Nachrichten

Deutschland hat das Stockholmsyndrom

Montag, 27. März 2017 , von Freeman um 12:05

Es ist erschreckend. 70% der Deutschen haben ihre Geiselnehmer (CDU+SPD) wieder gewählt, wie das Resultat in Saarland zeigt. Sie solidarisieren sich mit den Verbrechern an der Macht, die sie belügen, ausnehmen und verraten. Sie sehen in ihnen das geringere Übel, fürchten sich vor jeder Änderung des Status Quo und haben keinen Mut für eine Veränderung, wie die Amerikaner oder Briten. Lieber immer die gleichen Blockparteien wählen, ja keine Experimente eingehen.


Deshalb stimmt was ich schon seit vielen Jahren sage, die Deutschen sind die letzten, die wirklich etwas in ihrem Land verändern wollen. Die perfekten Untertanen, ohne Rückgrat und Mut, die ohne zu murren brav funktionieren. Sogar die Wahlgewinnerin Kramp-Karrenbauer erklärte, sie habe sich solch ein Ergebnis "in den kühnsten Träumen nicht vorstellen können". Sogar sie ist über die Totalverblödung überrascht.

Mit dieser Psychose gehört die ganze Nation in eine psychiatrische Behandlung. Unter diesen Umständen macht es keinen Sinn und ist völlige Zeitverschwendung, die Deutschen über ihre Situation aufklären zu wollen. Sie wollen nichts hören, sie wollen nichts wissen, sie wollen nichts ändern. Sie haben Angst vor Ungewissheit und Risiko. Lieber einen Zwilling von Merkel wählen, da ist man sicher was man hat.

insgesamt 52 Kommentare:

  1. Bourbon K1d sagt:

    überrascht mich nicht wirklich, leider.

  1. Nachdenker sagt:

    Alle Deutschen über einen Kamm scheren, finde ich unangebracht, obwohl es schon erschreckend ist, dieses Ergebnis.
    Nur.....die Schweizer sind ja nicht viel anders od'rrr mit ihren Volks"verstimmungen?! Sie sind genauso brav und angepasst.
    Nur bei den Franzosen rumort es immer mal.
    Und nicht zu vergessen, hat es in Deutschland Protestwellen gegeben, an denen ich auch teilgenommen habe.
    Es gibt immer noch zu viele Leute, die Fernsehen schauen und sich verdummen lassen.
    Und es gibt viele Menschen, die sogenannte "Mischformen" sind, die etwas kritisch sind. Das reicht aber nicht aus, um aus dem System auszusteigen.
    Und ein Großteil der Wähler interessiert sich nicht oder nicht viel für Politik.
    Geschweige denn hinterfragt.
    Das ist nun mal so. In jedem Land.

  1. fritz sagt:

    Sicher, dass die Wahlen nicht überall getürkt sind? so wie Österreich? Ansonsten fällt mir da auch nicht viel ein. Vielleicht Masochismus oder vollständig abgestumpfte Kreaturen mit dem Bewußtsein von 100 Meter Feldweg.

  1. Jedes Volk bekommt die Politiker die es verdient. ;)

  1. sry aber ich kenne keinen einzigen der die cdu wählt...das kann nicht stimmen...das fernsehen macht doch falsche statistiken um mitläufer zu generieren

  1. Ray _z sagt:

    Ja Ja

    da lässt cih leider Napoleon passend Zitieren: "Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen".

  1. Wahl für Wahl näher dem Abgrund entgegen
    Experimente lebt und liebt der deutsche nur im Labor
    Es bringt anscheinend nichts den deutschen auch nur annähernd klarzumachen das es so wie bisher nicht weiter gehen kann
    Jemand sagte einmal:
    "Bevor es besser wird muss es erst noch viel viel schlechter werden".
    Genauso ist es
    Genauso wird es kommen
    Wie erklärt man einem Volk das es angelogen betrogen ausgenutzt hintergangen wird...wie?
    Wenn... und das kommt erstmal die Zensur eingeführt sein wird selbst dann sind die meisten noch zu blöd zu verstehen was passiert
    Die Zeit für Veränderungen Freeman ist noch nicht da die Anfänge sind zwar schon bisschen sichtbar...mehr nicht
    Erst noch mehr Flüchtlinge dann der Zusammenbruch der EU dann eine Inflation die es in sich hat dann Bürgerkrieg in deutschen Städten auf deutschen Strassen
    Diese Reihenfolge wird es sein (auch nach Irlmaier) und der letzte Akt bevor der Vorhang fällt ist der 3 WK
    Die Vorrunden hierfür laufen auf Hochtouren siehe Syrien bzw. den gesamten Nahen Osten
    Noch hat der deutsche genug zu futtern ein Dach überm Kopf ein Auto vor der Tür sogar Urlaub ist drin die Preise steigen zwar kontinuierlich aber der deutsche Bürger ist brav und zahlt und zahlt und zahlt
    Politik ist des deutschen unbeliebtes Kind erst wenn's ans eingemachte geht rebelliert der deutsche
    Das Deutschland geflutet wird von Flüchtlingen geht noch ne Weile gut solange wies den deutschen noch gut geht
    Das es zum Showdown kommt steht ausser Frage nur wann das ist die Frage
    Hier zeigt sich auch was umerziehen bedeutet 70 Jahre und mehr haben Spuren hinterlassen keiner denkt mehr handeln im politischen Sinne hat Bedeutungslosigkeit bekommen
    Deutschland heute:
    Dekadent und Träge
    Das hier bei uns noch mal was ganz Grosses passieren wird etwas das alle aufschrecken lassen wird ist etwas von dem ich weiss das es stimmt
    Unsere Politik weiss hierüber auch bescheid und es herrscht auch Angst davor
    Es bringt gar nichts Freeman wenn Sie sich über die deutschen mokieren sie die deutschen müssen ins Unglück rennen
    Das ist die Bestimmung
    Helmut Schmidt sagte einmal:
    "Es ist egal welche Partei uns regiert"
    Recht hat Er
    Helmut Schmidt wusste damals schon was auf Deutschland (noch) zukommt

