Nachrichten

China will fremde Hard- und Software völlig ersetzen

Montag, 9. Dezember 2019 , von Freeman um 08:00

In mehreren Artikel habe ich schon darauf hingewiesen, Trumps Handelskrieg gegen China schadet der amerikanischen Wirtschaft schlussendlich am meisten. Trump ist ein Idiot wenn er meint, mit Tariferhöhungen und Boykott, Peking in die Knie zwingen zu können. Auf seine Anordnung hin, die chinesische Technologie aus den USA und auch bei den "Alliierten" zu verbannen, wie zum Beispiel die Produkte von Huawei zu verbieten, hat die chinesische Regierung mit der Anweisung beantwortet, alle Regierungsstellen, alle Ämter, öffentliche Institutionen und staatliche Betriebe müssen ab kommenden Jahr ausländische Computer und Software durch heimische Produkte ersetzen. Dieser Austausch soll in drei Jahren vollendet sein.


Diese Gegenmassnahme bedeutet ein riesen Verlust an Einnahmen für die US-Konzerne, wie Dell, HP und Microsoft etc., die bisher für 150 Milliarden Dollar pro Jahr Hightech an China verkauft haben.

Wenn Pekings Anordnung, heimische Produkte im Computer-Bereich zu verwenden, nicht nur für staatliche Organisationen gilt, sondern auch auf den privaten Sektor ausgedehnt wird, dann ist der Verlust noch viel grösser.

Am 15. Dezember treten weitere Straftarife für 156 Milliarden Dollar an chinesischen Importen in Kraft. Trumps angebliche Absicht, mit den Strafen, das Handelsdefizit mit China zu verringern, wird sich ins Gegenteil verkehren.

Amerika braucht China, aber China kann ohne Amerika mittlerweile leben, hat einen riesigen eigenen Binnenmarkt und einen noch grösseren Weltmarkt, der versorgt werden kann und die USA ersetzt.

Wenn man alle Produkte "Made in China" aus den Regalen der Geschäfte in den USA nehmen würde, wären diese grösstenteils leer. So verkauft Walmart, der grösste Einzelhandelskonzern der USA, zu 90 Prozent chinesische Ware.

Was wird denn noch in Amerika produziert? Sehr wenig, denn die US-Konzerne haben in den vergangenen Jahrzehnten aus Profitgier die Produktion in Billiglohnländer ausgelagert, am meisten nach China.

Die Ironie ist, IBM hat seine PC-Gruppe Lenovo an China 2004 verkauft, was China ermöglichte, seine eigene PC-Architektur und Lieferkette zu entwickeln und die Dominanz der USA im PC-Sektor effektiv aufzuheben.

Auch wurde das gesamte Low-End-Server-Geschäft von IBM durch die Chinesen übernommen.

Regierungsbüros haben bereits bei Neuanschaffung ihrer Desktop-Computer die von Lenovo bevorzugt, nachdem das Unternehmen chinesisch geworden ist. Ab 2020 wird diese Umstellung forciert.

Nach Schätzungen werden wegen der Direktive der chinesischen Regierung mindestens 30 Millionen Stück an Hardware ausgetauscht, was in Etappen von 30 Prozent in 2020, 50 Prozent in 2021 und 20 Prozent in 2022 erfolgen soll.

Bei der Betriebssoftware wird ein heimischer Ersatz etwas schwieriger.

Obwohl Microsoft 2017 mit seiner chinesischen Joint Venture eine "Chinesische Regierungs-Version" von Windows 10 herausgebrachte, müssen Regierungskunden auf vollständig in China hergestellte Betriebssysteme umsteigen.

Ein komplett in China entwickeltes Betriebssystem gibt es, nämlich Kylin OS, aber die Gruppe an Softwareentwicklern, die kompatible Software dafür produzieren, ist relativ klein.

