Nachrichten

Warum die Erde keine Scheibe ist

Montag, 8. Februar 2016 , von Freeman um 14:00

Einer der Hauptaufgaben, die ich mir mit diese Blog gestellt habe, ist die Märchen an die wir glauben sollen als solche aufzudecken und zu entblössen. Darüber habe ich mehr als 4'500 Artikel geschrieben, die aufklären und die wirklichen Hintergründe aufzeigen sollen. Der Einzeltäter Lee Harvey Oswald hätte Präsident Kennedy erschossen, der offizielle Ablauf von 9/11 stimmt, Erdöl wäre fossilen Ursprungs, CO2 sei ein Klimakiller, der Westen führt Kriege zur Verteidigung und aus humanitären Gründen, das Wirtschafts- und Geldsystem wäre zu unserem Wohle, wir leben in einer Demokratie ... etc, sind nur einige Beispiele von Lügen, die uns aufgetischt werden und an die wir glauben sollen. Deshalb heisst auch mein Blog "Alles Schall und Rauch", denn wir befinden uns in einer Welt der Inszenierung, der Täuschung und der Manipulation. Vieles was wir präsentiert bekommen, ist nicht die Realität und die Wahrheit, sondern eine Lügengeschichte, oder ein Schauspiel auf einer Bühne, ein Theaterstück, präsentiert durch Schauspieler, die nur so tun wie wenn es echt wäre.

Ein neues Phänomen: Die Erde ist eine Scheibe

Mittlerweile ist die Situation durch die Aufklärungsarbeit leider so, das viele Menschen an gar nichts mehr glauben, die alles für eine Fälschung halten. Sie sind von einem Zustand, in dem sie alles was die Obrigkeit erzählt für bare Münze hielten, zu einem sich gewandelt, wo sie nichts mehr glauben und alles anzweifeln. Das eine Extrem ist genauso falsch wie das andere. Richtig ist zu differenzieren und jeden Einzellfall auf seinen Wahrheitsgehalt zu prüfen. Es gehört nämlich auch zum Plan der globalen Elite, das wir gar kein Vertrauen mehr haben, an nichts mehr glauben und in allem ein Verschwörung sehen, die gegen uns gerichtet ist. Tatsächlich ist es so, dass viele Verschwörungstheorien absichtlich als Desinformation gestreut werden. Warum? Um von den echten Verschwörungen abzulenken, um Streit untereinander auszulösen und die Wahrheitssucher lächerlich zu machen.

Dabei gibt es unzählige Verschwörungen in der Geschichte der Menschheit, angefangen mit dem Mordkomplott vor 2000 Jahren, um Julius Cäsar zu beseitigen, und in der Neuzeit, die Watergate- und die Iran-Contra-Affäre, oder die weltweiten Machenschaften der CIA, um Regierungen zu stürzen. Auch die Gründe für fast alle Kriege des Westens sind erstunken und erlogen, wie der Vietnamkrieg, denn ein Angriff von nordvietnamesischen Torpedoboote auf US-Kriegsschiffe, der als Kriegsgrund von Präsident Johnson angegeben wurde, hat es nie gegeben. Genauso wie Saddam Hussein keine Massenvernichtungswaffen hatte, mit dem aber Präsident George W. Bush, Premierminister Toni Blair und auch Angela Merkel, den Angriffskrieg gegen den Irak und die Invasion 2003 gerechtfertigt haben.

Das waren keine Lappalien, keine kleinen Notlügen ohne Schaden anzurichten, sondern monströse Lügen, die Millionen von Menschen das Leben kosteten, ganze Länder zerstörten und viele Millionen Menschen zu Flüchtlingen machten. Die Konsequenzen erleben wir jetzt. Der Krieg den der Westen gegen Syrien führt, hat nichts damit zu tun, Präsident Assad wäre ein Diktator und muss deshalb weg. Es geht um ÖL- und Gasinteressen, um Pipelines, um die Energieversorgung von Europa und wer diese kontrolliert. Um in Syrien einen Regimewechsel durchzuführen, wurden die sogenannten "Aufständischen" geschaffen, in Wahrheit importierte bezahlte Söldner, radikal islamische Terroristen, welche die bisherige sekulare Gesellschaft zerstören sollen.

Diese Lügen dürfen wir aber nicht aufdecken und sie versuchen uns zum Schweigen zu bringen. Unsere Feinde gehen her und schmeissen alle und alles in einen Topf, um uns zu diskreditieren und von ihren Machenschaften abzulenken. Sie sagen, guckt euch diese paranoiden Spinner an, die welche 9/11 anzweifeln, sind auch diejenigen die glauben, Elvis Presley lebt noch, NASA-Astronauten sind nie auf dem Mond gelandet, UFOS und Aliens besuchen unseren Planeten, die Erde wäre eine Scheibe und vieles mehr. Sie unterstellen pauschal, wer an eine bestimmte Verschwörungstheorie glaubt, der glaubt auch an alle anderen die herumschwirren. Dieses Pauschalieren dient nur der Diskreditierung.

Aber "wir" Wahrheitssucher sind selber schuld, denn es gibt tatsächlich einen Haufen Theorien, die völliger Blödsinn sind, an die aber viele glauben. So ist mir in letzter Zeit aufgefallen, es geistert vermehrt die Behauptung im Internet herum, die Erde wäre eine Scheibe und keine Kugel. Die Erde wäre der Mittelpunkt des Universums und die Sonne und die Planeten kreisen um sie herum. Diese Behauptung wird mit Youtube-Videos und pseudowissenschaftlichen Mitteln "belegt". Ich frage mich, was soll das und was ist die Absicht dahinter? Handelt es sich um Extremisten, die jede Lehrmeinung grundsätzlich anzweifeln? Oder handelt es sich um eine Schmieraktion?

Sucht mal nach "flat earth" oder "flache Erde" und ihr werdet erstaunt sein, wie viele Seiten und Videos es darüber gibt.

Der Mond bei der Durchquerung des runden Erdschatten

Dass die Erde eine Kugel ist, kann man sehr leicht selber überprüfen. Dazu muss man nicht den Aufnahmen der NASA von der Erde aus dem Weltraum glauben, welche ja auch gefälscht sein sollen. Wenn die Erde eine flache Scheibe wäre, dann müsste die Sonne von oben gleichzeitig auf alle Kontinente scheinen. Das tut sie aber nicht, denn wenn bei uns in Europa Tag ist, dann ist in Australien Nacht. Oder, beobachtet bei der nächsten Mondfinsternis wie der Erdschatten aussieht. Er ist immer rund. Oder steht am Strand und beobachtet wie ein Schiff hinter dem Horizont verschwindet. Mit diesen einfachen Mitteln kann man beweisen, die Erde ist eine Kugel und keine Scheibe.

Ich kann meine eigene Erfahrung beisteuern. Als junger Mann habe ich mal auf einem Schiff gearbeitet. Wir sind ständig gegen Osten gefahren, von Genua durchs Mittelmeer nach Ägypten, durch den Suez-Kanal, das Rote Meer, den Indischen Ozean nach Australien, dann über den Pazifik an die Südspitze von Südamerika, durch die Magelanstrasse, dann über den Atlantik zurück nach Europa. Ein Mal runde um die Erde. Im Pazifik hatte jeder Tag nur 23 Stunden, dafür habe ich bei der Überquerung der Datumsgrenze den selben Tag zwei Mal erlebt. Wenn man immer in die selbe Richtung reist, kommt man am Ausgangspunkt wieder an. Also ist die Erde eine Kugel.

Wenn die Erde eine Scheibe wäre, warum sieht der Mond anders in der südlichen Heimsphäre aus wie in der Nördlichen? Ich lebte sieben Jahre in Australien und dort sieht der Mond wie auf den Kopf gestellt aus, im Vergleich zu Europa. Das ist nur bei einer Kugelform der Erde möglich. Bei einer flachen Erde sehe der Mond immer gleich aus, egal wo man wäre. Alleine diese Tatsache widerlegt die Scheibentheorie.

In Australien steht man aus europäischer Sicht auf dem Kopf,
deshalb sieht der Mond auch andersherum aus.

Wenn die Erde eine Scheibe wäre, warum sieht man dann zum Beispiel das Kreuz des Südens, die prominente Sternenkonstellation, die in der australischen und neuseeländischen Fahne verwendet wird, nur auf der südlichen Halbkugel der Erde und nicht im Norden? Bei einer flachen Erde müsste man von überall dieses und alle anderen Sternenbilder sehen. In Europa sieht man das Kreuz des Südens nicht, nur südlich des Äquators.


Umgekehrt, der grosse Wagen (grosser Bär), das bekannteste Sternenbild am Nachthimmel über Europa, sieht man in Australien nicht. Der Nachthimmel sieht im Süden der Erde ganz anders aus als im Norden. Ich habe es selber erlebt. Der Himmel müsste aber bei einer Scheibe für alle Betrachter gleich sein. Noch eine Widerlegung der Theorie über eine flache Erde.

Dann haben wir die Corioliskraft, die nur bei einer drehenden Kugel möglich ist und nicht bei einer stillstehenden Scheibe. Diese zieht den auf der Nordhalbkugel bewegten Körper nach rechts, auf der Südhalbkugel nach links, und zwar umso stärker, je näher er sich an den Polen befindet und je schneller er sich bewegt. Bei Bewegungen am Äquator ist die horizontale Komponente der Corioliskraft Null.

Die Corioliskraft sorgt zum Beispiel dafür, dass auf der Nordhalbkugel die Winde alle Hochdruckgebiete im Uhrzeigersinn umwehen und alle Tiefdruckgebiete gegen den Uhrzeigersinn - auf der Südhalbkugel ist es dann genau umgekehrt. Bei einer flachen Erde gebe es keine unterschiedlichen Drehrichtungen. Und so könnte ich endlos physikalische Beweise vorbringen, die Erde ist eine drehende Kugel und keine flache stillstehende Scheibe.

Warum die Behauptung, die Erde wäre eine Scheibe, plötzlich viele Gläubige findet, ist für mich ein Rätsel. Man müsste meinen, dieser Aberglaube wäre schon seit Jahrhunderten tot und beerdigt. Wieso diese Wiedererscheinung gegen jegliche Vernunft, Logik und physikalischen Beweisen? Vielleicht handelt es sich um eine irrationale Reaktion auf unsere völlig absurde Gesellschaft. Wir haben nämlich entdeckt, wir werden ständig belogen und viele Verschwörungen gegen uns finden statt. Als Konsequenz glaubt man generell nichts mehr was Zeitungen, Fernsehen, Bücher oder sonst eine sogenannte "seriöse" Quelle uns erzählt. Wie ich aber sagte, darf man nicht von einem Extrem ins andere fallen.

Wichtig ist, jede Theorie aus allen Blickwinkeln zu überprüfen, wie ein Kriminalist. Nehmen wir an, bei einem Mordfall wurden die Fingerabdrücke eines Verdächtigen am Tatort gefunden, die Tatwaffe gehört auch dem Verdächtigen, er hat sogar ein Motiv für den Mord, dann heisst das nicht, er ist der Täter, Fall gelöst. Denn, wenn er zur Tatzeit nicht anwesend war, ein wasserfestes Alibi hat, dann spielen alle anderen Fakten keine Rolle, dann war er es nicht. Wenn eine Tatsache allen anderen Indizien widerspricht, dann ist die Theorie falsch.