  1. Di Ar Ie sagt:

    ... wählbare Schlachter sind aber mangelware. Der erlesene sollte sich bewußtsein, das schlimmste in kauf nehmen zu müssen, sollte er vom schlachter zum hirten mutieren. ..."vom reis"

    Ich will ja an das gute glauben, aber der weg wird enger und enger und das wahlvieh checkt mal gar nichts!

  1. NEO sagt:

    Nicht überbewerten, das Saarland hat nicht mal 1 Mio. Einwohner. Dennoch sind natürlich fast 90% für den sozialistischen Einheitsblock, wenn man Linke und Grüne dazu zählt.

    Es gab übrigens mal im damals französischen Saarland (Sarre) eine Volksabstimmung, ob man nicht lieber zu Deutschland gehören will. Das Ergebnis ist bekannt. War das dann auch eine "Annektion" wie angeblich auf der Krim oder dann doch eher eine völkerrechtskonforme Sezession? Rhetorische Frage.

  1. Marco Moock sagt:

    Wenn ich mir die Wahlen im Saarland anschaue, habe ich das gleiche Gefühl. Man ist mit dem zufrieden, was die Politiker machen. Das wird wahrscheinlich auch so weitergehen. Der Schulz-Effekt tritt wohl eher nicht ein. Mal sehen, ob Merkel durch ihn ersetzt wird. Wenn man nur die Parteien CDU und SPD kritisiert wird man schon als Spinner dargestellt. Das hat mit den Wahlergebnissen sicherlich Zusammenhänge

  1. Es ist nicht zu fassen, wie viele noch die Blockparteien wählen. Glückliche Sklaven halt. Wenigstens ist die AfD im Landtag und die Grünen nicht. Aber ansonsten war das erschreckend. Und wenn ich dann die Phrasen der Blockparteienpolitiker höre wie "Gutes Regieren zeichnet sich durch Wählerstimmen aus" oder "die Deutschen haben auf Stabilität gesetzt" wird mir nur noch übel. Die lachen sich ins Fäustchen wie verblödet das eigene Volk ist. Auch wenn es nur das Saarland war, bei der Bundestagswahl wird es so ähnlich ausgehen. Aber bei den Holländern war es ja auch so, da musste der Bilderberger Rutte (war in Dresden 2016 dabei) ja nur den Streit mit Erdogan inszenieren und schon gewann er. Nicht zu fassen.

  1. Hans Meiser sagt:

    ist es eigentlich irgendwie möglich, die Wahlergebnisse zu manipulieren? Langsam wird's echt Unheimlich!

  1. haunebu sagt:

    Deutsche Verzweiflung Nicht Mord, noch Brand, noch Kerker, Noch Standrecht obendrein, Es muß noch kommen stärker, Wenn's soll von Wirkung sein. Zu Bettlern sollt ihr werden, Verhungern allesamt. Zu Mühen und Beschwerden Verflucht sein und verdammt. Euch soll das bißchen Leben So gründlich sein verhaßt, Daß ihr es weg wollt geben Wie eine schwere Last. Dann, dann vielleicht erwacht doch In euch ein neuer Geist, Ein Geist, der über Nacht noch Euch hin zur Freiheit reißt! Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798 - 1874)

  1. PT sagt:

    Ja man kann natürlich sagen „die Deutschen"....Also ich denke es liegt daran, dass viele Wähler ja sehr alt sind und sich auch gar nicht vorstellen können so verarscht zu werden. Halt so die "gutgläubige Oma von nebenan"....Und auf den ersten Blick geht es "uns ja noch gut" im Vergleich mit 3.Welt Ländern

  1. NEO sagt:

    Was redet hier denn tatsächlich einer vom Schulz-Effekt? Was soll denn das sein? Das ist doch eine ausnahmslos von den Medien herbeigeschriebene Ente. In einer Woche aufgebaut, ohne jede Grundlage. Kaum einer mag und will den Schulz, ausser Leuten, die unmittelbar von dieser absurden Personalie profitieren.