Aber kein Land der Welt bildet so viele Ingenieure und IT-Spezialisten aus wie China, die sehr schnell eine Lücke im Software-Bereich schliessen werden.


China hat die USA in der wissenschaftlichen Forschung mittlerweile überholt und Chinas Universitäten gehören heute zu den besten der Welt.

Wie Amerika technologisch rückständig geworden ist, sieht man am dahin serbelden Raumfahrtprogramm der NASA.

Die Chinesen können Astronauten ins Weltall befördern, die Amis schon seit 9 Jahren nicht mehr, müssen mit den Russen mitfliegen.

Ausserdem werden die Chinesen 2020 eine permanente Raumstation in die Erdumlaufbahn schicken und bemannte Expeditionen zum Mond unternehmen.

Ich muss immer lachen, wie die Amerikaner in ihren Hollywood-Filmen alles können und durch die Galaxis reisen, aber in der Realität nicht mal vom Boden abheben können.

Das ganze Land besteht nur noch aus bröckelnder Fassade und Bullshit!!!

Dann stehen den Chinesen die verschiedenen Alternativen aus der "neutralen" Linux-Welt auch noch zur Verfügung, die eine riesen Palette an Anwendungen bietet. Alles was Windows kann, kann auch Linux.

Ausserdem laufen die meisten Windows-Applikationen mit einem Simulator unter Linux. Ich benutze Linux-Mint schon seit vielen Jahren und bin mit der Stabilität und Schnelligkeit sehr zufrieden.

Die Botschaft lautet, die amerikanischen Computer- und Software-Giganten sind in Zukunft dabei, Milliarden im Verkauf an chinesische Kunden zu verlieren, ein Schritt, der Trump wütend machen wird.

Nur, der Depp ist selber schuld, das es dazu gekommen ist. Ich muss ja lachen, denn Trump macht nicht "Amerika grossartig", "Make America Great Again", sondern stärkt die Unabhängigkeit der chinesischen Wirtschaft noch mehr.

Das selbe passiert mit Russland übrigen auch, worüber ich demnächst einen Artikel schreiben werde.

Jeder der sich nur etwas mit Welthandel beschäftigt und die immense Grösse des chinesischen Marktes (1,4 Milliarden Konsumenten) und des Industriepotential studiert, erkennt doch seinen krassen Denkfehler.

Wenn Trump und seine "Berater" in ihrer Arroganz und Überheblichkeit gedacht haben, sich mit dem chinesischen Drachen anlegen zu können, dann wird ihnen eine schmerzhafte Lektion erteilt.

Und die Zeiten, wo Amerika mit militärischer Macht sein Diktat durchsetzen konnte, sind auch vorbei. Die USA sind doch finanziell völlig fertig, kulturell degeneriert und moralisch am Boden, wie Europa leider auch.

Im Osten liegt die Zukunft, der Westen ist durch Selbstzerfleischung bald Geschichte. Jedem Jugendlichen empfehle ich deshalb, lernt Chinesisch!!!

insgesamt 17 Kommentare:

  1. Pawel sagt:

    Ich bin gespannt, was die amerikanische Landwirtschaft dieses Jahr macht.
    Wenn der Chiese nichts mehr kauft , müssen die doch demnächst vollends pleite gehen.
    Und so wie es aussieht wird es in den nächsten Monaten kein Handelsabkommen geben, zumindest solange die USA sich in Honk Kong einmischen.
    Der Trumpel hat das ja schon begriffen und ein Abkommen auf nach der US Wahl gelegt.

  1. Large sagt:

    Das wichtigste ist, dass man sich von der Amerikanischen Software befreit. Es ist ein offenes Geheimnis, dass Micoschrott und Co. Backdoors für die amerikanischen Geheimdienste eingebaut haben. Wenn dann einer von den Hintertüren von Hackern entdeckt wird, gibt es ein Update. Ein Tor wird geschlossen und ein anderes geöffnet.
    Diesen Schritt hat auch Russland schon gemacht.
    Die Macht der Amerikaner schwindet unaufhaltsam. Wirtschaftlich und auch Militärisch.
    Deutschland wird aber leider den Untergang mitmachen. Vasallentreue bis zum bitteren Ende.

