noch eine Anmerkung dazu:

    Ein paar Tage nach den Anschlägen bekam der ehemalige Nato-General Wesley Clerk mit, wie der damalige stellvertretende Kriegsminister der USA, Paul Wolfowitz (ein Mann mit doppelter, israelisch-US-amerikanischer Staatsbürgerschaft), hohen Generälen gegenüber Folgendes äußerte: 'Jetzt können wir sieben muslimische Länder in fünf Jahre platt walzen, ohne dass uns jemand daran hindert'. Und er nannte die Namen dieser Länder: Afghanistan, Irak, Iran, Libyen, Syrien, Jemen, Somalia. Der Sinn der Anschläge war also: die Öffentlichkeit psychologisch auf diesen Dauerkrieg gegen muslimische Länder vorzubereiten, darunter auch die zögerlichen Generäle. General Clerk darauf: 'Was soll der Unsinn? Haben wir nichts Besseres zu tun?' Also alle konnte Wolfowitz nicht überzeugen, aber wohl die Mehrheit.

    Auch der Jemen wird jetzt angegriffen, US-Söldner sind dabei, wie auch in Syrien jetzt neuerdings. Von wegen 'no boots on the ground anymore'. Das ist die Agenda, die ganz im Interesse der Zionisten ist. Also der Iran fehlt noch. Wird Clinton, wenn sie Präsidentin wird, dann den Krieg gegen den Iran für Israel führen? Es steht zu befürchten.

  1. Peter Vogl sagt:

    Es bleibt zu hoffen, dass Mutti Merkel ASUR und alle Beiträge liest, damit sie endlich zu Verstand kommt.

  1. humanity sagt:

    man kann kaum was zum o. g. hinzufügen...

    doch noch was: WARUM können wir all die wahrheiten nicht exponentiell öffentlich lesen?

    darüber muss ALGEMEIN nach- bzw. vorgedacht werden!!!...mfg :-)

  1. freethinker sagt:

    Der Terrorstaat USA und seine Vasallen wird auch hier gut beschrieben:
    https://www.youtube.com/watch?v=oDjkQXjBjDw

  1. Bodeczek sagt:

    Weißt Ihr noch, wo damals bei der allgemein verhängter Flugsperre, einziges Flugzeug, das los fliegen dürfte, war ein Saudi!!!
    Damals konnten wir die Fakten aber noch nicht so direkt zuordnen!
    D.h. Bush hat das von vorne bis hinten abgesegnet und logischerweise, wisseltlich auch alle zivile Opfer in Kauf genommen!

    Wieso darf er dann überhaupt noch, mit seinen weiteren verbrecherischen Mittäter, noch überhaupt frei laufen und hängt noch nicht an der Strassenlaterne, neben dem Weißen Haus, wie sich gehört!!!?

    Solche Verbrechen MÜSSEN aufgeklärt und bestrafft werden, um die Welt in der Zukunft vor solchen Kanalien, zu schützen!
    Und wir alle in der Welt, müssten auch alle, außer allen diesen Kriegen, Zerstörung und Bombardement, jahrelang diese demütigende Kontrollen bei den Flügen, über uns ergehen lassen, und die Monster haben über die Konsequenzen nur gelacht!
    Die Verusacher waren SIE SELBST! Die haben uns alle schon wieder zu Affen gemacht!!!
    Bestialischer Abschaum!

    Wir sollten alle überlegen, wie wir die satanische Ami-Regierung, mit allen unseren vereinigten Kräften, entlarven und gleich mit der verräterischen, deutscher Agentin, an die Wand, fahren würden!
    Viele haben wir auch viel Macht!
    Es bringt nichts hier weiter aufzuklären, wir müssen DAS ÄNDERN!
    So weiter hat das Leben kein Sinn, man muß damit endlich was machen!
    Das geht ja nicht von alleine, weg!!!

  1. was kann man tun dagegen ?

