Nachrichten

Die Lügen der Konrad-Adenauer-Stiftung über Russland

Mittwoch, 9. Januar 2019 , von Freeman um 08:00

Als Ergänzung zu meinem vorherigen Artikel möchte ich euch ein Einladungsscheiben der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) vom 4. Januar für eine "Studienreise nach Russland" zeigen und dabei auseinander nehmen. Ihr wisst ja, Konrad Adenauer war der grösste Verräter an Deutschland nach dem II. Weltkrieg, in dem er die Besetzung von Westdeutschland durch die Amerikaner zementierte (die bis heute andauert), die Wiedervereinigung in den 1950-Jahren verhinderte und die Wiederbewaffnung, Schaffung der Bundeswehr und Beitritt zur NATO entschieden hat. Klar, dass die Verräterpartei CDU ihn als "Vorbild" sieht.

Klick drauf um zu vergrössern

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist eine CDU (sehr)nahe "Denkfabrik", die aus Steuergeldern finanziert wird, also von euch. Ihre Aufgabe ist es, die Deutschen für immer an die transatlantische Kette zu legen, also davon zu überzeugen, die USA sind super gut und Russland ist oberböse.

Die Deutschen haben sich bedingungslos gefälligst immer nach Westen zu orientieren, niemals nach Osten.

Da die Sachsen nach eigenen Worten der KAS "Sympathie mit Russland haben", muss diese falsche Einstellung ihnen mit einer Russlandreise ausgetrieben werden. Vom 25. Mai bis 2. Juni 2019 organisiert das "Politisches Bildungsforum Sachsen" deshalb eine "Studienreise" von Moskau bis St. Petersburg.

Wow, ganze 600 Kilometer, wobei Russland sich ja nur von Nord nach Süd über 4'500 Kilometer und von West nach Ost 7'000 Kilometer erstreckt. Deutschland hat eine Fläche von 357'376 qkm, Russland 17,1 Mio qkm, ist ja nur fast 50 Mal grösser!

Russland ist kein Land, sondern ein Kontinent, der sich um die halbe Erde erstreckt und hat 9 Zeitzonen, früher waren es 11!

Damit kann man die Frage der KAS sicher ausführlich beantworten "Verstehen wir Russland?"

Das ist ungefähr so, wie wenn man eine Reise von Köln nach Düsseldorf plant, um damit Deutschland verstehen zu wollen. Völlig bescheuert und unseriös!

Hier die Begründung der KAS für die Reise, ich zitiere:

"Das außenpolitische Verhalten der letzten Zeit führte zu vielfältigen Irritationen. Zu nennen ist hier die Annexion der Krim, der Ukraine-Krieg, die russische Einmischung in Syrien, der Fall Skripal in Großbritannien und noch einige andere Beispiele."

In einem Satz so viele Lügen zu schreiben, ist schon eine Kunst.

1. Die Krim wurde NICHT von Russland "annektiert". Die KAS rühmt sich doch "Demokratie" zu fördern, verneint und ignoriert dabei aber völlig die demokratische Entscheidung der Bewohner der Krim, die sich mit 97 Prozent bei einem Volksentscheid für die Wiedervereinigung mit der Russischen Föderation ausgesprochen haben. Ja, Wiedervereinigung, denn die Krim gehört schon seit über 300 Jahren zu Russland. Deshalb, von einer "Annektion der Krim" zu sprechen ist eine unverschämt Lüge und Tatsachenverdrehung!

2. Was die KAS den "Ukraine-Krieg" bezeichnet, ist ein Krieg des kriminellen Putsch-Regimes in Kiew gegen die eigene Bevölkerung in der Ost-Ukraine, sicher keiner von Russland gegen die Ukraine. Ursache für diesen internen Krieg gegen die ethnisch russische Bevölkerung ist der gewaltsame Putsch gegen die legitime Regierung von Wiktor Janukowytsch 2014, wofür neben den Amerikanern als Haupttäter zum Grossteil die Bundesregierung mitverantwortlich ist. Das Merkel-Regime unterstützt die kriminelle Bande in Kiew, welche den Nazi-Kollaborateur Banderas als Nationalheld feiert, sowie die Nazi-Milizen der Oligarchen wüten lässt, die der SS nacheifern.

