Nachrichten

Wie die Bild-Zeitung über Russland lügt

Samstag, 7. Dezember 2019 , von Freeman um 09:00

Am Samstag hat die Bild-Zeitung einen Artikel mit der Schlagzeile veröffentlicht, "Treffen der Schande", und kritisierte damit auf schärfste, das Treffen von deutschen Konzernchefs mit Präsident Putin in Sochi. Der Inhalt des Artikel ist vollgespickt mit extremen Hass auf Russland und mit Lügen. Dabei versuchen die Firmenbosse im Namen der deutschen Wirtschaft den immensen Schaden, den die antideutsche Landesverräterin Merkel in den Beziehungen zwischen Deutschland und Russland angerichtet hat, zu begrenzen und zu beheben.


Der Autor des Artikels Filipp Piatov ist seit seinem Buch "Russland Meschugge" 2016 für seinen penetranten Putin- und Russland-Hass bekannt.

Er ist in Russland geboren und seine jüdische Familie wanderte während der Perestroika nach Deutschland aus.

Er kritisiert den angeblichen "Rassismus" in Deutschland, ist aber ein grosser Fan Israels und der Apartheid die dort praktiziert wird, denn ihn stört überhaupt nicht, die krasse Diskriminierung und den offenen Rassismus gegenüber der arabischen Urbevölkerung in Palästina und gegen die Palästinenser generell.

Sich immer als Opfer und nicht als Täter hinstellen, ist typisch, denn "wenn wir es tun dann ist es kein Rassismus." Alleine sich als "Staat nur für Juden" zu bezeichnen ist Rassismus.

Das Land der Palästinenser systematisch zu rauben und sie aus ihrer angestammten Heimat zu vertreiben, also "Lebensraum" zu schaffen, ist für ihn in Ordnung und keine ethnische Säuberung.

Nach der Annexion des syrischen Golan will Netanjahu jetzt sogar das Jordantal rauben und er sagte am Donnerstag in Lissabon, dass Israel das "volle Recht" habe, das Jordantal zu annektieren, wenn es sich dafür entscheidet, selbst wenn der Chefankläger des Internationalen Strafgerichtshofs das zionistische Regime warnte, diesen Rechtsbruch nicht zu begehen.

Ich erwähne dies deshalb weil Piatov in seinem Artikel über den "russischen Raub der Krim im Frühjahr 2014" spricht. Er behauptet damit, Russland hätte die Krim von der Ukraine geraubt.

Für diesen Schmierfinken ist ein Referendum, in dem sich über 90 Prozent der Krim-Bewohner für eine Wiedervereinigung mit Russland ausgesprochen haben, ein "Raub", statt eine legitime demokratische Entscheidung.

Aber es ist für ihn kein Raub, wenn das Land der Palästinenser ohne ein Referendum und ohne ihre Zustimmung schon seit über 70 Jahren gestohlen wird. Ja sogar heute noch mehr denn je!!!

Daran ist zu erkennen, was für ein Antidemokrat, Heuchler und Vertreter der Doppelmoral Filipp Piatov tatsächlich ist. Ausserdem ist er ein Tatsachenverdreher und ein Lügen- und Propagandaverbreiter, und damit eindeutig KEIN Journalist.

In seinem Artikel schreibt Piatov, die Firmenchefs würden mit Putin zusammen sitzen, während "die Sicherheitsbehörden in ihrer Heimat russischen Staatsterror abwehren."

Er verbreitet damit die unbewiesene Behauptung, "ein Russe hätte im Auftrag des Kreml einen Georgier im Berliner Tiergarten ermordet."

Wenn man sich aber den Hintergrund von Zelimkhan Khangoshvili anschaut, dann kann es sich wegen seiner Verwicklung in der "Lopota Schiesserei" um einen Fall von Blutrache oder Ehrenmord handeln.

Khangoshvili war ein bekannter Krimineller und radikal-islamischer Terrorist, der eine lange blutige Spur an Opfern hinterlassen hat, dessen nahe Verwandte möglicherweise ihn beseitigt haben.

