Nachrichten

Putin will "Vater" und "Mutter" beibehalten

Donnerstag, 5. Dezember 2019 , von Freeman um 12:05

Russland entwickelt sich immer mehr zur letzten Bastion der traditionellen Familienwerte, des echten Christentums und des gesunden Menschenverstandes. Was in den westlichen industrialisierten Ländern abgeht, kann man nur noch als kompletten kulturellen Verfall, die Aufgabe jeglicher Traditionen und völligen Werteverlust bezeichnen. Der Westen wiederholt den Hauptgrund für den Untergang des römischen Imperiums, die moralische Degeneration. Heute leben wir wieder in einer Zeit, in der die schlimmsten Laster als "Menschenrechte" festgeschrieben werden.

Präsident Wladimir Putin ist der verbliebene Verteidiger der Familienwerte geworden, denn seine oberste Priorität ist der Schutz der Kinder, der Familien und der russischen Traditionen. Aber wird Russland in der Lage sein, sich für immer gegen die ultraliberale Agenda der Globalisten zu wehren, die jetzt den Planeten bedroht? Ich hoffe es!

Die Ultraliberalen und Kulturmarxisten haben es in vielen westlichen Ländern geschafft, die seit Tausenden Jahren gültigen Worte wie "Vater" und "Mutter" durch die genderlosen Begriffe "Eltern 1" und Eltern 2" zu ersetzen. Als ich noch in der Schweiz lebte habe ich diese Veränderung in den vom Staat herausgegeben Formularen gesehen und Macron hat es in Frankreich dieses Jahr eingeführt.

Marine Le-Pen bemerkte dazu, dass "die Maske gefallen ist" vom Macron-Regime in Bezug auf dessen Ansichten über Familienwerte.

Die westliche Welt ist komplett verrückt geworden, was vor 40 Jahren nicht vorhersehbar war, ganz zu schweigen vor 400 Jahren. Die neuen Realitäten haben den russischen Gesetzgeber gezwungen, über die Zukunft der russischen Identität nachzudenken, und zwar angesichts radikaler liberaler Tendenzen, die wie eine moderne Plage aus dem Westen kommen.

Bei einer Sitzung der Delegierten des Rates für interethnische Beziehungen, einer Beratergruppe des Kremls, sagte Putin: "In einigen Ländern haben sie jetzt 'Elternteil Nummer eins' und 'Elternteil Nummer zwei'. Ich hoffe, das haben wir nie (in Russland)."



Der Kommentar des russischen Präsidenten löste bei den Anwesenden ein Lächeln aus, lange Zeit schon an die Verrücktheiten die aus dem Westen kommen gewöhnt. Doch diese gutmütige Reaktion verdeckte das drohende Unbehagen, dass ein weiterer zerstörerische Vorstoss aus dem Westen sich auf einem Kollisionskurs mit Russland und dem Rest der Welt befindet.

Der Tsunami an Propaganda, der mit den westlichen Medien, Werbung, TV und Filme auch Russland überflutet, ist nur sehr schwer aufzuhalten. Wie bereits in vorhergehenden Artikel beschrieben, sind die Filme die Hollywood produziert fast nur noch feminisiert, genderisiert und politisch korrekt. Das Publikum lehnt aber diese zwanghafte Besetzung von Männerrollen durch Frauen oder Schwule ab.

Wie ideenlos ist es überhaupt, erfolgreiche und beliebte männliche Figuren durch Frauen zu ersetzen? Ein weiblicher James Bond? Wie soll die den heissen, etwa Jane Bond? Ist doch lächerlich und Ideendiebstahl. Wenn sich die Feministen so selbstbewusst geben, dann sollen sie eigene und neue "Heldenfiguren" erschaffen und nicht Männer nachmachen und kopieren.

Warum habe ich oben gesagt, diese Perversion war vor 40 Jahren nicht vorhersehbar? Weil, wie alle Star-Wars-Fans wissen, 1980 kam "Das Imperium schlägt zurück" heraus und darin sagt Darth Vader zu Luke, "Ich bin dein Vater". Wenn dieser Film heute gedreht werden würde, würde der Vertreter der "dunklen Macht" sagen, "Ich bin dein Eltern 1" ... oder "Eltern 2", denn man weiss ja nicht wer jetzt was ist.