3. Es gibt keine "russische Einmischung in Syrien", sondern das russische Militär ist auf ausdrückliche Einladung der legitimen Regierung Syriens im Lande, um beim Kampf gegen die radikal-islamischen aus dem Ausland importierten Terrorsöldner zu helfen, welche die syrische Bevölkerung auf schrecklichste Art massakriert hat. Das Völkerrecht brechen eklatant die Länder, wie Türkei, Saudi-Arabien, Israel, USA, Frankreich und Deutschland, welche die ISIS, Al-Nusra und Co. mit Militäraktionen, Geld und Waffen helfen, um Präsident Assad zu stürzen. Es geht um einen inszenierten westlichen "Regimewechsel", den Russland erfolgreich verhindert hat.

4. Der "Fall Skripal" ist eindeutig eine "False Flag", die der britische Geheimdienst MI-5 mit Hilfe des Biowaffenlabors in Porton Down, unmittelbar in der Nähe von Salisbury, durchgeführt hat, um es Russland in die Schuhe zu schieben. Es gibt bis heute keinen einzigen Beweis, der Kreml hat mit der versuchten Vergiftung irgendwas zu tun. Es handelt sich nur um falsche Beschuldigungen und anti-russische Propaganda. Sergei und Yulia Skripal sind seit ihrer Entlassung aus dem Spital wie vom Erdboden verschwunden. Niemand darf sie sehen oder sprechen, auch nicht Familienmitglieder. Warum? Weil sie dann was wirklich passiert ist erzählen würden? Sie sind Gefangene des britischen Staates.

Jeder der aufgeführten Behauptungen der KAS habe ich widerlegt.

Wenn die KAS wirklich den Reiseteilnehmern wissen lassen will, was die Russen denken, warum geht die Reise nicht auch auf die Krim und nach Donbass? Ist ja klar warum nicht, weil dann ihre Lüge über "Annektion" und "Ukraine-Krieg" auffliegt!

Aber es geht weiter, denn im Einladungsschreiben steht, die Sachsen hätten eine "Amerikanophobie" als "Überbleibsel der Feindbildprojektion des realexistierenden Sozialismus".

So einen krasse Verleumdung, denn Nein, die Sachsen erkennen nur wer der wirkliche Feind Deutschlands ist und schon immer war, die anglo-amerikanische Machtelite, die jeden Versuch einer Verbindung zwischen Deutschland und Russland sabotiert hat.

Für mich ist klar, die Konrad-Adanauer-Stiftung ist ein Agent zur Unterminierung jeglicher deutsch-russischer Freundschaft. Hier wird eine "Studienreise nach Russland" organisiert, um das Feindbild zu verstärken, indem man sich mit "Vertretern von Politik, Kultur und Kirchen" trifft, die nicht die wirkliche Meinung der Russen spiegeln.

Was die KAS als "Russophilie" der Sachsen bezeichnet, ist eine völlig normale Erkenntnis der Sachsen, die Russen sind unsere Nachbarn, wir sind geografisch mit ihnen verbunden, man kann mit dem Auto oder Zug nach Moskau fahren. Die sogenannte "Atlantikbrücke" ist eine künstliche und widernatürliche Verbindung. Ausserdem, wie Henry Kissinger betonte, Amerika hat keine Freunde, Amerika hat nur Interessen.

Wer glaubt, die Amis sind die Freunde Europas oder gar Deutschlands, ist ein Dummkopf!

Das sieht man aktuell daran, die USA haben den diplomatischen Status der EU-Vertretung in Washington heruntergestuft - ohne den Botschafter offiziell zu informieren. Die EU ist aus der Sicht des Trump-Regimes von der staatlichen Ebene auf den Status einer internationalen Organisation gesunken. "F.ck the EU" wie Victoria Nuland sagte.

Die KAS fragt am Schluss der Einladung: "Wie sollten wir uns verhalten und wo können wir aufeinander zugehen?" Sicher nicht mit einer politisch gesteuerten lächerlichen kurzen Reise von Moskau nach St. Petersburg.

Am besten ihr besucht Russland ausführlich selber auf eigene Faust und schaut euch neben den Grossstädten von 10 Millionen Einwohner auch die kleineren an, die Dörfer, die Landschaft, um die russische Seele zu verstehen. Eine herzliche Gastfreundschaft werdet ihr erleben die einmalig ist.

insgesamt 27 Kommentare:

  1. Liferuiner sagt:

    Es freut mich regelrecht, sowas zu lesen.
    Wenn man diesen Knecht von Stiftung schon bemüht, Meinungsformung zu betreiben,dann kann das doch nur bedeuten, dass wir in Sachsen nicht komplett falsch liegen mit unserer skeptischen Einsicht gegenüber der amerikanischen Besatzung!