Dann soll der Georgier am Anschlag auf den Vater des jetzigen Chefs der Tschetschenischen Republik, Ramsan Kadyrow, verwickelt gewesen sein. Dem Verfassungsschutz hat er auch als Informant gedient.

Der mutmassliche Täter soll Vadim Krasikov heissen, der wegen Mord an einem Geschäftsmann in Moskau 2013 von den russischen Behörden gesucht wird.

Der Mord fand am 23. August 2019 statt, aber die deutschen Behörden haben bis heute keinen einzigen Beweis für einen Auftragsmord durch den Kreml präsentiert. Dabei schimpft sich die BRD ein "Rechtsstaat" zu sein, wo die Unschuldsvermutung gelten soll.

Wie im Westen üblich, wurde sofort der Kreml als Auftraggeber beschuldigt und das Merkel-Regime hat sich auch der Vorverurteilung angeschlossen, "Moskau ist an allem und immer schuld" und zwei russische Diplomaten jetzt ausgewiesen.

Der Westen praktiziert ja schon lange die unverschämte Umkehrung der Beweislast und Berlin beschuldigt einfach und die russische Regierung soll ihre Unschuld beweisen.

Der russische Aussenminister Sergej Lawrow sagte dazu: "So darf man wahrscheinlich mit niemandem sprechen, schon gar nicht mit der russischen Seite."

Aber die Tatsache, dass bisher keine Beweise von der Bundesanwaltschaft vorgelegt wurden, beunruhigt einige deutsche Politiker.

"Dass die Bundesregierung zwei russische Diplomaten auswählt, obwohl die Ermittlungen noch andauern, ist ohne klare Informationen schwer zu verstehen", sagte Alexander Lambsdorff, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion der Freien Demokraten (FDP), zuständig für Aussenpolitik.

Die Medien begannen von Anfang an, Vergleiche mit der Skripal-Vergiftungsgeschichte über die russische Verbindung anzustellen. Es gibt aber nur eine Ähnlichkeit mit dem britischen Fall - es wurden keine Beweise der Öffentlichkeit vorgelegt, aber die Schuldzuweisung begann sofort.

Seit Jahren gibt es eine "Tendenz, Russland für dieses und jenes zu beschuldigen, beginnend mit dem Putsch in Kiew und dem Absturz von MH17 in der Ukraine, dem Fall Skripal und jetzt diesem", sagte Willy Wimmer, ehemaliger Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der OSZE.

Die deutschen Behörden, die die russischen Diplomaten ausgewiesen haben, müssen "mehr sagen", forderte Wimmer und fügte hinzu, "sie müssen erklären, warum sie es getan haben und ob es wirklich genügend Beweise gibt, um Probleme für unsere diplomatischen Beziehungen zu schaffen".

Deshalb, möglicherweise geht es hier um ein ganz anderes Motiv, nämlich, um die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Russland zu sabotieren. Wie bekannt will Washington die Fertigstellung und Inbetriebnahme der Nord-Stream-II-Pipeline verhindern.

Dieser konstruierte Fall stärkt die Russland-Hasser und gibt ihnen Gründe, die russischen Energielieferungen zu behindern, damit amerikanisches teures Fracking-Gas importiert wird.

Wie bescheuert und umweltschädigend ist das denn? Nicht nur weil Fracking den Boden und das Trinkwasser vergiftet, sondern weil die Verflüssigung und der Transport des Gas übers Meer sehr viel Energie benötigt.

Na, wo sind denn die Grünen und Klimahysteriker wenn es darum geht?

In dem Filipp Piatov eine Hasstirade gegen die deutschen Firmenchefs in der Bild abfeuerte, "wie könnt ihr es wagen" mit Putin zusammen zu sitzen, geht es genau darum, die Beziehungen zu schädigen und damit Deutschland auch.

Spätestens seit dem Buch von Udo Ulfkotte, "Gekaufte Journalisten", wissen wir, viele sogenannte Journalisten stehen auf der Gehaltsliste der CIA und des Mossad und werden zur politischen Meinungssteuerung benutzt.