So läuft es auch mit den sogenannten Verschwörungstheorien. Oft tun die Vertreter einer Theorie die Fakten die widersprechen ignorieren. Klassisches Beispiel ist die Behauptung, es gab keine Flugzeuge, die in die beiden Türme des World Trade Center einschlugen, was die "no planer" behaupten. Diese wurden in die Videos reinkopiert, sagen sie. Es wird mit einigen Aufklärungs-Videos versucht, diese Theorie zu untermauern. Das Motiv und der Aufwand für einen Video-Fake wird aber dabei nicht erklärt.

Also gab es keine Flugzeuge, wird behauptet. Dann stellt sich aber die Frage: Woher kamen die vielen Wrackteile von Flugzeuge, die man rund um das World Trade Center gefunden hat? Triebwerke, Fahrwerke, Rumpfteile, Sitze, Gepäck und vieles mehr lag verstreut auf den Strassen von Manhattan herum. Wir sehen, hier ist eine unbestreitbare Tatsache, die der No-Plane-Theorie völlig widerspricht. Egal was auf ein Video-Fake hinweist, die vielen Teile von Flugzeugen beweisen, es sind zwei Maschinen in die Türme gekracht und die No-Plane-Theorie kann nicht stimmen.




Die "flat earther" liegen falsch, genauso wie die "no planer" es tun und das kann sehr leicht bewiesen werden. Ob es sich bei den Erfindern dieser Theorien um Wahrheitssucher handelt, die paranoid sind und alles anzweifeln, oder um Scharlatane, die nur Klicks mit ihren Videos und Seiten einsammeln, oder um Agenten der Desinformation, die uns beschäftigen wollen, diese Theorien sollten nach der Widerlegung sehr schnell begraben werden, damit sie uns nicht von den wichtigen Themen ablenken und unsere Zeit verschwenden.

Es sind mittlerweile so viele Verschwörungstheorien im Umlauf und es gibt so viele angebliche Aufklärer, darunter viel Müll. Bei jedem Ereignis wird sofort das schlimmste unterstellt und die absurdesten Theorien behauptet. Wir führen einen Zweifrontenkrieg. Einen gegen den Mainstream, aber auch einen gegen möchtegerne Aufklärer, die völlig absurde Behauptungen aufstellen.

Was ich damit sagen will, nicht alles was uns der Mainstream erzählt ist gelogen, genauso wie nicht alles was im Internet auf alternativen Seiten steht wahr ist. Wichtig ist, sich jede Aussage genau anzuschauen und die Plausibilität zu prüfen. Dazu gehören meistens nur Unvoreingenommenheit, etwas logisches Denken und der gesunde Menschenverstand.

Mittlerweile bin ich der Meinung, die Lüge über eine flache Erde wurde von den westlichen Geheimdiensten als Desinformation in die Welt gesetzt. Dafür spricht die treibende Kraft und der Aufwand dahinter. Das Ziel damit ist, in der gutgläubigen und schlafenden Bevölkerung die Meinung einzupflanzen, alle Verschwörungstheorien sind Blödsinn. Warum? Um von den wirklichen Verschwörungen, wie 9/11 und wer dahinter steckt (CIA + Mossad), abzulenken.

Das heisst, wer die Theorie über eine flache Erde vertritt und verbreitet, ist ein nützliches Werkzeug der wirklichen Feinde der Menschheit.

--------------------------

Hier ein einfaches Experiment, um am Bodensee die Krümmung der Erde zu beweisen.



Übrigens, an beiden grossen Seen der Schweiz, Bodensee und Genfersee, kann man in der Längsachse NICHT von einer Seite zur anderen sehen. Also zum Beispiel, vom Ufer von Montreux oder Lausanne sieht man nicht die Stadt Genf, die 60 Kilometer entfernt ist, auch nicht mit einem Fernrohr. Auch nicht von Bregenz nach Konstanz. Diese liegen unter dem Horizont.

insgesamt 54 Kommentare:

  1. Cempo sagt:

    An der «Schwelle zur menschlichen Tragödie»

    Merkel sagte, sie sei entsetzt über das Leid, das die russischen Luftangriffe der vergangenen Tage im Norden Syriens verursacht hätten. Man werde darauf dringen, dass alle sich an die UN-Resolutionen vom Dezember hielten, fügte sie hinzu. Davutoglu sagte, die Stadt Aleppo werde de facto belagert. «Wir stehen an der Schwelle einer menschlichen Tragödie», sagte er.

    Ich werde langsam verrückt... wo hin soll man gehen... überall nur lugen lügen lügen Manipulation...
    wo hin? ......

  1. Anthea sagt:

    Man sollte glauben dass es gesteuert ist, weil es so perfekt subversiv ist. Ist es aber nicht. Es ist nur so, dass Dummheit und Irrsinn sich wahnsinnig verbreitet und verselbständigt haben. Es ist das Ergebnis v. WIR SIND ALLE GLEICH und wir können ALLE ALLES sagen. Na ja, so lange das Gesagte für das System nicht gefährlich ist:-)))

  1. Mike sagt:

    Mal wieder ein sehr sehr guter Artikel
    Mir ist das Flat earth Thema auch aufgefallen
    Wahrscheinlich um die Wahrheitsbewegung
    Zu diskreditieren
    Traurig das so viele Idioten an den Scheiss
    glauben
    Nibiru ist auch so ein Mist der jedes Jahr wieder
    kommt


  1. "Vielleicht handelt es sich um eine irrationale Reaktion auf unsere völlig absurde Gesellschaft. Wir haben nämlich entdeckt, wir werden ständig belogen und viele Verschwörungen gegen uns finden statt. Als Konsequenz glaubt man generell nichts mehr was Zeitungen, Fernsehen, Bücher oder sonst eine sogenannte "seriöse" Quelle uns erzählt"

    Bingo! Stichwort Hinterfragen und Aufarbeiten was nunmehr seit 150 Jahren nicht mehr geschieht. Wissenschaftliche Meinungen, Ansichten und Erkenntnisse etablieren sich ausschließlich durch eine Zementierung der Erkenntnisse dank nachfolgender Generationen, von Wissenschaftlern, wobei man die meisten aufgrund persönlicher Defizite (Arschkriecherei) aber auch ganz menschlicher Karriere Gelüste, wohl in die Verantwortung nehmen muss, das die Menschheit viel Unsinn lernen muss, (Darwin) der die Menschheit dann eines Tages auch wieder dumm sterben lässt.


    Jetzt ist nichts anderes angesagt als aufräumen zusammen kehren und neu durchstarten, und sei es wir schnappen uns das unlogischste Ansinnen vorab, die Erde, eigentlich flach eine Scheibe und gar keine Kugel wie wird es um alle besser wissen müssten umso irgendwo einen Anfangspunkt von neuen Wahrheiten zu finden

    Grüße vom Schlüsselkind

    https://plus.google.com/+DasSchlüsselkind

  1. Freespirit sagt:

    Hallo Freeman, super erklärt! Ich galaube auch eher an Desinformation die gestreut wird um uns lächerlich zu machen.

  1. Alf Tanner sagt:

    Vielen Dank Freeman für dieses Artikel - seit Monaten schreibe ich mir die Finger wund gegen diese flache- und hohle Welt Idioten - alles Desinformanten.

    Ja, wir leben im Zeitalter der Desinformation und unser aktuell größtes Problem ist - wir befinden uns tief in einer der größten "VERTRAUENSKRISEN" nach Martin Luther - keiner vertraut keinem mehr, Verleumdung, Verrat, Denunzierung - und es wird noch schlimmer werden!

    Doch das alles ist so gewollt - denn, will man die Menschheit in einen neuen Krieg führen braucht man genau DAS!

    Sucht euch gute Freunde, kümmert euch um eure Familien, eure Kinder, rafft Euch zusammen, ihr werdet einander noch brauchen. Denkt daran Blut ist dicker als alles andere.

    In diesem Sinne, bleibt auf dem Teppich, geht öfter mal in die Natur und atmet tief durch - das hilft!


    Zum Abschluß noch ein Witz - trifft ein Flachweltler einen Hohlweltler:

    Flachweltler: "Weist Du schon, das die Welt total flach ist?"
    Hohlweltler: "Ja weiß ich und stell dir vor, hohl ist sie auch noch!"

  1. Gogo Makedon sagt:

    das der schatten der erde immer rund ist, sagt mir nicht das es eine kugel ist. es kann ja eine runde scheibe sein, sie würde auch einen runden schatten werfen.
    ich bin kein verfächter der flat erth theorie, nur finde ich hinkt das schatten argument.

  1. Tja Freeman, gut erkannt.
    Wichtig ist auch zu wissen, wieso so viel gelogen wird. Der Grund ist einfach: Es geht immer um die Verschleierung der Wahrheit. Zur Wahrheit gehört, dass das Geld die Welt regiert und nicht die Poltik. Die Politiker sind nur Marionetten. Wahrheit ist, dass 80 Menschen so viel gehört, wie der Hälfte der Menschheit auf der anderen Seite. Kennedy hatte vor, gegen diese Machenschaften vorzugehen und sie aufzudecken und wurde beseitigt. Viele andere wurden auch beseitigt. Regierungen und Politiker wurden beseitigt, die in dem Spiel der Mächtigen nicht mitspielen wollten. Wahrheit ist, dass Terroristen erschaffen und ausgerüstet werden, um Angst und Schrecken zu verbreiten und ganze Landstriche zu destabilisieren. Kriege werden herbeigeführt und wirklicher Frieden ist nicht gewünscht. Russland wird zum Feind erklärt und alle westlichen Staaten spielen auf Geheiß mit. Deutschland und Europa wird bewusst mit kulturfremden Menschen geflutet und die Regierung stellt sich doof. Die Wahrheit ist, dass die Kosten und die Kriminalität explodieren (auch schon bei der EU-Osterweiterung). Wahrheit ist auch, dass diese Wahrheiten in den Medien nicht angesprochen werden, denn es ist auch wahr, dass die Medien in genau den Händen liegen, in denen auch die Banken und der militärisch-industrielle Komplex liegt.
    Spricht jemand unangenehme Wahrheiten aus, wird er verfolgt, getötet oder inhaftiert – oder mundtot gemacht. Unliebsame Berichterstatter werden entfernt. Es wurde ein Klima der Angst erschaffen, nicht nur durch den IS, sondern insbesondere durch ungeschriebene Gesetze, die da lauten: Immer hübsch dem folgen, was von oben vorgegeben wird, sonst bist du deinen Job los. Dazu die Implementierung des Genderwahnsinns und der Political Correctness, die es niemandem mehr erlaubt, gewisse Tabuthemen anzusprechen. Wahrheit ist, wer Tabuthemen anspricht wird als Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt, geächtet, lächerlich gemacht und verliert in den Medien die Glaubwürdigkeit. Ich erinnere nur an Pirinci, Cavez, Assange oder Grass. Letzerer hatte es gewagt das Tabuthema Israel anzugehen.
    Und so befinden wir uns in einem Käfig der Lüge, mit Stäben aus Angst. Befreien können wir uns nur, wenn wir die Wahrheit ohne Angst vertreten. Und zur Wahrheit gehört auch, dass es sehr wohl einen Gott gibt, den man uns aber ebenso vorenthält. Die Lüge predigt die Selbstbestimmung des Menschen, die Lüge lenkt uns von der Wahrheit Gottes ab, beschäftigt uns pausenlos mit Konsum, berieselt uns mit den Spielen dieser Welt und führt uns in eine egoistische glaubenslose Gesellschaft.
    Es ist wahr, dass Jesus für jeden einzelnen Menschen gestorben ist, um uns von den Ketten Satans zu befreien, aber Satan ist ja auch nur wieder eine Verschwörungstheorie – und gibt es keinen Satan, gibt es auch keinen Gott – so einfach ist das, wenn man der Lüge folgt.
    Die Lüge regiert die Welt – daher immer schön wach bleiben und differenzieren.