    Auch wenn ich selbst im Dienst der Exekutive in Deutschland stehe, mich stört dieses alte Feindbild und das dazugehörige Handeln unserer so "sauberen demokratischen Regierung".

    Sicher, in Russland ist auch nicht alles Gold was glänzt. Bestechung/Korruption und Meinungsmache ist dort sicher auch nicht aus der Welt, Menschen werden sich nie ganz ändern...es steht aber garantiert in keiner Relation zum westlichen System. Dieses Gebilde aus Lügen/False Flag/unterschwelliger Bürgerkontrolle und Ränke schmieden sollte doch mit wachsender Aufklärung, steigenden Freiheitsbewusstsein der Bevölkerung und Internet schwinden? Aber nein, die Fronten verhärten sich scheinbar immer mehr.

  1. Unknown sagt:

    Die Amis & Briten sind mir Zehntausendmal lieber als die Russen. Wören fie Russen unser Partner hätten wir nix. Kein McDonalds und KFC, kein Hollywood, kein Metallica, kein Call of Duty, kein Krieg der Sterne. Mit den Russen hätten wir nur Not und Elend - lieber hqck ich mir nen Arm ab, als diesen Borschtfressern die Hand auszustrecken. Zum Glück liegt zwischen Deutschland und Russland noch Polen, Ukraine und die Balten, die sind da nicht blind wenns um Russland geht.

  1. Ma Ka sagt:

    Mojens,
    ich habe versucht die KAS Politisches Bildungszentrum Sachsen im Netz zu finden. Leider ohne Erfolg. Habt Ihr Kontaktdaten?
    Der Hintergrund:Ich würde gern mal raus bekommen, ob man als Otto Normalo daran teilnehmen kann.
    Es wäre für mich interessant, die Leute kennen zu lernen.
    Lieben Gruß
    Martin

  1. efam sagt:

    @Unknown
    An der Aufzählung deiner "Werte" kann man erkennen, dass du noch nicht viele Geburtstage gefeiert hast.
    In ein paar Jahren wirst du hoffentlich andere Werte für lebenswert erachten.
    Vielleicht opferst du dann doch noch einen Arm.

    "Krin-Annexion"
    Es kann eben nicht sein, dass sich jemand bzw. 97% für die Russen entscheidet.
    Hatte damals, bei der Wiedervereinigung BRD-DDR, eigentlich auch jemand behauptet, dass die DDR durch die BRD annektiert wurde?

  1. navy sagt:

    KAS, FES, HBS sind reine Geldwäsche Stiftungen, welche 150 Millionen € verpulvern, damit unfähige Gestalten gute Posten erhalten. Eine Ausnahme ist nur die CSU nahe HSS, die professionell arbeitet.

    Besonders übel die Friedrich-Naumann-Stiftung, die immer mit kriminellen Umstürze finanziert in der Welt. Die KAS finanzierte in der Ukraine die Demonstrationen mit Todes Schwadronen. Kriminelle werden gezielt gefördert, wie im Georg C. Marshall Centrum. Kader Schmieden des Verbrechens

  1. navy sagt:

    @unknown, Unfugs Schreiber

    Die Amerikaner vergiften uns schon lange. mit DTT, Lindan, Teflon, Glyphosat,Zucker Limonade usw.

    Die Beratungs Mafia mit PWH, McKinsey, Anderson, räuberte das Volksvermögen in Deutschland mit Hedge Funds der Finanz Mafia wie Blackrock.

    Dann kommen die Hitler Kriege, mit der Zerstörung der Infrastruktur Weltweit

  1. @ Ma Ka sagt:
    9. Januar 2019 um 15:15


    Hallo Ma Ka hier ist die offizielle Seite von KAS :

    https://www.kas.de/handreichungen-zur-politischen-bildung

    du kannst ja wenn du möchtest die Sekretärin unter folgender Adresse erreichen:

    Johanna Kyriazoglou

    Sekretärin/Sachbearbeiterin

    Johanna.Kyriazoglou@kas.de

    tel:+49 2241 -246 4243

    Viel Erfolg

  1. Wow das sind ja alles lebenswichtige bereiche die du da aufgezählt hast. Habe garnicht soweit gedacht

  1. Jan sagt:

    Unknown vergiss nicht das die Amis dich mit ihren scheiß Mcdonalds und KFC dich und deine Kinder langsam vergiften und verdummen guten appetit.

