Nachrichten

Migrantenkriminalität in Deutschland ausser Kontrolle

Freitag, 17. März 2017 , von Freeman um 08:00

Das Merkel-Regime und die deutschen Fake-News-Medien wollen nicht über die ausufernde Kriminalität der Migranten reden. Deshalb ist es fast ein Wunder, dass die Sendung "Akte 2017" dieses Thema bringt und die krassen Probleme aufzeigt. Der Journalist Claus Strunz ging in Berlin ans Kottbusser Tor - dem gefährlichsten Ort Deutschlands - und berichtet über was dort an Verbrechen passiert und rechtsfreier Raum existiert.


Die Linksfaschisten, die in Berlin regieren, verbieten die Durchführung einer Videoüberwachung an den bekannten Orten der Kriminalität. Deshalb hat Strunz und seine Crew 9 Kameras am und um den Kottbusser Tor aufgestellt und für 48 Stunden die Verbrechen aufgezeichnet. Vergangenes Jahr hat die Berliner Polizei 1'600 Straftaten dort registriert, dabei hat das Kamaerateam in den 48 Stunden hunderte Verbrechen festgehalten.

Strunz weist darauf hin, die katastriphalen Verhältnisse und der Zusammenbruch des Rechtsstaates ist das direkte Resultat der Einwanderunsgwelle. Verbrechen werden nicht verfolgt und wenn ja, die Täter sofort wieder freigelassen, die sich eins lachen. Die meisten jungen Männer die er auf dem Platz getroffen hat kamen in den letzten 1 1/2 Jahren als Flüchtlinge nach Deutschland, sagt Strunz.

insgesamt 24 Kommentare:

  1. Tom sagt:

    Das ist Strategie, die Bürger werden selber mehr Überwachung fordern. Sie werden freiwillig selber ihre Freiheit aufgeben. Genau das ist das Ziel, warum man so viele Ausländer reingelassen hat.

  1. Tech- 52 sagt:

    Entweder sind die deutschen Politiker total dumm und weltfremd oder es ist so gewollt bzw. alles egal. Weil wenn man Geld hat sitzt man ja noch rechtzeitig im Flieger ins Ausland zum Feriendomizil wenn es kracht.
    Ich denke alle Deutschen sind verweiblichte hirngewaschene Feiglinge die nur an sich denken und die kein Volk mehr sind. Die Rechnung dafür kommt bald. Da kann auch keine Weiberpartei wie die Afd mehr helfen.

    Es ist Krieg und keiner geht hin, alle hoffen dass das ein anderer für sie macht den sie dann auch noch als bösen Menschen abstempeln können damit sie selbst gut dastehen....

  1. T.N.T. sagt:

    Diese aufgeregten Wichtigtuer blicken's nicht. Es ist vor allem Politik der Polizei und des Innensenats, das Chaos dort anzusiedeln.

    In den achtziger Jahren wurde die Junkie-Szene vom Stuttgarter Platz in Charlottenburg (quasi Kudamm) vertrieben und "hat sich" dann ein einem Platz angesiedelt, von dem sie eben nicht vertrieben wurde, dem Kottbusser Tor. Um diesen – relativ kontrollierten – Zustand aufrecht zu erhalten, ist es erforderlich, die Straftaten aus den Akten zu halten, weil man sonst gezwungen wäre, etwas zu unternehmen, sprich das Chaos woandershin zu versprengen. Daher die unrealistischen Statistiken.

    Das Problem, das die gleichen Straftäter immer wieder nach wenigen Stunden freigelassen werden, ist alt. (Dafür ist die Politik verantwortlich.) Wird aber natürlich immer größer, je mehr es werden. Meine Mutter lebt immer noch da in der Nähe; ich konnte glücklicherweise vor vier Jahren die Stadt wechseln.

  1. Es ist klar, dass diese Forderung kommen musste. Ich glaube aber, es ist wieder eine gezielte Aktion, wo die Bürger nach mehr Überwachung schreien sollen.

    Mehr Videoüberwachung, mehr Onlineüberwachung, mehr Polizei usw.

    Was wir brauchen, ist mehr Willen vom Staat, diese Verbrechen zu bekämpfen und einzudämmen. Die Täter einsperren und schnellstens auszuweisen.

    Nur will der Staat das überhaupt ? Ich glaube es nicht.