  1. XXX sagt:

    Die zwingen den GMO Dreck dann einfach den Europäern auf, eigentlich ganz einfach oder ? ;)

  1. Das kommt dabei heraus, wenn man anstatt auf Kooperation auf Konfrontation setzt. Chapeau vsa.

  1. navy sagt:

    ein wichtiger Schritt, identisch wie in Russland, denn was windows treibt, ist ja kaum noch zu ertragen

  1. Elisa sagt:

    Da trifft der Autor mit seinen Ausführungen voll ins Schwarze.

    Wenn Trump in die Wirtschaft erpresserisch eingreift, dann zeigt er damit vor allem eines, dass er nämlich davon nichts und nochmals nichts versteht. Nicht umsonst hat er schon über eine handvoll Pleiten hingelegt. Der Super-Geschäftsmann ist schnell bei Erniedrigungen, Erpressungen und Drohungen gegenüber seinen erklärten Feinden; er peilt immer wie ein dummer Gaul mit Scheuklappen ein angebliches Feindgebilde an, wo er bewusst Schaden anrichten will, um anschliessend einen Deal zu seinen Gunsten auszuhandeln. Dass er damit am komplexen globalen Wirtschaftsgefüge herumschraubt mit Folgen, die er kaum absehen kann, das begreift DER nicht. Dafür hat er nicht den geringsten Wirtschafts-Instinkt entwickelt. Ist halt nicht mehr als ein unverschämter Unterweltkönig mit der entsprechenden Vulgärsprache. Mehr ist aus diesem Menschen nicht rauszuholen. Was für ein Repräsentant für eine Grossmacht!!!

  1. China auf dem Weg zur nächsten Supermacht?
    Das mag für den asiatisch bestimmten Raum zutreffen Freeman.
    Nicht jedoch für den europäischen Raum.
    Das wäre dann doch etwas zuviel des Guten.
    Die Zukunft wird nicht allein nur durch Hard - und Software bestimmt sein.
    Da sind andere Faktoren die Bestimmen werden wie weit China und, nicht nur China, seine Macht ausbauen (werden) kann.
    Gemeint ist Expansion.
    Richtig dürfte sein,das China mithelfen werden wird, Europa von den Verbrechern - gemeint die Elite/n,den Zios,dem Lumpenpack Kabale - zu befreien.
    Amerika bzw.die USA werden wenn es soweit ist aufhören als Bundesstaaten zu existieren,die USA werden zerfallen in einzelne Staaten,so 4 bis 5 an der Zahl.
    Ich weiss Ich lehne mich ziemlich weit mit dieser Prognose aus dem Fenster aber, Freeman warten wir einfach ab.
    Das China,und nicht nur China,Russland ebenso,Indien auch,eigene Wege gehen werden,angefangen hiermit wurde bereits, ist Mehr als Sichtbar.
    Nich nur im Bereich der Hard - und Software.
    Abkappselung,eigene Wege,eine eigene Zukunft, nicht nur für dieses Milliardenvolk - gemeint China - heisst das Zauberwort.
    China,Russland auch wurden ja erst durch die destruktive Politik der Schlackhalsigkeit bzw.der gewollten Dummheit amerikanischer Politik regelrecht gezwungen einen Weg zu finden,der der Zukunft ihres Landes und, des Volkes mehr als gerecht wird.
    Meinen Glückwunsch an Zi dem Generalsekretär der chinesischen Politik.
    Ebenso an Putin.
    Europa,wir Hier werden zerfallen, ganz besonders Deutschland,meine Heimat.
    Gewollt durch jüdische, zionistische Politik und deren Helfern wie zu. den Grünen diese Verräter.
    Merkel auch nur zu erwähnen,das können wir uns sparen.
    Die Prognose für China steht auf Zukunft.
    Die Prognose für Deutschland steht auf Zerfall,Untergang,gewollter Zerstörung.
    Ob mit Hard - und Software oder ohne Hard - und Software.
    Wichtig jedoch ist zu wissen, das wir Hier gemeint meine Heimat Deutschland niemals aufgegeben wird.
    Dafür ist das deutsche Volk einfach zu wichtig.
    Anders ausgedrück da gibt es noch etwas,das unser Land,auch wenn es nicht sichtbar ist,noch nicht sichtbar ist,Beschützt.
    Und genau dieser Schutz ist es der die Elite/n,den Zios,der Kabale,in die Hosen scheis... lässt.
    Vor Angst.
    Hiergegen haben diese Verbrecher an der Menschheitsgeschichte, an der Natur ebenso, keine Gegenmaßnahme/n.
    China zeigt wie es geht, wie es gehen muss um der Aggression zu widerstehen.