    Schulz wurde medial wie Phönix aus der Asche gehoben, damit man das Hegelsche Dialektikspiel aus These (Merkel) + Antithese (Schulz) = Synthese (GroKo) wieder durchziehen kann. Jetzt muss man nicht mal mehr die immer stärker werdende AFD erwähnen. Es wird einfach das Märchen vom "Kampf der Titanen" Merkel gegen Schulz bis zum Wahltag erzählt und die Artikel und Umfragen dazu erfunden. Das ist so simpel und einfach, daß die Dummheit schon erstaunt wenn man liest, daß hier ein "Aufgewachter" so einen Rotz als Fakt erwähnt.

    Mit fassungslosen Grüßen aus der Matrix
    NEO

  1. Maja87 sagt:

    Wahlmanipulation? https://philosophia-perennis.com/2017/03/27/wahlmanipulation-im-saarland/

  1. gthr sagt:

    @ fritz: Ich habe in den 80er Jahren zwei Jahre in der Völklinger Strasse in SB-Burbach gelebt, also mitten im Kohlenpott des Saarlandes. Die Kohlengruben standen damals kurz vor dem Aus, Saarstahl hatte die Patente weltweit verkauft und wurde abgewickelt: Ende 1986 glühte über der Völklinger Hütte das letzte Mal der Himmel bei Hochofenabstich. Die Arbeiter waren mit Abfindungen entlassen, jedes 'zweite Haus' in Burbach eine Kneipe, eher Spelunke ... TROTZDEM wurde Fasching gefeiert wie im Goldrausch: Sowas sieht schon bei KK und Merkel 'Land in Sicht' ...

  1. hans wurst sagt:

    Bitte nicht Saarländer mit Deutschen vergleichen :-)

  1. Aufzählungen in Wahllokalen sind öffentlich. Ich empfehle Dir, bei der nächsten Wahl einfach mal um 18:00 Uhr in dein Wahllokalen zu gehen und die Auszählung zu überwachen. Je nach Struktur des Wahlkreises wirst Du am Ende einen Stapel von 30% bis zu 70% der Wahlzettel augehäuft sehen, auf denen CDU angekreuzt wurde. Und die Wahlurne hat keinen doppelten Boden.

  1. R'lyeh sagt:

    ...mit Vorsicht zu “genießen“... schließlich finden diese Umfragen per Festnetzanschluß statt...eher ein aussterbendes Relikt welches sich wohl nur eher ältere Menschen bedienen...

  1. Bertel sagt:

    Viele kennen das aus einem Heine-Gedicht stammende
    "Denk ich an Deutschland in der Nacht,
    dann bin ich um den Schlaf gebracht."
    Heine meinte allerdings ein Mädchen.
    Trotzdem:
    Denk ich an Deutschland in der Früh',
    vergeblich ist die Liebesmüh'!
    Denk ich an Deutschland kurz vor Elf,
    ist es in Wahrheit kurz nach Zwölf!

    © Wolfgang J. Reus
    (1959 - 2006), deutscher Journalist, Satiriker, Aphoristiker und Lyriker

    Was erwarten wir von den vielen degenerierten Wohnzimmer- und Smartphonezombies.
    Ich frage mich, welche Kröte wollen sie noch schlucken, um aufzuwachen.
    Aber schließlich haben Trump und Putin die Schuld (vorsicht Ironie).

  1. Tamoka sagt:

    @haunebu

    Heinrich Hoffmann von Fallerslebens Gedicht aus dem Jahre 1850 ist aktueller denn je.

  1. Kleisterhexe sagt:

    Ich denke eher, die Blockparteien wählen sich selbst - wie in einer Diktatur eben üblich.
    An das "Wahlrecht" oder gar Demokratie glaube ich schon lange nicht mehr ...

  1. Ist das Saarland überhaupt noch Bestandteil der BRDDR??
    Man beachte das zweite Bereinigungsgesetz!!!
    Man beachte Artikel 1 und 2