    Es wird weiter provoziert, um mehr Unruhe zu stiften. Irgendwann ist es zuviel und die Straßen werden brennen. Deshalb wundert es mich nicht, dass es im Fernsehen so klar gezeigt wird. Es ist Fakt - gar keine Frage. Aber jeder weisst, dass es nicht besser wird und die Angst muss weiter erhalten bleiben. Der Hass weiter ausgebaut werden. Bis die Bevölkerung durchdreht.

    Nun müsste jeder Berlinbewohner die Abgeordeten, Bezirksbürgermeister und alle anderen Berliner Politiker anschreiben und denen auf die Pelle rücken. Ob das etwas hilft, bezweifle ich mal ganz stark, aber einfach so rumsitzen und abwarten ist falsch.

    Ich will die Zustände nicht verharmlosen, möchte aber darauf aufmerksam machen, dass dieser Bericht kein Zufall ist.

  1. MuzWa sagt:

    TZ von Heute
    https://www.tz.de/welt/schlimme-masche-frauen-wollen-helfen-und-werden-sexuell-belaestigt-zr-7815583.html
    7,7 % Vergewaltigungen, 9 % mehr Einbrüche in München letztes Jahr. Ich kenne jede Menge Leute, die neue Schlösser anbrachten im Raum München, viel vorsichtiger geworden sind und Frauen bleiben Nachts zu Hause

  1. Die Videoüberwachung würde vielleicht bei der Eindämmung helfen, allerdings ist das genau der Punkt, bei dem ich Kopfschmerzen bekomme. Denn die Politik/Elite hat das Problem (unkontrollierte Einwanderung) geschaffen und bietet jetzt die Lösung (Überwachung). Selbst wenn die derzeitige Regierung Berlins es nicht erlaubt und andere es tun würde, ist es für mich nur die Wahl zwischen Pest oder Cholera und löst das eigentliche Problem nicht... Da fällt mir nur das Zitat ein: Wer Freiheit für Sicherheit aufgibt verliert am Ende beides... Aber um das Problem zu lösen müsste die Bevölkerung endlich Verantwortung übernehmen.

  1. Frank Böhm sagt:

    Diese Nation ist im Begriff sich einer ein Mann Diktatur zu unterwerfen, nicht die rot/rot grünen machen dies möglich, nein.
    Unsere fremd gesteuerte Bundeskanzlerin Angela Merkel weißt an zur Untätigkeit, um ihre verfehlte Flüchtlingspolitik zu rechtfertigen.

  1. Skeptiker sagt:

    Es ist inzwischen völlig egal, ob es sich bei diesen Ereignissen um eine späte Verwirklichung eines Morgenthau - Planes in Lightform handelt - wie manche vermuten - oder aber um eine völlig unfähige Kanzlerin, deren Begabung einzig und allein darin besteht, ihre Machtposition auszubauen bzw. zu verteidigen und der darüber hinaus so ziemlich alles Wurst ist. Das Ergebnis für D ist fatal. Es ist kaum noch davon auszugehen, dass diesem Land die Kehrtwende gelingt. Angesichts der Gleichgültigkeit der Menschen, die sich für den FC Bayern München mehr interessieren als für das Schicksal ihrer Enkel, ist wohl jeder Optimismus fehl am Platz. Das Wahlergebnis in NL hat einmal mehr gezeigt, dass die Menschen in Westeuropa nicht kapieren, dass Veränderung nur möglich ist, wenn man denen die Stimme gibt, die vom System als der Leibhaftige gebranntmarkt werden. Ein kleines Gaunerstück für die Massen aufgeführt, wie in Holland geschehen (Show mit türk.Familienministerin) und schon folgen die Schafe ihrem Metzger brav in das Schlachthaus. Dabei kann jeder die Auswirkungen dieser Politik in allen westdeutschen Großstädten erleben, ohne sich nach Berlin zum Bhf. Kottbusser Tor bemühen zu müssen.

  1. NEO sagt:

    Tom ganz oben hat recht!

  1. Wenig Worte! Die Kanzlerin ist weder dumm, naiv oder machtsüchtig. Sie ist eine Befehlsempfängerin der Besatzer, man hat sie zur Direktorin einer Treuhandverwaltung gemacht(einer Firma unter dem Deckmantel einer Kanzlerin, auch der verabschiedete Gauckler war nichts anderes). Allerdings mit einer Rente von ca. 200 000 Euro jährlich bis zum Abwinken auf Kosten der Verarschten Steuerzahler ist das auszuhalten. Dieses BRiD-System ist eine Lüge, ein Betrug am deutschen Steuerzahler, der rechtlich ohne Steuerpflicht seinen Tribut ableistet. Man kann nur noch den Kopf schütteln !!