  1. dellejack sagt:

    Hallo freeman -- schön geschrieben! - seit locker 7Jahren lese ich fast täglich auf assr; bin begeistert_vor allem, daß Du nicht aufgibst und soviel Elan zeigst!--Respekt!!
    Es soll und darf keine Einigkeit entstehen -- Jeder wird gegen Jeden aufgehetzt _meist mit Lüge und Polemik-'Halbwahrheiten'-Relativierung und Geblubber von'Selbsternannten' .....
    nur schonunglose Kritik vermag einem einen Einblick in die tatsächlichen Ereignise geben -- auch Du entkommst meiner kritischen Betrachtung nicht, denn oft schon mußte ich denken: nu übertreibt er aber...! -- Das Wort Kritik ist ganz massiv negativ belastet, dabei bedeutet es nichts weiter als: denken und womöglich eigene Meinung bilden aus vielen Informationen => das packen die "westlichen Wert-losen Konsumpfenten nicht (mehr?)
    im Prinzip ganz einfach: man kann nur vertrauen wenn man vertrauen schenkt -- und auch deine vielen Informationen (kritisch beäugt)-traue ich mir und mich dir zu trauen !!
    Miteinander heißt das Zauberwort -- Gruß Hans

  1. wunderhaft sagt:

    Das sehe ich ganz ähnlich.

    Ich habe mich im vergangenen Jahr mit der Theorie der flachen Erde einige Zeit in einem Forum beschäftigt. Dort habe ich dann festgestellt, wie wenig physikalisches Grundlagenwissen und Bereitschaft zur Eigenrecherche in der dortigen Diskussionsrunde, und nicht nur dort, vorhanden war.
    Anstatt selbst zu recherchieren, schauen sich viele Menschen eher zeitraubende Videos an, in denen mit häufig leicht zu widerlegenden Argumenten behauptet wird, daß die Erde eine Scheibe sei. Und weil sie selbst kein wirkliches Wissen über die physikalischen Abläufe und und ihre Gesetzmäßigkeiten haben, wächst mit jedem weiteren dieser stundenlangen Videos in ihnen die Gewißheit, daß die Erde flach sein muß.
    Je häufiger eine Lüge wiederholt wird, desto eher wird sie geglaubt...

    Lustig war die Reaktion, als ich die häufig verwendete falsche Behauptung widerlegte, daß der Mond auf unserem Globus nicht als als Reflektor für so genannte Erde-Mond-Erde Funkverbindungen z. B. zwischen Europa und Australien genutzt werden könne. Wie sich unter anderem mit der kostenlosen und sehr empfehlenswerten Software, http://stellarium.org, nachvollziehen läßt, sind solche Funkverbindungen, wenn auch nur mit hohem Aufwand, durchaus möglich.
    Leider waren einige der Wahrheitssucher so lern- und bildungsresistent, daß sie es grundsätzlich ablehnten selbst die Online-Version dieses großartigen Planetariums, daß sie als Teufelswerk betrachteten, zu benutzen und fabulieren wahrscheinlich noch heute über "Ed" (die Sonne), den Nummerngenerator in unserer Matrix und die teuflischen Freimaurer, die uns glauben machen wollen, daß die Erdenscheibe die Form eines Geoids besitze. (Irgendwann wurde mein Account zu der gesamten Site grundlos gesperrt - so viel zur "Wahrheitsbewegung"...)

    Eine der häufigsten falschen Behauptungen der Flacherdler ist, daß auf Grund der hohen Entfernungen Non-Stop-Flüge bspw. zwischen Südafrika und Australien oder Australien und Südamerika unmöglich seien (hierzu lohnt sich die Weltkarte der Flacherdler zu betrachten), obwohl täglich Linienflüge auf diesen Routen angeboten werden.
    Hier ist einer davon:
    https://de.flightaware.com/live/flight/QFA28/history/20160206/1635Z/SCEL/YSSY

    Meiner Meinung nach wird diese Desinfo möglicherweise bewußt gestreut, um bspw. Menschen, die daran glauben in Diskussionen über andere, durchaus ernsthafte Themen, wie etwa 9/11 oder GLADIO, mit der Frage bloßzustellen: "Glaubst Du eigentlich auch, daß die Erde flach ist?"

    Beste Grüße
    Andreas

  1. Niko sagt:

    Danke Freeman, dass du das hier mal klarstellst. Ich glaube, viele Leute verrennen sich in den ganzen Verschwörungstheorien und verlieren tatsächlich den Überblick, was richtig und was falsch ist.

    Ein ganz Wichtiger Punkt: Logisches Denken und gesunder Menschenverstand! Vergesst nie, der Kopf kann zum denken verwendet werden :)

  1. Also meine Lieblingsbekloppten Theorie ist ja die hohle Erde mit der Sonne innendrin gefolgt von Reptilienmenschen, weil sie so komisch blinzeln oder das ganze Orgongedöns rund um das Thema Chemtrails, da stehen einem die Haare zu Berge.
    Aber das hier das Kind mit dem Bade aussgeschüttet werden sollen, war schon lange sichtbar.

  1. Ich vergass noch, dass dieser Artikel von Dir Freeman villeicht ganz oben stehen sollte, um manch jungem Leser ein wenig den Kopf zu waschen

  1. Köstlich der Witz "Unterhaltung" zwischen Flachweltler und Hohlweltler! Das ist die Diskussion von heute.

    Aber ehrlich: Bitte hier nicht auch noch eine Diskuaaion über diese Formen. Mich erinnert dies wiederum an die Numerologie und die geistige Inbrunst der "Numerologen", das finde ich genauso hohl und zeigt wie dumm, im Sinne von tragisch ungebildet, die menschen heute gehalten werden.

    Eigentlich sind die ganzen Diskussionen schlicht belendend tragisch. Genauso wie der Kreationismus, die entgegen jeglicher Kenntnis heute wieder in den USA so groooose Verbreitung findet. Ich denke da nur immer an den Begriff "Gehirnverhunzung", WEr weiss von Euch, in welchem köstlichen Traktätchen dieser Begriff noch steht? Srtichwort MOST.


    Wers weiss, erhält einen Taler

    MAchts gut und

    sapere aude! MUT zu denken,

    dann schmeckt auch dem Islamgläubigen plötzlich eine Schweinsbratwurst. Und der Linke Gutmensch erkennt, das er das dumme Schlachtvieh auf dem Weg zur NWO ist, und der feixende GlatzenRassist erkennt, dass es eben nicht vererbt ist, was er sich in seinen Überheblichkeitsphantasien einbildet, das arme Würstchen. Und der deutsche Oberstudienrat ist weniger sekbstgenügsam, er hat auch seine "Scheibe": "man müsste sich doch mal gedanken machen, wie man diesen Krieg stoppen könnte.
    Der ZUstand ist zwar tragisch undwird von den Propagandisten skrupellos ausgenützt, aber mit jeder Zeile und jedem Leser hier steigt der Vernunftpegel. wunderbar!!

  1. Karikaturist sagt:

    Es ist sehr besorgniserregend das derjenige der die Wahrheit sagt und die Verbrechen gegen die Völker der Welt aufdeckt als Whistelblower denunziert wird und sein Leben nicht mehr sicher sein kann, dass dies eine Methode ist um die Gesellschaft zu konditionieren ist euch schon bewusst oder? Wenn Du Tagtäglich zu hören bekommst das wer die Wahrheit sagt bestraft wird, wirst Du gefügig gemacht die Wahrheit nicht anzuerkennen und nur der Lüge zu vertrauen, so weit ist es schon, das die Wahrheit verboten wird dh wer die Wahrheit sagt wird bestraft, in was für eine Welt Leben wir, was ist da Passiert? Es geht um die Zukunft und Entwicklung unserer Zivilisation und wir überlassen die Kontrolle eiskalter Vampire und Massenmörder die keine Moral-Ethik, Gewissen oder Tugenden besitzen.
    Ich habe mittlerweile unzählige Blogs in Sachen Wahrheitsbewegung besucht und mehr oder weniger festgestellt dass die meisten Blogs-Webseiten die Gleichen Ideale haben.
    Was ich allerdings vermisse, es gibt fast keine Werkzeuge oder bessergesagt Anschreiben wie man Sich gegen die Ungerechtigkeit/Verbrechen/Lähmung zur Wehr setzten kann, es gibt so gut wie keine Vordrucke oder Anträge-Muster-Anschreiben an die Gemeinden, Stadt, Parlament, Minister, EU, ARD… ich habe auch nur wenig Erfolgsgeschichten gehört oder gelesen. Wenn allerdings auch nur die Hälfte Stimmen sollte was da so als Wahrheit verkauft wird, dann müsste sich doch jeder Jüdische Anwalt (grins) die Hände Reibach..äh reiben, meinetwegen auch Scientologen-Anwälte, die sich Ihre Flügel verdienen wollen und auf Belastung sind…(lach), wenn ich nur an die Schadenersatzforderung und Geo-Engineering denke (Zwangsmedikation ist ein besonders gravierender Eingriff in die Rechte des Betroffenen), wird mir Schwindelig, was da an Summen zusammenkommen könnten, oder Nachrichten-Agenturen die verfälschte Nachrichten verbreiten (§ 276 StGB) „ich hab den Falschen Beruf Gewählt glaube ich“. Wenn sich nur ein paar Anwälte zusammentun würden und Ihre Aufmerksamkeit auf das Völker-Recht legen, warum Völker-Recht? Weil Völkerrecht alle Rechte bricht. Glaube schon das sich das Lohnen tut, Nichtsdestoweniger passiert recht wenig in dieser Richtung, die Bauen lieber Bomben und sprengen sich selbst in die Luft, obwohl jeder Trottel weiß aus unrecht kann kein recht entstehen, unrecht kann nur mit recht bekämpft werden, zudem habe ich festgestellt das wir einen großen Vorteil auf unserer Seite haben, die Wahrheit, oder bessergesagt die Aufklärung, den durch die Entwicklung von Digitaler-Kommunikation sind wir nun alle in der Lage sehr viel schneller untereinander und miteinander zu Kommunizieren als noch vor 30-40 Jahren, mittlerweile gibt es immer weniger Menschen die den Öffentlichen Nachrichten Glauben schenken. In diesen Sin: Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende.

  1. chaukeedaar sagt:

    Flatearth erscheint mir eindeutig eine gesteuerte Diskreditierungskampagle gegen die wirklichen Verschwörungstheorien zu sein. Ähnlich sehe ich es bei der Khalezov-Atombombentheorie bei 9/11. Anders gesagt: Wenn es die Mächtigen als nötig erachten, solche Desinfo-Kampagnen zu fahren, ist die Wahrheitsbewegung daran, für sie gefährlich zu werden! Was allerdings niemanden davon befreit, selber zu denken. Und da hapert es anscheinend, je mehr Schlafschafe zu den Alternativen Medien & Co stossen. Auf jeden Fall ein wichtiger Artikel von Freeman.