    2614
    Bundesgesetzblatt Jahrgang 2007 Teil I Nr. 59, ausgegeben zu Bonn am 29. November 2007
    Zweites Gesetz
    über die Bereinigung von Bundesrecht
    im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Justiz
    Vom 23. November 2007
    Der Bundestag hat das folgende Gesetz beschlos-
    sen: Artikeln 73, 74 und 75 des Grundgesetzes zuzuordnen
    waren.
    Artikel 1 (2) Von der Aufhebung ausgenommen ist das Kon-
    trollratsgesetz Nr. 35 über Ausgleichs- und Schiedsver-
    fahren in Arbeitsstreitigkeiten vom 20. August 1946
    (Amtsblatt des Kontrollrats S. 174), zuletzt geändert
    durch das Gesetz vom 9. Februar 1950 (Amtsblatt der
    Alliierten Hohen Kommission für Deutschland S. 103).
    Aufhebung des Gesetzes
    über die Eingliederung des Saarlandes
    (101-2)
    Das Gesetz über die Eingliederung des Saarlandes in
    der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer
    101-2, veröffentlichten bereinigten Fassung wird aufge-
    hoben.
    Artikel 2
    Aufhebung des
    Gesetzes zur Einführung
    von Bundesrecht im Saarland
    (101-3)
    Das Gesetz zur Einführung von Bundesrecht im
    Saarland in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliede-
    rungsnummer 101-3, veröffentlichten bereinigten Fas-
    sung wird aufgehoben.
    Artikel 3
    Aufhebung des
    Gesetzes über Ermächtigungen
    zum Erlass von Rechtsverordnungen
    (103-1)
    Das Gesetz über Ermächtigungen zum Erlass von
    Rechtsverordnungen in der im Bundesgesetzblatt
    Teil III, Gliederungsnummer 103-1, veröffentlichten be-
    reinigten Fassung wird aufgehoben.
    Artikel 4
    Gesetz zur
    Bereinigung des Besatzungsrechts
    §1
    Aufhebung
    von Besatzungsrecht
    (1) Die von Besatzungsbehörden erlassenen Rechts-
    vorschriften (Besatzungsrecht), insbesondere solche
    nach Artikel 1 Abs. 3 des Ersten Teils des Vertrags zur
    Regelung aus Krieg und Besatzung entstandener Fra-
    gen in der Fassung der Bekanntmachung vom 30. März
    1955 (BGBl. 1955 II S. 301, 405) (Überleitungsvertrag),
    werden aufgehoben, soweit sie nicht in Bundes- oder
    Landesrecht überführt worden sind und zum Zeitpunkt
    ihres Inkrafttretens Regelungsgebiete betrafen, die den
    §2
    Aufhebung
    bundesrechtlicher Vorschriften über
    die Bereinigung von Besatzungsrecht
    Es werden aufgehoben:
    1. das Erste Gesetz zur Aufhebung des Besatzungs-
    rechts vom 30. Mai 1956 (BGBl. I S. 437; BGBl. III
    104-1),
    2. das Zweite Gesetz zur Aufhebung des Besatzungs-
    rechts vom 30. Mai 1956 (BGBl. I S. 446; BGBl. III
    104-2),
    3. das Dritte Gesetz zur Aufhebung des Besatzungs-
    rechts vom 23. Juli 1958 (BGBl. I S. 540; BGBl. III
    104-3) und
    4. das Vierte Gesetz zur Aufhebung des Besatzungs-
    rechts vom 19. Dezember 1960 (BGBl. I S. 1015;
    BGBl. III 104-4).
    §3
    Folgen der Aufhebung
    Rechte und Pflichten, die durch gesetzgeberische,
    gerichtliche oder Verwaltungsmaßnahmen der Besat-
    zungsbehörden oder auf Grund solcher Maßnahmen
    begründet oder festgestellt worden sind, bleiben von
    der Aufhebung unberührt und bestehen nach Artikel 2
    Abs. 1 Satz 1 des Ersten Teils des Überleitungsvertra-
    ges fort. Durch die Aufhebung werden weder frühere
    Rechtszustände wiederhergestellt noch Wiederauf-
    nahme-, Rücknahme- oder Widerrufstatbestände be-
    gründet. Tatbestandliche Voraussetzungen von Besat-
    zungsrecht, die bis zum Inkrafttreten dieses Gesetzes
    nicht erfüllt worden sind, können nicht mehr erfüllt wer-
    den. Aufgehobene Rechtsvorschriften bleiben auch für
    die Zukunft auf Tatbestände und Rechtsverhältnisse
    anwendbar, die während der Geltung der Rechtsvor-
    schriften erfüllt waren oder entstanden sind. Die Aufhe-
    bung von Besatzungsrecht lässt Verweisungen hierauf
    unberührt.
    Das Bundesgesetzblatt im Internet: www.bundesgesetzblatt.de | Ein Service des Bundesanzeiger Verlag www.bundesanzeiger.de

  1. Ralf sagt:

    Ich glaube nicht, dass das Saarland repräsentativ für ganz Deutschland ist..Nachdenkenswert aber in jedem Fall.

  1. Unknown sagt:

    Die Wahlen stimmen, das gleicht sich mit dem was ich täglich an verblödeten Menschen erlebe!

  1. John Dohlie sagt:

    Sorry! Aber Landtagswahlen sind keine Bundestagswahlen!!

    Ich persönlich unterscheide auch zwischen diesen beiden! Es ist ungerecht zu sagen das alle CDU geführten Länder oder auch SPD geführt, den gleichen Mist vaprezieren wie auf Bundesebene! Es gibt genügend Wahlkreise die völlig abweichende Meinungen zu der der Bundesregierung haben! Also mal nicht ganz so Pauschal sein!
    Ich bin guter Hoffnung das wenigstens Merkel demnächst weg ist, allerdings ist die Alternative leider nicht besser!