Genau wie Luke auf diese Neuigkeit von seinem ärgsten Feind Darth Vader schockiert mit "NEEEIIIIIN" reagiert, werden möglicherweise die heutigen Kinder später reagieren, wenn sie keinen echten Vater und keine Mutter haben, also keine biologischen Eltern, sondern nur nicht mit ihnen verwandte "Betreuer". Was die Natur vorgesehen hat, jeder Mensch hat einen Vater und eine Mutter, will man ausser Kraft setzen.

NEEEIIIN, du bist nicht mein Eltern 1...

Der grosse Plan der heutigen Kulturmarxisten ist, die traditionelle Rolle von Vater und Mutter und die Familie an sich zu zerstören. Warum? Weil der Schutz und Einfluss der Familie aufgebrochen werden muss, damit es nur noch Individuen gibt, die man leicht manipulieren und kontrollieren kann. Single-Haushalte sind am boomen und die besten Konsumenten.

Das interessante dabei ist, trotz der über 70-jährigen Herrschaft des Marxismus-Leninismus und des Kommunismus in Russland, dessen Ideologie es ja war, die Familie und Geschlechtsrollen überflüssig zu machen, hat die Bevölkerung Russlands diesen grossen Schaden überstanden, hat sich von der sozialen Zerstörung erholt und schätzt und verteidigt traditionelle Werte mehr denn je!!!

Was sagt uns das? Die Globalisten und Ultraliberalen können ihre Perversionen und kranke Ideologie noch so viel versuchen durchzudrücken, noch so vehement allen aufzwingen, die Menschen werden im Endeffekt es nicht akzeptieren. Die ausserhalb des verbrecherischen westlichen Imperiums sowieso nicht, denn sie haben ganz andere Sorgen, als die künstliche politische Korrektheit zu übernehmen.

Jetzt könnt ihr euch vorstellen, warum ich Europa verlassen habe und gegen Osten gezogen bin. Weil ich nicht mehr akzeptieren konnte, wie alles auf den Kopf gestellt wird, wie die Lüge zur Wahrheit erklärt wurde, und das Falsche zum Richtigen, plus den gesellschaftlichen Niedergang und die Amoral. Was nutzt einem der (relative) materielle Wohlstand, wenn man dabei seine Prinzipien und Seele verkaufen muss.

------------

Frankreich ist durch Streiks und Demonstrationen lahmgelegt. Bei den Protesten geht es um die von Macron vorgesehene "Rentenreform", die tatsächlich eine Rentenkürzung bedeutet.

insgesamt 13 Kommentare:

  1. Peter Paul sagt:

    Ich mach mir ein Kreuz an die Decke, wenn dieser Unsinn endlich zu Ende ist!
    Diese dekadente Zeit, die von korrupten und kriminellen Menschen beherrscht wird, findet hoffentlich bald ihren Abschluss!

  1. @Freemann:

    Single-Haushalte sind am boomen und die besten Konsumenten.

    Allerdings!, ich war geschockt als ich gesehen habe wieviele "Singlehaushalte" es in München gibt genau 436 696 von fast 1,5 Millionen! Das entspricht einen Solo-Anteil von 54,4 Prozent an allen Haushalten, hat das Statistische Amt der Stadt jetzt ausgerechnet.

    https://www.tz.de/muenchen/stadt/muenchen-hochburg-single-haushalte-4671668.html


    Das ist verrückt außerdem gibt es in jedem ,Supermarkt die kleine Portion für die Singles.Von der Scheidungsrate will ich hier garnicht reden,das Versprechen was jede Ehefrau oder Ehemann gemacht hat ,

    ich nehme dich zu meine(m/r) angetrauten Mann (Frau),
    ich will dich lieben, achten und ehren alle Tage meines Lebens,
    in guten und in schlechten Zeiten, in Gesundheit und Krankheit.
    Bis das der Tod uns scheidet.

    Dieses Versprechen ,und auch die dazugehörige geistige Haltung ,fehlt immer mehr in unserer so offenen Gesellschaft.Ich habe damit kein Problem ,unser, mein ,dein Leben ist eh nicht endlich .Die Hilfe die ich oder meine Frau ,unseren Familienangehörigen geben tagtäglich wir haben genau gesagt 3 schwer Demenzkranke zu Pflegen ist Schwerstarbeit.!