  1. heinrichfrei sagt:

    Der Kommentar von Freeman trifft ins Schwarze. Wo bleibt da die freie Presse? Wo bleiben da meine Journalisten der Wochenzeitung und des Vorwärts? Wann berichten sie endlich kritisch über die 9/11 Osama Bin Laden Verschwörungstheorie der US-Regierung? Oder drucken wenigstens Leserbriefe dazu ab? Diese „saudische 9/11 Spur“ über die in den Zeitungen jetzt zu lesen ist, wird auch im Buch „Krieg um jeden Preis, Krieg, Gier, Machtmissbrauch und das Milliardengeschäft mit dem Kampf gegen der Terror“ von James Risen, (Westend Verlag 2015) erwähnt. Diese „saudische 9/11 Spur“ wird laut diesem Buch von Rechtsanwälten und zwielichtigen Agenten seit Jahren verfolgt, auch im Auftrag von Opfern von 9/11. Vielleicht durfte oder wollte der Autor Risen in diesem Buch die hanebüchene 9/11 Story nicht Frage stellen. Er wäre als Mitarbeiter der New York Times sicher „nicht mehr tragbar“ gewesen, wenn er es gewagt hätte über 9/11 Klartext zu schreiben.

    Immerhin: Laut einer Umfrage der Zeitung 20 Minuten glauben 56,8 Prozent der in der Schweiz Befragten, dass die US-Regierung die 9/11 Terroranschläge inszeniert hat oder im Voraus Bescheid wusste. Siehe: http://www.20min.ch/community/stories/story/25408205

    In den so genannten Qualitätsmedien der Schweiz, der NZZ, dem Tagesanzeiger und besonders in der Gratiszeitung 20 Minuten werden auch immer wieder die neuesten Killergames vorgestellt. Damit wird der Gehirnwäsche Vorschub geleistet. Kriege werden als normal betrachtet. Von den negativen Wirkungen dieser Kriegs-, Mord- und Totschlagspiele ist in diesen Leitmedien kaum die Rede oder sie werden heruntergespielt. Darf das Milliardengeschäft mit diesen unmenschlichen Games, ein Geschäft das sehr stark mit dem US-Militärapparat verbunden ist, nicht gestört werden?

    Rudolf Hänsel dokumentierte in zahlreichen Publikationen die negative Wirkung solcher Tötungsgames, unter anderem in dem Buch: "Game over! - Wie Killerspiele unsere Kinder manipulieren" Vorbereitung für den Krieg, Kai Homilius Verlag 2011
    (Siehe die Buchbesprechung in der Internetzeitung Neue Rheinischen Zeitung von Heinrich Frei http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=16025)

    Die Verharmlosung von Killergames geht einher, dass wir auch in anderen Fragen von den Qualitätsmedien für blöder gehalten werden als es die Polizei erlaubt, wie Schall und Rauch immer wieder dokumentiert. Zum Beispiel wird für die Terroranschläge vom 11. September 2001 in den USA immer noch Osama Bin Laden in seiner Höhle in Afghanistan mit seinen 19 Räubern verantwortlich gemacht. Totgeschwiegen wird von den Medien, auch von der Wochenzeitung, dass über 2500 Architekten, Ingenieure eine neue Untersuchung der Terrorattacken vom 11. September 2001 verlangen, da der offizielle 9/11 Untersuchungsbericht der US-Regierung durchzogen ist von zahlreichen Ungereimtheiten.
    Siehe auch: http://www.ae911truth.ch

  1. Ja das Thema mit den Aliens wurde wieder mit dem Hollywoodstreifen "10 cloverfield lane" neu aufgewickelt unfassbar aktuelle Story, Nordkoreanischer oder Russischer atomarer Angriff auf die arme usa alles in Schutt und Asche, am Ende stellt sich aber noch raus das es Aliens waren...man sieht wieder auf was die Menschen vorbereitet werden sollen... das propaganda Riesenrad dreht sich unaufhörlich. Wer hat noch nicht, wer will nochmal...das Traurige an der ganzen Sache dieser Schrott bekommt überall noch 1a Kritik und wird ganz bestimmt dem ein oder anderen wieder die patriotische Schlafmaske aufsetzten... vielen dank für die ganzen Artikel Freemann und der immensen Arbeit die dahinter steckt. Wenn doch nur mehr Leute dies alles lesen würden. Es könnte alles so einfach sein... Aber wie Hesse schon gesagt hat: "Alles das ist klar und einfach, jeder Mensch könnte es begreifen, könnte in einer Stunde Nachdenkens dasselbe Ergebnis finden. Aber keiner will das, keiner will den nächsten Krieg vermeiden, keiner will sich und seinen Kindern die nächste Millionenschlächterei ersparen, wenn er es nicht billiger haben kann. Eine Stunde nachdenken, eine Weile in sich gehen und sich fragen, wie weit man selber an der Unordnung und Bosheit in der Welt teil hat und mitschuldig ist - sieh, das will niemand! Und so wird es also weitergehen und der nächste Krieg wird von vielen tausend Menschen Tag für Tag mit Eifer vorbereitet."