Nachrichten

Elijah Wood - Hollywood ist von Pädophilen durchsetzt

Dienstag, 24. Mai 2016 , von Freeman um 17:00

Es gibt Themen, worüber mir einiges von Opfern und Insidern zugetragen wird, aber diese Informationen kann ich nicht oder will ich nicht veröffentlichen. Warum? Weil sie einerseits so abgrundtief ekelhaft sind, dass einem übel dabei wird, und auf der anderen Seite, die meisten Menschen was ich berichte keinen Glauben schenken würden. Ausserdem wären sie geschockt und angewidert. Es gibt genug andere perverse Sachen die ablaufen. Aber heute packe ich das Thema an, weil sich ein bekannter amerikanischer Schauspieler darüber in den britischen Medien geäussert hat. Es handelt sich um Elijah Wood, den wir aus Herr der Ringe als Frodo Beutlin kennen. Er behauptet, Hollywood ist völlig von Pädophilen durchsetzt und im Griff der Kinderschänder, die von den Bossen des Showbusiness geschützt werden.


Der 35-jährige ehemalige Kinderstar sagte, die Pädophilen machen Jagt auf die jungen Schauspieler in der Filmmetropole, aber es passiert ihnen nichts. In einem Interview mit der britischen Sunday Times sagte Wood, er hatte das Glück von diesen perversen Kinderschändern beschützt gewesen zu sein, aber andere Kinderschauspieler wurden regelmässig "aufgelauert" bei Parties von den Showgrössen, Produzenten und anderen die sich in der Branche tummeln.

"Ganz klar lief etwas grosses in Hollywood ab. Es war alles organisiert. Es gibt viele Vipern in dieser Industrie, Leute die nur ihren Neigungen nachgehen. Es gibt eine abgrundtiefe Dunkelheit im Verborgenen - alles was man sich vorstellen kann, passiert auch."

Wood sagte, der Missbrauch findet ungehindert statt, weil die Opfer "sich nicht trauen laut darüber zu reden. Das ist die Tragödie im Versuch aufzudecken, was den unschuldigen Menschen passiert", sagte er. "Man kann sie unterdrücken, aber ihre Leben werden dadurch irreparabel zerstört."

Die Anschuldigungen, dass hochrangige Hollywood-Grössen die Kinderschänder beschützen, ist in den letzten Jahre immer lauter geworden.

Anne Henry, die Mitbegründerin von Bizparents, eine Gruppe die sich um Hilfe für Kinderschauspieler kümmert, sagte, Hollywood deckt ungefähr 100 aktive Täter, und sie sagte, ein "Tsunami" an Schadensansprüche käme auf die Industrie zu.

Corey Feldman, ein anderer Kinderdarsteller, der in Filme wie Gremlins, the Goonies und Stand by Me in den 1980-Jahren gearbeitet hat, sagte, als junger Teenager war er "umzingelt" von Pädophilen.

2012 erzählte er einer britischen Boulevardzeitung, als er 14 und 15 war, haben ältere Männer "wie Aasgeier um ihn gekreist".

Durch diese schlimme Erfahrung hat er sehr unter Gesundheitsproblemen gelitten, wegen Alkohol- und Drogensucht.

Wood sagte, ihm wurde eine gleiche Erfahrung erspart, während er Erwachsen wurde, weil seine Mutter ihm verboten hat, an den Hollywood-Parties teilzunehmen.

"Sie sorgte sich mehr darum, mich als einen guten Menschen zu erziehen, als meine Karriere zu fördern", sagte er.

"Wenn man arglos ist, hat man wenig Ahnung über die Welt und man will Erfolg haben. Leute mit parasitären Interessen sehen einen dabei als Beute."

Der Grund warum sich Elijah Wood bei seinem London-Besuch über den sexuellen Missbrauch von Jugendlichen in der Unterhaltungsindustrie äusserte, ist der Missbrauchsskandal um Jimmy Savile, der die britische Insel auf tiefste erschüttert hat. Savile entsprach von seiner Rolle und Popularität als Radio- und TV-Moderator ungefähr dem, was Dieter Thomas Heck, Thomas Gottschalk und Ilja Richter alle zusammen dem deutschen Publikum bedeutet haben.

Es ist deshalb ein riesen Skandal, weil nach dem Tod von Savile gelangten Hunderte von Fällen an die Öffentlichkeit, in denen ihm vorgeworfen wurde, seine Position als Medien-Idol für sexuellen Missbrauch, vorwiegend an jungen Mädchen, ausgenutzt zu haben. Scotland Yard nannte ihn den „schlimmsten Sexualverbrecher in der Geschichte des Landes“.