-------------

Während dem Treffen mit deutschen Konzernchefs in Sochi hat Präsident Putin auf ein Problem bei der Übersetzung auf Deutsch mit "was ist los?" reagiert. Er witzelte dann und sagte: "Ich erzähl das später (Gelächter). Ganz uninteressant was ich sagen werde."

insgesamt 15 Kommentare:

  1. Natürlich ist wie immer Vladimir Putin schuld.
    Mich wundert, dass er noch nicht für den Klimawandel beschuldigt wurde.
    Egal was passiert, Vladimir Putin ist immer schuld. Prima einen Sündenbock gefunden zu haben der für alles herhalten muß.
    Im Ernst, ein großer Teil unserer Gesellschaft ist krank, sehr krank.
    Ich hofffe nur, dass Präsident Putin weiterhin so ruhig bleibt und sich nicht auf die dämlichen Provokationen einlässt. Wir haben in Deutschland noch nicht begriffen wie nötig wir eine friedliche Coexistenz mit Russland haben.
    Solange aber solche unfähigen Politiker unsere Geschicke beinflussen, sehe ich kein Land in Sicht.
    Jörg Häcker

  1. Philantrop sagt:

    Es muss eine schwerwiegende emotionale sowie seelische Krankheit vorliegen, wenn der Opressor, als Opfer dargestellt wird, wenn sich eine unterdrückte und Stück für Stück dezimierte Bevölkerung durch Völkermord, gegen jenen Opressor zu wehren versucht.
    Einhergehend muss dies mit der Unterentwicklung des sozialen und kognitiven Verständnisses einhergehen. Der Patient kann keine kausale Zusammenhänge verarbeiten und neigt zu aggressiven und verhaltensgestörtem agieren, wenn ihm diese kausalen Zusammenhänge erläutert werden.

  1. Dem Axel Springer Verlag gehörende Bild-Zeitung folgt doch nur Grundsätze und Werte des Konzerns, dabei sind zwei wichtigsten:

    "Wir unterstützen das jüdische Volk und das Existenzrecht des Staates Israel."

    und

    "Wir zeigen unsere Solidarität in der freiheitlichen Wertegemeinschaft mit den Vereinigten Staaten von Amerika."

    https://www.axelspringer.com/de/unternehmen/grundsaetze-und-werte

    Die allermeisten ihrer Leser haben keine Kenntnis von ihnen. Und so wird alles, was den Interessen der VSA oder des Ziokonstrukts wiederspricht, für'nen Feind erklärt und alle Misstaten der beiden werden unter dem Teppich gekehrt.

  1. Mencey sagt:

    Die "Bild"-Zeitung, ein von Zionisten finanziertes Schmierblatt, welches fast nur im Konjunktiv schreibt. Nicht umsonst hieß es schon früher:"Bild sprach zuerst mit dem Toten". Das gilt auch für heute... Mir tun nur die Menschen leid, die ihr Geld für dieses Schmierblatt ausgeben und den gequirlten Sch..., der in diesem Blatt steht, auch noch glauben... Wie sagte doch Herr Sarrazin?? "Deutschland schafft sich ab"

  1. Fake News comes from Real Jews. So war es und so wird es bleiben. Selbiges gilt für den Juden-Putsch gegen Trump, der trotz seiner widerlichen Schleimerei und Anbiederung trotzdem zum Feind erklärt wurde. Schlimm, dass er es immer moch nicht gerafft hat. Was die BLÖD angeht: Die Auflage sinkt und sinkt und sinkt und bald ist dieses Scheißhausblatt Geschichte. Ich kenne niemanden, der für deren online Abo Geld bezahlt und morgens am Kiosk lesen die Leute alles mögliche auf ihren Handys, aber keine BLÖD. Alleine diese Gestalten von Reichelt und Djihad-Röpke, da juckt einem die Faust.