  1. Hallo Freeman! Danke für diesen Artikel, das hat mir richtig gut getan. Mein Erwachen kam so plötzlich und aus einem absoluten Tiefschlaf (kleine Kinder, voll berufstätig - das schaffst du es gar nicht groß nachzudenken), dass ich nahe daran war, komplett den Verstand zu verlieren. Es ist dann tatsächlich so, dass du in allem eine Verschwörung siehst und niemandem mehr traust. Traurig ist, dass viele Menschen in diesem Stadium sogar in der Psychatrie landen und nur dann als "geheilt" gelten, wenn sie wieder komplett einschlafen. Erst wenn dieser anfängliche panikartige Zustand nachlässt, schaffst du es wieder, deine Gedanken zu sortieren. Ich kann die Wahrheit jetzt schrittweise annehmen, ein zurück gibt es sowieso nicht. Was ich mich schon immer gefragt habe, seit ich deinen Blog lese, dass du niemals das Thema Chemtrails/Wettermanipulation angeschnitten hast. Dem Kommentar von Herrn Korsten nach zu urteilen, gibt es hier welche, die das tatsächlich für Blödsinn halten. Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Schaut euch doch den Himmel an - es ist nicht zu übersehen, dass es passiert. Und das "Projekt" nimmt gehörig an Fahrt auf. Da reicht der gesunde Menschenverstand vollkommen aus. Das war für mich überhaupt der Grund, warum ich angefangen haben, an den vorgekauten Dingen zu zweifeln. Freeman, würde mich freuen, wenn du das Thema mal aufgreifst. Liebe Grüße!

  1. Skeptiker sagt:

    Der "Kalte Krieg" wurde nicht zuletzt durch den "Informationskrieg" zu Gunsten des Westens entschieden. Im Ostblock wurde nicht mehr gelogen als im Westen. Manche Zusammenhänge wurden in der Schule und in den Medien wahrheitsnäher dargestellt(Bsp.: Rolle der Hochfinanz). Trotzdem hatten die "Meinungsmacher" im Ostblock ein absolutes Glaubwürdigkeitsproblem. Die bescheidene Qualität der Beiträge und dümmlichste Produkte wie der "Schwarze Kanal" fegten den letzten Rest von Vertrauen hinweg. Dazu kam, dass die Inhalte der Beiträge von Westfernsehen und Hörfunk mit nahezu religiöser Inbrunst als die Wahrhaftigkeit geglaubt wurden.
    In der Gegenwart tobt wieder ein Propagandakrieg. Alle Beteiligten sind sich der Bedeutung bewusst. Auf der einen Seite steht die "Weltgemeinschaft" ( USA & Vasallen) mit ihren durchweg edlen Zielen, auf der Anderen die Russen, Chinesen, Perser, Nordkoreaner, Assad, Terroristen, Spinner und ewig Gestrige. Wer das so nicht glaubt wird stigmatisiert, als Neonazi, Antisemit, Rassist oder eben Verschwörungstheoretiker. Die seichte Krimiserie " Wilsberg" (ZDF) befasste sich in einer Folge mit der "Bielefeldverschwörung". Hier wurden Ufo-Fans, Zweifler an der offiziellen 9/11- Version und die Gläubigen der "Bielefeldverschwörung" in einem Topf geworfen. Fazit: Wer die offizielle Version der Geschehnisse vom 11.9.2001 anzweifelt, der glaubt auch an die Bielefeldverschwörung" und ist somit im besten Fall ein armer Irrer.

  1. Seitdem ich keine Zeitungen mehr kaufe und nur noch vereinzelt zum Mainshit schiele, ist das freie Internet mein Informationszuhause geworden: 2011 erlebte ich meinen persönlichen Paradigmenwechsel und seitdem habe ich gelernt, dass es ein immerwährender und anstrengender Prozess ist, sich seine eigene – größtmöglich unabhängige Meinung zu bilden. Freeman, Dein Blog ist zu einem wichtigen Informationswerkzeug in meinem Leben geworden: vielen Dank für Deine großartige und unermüdliche Arbeit!

    Nach wie vor passiert es mir, dass sich meine Augen zu einem Thema neu öffnen und der Schleier der Indoktrination fällt, wie jetzt als Nebeneffekt Deines Artikels - mit dem der Begrenzung „fossiler Brennstoffe“ (war mir tatsächlich neu); oder dass sich Teilinformationen zu einem großen Ganzen zusammenfügen, wie etwa durch das Buch Hermann Ploppa‘s „Die Macher hinter den Kulissen“ (Aug.2015).

    Freemann, der Leitsatz Deines Blogs lautet: „Es ist die Pflicht eines jeden Menschen immer gut informiert zu sein, damit man die richtigen Entscheidungen treffen kann.“
    Während der letzten Wochen frage ich mich immer mehr um die Beschaffenheit der „richtigen Entscheidungen“: Was bleibt uns in der eskalierenden Krise, außer - persönlich für sich und seine Lieben Vorkehrungen zu treffen?
    Als „informierter Sklave“ blicke ich inzwischen viel von der menschenverachtenden All-Struktur, die uns ständig umgibt und versucht, uns zu paralysieren, zu schwächen, krank und schließlich verrückt zu machen.
    Ich bin an einem Punkt angelangt, an dem das Informiert-Sein, das Sich-bereit-machen und Vorbereitet-sein, weh tut. Beim ständigen und vielen sich „gut“ Informieren und dem immer tieferen Eindringen in den spiralförmigen „Kaninchenbau“ geht auch Aktionsdrang verloren: Informieren ist der erste Schritt zum Erwachen - wie sieht der nächste Schritt aus? Wann stehen wir auf?
    Heute las ich, dass Yanis Varoufakis eine linksorientierte Partei gründen möchte: „DieM 2025“ - steht für „Democracy in Europe - Movement 2025. - Warten bis 2025?

  1. Die heutige Schwäche der USA ist, das ihnen keiner mehr glaubt. Ihnen wird kein Vertrauen mehr geschenkt, die absolute Mehrheit weiss, das die USA Kriege fahren für ihre Hegemonie und den Petro US-Dollar, der übrigens bald vernichtet werden könnte, der Iran akzeptiert keine Dollar mehr für ihre Ölgeschäfte, Angola, Venezuela, und andere Staaten haben auch etwas ähnliches vor. Die Russen machen das schon lange, Chinesen haben ähnliches vor. Den USA entgleitet immer mehr die Macht. Weil sie massiv lügen, die Völker wissen das und es setzt wahrscheinlich bald eine ähnliche Situation ein, wie damals im Ostblock. Dort hinterschaute man die Medien ebenfalls und Speziell in Polen ging man nicht mehr Arbeiten un den Kommunismus zu vernichten.

    Nicht mal die US-Amerikaner vertrauen ihrer Regierung, ich gehe davon aus, das eigentlich kaum einer Hillary und Konsorten wählt, sondern Trump und Sanders. Alle Establishment Kandidaten werden gepuscht in dem man Wahlfälschung für sie betreibt. Und die Wahlmänner sind auch gesteuert. Somit wird der Anschein erweckt, das die US-Amerikaner hinter diesen Kriegen stehen was totaler Bullshit ist. Deshalb wird die Trutherszene ja mit Desinformation wie die Scheibenerde geflutet, aber das Funktioniert nicht, denn immer mehr erkennen die Wahrheit hinter dem System. Es kommt etwas in gang was die USA und ihre Vasallen nicht mehr Stoppen können, denn der Widerstand wird stärker in Afghanistan, Irak (Schiiten), Syrien, und anderen Ländern, immer merken das man ihnen nicht vertrauen kann. Wenn man die Herzen der Leute nicht erobern kann, dann kann keine Armee gewinnen auch nicht die NATO.

  1. anonym sagt:

    Lasst euch doch nicht verarschen von diesem kriminellen elite und ihren flat earth mist das ist doch wieder ganz klar teile und herrsche sie versuchen mit allen mitteln ein Bürgerkrieg oder grösseres herauf zu beschwören. Ihre zeit ist am ablaufen egal was sie machen lasst euch nicht euch mit hass beladen und euch euer zorn gegen normale bürger oder ausländer richten. Bleibt geduldig Gott ist mit uns und gemeinsam werden wir alle siegen nur bleibt geduldig.

  1. Imagine sagt:

    Als Freidenker ist man ja für alles offen. Manchmal fällt man so auch auf bestimmte gefakete Geschichten rein wenn sie im ersten Moment logisch erscheinen weil man zu wenig Hintergrundwissen hatte. Vielleicht steht man dann sogar als Depp da. Was solls, nächtes Mal richtig durchdenken, nachforschen und nicht gleich rausposaunen. Die Erde ist eine Scheibe? Freeman hats schon gesagt warum das nicht sein kann . Die Erde ist hohl und innen bewohnt? Wo ist da drin die Sonne? Wie soll sowas entstehen? Es würde drin nicht der gleiche Druck wie draußen herrschen, wo sind die Eingänge aus denen es permanent Stürme oder Soge geben müßte? Woher käme die Erdanziehungskraft bei der dann geringen Masse der Erde? Eine Frau mit Handy in einem alten Stummfilm. In welchem Netz telefoniert sie denn? Kennedy wurde vom Fahrer erschossen? Dann wäre sein Kopf auf die Gegenseite geflogen und die " Pistole" war ein Lichtreflex vom Fahrersitz usw usw. Man kann sich immer mal täuschen und sollte sich nicht entmutigen lassen aber das Hirn einzuschalten und genau hinsehen ist Pflicht.
    Verwirrung und Chaos zu stiften ist ein Teil des Plans und viele hier wissen sicherlich welchen Plan ich meine.

  1. Alf Tanner sagt:

    Hallo Freeman, bezug nehmen auf den Kommentar von Ernst Erlebach möchte ich auch mal Stellung beziehen zu dem Thema "Chemtrail".
    Zuerst muß ich mal erwähnen, das ich einen Beruf habe, welcher dazu führt, das ich meist 70% meiner Zeit unter freien Himmel, in der Natur arbeite und das nun schon seit mehr als 40 Jahren! d.h. Ich weiß sehr gut wie das Wetter vor 40 Jahren war und wie es sich bis heute verändert hat.

    Hier nun mal meine persönliche "CHEMTRAIL-THEORIE":

    Fakten:
    1) PeakOil Theorie kann nicht stimmen, ebenso der Ursprung von Öl
    2) Seit Jahren forscht und experimentiert man an der Manipulation des Wetters
    3) Der Mainstream sagt uns, der Mensch wäre am Klimawandel schuld, ausgelöst durch sein CO2
    4) Europa hat nach 2 Weltkriegen so gut wie keine Rohstoff-Reserven mehr - ist völlig abhängig von Ländern, welche Gas, Öl, Uran besitzen.
    5) Seit Jahrzehnten wird an Nanoparikeln geforscht, neu Produkte hergestellt
    6) Seit Jahrzehnten führen wir Krieg im Nahen Osten, stehlen uns dort die Rohstoffe, die Bevölkerung fliehen als neue Arbeitersklaven nach Europa

