Nachrichten

Die nächste Bilderberg Konferenz

Montag, 28. Mai 2007 , von Freeman um 17:55

In wenigen Tagen vom 31. Mai bis 3. Juni findet das diesjährige Treffen der Bilderberg Group in Istanbul statt. Bei diesem Treffen werden sich wieder ausgesuchte Konzernbosse, Politiker, Militär- und Sicherheitschefs und Medienverantwortliche ihre Befehle von der Elite, der heimlichen Regierung der Welt, abholen und dann zu Hause auftragsgemäss umsetzen. Bekannt waren ja schon länger der Termin und der Ort der Konferenz, damit die Bonzen sich ihren Kalender freimachen und den Flug buchen können. Was aber die Teilnehmer erst eine Woche vorher mitgeteilt bekommen ist, wo es genau stattfindet. Dies haben Türkische Kollegen herausgefunden und es ist jetzt bekannt, die Bilderberg Konferenz findet im Hotel Riz-Carlton Istanbul statt. Der ganze Hotelkomplex ist exklusiv für Bilderberg reserviert. Versuchen sie mal ein Zimmer für die oben genannte Zeit hier zu buchen und sie werden sehen es geht nicht, alles belegt. Ein starkes Indiz, dass es der richtige Ort dieser privaten Veranstaltung ist, welcher aber von der CIA und lokalen Sicherheitskräften auf Kosten der Steuerzahler mit enormen Aufwand hermetisch abgeriegelt wird.

Teilnehmer:
Obwohl die komplette Liste der Teilnehmer für das Bilderberg Treffen 2007 durchgesickert ist, wie zum Beispiel Königen Beatrix, Etienne Davignon und Henry Kissinger (Führungskommitee), sowie José M. Durão Barroso, Präsident der Europäischen Kommission, Franco Bernabé, Vize der Rothschild Bank Europa, Nicolas Beytout, Chefredakteur Le Figaro, Hubert Burda, Verleger, Philippe Camus, CEO EADS, George A. David, Chef Coca-Cola, Agnelli Spross Lapo Elkann, Vizechef Fiat, Timothy F. Geithner, Präsident Federal Reserve Bank of New York, Paul A. Gigot, Redaktor The Wall Street Journal, E. Graham Chef The Washington Post, Jaap G. Hoop de Scheffer, Generalsekretär der NATO, Josef Joffe, Chef Die Zeit, John Kerr of Kinlochard, Vizechef Royal Dutch Shell, Jean-Claude Trichet, Chef Europäische Zentralbank, David Rockefeller (oberster Globalist und Architekt der Neuen Weltordnung), Jürgen E. Schrempp, ehem. Chef DaimlerChrysler AG und Architekt der Welt AG, Robert B. Zoellick, Vizeaussenminister der USA, Klaus Zumwinkel, Chef Deutsche Post AG und viele mehr…. wird es interessant sein ob Personen die Schande über sich gebracht haben, wie John Brown, Chef BP, und Paul Wolfowitz, Chef der Weltbank dabei sein werden. Die Bilderbergs haben kein Problem die grössten Kriminellen der Welt in ihren Reihen zu haben, solange sie ihre Taten im Dunklen begehen. Sind sie aber aufgeflogen und im Rampenlicht, dann werden sie fallen gelassen wie eine heisse Kartoffel, wie dem Chef der Hollinger Media, Lord Conrad Black passiert. Was aber am meisten überrascht, ist die Teilnahme von Mahmood Sariolghalam, Professor für Aussenpolitik der Universität Teheran. Was macht ein Iraner bei einem Treffen der Weltregierungselite und der NATO? Wir werden es nach der Konferenz erfahren.

Letzte News 30.5. Zoellick ist als neuer Weltbankchef von Bush bestimmt worden (Yahoo)

Agenda:
Was wird Bilderberg diskutieren und beschliessen? Natürlich das Hauptthema, wie die Globalisierung und Neue Weltordnung weitergebracht werden kann, und dann das Debakel im Irak und Afghanistan und wahrscheinlich den Beitritt der Türkei zur EU, deswegen das Gastgeberland. Ausserdem wird der Nachfolger von Blair, Gordon Brown nochmals darauf hingewiesen, endlich in Gross Britannien den Euro einzuführen.