  1. Danke für den Kommentar!!! ����
    Ich hab mich derbe amüsiert, Satire oder nicht, keine Ahnung. Aber auf jeden Fall gut. ������

    Übrigens kenne ich in meiner Umgebung nur einen einzigen (die Person ist zufällig aus Ungarn) der Russland und speziell Putin für gefährlich hält. Ansonsten ist mein gesamter Freundeskreis, Familie, Arbeitskollegen sogar Nachbarn zu 100% Russland freundlich eingestellt, weshalb ich die Forsa Umfrage aus dem letzten Artikel für komplett Schwachsinn halte. Wen haben die denn für die Umfrage ausgewählt .. Etwa die Salafisten Szenen? Naja es heißt ja auch so schön : ich glaube keine Umfrage die ich nicht selbst gefälscht habe .

    In Bezug auf Adenauer fällt mir direkt seine Aussage ein, die lautete : „Wir sollten jetzt mit der Naziriecherei einmal Schluss machen, denn, verlassen Sie sich darauf, wenn wir damit anfangen, weiß man nicht, wo es aufhört.“
    Offensichtlich haben die Amerikaner im Gegensatz zu den Soviets nie mit den Nazis aufgeräumt, sie wurden ja auch Hauptsächlich von ihnen finanziert.

  1. Large sagt:

    Wenn Otto Normalos an der Reise teilnehmen können, dann besteht die Gefahr, dass sich doch die ach so bösen Trolle unter die Reisenden mischen. Die werden dann so ganz doofe Fragen Stellen wie: „Warum Annektion? Es hat doch einen Volksentscheid gegeben.“ Oder mit Bemerkungen daherkommen, dass die Russen und die Iraner die einzigen Truppen sind, die nach dem UN Völkerrecht sich legal in Syrien aufhalten. Und und und.
    Eine gezielte Gehirnwäsche wird dann nach hinten losgehen.

  1. Amerikaner weiten weltweite militärische Besatzung aus
    -
    http://smopo.ch/amerikaner-weiten-weltweite-militaerische-besatzung-aus/
    -
    Zwei neue Luftwaffenstützpunkte in Afrika stehen kurz vor dem Abschluss, berichtet die Airforce Times.
    -
    Die Vereinigten Staaten folgen damit ihrer aggressiven Doktrin, die die militärische Besatzung in mehr als 1000 weltweiten Militärbasen in 38 Ländern vorsieht. Die VSA haben in 172 von 194 Ländern 240.000 Soldaten stationiert. Sinn dieser militärischen Präsenz ist es eine Drohkulisse gegenüber anderen Regierungen aufzubauen, den Vereinigten Staaten zu gehorchen und sich ihrem Willen zu fügen.
    .
    Russland ist hingegen nur in 10 Ländern militärisch präsent, klassische Militärbasen sind darunter nur 3, eine in Vietnam und 2 in Syrien. Wer hier von einem aggressiven Russland spricht, hat sich die Bezeichnung «Idiot» redlich verdient.

  1. BRD baut Militärkrankenhaus für US-amerikanische Besatzer – Kosten: 787 Millionen Euro
    -
    http://www.anonymousnews.ru/2018/12/22/brd-baut-militaerkrankenhaus-fuer-us-amerikanische-besatzer-kosten-787-millionen-euro/#comment-73161
    -
    Damit die Streitkräfte der Vereinigten Staaten von Amerika auch gut versorgt werden, wenn sie von einem der zahlreichen Kriegseinsätze zurückkehren, wird in der Westpfalz bei Kaiserslautern ein riesiges Militärkrankenhaus gebaut. Der deutsche Steuerzahler muss unglaubliche 787 Millionen Euro für den Neubau berappen.
    -
    von Günther Strauß
    -
    In Landstuhl in der Westpfalz bei Kaiserslautern entsteht das größte Militärhospital außerhalb der Vereinigten Staaten. Der deutsche Steuerzahler wird auch hier kräftig zur Kasse gebeten.
    -
    Wie uns das Grundgesetz im Artikel 120 verrät, sind wir auch dazu verpflichtet, die Besatzungskosten zu tragen. Und das, obwohl Spitzenpolitiker uns oftmals etwas über eine angebliche Souveränität der Bundesrepublik erzählen wollen...ALLES LESEN !!

