Nachrichten

Der globale Banken-Crash ist angelaufen

Mittwoch, 10. Februar 2016 , von Freeman um 18:00

Könnt ihr euch noch an den sogenannten Stresstest erinnern? An diese hochgelobte Aktion im Jahre 2014, um die europäischen Banken auf ihre Solidität zu prüfen? Ich hab damals den Artikel geschrieben: "Stresstest bestanden? Nein, die Eurozone ist pleite". Darin zeigte ich auf, die Summe aller Kredite, die bei den Banken der Eurozone faul sind und womöglich verloren gehen, beläuft sich auf sagenhafte 879,1 Milliarden Euro!!! Die Finanzexperten, Wirtschaftsjournalisten und Politiker haben aber frohlockt und gesagt, es wäre alles wunderbar, niemand muss sich Sorgen machen. Ich kam aber zum Fazit: "Das bedeutet für mich, die Eurozone mit seinen Banken ist pleite, egal wie sie das Ergebnis des Stresstest schönreden!!!" Und jetzt? Ich hatte recht. Die grösste Bank Deutschlands, die tragende Säule des deutschen Finanzsystems, das Finanzinstitut, dass man weltweit mit Deutschland verbindet, steht vor der Pleite!!!


Die Situation ist so schlimm, Finanzvorstand Marcus Schenck musste die eigenen Mitarbeiter, die Kunden und die Aktionäre, in einer sehr ungewöhnlichen Aktion öffentlich garantieren, die Bank wäre noch zahlungsfähig und könnte seine Kredite und Zinsen zurückzahlen. Also, wenn diese sonst so überheblichen und arroganten Grossbänker das sagen müssen, dann ist Feuer unterm Dach. Noch ungewöhnlicher und ein Zeichen für den Notstand ist das Einschalten des deutschen Finanzvernichters Schäuble, der sagte, er "mache sich keine Sorgen um die Deutsche Bank“. Ha ha, wenn Politiker das sagen, dann ist genau das Gegenteil der Fall.

Für mich ist deshalb die Beteuerung von Schäuble, über die "Gesundheit" der Bank, ein Grund für Alarm und nicht für Beruhigung. Von "bestandenen" Stresstest 2014 innerhalb kürzester Zeit zum Pleitekandidaten??? Dann war ja dieser Test eine Lügenshow und hat gar nicht den Gesundheitszustand gezeigt. Wird Schäuble wieder auf Kosten der Steuerzahler die Banken retten?

Die Bankfurter Hauszeitung der Geldelite, die FAZ, hat sogar folgendes auf der Seite 1 der Mittwoch-Ausgabe unter der Überschrift "Deutsche Bank im Sturz" geschrieben: "Was soll man von einer Bank halten, die Kunden und Investoren versprechen muss, dass sie sich in der Lage sieht, Kredite zurückzuzahlen? Wie solide ist eine Bank, die in nur einem Monat ein Drittel und im Laufe eines Jahres die Hälfte ihres Unternehmenswertes vernichtet?

Was man davon halten soll? Das fragen ausgerechnet die Presstituierten, die sonst immer die wahre Lage des Finanzsystems beschönigen und die Wahrheit vertuschen? Die nur noch Hofberichterstattung betreiben, Regierungssprecher sind und das pervertierte kaputte System verteidigen? Das wussten die ASR-Leser, wie ich oben aufgezeigt habe, schon lange. Ich habe nämlich damals geschrieben:

"Das Problem mit den sogenannten Wirtschaftsjournalisten ist, sie können nicht lesen oder verstehen die Fachausdrücke und Zahlen nicht. Denn, wenn sie den Bericht der EZB "AGGREGATE REPORT ON THE COMPREHENSIVE ASSESSMENT" richtig studiert und verstanden hätten, würden sie über den Zustand des Bankensystem der Eurozone ganz anders berichten. Nämlich, die Situation ist katastrophal, ja sogar beängstigend!!!"

Aber die Täusche Bank, wie ich sie schon lange nenne, ist nicht die einzige, die grosse Probleme hat. Generell müssen die Zahlen der Banken jeden Kunden und Aktionär in Panik versetzen. Seit Anfang des Jahres, also nur in etwas mehr als einem Monat, haben die Credit Suisse 40 Prozent an Aktienwert verloren, die UBS fast 30 Prozent, die Societe Generale 31 Prozent, die BNP Pariba 28 Prozent, die Citigroup mehr als 27 Prozent, die Bank of America fast 28 Prozent und Morgan Stanley fast 25 Prozent.

Die grössten britischen Banken haben sagenhafte 52 Milliarden Euro an Aktienwert verloren. Standard Chartered 30 Prozent, Barclays 29 Prozent und HSBC 20 Prozent. Rekordhalter ist wie gesagt die Täusche Bank mit 42 Prozent!

Das ist ein globaler Banken-Crash!

Ist doch toll, wenn man für sein Rentenleben in Bankaktien investiert hat. Das angelegte Geld hat sich grösstenteils in Luft aufgelöst. Das haben aber die Experten der Finanzpresse uns immer wieder empfohlen, legt das Geld in Aktien an, am besten kauft Bankaktien. Ich habe aber immer gesagt, Geld in Papierwerte anzulegen, würde ich nicht tun und ich vertraue keiner Bank.