  1. Ich hab schon lange die Hoffnung in das Deusche Volk aufgegeben..
    In kein anderes Land haben die Frauen mehr Eier als die Männer..
    Es tut mir auch nicht leid..
    Denn das sind keine Männer mehr..
    Und die Frauen auch keine Frauen mehr.
    Kapputes Volk.
    Ausrottung haben die auch verdient.. und die wären sich noch nicht einmal
    Merkel wird von Erdogan so richtig gebumst.. ekelhaft
    Glück für die Ziegen in Türkei!
    Scheiß Satanisten.. auf ewig verdammt sollt ihr sein
    Gott beschützen die Gläubigen

  1. Kevin S. sagt:

    Ich bin 27 Jahre, in Deutschland geboren und aufgewachsen und muss dir vollkommen zustimmen! Ich habe vor Jahren schon aufgegeben meine Mitmenschen aufzuklären, weil es absolut NICHTS bringt. Egal wie viele Argumente man vorbringt oder mit Beweisen untermauert, die deutschen Schläfer sind vollkommen unfähig neues Wissen zu verdauen. Man muss dazu sagen, dass es sich dabei vor allem um die älteren Generationen handelt und Akademiker und sonstige "Intellektuelle". Diese Menschen sind unfähig zu begreifen was vor sich geht und besziehen Ihre "Wahrheit" ausnahmslos aus den täglichen Propaganda Nachrichten. Jeder der versucht sachlich aufzuzeigen was hier gespielt wird bekommt sofort eine Abreibung. Verschwörungstheoretiker, Nazi, Spinner, etc.. sind dabei noch die nettesten Dinge die man hört. Die Menschheit befindet sich in einem spirituellen Krieg und das Chaos herrscht. Ich hoffe von ganzem Herzen, dass es sich in Zukunft ändert und die Menschen verstehen was vor sich geht.

  1. Hans Meiser - Klar ist eine Wahlmanipulation möglich. Das dürfte für die Satanisten an der Spitze eine relativ einfache Übung sein. Wer ein 9/11 organisiert, für den sind Wahlfälschungen mal so eben im Vorbeigehen zu machen ;-)))

  1. Auch diese Wahlen standen vorher fest, genau wie die letzten Landtagswahlen auch. Wahlen sind in dieser korrupten BRiD nur noch Kino für das dumme Volk. Eine Wahl wird nie etwas ändern, das darf sie garnicht. Die Endergebnisse sind in den Wahlcomputern eingespielt, egal wie viele tatsächlich wählen, die Prozente stehen fest. So doof kann nicht mal ein Deutscher sein, ausgerechnet diese Parteien zu wählen. Keiner darf mehr wählen gehen, eine Null kann man nicht schönrechnen oder schönbetrügen !!

  1. DIE Deutschen wählen halt das Etikett, aber nicht den Inhalt.

    Bei Rentnern kann man das ja noch verstehen, dass die fragen "Wo muss ich jetzt mein Kreuzchen hinmachen, damit alles noch mal 4 Jahre genau so weiter geht, dann lebe ich nicht mehr!" Aber warum Hartz IV° Empfänger, Grundversorgte Rentner und prekär beschäftigte Junge, also alle die, die nichts mehr zu verlieren haben, unbedingt wollen, dass alles genau so weitergeht, ist unverständlich, aber sehr Deutsch !

    Andererseits, die AfD tritt auch nicht an mit dem Versprechen, die Rentenkürzungsreformen Rückgängig zu machen und zwar Rückwirkend.

    Aber beruhigen wir uns, die Spanier schaffen es ja auch nicht, Rajoy, der die Karre in den Dreck gefahren hat, zum Teufel zu jagen und angeblich haben die Spanier mehr Temperament.

  1. Nichts Neues unter der Sonne, schon die DEMOKRATIEN des Altertums sind an der Dummheit der Menschen zugrunde gegangen!

    Wie Freeman sich echauffierte, nach dem islamistischen Terrorattentat eines von Merkel hereingelassenen Flüchtlings, steigen Merkels Beliebtheitswerte. Masochismus PUR !

  1. Wieso 17 Mio. Deutsche sich 1962 sehenden Auges haben wortwörtlich einmauern lassen, ist genau so ein unerklärbares Phänomen.

  1. MultiKnut007 sagt:

    Schon mal daran gedacht, daß immer mehr Nicht-Deutsche auch das Wahlrecht haben? Wieviele Deutsche sind denn überhaupt noch Deutsche?
    Die Wahlergebnisse werden sich daher in Zukunft auch eher verschlechtern als verbessern. Die Deutschen sind schlichtweg am aussterben.

  1. @IN GOD we TRUST
    "Ausrottung haben die auch verdient" - welch ein hohler Satz!! Was heisst denn Ausrottung? Umbringen? Aussterben? Denk mal bis zu Ende. Ich hab die Schnauze voll von solchen Bumsphrasendreschern. Versenk dein Männchenego mal in die Toilette...
    Und warum "Gott beschützen die Gläubigen" - sollen alle deinen Glauben leben und "glauben"? Allesbesserwisser und totalitär ist das. Auch versenken...