Aber was ja am dringendsten aus Sicht der Elite ist, sind die Energieprobleme der Welt, Öl, Gas, die nicht erneuerbaren Energien die bald aufgebraucht sein werden. Auf der einen Seite verringert sich das Angebot stetig durch das Versiegen der Quellen, dafür steigt die Nachfrage rapide an aus Ländern wie Indien und China, die auch wie wir im Westen leben wollen. Was ganz sicher ist, diese Situation wird den Ölpreis massiv in die Höhe treiben, was eine Garantie für Kriege und Konflikte sein wird, wenn alle sich die restlichen Ressourcen mit allen Mitteln unter dem Nagel reissen wollen. Das Ende des Öls bedeutet auch das Ende des Weltfinanzsystems, was die Bilderberg Medien wie Wall Street Journal und Financial Times verkündet haben. Die Bilderberger haben deshalb einen Ölpreis für 07/08 von bis zu $150 vorausgesagt. Wir merken ja alle tagtäglich an der Tankstelle wie teuer Benzin ist.

Kein Wunder, dass Jose Barroso vor einigen Monaten bei der Enthüllung der neuen Europäischen Energiepolitik, die „neue industrielle Revolution“ verkündet hat. Um die Welt in eine neue industrielle Revolution zu bringen wird uns erzählt, müssen wir die Primärenergie um 30% reduzieren und wir müssen uns auf Alternativenergien wie Windräder umstellen. Das klingt alles harmlos und gefällt den ahnungslosen Gutmenschen und Weltrettern, die sich eine heile Traumwelt die völlig unrealistisch ist wünschen. Die Konsequenz dieser "alternativen" Politik ist aber wirklich, man muss den Bedarf nach Energie drastisch reduzieren, wir müssen gewaltige Einschnitte in unseren Lebenstiel akzeptieren, die Basis der Weltwirtschaft wird damit zerstört und es wird eine neue Weltrezession eingeleitet. Diese bedeutet, wie damals in den 20er Jahren, ein Vermögenstransfer von unten nach oben. Es ist das Ziel der Elite, wenn die Masse der Menschen wieder arm sind, können sie nicht mehr Autofahren, Fliegen, in den Supermarkt gehen und sie konsumieren dadurch nicht mehr. All dies spart den wichtigen Rohstoff Öl, der viel zu schade ist um für den privaten Konsum verpufft zu werden, sondern dringender für die Wirtschaft und noch viel wichtiger für das Militär gebraucht wird. Ohne Öl funktioniert die Militärmaschinerie nicht mehr. Deshalb wird uns das Märchen mit dem CO2 als Klimakiller erzählt. Wir werden darauf vorbereitet mit einem schlechten Gewissen weniger Öl zu verbrauchen, uns einzuschränken, den individuellen Verkehr aufzugeben, quasi in die Steinzeit zurückzukehren, damit mehr für die Elite übrig bleibt. Deshalb auch die Politik die Weltbevölkerung drastisch zu reduzieren, damit die Ressourcen länger halten. Die Elite hat realisiert, die Weltbevölkerung muss wieder auf den Stand zurück von ca. 2 Milliarden, wie vor dem Ölzeitalter. Ist es nicht deshalb lächerlich, dass uns erzählt wird wir sollen das Auto aufgeben und aufs Fahrrad umsteigen, gleichzeitig passiert in China und Indien genau das Gegenteil, sie geben das Fahrrad auf und wollen alle ein Automobil. Ja es werden in China pro Tag über 20'000 Autos neu zugelassen (WO).