    Meine THEORIE:
    1) Das Waldsterben vor Jahren war der Ersten Versuch von Wettermanipulation mit Schwefel, was aber Misslang - damit es niemand merkte, waren die Kraftwerke schuld und mussten nun dringt verbessert werden, die Kosten stiegen - der Kunde zahlt - komisch nur das wir im gesamten 2.Weltkrieg kein Waldsterben hatten ?
    2) Kondensstreifen von Flugzeugen halten sich tatsächlich immer länger am Himmel, lösen sich tatsächlich nicht auf, sondern trüben den Himmel komplett ein.
    3) Dank Nanopartikelforschung und künstlicher Impfung des Himmels mittels Flugzeugen (3-8tausend Meterzone) können nun künstliche Wolken erschaffen werden
    4) Hierdurch kann die Erde nun bei driften durchs All nicht mehr soviel Wärme verlieren (klare Nächte werden seltner) es entsteht ein künstlicher Treibhauseffekt (Wolken = Wasserdampf isoliert - Wärme kann nicht mehr ins All abstrahlen - Tagsüber wärmt die Sonne die Erde auf, nachmittags sprühen Sie, Wolken bilden sich, es ist Nachts wärmer.
    5) Die Sommer werden nun trockner und bewölkter, die Winter milder und regnerischer, allgemein wird es stürmischer
    6) Diese künstliche erhöhte Wolkenbildung erhöht die Temperatur in der Welt wie zur Römerzeit um 2 Grad und mehr.
    7) Milliarden von Tonnen Rohstoffen in form von Gas, Öl und Uran können nun eingespart werden
    8) Europa - der Norden der Welt wird unabhängiger von Rohstoff-Importen aus dem Nahen-Osten, Südamerika, Russland - die Äquatorregionen der Welt werden heißer und müssen evakuiert werden.
    9) Spekulation mit Wasser und Nahrung wird langfristig sehr lukrativ
    10) Die Arktis wird schiffbar, Rohstoffe unter dem Eis förderbar, kostengünstiger, Gewinne steigen
    11) Damit die Menschen nicht merken, das diese Kommunisten mit Nanopartikeln das Klima manipulieren und wirtschaftlich international daraus Vorteile ziehen, wird die CO2-Lüge installiert, diese erklärt warum es wärmer wird und wer schuld daran ist
    12) Ja, der Klimawandel ist Mensch gemacht, aber nicht das CO2 ist es, sondern die Nanopartikel per Chemtrails!
    13) Der "SchuldKult" der Menschheit wird gepflegt und neue "Straf-Steuern" gegen die Umweltverpesster werden eingeführen (Stickwort: Global2000, Club of Rome, Öko-Faschismus)
    14) Die Internationale Raumstation wir aufgebaut um als Steuerungs- und Kontrollobjekt hierfür zu dienen
    15) Menschen die täglich zum Himmel schauen, sind mal wieder "Verschwörungs-Theoretiker"

    Was mich an dieser Theorie ängstikt, ist das alle Länder dieser Welt, also auch Russland, China, USA, Europa, darüber bescheid wissen müssten - doch da es allen nutzt, schweigen alle!

    Chemtrails sind keine Phantom, nein, es gibt sie wirklich! Ob sie uns Schaden? - weiß ich nicht.

    Chemtrails verändern das Klima - sie sind die eigentlich Ursache warum es auf dieser Welt wohl wärmer wird.

    Die Elite dieser Welt, manipulieren gemeinsam, das Wetter dieser Welt!

    Warum Sie es tun ? -- Ganz einfach - weil sie es können!

  1. Skeptiker: genau!

    Es wird auf einen Blödsinn, eine offensichtliche Idiotie ein anderer Begriff draufgeklebt: Der „Verschwörungstheorie“ und „Verschwörugnstheoretiker“. Und mit diesem Begriff wurden dann sehr viele der gefährlichen aufgedeckten Verschwörungen vernebelt: Sobald man von einer Tatsache berichtet oder von einer politishc wichtigen Tatsache ausgeht, die nicht öffentlich ist, die also von Geheimdiensten gemacht oder inszeniert wurden, liegt dieser Tatsache ein kleiner Kreis von Handelnden und Mitwissern zugrunde. Dies sind die eigentlichen Verschwörer, sie haben zwar nicht geschworen und haben vielleicht sogar einen EId auf irgendeine sog. „demokratiche Verfassung“ abgelegt, aber sie haben sich klandestin zusammengetan zu ihrer verschwörerischen Handlung .
    Alles, was also eigentlich geheim bleiben sollte und dann aufgedeckt wurde, darf nicht mehr ohne den Stempel „Verschwörungstheoretiker“ in den Umlauf der Meinungen gelangen. Damit wird dem Entdecken und Benennen solcher Machenschaften automatisch ein abwertendes Mäntelchen drübergehängt. Es wird immer in der Wahrnehmung mit diesem Begriff verknüpft bleiben, auhc ohne dass dies dem Lesenden, Denkenden unbedingt bewusst sein muss, sondern ganz im Gegenteil, sehr vieles an Bilder läuft dann unbewusst mit. Dies führt dazu, dass autoritätshörige Individuen dies geringschätzig abtun können – geschafft: Nur noch wenige hören zu, und dies sind ja eh die Spinner.

    Also bring ich etwas >Esoterik, etwas Numerologie, etwas Chemisches in der Luft, hier mal eine kleine Hysterie wegen irgendwas und die Verschwörungsmaschinerie ist weiter am Laufen. Es braucht immer ein Main-stream-Verschwörungskonstrukt, auf das man draufhauen kann und DIE WAHREN VERSCHWÖRUGNEN BLEIBEN UNBEMERKT. Der Krieg wird vorbereitet – unbemerkt, Schweden soll in die NATO – unbemerkt, Giftgasinszenierung: nur knapp angewendet, Merkelsche Überfremdungsrechtsbeugung: alternativlos gefressen usw.
    Wer sagt denn, dass die ganzen Spaltungen nicht auch von Verschwörern getätigt und inszeniert wurden? Hatten wir nicht schon viele solcher Abläufe? Da sitzen dann die Geheimdienstoffiziere mit dem höheren Auftrag, den nicht mal deren Gespielinnen kennen dürften - und ihre nützlichen Idioten werden inbrünstig und grenzen aus, was ist z.B. bei der AfD los? Was war bei den Grünen? Bastian und Petra Kelly? Welche Verschwörung hat sie geselbstmordet?

    Nützliche IdiotInnen – wacht auf!!!

  1. humanity sagt:

    ob die erde rund oder eckig ist, ist nicht die frage:
    die frage ist, WER sie versucht zu regieren.

    der grosse fehler ist, sie als global-regierbar zu machen: das ist ein UNDING!

    menschen können nur in kleinen gruppen recht erlangen; wenn sie sich kennen!
    wenn es über millionen hinaus geht, wirds zu unübersichtlich und man hat keine beziehung mehr zum eigentlichen.
    WIE kann man dann noch entscheiden?
    Man kann nur über ca. 150 menschen entscheiden oder paar mehr. ..danach wirds unklar bzw. ungerecht.
    ...man kennt die Menschen nicht u das heisst: je mehr über noch mehr bestimmen/entscheiden wollen, um so ungerechter wird das ganze!

    Globalisierung hiesse = UNGERECHTIGKEIT

    ...man muss zurück zu kleineren organisationen!!!

    mit klein-organisationen wäre keine atomwaffen-gründung möglich, DA KEINE KLEINORGANISATION ATOMWAFFEN WOLLTE: wie eigentlich sowieso kein normalbürger das will:

    also: weg mit den atomwaffen, v.a. aus deutschland!!!!

  1. Woody sagt:

    Waldbeerenheini, ich glaube nicht, dass Jesus für jeden einzelnen Menschen gestorben ist, um uns von den Ketten Satans zu befreien. Da er göttliches Bewusstsein war, war er somit ewig. Ich glaube, dass viel wichtiger als sein Tod, seine Botschaft ist, seinen Peinigern zu verzeihen," denn sie wissen nicht was sie tun". Das ist für mich die Quintessenz. Hätten sie gewusst, dass sie Gott im Jesus und somit Jesus in ihnen selbst töten,dann hätten sie sich für das Leben entschieden. Bis heute, haben noch nicht genug Menschen diese Botschaft verstanden. Mir geht es nicht um vergessen, sondern um verzeihen. Würden Menschen das verstehen, dann würde das aufeinander hetzen, sowohl im kleinen ( Familie, Nachbarschaft, Arbeitswelt, Stadt), wie auch im großen (Länder, Staaten, Kontinente) und letztendlich, Religionen, die diesen Hass nähren, nicht mehr funktionieren. Alles würde sich in der Luft auflösen, wie ein Hologramm, der verschwindet.

  1. Mike sagt:

    Danke für den Artikel! Gefällt mir sehr gut und ich habe ihn auf FB geiteilt. Im Grunde habe ich nix damit am Hut, ob die Erde nun kugelrund oder nicht ist, ABER was mir auch auffällt, ist, dass alle veröffentlichten Fotos der Erde, sie immer als perfekt rund darstellen. Und das kann, nach meiner Logik, nicht sein. Denn die Erde ist garantiert keine perfekt runde Kugel. Die Durchmesser müssen durch die Gravitationskräfte von Pol zu Pol weniger sein, als von Äquator zu Äquator.

  1. Freeman sagt:

    Die Erde ist keine perfekte Kugel, denn der Poldurchmesser ist 43 Km geringer als der Äquatordurchmesser, aber nicht durch die Gravitation, sondern durch die Zentrifugalkraft.

  1. Holger Otto sagt:

    Meine einzige Hoffnung in Bezug auf die Flacherdeidiotie ist, dass die Likes gefakt sind. Kurioserweise hatte ich unangemeldet jedesmal so ein dämliches Video als Empfehlung ganz oben. Daraufhin wollte ich kommentieren und nach der Anmeldung ist es erst mal aus den Empfehlungen raus und ich muss erst suchen, also habe ich mir den Kommentar gespart. Irgenwas ist da Faul, dieser Blödsinn muss von "Oben" gesteuert sein, war mein erster Gedanke. So viele Flachköpfe ... bitte lieber Gott (ich bin nicht mit Religionen verbunden) lass das nicht wahr sein.

    Und Danke Freeman für deine super Arbeit hier!

  1. Kai Schraps sagt:

    Freeman bester Mann!!
    Genau diese Denkweise führt zur Wahrheit und keine Andere und genau deshalb sauge ich quasi jeden Artikel von dir auf.

    Go Go Go... lange dauert es nicht mehr und die Wünsche der Wahrheitssuchenden werden wahr!

    Danke dir für deine unermüdliche Aufklärungsarbeit, Freeman.

  1. Hallo Freeman,

    Ich bin 21 Jahre Alt und lese seid etwa 1/1 Jahren mit großer Begeisterung deinen Blog. Ich versuche seid Jahren mit offenen Augen durch die Welt zu gehen, aber man wird leider von allen Seiten mit Lüge und Propaganda bombardiert, so dass man leider nie einschätzen kann was Wahrheit und was Lüge ist. Was in den Medien publiziert wird, ist für einen Menschen der noch ansatzweise Gehirnzellen besitzt Hokuspokus bzw. Schabernack. Ich bin der Meinung, dass wir niemals die "Wahrheit" erfahren werden, da für die Obrigkeit nur Nummern und Buchstaben sind, den ich bin davon überzeugt, dass jeder Bereich der von Bedeutung in unserer Gesellschaft ist, von der "Oberen" Hierarchie gesteuert bzw. kontrolliert wird. Wir, der einfache Bürger sind nur Nummern und Zahlen, was ein Menschenleben Heutzutage Wert ist, dass kann man in Anbetracht der Weltweiten Lage leicht verstehen.

    Ich habe große Achtung vor Menschen wie dich, die versuchen die schlafende Bevölkerung aus dem Tiefschlaf zu wecken. Leider gibt es nur eine gewisse Anzahl an Menschen auf unseren "Planeten", die sich mit solch einer Thematik auseinandersetzen. Der Zeitgeist, der zurzeit durch unsere Welt geht, lässt den Menschen verblöden bzw. manipulieren, Das System lässt den Menschen keine Zeit zum überlegen und den Großteil der Masse, geht es nur um das eigene Wohlbefinden. Das mal zu meiner persönlichen Meinung.

    Was ich selber zum Thema "Flache Erde" sagen bzw. fragen wollte, sind folgende Punkte. Ich habe mich intensiv mit dieser Thematik auseinandergesetzt, ich bin recht jung und daher ist vielleicht mein Hang zum Glaube solcher Theorien etwas größer, als die - Die eine feste Meinung haben.