  1. schliemanns sagt:

    es gibt ja auch hierzulande und in Europa allgemein noch genug Deppen die freiwillig mit Windows arbeiten, sich freiwillig ausforschen lassen, sich freiwillig ständig mit sogenannten "updates" den Rechner komplett umschmeißen lassen, zudem noch ewig lang andauernd und mitten in der Arbeit. All das machen die Konsumdeppen freiwillig obwohl es Linux gibt!
    Und "systemd"-freie Linuxversionen gibt es zum Glück auch noch viele.
    Die Masse ist einfach völlig verblödet, sieht man allein an der umfangreichen Nutzung von Windows, einem Betriebssystem, dass den eigenen Rechner mit jedem "Update" langsamer macht so dass der Rechner nach einigen Jahren scheinbar nicht mehr zu gebrauchen ist weil er "zu langsam" wurde und dann noch die stehende Leitung zu den Diensten des tiefen Staates, na danke!
    Aber wenns Spaß macht.... Bitte....

  1. Unknown sagt:

    Das Problem mit den Applikationen ist keines. Ich gehe davon aus dass die Chinesen APIs in ihr Betriebssystem eingebaut haben die den Standards entsprechen damit ist eine V-Machine in der Lage Applikationen laufen zu lassen die für was immer geschrieben wurden.
    Die Backdoors befinden sich im Betriebssystem und den jeweiligen Transportlayers des Netzwerks. Alleine schon die Sprache ermöglicht den Chinesen Kryptographie zu betreiben die es den Westlern schwer machen wird dagegen anzugehen.
    Viel Glück und Erfolg wünsche ich den Chinesen.

    Ihre Bemerkung hinsichtlich Moral der USA und des Westens ist nichts mehr hinzuzufügen.

    So nebenbei, es gab ein dichtes Netzwerkprotokoll das decnet, welches von den USA und der EU ausgeschlossen wurde, einer meiner MA war in Brüssel in einem Gremium welches die Unterschiede aufbereiteten für die Beamten/Politik.

  1. Jo sagt:

    das Ding ist gebaut, schon lange inbetrieb.

    https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/bluffdale-das-datensammel-zentrum-der-nsa-a-904355.html

    Keine Mail entgeht denen, auch kein Forumeintrag, so wie dieser.
    Würdet ihr denen noch trauen, die Stasi war ein Kindergarten dagegen.
    Ihr habt nichts zu verbergen, gut so, aber, sagt mir, wenn ihr nichts zu verbergen habt,
    was soll sich dann ändern, wie soll sich etwas ändern.
    Alles wird schon im Keim erstickt. Der Samen keimt im verborgenen, wenn er sichtbar wird, kann er immer noch zertreten werden, erst wenn er tiefe Wurzeln hat, ist er fähig sein volles Potential anzuwenden.
    Deswegen ist deren Devise " wehret den Anfängen", "Teile und herrsche" noch funktioniert das alles sehr gut wie ihr seht.
    Wir haben (noch) keine Chance, trotzdem werden wir gewinnen, es ist nur eine Frage der Zeit und Bewusstsein. Sie leben von unserer Energie, eine andere haben sie nicht.
    Das wird der Schlüssel sein.

