Nachrichten

Ukraine - Nach der Brutkastenlüge kommt jetzt die Geschichte der Schwangeren

Montag, 14. März 2022 , von Freeman-Fortsetzung um 11:58

 



Die Propaganda ist unerträglich. Sie gehen wieder vor wie beim Irakkrieg, nur noch intensiver.

https://www.blick.ch/ausland/nach-bombenangriff-auf-spital-ihr-bild-ging-um-die-welt-hochschwangere-und-ungeborenes-gestorben-id17315938.html


Das meint der Anti - Spiegel dazu:

https://www.anti-spiegel.ru/2022/russland-bombardiert-eine-geburtsklinik-marianna-und-die-neue-brutkastenluege/


Uebrigens sind angeblich auch wieder die Weisshelme wieder vor Ort.

insgesamt 4 Kommentare:

  1. Ponca sagt:

    Allerdings, unsäglich, unglaublich und vor allem unerträglich, diese verlogene Propaganda, die wir wiedermal erleben! Vielen Dank für eure Berichte, die eine ganz andere Sprache sprechen!

    Man sollte den russischen Botschaften schreiben, dass man sich dieser Hetze gegen Russland nicht anschliesst. Ich habe es getan und hinzugefügt, dass ich mich für die sogenannt "neutrale" Schweiz schäme, dass sie sich nun doch dafür entschieden hat, die Sanktionen der EU gegen Russland zu übernehmen.

  1. Unknown sagt:

    Diese kriminellen Medien haben schon genug Schaden angerichtet.eine Schande wer hier noch Bild oder den anderen Schrott kauft.fragt sich denn niemand weshalb nur eine Seite berichtet .man denke nur an das Buch gekaufte Journalisten.dort wird ein Kriegsberichterstatter in die Wüste gefahren wo künstlich brennende Gebäude geschaffen wurden ....mehr ist nicht nötig

  1. Yvonne sagt:

    Die westliche Propaganda Maschine läuft auf Hochtouren. Es sieht so aus, dass die USA, EU, Nato und alle Mitläufer am verlieren sind. Das ist das letzte Aufbäumen der Kriegstreiber. Sie tun das auf schlimmste Art und Weise und erzählen Märchen, Fotos werden gefälscht, zusammen gesetzt, immer dasselbe Schuld an Russland zugeschoben. Was ist los.
    Daniele Ganser schrieb; die andere Seite der Wahrheit
    So ein Beispiel von ihm: Am 24. Februar 2022 gab Russlands Präsident Wladimir Putin seiner Armee den Befehl, in die Ukraine einzumarschieren — ein Verstoß gegen das UNO-Gewaltverbot und daher illegal. Fast genau acht Jahre zuvor, am 20. Februar 2014, ließ US-Präsident Barack Obama die Regierung in der Ukraine stürzen, um das Land in die NATO zu ziehen. Dieser Putsch ist die Wurzel des Ukrainekrieges. Gleich wie die Invasion von Putin war auch Obamas Verhalten ein Verstoß gegen das UNO-Gewaltverbot und daher illegal. Es wird Zeit, sich nicht länger mit Halbwahrheiten der einen oder der anderen Seite zufriedenzugeben und die Geschichte des Konflikts vollständig und ausgeglichen zu erzählen.

    Weitere Titel von ihm;
    Wir hören nur die halbe Geschichte
    Konfrontation der Atommächte
    Die Nato - Ostweiterung und der Gipfel von Bukarest
    Senator John McCain auf dem Maidan
    Die US-Botschaft koordiniert die Proteste
    Die 5 Milliarden Dollar von Victoria Nuland
    Fuck the EU: das Telefonat vor dem Putsch
    Scharfschützen lassen die Lage am 20. Februar 2014 eskalieren
    Obama spricht über den Putsch
    Putin spricht über den Putsch
    Die Sezession über der Krim
    Der Donbas spaltet sich ab
    Hier der links von Daniele Ganser: https://www.rubikon.news/artikel/die-andere-seite-der-wahrheit

    Sein letzter Satz:
    Der Putsch in Kiew gibt Putin kein Recht, in der Ukraine einzumarschieren und damit das Völkerrecht zu brechen. Aber wenn wir im Westen den Putsch von 2014 ignorieren, werden wir den Ukrainekrieg nie verstehen können.
    Quellen und Anmerkungen ganz unten beim links

    Der eine bricht das Völkerrecht (Obama, auch als Drohnenpräsident, er hat 7 Kriege vom Zaun gebrochen) und wird gelobt, hoch umjubelt. Der andere bricht das Völkerrecht (Putin) wird gehasst und als Kriegsverbrecher gestempelt.
    Was soll das, wer kann es verstehen? Niemand sagt was über Obama, der Libyen, Syrien, Pakistan, Somalia, Jemen mit seine Drohnen ca. 3000 Menschen ermordet hat und seit seinem Amtsantritt am 20.1.2009 bis zum 6. Mai hatte er insgesamt 2663 Tage in verschiedenen Ländern Krieg geführt. Die Medien schreiben nichts darüber. Aber über Russland wird täglich einseitig berichtet und gegen Putin Stimmung gemacht.

  1. Jürgen sagt:

    Zitat aus dem Forum der "Welt online"

    Bevor es hier weitere Trolls und Putin-Fans versuchen:
    Nein, die arme Frau und ihr Baby sind nicht am Leben!
    Angebliche Bilder und Berichte, die das Gegenteil behaupten, sind über die Bloggerin Marianna Podgurskaya, die ebenfalls bekannt wurde, weil sie hochschwanger eine zerstörte Treppe hinunter gehen musste nach dem russischen Angriff auf die Geburtsklinik.
    Das ist aber eine andere Person, als die Frau auf der Bahre.


    Ich kann es leider nicht einschätzen. Beides könnte möglich sein.