    Meine Priorität ist immer erstens die Familie ,danach kommt die Familie ,und dann die Freunde.Nicht nur in Russland ist die ,"Familie" nicht nur ein Wort sondern im kompletten Osten ein gelebter zusammenhalt. In Slowenien meiner Wahlheimat,sehe ich 1 bis 3 Generationen !!! in einem Haus die zusammenleben.Das es dort "Spannungen" gibt ist nachvollziehbar aber die Menschen schätzen sich untereinander und helfen sich untereinander.

    -----------------------------------------------------------------------------------

  1. Teil2.

    Frankreich :hier die Kriegserklärung der französischen Gewerkschaft ,CGT an die Macron Regierung mit ihren Forderungen.


    https://www.cgtservicespublics.fr/les-luttes/actualites-des-luttes-2019/dans-les-territoires/contre-la-reforme-des-retraites/mobilisation-du-5-decembre-2019/preavis-de-greve-dans-les-territoires/article/preavis-de-greve-de-0-h-a-24-h-pour-les-journees-des-5-decembre-2019-au-5

    - Die Sicherung und Weiterentwicklung unseres Systems des sozialen Schutzes und der Altersvorsorge sowie die Rücknahme des von der Regierung gewünschten Entwurfs eines Punktesystems;

    - Die Aufhebung des sogenannten "Public Service Transformation" -Gesetzes;

    - Die Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung der Gewerkschaften und der demokratischen Freiheiten, einschließlich des verfassungsmäßigen Streikrechts;

    - Das sofortige Auftauen des Indexpunktes für den öffentlichen Dienst und die Erhöhung der öffentlichen und privaten Gehälter auf der Grundlage des SMIC auf 1.800 EUR, der Renten und der sozialen Minima;

    - Beendigung des Stellenabbaus und der Schließung öffentlicher Dienste, Wiedereröffnung lokaler öffentlicher und sozialer Dienste, um den Bedürfnissen der Bevölkerung in einer ausgewogenen und umweltbewussten Organisation der Gebiete gerecht zu werden, finanzielle Wiedereingliederung des Staates in Finanzierungsdienste Öffentlichkeit;

    - Massenrekrutierung von gesetzlichen Stellen und Öffnung der erforderlichen Stellen;

    - Unterbinden von Arbeitszeiterhöhungen und Verkürzen der Arbeitszeit auf 32 Stunden pro Woche;

    - Wiedereinsetzung der Vermögenssteuer und Erhöhung des Kapitalbeitrags zur Finanzierung öffentlicher Dienstleistungen.


    Der Streik ist angekündigt ,worden vom 5. Dezember 2019 bis 5. Januar 2020,! 1 ganzer Monat !.Da bin ich aber mal gespannt ob ,das von der Rothschild Bank finanzierte Schäfchen ,Macron überlebt .

    Wir befinden uns hier seit der, "Gilets Jaunes" Bewegung Anfang November 2018 ,im Ausnahmezustand!.Durch die geballte Kraft der gesamten arbeitenden Bevölkerung Frankreichs ,wird Macrons Regierung wohl oder übel auf die Forderungen eingehen müssen.!Ansonsten kann ich ich mich sehr gut erinnern an die Streiks der französischen Gewerkschaften in den 80 Jahren unter Mitterand den sie in die Knie gezwungen haben.


    Jetzt muß Macron auf die ,Forderungen der Gewerkschaft eingehen denn ,sie haben eine n Streik angekündigt , haltet euch fest vom vom 5. Dezember 2019 bis 5. Januar 2020.

    Ein Streik ,von einem Monat !! ,wird die Puppe Macron nicht überleben.Da werden auch seine "Freunde " der Rothschild -Bank garantiert nicht mitmachen können.Ihre Einnahmensquelle ,Macron ist nicht mehr garantiert und wird im "Kolosseum" den Löwen vorgeworfen.


    Bis zum heutigen Tag ist jede Regierung ,der Gewerkschaft in Frankreich gegenüber eingeknickt.Ganz einfach entweder du erfüllst unsere Forderungen oder das Land ist im Stillstand.Habe ich selber schon erlebt.