  1. fishman sagt:

    Amerika hat fertig. Es ist doch auch klar, da dort wo keine Werte mehr geschaffen werden, die breite Masse auch nichts mehr verdienen kann. Ein großer Teil den die Menschen zum Leben brauchen wird von und durch Kredite und Einkommen aus Dienstleistungen bezahlt. Reale Güter werden importiert und mit Papier, sprich US Dollars bezahlt. Der sogenannten Weltleitwährung , die in Wirklichkeit völlig wertlos geworden ist. Nur der weltweite Konsens der Politik, diesen Status quo so anzuerkennen und die militärische Power der USA, halten den Laden noch zusammen. Der völlig geschichts.- und bildungslose Trump fuhrwerkt wie ein Elefant im Porzelanladen herum und versucht die Uhr wieder zurückzudrehen. Ich glaube schon mit guten Absichten und weil er die aussichtlose Lage Amerikas erkannt hat, wenn es so weiter wirtschaftet. Die raffinierten Magier an der Wallstreet sind bestimmt noch einige Jahre weiter in der Lage ihr Land vor dem schlimmsten zu bewahren. Alle mit halbwegs wirtschaftlicher Bildung kennen die Lage und ganz besonders die Chinesen. Die haben schon lange in ihren Think Tanks mit tausenden von Spitzenleuten die wirkliche Laqe Amerikas analysiert und lassen sich von dem Schaumschläger Trump nicht ins Boxhorn jagen.

  1. "Verachte den Wurm nicht es könnte ein Drache daraus wachsen"
    so sagt ein chinesiches Sprichwort. Getreu dieser Aussage kann man die Entwicklung Chinas sehen. War vor 50 Jahren das land noch ein Entwicklungsland, so ist daraus eine führende Nation geworden. Mit Blick auf die Zukunft und mit eisernem Willen hat China den Rest der Welt abgehängt. Das haben aber nicht alle begriffen. Wir Deutschen sind der spätrömischen Dekadenz wie vor einigen Jahren Guido Westerwelle so treffend sagte erlegen. Wir haben noch nicht realisiert, dass wir schon den Zenit unserer Entwicklung lange überschritten haben und uns auf dem Weg nach unten befinden. Ehe meine kleinen Enkelkinder graue Haare haben, werden wir von China Entwicklungshilfe bekoommen.
    Der gesamte Westen ist in RichtungBedeutungslosigkeit unterwegs. Die Hochmut gegenüber künftigen Partnern wird uns schwer treffen.

  1. XXX sagt:

    https://youtu.be/_Hcbhykm8h0

    Solche Nachrichten liest man in den westlichen Medien natürlich nicht, eventuell möchtest du dies ja mal in einem Artikel erwähnen oder so Freeman, echt starke Aktion von den Russen

  1. XXX sagt:

    Sieh es dir an Freeman, schon geht es los mit den Klimanotstands Eingriffen diesmal von der EZB, diesmal drehen die völlig durch.

    Aber ließ selbst, hier 4 Zitate und der Artikel.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article204144990/Klimaschutz-EZB-Chefin-Christine-Lagarde-wagt-sich-an-das-naechste-Tabu.html#Comments


    Allerdings müsse die unabhängige Zentralbank dabei stets dem eigenen Mandat der Preisstabilität und dem Grundsatz der Marktneutralität verpflichtet bleiben.

    Die Hexe Legarde will sowohl die Preisstabilitäts- als auch die Marktneutralitätsgebote der EZB über Bord werfen und nun gezielt, wortwörtlich "koste es was es wolle, an frisch gedruckten Klopapier" in den Markt eingreifen um Kilmafreundliche Unternehmen mit dem Klopapier zu pumpern.