    Es sind folgende Punkte, über die ich gerne Aufklärung haben würde:

    > Warum gibt es von unseren Planeten nur ein einziges Bild? Alle anderen Bilder oder Videoaufnahmen sind nur Animationen. Es gibt Videos, von der NASA die stundenlang die gleichen "Wolkenschichten" zeigen, so ob die Aufnahme ganze Zeit wiederholt wird
    > Warum sieht man auf Aufzeichnungen der NASA, die Astronauten bei ihrer Tätigkeit im Weltraum zeigen - "Luftbläschen"? Gibt es etwa Sauerstoff im Weltall? So, ob die Aufnahme unter Wasser gemacht wurde.
    > Warum Anstatt die schnellste, kürzeste Route in einer geraden Linie über die Antarktis zu nehmen, leitet man mit der Behauptung, dass die Temperaturen für den Luftverkehr zu kalt wären, sämtliche solche Flüge in alle Richtungen weg von der Antarktis! Zieht man die Tatsache in Betracht, dass es zahlreiche Flüge zur/von der/über die Antarktis gibt, und die NASA behauptet, dass sie die Technologie hätte, sie in weit kälteren (und heißeren) Bedingungen als irgendwelche auf der Erde bestehenden, zu unternehmen, dann ist solche eine Erklärung deutlich nur eine Ausrede oder?
    > „Satelliten“- Empfangsschüsseln sind fast immer in einem 45 Grad Winkel zur nächsten, am Boden stationierten Relaisstation ausgerichtet. Wenn Fernsehantennen wirklich Signale von Satelliten, die mehr als 160 km im Weltraum sind, aufnehmen würden, sollten die meisten TV- Schüsseln mehr oder weniger senkrecht zum Himmel ausgerichtet sein. Die Tatsache, dass „Satelliten“- Schüsseln nie senkrecht und fast immer im 45 Grad Winkel befestigt sind, beweist dass sie von einer
    Station am Boden ihre Signale erhalten, und nicht von „Weltraum“- Satelliten.

    Das sind so Punkte, worauf ich gerne eine Antwort erhalten würde. Wenn mir jemand meiner jugendlichen Unwissenheit Einhalt gebieten kann, durch eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Ich bin noch in meiner geistlichen Entwicklung, daher lasse ich mich gerne belehren.

  1. Freespirit sagt:

    @ gogo makedon. Bei einer Mondfinsternis steht die Erde immer genau zwischen Mond und Sonne, die drei Himmelskörper befinden sich dabei auf einer Linie. Hätte die Erde die Gestalt einer Scheibe, könnte sie also keinen runden Schatten auf den Mond werfen.
    Quelle: http://www.helles-koepfchen.de/mittelalter_die_erde_ist_eine_scheibe.html

  1. grantliberty sagt:

    Zum thema!
    Die verdummung der zivilen bevölkerung ist die säule der imperialisten!
    Punkt

  1. Brabbel sagt:

    Ich bin in derselben situation wie einer meiner vorschreiber, mansur abouelmagd; ein 21-jähriger antwortsuchender, der seit geraumer zeit deinen blog verfolgt.
    Im zuge dessen würde ich auch, um mich auf einen weiteren vorschreiber zu beziehen, dazu anstoss geben wollen, dass dieser artikel "ganz oben stehen sollte".

    Beschämenderweise muss ich zugeben, vor einiger zeit auf diesen flat earth mist hereingefallen zu sein; als ich die flut der desinformation als solche erkannt hab, kam ein punkt, an dem ich stärker dazu neigte alles anzuzweifeln.
    Ich behaupte, dass viele in meinem alter, wenn sie denn die scheuklappen abgenommen haben, den alternativen medien zu sehr trauen, aufgrund des vertrauensbruchs zu den "konservativen medien"; nachrichten, zeitung, schule etc.

    Dieser artikel klärt einiges grundlegendes und setzt die prämisse um weitgehend objektiv diese informationen aufzunehmen und zu verarbeiten.
    Hin und wieder störe ich mich an einigen deiner formulierungen, die mir auch voreingenommen erscheinen, aber sei's drum, wir sind alles nur menschen.
    Um auf den punkt zu kommen; dieser artikel hält dazu an objektiver zu sein, was ich immer begrüße, vor allem in zeiten wie diesen..

    Als ich diesen artikel las, war ich froh "zurechtgebogen" worden zu sein und dann fiel mir wieder ein, dass mir mein opa in jungen jahren an der ostsee die erdkrümmung anhand des klassischen schiffsbeispiels verdeutlichte. Erschreckend, wie einen die desinformation verblendet...

    Genug dee narzisstischen ergüsse.


    Vielen dank für deine arbeit freeman, dieser blog verdient aufgrund seiner quantität an artikeln, sowie deren konstanter qualität respekt, den ich mit diesem kommentar zu zollen versuche.
    Hut ab.

    PS natürlich hab ich mir die "spielregeln zum kommentieren" durchgelesen und bin auf etwas amüsantes gestoßen;

    Freemann (2007):[...]"Mann kann zum Beispiel der Meinung sein, die Erde ist eine Scheibe, deshalb werde ich so einen Quatsch nicht veröffentlichen, so wie andere Meinungen, die widerlegbar und eine Beschäftigung damit nur Zeitverschwendung sind."

    Dass du diese "Zeitverschwendung" doch in kauf nimmst, ist für mich ein beweis deiner unablässigkeit und authentizität deiner person, deiner glaubwürdigkeit.

    Weiter so!

  1. uND WIE ZU ERWARTEN: dIE gEHIRNVERHUNZER MARSCHIEREN - UND GEBEN SICH EIN mÄNTELCHEN DER "nAIVLINGE" - so kann man einige der Beiträge jetzt hier zusammenfassen.

    So wird das "Verschwörungstheoretiker"aufkleberchen weite gefestigt. Ihr könnt es live erleben, wie sich nun die Diskusison weite ausbreitet - genau dies und nur dieses ist gewollt. Es könne ngar nicht so viele so flachdenker sein, dass die an die Flacherde glauben (Luftbläschen im weltall / Unterwasseraufnahmen usw.)
    Es sind wohl eher Hohlerdeanhänger, und die dummpfgläubige Frage "da ich ja so jung und unwissend bin" soll nur dauz dienen, um uns weiter auf Trab zu halten.

    Gleichzeitig wird der drittte Weltkrieg heiss und heisser, man höre sich nur die heutige Drohung des arroganten Saudiprinzchens gegenüber Russland an: Was erlaubt sich dieses Pack gegenüber Russland? Sie fliegen die gekauften blonden jungen Frauen ein und beklagen sich über fehlende Moral im ungläubigen Westen? Sie köpfen und haben einen Stand der idiotischen Nichtaufklärung aus der "Blüte"zeit der Hexenverbrennung und Inquisition. Weg mit diesem Pack und grad nach ISRAHELL zusammen mit den anderen SOROSIANERN, BLASCKROCKERN und MEGAVermögensinhabern: ISRAHELL direkt und dann alle mit einem Betonwall umgeben - und getrocknetes Gras fressen.

  1. MB sagt:

    Die Erde ist eine Kugel! Wenn wir uns darauf einigen könnten, wäre das ein großer Durchbruch für die Wahrheitsbewegung.

  1. Gregor G sagt:

    Laut der offiziellen Theorie dreht sich die Erde mt ca. 1600 km/h am Äquator nach Osten. Das bedeutet, eine Passagiermaschine, die mit rund 1000 km/h nach Westen fliegt, viel schneller am Ziel ankommen müsste, da sich die Erde ja dem Flugzeug entgegen dreht und die relative Geschwindigkeit 2600 km/h beträgt.
    Würde das Flugzeug mit der selben Geschwindigkeit (1000 km/h) nach Osten fliegen, könnte es sein Ziel gar nicht erreichen, da die relative Geschwindigkeit aufgrund der Erdrotation -600 km/h hoch wäre. D.h. das Flugzeug würde zwar Richtung Osten fliegen, jedoch mit 600 km/h nach Westen abdriften.
    Aber in der Realität spielt es überhaupt keine Rolle in welche Richtung das Flugzeug fliegt, die Flugdauer ist von der Flugrichtung unabhängig.
    Es wäre auch unmöglich für das Flugzeug zu landen, denn die Landebahn würde sich ja mit 1600 km/h (=444 m/s !!!) weiterbewegen.
    Auch in der Ballistik wird die Erdkrümmung in der Praxis nicht berücksichtigt. Es wäre unmöglich für die Artillerie die Zielkoordinaten zu treffen. Denn die Artillleriegeschhosse sind zumindest mehrere Sekunden unterwegs, und die Erde würde sich ja mit 444 m/s weiterdrehen. Warum?
    Ein Modellhubschrauber in der Luft würde bereits nach 1 Sekunde ca 400 Meter von uns weg sein, da die Erde sich ja weiterdreht. Aber in der Realität kann ich den Hubschrauber über Stunden direkt über mir halten. Warum?

    Das alles sind klare für jeden verständliche Argumente. Solange ihr sie nicht widerlegen könnt, habt ihr keinen Anspruch darauf zu behauptet die Flache-Welt-Theorie sei Desinformation usw.

  1. @OH GREGOR

    Hast du schon mal aus einem fahrenden Auto einen Ball auf ein fahrendes Fahrrad neben dir geworfen? Bist du blöd oder ein Troll?? Wir sinds hier beides nicht, also husch ab ins Klassenzimmer...

    FREEMAN bitte keine Kommentare mehr, sonst vergeudest du deine/ unsere Zeit
    GRÜSSLIS

  1. Freeman sagt:

    Diese Behauptungen sind wieder völliger Humbug und pseudo-wissenschaftlicher Quatsch der Flacherder. Hör zu, die Atmosphäre bewegt sich mit der Erde, deshalb passiert was du sagst nicht. Erde und die Luft darüber bewegen sich gleich. Genau wie die Luft in einem Zug für die Passagiere stillsteht, aber im Vergleich zu draussen mit Zuggeschwindigkeit bewegt.

    Es ist aber tatsächlich so, dass in der nördlichen Halbkugel durch den Jetstream ein Flug von Ost nach West länger dauert als umgekehrt. Das weiss jeder der mal über den Atlantik geflogen ist. Südlich des Equators läuft der Jetstream andersrum, von Ost nach West, also sind Flüge nach Osten langsamer.

    Der Grund: Die warmen Luftmassen werden auf ihrem Weg zum Nordpol oder Südpol durch die Erdrotation abgelenkt, wobei sie ihre hohe Bahngeschwindigkeit beibehalten. Allgemeiner definiert handelt es sich um atmosphärische Windbänder mit einer nahezu horizontalen Strömungsachse (Jetachse) und Windgeschwindigkeiten von bis zu 540 km/h.

    Ein Flug von den USA nach Europa ist viel schneller als umgekehrt, wegen dem Jetstream oder Rückenwind.

    Auch was du über Ballistik sagt ist falsch. Jeder der im Militär war, in der Artillerie oder als Schaftschütze weiss, man muss die Corioliskraft berücksichtigen. Diese gibt es nur, weil die Erde eine drehende Kugel ist. Diese zieht den auf der Nordhalbkugel bewegten Körper nach rechts, auf der Südhalbkugel nach links, und zwar umso stärker, je näher er sich an den Polen befindet und je schneller er sich bewegt. Anders gesagt, bei einem Schuss muss man die Erdbewegung während dem Flug des Geschosses berücksichtigen, sonst trifft man kein Ziel.

    Deine Erklärungen und Behauptungen sind völlig falsch und tiefer als Kindergartenniveau.

