Nachrichten

Die Welt dreht sich weiter trotz Fussball

Dienstag, 26. Juni 2018 , von Freeman um 09:00

Wie ich euch erzählt habe, besuche ich die Fussballspiele der WM, die in Sochi stattfinden. Drei bisher. Heute schaue ich mir die Begegnung Australien gegen Peru noch an. Seitdem Eröffnungsspiel, bei dem Russland mit 5 zu 0 gewonnen hat, ist die Fussballbegeisterung im Lande riesen gross. Ich laufe als Fan der Schweizer Mannschaft herum und überall werde ich angesprochen und auch zu einem Bier eingeladen. Besonders nach dem Unentschieden gegen Brasilien und dem Sieg gegen Serbien. Vor lauter Einladungen zu Privatfesten zwischen den Spielen bin ich gar nicht mehr zum Schreiben gekommen. Die Russen die ich treffe sind alle sehr gastfreundlich und es gibt Essen und Trinken bis zum Abwinken. Da wird aufgetischt was das Zeug (oder der Magen) hält und ich komme gar nicht weg. Macht Freude so viele neue Freunde kennen zu lernen und in die russische Seele schauen zu können. Ganz anders als die westlichen Fake-News-Medien schlecht über Russland berichten.


Aber die Welt dreht sich ausserhalb trotzdem mit all dem Übel das passiert weiter. Leider. Es wird sogar immer schlimmer, wie wenn die Menschheit in den Abgrund getrieben wird. Aber kaum jemand macht was dagegen.

Das Merkel-Regime muss weg

Schauen wir nur das Chaos an, das mit dem Merkel-Regime in Deutschland abgeht. Zuerst dauerte es über vier Monate, um überhaupt eine Regierung nach den Wahlen in September zu bilden, aber danach sind sich nicht mal die Koalitionspartner über die "Asylpolitik" einig.

Merkel versucht mit allen Mitteln ihre Macht zu halten und ihre Politik der offenen Tür für Migranten zu retten. Sie hat Jordanien und den Libanon besucht, also jene Länder, welche die meisten Flüchtlinge aufnahmen. Eine reine Show-Einlage, von wegen Mitleid mit den syrischen Flüchtlingen.

Wenn sie wirklich was für die Flüchtlinge tun will, dort und in Europa, warum hat sie nicht Präsident Assad in Syrien getroffen, wenn sie sich schon ganz in der Nähe befindet, und mit ihm über eine Rückkehr der Flüchtlinge und Wiederaufbau des zerstörten Landes gesprochen?

Eine Rückkehr ist mittlerweile in die von der syrischen Armee von den Terroristen befreiten Gebieten möglich und das ist die wirkliche und effektivste Lösung für das Flüchtlingsproblem. Offensichtlich sucht sie aber keine echte Lösung sondern will die illegal eingereisten für immer behalten.

Dann der Handelsstreit mit den USA und die Sanktionen gegen Russland. Auf welche Seite steht sie und welche Interessen vertritt sie wirklich? Bestimmt nicht die von Deutschland.

Wann ist diese Landesverräterin endlich weg, damit sie nicht noch mehr Schaden anrichten kann? Aber, statt einem Aufstand, weil es gar keine funktionierende Regierung gibt, passiert nichts in Deutschland. Ja der Fussball lenkt von den echten Problemen ab.

Dabei werden Sachen entschieden, die weitreichende Konsequenzen für alle EU-Bürger haben werden. Wie jetzt in Brüssel, die desaströse Reform des Urheberrechts mit einer Zensur des Internets.

Die totale Zensur des Internet

Der Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments hat gerade zu sehr umstrittenen Teilen der neuen Urheberrechtsreform der EU mit "Ja" gestimmt. Die umstrittenen Artikel - 11 und 13 - schaffen effektiv eine Steuer auf Links, eine Zensurmaschinen bei Uploads und verbieten das Zitieren.

Artikel 11, die Link-Steuer, würde alle zwingen, die Textschnipsel von journalistischem Online-Inhalt verwenden, zuerst eine Lizenz vom Herausgeber zu erhalten - was im Wesentlichen das Verbot des Geschäftsmodell der meisten Aggregatoren und Nachrichten-Apps bedeutet.

Artikel 13, die Zensurmaschine, wird Provider und Plattformen dazu zwingen, das Benutzerverhalten zu überwachen, um Urheberrechtsverletzungen bereits beim Upload zu stoppen, was aber im Grunde heiss, dass nur riesige Plattformen über die Ressourcen verfügen, diese Zensur auszuführen. Benutzern wird es nicht mehr erlaubt sein, Inhalte zu kommentieren oder zu teilen.