Nach Angaben der Ermittlungsbehörden seien nie zuvor in der britischen Kriminalgeschichte so viele Anschuldigungen wegen sexuellen Missbrauchs gegen eine einzelne Person erhoben worden. Das abartige an Savile war, einerseits hat er sich sehr für die Wohltätigkeit engagiert, speziell für Kinder, nutze aber diese Gelegenheit, um seine jungen Opfer zu greifen.


Er hatte gute Beziehungen zum britischen Königshaus und Prince Charles war sein persönlicher Freund. Er agierte nach eigenen Angaben zudem als "inoffizieller Eheberater" zwischen Prince Charles und Princess Diana Ende der 1980er Jahre. 1972 wurde Savile zum Officer of the Order of the British Empire (OBE) ernannt. Zu den Ehrungen 1990 zum Geburtstag der englischen Königin wurde er für sein soziales Engagement („for charitable services“) zum Ritter (Knight Bachelor) geschlagen.

Savile war deshalb sozusagen "unberührbar" und hat diesen Status für seine sexuellen Perversionen ausgenutzt, obwohl die ersten Anschuldigungen bereits 1961 bei der Polizei eingingen. Alle im Unterhaltungsgeschäft wussten was er mit den jungen Mädchen und Buben trieb, die ihn angehimmelt haben, aber keiner traute sich was zu tun, wegen der Protektion von oben.

Sein Arbeitgeber, die BBC, hat ihn am meisten dabei vor einer Strafuntersuchung und Veröffentlichung seiner Schandtaten beschützt. Der Staatssender behinderte im eigenen Hause die Offenlegung des Ausmasses des Kindesmissbrauches. Die BBC versuchte sogar Journalisten unter Druck zu setzen, die wegen der Vertuschung durch die BBC recherchierten.

Obwohl Savile als Sexualmonster bestens in Insiderkreisen bekannt war, haben die Verantwortlichen der BBC systematisch weggesehen und alles getan, um das populäre Image ihres Stars aufrecht zu erhalten. Grundsätzlich, ohne diesen Schutz, können die Kinderschänder nicht jahrelang ungestört und ohne Öffentlichkeit ihre Opfer missbrauchen, so wie in Hollywood auch.


Die neueste Meldung über die Vergewaltigung von Buben kommt aus der Türkei, genauer gesagt aus dem Flüchtlingslager in Nizip. Ja, aus dem Land, dass Angela Merkel so hoch mit den Worten lobte: "Die Türkei bietet nicht nur einen sicheren Hafen für Millionen von Flüchtlingen, sondern bietet auch Möglichkeiten und Perspektiven."

Was für eine unverschämte Verdrehung der Tatsachen!!!

Der Präsident des Europäischen Rates, Donald Duck, ich meine Tusk, nannte die Türkei, "das beste Beispiel für die ganze Welt, wie man Flüchtlinge behandeln soll. Niemand soll der Türkei darüber Lektionen erteilen."

Da ist aber Amnesty International ganz anderer Meinung, denn die Menschenrechtsorganisation hat die EU beschuldigt, die schrecklichen Misshandlungen der Flüchtlinge in der Türkei zu ignorieren. Die Lager wären eher KZs, als sichere Häfen, sie wären Dreckslöcher der Misshandlung.


Sogar die türkischen Medien haben berichtet, ca. 30 Knaben zwischen 8 und 14 sind von einem Mitarbeiter des Nizip-Lager vergewaltigt oder sexuell misshandelt worden. Ja, genau in dem Lager, dass Merkel und Tusk vergangenen Monat besucht haben.

Den beiden Erdogan-Arschkriechern wurde eine schöne Welt vorgegaukelt, nicht der Horror unter dem die Flüchtlinge leiden gezeigt. Der türkische Oppositionspolitiker der CHP, Abgeordneter Dogan Turkman, nannte die bekannt gewordenen Misshandlungen von Kindern nur die Spitze des Eisbergs.

Soldaten hätten ein Untersuchungsteam der CHP daran gehindert, die Bedingungen im Lager zu untersuchen, sagte Turkman. Sie verhinderten auch, dass sie mit den Eltern der geschändeten Kinder sprechen konnten. Medien haben bereits berichtet, die türkischen Flüchtlingslager sind zu Zentren der Vergewaltigung von Kindern und des Organverkaufs geworden.

Wie Elijah Wood oben sagte, "alles was man sich vorstellen kann, passiert auch."