    Jetzt hat Macron nicht nur ,die "Gilets Jaunes " gegen sich sondern ebenfalls die komplette Bevölkerung Frankreichs ,und den ,"Black -Block".

  1. Vedanta sagt:

    Hinter jedem Präsidenten steht mindestens ein "Auserwählter" der die Fäden zieht; in Frankreich hat der Jude Jacques Attali mit den besten Kontakten zur Politik (unter anderem war er Berater von Mitterand) sich unermüdlich für Massenimmigration, "Homoehe" und Genderismus eingesetzt. Die eingeschlechtliche Menschheit soll das Ziel all seines Wirkens und das seiner "Glaubensbrüder" sein; zumindest in den versklavten Kolonien. Folgendes Zitat vom koscheren "Philanthrop" drückt den ganzen Wahnsinn ziemlich passend aus und ähnlich den Protokollen der Weisen von Zion scheinen die beschriebenen Pläne schon fast Wirklichkeit zu sein. "Niemand wird Eltern, seien es biologische Eltern oder Adoptiveltern, noch dazu zwingen können, ihre Kinder lange genug zu achten und zu lieben, um sie aufzuziehen."

  1. Unknown sagt:

    Danke für diesen Großartigen Beitrag. Habe mich tot gelacht bei deiner Anspielung von Star wars. Sind Politik und Medien nicht überall auf der Welt auf dem Tiefpunkt?

  1. Jo sagt:

    @ ....aus München

    Dein Beitrag ist derzeit das wichtigste überhaupt.
    Wir deutschen sind doch Schlafkappen, hier wird über ein Rentenalter bis 69 diskutiert und dort wollen sie 62 halten.
    Was für ein Wahnsinn, wir sollen schaffen bis zum SARG, dass die Eliten feieren können.
    Dieses gesamte System stinkt zum Himmel, sie nennen sich auch noch CHRISTLICH.
    Das ist nicht zu glauben, wo ist da was christlich, wenn man sein Volk von oben bis unten nur verarscht.

    Aber Freeman, danke, du sprichst einen wichtigen Punkt der Schöpfung an, VATER - MUTTER, wie sollte eine Schöpfung funktionieren ohne das, wie soll eine Gesellschaft funktionieren ohne das, WIE?
    Das können sich nur Satanisten ausdenken, wo ist die Kirche, ..?..halt, dort sind ja nur Männer, nichts mit Vater Mutter. Welche Aufgabe haben wir hier, gäbe es nur Heilige wie in der Kirche und in den Klöstern (Frauen), dann wäre dir Erde in ca. 70 - 80 Jahren leer, aus vorbei.

  1. XXX sagt:

    In Frankreich lässt man sich die Rente mit 56!!! nicht nehmen, die Deutschen sind halt gerne Sklaven der Regierung.

    Kurz ein bisschen meckern und morgen wieder schön, systemkomform malochen gehen.

    Die Elite weiß halt, mit wem sie es machen kann.

  1. FR2xEDOM sagt:

    Das angesprochene "Vater&Mutter-/Elternproblem", also dass die klassischen Rollen abgeschafft werden (sollen) ist nun ein weiterer Punkt, der im Endeffekt zu etwas führen wird, das in Huxley's "Brave New World" beschrieben wird. Und vorallem sehr leicht umsetzbar. In den Samenbanken lagern sicher noch mehr als genug Samenzellen für die Klassengesellschaft der "Sklaven". Dank den Gentechnikern, die ja bereits öffentlich an Tieren demonstriert haben (z.B. Schaf "Dolly" in den 90ern), dass sie lebensfähige Wesen "klonen" können, dürfte das Ganze ja entweder mit den gelagerten Spermien oder aber direkt per "DNA-/Molukelar-Kopie"... der Ernährungstrend für die naheliegende Zukunft sieht ja bereits Fleisch vor, das quasi aus dem Reagenzglas kommt und sich ohne Resttier produzieren lässt.