  1. Peter Vogl sagt:

    Merkelland, the WALKING DEAD.

  1. Zu Tom oben;
    Das ist noch nicht alles/.
    Merkel hat mit einem Ministerpräsidenten der Nachbarstaaten Deutschlands vereinbart - an den anderen europäischen Staaten vorbei - noch mehr viel mehr Flüchtlinge aufzunehmen
    Die Zahl dürfte in die 100000 sende gehen bzw. in die Millionen
    Wurde auf RT. gebracht - nach dem Treffen der Bilderberger
    Da steckt System dahinter!
    Wenn man genauer hinschaut was in Syrien und nicht nur dort passiert erkennt man das dieses Land und andere Länder entvölkert werden sollen
    Der Krieg dort ist noch nicht vorbei
    Man kann fast sagen:
    "Hurra wir leben...noch".


  1. Mir ist KEINE EINZIGE Überwachungskamera bekannt, die auch nur eine Straftat verhindert hat! Im besten Fall können die zur Aufklärung dienen, aber zur vorbeugenden Verhinderung 0!
    Wir brauchen nicht mehr Kmaeras, sondern konsquente Abschiebung. Wenn Ausländer Verbrechen begehen, egal wie schwer, nicht erst festnehmen und vor einem deutschen Gericht stellen, sondern direkt ins nächste Flugzeug in Richtung des Heimatlandes welches der Typ bei Einreise angegeben hat. Ob dieses Herkunftsland das will oder nicht, ist dann nicht unser Problem!

  1. Wer eine Straftat begeht und als sog. "Asylant" eingereist ist, wird ausgeschafft.
    Dazu braucht es keine Videoüberwachung, dazu braucht es politischen Willen.

    Und wer keinen Pass vorweisen kann oder keine Papiere, aber gleichzeitig ein Handy hat und ins Ausland tefletonieren konnte, der wird ausgeschafft, weil er sich ja mit einer Identität anmelden musste und bei einem Telefonat eine Identität bei seinem angerufenene benennt. "Hallo, da ist Kurt. Ich schicke dir Geld aus Deutschland." Und wenn die Ausweisung nicht sofort geht, dann landet er in der Zwischenzeit in einem Ausschaffungsgefängnis.

    Dazu braucht es politischen Willen, keine Überwachung. Wozu Überwachung? Ist damit was getan? Ist damit was geändert? ist damit eine Straftat nachgewiesen? Keine Staatsanwaltschaft, so konsequent sie auch das Recht beugen oder durchsetzen wollte, würde so etwas durchziehen können.

    Desgleichen z.B. in der spanischen Exklave in Ceuta: Warum die Klettererhorden nicht wieder durch eine Drehtüre retour? In einen Käfig, der nur nach einer Richtung eine öffnung hat - gibt es in jeder Badeanstalt. In der "Freiheit" wartet dann Getränk und Essen, so einfach. Wer es geschafft hat, illegal über einen Stacheldraht zu klettern mit voller Absicht, eine Straftat zu begehen, der wird wieder retour geschickt.

    Also: Videoüberachung fordern ist politisches Programm, Durchsetzung des Rechts und Abschiebung ist politischer Wille. Das eine will man, das andere nicht.

  1. Murat özbek sagt:

    Der Bundeskanzler ( Axel Springer Verlag ) muss echt mit seinet Anti Türken Und Anti Erdpgan Propaganda aufpassen... Ansonsten werden noch mehr Flüchtlinge (Gezielt) nach Europa kommen. Wenn man jetzt schon extreme Probleme hat mit den 1 Million was passiert bei 2 Millionen Flüchtlingen (Migranten) ???

  1. Keine Kameraüberwachung=Linksfaschismus
    Kameraüberwachung=Faschismus

    ???
    Dann müssen wir uns wohl für den Faschismus entscheiden. ???

  1. Ich bin am Kotti aufgewachsen (JG 71) hat sich nicht wirklich viel geändert !;)

  1. PT sagt:

    Hab die Sendung gesehen. Akte ist ne gute Sendung die viele Missstände aufdeckt. Ich denke aber die Situation am Kotti war vorher schon fast so schlimm. Durch unkontrollierte Einwanderung wird's aber sicher nicht besser.