Zuletzt habe ich am Jahresanfang in meinem ersten Artikel davor gewarnt: "So gilt ab dem 1. Januar in der EU der 'bail-in', also der legale Diebstahl der Guthaben, wenn eine Bank pleite ist ... und es sind viele am Ende."

Die oben genannten Zahlen an massiven Wertverlust treibt den Investoren die Tränen in die Augen und sie fragen sich, wie gravierend und wie lange wird dieser globale Absturz anhalten? Von den sogenannten Experten wird die Begründung gebracht, es liege an den fallenden Energiepreisen, an der Verlangsamung der Wirtschaft in China und den "emerging markets" – und an der Aussicht, die Europäische Zentralbank wird auch Minuszinsen demnächst beschliessen, so wie in Japan gerade geschehen und in Dänemark, Schweden und der Schweiz schon länger praktiziert.

Wie krank und pervers muss ein Finanzsystem sein, wenn den Bankstern nur Schuldenmacherei, Gelddrucken und Minuszins einfällt? Man wird bestraft, weil man Geld auf der Bank hat? Das ist Enteignung und Raub! Behaupten tun die kriminellen Zentralbanker, so soll der Konsum und die Wirtschaft angekurbelt werden, weil die Menschen das Geld ausgeben, statt zu sparen. Tun sie aber nicht. Die ganze Politik der Null-Zinsen hat nichts gebracht, nicht die Wirtschaft brummen lassen. Im Gegenteil, wir sind schon seit 9 Jahren in einer Rezession!

Diese von der realen Welt völlig entfernte Elite in ihren Elfenbeintürmen mit ihren Finanztheorien, checken gar nicht was läuft. Es ist genau umgekehrt. Weil es schon seit mehr als einem Jahrzehnt keinen realen Zuwachs an Einkommen gibt, wird eben nicht mehr ausgegeben und konsumiert. Man kämpft doch ums Überleben. Und wegen der Zinsen, die bei Null liegen, wie soll die Altersversorgung funktionieren, wenn keine Rendite mehr erwirtschaftet wird? Also wird zurückgehalten und gespart.

Was jetzt zum Vorschein kommt, ist der Ausbruch der ganzen Krankheiten im System, welche die korrupten Politiker und gierigen Finanzkriminellen schon seit 50 Jahren mit Lug und Trug unterdrücken und nie kuriert haben. Die Probleme, die zur Finanzkrise 2007 geführt haben, wurden bis heute nicht gelöst, sondern nur übertüncht und in die Zukunft hinausgeschoben. 2016 wird möglicherweise das Jahr sein, wo sich die aufgestauten Konsequenzen kulminieren, das Erdbeben losgeht und der grosse Tsunami alles wegspült.

insgesamt 27 Kommentare:

  1. Ja Freeman, die Kernschmelze hat begonnen.
    Japan steht unmittelbar vor einem neuem Tsunami: diesmal losgelöst von den Banken. Dort wird die Lavine anfangen....eigentlich hat sie es schon.

    Nun bleibt es uns nichts anderes übrig, als unsere Guthaben endlich abzuheben, zuschauen und beten.

    Vielleicht fange ich erst richtig mit der Krisenvorsorge an....

    Und Recht hast du natürlich auch damit, wenn die Bankster und der Finanzminister anfangen zu versichern, wie toll und sicher alles ist, dann MUSS man vom Gegenteil ausgehen.

    Vor einem Monat hat irgendein schlauer Engländer (Name ist mir entfallen) gesagt: "wenn Sie Aktien besitzen, verkaufen sie alles. Sofort".
    Wer seinen Rat befolgte, hat schon gewonnen.
    Die Frage ist nur, wohin mit dem Geld: Silber ? Gold ?

    Die große Fastenzeit hat begonnen. Und die wird bestimmt nicht nach 40 Tagen vorbei....

    Alles Gute Leute - verliert nicht den Optimismus, auch wenn es schwer fällt.

  1. Marco Moock sagt:

    den Banken traue ich auch nicht mehr. Warum Geld auf die Bank wenn der Zins so niedrig ist. Und an Einbruch glaube ich bei uns auch nicht, man muss das Geld nur verstecken. Die Gefahr, dass es geklaut wird, ist kleiner als das Risiko auf der Bank. Wie in Griechenland kann die Bank morgen dich machen. Dann gibts kein Geld mehr. Der Euro ist sowieso nicht zukunftssicher und kann jederzeit wertlos werden.

  1. Klauz Allez sagt:

    Moje Freeman,
    die drucken doch Geld wie die wollen, aus dem nichts werden Kredite vergeben und Länder in Knechtschaft gezwungen. Nehmt den Arabern das Öl, nehmt den Afrikanern Gold, Uran für die Waffen, nehmt den Griechen Ihre Grundstücke, erzeugt künstliche Feinde. Und wenn das nicht ausreicht führen Wir Kriege machen alles kaputt, bringen den Öl-Preis in den Keller und töten alle Menschen und errichten Militärbasen. Danach wird humanitäre Aufbauhilfe betrieben, Demokratie in Form von Marionetten, Schauspielern oder Militärregierungen installiert um ja nicht ein freies Land auf der Erde zu lassen. Der Wert der einzelnen Währungen der Nationen beläuft sich doch auf rein rassistischer Basis, manche Länder werden bewusst klein gehalten und ausgebeutet. Das ist alles Lug und Trug. Was passiert mit dem Geld das die Banken verlieren wo fließt das hin? Was passiert mit dem Geld das an Wert der Aktien verloren gegangen ist? Oder haben bestimmte Menschen darauf spekuliert und fahren jetzt saftige Gewinne ein um die Menschen noch härter zu knechten und auszusaugen? Die Banken drucken Geld aus dem nichts und das fließt wieder ins nichts. Das ist doch alles ein Phantasia-Spiel. Oder habe ich da ein Verständnis-Problem? Wem juckt dieses Phantasia-Spiel? Das soll uns doch nur ablenken...