------------------

Hier eine aktuelle Reportage über den sexuellen Missbrauch von jungen Buben als Schauspieler durch die Mächtigen der Unterhaltungsbranche, die sie machen oder brechen können:

"Ein offenes Geheimis - An Open Secret" von Amy Berg:

insgesamt 21 Kommentare:

  1. NEO sagt:

    Vielen Dank Freeman, daß Du Dich traust das heikelste und brisanteste Thema der Welt aufzugreifen. Mittlerweile rudert E. Wood ja auf Twitter schon zurück (erwartungsgemäß).

    Die wirklich profund und umfassend Informierten unter Deinen Lesern ahnen wieviel Du noch darüber weisst, aber das kann man nicht einfach hier schreiben, das muss jeder für sich erarbeiten. Es ist auch kein Thema, daß man ohne Weiteres jedermann vorsetzen kann. Vor allem Frauen gehen emotional fast kaputt dabei (habe es bei meiner Freundin erlebt). Das Video über "Die 27 toten Zeugen des Marc Dutroux" ist ein weiteres schlimmes Indiz für alles was sich da in den hohen Kreisen abspielt. Warum wohl sind im Zuge des BBC/Savile Megaskandals noch weitere OBE Träger (Order of the British Empire) als sadistische Päderasten entlarvt worden? Da fragt man sich schon, ob der nobel klingende Namenszusatz "Sir" nicht ein offizieller Tarnmantel ist?!!!

    Sogar ein Xavier Naidoo weiss offenbar gut darüber bescheid und deswegen wird er so verteufelt von der Systempresse, daß er noch nicht mal mehr bei dem völlig lächerlichen "Grand Prix" für Deutschland singen darf. Sein düsterer "Reisebericht" über die belgische Stadt Charleroi (übersetzt "Charles König"!!!) in der Dutroux und Helfershelfer ihr Unwesen trieben haben ihn zur Persona non-grata für die deutschen Medien gemacht.

    Auch hinter dem Fall Natscha Kampusch steckt viel mehr als das was sie zugeben kann, darf und will und das was man uns in den Medien erzählt. Aber wie gesagt, jeder muss da selber auf seine Weise einsteigen. Es ist so fürchterlich, der tiefste Abgrund in den man schauen kann!

    Danke auch Freeman, daß Du nicht nur das dumme Wort "Pädophiler" nutzt, sondern völlig zurecht von Kinderschändern sprichst. "Pädophil" ist ein Medienbegriff, der die Schwere der Taten völlig verharmlost, denn es heisst übersetzt ja lediglich "Kinderfreund". Eine völlig absurde Bezeichnung, genau wie "Kinderpornographie", das den Begriff "Porno" hinter "Kind" stellt und somit ein Wort nutzt, das bei uns in der "zivilisierten Welt" kaum noch negative Konnotationen hervorruft. Dabei ist es gefilmte Kinderschändung bzw. gefilmte Kindesvergewaltigung.

    Wir wissen ja welche Partei mit welchem Europaabgeordneten sich hinter solche Neigungen, Praktiken und Wörter stellt und dafür sorgt, daß die links-liberalen Medien sie so oft verbreiten, bis auch wir sie unbedacht in unseren normalen Sprachgebrauch einbinden. Es ist ja bereits geplant "Pädophilie" wissenschaftlich als "sexuelle Orientierung" zu klassifizieren. Würde man weiterhin den alten und korrekten Begriff "Kinderschändung" oder "Päderastie" nutzen, ginge das gar nicht und genau deswegen wird das Wort auch seit Jahren so oft medial eingesetzt, denkt mal darüber nach bitte. Außerdem bewirkt die allgemeine Nutzung diese Unwortes im kollektiven Unterbewusstsein eine sprachliche und inhaltliche Verharmlosung. Vor allem bei Jugendlichen wenn sie in der Schule darüber (des-)informiert werden.

    Ich höre jetzt auf, sonst geht das zu weit und ich sage ja, jeder muss da für sich den Einstieg (und Ausstieg) finden. Danke Freeman für Deinen Mut!

  1. santo panto sagt:

    Endlich wird das mal thematisiert. Ja die gierigen Geldmenschen und ihr Hang zum Vertuschen. Die Welt wirde angeführt und gemangt von kranken verkommenen Menschen.
    Ich müsste eigentlich schon ein Geschwür im Magen haben, von dem was ich bereits vor 10 Jahren über solche Themen wusste, auch von anderen Dingen ( Massentierhaltung, John Perkins Enthüllungen über die USA usw. )
    Bei uns in Saarbrücken war der Fall Pascal wo die Justiz auch versagt hat, bei Marc Dutroux ermittelte man nicht weiter weil die Politik und Justiz selbst von Pädophilen durchzogen war, ich hab gelernt das die westliche Welt ein menschliche Müllkippe ist , und das Volk weiß nicht das zu ändern.