    @ Germanisches Schwarzblut

    Da stimme ich voll zu

    Man muss aber fairerweise auch sagen es gibt schon viele Abschiebungen. Und es kommen immer neue Dealer (in diesem Fall) nach und "nehmen den Platz ein"

  1. j[a]ck sagt:

    Ganz einfach den Drogendealern das Einkommen streichen in dem man Cannabis ganz legal und preisgünstig in der Apotheke kaufen kann. Wieso wollen das die Politiker wohl nicht? Weil da einige dick im Geschäft sind?

  1. Bei all diesen krassen Amok-Läufen, Attentaten, Terroranschlägen wird vertuscht was das Zeug hält! Es gilt wenn immer möglich einen Migrationshintergrund zu verschweigen - es war jeweils ein Oesterreicher (Graz)oder Deutscher (München)oder Franzose (hier), Otto-Normal-Hirngewaschener beim Abendbrot am Tagesschau glotzen, denkt dann an einen Pastis nippenden Boule-Spieler, der auch mal ein Croque-Monsieur verdrückt und den Mädels auf der Champs d'Elysee hinterherpfeifft, sogar wenn dann die Maghrebiner-Fratze gezeigt wird heisst es immer noch pickelhart: FRANZOSE! Kapiert, ISIS-Flüchtline, Terrormigranten, radikalisierte voller Hass auf Europa (das sie mit ihrem Sozialstaat zu 90% durchfüttert)sind ein Hirngespinnst von Populisten, Rassisten-Nazis und Rechten - ach diese blöden weissen Männer (deren Frauen haben oft keine polit Meinung, ausser was sie im TV vorgekaut kriegen und dann wiederkäuen und weiterverbreiten) - Es scheint dass der "Perfect Storm" ansteht. - Vorgestern wurden lauf ET 2 Personen mitten in Paris mit dem Messer exekutiert - kein Pieps in den Medien, ausser auf:
    .
    http://www.epochtimes.de/politik/europa/blutbad-in-paris-mann-schneidet-bruder-und-vater-die-kehlen-durch-zeugen-berichten-von-allahu-akbar-rufen-a2073359.html?meistgelesen=1

  1. Berlin war einst eine wunderschöne Dame edler Herkunft und der Stolz Preußens, doch mittlerweile ist es nur noch eine 10€ Cracknutte die einem perversen Freier auf offener Straße einen Blowjob gibt um somit für den nächsten Crackkick ein paar Mücken zu haben.

    Tigerblut: Es ist das Lieblingsgetränk der 10€ Nutten und es ist ein Mix aus Mariacron, Maracujasaft und Milch. Es soll sehr beliebt auf dem Babystrich zu Berlin sein. Ich habe letzte Woche im Netz etwas recherchiert und viele Informationen bzgl. Zuhältern, Nutten und Drogen erfahren können.

    Welch ein Glück das ich NICHT in Berlin lebe.

    Nur verdammte Kommunisten, Ultra-Links-Liberale Staatszerstörer, männerhassende Feministinnen, rückgratlose Eunuchen die sich Männer schimpfen, kaputte und hirngewaschene Freaks, heroindealende Arabergroßclans und Crystal Meth schnupfende Kinderfickerpolitiker.

    DAS IST BERLIN!

    ~

    Ich liebe das alte Preußen (ich bin selbst Borusse). Zu der Zeit wäre ich sehr gerne ein Gardegrenadier gewesen der mit Glanz und Gloria gegen den Feind marschiert wäre um Granaten auf die feindlichen Linien zu werfen und dann mit Säbel gegen die Linieninfanterie vorzustürmen. Das waren noch Zeiten! So romantisch und nostalgisch.
    Doch Preußen hat seiner Zeit einen einzigen Fehler begangen das bis heute zu spüren ist. Nämlich die Zeit vom 1870 - 1871 als Paris zum ersten Male erobert worden und im Schloss Versailles das Deutsche Kaiserreich ausgerufen worden ist.

    Isidore Lucien Ducasse(Comte de Lautréamont) nahm sich außerdem im besetzten Paris mit 24 Jahren das Leben. (Ruhe in Frieden, in den ewigen Flammen der 9.Hölle - ich komme bald nach und wir sehen uns dann wieder. Salut mon frère.)