  1. AwesomeMusic sagt:

    Na was meint ihr, warum ausgerechnet jetzt über Bargeld Grenzen bzw. Abschaffung des Bargeldes diskutiert wird. Das wird ein Gemetzel sonders Gleichen. Hinzu kommt noch die Flüchtlingskrise. Wenn die Deutschen bzw. Europäer zu Millionen ihren Job verlieren und die Steuern extrem einbrechen, wer soll dann noch den Sozialstaat finanzieren? Und wenn die "armen" Flüchtlinge nicht mehr ihr Geld bekommen, wird es richtig hässlich. Aber was soll man machen? Krisenvorsorge; Essen und Gold daheim bunkern? Die brechen doch einfach die Tür auf, verdreschen einen und klauen alles, was man sich angespart hat. Also was ist die Alternative? Auswandern? Aber wohin, wenn überall auf der Welt die Krise herrscht?

  1. Ralf2016 sagt:

    Tja,der Crash ist die Lösung!

  1. Sieht nach einem massiven Crash à la 1929 aus. Menschen, schützt euch! Beschäftige mich seit geraumer Zeit mit dem bevorstehenden Niedergang und so wie es aussieht, ist eine Pleitewelle "durch die Bank" nur der Anfang. Habe von einem Kollegen inoffiziell folgendes Buch zugesteckt bekommen. Ich kann "Heuschrecken" echt nicht ab, allerdings ist endlich auch einmal für Outsider ein Blick hinter die Kulissen möglich: http://amzn.to/1WfYqVV

    Guter Punkt mit der schleichenden Enteignung (finanzielle Repression), Freeman, allerdings halte ich es für sehr viel wahrscheinlicher, dass dies auf eine harte Finanzrepression hinausläuft. Ich male den Teufel ungern an die Wand, allerdings erwäge ich Auswandern als eine ernsthafte Option!

  1. Hans Hansen sagt:

    Der globale reset ist notwendig! Um neues entstehen zu lassen muss das alte khasarische Gängster System zerschlagen werden. Nach dem crash wird es in kürze eine Übergangswährung geben! Es gibt genug Gold gedecktes Geld. 1% haben soviel Geld als 99% der Bevölkerung! Dieses Geld wurde uns geklaut durch Steuern... Die BRICS arbeitet daran dieses System der Mafia Rothschild Banken alla Reckefeller zu zerlegen. Diese BRICS Organisation gab letztens bekannt das das mittlerweile beschlagnahmte Vermögen der Kabale in ihrem Besitz ist und es in kürze der beklauten Bevölkerung zurrückgegeben wird! ;) Von einem Betrag mit 45 Nullen ist die Rede. Das bedeutet jedem Menschen auf der Welt werden 100.000-400.000 ausgehändigt und es ist immernoch genug da um die Umweltschäden damit zu beseitigen! Dieses Geld wird u.a dafür genutzt um die Meere zu reinigen, Aufforstung... Das vergessene Goldene Zeitalter steht uns bevor, seit optimistisch! ;) Der Crash ist notwendig!!!

  1. Der Betrug denen wir alle unterliegen offenbart sich schon in der Bezeichnung Deutsche Bank. Ich weiß nicht ob das je eine Deutsche Bank war, aber seit geraumer Zeit ist sie das nicht mehr. Jetzt Besitzer wie Stanford oder ähnliche aufzuzählen ist verlorene Zeit, das kann sich aus finanzpolitischen Gründen stündlich ändern. Die Intervallzusammenbrüche sind Systembedingt und erforderlich. Das bunte Papier ist nichts mehr Wert und die Finanzverbrecher saugen noch schnell die Sicherheiten ab. Von da an fangen die Deppen wieder von vorne an und verfallen wieder den selben Verbrechern. Das so genannte Wirtschaftswunder ist schnell erklärt. Keine Guthaben, Schulden auf Null und der Zinsberg muss erst wieder aufgebaut werden. Sind dann wieder Guthaben da, welche sich vermehren müssen läuft das übliche Spiel. Finanzsystem = Weltproblem !!

  1. a b c sagt:

    Hallo Freeman, ich möchte ein wenig einwirken zu Analyse der Banken. Es gibt interne Geheimnisse der Bankier die normalerweise nie raus kommen dürfen und trotzdem würden die Leute auch so dumm zu sein alles zu veröffentlichen wenn es kein Grund wäre. Zum Beispiel hat sich mal einer erlaubt aus der Zauberkiste der Deutsche Bank zu reden und zwar eins dass der DAX gehört mittlerweile zu 59 % (Schnitt) ausländischen Investis also kann sich jemand das vorstellen was das bedeutet ? Eine Art Simulation unseres Leben, weil WIR nicht selbständig sind und auch nie selbständig atmen können. Nach der Lage aktuell zu schätzen würde ich trotzdem Leute empfehlen das Geld raus zu nehmen oder schnell zu investieren und zwar in Wertsachen aber kein Gold oder Metalle und auch nicht Diamanten sondern, Bunkers, Waffen, Häuser, Kammer voll mit Nahrung und alles was man braucht. Obwohl die Lage sehr schlimm ist haben wir auch die Invasoren da die nur junge Leute sind also wiederum kein Zufall. Wenn die Bankier zugeben dass auch VW, BMW sogar LH Angst haben wegen den Kurz der Aktien dann muss etwas drin sein was man uns nicht sagt. Als ich die Sache mit Schweizer Franken vorher erkannt habe und Freunde davon gewarnt haben, hat mir keiner geglaubt und ist trotzdem passiert, aber jetzt spreche ich aus Analysen der Mitarbeiter direkt der Deutsche Bank FF und nicht aus dem Bauch, sogar eigene Mitarbeiter sind beunruhigt weil die sofort erkannt habe in welche Gefahr sich alle befinden, nicht nur die Bankier sonder alle in EUROPA... Die Sache kommt von oben weil die schon gesichert sind und keine Sorgen machen aber die Kleinen haben sofort erkannt und herum gesprochen und wenn etwas gibt wovon sich Sorgen machen dann ist tatsächlich begründet, dass die Leute nicht mehr unter sich behalten sondern freier Lauf lassen damit alle Bürger mitbekommen was los ist. Ich einer habe nichts zu verlieren nur dass in schlimmste Situation die Nahrung wird verschwinden und das ist in Notsituation notwendig und lebenswichtig, ohne Nahrung geht nicht mehr und wenn man auf falschen Fuss erwischt worden ist dann ist vorbei. Ich würde also SOFORT EMPFEHLEN, Nahrung als Konserven oder TROCKEN zu lagern und WASSER. Wenn das nicht kommt dann haben SIE die Bürger nichts zu verlieren aber wenn man unvorbereitet ist dann ist schlimm, schlimm genug dass man in solche Situation kaum in der Lage ist richtig zu denken, oder Logistik zu finden, man ist verwundbar und dann zuletzt Opfer der Situation. Ich fand die Analyse von der Mitarbeiter der Deutsche Bank hart und schrecklich dass ich einer mir kaum vorstellen kann wie so eine Lage aussehen falls es zutrifft, es ist schwer vorstellbar dass es aus dem NiCHTS eintrifft und nicht mal dass es wahr wird. BETRUG unsere politiker, ich einer sage schon seit JAHREN, wir brauchen keine politiker und politik mehr, die haben uns NUR negatives gebracht, kriege, blut, armut, elend, vernichtung.... (ich schreibe immer so alles was negativ betrifft, von dem Dingen habe ich kein Respekt und das Wort mit P für die krimineller die uns täglich belügen und betrügen auch nicht, obwohl die Menschen respektvoll damit umgehen, frage ich warum sind die Menschen so dumm ?)
    Danke Freeman.

  1. Die Eurozone ist pleite, während die russische Zentralbank Goldreserven anhäuft. Wenn man allerdings die Westpresse liest, so könnte man meinen, es sei genau umgekehrt, der Eurozone ginge es gut, Russland sei pleite. Da kann man wirklich nur laut lachen. Glauben die westlichen Medien wirklich, wir seien alle so dumm, dass wir nicht zwei und zwei zusammenzählen können?

  1. aufgewachter sagt:

    So ist es!

    Heute bei der Sparkasse

    Kundin : „Guten Morgen, Herr Müller.“

    Bankmitarbeiter : „Guten Morgen Frau Krause. Was kann ich für Sie tun?“

    Kundin : „Ich brauche ein Darlehen, Herr Müller.“

    Bankmitarbeiter : „Gern Frau Krause. An wieviel hätten Sie denn gedacht?“

    Kundin : „Ich benötige 1.000.000 Euro.“

    Bankmitarbeiter : „Darf ich wissen was Sie mit dem Geld vorhaben?“

    Kundin : „Klar doch. Ich würde gern Anleihen bei der Deutschen Bank kaufen.“

    Bankmitarbeiter : „Haben Sie denn irgendwelche Sicherheiten?“

    Kundin : „Aber natürlich.“

    Bankmitarbeiter : „Und welche wären das, Frau Krause?“

    Kundin : „Ja, natürlich die Anleihen von der Deutschen Bank.“

    Bankmitarbeiter : „Ein echt guter Witz, Frau Krause – den kannte ich noch nicht.“

    Kundin : „Wieso Witz?“

    ---

    Aber Geld löst sich nicht in Luft auf, es wird nur umgebucht und es hat ein Anderer.

  1. Ich kann nur hoffen, dass nach der nächsten Finanzkrise noch öffentliche Geldmittel für unsere ganzen Asylanten hier in Deutschland bereit stehen. Denn wenn unsere Willkommenskulturfanatiker keine Möglichkeit mehr haben den Asylanten den Hintern zu pudern, könnte es hier im Schlaraffenland Deutschland für diese Menschen so richtig ungemütlich werden. Was werden die fremden Völker in Deutschland tun, wenn die Versprechen unserer Kanzlerin nicht mehr eingehalten werden können? Diese Menschen werden sich mit Gewalt nehmen, was Deutschland nun nicht mehr verschenken kann. Aber was soll’s, es gibt ja eine Mehrheit für die von unseren Massenmedien gestützte "Flüchtlingspolitik". Wir Deutschen haben es ja so gewollt, also dürfen wir uns auch nicht wundern, wenn wir später für unsere Kurzsichtigkeit und Gedankenlosigkeit anständig auf die Fresse kriegen.