  1. Balder Vidar sagt:

    Vielen Dank für diesen Artikel. Es wird Zeit das sich jemand dieser Thematik annimmt.
    Man könnte auch mal einen Artikel zu der Theorie Chemtrails machen, denn es handelt sich um Kondensstreifen und Fuel-Dump.

  1. Jolly Roger sagt:

    Genau deswegen Liebe ich die Beiträge vom Freeman!
    Er legt kleine Gedanken-Feuer die sich irgendwann zum Großbrannt verbinden und mir ein lichtlein aufgeht :)

    Ein "no-Planer" könnte jetzt anfangen zu argumentieren
    ( aber man kann die wrackteile vorher im gebäude bla )
    nur wo bringt es sie hin ?

    Die "Flachländer" sind heftiger sie versuchen nicht mit eigenen Argumenten zu Überzeuigen sondern durch Youtube-Videos! Überzeugen ist das falsche Wort es passt eher hier zu sagen "Missionieren" !!
    Die meisten sind der Meinung das Gott die erde Flach gemacht hat und der Teufel "NASA" erfunden hat usw.
    Das nur die wirklich dran glauben frieden finden!

    Wir vermuten ja das eine "Weltreligion" geplant ist, wenns nach nen großen Krieg Passiert könnte die Erde wieder Flach sein meine Freunde !

    Flatearth ist keine Bewegung sondern Glaube! Eine Religion !

  1. Einfach nur lächerlich. Ich wusste nichts davon. Ich habe mal "flache Erde" gegooglet und habe mal paar Artikel auf Blogs zu diesem Thema gelesen. Ich musste lachen. Alle Thesen und Argumente sind so unendlich lächerlich. Wie dumm muss man sein das zu glauben?

  1. Tomster sagt:

    Leute, Ich habe mir jetzt einmal alle Kommentare zu diesen Beitrag angesehen und bin zu der Meinung gekommen, dass ihr jeden, der nur im Ansatz anders denkt, als Blödmänner dargestellt werden. Wie zum Beispiel der Herr Müller, der noch nie was davon gehört hat, dann einmal danach gegoogelt, in einigen blogs gelesen hat und jetzt hier direkt abschließend der Meinung ist Zitat:“ wie dumm muss man sein das zu glauben“ Zitat Ende. Eine derartie Abqualifizierung von Person - wie auch der beiden jungen Kommentatoren die ihre Fragen hier frei geäußert haben - werden direkt als Deppen hingestellt. Andere Kommentatoren nehmen auch hier in diesem Blog gerne den Begriff Verschwörungstheoretiker oder Verschwörungstheorien in den Mund. Also, auch wir werden doch alle als solche bezeichnet und haben uns alle massiv dagegen gewehrt. Jetzt werden hier freie Meinungsäußerungen mit den gleichen Worten diffamiert. Ich glaube, dass die wenigsten, die hier Ihren Kommentar abgegeben haben sich überhaupt mit diesem Thema auch nur ansatzweise vorher beschäftigt haben. Und Diese sind es, genau wie der mainstream, die anders Denkende mit dem Begriff Verschwörungstheoretiker ab tun. Wenn man so ein Wort in den Mund nimmt, sollte man zu mindestens selbst ein wenig von der Materie dieser Behauptungen verstehen. Diesen Leuten kann man eigentlich nur entgegenhalten und sagen: dann sind wir ja auf gleicher Ebene des Wissensstandes und können ausführlich darüber diskutieren, ohne dass der eine den anderen als eben solchen Verschwörungstheoretiker bezeichnet. Wer sagt uns denn, dass der Schweizer Herr, der diagonal über den Bodensee seinen Beweis angetreten hat nicht auch in irgend einer Form manipuliert hat? Bei diesem Riesen Fernglas was er da am Ufer stehen hat ist es nicht möglich ein scharfes Bild der Gegenseite dazu stellen? Vielleicht gibt es ja auch Foto technische Tricks, zum Beispiel wenn man den Vordergrund schärfer stellt, wird der Hintergrund unscharf und dadurch wird vielleicht ( ist nur so ein Gedanke von mir) das Wasser im Vordergrund hervor-, und dadurch optisch angehoben. Ich selbst habe an verschiedenen Ufern der Meere, bei deutlich besseren Sichtweiten in ca 50 Km Schiffe gesehen, von denen ich eben nicht nur die Schornsteine, sondern auch den gesamten Rumpf und die Bugwelle des Rumpfes deutlich sehen konnte. Auch wenn man auf den Kanaren bei guten Sichten die gegenüberliegenden Inseln sehen kann, sieht man nicht nur die Berghänge, sondern auch die Gebäude am Strand und sogar den hellen Strand selbst. Dass man aber aus rein mathematischer Berechnung der Erdkrümmung laut Kimm-Tabelle einen Höhenunterschied der gegenüberliegenden Seite von 196 m bei 50 Km (Wikipedia: Erdkrümmung) haben sollte widerspricht dieser Tatsache völlig. Auch bei der Entfernung von circa 20 km im gezeigten Video, sollte die Erdkrümmung schon einen Höhenunterschied von circa 35 m ausmachen. Demnach dürfte man die Masten auf der anderen Seite überhaupt nicht mehr sehen. Niemand kann eigentlich wirklich erklären wie dieses Phänomen des "um die Ecke gucken könnens" zu Stande kommt. Da wir immer was gefaselt von Refraction und Lichtbrechung sei der Grund. Das war's dann aber auch immer schon mit der Begründung. Ich appelliere an alle hier in diesem Blog den begriff Verschwörungstheoretiker oder Verschwörungstheorie zu meiden und eben so Leute, die eine etwas andere Meinung haben hier als Dummköpfe oder Idioten zu bezeichnen. Damit bezeichnen sie sich eigentlich nur selbst als solche. Wie heißt es so schön“ wer im Glashaus sitzt…..."

  1. Freeman sagt:

    Ja dieser Kommentar strotzt wieder voller Falschaussagen. Im Video vom Bodensee ist die Distanz zum Schiffshafen nicht 20 km sondern nur 5,7 km. Trotzdem ist eine deutliche Erdkrümmung und sind nur die Masten der Segelschiffe zu sehen. Auch die Behauptung, der Autor hätte am Meer Schiff auf 50 km noch gesehen, ist eine Täuschung und falsche Aussage.

    Es kommt immer darauf an, wie hoch man steht, je höher je weiter ist die Sicht. Korrekt wäre aber sich hinzulegen, sich auf das Niveau der Wasseroberfläche zu begeben und dann zu schauen was man erkennt. Es ist nicht weit. Wenn man aber aufrecht steht oder sogar auf einem Hügel oder Berg, wir die Sicht immer weiter.

    Frage: Warum werden Sendemasten auf die hohen Fernsehtürme gestellt, wenn es keine Erdkrümmung gibt? Warum baut man überhaupt Fernsehtürme und hohe Masten für viel Geld oder stellt die Sendeanlagen auf die Gipfel der Berge, wenn man bei einer flachen Erde direkt vom Boden aus die Radio-, TV- und Handy-Signale senden könnte?

    Wenn die Erde flach wäre, dann bräuchte es sowieso nur einen Sendemasten für die ganze Welt, der die gesamte Scheibe mit allen Signalen abdeckt. Dann würde von einer Sendeantenne die Funkwellen jeden Winkel der flachen Erde erreichen. So ist es aber nicht. Die vielen Tausenden Sendemasten in verschiedenen Höhen müssen wegen der Erdkrümmung aufgestellt werden.

    Es ist doch eindeutig, die Flacherdler ignorieren völlig alle sichtbaren Beweise für die kugelrunde Erde. Sie gehen einem Glauben nach, der mit der Realität nichts zu tun hat. Die Theorie der flachen Erde basiert nicht auf Wissenschaft oder Fakten, sondern ist eine Religion.

    Mit Gläubigen einer Religion kann man aber nicht diskutieren, denn sie verschliessen sich jeder Logik und akzeptieren keine Widersprüche in ihrem Glauben.

  1. Robin Hoodi sagt:

    Oh ja, an die frische Luft zu gehen und mal durch die Natur zu spazieren hilft ungemein sich zu fangen, aber Paranoide Geister tun das kaum und wenn, getrieben von ihrem Misstrauen. 'Setz dich doch mal mit deinen Homies an den See, ohne groß zu reden, treij dahin und die Psychose wird vergehen' - ist vom Cr7z, n deutscher Rapper.

  1. X-Wire Info sagt:

    Wenn man sich die Kommentare so durchliest, könnte man den Eindruck gewinnen das alle einem Guru folgen. Die Tatsache das man in vielen Dingen gegebenenfalls richtig liegt, bedeutet noch lange nicht das man eine Kapazität auf jedem Gebiet ist.

    Grundsätzlich sollte man gar nichts glauben, solange man sich nicht selbst bemüht hat alle Fakten oder Theorien selbst überprüft zu haben. Der Ansatz des Artikels mag seine Berechtigung haben, aber den Kommentaren ist zu entnehmen das man einfach die Meinung des Artikels übernimmt ohne weiter zu hinterfragen. Das ist egal bei welchem Thema nicht hilfreich. Was unterscheidet einen von den Schlaf Schafen die alles als gegeben hinnehmen was die Medien Maschine ihnen vorsetzt? Man hat lediglich das "Lager" gewechselt.

    Und jeden der andere Ansätze verfolgt gleich als Idiot hinzustellen, zu deformieren und zu attackieren ist genau das gleiche was die Medien mit jedem machen der gegen die Mainstream Meinung ist. Egal wie lange sich jemand mit Verschwörungen beschäftigt hat, wenn er diesen Ansatz verfolgt, dann hat er nichts dazu gelernt.

    Es ist genau diese Ignoranz die dem System hilft am Leben zu bleiben.

  1. Unknown sagt:

    Da kann ich mich X-Wire nur anschließen!

  1. sego sagt:

    Was spielt es für eine Rolle, ob die Erde rund, flach, hohl oder voll ist? Ob wir innen oder außen leben ? Wie kann ich zwischen Whistleblower und Desinformant unterscheiden ? Gerade was die Hohlwelttheorie angeht, ist es schon merkwürdig, dass man z.B. den Ausschnitt aus dem Time-Magazine-Bild genau bei google earth wiederfindet. Und zwar so stümperhaft verpixelt, dass man ihn in bestimmen Zoomeinstellungen wiedererkennt. Aber im Grunde ist mit das alles scheiß egal.

    Das für mich entscheidende ist, dass ich auf einer beschissenen Welt lebe und mich das ankotzt. Das Leben auf diesem Planeten ist scheisse - es macht keinen Spaß. Diese Welt ist für mich ein düsteres Drecksloch - ein Knast, mit dem sich 99% abgefunden haben und daher nur noch ihre Position innerhalb des Knastes suchen und sich damit zufrieden geben, was zur Folge hat, dass diese Menschen quasi auf Autopilot leben. Meine wichtigste Erkenntnis ist, dass der/die Erschaffer dieser Welt Leid und Elend mit einprogrammiert hat/haben. Man will unsere Geister mit allen Mitteln beschäftigt halten, dass wir ja nicht in der Stille entdecken könnten, dass wir Gefangene sind in einem Körper, der uns nur Elend bringt.
    Angst ist ein Kontrollmittel. Mittels Angst lassen sich Menschen lenken und kontrollieren. Das gesamte Leben ansich ist auf Angst aufgebaut. Angst vor der Ungewissheit dessen, was außerhalb von Geburt und Tod ist. Angst davor, die Bedürfnisse des Körpers nicht befriedigen zu können (Wärme, Essen, Sex, Pflege usw...). Angst vor Schmerz. Angst davor nicht "dazuzugehören". usw...