    Da die "Sklaven"-Kaste so also züchtbar ist (womöglich werden einfach Prototypen mit spezifischen Eigenschaften für die bestimmten Bereiche, in denen sie eingesetzt werden sollen, deren physische Werte nahezu perfekt sind, wie Ausdauer und Gesundheit. Immerhin braucht man ja nicht nur starke, kräftige Arbeitstiere, sondern auch z.B. Prostituierte für den Elite-Spaß zwischendurch....), braucht man nur noch dafür Sorgen, dass der Rest der großen Masse, der noch nicht durch die sämtlichen Strahlen, Medikamente, Herbizide und Chemtrails zeugungsunfähig ist (speziell bei Frauen noch: Hormone/"Pille") und nur noch "der Adel" sich weitervermehren kann und darf und in spätestens 2 Generationen, höchstwahrscheinlich bereits früher, wird es nur noch "die Eliten" geben und ihre Diener, die man sobald sie nicht mehr die volle Leistung erbringen einfach "beseitigen" kann.
    Gegenwehr aus der Bevölkerung wird es nicht mehr geben, da es nur noch willenlose Zuchtsklaven gibt, deren Eltern nicht existieren und die somit bereits von Anfang an der Pädagogik der "Herrscher" ausgesetzt sind, sprich so erziehen lassen, dass sie niemals rebellieren werden, da sie 1. keine Verbündeten (Familie, Freunde) haben und 2. wenn richtig erzogen garnicht wissen, dass es überhaupt möglich wäre bzw. garnicht danach streben etwas zu ändern.
    Nicht schlecht, Herr Specht! Aus Sicht der psychopathischen Misanthropen an der Macht ein echt genialer Plan. Perfide und hochgradigst asozial, aber genial! (leider!)

    Das könnte erklären, wieso so viele "Arschkriecher" bei dem perfiden Spiel mitmachen (in Brave New World gab es ja nicht nur A."Herrcher" und B."Sklaven", sondern Alphas, Betas, Gammas, Deltas). Vielleicht gibt es Aussicht auf begehrte, limitierte Plätze zur Einteilung in mittlere Klassen-Kasten... Klar sind viele einfach Geldgierig hoch 10, aber "dein Erbgut darf weiterleben, wenn du xy tust" wäre natürlich auch ein riesen großer Anreiz. Gerade deshalb, weil viele ja bereits seit Ewigkeiten immensen Reichtum besitzen und allein schon deshalb nicht so sehr auf die Rolle als Lobby-Exekutivist angewiesen wären (auch wenn mir bewusst ist, dass gerade die Bonzen die sind, die um jeden Penny kämpfen, wenn's drauf ankommt)

    Nunja, hoffen wir mal, dass es nicht zum von mir in den 1. beiden Abschnitten angesprochenen Szenario kommen wird und das Gute am Ende doch siegen wird. Auch wenn es (leider) sehr schlecht für eine positive Wende der Gesamtlage aussieht.....

  1. @Freeman:
    Marine Le-Pen bemerkte dazu, dass "die Maske gefallen ist" vom Macron-Regime in Bezug auf dessen Ansichten über Familienwerte.

    Welche "Familienwerte " vertritt den Macron mit seiner Lehrerin Brigitte ?,gar keine denn Brigitte ist 66 Jahre alt ,hat selber Enkelkinder von ihrem ersten Mann.Mit ihrem zweiten Ehemann Macron kann sie überhaupt keine Kinder mehr zeugen.Die Biologische Uhr ist abgelaufen.Macrons vorlieben ,bei der "Fete de la Musique 2018" hat ganz Frankreich gezeigt wo seine Vorlieben sind.

    Hier noch ein Bericht ,vom Fest der Musik 21.06.2018.

    http://www.leparisien.fr/politique/l-etonnante-photo-du-couple-macron-lors-de-la-fete-de-la-musique-a-l-elysee-22-06-2018-7787934.php

    Er hat seine Freunde eingeladen ,Kiddy Smile ,LGBT.