  1. Jo sagt:

    Danke Freeman, das ist das heikelste Thema dieser Welt, überall findet es statt, sonst könnte es nicht so vertuscht werden. Wir befinden uns immer noch in einer sehr dunklen Phase, die meisten Menschen können so etwas nicht glauben und verdrängen es. So kann das ungehindert weiter geschehen, jeden Tag, jede Stunde, jede Sekunde. Es wird höchste Zeit das zu ändern. Bedenkt, 10.000 Flüchtlingskinder sind spurlos verschwunden, einige sind wieder aufgetaucht, die meisten jedoch bleiben verschwunden, wie ist das möglich?

    Hier ein paar Links:
    http://bewusst.tv/missbrauch-hoch-drei/
    http://bewusst.tv/tag/kinderstrich/
    http://bewusst.tv/traumatische-rituale/

    über das Böse auf Seite 68 und 69 (es lohnt sich die zwei Seiten zu lesen)

    http://www.zurwahrheit.de/auf%20ein%20Wort%20V5.pdf

  1. Imagine sagt:

    Ja, das ist ein riesengroßes Tabuthema. Ich interessiere mich seit Jahren dafür, rede wenn möglich mit meinen Geschlechtsgenossen und mit Frauen darüber. Mir fiel vor vielen Jahren auf, daß die Medien regelrecht Werbung für dieses Thema machten. Es gab Berichte über Kindesmißbrauch z.B. In der Tagesschau und zwar mit pornografischen Bildern, für die man heute vor Gericht landen würde. Damals, das war anfang der Neunziger habe ich den mein Zeitungsabo für immer gekündigt. Im Spiegel oder Stern wurden Bilder veröffentlicht, die ein Sextourist filmte als er mit einer Siebenjährigen schlief usw. Es wurde "Werbung" für die Phillippinen, Nepal und Thailand als Ziel für Pädophile gemacht. Und fast täglich kamen Meldungen über Kinderpornos. Das ist Hirnwäsche aus dem Werberegal. Man nimmt zwei Wörter und verknüpft sie. Kinder-Porno. Brille-Fielmann. So gehts. Warum? Es geht darum, niedere Triebe zu wecken und den Menschen (Männern) dann ein schlechtes Gewissen dafür zu machen um das Selbstwertgefühl zu zerstören. Diese Strategie schützt sich noch dazu selbst denn niemand redet offen darüber. Zu schlimm, zu peinlich.
    Der Nächste Aspekt ist: das Thema schafft Angst. Angst um die Kinder. Früher gingen die Kinder alle zu Fuß zum Kindergarten, heute werden sie gefahren oft aus Angst vor Entführungen. Dabei findet der Mißbrauch fast immer im direkten Umfeld statt. Zum Beispiel in der Familie, Nachbarschaft, im Verein oder eben von den "netten Kollegen" in Hollywood...
    Wir sehen: es geht bei diesem Thema um Kontrolle durch Angst.

  1. Peter Vogl sagt:

    Man weiss, dass Leute mit Israel-Connection im Allgemeinen Narrenfreiheit genießen und in Hollywood ganz besonders.

  1. Das ist nur die Spitze des Eisbergs, Verbrechen dieser Art sind gang und gebe, auch in Belgien. Dort trifft man sich regelmäßig zu einem Stelldichein um entführte oder gekaufte Kinder zu vergewaltigen, sich an ihnen pervers auszutoben und später zu entsorgen. Dieses Übel reicht vom Vatikan über die Königshäuser, über die hohe Politik bis zur Hochfinanz. Papst Ratzinger soll sich im Vatikan verkrochen haben, um einer Verfolgung zu entgehen. Übelster Kinderhandel wird den Kirchenvätern nachgesagt. Angeblich soll in Den Haag schon lange eine Ermittlergruppe auf Grund von Zeugenaussagen unterwegs sein, nur sind denen noch die Hände gebunden. Es kann einem nur noch übel werden. Das sind die westlichen Werte, Lüge, Korruption, Perversität und ganz oben die Ausbeutung der verdummten Masse. Denen wird wegen Eierdiebstahl der Prozess gemacht, von korrupten Schiedsgerichten(Staatsgerichte sind abgeschafft, eigentlich können nur Staatsrichter eine Verhandlung eröffnen). Die übelsten Kreaturen lachen sich darüber krank !!