    Diese Demütigung hat Frankreich bis heute nicht vollkommen vergessen und auch nicht vergeben. Frankreich und Großbritannien haben sich gerächt in Form von beiden Weltkriegen und der vollkomenen Besatzung Deutschlands.

    Ich will nicht näher darauf eingehen, doch seit dieser Zeit kann man Preußen, die Hohenzollern , das Kaiserreich und alles was danach in Deutschland entstanden ist, in die Mülltonne der Geschichte werfen und das getrost und ohne Wehmut.
    (HITLER DU BASTARD! Verrecken sollst du auf ewig und alle deine weltweiten Fans gleich mit. STALIN Fans auch!)

    ~

    Verflucht sei die (Erb)Monarchie, mit ihren Inzuchtfamilien die nur schwachsinnige und verwöhnte und dünnblütige Egomanen hervorgebracht hat, die zudem keine Ahnung von der Kriegskunst hatten und millionenfach stolze, tapfere, heimatliebende und patriotische Männer in den blutigen Tod geschickt haben. Verflucht sei diese Zeit und verflucht seien alle Monarchen, (religiöse)Fanatiker, Kommunisten und Nationalisten!

    ~

    Es kann doch nicht sein das man von einem rechten Extrem vor 70 Jahren nun zum gegenpoligen linken Extrem gewandert ist. Alles was radikal links oder rechts oder fanatisch religiös ist muss vernichtet werden!

    Ich wiederhole mich nur noch einmal:

    Wenn ich das nächste Mal nach Berlin komme, so werde ich als siegreicher Eroberer und Feldherr in diese Bastardstadt einziehen und dort so richtig aufräumen.
    Piss auf das Geschwafel der Linken und liberalen Arschficker wenn sie auf Menschenrechte pochen und mich kritisieren sollten. TERRORISTEN und VATERLANDSVERRÄTER habe KEINE Menschenrechte! Kapiert das endlich ihr verkackten Studenten und Mitläufer des Establishments!

    ~

    Ich höre auf zu tippen ansonsten nimmt das kein Ende.

    Abschließend möchte ich einen Song einlinken, das ich immer im Kopf habe wenn ich an Berlin denke und die Einstürzenden Neubauten heißen jetzt nur noch Neubauten...
    Oh weh mir! Mein Anarchistenherz blutet. 1981 mein Baujahr und unendlich solz drauf und nun das!

    ~

    Einstürzende Neubauten - Abfackeln! - 1983

    https://www.youtube.com/watch?v=JaXjqeZsWc8

    Lyrics:

    Lasst unsre Seelen vom Schimmel befreien!
    Vom Pilzbewuchs befreien!
    Im Aas sielen, im Aas sielen!
    Lasst unsre Schädel vom Pilzbewuchs befreien!
    und wenn die Stadt brennt... Ja... es sind unsre Fackeln...
    Lasst unsre Seelen abfackeln!
    Lasst unsre Seelen abfackeln!
    Lasst unsre Seelen Abfackeln!
    Abfackeln!!!

    ~

  1. freethinker sagt:

    Und Merkel und die EU-Kommisare machen weiter mit ihrer Umsiedlung von EU-fremden Personen nach Deutschland.
    https://www.youtube.com/watch?v=TTke0W9ulaQ

  1. Unknown sagt:

    Quatsch. Immer mehr Überwachung ist zwar für die Politik und Polizei ein angenehmer Nebeneffekt, diesen Effekt aber als ursächlich für die Migration und die offenen Grenzen anzuführen, ist falsch.
    Der Grund für die Islamisierung liegt allein bei den Linken und Grünen, die schon seit ihrer Gründungszeit in den späten 60ern davon träumten, Deutschland nachhaltig zu zerstören und die Deutschen wortwörtlich zu vernichten. Dieses Denken setzte bei diesen Lumpen auch ein, weil sie einen Hass auf ihre Eltern empfanden, die ja alle böse Nazis waren.
    Das war nur eine Entwicklung, die wir jetzt alle auszubaden haben. Machen wir uns nichts vor, Ende der 70er und Anfang der 80er kam das sozialistische Gutmenschentum in Mode.
    Zu wenige haben erkannt, oder von mir aus auch erkennen wollen, dass sozialistische Gesellschaften um ein Vielfaches grausamer sind, als es selbst der Nationalsozialismus war.