    * Dieser YT Beitrag ist nicht Jugendfrei alle Kinder bitte ins Bett.*

    Made in France.

    https://www.youtube.com/watch?v=bIwRLWnP_p8


    Ganz Frankreich hat es gesehen,sein "Image" falls er jemals eins hatte ist seit dem im Untergeschoss.Abgesehen davon ist der Rückhalt ,in Frankreich von seiner eigenen Bevölkerung nur noch bei max.10 % der Bevölkerung.Jeder weiß in Frankreich von wem er finanziert wurde in seiner ,"Wahlkampagne". Er hatte als Musterschüler keine finanziellen Mittel um seine Wahlkampagne selber zu organisieren oder geschweige zu bezahlen.Daher hat er von seinen Freuden der ,"Rothschild-Bank" die Mittel zur Verfügung gestellt bekommen.Da jetzt aber das Kartenhaus zusammenfällt ist es nur noch eine Frage der Zeit bis seine "Freunde" ihn fallen lassen wenn er sie nicht mehr bedienen kann.


    Hier ein kurzer YT Bericht nach 1 Jahr Gilets Jaunes Bewegung von Taramis.

    https://taranis.news/2019/11/one-year-of-giletsjaunes-paris/

    Es ist in Zeitlupe abgespielt.Ab Minute :02:59 ,seht ihr den Mann mit der französichen Fahne wo drauf steht :


    Eines Tages werden wir mit Liebe die Aasgeier rupfen.


    Die Feuerwehr ,hat in Paris kapituliert und symphatisiert mit den Gilets Jaunes. Der Bericht heißt ,ein Geburtstag in der Hölle. 1 Jähriges Jubiläum der Gilets Jaunes .

    Acte 53 : un anniversaire en enfer


    https://www.youtube.com/watch?v=AU7TVrHEYPY


    Ab Minute :13:55 ,sagen die Gilets Jaunes ,zu der Feuerwehr laß es brennen,die Feuerwehr zieht ab.Übrigens sind die Feuerwehrleute in Frankreich ebenfalls im "Generalstreik".Sie haben ebenfalls die Schnauze voll ,für die Macron Regierung jeden Samstag ,die Feuer zu löschen seit einem Jahr !!!.Ausserdem hat die Polizei in Lyon gestreikt warum ? ,ihnen wurden für dieses Jahr bis ende Dezember 3,5 Millionen Überstunden ausbezahlt.

    Das ist noch nicht alles ,die Regierung schuldet den Polizisten noch ,26 Millionen €uro !!!, Auszahlung 2020.!

    https://www.lefigaro.fr/actualite-france/castaner-3-5-millions-d-heures-supplementaires-payees-aux-policiers-d-ici-fin-2019-20191029





  1. schliemanns sagt:

    Die sollen nur so weiter machen! Sie zeigen mehr und mehr ihr wares, krankes Gesicht. Die Menschen, zumindest eine zunehmende Mehrheit akzeptiert diesen Dreck in keinster Weise.

  1. schliemanns sagt:

    ....und es ist so viel ich weiß noch abartiger, es soll Elter 1 & Elter 2 heißen. So wie Euter....
    Krank, einfach nur krank.

  1. @schliemanns

    Das wäre dann auch die richtige Schreibweise.
    Die Einzahl von Eltern ist nun mal Elter.

    Ich bin nun mal gespannt, was aus Muttersprache, Vaterland wird. Was wird aus Oma und Opa?

    Und vor allem, wann die Kinder nicht mehr Mama bzw Papa sagen (dürfen).

    Du meine Güte, immer wenn ich denke, dass der Tiefpunkt erreicht ist, geht es doch noch weiter abwärts.
    Meine Mutter und mein Vater sind tot.
    Meine Kinder nennen mich Papa und meine Enkel mich Opa. Daran wird sich auch nie etwas ändern.

  1. timi sagt:

    Freeman dein Artikel ist wirklich gut und leider die bittere Wahrheit in der Schweiz, wo ich lebe. ich arbeite in einem universitätsspital, was hier abgeht mit den gender-OP's. der Wahnsinn und das an einem universitättspital, was eig. dem Kanton gehört.

    ich bin ein praktizierender Muslim und im Islam gibt es wie auch im Christentum klar definierte Rollen, was der liebe Gott so für uns vorgesehen hat. möge der liebe gott uns alle rechtleiten, damit wir diese Wahnsinnigen stoppen können. Unterdrückung ist schlimmer als der Tod......

    es wird der Tag kommen, wo wir alle kämpfen müssen!