  1. Imagine sagt:

    Natürlich gibt es, wie Freeman schon andeutet, weit mehr zu dem Thema zu schreiben. Ich lasse mich zu den ganz üblen Dingen nicht weiter aus aber wer unter "Trauma based mind control" im Internet sucht, wird fündig und sollte sich warm anziehen. Auch Hollywood scheint in diese Schweinerei involviert zu sein.
    Es gibt zu dem Thema "Sex mit Minderjährigen, Pädophilie oder wie man es auch immer nennen will sehr viele Tabus und sehr viel Heuchelei. Das ist eine wahre Spielwiese für die Satanisten: Kaum ein Thema ist zerstörerischer und es wird kaum aufgelöst weil die Meisten nicht darüber sprechen wollen. Warum nicht? Weil es die meisten Männer betrifft. Das weiß ich aus Gesprächen mit Therapeuten, Freunden und durch Beobachtungsgabe. Dazu muß man nur mal die heimlichen Blicke der Geschlechtsgenossen wahrnehmen wenn man mit der kleinen Tochter durch die Fußgängerzone läuft.
    Woher kommt das? Eine Erklärung ist, daß wir Männer erstens auf junge Frauen programmiert sind, am besten Jungfrauen, denn das hieße exklusive Weitergabe unseres Erbgutes. Zweitens, das Reptilienhirn das die Fortpflanzung steuert nimmt weibliche Reize wahr und das Alter ist dabei irrelevant. Drittens, und da sind wir auch wieder bei der Biologie, eine Frau ist ab der ersten Regel, also ab zehn bis vierzehn Jahren gebährfähig, also im "Beuteschema". In alten Kulturen wird das noch so gehandhabt. Es ist noch nicht lange her, da galten auch in westlichen Ländern sechzehnjährige Mädchen als Heiratsfähig. Die Gesellschaft verdrängt diese Fakten und übt sich in Heuchelei. Aber warum rasieren sich die Frauen alle Körperhaare weg? "Wegen der Hygiene "? Warum müssen sich weibliche Models so weit herunterhungern bis sie die Figur von Zwölfjährigen haben? Jeder weiß es, keiner spricht darüber. Unsere Kultur hat sich verändert, Kinder und junge Mädchen werden nicht mehr verheiratet und geschwängert und das ist gut so, weil sie in reiferem Alter charakterlich gefestigter sind um sich ihren Partner selbstbestimmt auszusuchen. Der männliche Fortpflanzungstrieb hat sich aber nicht verändert und mag weiterhin junges Fleisch. Skrupellose Menschen in Machtpositionen nutzen die Gelegenheit um das auszuleben, seien es Politiker, Entertainer oder eben Hollywoodgrößen. Ich habe einige Frauen kennengelernt die als Kind mißbraucht wurden und weiß daher daß der Schaden der dadurch entsteht enorm ist. Diese Frauen hatten zum Beispiel mit Neurosen und Panikatacken zu kämpfen. Dieses Thema kann nur durch schonungslose Aufarbeitung aufgelöst werden. Danke für den Anstoß, Freeman!

  1. Chang sagt:

    Der Film "Eye Wide shut" von Stanley Kubrick handelt auch über diese dunklen Machenschaften solcher Herren und ihre Rituale. Sehr aufschlussreicher Film - empfehlenswert.

    @Imagine - Thailand geht schon ziehmlich rigeros gegen Phädophile vor! Leider tun das die Nachbarländer wie Laos und Kampbotscha nicht. Diese Leute weichen nun auf diese erwähnten Länder aus in der Hoffnung nicht erwischt zu werden. Ich denke ein Mitgrund weshalb es Drittweltländer und Schwellenländer gibt ist das diese Leute dort weiterhin ihren Perversionen nachgehen können. Ich würde mich nicht wundern wenn viele Kinder dort täglich verschwinden weil sie keinen Wert und keine Rechte haben. Ein Brasilianer in Nordbrasilien hat mir mal erzählt das er gesehen habe wie Mütter ihre Kinder an Gringos verkaufen. Er ist mit dieser Tatsache zur ansässigen Polizei gegangen und wurde ausgelacht, diese Gringos wurden sogar noch gedeckt! Im Dorf hat mann ihn darauf hin als Spinner gebrandtmarkt und ihn beschimpft er würde obscuren Gerüchten nachgehen! Soviel zu der Masse die noch solche Krimminellen und Kranken schützen!

    Wie sagte einst Voltair:" Es werden alle als Genie geboren doch die meisten sterben verblödet!"