  1. Klauz Allez sagt:

    @ALIAS SILBERFERDCHEN:
    Die USA bauen einen alten Flugplatz im Nordosten Syriens, der früher für landwirtschaftliche Zwecken gedient hat, in einen Luftwaffenstützpunkt um, berichtet die Zeitung „The Times“. Dies wird die erste US-Luftbasis in der Syrischen Arabischen Republik sein, die wenige Dutzend Kilometer von der Grenze zur Türkei und dem Irak entfernt ist.
    „Der Flugplatz wurde umgebaut: auf seinem Gelände ist eine neue Start- und Landebahn für Hubschrauber sowie eine Kommandostelle errichtet worden“, teilte Abu Jad Haskawi, ein syrischer Aktivist, mit.
    Beamten des US-Verteidigungsministeriums haben bestätigt, dass in dieser Ortschaft eine Spezialeinheit stationiert ist, aber weitere Kommentare dazu wurden verweigert. Pentagon-Sprechen Steve Warren betonte, dass Informationen über die Tätigkeit und die Positionierung der Gruppe geheim sei.

  1. Gerd Müller sagt:

    Die Antwort darauf wurde doch heute in der BILD für Besserverdiener (ergo die Welt) schon vorgestellt... "Frieden in Syrien, wenn Russland mitspielt!" und "Russland droht vor 3tem Weltkrieg!"... Wir haben 1914 oder 1939.. sucht es euch aus... Die Wetten sind schon platziert und DIE BANK gewinnt am Ende immer...

  1. FxLegend sagt:

    Hier haben einige wichtige Punkte angesprochen, wie z.b. dem Sozialstaat.
    Ich habe nämlich die Befürchtung, diesmal wird nicht einfach Vater Staat mit einer helfenden Hand herkommen. Der Staat wird selber in einer argen Krise stecken...

    Wisst ihr, ich muss an all die Leute denken, die sich ein grosses Baudarlehn von der Bank für niedrige Zinsen genommen haben. 300.000 - 400.000 Euro...Was hier abgehen wird will ich mir nicht ausmalen. Soviele werden abgebrannt sein! Verschuldet bis oben hin ....

    Bitte recherchiert mal in Richtung Cryptos:
    Cryptowährungen werden wahrscheinlich die neue Zukunft des Geldes werden. Siehe nur Ethereum: heftige Kurssprünge. Scheinbar sind grosse Banken mit drinne. UNter anderem ist Microsoft sehr an der Cryptowährung interessiert.

  1. es gibt nur eine Alternative, dein schwer erspartes Geld vor den Bankstern zu schützen:
    Gold und Silber!!Die Zeit dafür wird langsam knapp...

  1. Chang sagt:

    Musste kommen! Wieso? Solange wir diese Habenform unserer Gesellschaft haben werden wir immer eine instabile Zivilisation sein. Folgende schwerwiegende Fehler sind schon im Kern dieses menschenverachtenden Kaptialismus verborgen. Ich habe mal einen Spruch gelesen der hies:" Sie sind alle so arm - alles was sie haben ist Geld" Dieser Spruch bringt es genau auf den Punkt wo einer der grossen Hacken liegt in unserer heutigen Zeit. Wir stärken nicht die Persöhnlichkeit sondern legen allen Wert des menschlichen Lebens auf einen besitzgierigen Reichtum! Reichtum aber in dieser Form begünstigt leider das das Gute unterdrückt wird und das Böse gefördert. Denn etwas zu besitzen macht in Wahrheit noch nicht jemand wirklich reich! Und ermöglicht so ganz einfach, dass Geister die debil, krank und wahnsinnig usw. sind, so zu einem einer Stellung innerhalb der Gesellschaft kommen das der gesamten Menschheit am Ende massiv schadet. Sich durch Reichtum - Erfolg, Bildung und Ruhm zu kaufen birgt Risiken die wir heute in allen erdenklichen Auswüchsen sehen wie sie täglich vorkommen! So wie es bei Pflanzen Sorten gibt die Dornen tragen, giftig sind und andre wieder heilen so ist es auch mit den Menschen - manche können mit guter Bildung nicht umgehen - es übersteigt ihre geistigen Kapizitäten! Es macht sie listig und böse! Wir müssten schon in der Schule die Charakteren der Kinder stärken und ihre Potential ihres eigenen Wissen, ihrer eigenen Vorstellungen und ihrer eigenen Wünschen stärken und sie in dieser Richtung fördern. Leider werden heute talentierte Künstler zu Verkäufer, begabte Piloten zu Bürkaufleuten und gute Pyschologen zu Fliessbandarbeitern. Das Kapital macht aus den Menschen eine Kopie und kein Menschen! Hier werden Resourcen verschwendet die es in der Natur so nicht gibt. Kapitalismus ist zudem auch eine totale Verschwendung aller nötigen Resourcen. In diesem Haben orientierten System haben wenige soviel das sie es niemals im Leben geniessen können und alle andren so wenige das sie damit nicht leben dürfen! Fazit: Problem - die eben jenem Reichtum geniesen und profitieren werden natürlich in aller Macht dieses System weiterhin beschützen und verteidigen! Denn wie der obgenannte Spruch schon sagt - es ist alles was sie Haben!!!!!! Nur Türme bauen, auf den Mond reisen und Herzen transplantieren macht uns alle noch nicht zu einer wirklichen Zivilisation - davon sind wir noch sehr weit entfernt. Erst wenn wir eine menschenachtende Seinform unserer Gesellschaft finden und statt gegeneinander - miteinander leben - werden wir den grossen Durchbruch schaffen und etwas aufbauen das mann eine Zivilsation zu Recht nennen darf - daher - denke ich ist es nötig jetzt das dieses Trug und Lügensystem endlich zusammenbricht und wir anfangen an den Wurzeln des Gesellschaftssystem zu arbeiten und etwas möglich machen für das wir hier sind und geboren werden! Etwas grossartiges Erschaffen - das Ende der wirklichen so immer noch leiderfüllten Sklavereigesellschaft sollte in diesem anfangenden Jahrtausend nun endlich für alle male Geschichte sein!