    "Die EZB verkommt dadurch letztlich zum Selbstbedienungsladen, zur beliebigen Ausgabestelle von neuem Geld. Der Euro würde wahrscheinlich recht bald seine Kaufkraft verlieren.“


    Ich stell mir schon genau vor wie die Eliten irgendwelche Öko Briefkastenfirmen eröffnen, ausgerüstet nur mit einer E-Mail Adresse + ein paar Bankkonton für Zahlungseingänge mit deren Hilfe die Elite dann noch schneller und extremer Geld aus dem Wirtschaftskreislauf saugt.

  1. XXX sagt:

    Ach ja, wie ein User bei der Welt schon richtig kommentiert hat und was mir entfallen ist.

    Zitat "Lagarde ist schon rechtskräftig verurteilt und der Umgang mit öffentlichen Geldern eigentlich untersagt. Bei von der Leyen sollte man den Ausgang der Probleme um den Haushalt der Bundeswehr abwarten.
    Beide haben im vorigen Job versagt. Wie kann man solchen Leuten solche Jobs geben?"

  1. Mit diesen Aktionen baut man doch nur eine Mauer zwischen Ost und West.. Das ist das Ziel. Ohne diese Mauer würde China früher oder später den europäischen Raum stark für sich gewinnen und dies muss, koste es was es wolle, verhindert werden.

  1. das was China schafft mit seiner neuen "Seidenstraße" ist grandios.Ich habe mir gerade den Bericht angeschaut bei YT über die neue Seidenstraße.

    https://www.youtube.com/watch?v=7i-QNuLwWbU

    Die Chinesen fahren jetzt schon mit ihren Güterzügen symbolisch von Shanghai bis Duisburg.Pro Woche fahren 3- 4 Züge nach Duisburg mitca.41 Containern pro Zug ist zwar nicht viel im Gegensatz zu Containerschiffen,aber sie schaffen die Fahrt in 12 Tagen ! ,statt 8 Wochen über das Meer.

    Die Maximale Kapazität ,ist noch lange nicht ausgeschöpft.Die Chinesen haben es geschafft in 10 Jahren ,80.000 KM Autobahnen zu bauen das ist gigantisch. Ausserdem haben sie mit ihren Hochgeschwindigkeitszug augebaut im Inland mit 20.000 Km Strecke,es war eine Investition von 300 Millarden $ in 10 Jahren.Damit haben sie es geschafft ihre westlichste Provinz Xinjiang zu Verbinden.Ausserdem hatte ein Investor eine Vision und hat einen Windpark gebaut von 30-40 Km breite auf eine Länge von 200 KM !! das muss man sich mal vorstellen.

    Da hätten wir in Deutschland gar kein Platz,außerdem würden durch die Genehmigungen Jahrzehnte ins Land gehen.Und dann wenn alle Genehmigungen da sind ,befindet sich eine seltene Lurchart zufällig in diesem Korridor und das Projekt wird eingestampft.

    Danach geht die Seidenstraße durch Kasachstan,wo sie an Aktobe vorbeikommt ,dort haben die Chinesen durch ihre staatliche Firma CNPC ihre eigene Erdölförderung.Mit 20 Millionen Tonnen pro Jahr geht das Erdöl direkt in die Chinesische Provinz Xinjiang an der Grenze Kasachstans.China hat eine wirtschaftliche und politische Partnerschaft Kasachstan angeboten.Die Bevölkerung,ist gespalten da die Chinesischen Firmen ebenfalls ihre Arbeiter mitbringen und die einheimische Bevölkerung wenig davon hat.
    Die Erdölfelder in der Kasachischen Steppe sind enorm ,und noch lange nicht zum Ende gefördert.Ich hoffe das Russland beim Projekt Seidenstraße mitzieht.