Die USA werden sich gezwungen sehen Russland und China zu konfrontieren für die totale Kontrolle der verbleibenden Öl-Ressourcen, welche hauptsächlich sich im Nahen Osten befinden. Deshalb auch ein baldiger Krieg gegen den Iran, die letzte Hoffnung der USA sich einen grossen Teil des Energiekuchens zu sichern. Obwohl Frankreich, Russland, Japan und China sehr viel in den Iran investiert haben und damit den USA zu verstehen gegeben haben, hier gibt es eine Linie die nicht übertreten werden darf und ein Angriff auf den Iran ist völlig unakzeptable, hat sich das Amerikanische Regime in eine verzweifelte Ecke manövriert, aus dem es nach eigenem Glauben nur durch eine Offensive nach vorne und nicht durch einem Rückzug herauskommt. Es schaut sehr nach einer Ausweitung des Konflikts im Nahen Osten aus, deshalb das Aufkreuzen einer grossen Armada an US-Schiffen vor der Küste Irans. Der Überfall des Libanon durch Israel letzten Sommer war quasi ein Testversuch (der in die Hosen ging) um Syrien und den Iran zu provozieren. Sicher ist, die USA will alle Ölländer entweder durch Erpressung und Nötigung auf ihre Seite holen, wie in Saudi Arabien, Kuwait, Emirate und Libyen erfolgreich praktiziert oder wenn dies nicht funktioniert, durch knall harte Militärmacht mit Angriffskriegen, Bomben, Soldaten und Besetzung der Länder wie in Afghanistan und Irak gesehen. Die Bilderberg kontrollierten Medien erzählen uns natürlich irgentwelche Märchen über wie böse diese Länder sind und über Bedrohungen, und dann gibt es noch die Farce über den "Krieg gegen der Terrorismus" der tatsächlich ein Krieg gegen unsere Freiheiten ist. Der Konflikt im Sudan ist ja auch nur ein versteckter Ölkrieg zwischen den USA und China, der uns mit Lügen verkauft wird. Die Frage ist, wie werden die anderen Weltmächte damit umgehen? Werden sie tatenlos zusehen oder sich Amerika stellen? Russland und China haben genug Geld in der Kriegskasse um sich wehren zu können. Es geht auf allen Seiten ums Überleben und es wir hoch gepokert. Was Bilderberg zu allen diesen oben aufgeführten Themen beschliessen wird, werden wir dann per Zufall oder durch die Taten die dann folgen erfahren. Offiziell erzählen werden sie es uns sicher nichts, wie immer, denn alles findet unter dem Ausschluss der Öffentlichkeit im Geheimen statt.

Wir als Gesellschaft sind am Scheideweg angelangt. Überall auf unserem Planeten gehen die Fugen auseinander. Den Weg den wir jetzt entscheiden einzuschlagen wird die Zukunft der Menschheit bestimmen. Wie der ehemalige Britische Premierminister Benjamin Disraeli sagte: „ Die Welt wird von ganz anderen Personen regiert wie man sich das vorstellt und nur die welche hinter die Kulissen schauen können erkennen wer das ist“. Es ist nicht Aufgabe einer höheren Macht zu verhindern wieder in ein dunkles Mittelalter zu gehen, sondern es ist alleine unsere Aufgabe. Wir entscheiden ob wir in einem globalen Polizeistaat als Sklaven, der von einer undemokratischen Elite regiert wird die permanent Kriege führen, oder als freie Menschen in eigenständigen Demokratien in Frieden leben wollen. Es liegt an unserem Handeln jetzt. Wir sind vorgewarnt. Wir müssen aufwachen, die Politiker, die Konzernbosse und die Medienmacher zur Rechenschaft ziehen, ihre finsteren Machenschaften und geheimen Pläne für die Welt aufdecken, in dem wir die richtigen Fragen stellen und die Wahrheit als Antworten verlangen.

Siehe die neuesten Berichte über die Bilderberg Konferenz laufend hier.

insgesamt 5 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman !

    Was hältst Du hiervon ? Ist das nicht heiss ??

    http://www.faktuell.de/Hintergrund/Background333.shtml

    Viele Grüße von einem Freud!

  1. Anonym sagt:

    Hallo, ich finde diese Themen ja wirklich interessant. Aber ich frage mich, wenn das immer alles so super-streng geheim ist, woher kommen dann die sehr detaillierten Infos in diesen ganzen Artikeln?

    Grüße

  1. Freeman sagt:

    Die grosse Strategie der Bilderberger ist kein Geheimnis und bekannt, durch ihre eigenen Aussagen, durch ihr Handeln über die Jahrezehnte und durch Aussagen von Insidern. Sie wollen die Neue Weltordnung, sprich eine einheitliche Weltregierung, die Einzelstaaten gehen dabei unter. Die EU und der Euro sind ein Konstrukt der Bilderberger. Die Details sind geheim, ausserdem kontrollieren sie die Medien, weil viele Mitglieder Verläger sind, deshalb hörst man nichts über ihre Pläne, Aktionen und Treffen. Mach dich schlau und lese alles hier unter Neuer Weltordnung oder suche mit Google.

  1. Alex sagt:

    Wann startet denn die nächste Konferenz? Bei Google finde ich leider nichts aktuelles mehr :-(

    Weiß jemand wann die Konferenz 2008 in Griechenland stattfinden soll?

  1. Anonym sagt:

    warten wir mal ab...
    http://infokrieg.tv/bilderberg_08_abgeschirmt_2008_05_13.html