  1. Tech- 52 sagt:

    Man kann ja über Deutschland schimpfen wie man will aber ich verstehe nicht was die anderen Europäer besser machen. Ich seh da nix und es geht eigentlich nur um Neid und die geopolitische Lage Deutschlands in der EU. Wäre Deutschland eine Insel wie GB würde alles anders aussehen.
    Ausserdem ist es so dass Deutschland nicht mit Russland zusammenwachen darf. Eher wird es aufgelöst (Bürger gegen dumme Fremde austauschen) wo wir mittendrin sind. Da kann auch ein Trump nix dran ändern.

  1. @ Maja87

    So viel zur Wahlmanipulation. Ganz schnell und einfach erklärt !
    http://www.mimikama.at/allgemein/wahlmanipulation-im-saarland-nein/

  1. Hahaha! Lache wenn es nicht zum weinen reicht!
    Da haben die Saarländer doch tatsächlich wieder den Bock zum Gärtner gemacht! Oder doch nicht?!
    Nach den Wahlen ist immer viel Geschrei von denen die die Wahlen nicht "wie erwartet" abgeschlossen haben. Ich bin jedoch der Auffassung, daß vor der Wahl schon feststeht wie diese ausgehen wird. Und abgesehen davon: Man ist ja von den "Neudeutschen" gewohnt dass sie ihre Fahne immer in den Wind hängen.
    Nun gut! Ich als Pfälzer denke ohnehin dass die Saarländer mal überhaupt keine Ahnung haben von Politik. Man sieht es an deren Vergangenheit - Frankreich - Deutschland - Frankreich - Deutschland. Nicht grade entschlußfreudig das Völkchen. Vielleicht haben die aber nur gedacht sie müssen das Kreuzchen da setzen zu welchen Gesinnungsgenossen sie sich NICHT zählen wollen. Deswegen auch der vergangene ständige Zugehörigkeitswechsel.
    Nein - Spass beiseite! Ich gehe fest von Wahlbetrug aus. So doof können nichtmal Saarländer sein, solch einen Murks zusammenzuwählen.
    Repräsentativ für die Bundestagswahl 09/2017? Leider ja!

    Habe mir fest vorgenommen, und dies sollte jeder anständige Deutsche so machen, wenn die Schwarzen oder die Roten wieder die Mehrheit bekommen, gebe ich meinen Ausweis ab. Dann möchte ich kein "Personaldeutscher" mehr sein!

    In diesem Sinne - macht mir bloss das Kreuzchen an der richtigen Stelle!!!

  1. Ein Psychologe hat herausgefunden, dass diese sogenannten Gutmenschen einen Hirnfehler haben. Solange man Ihnen Märchen erzählt, es sei alles gut, werden bei den Gutmensch das Zentrum, welches die Glückshormone produzieren, vermehrt angeregt. Sie schwimmen in einer Blase. Bei anderen, welche stetig die Gefahr sehen, läuft es genau richtig ab. Sie hinterfragen und merken das übel und regen sich darüber auf.

    http://bayernweit.blogspot.de/2014/10/psychiater-gutmenschen-sind-klinisch.html?m=1

  1. Was bringt es wenn Ferkel weg ist? Scheinbar immer noch nicht kapiert, dass wir ein besetztes Land sind und als Firma fungieren? Es ist egal wer an der Macht ist, es bleiben Hochverräter des eigenen Volkes. Es sind Sklaven des US-Imperialistensystems, welche wie Puppen an den Seilen hängen.

  1. Das schlimme, der versoffene Trottel wohnt 8km von mir weg. Vorher Arbeitsloser Sozialschmarotzer und jetzt auf grosse Fresse.
    Das schlimme ist wirklich wenn man die rote Pille geschluckt hat und man das wahre Ausmaß in diesem Lande sieht und wie Engstirnig diese Gutmenschen denken. Die Umerziehung hat bei diesen "Deutschen" sowas von gefruchtet, ich kann nur mit dem kopf schütteln. Es bringt auch nichts, Ihnen das alle zu erklären, Sie sind festgefahren wie ein Auto im Schlamm. Traurig das ich es sagen muss, aber bei den Leuten hilft eigentlich nur noch eine Kugel oder ein Strick um sich selbst dem übel zu entledigen.

  1. Mike Erich sagt:

    Bin überrascht über die Naivität. Es sollte doch hier bekannt sein, mit welchen Mitteln die Herrschenden die Kontrolle über den Planeten erlangt und gefestigt haben. (Unter anderem mit der globalen medialen Gleichschaltung. Unterhaltung kommt von unten halten - Brot und Spiele.) Wenn einen Made satt ist, was interessiert sie dann in diesem Augenblick der Sattheit noch Futter? Mich wundert in einer Idiokratie nichts mehr. Wir Deutsche (D-A-CH), vor allem aber die Bewohner der BRD wurden erfolgreich dank Indoktrination und Propaganda umerzogen zu einem Volk mit Schuldkomplex! Warum sollten die Morlocks die Eloy wissen lassen das es sie gibt? Verschwörungstheoretiker war gestern! Die haben ihre Propaganda der Diffamierung angepasst, vor allem nach "Pizza-Gate". Wäre ja doof wenn die Schlafschafe erkennen würden das die globalen Herdenbetreiber (inklusive ALLER Politiker) Satanisten sind. Wer die Wahrheit sagt braucht ein verdammt schnelles Pferd. Höchstwahrscheinlich ist das Wahrheitsministerium jetzt auf mich aufmerksam geworden......HEIL MERKEL