Wenn dieses Gesetz endgültig für die ganze EU geltend verabschiedet wird, angeblich um Verlage wirtschaftlich zu schützen, dann wird das Internet sich völlig ins negative ändern, denn dann gibt es nur noch die Nachrichten, welche die Konzernmedien verbreiten.

Wir fallen dann wieder zurück in die Zeit vor dem Internet, mit einem Meinungsmonopol der Fake-News-Medien.

Der Genozid an den Weissen in Südafrika

Ich gebe euch ein Beispiel einer Tatsache, welche die sogenannten Profimedien im Westen überhaupt nicht berichten, weil es nicht in die politische Korrektheit der "ultraliberalen" Gutmenschen, Feministen und Links-Faschisten passt.

Seit Nelson Mandela und der kommunistische African National Congress (ANC) Südafrika übernahmen, wurden mehr als 70'000 Weisse ermordet und unzählige Menschen wurden ausgeraubt, vergewaltigt und gefoltert.

Die Weissen werden systematisch aus Südafrika "entfernt". Afrika hat rein-rassig Schwarz zu sein und alles andere wird ausgemerzt!

Aber ihr werdet nichts davon in den westlichen Medien hören, die sich über diese schwarzen Terroristen und Mörderbande, die jetzt das einst wohlhabende Land führen, mit Lob überhäufen. Passt ja nicht ins Bild, dass Schwarze einen umgekehrten Rassismus gegen Weisse durchziehen.

Fast jeder weisse Südafrikaner den ich bisher getroffen habe erzählt mir, er fürchtet um seine körperliche Sicherheit. Verbrechen wie Mord, Raub und Vergewaltigung sind weit verbreitet.

Südafrika hat die höchste Vergewaltigungsrate in der Welt und die zweithöchste Mordrate, was das Land gefährlicher macht als meisten Konfliktgebiete, wie Afghanistan, Irak oder Syrien.

Über 5'000 weisse Bauern wurden bisher ermordet. Viele dieser Morde beinhalten scheussliche Folter. Ein altes Lied der ANC-Terroristen lautet: "Erschiess den Bauer! Töte den Buren!" Dieses Lied wurde in letzter Zeit sogar von Präsident Jacob Zuma gesungen.

Die kommunistische Ideologie des ANC fordert die endgültige Enteignung aller weissen Farmen ohne Entschädigung. Das ist staatlicher Raub. So traumatisiert und belagert sind die Bauern Südafrikas, dass die landwirtschaftliche Produktion eingebrochen ist, und Südafrika ist jetzt ein Lebensmittel importierendes Land.

Was in Südafrika vor sich geht, ist ein langsamer Völkermord an der weissen Bevölkerung. Die Zunahme von mörderischer Gewalt gegen Weisse, die Verweigerung des Zugangs zu Jobs für Weisse und das Auslöschen ihrer 400-jährigen Geschichte, Sprache und Kultur, bedeuten Völkermord auf Raten.

Könnte Europa das nächste Opfer dieser "Kulturbereicherung" sein?

Australien hat entschieden, weisse Südafrikaner, die ihre Heimat wegen der Verfolgung durch die Schwarzen verlassen müssen, den Flüchtlingsstatus zu geben.

Intolerante Ideologien breiten sich immer mehr aus

Es ist bezeichnend, wie ausgerechnet die, die laut nach "Toleranz" schreien, die intolerantesten sind und sich wie Faschisten benehmen. Deswegen nenne ich sie Links-Faschisten!

Ein aktuelles Beispiel dafür passiert gerade in Frankreich. Metzgereien im Lande warnen vor einer "Gewalt der Veganer", nachdem Geschäfte von Hardline-Aktivisten angegriffen wurden, die ihren fleischlosen Lebensstil der Mehrheit aufzwingen wollen.

Metzger in Frankreich geben an, dass sie von extremen Aktivisten der Veganer-Szene bedroht und eingeschüchtert werden. Die Metzgervereinigung der CFBCT sagte, dass Geschäfte in Hauts-de-France mit Kunstblut bespritzt und Scheiben eingeschlagen wurden.

Es veranlasste den Leiter der Organisation, Jean-François Guihard, an den französischen Innenminister zu schreiben und um Schutz zu bitten.

"Wir zählen auf die Unterstützung der gesamten Regierung, damit die physische, verbale und moralische Gewalt so schnell wie möglich aufhört", schrieb Guihard.