  1. Völkerrecht: Ukraine, Krim, Russland – Annexion oder Sezession?
    --
    von Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider (unserem bekanntesten Staatsrechtler)
    -
    Kurzfassung:
    Das Selbstbestimmungsrecht der Bürger der Krim kann durch völkerrechtliche Verträge oder die Verfassung der Ukraine nicht aufgehoben werden. Die Krim hatte und hat als autonome Republik jedes Recht, einen eigenen Weg zu gehen und sich von der Ukraine zu separieren. Die Hilfestellung Rußlands beim Sezessionsprozeß der Krim war verhältnismäßig und kein Verstoß gegen das Völkerrecht.
    ==> https://www.wissensmanufaktur.net/krim-zeitfragen/

  1. USA gegründet vor 239 Jahren, davon 222 im Krieg (93%)

    http://www.gegenfrage.com/usa-gegruendet-vor-239-jahren-davon-222-im-krieg-93/

    Seit der Staatsgründung der USA vor 239 Jahren verging kein Jahrzehnt ohne eine kriegerische Auseinandersetzung mit einem anderen Land. Insgesamt 222 Jahre bzw. 93 Prozent des gesamten Zeitraums befanden sich die Vereinigten Staaten im Krieg.
    -
    Pentagon Autor: Mariordo Camila Ferreira & Mario Duran, Lizenz: CC BY-SA 3.0
    -
    Seit der Gründung der Vereinigten Staaten von Amerika im Jahr 1776 sind 239 Jahre vergangen. Davon befanden sie sich 222 Jahre, also 93 Prozent der Zeit, im Krieg mit anderen Ländern.
    -
    Mit anderen Worten gab es im gesamten Zeitraum zusammengerechnet nur 17 Kalenderjahre, in denen die USA keinen Krieg führten. Um dies in Perspektive zu setzen: Alle US-Präsidenten führten während ihrer Amtszeit mindestens einen Krieg. Es verging seit 1776 kein einziges Jahrzehnt, in dem die USA keinen Krieg führten. Der längste friedliche Zeitraum seit der Unabhängigkeitserklärung der USA waren fünf Jahre während der Weltwirtschaftskrise (1935-1940), was danach folgte ist traurige Geschichte.
    -
    Aktuell befinden sich die USA laut einem Statement des Weißen Hauses gleich in 14 Ländern auf einmal in kriegerischen Auseinandersetzungen: Afghanistan, Irak, Syrien, Somalia, Jemen, Kuba, Niger, Tschad, Uganda, Ägypten, Jordanien, Kosovo, Ukraine, Zentralafrikanische Republik und Tunesien. ...WEITERLESEN

  1. Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen. Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen.
    -
    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern ==> www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

  1. Nach 1945 habe sie in Ihren Kriegen mindestens 45 Millionen Menschen umgebracht…von den zahllosen Krüppel und zerstörten Ländern ganz zu schweigen.
    --> http://www.initiative.cc/Artikel/2010_02_13_kriege_usa.htm

  1. NATO Was hier läuft es ein Verbrechen dass uns alle umbringen wird
    -
    Willy Wimmer CDU (Ex Staatsekr. für Verteidigung u. Ex Vice Präsident d. OSZE) erklärt Zusammenhänge:
    -
    https://www.youtube.com/watch?v=RP3sKYTl8KY

  1. Ukraine 2016 Analyse vom schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser...https://www.youtube.com/watch?v=jZmO_cfj9js

  1. Dieses volksverhetzende Lumpenpack gehört zum Teufel gejagt, sämtliche Stiftungen die diese BRiD hervor gebracht hat sind Bullshit bzw. Müll für das Volk. So wie Adenauer nichts taugte, so taugt auch diese Stiftung nichts !!