  1. tanzdichfrei sagt:

    Gut gemacht über das Thema zu berichten, Aufklärungsarbeit ist von Nöten. Wenn schon die zuständigen Stellen diese Verantwortung nicht übernehmen wollen, bleibt es wieder beim Völkchen hängen und da kann grosse Aufklärung gemacht werden, wie Sie werter Freeman hier zeigen - danke dafür. Wie schon oben erwähnt, ist diese Kotz-Gemeinschaft daran die Kinderschändung Salonfähig zu machen. Beispiel Edathy, dieser Fall wurde "sauber" erledigt - so ein paar Fotos sind ja total legitim, gell. Ich unterstelle mal all diesen Abarten, dass sie sich bewusst mit ihren gelebten Neigungen erpressbar machen.
    Warum Elyah Wood mit unkonkreten Aussagen kommt ist mir ein Rätsel, warum so viele Opfer schweigen ist ein noch grösseres. Vielleicht kann mich jemand aufklären?

    In der CH ist der Fall von Rupperswil sehr aktuell, bevor der Täter den Opfern die Kehle durchschnitt, missbrauchte er den 13jährigen Buben und legte danach Feuer. Was nirgends zu lesen war, dieses Schema wird bei schwarzer Magie und Teufelsanbetung praktiziert. Ich bin überzeugt, dass er (vielleicht) alleine die Tat begann aber nicht alleine handelte. Wohl sind alle Kinderschänder, Satanisten.
    Das Thema ist soo düster und verbreitet, da tun sich Abgründe auf die für einen Menschen schwer zu verdauen sind, deshalb ist Verdrängung wohl die beste Verteidung, oder etwa nicht...

  1. freethinker sagt:

    Traurig ist es, dass die Mächtigen, auch Politiker, im Westen diese kranken Verbrecher schützen.
    https://www.youtube.com/watch?v=hljtcl-L7VI
    https://www.youtube.com/watch?v=Xrjxi1fa9hQ
    https://www.youtube.com/watch?v=sAYOBX7B1Hk

  1. beatnicks sagt:

    Ich sehe keinen grund dir nicht zu glauben freeman!
    manchmal denke ich mir, von mir können sie einen atomkrieg beginnen,
    denn dieser menschliche abschaum hat es in keiner weise verdient zu leben.
    um so schneller diese hölle auf erden endet desto besser!!!
    Keinen seconde ist das länger hinnehmbar!!!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=bkfSHAiVTA4

  1. Skeptiker sagt:

    Großen Respekt für Deinen Mut, Freeman! Mein Dank auch für die guten Kommentare. Allein im Bundesland Hessen sind im letzten Jahr 158 Kinder spurlos verschwunden(Quelle HR-Teletext S. 126 vom 25.5.2016). Es gäbe sicher noch einiges über dieses abscheuliche Thema zu schreiben, z. Bsp. über die Rolle der Grünen, aber ich möchte nur diese Zahl zum Nachdenken beitragen.

  1. anonym sagt:

    Alles was man sich vorstellen kann passiert auch stellt euch mal vor viele der opfer werden auch aufgegessen von den selben leuten die hier beschrieben worden sind einfach nur ekelhaft.

  1. NEO sagt:

    @Imagine et al
    Schaut Euch mal die offiziellen Statistiken zu Kindesmißbrauch oder überlegt selbst wer die grosse Mehrheit der Täter und wer die grosse Mehrheit der Opfer darstellt, dann wisst Ihr warum es zusätzlich nicht gerne umfassend öffentlich thematisiert und aufgeklärt wird. Kleiner Tip, sehr selten sind Frauen die Täter und selten sind Mädchen die Opfer. Ich habe die Zahlen vom Kinderschutzbund schon vor Jahren gesehen und es ist glasklar welche sexuelle Neigung der typische Päderast hat.

    Und noch was, was glaubt Ihr warum die EU ausgerechnet in Brüssel sitzt, in Belgien that's pretty much a non-country (Nigel Farage) und ein totaler Polizeistaat um ihn herum alles abschottet?!

  1. Ray sagt:

    Diese Abart der Pädophilie ist ein Thema, bei dem mir jeder Versuch, es mental-empathisch zu "verstehen", scheitert. Kinder lassen bei mir das Herz klingen, wecken Erinnerungen des Spieltriebes und dämpfen meinen Hass gegenüber unsrer parasitären Spezies. Ja, fast möchte ich sagen: Sie haben eine Aura des Heiligen! Obgleich unter diesen so manch ein Satansbraten darunter ;-) Ne, ich verstehe es nicht, wie Kinder zum Objekt sexuell-perverser Triebgier werden können...