  1. AUFRUF ZUR EINIGKEIT!
    Es ist nun allerhöchste Zeit, dass sich die deutschen Patrioten nun einig werden und gemeinsam zur Tat schreiten. In der heutigen Zeit wird Sein oder Nicht-Sein unseres Volkes, sowie der Völker überhaupt entschieden.
    Der Untergang der Völker Europas kann nur noch abgewendet werden, wenn es die Patrioten schaffen, ihre innere Spaltung zu überwinden.
    Denn nur dann kann eine gemeinsame Aufklärung der irregeführten Massen durchgeführt werden.
    Von der Einigkeit der Patrioten hängt das Überleben der Völker ab!
    Darum ist die Einigkeit das allerhöchste Ziel.
    Das aktionistische Gegeneinander der letzten Jahre, in dem verschiedene Gruppen den Karren in ihre eigene Richtung zu ziehen versuchten, muss unbedingt überwunden werden.
    Die von den Machthabern gezielt geförderte Spaltung der Patrioten, beruht auf den großen weltanschaulichen Differenzen.
    Da jegliches Handeln eines Menschen aus seiner Weltanschauung abgeleitet wird, hängt die Existenzfrage der Europäischen Völker von der
    weltanschaulichen Ausrichtung ab.
    Durch die Umerziehung und die Masseneinwanderung sind die
    meisten Europäischen Völker ihrer Identität beraubt und dem Zerfall anheim gegeben. Damit wir uns als Volk selbst behaupten können, müssen wir uns zunächst auf das besinnen, was unser ureigenstes
    Wesen ausmacht.
    Nur so können wir aus der Krise herausfinden und zu neuer Stärke und Kraft gelangen. Damit die Patrioten die aufgezwungene Multikultur, die zur Vernichtung der Völker führt, überwinden können, ist es zwingend not-wendig, dass sie die Multikultur in den eigenen
    Reihen beseitigen.
    So schwer es auch scheint:
    Wir müssen zur Klärung der grundlegensten Annahmen des Menschen-, Gottes und Weltbildes gelangen.
    Nur durch eine solche weltanschauliche Einigung allein, können wir zu einem gemeinsamen und damit starken Willen finden.
    Nur durch den gemeinsamen, einig-oranisierten Willen kann unser Volk wieder politische Wirklichkeit werden.
    In meinem Aufruf an alle volkstreuen Patrioten möchte ich dazu bitten, dass jeder alles in seiner Lage Mögliche tut, damit sich möglichst viele Patrioten nun in den wesentlichen weltanschaulichen Fragen einig werden.
    Die Einigkeit ist unser wichtigstes Ziel; ohne ihr geht unser Volk endgültig unter!!!
    Ich fordere alle Macher der Patriotenkreise auf, sich mit den wesentlichen Fragen, die die deutsche Geistigkeit, Kultur und Weltanschauung betreffen, auseinanderzusetzen.
    Ich fordere alle Macher dazu auf, sich gründlich mit den Schriften der „Neuen Gemeinschaft von Philosophen“ auseinanderzusetzen, insbesondere mit Reichsbrief Nr.7, da sie schon seit Jahren
    daran arbeiten, die essenziellen Kernpunkte zur Einigung der unterschiedlichen weltanschaulichen Richtungen zu finden. (Ihre Schriften finden Sie auf http://www.kulturkampf.info)
    Um die weltanschauliche Spaltung zu überwinden ist es vonnöten, dass alle Patrioten einen Schritt aus ihrer Position hin zur einer gemeinsamen Weltanschauung machen!
    Die Neue Gemeinschaft von Philosophen erforschte gründlichst die deutsche Identität und Weltanschauung und kamen zu ungeheurer wichtigen Ergebnissen, die die größte Revolution der
    Menschheit auslösen wird.
    Man kann nun nichts wichtigeres für sein Volk tun, als die Einigkeit der Patrioten zu erwirken.
    AUF ZUR EINIGKEIT!

  1. Chang sagt:

    Der Kapitalismus ist nur die moderne Form des Feudalismus. Daselbe ausbeutende Ungeheuer einfach in einem neuen Gewand - früher haben sie sich den Reichtum geraubt durch Beutezüge - heute erbeuten sie es in listigen und versteckten Formen des Kapitals! Es sind immer noch dieselben Geister die reicher und reicher werden und immer noch dieselben Sklaven die es für sie erschaffen und befördern! Fazit - es hat sich nichts geändert - die unendliche Gier hat immer neue Kleider aber ihr Hunger bleibt stehts der gleiche......