  1. Vedanta sagt:

    Hierbei handelt es sich nicht mal um Heuchelei sondern die Juden fühlen sich in ihrem Auserwähltheitswahn absolut berechtigt die Völker zu belügen und zu betrügen solange es ihrem Ziel, der Unterjochung der freien Völker, dienlich ist. Ihre Loyalität gilt immer nur dem Volke Israel und nie der Nation in dem der 'Auserwählte' sich gerade aufhält oder welchen Pass oder Pässe er in seinen schmierigen Händen hält. Deshalb sollte jeder Artikel, jedes Buch, jede Aussage etc dahingehend bewertet werden WER der Urheber ist um sich ein wirkliches Urteil über die Intention zu machen, denn der Jude benutzt gerne schön klingende Wörter wie Freiheit, Gleichberechtigung oder verurteilende wie Unterdrückung, Diskriminierung etc um die ahnungslosen Gojim in die von ihm gewünschte Richtung zu lenken aber hinter diesen Worthülsen verbirgt sich stets das wahre Gesicht des 'auserwählten Volkes' das nach der Versklavung der übrigen Menschheit lechzt, so und mit allen Mitteln wie es ihnen ihr Privatgott Jahwe vorgeschrieben hat.
    Übrigens sind die jüdischen Besitzerinnen der gössten Teile der Mainstreampresse, Friede Springer und Liz Mohn (Bertelsmann Imperium) auch offiziell die engsten Berater der 'deutschen' Kanzlerin Merkel.

  1. Hilarion sagt:

    Die Tage vergehen …
    JESUS CHRISTUS
    … und die große Menschenschar befindet sich im Tiefschlaf:
    • Die Tage vergehen und sie vergehen, ohne dass die große
    Menschenschar erwacht!
    • Wir nähern uns dem „Ereignis“ und die große Menschenschar
    kommt dem Himmel nicht näher.
    • Es ereignet sich der große Wandel, nur die große Menschenschar
    bleibt unverändert.
    Dennoch werden die Gnadenströme Gottes unaufhörlich
    ausgeschüttet und bis zuletzt erhält ein jeder seine Gelegenheiten zur
    Umkehr.

    Geliebte Menschen,
    geht euren Weg der Liebe und den Pfad des Lichts unbeirrt weiter.
    Auch wenn ihr verlacht, verspottet, falsch verstanden oder bekämpft
    werdet: Folgt weiterhin der Spur Gottes!
    Bleibt eurer Wahl treu, steht fest bei und auch gegen den Wind und
    erkennt in den Herausforderungen dieser Zeit neue
    Wachstumsmöglichkeiten für euch selbst.
    Ihr werdet geschmiedet - wie Eisen zu einem Schwert
    geschmiedet wird. Ihr werdet geformt - wie ein Gefäß, das erst in
    den Händen des Töpfers seine Form und Schönheit erhält.
    Die große Menschenschar weiß von all dem wenig - und auch wenn
    die einzelnen Menschen in beeindruckender Zahl erwachen, so
    befindet sich die große Menschenschar immer noch im Tiefschlaf.
    Es zeigt sich, dass für die meisten Menschen diese Phase noch
    anhalten wird und dass sie die Umbrüche in einem nur sehr
    beschränkten Ausmaß erleben werden können.
    Deren Abhängigkeiten von dieser Matrix sind zu gravierend, als dass
    der Blick geweitet und die spirituellen Flügel gehoben werden
    könnten.

    Das Göttliche wird weder in der Welt noch im eigenen Herzen
    gesehen. Wie kann sich einem Blinden Gott offenbaren und wie kann
    ein Tauber den Ruf Gottes wahrnehmen?
    Es ist die Zeit der letztendlichen Entscheidungen.
    Obwohl ein jeder Mensch bis zuletzt Gelegenheiten zur Umkehr
    erhält, so werden diese Gelegenheit nur die Wenigsten ergreifen
    können, da sie die dafür notwendigen Vorbereitungsarbeiten
    vernachlässigt haben.
    Wer selbst geringfügige Veränderungen in seinem Leben und in
    seinem Bewusstsein meidet, der wird auf den Zug in die neue Zeit
    nicht aufspringen können. Ein Mindestmaß an Mut, Risiko und
    Bereitschaft, sich selbst und sein Leben zu ändern, ist die
    Voraussetzung, um die Zeichen der letzten Tage erkennen zu können.
    Es ist notwendig, bis zu einem bestimmten Grad innere Klarheit
    entwickelt zu haben, um am Ende der Zeit den Ruf Gottes von
    den Zurufen falscher Propheten unterscheiden zu können.
    So geht diese Welt mit der Menschheit den finalen Prozessen
    entgegen - jeder Mensch mit seinem Gepäck und mit seiner
    Geschichte.