  1. Mike Erich sagt:

    Wenn wir uns hier gegenseitig diffamieren dann haben DIE gewonnen und sind in unseren Köpfen! Divide et impera! Was mir auffällt ist das bei meinen Mitmenschen sich der Konsum der neuen Fernsehgeräte auf ihr kritisches Verhalten auswirkt, einem Kumpel habe ich vor kurzem gesagt mir kommt es vor als ob sein Gehirn weichgekocht wurde. (In meiner Region wird regelmäßig gesprüht was auch Teil der Kontrolle ist - sind allerdings nur Contrails, da es laut der Logenmedien in der BRD keine Chemtrails gibt.) Wer glaubt den ernsthaft an freie Wahlen? Oder glaubt irgendjemand das daß Roth__h_ld-Imperium etwas anderes als ihre eigene Agenda zulässt? Alle Wahlen sind manipuliert! Sonst wären sie verboten! Die representative Demokratie wurde nur eingeführt umd die Elite vor der Demokratie zu schützen. Um das Verhalten der Schlafschafe zu verstehen kann ich Prof. Mausfeld wärmstens empfehlen:

    https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I9gXwack

  1. Der Berg sagt:

    Erklärungsversuch eines Saarländers.
    Also lieber Freeman und auch der Rest der ASR Community. Ich denke, man sollte das Saarland auf gar keinen Fall mit dem Rest von Deutschland vergleichen, denn wir sind schon kleine Eigenbrödler und bundespolitisch ist unsere Meinung sowieso komplett uninteressant für den Rest ;).
    Man muss auch folgendes sehen. Wahlberechtigt waren knapp 800.000 Menschen. Davon gingen knapp 70% zur Wahl (vor 5 Jahren waren es nur 61%), d.h. es waren gerade einmal 560.000 Menschen überhaupt wählen. Davon hat die CDU zwar 40%, rechnet man das ganze jedoch auf die möglich Anzahl aller Walhberechtigten hoch, so kommt man darauf, dass die CDU lediglich eine Zustimmung von knapp 28% hat, die SPD sogar nur von 21%. Die AfD hat nicht einmal 4.000 Stimmen erhalten, ist aber immerhin mit 3 Sitzen im Landtag.
    Die Zahlen sind also nicht gerade repräsentativ für ganz Deutschland.

    Nun mein Erklärungsversuch.
    Im Saarland ist es so, dass gerade die AfD auf biegen und brechen in die rechte Ecke gestellt wird. Das ist doch deutschlandweit so, wird der ein oder andre nun denken. Jein. Hier ist es wirklich extrem, so extrem, dass die AfD auf Bundesebene sogar die saarländische AfD auflösen wollte, ohne Erfolg. Wie kam es dazu? Man hat den beiden Vorsitzenden im Saarland (Dörr & Hecker) nachgesagt, sie würden Kontakte zur rechten Szene pflegen. Was für Kontakte? Kein Wort darüber. Es wird einfach behauptet, Sie hätten Verbindungen zur rechten Szene, fertig aus. Bisher komplett unbestätigt, deswegen gab es auch keine Auflösung der Saar AfD.
    Doch es gab auch einen wirklichen faux pas, und zwar von Herrn Müller (75, Beisitzer AfD). Dieser betreibt ein Anitquitätengeschäft und hat (im Hinterzimmer) mit Medaillen mit verfassungsfeindlichen Symbolen gehandelt. Außerdem hat er sogenanntes KZ Geld verkauft. Er hat es zugegeben, sich entschuldigt und macht es seitdem nicht mehr. Ich für meinen Teil finde das Verkaufen von Medaillen halb so wild, das KZ Geld, makaber, aber ich würde deswegen jetzt nicht rumheulen.
    Diese beiden Geschichten hängen der AfD im Saarland sehr nach und deswegen trauen sich viele nicht, diese zu wählen.
    Man darf öffentlich auch kaum sagen, dass man überlegt AfD zu wählen, manche Menschen sind wirklich so verbohrt und lassen kein einziges Argument zu, das Fernsehen und bei uns ganz besonders das Radio können sich ja nicht irren.
    Bereits am nächsten Tag haben die örtlichen Radiosender Zuhörer Anrufe veröffentlicht und es war immer das gleiche. "Es ist ein Skandal, dass so eine Partei wie die AfD im Landtag ist." "Ich mache mir Sorgen um unser Land, da so viele Menschen die AfD unterstützen." "Unglaublich, dass die Grünen raus sind und die AfD dafür drin." usw. usw. so ging das den ganzen Tag. Wie bereits erwähnt, man verteufelt die AfD hier bis aufs Letzte. Traurige Zustände.