  1. redlope sagt:

    Ich hab selbst vor ca. 2 Jahren einges zum Thema "Savile" zusammengetragen, weil die deutschsprachigen Medien nur sehr sparsam berichtet haben.

    Hier nachzulesen:

    http://www.bowiefun.com/stuff/jsf/totp.html

  1. "Frodo" muss aufpassen, was er sagt. Er wird in nächster Zukunft einen Autounfall haben oder so was ähnliches, da kann die Aufsicht seiner Mutter auch nichts gegen tun. Warte wir ab, was passiert. Die Täter sind sehr mächtig und Hollywood wird sich behaupten. NICHS WIRD SICH ÄNDERN. wenn wir es nicht zulassen. BOYKOTT DIESER ZIOSTENMAFIA1

  1. Bei der Verführung zur Kinderschändung geht es auch um Mind Control.Auf diese Spur brachte mich der Skull & bones -Kenner Andreas von Retyi. Ratzinger war einer bei einer Vergewaltigung anwesend,wurde gefilmt und als er sich gegen die Islamisierung wehren wollte,hat man Kinderschänder in Kanada hochgehen lassen und dem Tribunal ein Video von Ratzinger Papst Benedikt XVI zugespielt und der musste zurücktreten."Augenzeugin einer rituellen Opferung von 1987 bestätigt: Zusätzliche Beschuldigungen:“Ich sah wie Joseph Ratzinger ein kleines Mädchen in einem franzöischen Chateau im Herbst des Jahres 1987 ermordete”, sagte die Zeugin, die gewohnheitsmäßig an rituellen Folterungs- und Tötungszeremonien von Kindern teilnahm.Anwesend an dieser “schwarzen Messe” sollen neben Ratzinger auch der holländische Kardinal Alfrink und der Bilderbergergründer Prinz Bernhard gewesen sein." (http://marialourdesblog.com/hat-joseph-ratzinger-1987-einen-ritualmord-begangen/)---- Die Kinderschänderei schafft ein Erpressungsmittel und wer wie Ratzinger die Islamisierung nicht mitmachen möchte ,den kann man an den Pranger stellen.Die Schlangen fressen sich am Ende gegenseitig.Ein Beispiel dafür ist Lehman Brother, ein internes Machtspiel der Familien an der Spitze sei es gewesen .8 mächtige Familienclans hätten alles in der Hand,nun sind es nun noch 7.

  1. dentix sagt:

    Ich spiele mal den advocatus diaboli:
    Was ist von Wood seit dem Hobbit gekommen? Ein paar nicht sonderlich erfolgreiche Filme seiner eigenen Firma! Derzeit macht seine Karriere eine Pause und kaum noch jemand redet von Ihm! Was aber in Hollywood enorm wichtig ist, im Gespräch zu sein! Wie landet man garantiert wieder in den Schlagzeilen? Eben!
    Was war von Madonna und Lady Gaga (vor der Veröffentlichung neuer Alben!) vor kurzem noch zu hören? Sie seien vergewaltigt worden! Komischerweise lag das aber schon ziemlich lange zurück! Doch plötzlich (Alben!) wurde es thematisiert!
    Mhm!
    Wie war das mit Kinski? NACH seinem Tod rückt die Tochter (in einem Buch) mit (angeblich) erlittenem Mißbrauch heraus!
    Jimmy Savile: Wiederum erst nach seinem Tod - wenn er sich nicht mehr wehren kann - tauchen die Vorwürfe auf!
    Die Show- und Musikbranche ist voll vom Hyänen, auch mit solchen die sich auf Kosten anderer (auch Toter)ins Rampenlicht drängeln und dabei nicht besser sind als die bei denen die Vorwürfe stimmen!
    Ich weiß nicht wieviel dran ist, aber ich glaube auch einem Elijah Wood nicht nur weil er prominent ist!
    Wie wäre es wenn er mal Roß und Reiter benennt? Warum tut er es nicht? Angst um die Karriere? Also lieber unverbindlich allgemein bleiben? Dann sind ihm die Opfer aber tatsächlich garnicht so wichtig, dann instrumentalisiert er sie!
    Ist schon seltsam, oder nicht?

  1. @dentix: NUN, auch ein Elijah Wood - übrigens (recht) kurz mal ein Lebensgefährte unserer tollen Franka Potente [u. a. "Lola rennt" !] - weiß, was "gut für ihn ist"; er hat sich mit dieser seiner schockierenden Stellungnahme aus dem "innersten Circle" ja schon unheimlich mutig weit "herausgewagt".