    Wohl jenen, die das Gepäck abgeworfen haben und die leicht
    sind, da sie ohne ihre Geschichte reisen.
    Heile dich selbst!
    Den Menschen dienen kannst du nur dann, wenn du dich selbst
    kennst. Niemals darf eine Hilfestellung die eigene Transformation
    ersetzen.
    Zuerst geht es um deine eigene Heilung, dann geht es um die Heilung
    deiner Mitmenschen und dann um die Heilung der lebendigen Mutter
    Erde.
    Es ist alles getan, wenn du bei dir selbst alles in die Harmonie, in den
    Frieden und in die göttliche Ordnung bringst.

    Dann leuchtet dein inneres Licht und auf diese Weise finden dich die
    Menschen, ohne dass du auf dich aufmerksam machen müsstest.
    Blicke nach vorne und schreite weiter. Erstarre nicht, wenn du
    zurückblickst! Die große Menschenschar schläft weiter und wird zu
    anderer Zeit erweckt.
    Freut euch, denn eine ganze Welt wird erhoben – mit allen
    Menschen, deren Sehnsucht nach Gott groß und deren JA zum
    Aufstieg mehr als nur ein Lippenbekenntnis ist.
    Indem du dich vorbereitest, hast du getan, was nur du tun kannst.
    Denn niemand anderer kann sich für dich verändern und niemand
    anderer wird an deiner statt umkehren.
    Die Posaunen des Himmels werden Ende und Anfang
    verkünden. Wohl denen, die hören, denn so, wie sie erkennen,
    werden sie erkannt werden.
    Ich bin JESUS CHRISTUS

  1. pacino sagt:

    Alle haben diese coexistence begriffen, auch die Politiker! Wenn du aber jeden Monat um die 30000 Euronen bekommst, dann geh mal her und sag was anderes was man hören will, dann ist der geldsegen ruckzuck weg, überall das gleiche korrupte Spiel!

  1. Unknown sagt:

    Die Einzigen, die hier einen Schaden erlitten haben, weil Russland wirtschaftlich boykottiert wird, ist Deutschland selbst.

    Russland wendet sich anderen Handelspartnern zu und wächst und gedeiht.

    Zumal die Aktion gegen Russland gegen Völkerrecht verstößt, da der Boykott nicht durch die UNO abgesegnet ist.

    @Hilarion
    Dein christliches Geschwafel nervt gewaltig. Im Namen Deines Gottes werden Menschen ermordet und unterdrückt. Wird Hass gesät.
    Ist wie beim Islam und dem Judentum.
    Religionen sind Machtinstrumente, um die Menschen zu unterdrücken.
    Zumal die Christen mit Jesus Christus nun gar nichts gemein haben. Sie bervertierten seine Lehren.

    Er wollte nur eines wirklich: Liebe zwischen allen Menschen.
    Die Liebe, die die Christen brachten und bringen, sind Mord und Totschlag.





  1. Es ist nur noch eine Frage der Zeit Freeman, dann sind solch Drecksblätter wie "Bild,Spiegel,Focus,Andere auch" verschwunden.
    Es ist nur noch eine Frage der Zeit Freeman.
    Verluste,große Verluste in Bezug auf den Umsatz dieser Drecksblätter sind ja schon zu verzeichnen.
    Immer mehr Bürger fangen an zu hinterfragen was die Lügen eigentlich sollen.
    Immer mehr.
    Putin befindet sich auf dem richtigen Weg deutschen Firmenchefs die Tür auch weiterhin offen zu halten.
    Das passt den Zios ganz und gar nicht.
    Was bei uns zur Zeit geschieht ist jedoch erst der Anfang.
    Es wird den Eindruck habe ich zu Bürgerkriegsähnlichen Situationen bei uns hier kommen.
    Und die Verräterin mittendrin.
    Sollte es zum Bürgerkrieg kommen wird eingegriffen werden.
    Von wem?
    Das wird die Überraschung.
    Listen über das Verbrecherpack die gibt es bereits.
    Gnade Gott den Politikern,und ihren Helfern denen man habhaft wird.
    An Bild sollte man ein Exempel statuieren als Warnung an Andere.
    Diese Halunken werden verlieren,etwas,was Diese bereits wissen,und immer noch versuchen soviel Schaden wie möglich anzurichten.
    Sie werden verlieren diese Unmenschen.