    Außerdem muss noch erwähnt werden, dass Frau Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) wirklich sehr beliebt im Saarland ist, selbst Menschen die Merkel absolut verabscheuen und ihr alles mögliche an den Hals wünschen haben überhaupt kein Problem mit AKK. Ich denke nicht, dass das Saarland auf Bundesebene die gleiche Zustimmung für die CDU hat.
    Ich persönlich glaube auch nicht an Wahlmanipulation bei uns, es war eher eine Personenwahl und die beliebtheit von AKK ist deutlich höher als die ihrer Konkurrentin.
    Ebenfalls interessant. Das saarländische Parteiprogramm der AfD hat weit mehr Übereinstimmungen mit der CDU, also das der SPD. Trotzdem wurde eine Koalition mit der AfD schon von vorne herein kategorisch ausgeschlossen. Von allen Parteien.
    Noch schlimmer an dem Ganzen. Die CDU hat insgesamt 24 Sitze, SPD und Linke zusammen haben ebenfalls 24 Sitze. Würde die CDU also mit der ihr viel näheren Partei, der AfD koalieren, dann hätten sie die Mehrheit. Aber AfD = Böse. Also bleibt man bei GroKo.
    Achso und für die die es interessiert. Ich habe AfD gewählt, wobei es auch bei mir Bedenken gab (wegen der angeblichen Nazi Verbindungen), diese konnten nach intensiver Recherche jedoch beseitigt werden.

  1. Der Berg sagt:

    Nachtrag: Sorry, irgendwie hab ich da eine 0 zu wenig. Es Sollte heißen: Die AfD hat nicht einmal 40.000 Stimmen erhalten....nicht 4.000. Um genau zu sein hat sie 32.935 Stimmen bekommen.

  1. MuzWa sagt:

    Die Frage ist doch, wen man wählen soll, noch wählen kann, weil Grüne, Rote, Linke, CDU vollkommen korrupt und Kriegs geil sind, ebenso die Banken Mafia finanzieren und immer so weiter machen. Ausser dummen Sprüchen, hört man doch von dieser Verbrecher Bande NIchts mehr

  1. Wolfgang B sagt:

    Was für eine handlungsfähige Alternative zum wählen hätte der Bürger denn ??? Gar nicht wählen gehen wäre die Alternative. Doch das ändert auch nichts an dem deutschen Chaos. Egon von der Olsenbande hatte wenigstens immer einen Plan, was man von den Wahlalternativen nicht wirklich behaupten kann.

  1. Andalexba sagt:

    Ich glaube schon lange nicht mehr an freie und faire Wahlen, in der BRD wird getäuscht und getrixt und das mit Sytem seit mindestens 60 Jahren. Ich denke jeder Nichtwähler trifft die richtige Wahl - und dann wiederum ist das Ergebnis trotz täglicher Gehirnwäsche in den GEZwangsmedien ganz gut.

  1. PT sagt:

    Also eines muss ich jetzt wirklich Mal sagen: Es gibt bei ARD und ZDF wirklich super Sendungen die zeigen was hier alles schief läuft, z.B. "Monitor", "plusminus" etc. kennen sicher einige. Gerade eben kam u.a. ein Beitrag über Martin Schulz, der zeigt das es mit der "sozialen Gerechtigkeit" ja ein Witz ist. Da wundert es einen ja schon das sowas gezeigt werden darf gerade auf ARD und ZDF.

  1. Herr Berg, ich stimme Ihrem Kommentar zu 100% zu.Nur habe ich CDU gewählt. Bei der Bundestagswahl kann ich nicht CDU wählen, das geht garnicht. Da wird AfD gewählt

  1. In Deutschland gibt es 3 politische Wahlmöglichkeiten:

    1) Die Block-Parteien. Für welche man sich entscheidet, bestimmt nur, welche Personen einem die immer geiche Politk servieren

    2) DIE LINKE. Abweichungen von den Block-Parteien sind, DIE LINKE hätte die Banker-Boni-Rettung in Merkels erster Wahlperiode nicht mitgemacht und eventuell einen Teil der Agenda 2010 zurückreformiert.

    3) Die AfD. Die Afd steht gegen die finanzielle angebliche "Rettung" des Med-Clubs, speziell Griechenlands und gegen die Flüchtlingsschwemme, haben sich aber expressis verbis für die Agenda 2010 ausgesprochen.

    Es ist zum Mäusemelken, das Protestprogramm der AfD kombiniert mit dem der DIE LINKE gibt es gar nicht und die Rentenkürzungen der letzten 15 Jahre will auch niemand rückgängig machen. Es geht nicht darum ein paar Reichen (wer immer das auch sein mag) Ihr Geld wegzunehmen, sondern die Verschwendung für Banker (nicht Banken!), Griechenland und Migranten zu stoppen und das Geld wieder den Deutschen zu gute kommen zu lassen, nur das steht auf keinem Stimmzettel.