  1. Lieber Freeman,

    ich war selbst in Russland etliche Jahre tätig und habe auch dort meine Frau kennen gelernt, die ich vor 15 Jahren in Moskau geheiratet habe.
    -
    Ich kenne dort viele Leute und habe natürlich durch meine Frau auch Verwandte dort.
    -
    Die Russen sind überaus deutschfreundlich, obwohl wir ihnen im 2. Weltkrieg gewaltig etwas angetan haben und ca. 20 Millionen Russen getötet haben.
    -
    In der Ära Jelzin, hat dieser bereits sein eigenes Land an die Amis verkauft und denen das Öl fast umsonst geliefert, aber Putin hat die Sache umgekehrt und sich von der US-Sklaverei befreit ! Das ist auch der Grund warum die Amis und deren Vasallen sauer auf Putin sind !!!
    -
    Ich habe den Aufschwung Russlands seit 16 Jahren verfolgt und kann sagen, dass Putin tolles geleistet hat, denn das Land blüht von Jahr zu Jahr immer mehr auf...trotz Sanktionen.
    -
    Auch das Geschwätz, dass Russland keine Demokratie sei ist völlig an den Haaren herbeigezogen.
    -
    Ich empfange jedes Jahr Besuch aus Russland und fahre auch selbst dort hin...das kann ich nur jedem raten....mach Euch selbst ein Bild, dann werdet ihr sehen wie ihr hier belogen werdet !!

  1. Unknown sagt:

    Die ganzen "Altparteien" sollten mal kräftig durchgemischt werden, schließlich durften sie so viele Jahre unter westlicher Aufsicht agieren. Verbindungen zu Russland sind deshalb verpönt!

  1. Sasmurtas sagt:

    Mich wundert, dass Russland diese verkappte KAS-"NGO" & Consorten nicht einfach aus dem Land schmeißt. Die gesetzlichen Möglichkeiten sind hierfür gegeben.

  1. No Name sagt:

    Hallo freeman...
    Ist das ne gute info?
    Lese nix in Österreich und finde schwer zugang zu diesem Thema!

    Putin der neue Biopapst!
    Wie geil ist den das;-)

    Hier bekomme wir (sorry)scheisse zu essen und die werden wohl das Bio-monopol haben, frei nach dem motto: iss was gscheits!

    www.progression.at/putins-gesunde-nahrungsmittel-revolution-macht-russland-autark-und-inzwischen-zum-exportweltmeister-von-gutem-getreide/

  1. buonarroti sagt:

    Solchen KAS-Hörigen und ähnlichen Scheuklappenträgern kann mensch nur sagen, dass sowieso keine eindeutige Grenze besteht zwischen "Europa" und "Asien". Eigentlich gibts als unseren Kontinent nur EURASIEN, mit der weltgrössten zusammenhängenden Landfläche, der grössten Hauptstadt Moskau und dem höchsten Berg ELBRUS mit 5642müM, den sie gerne einmal erklettern können, um den wirklichen Ueberblick zu bekommen, falls sie sich wirklich weiterbilden wollen !

  1. donatello sagt:

    Herzlicher Gruß aus Dresden/Sachsen an Dich, lieber Freeman!
    Ich, Jahrgang 1987, der also keine persönlichen Erfahrungen mit der DDR-Propaganda hat und dessen Eltern tun Wendezeiten mit auf der Straße waren, um eine Veränderung herbeizuführen, kann die KAS-Behauptung sog. „Sympathie Nachwehen“ auf Grund der DDR-Zeit klar widerlegen!
    Soweit ich für meine Generation und die Generation Sachsen davor sprechen kann, sind es die Sachsen gewohnt kritisch zu DENKEN. Folge davon ist, dass Unrecht auch als solches erkannt und benannt wird, was natürlich jeglicher Herrschaft - egal welcher Colleur - weniger schmeckt. Bedauerlicherweise geht der Trend in meiner Generation langsam und wahrscheinlich der danach zum unkritischen Systemtrottel-Konsumenten.
    Erfreulicherweise stellen sich aber auch immer mehr eingefleischte BRD-Fans hier im Osten die Frage, was hier falsch läuft. Denn das etwas in die verkehrte Richtung läuft, dass kann zumindest noch derjenige erkennen, dem man noch nicht das Gehirm amputiert hat.

    In diesem Sinne - die Sachsen werden auch nach diesem lächerlichen KAS-Versuch unbequem bleiben!

    Dir, Freeman viel Gesundheit und Motivation für Deine wertvolle Berichterstattung!

  1. navy sagt:

    die KAS Idioten in der Ukraine, oder mit Berisha in Albanien, das sagt ja genug, wie korrupt und dumm die sind. Aber diese Geschichts Fälschungen, Ignorierung der Fakten sind schon peinlich