  1. @Freeman:
    Wenn man sich aber den Hintergrund von Zelimkhan Khangoshvili anschaut, dann kann es sich wegen seiner Verwicklung in der "Lopota Schiesserei" um einen Fall von Blutrache oder Ehrenmord handeln.

    -Allerdings ,es wurde 5 mal versucht in zu Ermorden ,und das ab 2009.

    Zitat:https://www.heise.de/tp/features/Blutrache-unter-Tschetschenen-oder-noch-ein-Geheimdienstattentat-4506337.html


    Mindestens fünf Attentate wurden auf Zelimkhan Khangoshvili verübt: Bereits im 2009 hatte man versucht, ihn zu vergiften. Am 28. Mai 2015 wurde in Tiflis (Georgien) in der Mirza-Gelovani-Straße viermal auf ihn geschossen, als er seine Wohnung verließ, um zu seinem Auto zu gehen. Nach eigenen Angaben konnte er seinen Arm hochhalten, so dass sein Kopf nicht getroffen wurde. Außerdem soll er auf einer "Todesliste" des russischen Vasallen in Tschetschenien, Ramsan Kadyrow, gestanden haben. Möglicherweise hat Ramsan Kadyrow einen konkreten Auftrag zur Ermordung von Zelimkhan Khangoshvili erteilt.

    Die Lopota Schiesserei fand zwischen dem 28. AUGUST - 30. Oktober, 2012,statt . Die Schlucht von Lopota befindet sich in der Nähe der Grenze zwischen Georgien und der russischen Republik von Dagestan .

    Das heißt das schon lange vor der ,"Lopota Schiesserei"Khangoshvili ermordet werden sollte.Da viele Tschetschenen ,im Bandenmilieu in Deutschland und Österreich im Bereich Drogen und Waffenhandel kräftig mitmischen kann es sehr gut sein das sie ihn deswegen ermordet haben.

    Bis zum jetztigen Zeitpunkt ,ist es nicht bewiesen das überhaupt Rußland dahintersteckt.
    Ich hoffe auch nicht das wir wieder ,so eine aufgewärmte Suppe vor die Nase bekommen wie bei der ,"Britisch Inscenierten Sripal Affäre "!.Wir bekommen durch unsere Medien,jetzt muß ich kurz lachen garantiert so oder so keine echte Recherche.Das einzigste was ich mir vorstellen könnte wäre wieder eine ,"Schlagzeile in der BLÖD" Zeitung.

    ------------------------------------------------------------------------------------

    Hier auf dieser Karte :https://www.sueddeutsche.de/politik/israel-palaestinenser-netanjahu-1.4596803



    ist Bibi zu sehen wie er seinen nächsten illegalen Schritt,vornehmen wird die "Illegale Annexion des Jordantals".Höchstwahrscheinlich wird es "Trump-Tal" heißen. Trump hat Anfang diesen Jahres die ,Souveränität der syrischen Golanhöhen Israel zugesprochen.Damit wurde die UN Resolution 242,zu nichten gemacht.Eigentlich können wir die UN komplett schließen sie ist so oder so zu nichts nutze und hilft niemanden.https://de.wikipedia.org/wiki/Resolution_242_des_UN-Sicherheitsrates

    Einer der schlimmsten Massenmorde in Srebenica wurde nicht ,durch das UN Mandat verhindert nein im Gegenteil hier auf dem nachfolgendem Foto sehen wir UN Kommandeur Oberst Karremann ein Schnäpschen trinken mit Ratko Mladic währenddessen wurde die muslimische Bevölkerung Sarajewos ermordert.Über 8000 Alle Menschen ,Männer,Frauen und Kinder wurden umgebracht unter den Augen und "Schutz der UN !".

    https://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1620181/

    Das Foto was um die Welt ging:

    https://www.welt.de/geschichte/article162860728/An-Erdogans-Srebrenica-Vorwuerfen-gegen-Holland-ist-fast-nichts-dran.html

    Seit dem sind bei mir die UN Mandate nur noch gut um sich den Hintern abzuwaschen.