In dem Brief steht, dass vegane Aktivisten ihren Lebensstil der immensen Mehrheit der Menschen aufzwingen wollen.

Aber nicht nur in Frankreich werden Metzger mit Gewalt bedroht, sondern auch in England.

Dort wurden Metzgereien auf ähnliche Weise von Tieraktivisten verwüstet. Marlow Butchers in Kent erzählt, dass ihr Laden von "Anti-Fleisch-Terroristen" mit Benzin-Bomben angegriffen wurde.

Erinnert an die "Kauft nicht bei Juden" Aktionen und an den Warenhaussturm, was zur (Reichs-)Kristallnacht der Nazis führte und Zerstörung vieler jüdischer Einrichtungen in Deutschland.

Was viele nicht wissen, dass das "Nichtrauchen", "Vegetarier" und "Veganer" sein, plus der extreme Natur- und Tierschutz, alles Nazi-Ideologien sind. Der Vegetarier, Nichtraucher und Antialkoholiker Hitler befahl nach der Machtübernahme, dass in allen Amtsstuben ein striktes Rauchverbot eingeführt wurde.

Den Soldaten der SS war Rauchen völlig untersagt und unter Hitler wurde der "Warnhinweis" auf Zigarettenpackungen erstmals eingeführt. Das Wort "Passivrauchen" haben auch die Nazis erfunden.

Ausserdem waren die Vertreter der SS die "ersten Grünen" und verfolgten einen asketischen Lebensstiel, mit grosser Priorität auf Körperkultur, Energieeinsparung, Natur- und Tierschutz.

Das faschistische daran ist nicht unbedingt dieser Lebensstiel an sich, sondern, dass er zwangsweise der Bevölkerung damals aufgezwungen wurde und heute wieder aufgezwungen wird.

Das Hauptmerkmal des Faschismus war und ist nicht der Nationalismus, es ist die Besserwisserei der Faschisten, was "gut und gesund" für die "Volksgemeinschaft" ist, und das es zwangsweise "alternativlos" mit Verbote und Gewalt durchgesetzt wird.

Deswegen erleben wir heute diese völlige Intoleranz gegenüber allen Andersdenkenden, die sich der politischen Korrektheit nicht unterwerfen. Alles was in ihren Augen "ungesund" ist und der Natur "schadet" wird verboten.

Wer heute raucht und trinkt wird als Aussätziger behandelt und verbannt. Wer Fleisch isst, ist ein Tiermörder. Wer furzt und CO2 ausstosst, ist ein Klimakiller. Wer an Traditionen, Geschlechterrollen und Familienwerte festhält, ist ein Rassist und Nazi.

Dabei sind genau die, die uns ihre Ideologie aufzwingen wollen, die echten Nazis!

Es ist für die Liberalen und Links-Faschisten völlig in Ordnung, ganze Länder und Völker aus "humanitären Gründen" mit Angriffskriege zu zerstören und Millionen von Menschen dabei zu ermorden und in die Flucht zu treiben, aber Tiere und Pflanzen müssen besonders beschützt werden.

Wie wenn die Bomben und Granaten aus abgereichtem Uran der USA und NATO im Balkan, Afghanistan, Irak etc. nicht die schlimmste radioaktive Umweltzerstörung auf 100'000 Jahre hinaus darstellen.

Von Fukushima will ich gar nicht reden, denn durch das auslaufende radioaktive Kühlwasser ist mittlerweile der ganze Nord-Pazifik verseucht.

Seit 1. Mai wird mit einem Bussgeld von bis zu 50'000 Euro in Deutschland bestraft, der eine Wespe tötet. Eine Wespe!

Wer 150 Demonstranten in Gaza mit gezieltem Kopfschuss ermordet und Tausende Menschen verletzt, dem passiert gar nichts!

Die Welt wird von Verrückten geführt und alles ist auf den Kopf gestellt. Ich gebe euch ein weiteres Beispiel dafür:

Bald gibt es keine echten Frauenwettkämpfe mehr

Der ganze Gender-Wahn und Extrem-Feminismus, der wie wild um sich greift, wird den Frauen am meisten schaden. Nicht nur weil in der Formel 1 die "Grid Girls" abgeschafft wurden und sie kein Einkommen deshalb haben, und der Schönheitswettbewerb "Miss America" keinen Auftritt mit Bikinis mehr zulässt (wie wenn es dann noch Zuschauer geben wird), nein, bald wird es keine Frauen mehr im Frauensport geben. Warum? Weil die Trans-Männer werden alle biologischen Frauen verdrängen, da physisch stärker.