    Kontrolle durch Erzeugen von Angst wird eben nicht nur vom menschlichen System praktiziert, sondern auch von der Natur. Viele Menschen würden z.B. immer sagen, dass ihnen das Leben gefällt auch wenn sie es scheisse finden, weil sie Angst vor der Ungewissheit des Todes haben. Dieser "Schleier" kommt jedoch nicht vom Menschen, sondern von dieser Welt !

    Diese Welt ist schon im Kern faul. Sie dient den Wesen, die auf ihr leben, NICHT. Von daher ist es mir egal ob sie flach, rund, oval, rechteckig oder sonstwie ist. Sie ist schlecht und daher verweigere ich mich sie weiter zu unterstützen. Von mir wird es aus diesem Grund keine Kinder geben und ich stecke auch kein Herzblut mehr in sie rein. Ob die Karre den Laden hier verpestet oder nicht, geht mir am Arsch vorbei. Ob die Nasa auf dem mond war oder nicht genauso.

    Die einzig für mich interessante Frage ist, wem diese Erde wirklich dient. Vielleicht gibt es ja doch irgendwelche Wesen, die von uns auf irgendeine weise profitieren im Sinne der Parasiten-Theorien (Reptoide / Archonten). Ich würde mich da nicht drauf versteifen, weil ich es nicht überprüfen kann. Aber ich bin mir inzwischen sicher, dass die Erde nicht den Menschen dient !

  1. @sego: Herzlich Willkommen auf dem Gefängnisplaneten Erde und Gratulation zum Aufwachen in der Matrix!

    Ich stimme dir in ALLEN Punkten zu - wer dahinter steckt (Archonten etc.) kann ich natürlich nicht sicher sagen, aber es ist tatsächlich eine perfekte Illusion welche die Gitterstäbe vor Deiner eigenen Nase verschleiern soll.

    Deshalb bereite ich mich auch bestmöglich darauf vor um zum Zeitpunkt meines Todes nicht durch den installierten Mechanismus wieder hier her inkarnieren zu müssen sondern endlich wieder frei zu sein - das geht davon bin ich fest überzeugt und ich treffe immer mehr auf Menschen die zeigen wie.

    ABER zwei Dinge würde ich bei der negativen Sichtweise (die ich vollkommen nachvollziehen kann) nicht außer acht lassen.

    1. Du hast Dich sehr wahrscheinlich freiwillig auf dieses Spiel eingelassen - Ich, meine mich zumindest daran zu erinnern (be mir) . Es sei denn Du wurdest hier hergebracht - als das ganze Konstrukt hier noch seine ursprüngliche Funktion des Gefängnisses für Aufsätzige und nonkonformer Seelen aus anderen Systemen war.

    2. Von der Meta-Ebene aus betrachtet (Vogelperspektive) ist all dieses Negative in der Welt und auch die Mächte dahinter nur teil des Spiels - ein Spiel dass es Dir offensichtlich ermöglicht hat 1. zu erkennen was hier abgeht 2. Gut von Böse zu unterscheiden 3. dich aufgeweckt hat 4. Dich so entzürnt dass Du sagst "nicht mit mir"

    Und genau das ist ein heilender und wichtiger Lernprozess für alle Menschen auf der Erde.
    Wenn Du das, was Du jetzt als Böse und niederträchtig und korrupt korrekt erkannt hast - also als TEIL des Spiels und Teil von Dir selbst umarmst statt es zu verteufeln - dann katapultierst Du dich einige Levels nach oben.

    Du verlierst dann hoffentlich die Wut und wandelst sie in Klarheit und Willenskraft - und Du wirst zu einem der Millionen Legionen die es braucht um dieses Gefängnis zu enttarnen und vielleicht nicht nur für Dich selbst sondern auch für alle anderen zu sprengen.

    Denn mit dieser Mission habe ich mich auf das Spiel eingelassen - und aus der Sicht des nicht körperlichen Selle-Wesens - war dieses (hier als grausam empfundene) Spiel zu spielen eine wahrlich interessante und abenteuerliche Herausforderung und ein großer Anreiz.

    Es braucht so Menschen wie Dich - die sich nicht in die Tiefen der Matrix verstricken und von EGO-Gelüsten blenden lassen - die aber auch nicht den Weg der Vogelstraußmethode die negativen Seiten einfach ausblenden oder den Kopf in den Sand stecken - denn wer das tut knirscht am Ende mit den Zähnen :)

    Ich finde Deine Erkenntnis sehr wichtig - und ich kämpfe selbst auch immer wieder mit Wellen der Sinnlosigkeit - mein Leben lang schon seit ich ein Kind bin, komm ich mir vor wie im Irrenhaus - aber genau das ist gut so - daran erkennst Du die Matrix um dich herum und es ist toll - das Du dich nicht hast einlullen lassen. Wir brauchen Krieger - keine "alles ist Liebe" Esotheriker (wobei ich nichts gegen sie habe) - um dieses System zu sprengen.

    Das kann jeder für sich alleine tun - durch sein Wirken aber wir tun es auch gemeinsam.

  1. Und mach Dir klar DU BIST NICHT ALLEINE - ich treffe auf sooo viele Menschen denen all das gereade klar wird, was ich schon seit 20 Jahren versuche an Freunde und Bekannte weiterzugeben passiert JETZT ganz von alleine - das tut weh und das ist eine echte Dehnübung für den Geist und eine Gratwanderung nahe am Abrund zum Wahnsinn ja!

    Aber Du hast die Kraft das zu meistern denn Du bist ICH und ICH bin DU - denn wir sind EINS und wir sind GOTT -den ich als Quelle von allem als bedingungslose Quelle der Liebe bezeichne - nicht aus einer romantischen Sicht sondern ES IST so. Es ist nur unsere Wahrnehmung, dass unser Gefährt (Körper) wir selbst seien. Das versucht uns das System auch ständig einzubleuen. Und das es da einen Gott gäbe (jetzt meine ich den aus der Bibel/Kirche) der über uns wacht und richtet - bullshit - das ist einer der Gefängniswärter und das hast Du sicher selbst längst erkannt.

    Also nutze Deine Frustration und Wut über die Welt und wandle sie in DEINE EIGENE POWER die Matrix voll und ganz zu erkennen - dich nicht mehr von ihr vereinnahmen zu lassen und plane den EXIT für Dich selbst aber auch in dem Du Dein Licht auf andere strahlen lässt und Licht ins Dunkel bringst.

    Danke Bruder, dass Du nicht aufgibst und bereit bist zu kämpfen - nicht gegen sondern für die FREIHEIT!!!

  1. @systemsprenger
    zu viel gedrönt? Die mischung von Kidnergartenniveau und paranoia und troll , zeitverblödung!

  1. sego sagt:

    @Systemsprenger
    erstmal danke für die Worte. Sie tun gut.
    Leider sind um mich herum nicht sehr viele erwacht. Ich kann es in gewisser Weise sogar verstehen, weil es schwerwiegende Konsequenzen hat, sich dieser Wahrheit zu stellen. Die Grenze bei diesen Menschentypen ist immer erreicht wenn der Satz kommt: "Ja, aber da kann man nix machen."
    Ich habe einen recht scharfen Verstand und ein gutes Empfindungsvermögen und habe mir über diesen Weg sozusagen das Erwachen erarbeitet und die Lügen dieser Welt entlarven können - ich bin aber nicht voll bewusst und erinnere mich an nix.
    Meiner Meinung nach ist z.B. die New Age nur eine neue Form von Religion - und somit ebenfalls Matrix. Auch weiß ich, dass dieses "ich bin so happy und alles ist toll" Mindset bei sehr vielen Menschen eine Maske ist, die fällt, sobald sie Vertrauen zu dir aufgebaut haben und dich hinter die Mauer sehen lassen.
    Das Problem ist nur, dass ich leider sehr schwach bin beim Umsetzen von Erkenntnissen. Zudem bin ich kein Krieger-Typ, sondern eher Freigeist und sanftmütig. Dazu kommt, dass ich quasi erfühle, dass alle Gruppenaktivitäten destruktiven Charakter haben je größer sie werden. Sobald etwas zu viele Menschen vereint, beginnen wie von Geisterhand destruktive Zersetzungsprozesse. IMMER. Zuletzt gesehen z.B. bei den Montagsdemos, aber auch bei anderen, nicht politischen Aktivitäten, sodass die Ursache nicht unbedingt Unterwanderung sein muss! Mobbing oder Rangkämpfe sind z.B auch etwas, was fast ausschließlich in größeren Gruppen stattfindet. Auch nimmt die Oberflächlichkeit mit der Größe der Gruppe oftmals massiv zu.
    Das Problem ist, dass ich daher keinen Ausweg sehe. Für mich nicht, weil ich nicht weiß, wie ich meine Erkenntnisse für mich praktisch einsetzen soll. Und für das Kollektiv nicht, weil nicht genügend Menschen bereit sind sich der Wahrheit zu stellen.
    Daher ist das hier aktuell zwar ein Lernprozess für mich, aber nicht heilend. Ich kann das Niederträchtige daher auch nicht "umarmen" wie du schreibst weil es noch immer aktiv ist und aus meiner Sicht mit unfairen weil ungleichen Mitteln kämpft. Somit kann ich auch die Wut nicht transformieren.
    Vielleicht noch zu den zwei angesprochenen Punkten.
    1. Freiwilligkeit - Kann ich nicht beurteilen, ist daher grundsätzlich denkbar, dass ich freiwillig hier bin. Wenn das so ist, habe ich die Gegebenheiten völlig unterschätzt und würde mich nicht nochmal auf sowas einlassen. Egal worum es geht und wie wichtig es sein mag.
    2. Spiel - Ich habe ein Problem damit diese Welt mit dem Begriff "Spiel" zu versehen. Das wird auch in der Esoterik oft getan. Ein Spiel kann ich jederzeit ohne Konsequenzen beenden und ich bin mir zu jeder Zeit bewusst, wer ich bin und dass es nur ein Spiel ist. Ich kann sogar die Regeln verändern. Alles ist hier nicht der Fall. Stell dir vor du würdest gezwungen tagtäglich 12 Stunden Monopoly zu spielen. OHNE Reset und schon beim Beginn sind alle Verhältnisse fest vorgegeben und dein Überleben hinge von den Verhältnissen im Spiel ab und du bist dir nicht mehr bewusst, dass es außerhalb des Spiels noch etwas anderes gibt. Wäre das wirklich noch ein Spiel oder würde da aus Frust Ernst werden ?

  1. Dir ist schon klar, das 2003 nicht Angela Merkel sondern Gerhard Schröder Kanzler war! Wenn du das schon nicht weisst, dann kann man den Rest deines blogs auch ungelesen einfach weiterklicken!

  1. Freeman sagt:

    Das Problem mit euch arroganten deutschen Klugscheissern ist, ihr habt nicht gelernt zu lesen und disqualifiziert euch mit solchen Kommentaren selber. Ich habe nicht behauptet, Merkel war 2003 Kanzlerin, sondern, dass sie den Angriffskrieg gegen den Irak und die Invasion 2003 gerechtfertigt hat. Das hat sie nämlich in einem Meinungsartikel im Februar 2003 in der Washington Post getan, in dem sie als CDU-Vorsitzende sagte, Schröder würde als Kanzler nicht die Meinung der Deutschen vertreten, man müsse George W. Bush im Krieg gegen den Irak unterstützen und Saddam Hussein muss weg. Deshalb, solche Dummschwätzer wie du brauchen wir hier nicht und du kannst gerne weitergehen.