  1. Gott beschützen Russland und alle friedliebenden Menschen und Nationen

  1. Simon Putin sagt:

    Hey Leute, es bringt doch nichts jetzt das Land zu verlassen oder in Panik zu verfallen! Wenn die große Finanzkrise und deren Begleiterscheinungen losgehen, dann wird sich dies so gut wie auf alle Länder der Erde ausweiten! Das einzige was wirklich hilft, ist die Nerven sowie die Menschlichkeit zu behalten und sich natürlich von der Machtelite nicht auf eine Seite ziehen zu lassen. Vor allem gilt es einen neuen Weltkrieg zu verhindern oder andere Menschenverachtende Pläne der Elite! So wie es jetzt aussieht, plant eine gewisse Gruppe (welche viele Regierungen lenken) nicht nur den Informationsfluss zu stören/zerstören, sondern auch das Vertrauen in der Bevölkerung gegenüber ihrer Regierung und deren Behörden zu vernichten, damit eine kleine Minderheit unter der Bevölkerung (Die Elite) Ihren alles veränderten Krieg führen kann! Daher ist mit das wichtigste, das die Bevölkerung auch ohne Geld und Arbeit, weiter zusammenhält und sich gegenseitig hilft sowie sich nicht in Kriege hineinziehen lässt! Es besteht sehr wohl die Gefahr, das man das Internet "abschaltet" und dann gilt es andere Informationswege zu benutzen. Eine gute Möglichkeit/Lösung hatte Freeman auf seinen Blog ja mal angeboten, darüber sollte man jetzt mal wieder verstärkt nachdenken. Und wer hier jetzt meint, das es Zeit für eine gewaltsame Revolution wird, der fährt sich noch schneller gegen die Wand. Denn Gewalt ist genau das, was gewisse Mächte geplant und jetzt schnellstmöglich haben möchten, darauf darf man sich absolut nicht einlassen! Es muss nicht alles im totalen Chaos und/oder mit Krieg enden, die Geschichte muss sich nicht immer wiederholen. Benutzt vor allem euren Verstand und legt euch einen Notvorrad an, dann hat man es im Notfall so garantiert einfacher.Geld ist nicht alles, das müssten mittlerweile ja wohl auch die letzten Menschen erkannt haben.

  1. Antwort an Simon Putin:
    Lieber Simon, es gibt viele Gründe für einen Menschen oder sogar ganze Familien, das Land zu verlassen. Alle Emigrationswellen der Geschichte waren immer vielschichtig motiviert. Es gibt familiäre, politische, religiöse und wirtschaftliche Gründe, warum Menschen auswandern. Das ist auch im 21. Jahrhundert so. Der Bankenkrach alleine reicht sicher nicht aus, Menschen zu vertreiben.

  1. OMS 90 sagt:

    @SIMON PUTIN - Der Weltkrieg ist nicht mehr zu verhindern. Die USA hat mit dem NATO-Mitglied Türkei und dessen größenwahnsinnigen Präsidenten ein willfähriges Opfer gefunden, welcher Russland durch Militäraktionen zu einer Handlung zwingt. Die Frage ist nur, wie lange Putin sich das noch gefallen lässt, bevor die türkischen Artilleriestellungen, von welchen die Kurden in Syrien beschossen werden, von Russland platt gemacht werden. Diese Angriffe kommen ja nur, um ein Ass im Ärmel für die Verhandlungen zu haben. Russland soll ihre Bombenangriffe einstellen und die Türkei lässt das Morden der Kurden sein. Nur halte ich Putin für den weit besseren Schachspieler. Jedoch sind wir nur noch Millimeter vom Supergau entfernt.

  1. aufgewachter sagt:

    Den globalen Abriss gibt es jetzt auch als PC-Spiel. Der Beschreibungstext des Back-Covers lautet, wie folgt:

    Das Spiel kann von der Realität geringfügig abweichen.

    Spielanleitung
    Ziel des Spieles ist es, so schnell, wie möglich den Deutschen National- und Sozialstaat zu zerstören, damit dieser nicht mehr gefährlich für die satanische Schuldgeld- und Zinses-Zins-Sekte an der US-Ostküste werden kann. Verwandeln Sie mit viel Fingerspitzengefühl den Staat, den es nie gegeben hat, vom militärischen Besatzungskonstrukt ohne Friedensvertrag über eine erlaubte Kriegslist, nach der Haager Landkriegsordnung, Schritt für Schritt in eine Nicht Regierungs Organisation (NGO) und integrieren Sie die gekonnt in die Konzerne des globalen Faschismus, damit endlich der weltweite bargeldlose Zahlungsverkehr mit implantiertem RFID-Chip, die Welt- Religion/Regierung sprich die Neue Welt Ordnung (NWO) der Globalisten umgesetzt werden kann.

    Startbedingungen
    Es ist schon alles vorbereitet. Sie beginnen im Jahre 1989. Deutschland ist schon weitgehend durch die zwei Weltkriege und die Wiedergutmachungsleistungen geschwächt und steht unmittelbar vor der Übernahme durch die Europäische Union, welche später über das inflationäre Copyright-geschützte Zahlungsmittel EURO aber dennoch Schuldgeld möglichst viele National- und Sozialstaaten der EU-Schuldenunion mit in den finanziellen Abgrund reißen soll. Schließen Sie aber vorher unbedingt noch den ESM-Vertrag, den Klimavertrag und die drei US-Konzernschutzabkommen für die Globalisten an der US-Ostküste ab, damit der National- und Sozialstaat nach einem möglichen Austritt aus der Europäischen Währungsunion nicht wieder aufkeimen kann.