    Ich kenne ihn auch nicht persönlich - wie wohl jeder hier - , aber finde es wirklich stark & charakterfest, daß er solch entsetzliche Statements preiszugeben wagte !!!

    Dafür "Chapeau" vor ihm.

    Und JA, auch ich teile die Sorge um ihn / sein Schicksal: ER wäre wahrhaftig nicht der erste, einzige oder letzte offensichtliche 'Insider' in diesem ekligen 'Themenkreis', den "ganz rätselhaft" ein - äääähhhhhhh ach-so-plötzliches-gefälliges - "Ablebens-Schicksal" ereilt(e)....... !!!

    Wobei es Öffentlichkeits-wirksam dann natürlich stets heißt: "Ein Autounfall, Drogenmißbrauch, ertrunken in der Badewanne, plötzliches 'Herzversagen' (was beileibe keine gültige / wertige Todes-"Diagnose" ist).......oder auch ein systemkompatibles (!) "Stolpern über die heimische Teppichkante mit Genickbruch" !!! **heuchel**

    ====>>> Der "Gutste" weiß garantiert noch weit mehr, als er diesbezüglich zu "outen" wagte !!

    Übrigens: 1. Hat Wood es seit vielen Jahren nicht mehr ansatzweise nötig, um seiner tollen, wegweisenden (!) Karriere willen "im Gespräch" zu sein bzw. "wieder in den Schlagzeilen zu landen"; er kann sich längst (!) seine Rollen sehr selbstbewußt-zurücklehnend AUSSUCHEN...... !! - Und zwar mit jeweils hohen Millionen-Gagen, im zweistelligen Bereich, für jeden erdenklichen Film-Vertrag.

    2. Madonna & Lady Gaga sind kranke, armselige, bemitleidenswerte Gestalten........völlig im Gegensatz zu etwa Elijah Wood; sie haben offen erkennbar seit Äonen HEFTIGSTE, schlimme Defizite im persönlichen Bereich. - Gar kein Zweifel. - Tjaaaa, und wenn´s bei solchen entweder faltig-alternden oder mangels Talent ohnehin "abgehalfterten" Tussis nicht mehr "reicht" zu neuen profit-trächtigen Pop-Ergüssen, saugen sie sich halt erbärmlich an den Haaren herbeigezogene "Mißbrauchs"- oder "Vergewaltigungs"-Szenarien aus den Botox-aufgeblähten 'Fingerchen'. - Trifft ebenfalls auf Elijah Wood NICHT zu.

  1. 3. Klaus Kinskis ältere Tochter Pola wurde TATSÄCHLICH von diesem zwar künstlerisch genialen, aber menschlich verkommenen - wenngleich von der speziell bundesrepublikanischen "Szene" stets schleimig-hofierten - psychopathischen Schwein (!) MISSBRAUCHT, inzestuös kinder- & jugend-gef*ckt und für den Rest ihres Lebens geschädigt + traumatisiert; sie hat es damals tollerweise auch noch geschafft (!), diese Sau letztendlich doch noch davon abzuhalten, gleichfalls ihre jüngere Schwester Nastassja blut- und kinderschändend (!) seinen abartigen Trieben (!) "einzuverleiben"........ !!!

    DAFÜR gebührt ihr ja wohl ANHALTENDER, bewundernder Respekt.

    4. Und nun auch noch "Jimmy Savile": SPÄTESTENS DA solltest Du es aber BESSER wissen: Dieses Stück Schei*e wurde KEINESWEGS (!) erst "nach seinem Tod" - der ihm gänzlich unverdient "friedlich" widerfahren ist - mit (einschlägigen) "Vorwürfen konfrontiert", SONDERN dieser Perverse (!) wurde auch noch absolut JAHRZEHNTELANG (!!.....) vor seinem (für meine Begriffe: ENDLICHEN + überfälligen......) Ableben PERMANENT & heuchlerisch GEDECKT von unendlich VIELEN seiner korrupten ZeitgenossInnen aus der (wahrlich nicht nur britischen) TV- & Filmbranche !!!

    Tjaaaa, der "Gutste" wurde ja sogar von der Queen widerlicher Weise zum Ritter geschlagen.........

    Ich glaube nicht nur, daß Du Schwachmat es Dir "viel zu einfach" machst mit Deinen wohlgefälligen, gegenstandslosen (!) "Abbügelungen" objektiv erwiesener (!!) KiFi-Tatbestände (!), sondern Du solltest eventuell mal selber psychiatrische oder / und psychotherapeutische Behandlung als gefährlich Pädophil-Geneigter ernstlich ERWÄGEN........ !!! - Mit Verlaub.