    Die schlimmste ,Resolution war ist ist die Resolution 1373 des UN Sicherheitsrates,und alle Kriege die danach kamen.In diesem Bericht ,wird wiederlegt das WTC7 ,per Zufall weiter entfernt durch "Trümmerteile" zusammengefallen ist.

    https://extreme.pcgameshardware.de/wirtschaft-politik-und-wissenschaft/480025-die-sprengung-von-wtc-7-ist-nun-bestaetigt-studie-der-uni-alaska-widerlegt-einsturz-wegen-feuer.html

    Und hier die Aussage des Inhabers der WTC Gebäude Larry Silverstein ,

    Zitat Larry Silverstein:and they made that decision to PULL and we watched the building collapse

    https://www.youtube.com/watch?v=UYJ1wxb_8y0




  1. Unknown sagt:

    Russlandhetze geht weiter:
    "Im Skandal um manipulierte Daten aus dem Moskauer Kontrolllabor hat die Welt-Antidopingagentur (Wada) eine Vierjahressperre gegen Russland verhängt. Damit darf Russland als Nation unter anderem nicht an den beiden kommenden Olympischen Spielen in Tokio 2020 und Peking 2022 sowie an der Fußball-Weltmeisterschaft im selben Jahr in Katar teilnehmen."

  1. Sirius sagt:

    Unter Gerhard Schröder konnte Wladimir Putin am 25.9.2001 seine sensationelle Rede im Deutschen Bundestag halten, in der er zur Zusammenarbeit von Ost und West aufrief. Doch dann ergriff im Land der Dichter und Denker eine satanische reptiloide alte Hexe die Macht...

  1. Sting sagt:

    Kein Wunder....BILD wurde ja nach dem 2. WK von Springer zusammen mit der CIA gegründet um dauerhaft in Deutschland die Lügen der USA zu verbreiten.
    -
    Von Kennern wird sie auch zu Recht BLÖDZEITUNG genannt !!

  1. Sting sagt:

    „Der Georgier war ein Bandit“: Putin droht Merkel deutsche Diplomaten auszuweisen
    -
    https://www.epochtimes.de/politik/welt/der-georgier-war-ein-bandit-putin-droht-merkel-deutsche-diplomaten-auszuweisen-a3092780.html
    -
    Der in Berlin ermordeten Georgier war ein „Bandit“. Der Mann sei an einem Terroranschlag in der Moskauer Metro beteiligt gewesen und habe den Tod Dutzender Menschen verschuldet, sagte Putin in Paris. In Berlin sei ein Krieger getötet worden, der in Russland gesucht worden sei, ein blutrünstiger und brutaler Mensch, so Putin.
    -
    Deutschland warf er vor, den „Verbrecher und Mörder“ trotz entsprechender Gesuche russischer Behörden nicht ausgeliefert zu haben. Trotzdem wolle man bei der Aufklärung des Mordes helfen.
    -
    Auch Putin sagte, wegen der Sache müsse es nicht unbedingt eine diplomatische Krise geben. „Wir müssen unseren deutschen Kollegen helfen“, unterstrich er. (afp)


    Kommentar
    -
    Ich sage es leider immer wieder, Deutschland schützt Mörder und Terroristen, und vor Gericht werden diese dann noch für schuldunfähig erklärt....ABER DEUTSCHE Gangster NICHT !
    -
    Warum liefern Deutsche Behörden diese Mörder (98 Tote in der Moskauer U-Bahn) die unschuldiges Leben aus blindwütigem Hass vernichten, nicht aus.
    -
    Genau diese Mörder und Terroristen sind es dann, die wie am Breitscheid Platz oder Lyon töten, also unsere Menschen.
    -
    Unsere Regierung schützt uns nicht mehr, die setzen uns Gefahren aus durch importierte Gewalttäter, wer will das?
    -
    Der Tod dieses Terroristen sollte besondere Konsequenzen bei den Deutschen Verantwortlichen (Merkel und ihre Mitmacher) haben !