    Marketing und Public-Relations
    Schalten Sie die öffentlich-rechtlichen Rundfunk und TV-Sende-Anstalten der Besatzungsmacht möglichst schnell mit den privaten Konzernmedien gleich, um die völlige Kontrolle über die Hirne der Massen zu bekommen. Dieses Mind-Control-Programm können Sie in der letzten Ausbaustufe, noch mit einer TV-Zwangsgebühr durchsetzen, so daß die anti-nationale und anti-soziale Umerziehungs-Propaganda mit der NAZI-Keule auch wirklich jedes Individuum erreicht. Nutzen Sie intensiv die bestehende Quasi-Verbeamtung als Machtinstrument damit Bischöfe, Priester etc. auch schön nach Ihrer Pfeife tanzen. Optional können Sie auch die Lichtanlagen für die Innen- und Außenbeleuchtungen jeder Kirche nach belieben, wie es die jeweilige politische Situation gerade erfordert, an oder abschalten.

    Unternehmensphilosophie
    Bestechen Sie alle Leute, die sich Ihnen für das oben genannte Ziel quer stellen. Der Auftraggeber hat sich von der Golddeckung verabschiedet und kann praktisch „Geld“ per Mausklick generieren. Lassen Sie unliebsame Leute, die Ihrer Agenda nicht folgen wollen, erst einmal ein paar Tage mit erstklassigen Call-Girls in den reichen Industriellen-Villen an der Côte d’Azur entspannen, um sie anschließend durch Indiskretionen über ihre individuell mehr oder weniger perversen Sexualpraktiken gefügig zu machen, damit sie wieder spuren. Auch Betreuungsanträge mit kurzem Aufenthalt in einer Justizvollzugsanstalt oder Psychiatrie können schon helfen, die NWO-Abtrünnigen wieder auf den rechten Weg zu bringen.

    weiterlesen auf (passen nur 4.096 Zeichen ´rein hier)
    https://aufgewachter.wordpress.com/2016/01/21/pc-game-staats-simulator-wir-spielen-deutschland-schafft-sich-ab/

  1. reubenprowse sagt:

    Naja, meiner Meinung nach nur ein kleiner Schluckauf vor dem großen Erbrechen.

    Der DAX hat wieder Kurs nach oben aufgenommen und wird meiner Meinung nach auch bald wieder die 10.000 Punkte-Marke ankratzen, dann wieder auf 8.400 fallen, dann wieder auf 9.200 steigen, und wieder fallen.... Zum einen, weil es immer noch genügend Gutgläubige gibt, die ihr Geld am großen Kasino "anlegen" weil die Zinsen so mies sind.

    Auf der anderen Seite, wer weiß ob nicht im Hintergrund irgendein geheimes Konjunkturprogramm in Gang getreten wurde, und die Sparguthaben des deutschen Häuslebauers irgendwo semi-legal irgendwelche neuen Fondspapier absichern, die die Börsenkurse wieder anfeuern..... keine Panik auf der Titanik.

    Das ganze wird schon weiter laufen. Und zwar so lange, bis die Leichen im Keller so dermaßen zersetzt sind, dass man beim bloßen Einatmen der Luft eine tödliche Vergiftung hervorrufen.

    Das wird eindeutig kommen. Vielleicht auch schon dieses Jahr. Der Trend geht deutlich nach unten, und zwar nicht linear sondern indirekt Proportional.

    Wenn jetzt noch ein kleiner Schlag in die Magengrube kommt, geht das große Kotzen los, z.B. Terroranschlag, oder wenn sich die Türkei oder Saudi-Arabien in Syrien einmischt oder der nächste Konzern das Heulen anfangt.... länger nichts mehr von Opel gehört, zum Beispiel.

  1. Zuerst kamen die Flüchtlinge nach Deutschland, doch schon bald fliehen die Deutschen als Flüchtlinge aus ihrem eigenen Land.
    Das wäre ein Szenario. Wenn man weiter sich im Tiefschlaf halten lässt von dem umgebenen Milleu der jetzigen gesellschaftlichen Lebensweise, wie für Geld arbeiten zu müssen, es wieder für Konsum und Lebensmittel, Mieten usw. wieder auszugeben.
    Sich gedankenlos Informationsgeber anvertraut und sich seine Meinung durch andere Quellen sich bilden lässt ohne der Aussagen auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen.
    Blinder Glaube führt gerade deswegen in den Abgrund, weil man oft belogen und getäuscht wird und seine Kopf nicht dabei einschaltet. "Stimmt das eigentlich, was man mir da sagen will?" Es gibt eben Gruppierungen die Menschen nur als Mittel für eine besimmten Zweck gebrauchen können... Vertrauen ist gut und auch erstrebenswert, Doch wie sagt man so schön das Vertrauen muss man sich erst mal verdienen. Wenn man belogen, betrogen und verarscht wird. Ist das eine vertrauensvolle Quelle mit denen man sich seine kostbare Zeit weiter widmet?

  1. rico psiy sagt:

    jeder der kann sollte sich jetzt noch schnell gold kaufen