Mit unbeschränkten "Geschlechtern" aus denen man heute wählen kann, je nach Lust und Laune, werden viele Institutionen, die das Fundament der Gesellschaft bilden, in Stücke gerissen, besonders auf dem Sportplatz, wo es um physische Stärke geht.

Männer, die vorgeben Frauen zu sein, und Frauen, die vorgeben Männer zu sein, machen es schwierig und grenzwertig unmöglich, dass tatsächliche Männer und Frauen gegen Fake-Männer und Fake-Frauen im sportlichen Wettbewerb sich fair messen können.

Es ist ein riesiges Durcheinander, das, wenn es seinen Lauf nimmt, den Wettkampfsport, so wie wir es derzeit kennen, völlig zerstört und in die Absurdität führt. Männer können sich als Frauen ausgeben und dann gewinnen.

Ist bereits in den USA passiert, wo in Connecticut bei einem Leichtathletik-Wettbewerb der Frauen, zwei Männer vorgaben Mädchen zu sein. Diese beiden Jungs traten als "trans girls" auf und sie stahlen die Show - im wahrsten Sinne des Wortes - und zwangen die Top-Mädchen des Teams, den dritten Platz und weniger zu erreichen.

Die LGBT Community (Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender) in den USA hat deswegen gejubelt und von "Fortschritt" und dem "Ende der Ausgrenzung" gesprochen, dabei wurden dadurch echte Frauen diskriminiert, benachteiligt und ausgegrenzt.

Auch Frauen, die Männer werden wollen, und sich mit dem Testosteron-Hormon umwandeln, werden den Frauensport während der Verwandlung dominieren, da diese "Behandlung" NICHT als Doping gilt.

Echte Frauen, die sich mit ihrem geborenem Geschlecht identifizieren, dürfen aber keine männlichen Hormone zur Muskelbildung nehmen, sonst werden sie disqualifiziert.

Um wettbewerbsfähig zu sein, werden die Sportmannschaften keine andere Wahl haben, als alle "schwächeren" echten Frauen durch "leistungsstärkere" falschen Frauen zu ersetzen, damit sie in ihren jeweiligen Ligen überhaupt noch bleiben.

Der Frauensport ist erledigt wenn man sogenannte Trans-Athleten zulässt, aber zu dieser Perversion geht es hin.

Vielen Dank ihr Gender-Freaks!!!

--------------

So, jetzt muss ich ab zum Fussballspiel der Männer, Australien gegen Peru, ins Fischt-Stadion von Sochi.

Werde dabei die Fans von Australien fragen, warum sie und ihre Regierung ihren australischen Mitbürger Julian Assange nicht auch unterstützen und endlich aus der sechsjährigen Gefangenschaft in London befreien?

insgesamt 14 Kommentare:

  1. biosan sagt:

    Was Täuscheland betrifft, sehe ich schwarz solange Merkel noch werkelt....aber was kommt danach? Flintenuschi, die gerade in Turin beim BB-Treffen war? Nein danke, das wäre die nächste Eskalationsstufe. Was Assad betrifft, bemerkte Merkel, dass es von der EU keine Hilfe für den Wiederaufbau geben werde, ohne "politische Lösung". Aha...also schlicht u. einfach...der vom syrischen Volk gewählte Assad muss weg. Voll krank!

  1. buonarroti sagt:

    Merkel hat das Problem vieler sogenannt "gewählter" Kriminellen: Wenn sie zurücktritt, hat sie keine Immunität mehr, d.h. die vielen Anklagen gegen sie und ihre Missetaten leben juristisch wieder auf. Also plant sie vielleicht Ihre Person offiziell sterben zu lassen, um unter anderem Namen und Identität weiterzuleben ? ... oder auf ihre Ranch in Paraguay auswandern ? ... oder noch eine Gesetzesänderung durchzudrücken ? ... oder die obersten Gerichte zu kaufen ? ... Wieviele Milliarden Euro oder gar DM hat diese Frau allein mit all ihren direkten und indirekten Taten und Wirkungen jeden Steuerzahler in der D-Besatzungszone und darüber hinaus schon bisher gekostet ? ... und wieviel kostet ihre katastrophale Politik gegen die Völker noch in Zukunft ?

  1. Hallo Freeman, Dr. Veith hat eine sehr interessante Internetseite auf der seine Vorträge zu sehen sind. In denen spricht er diesen Weißenmord schon vor ein paar Jahren an, und das Nelson Mandela bzw. seine Witwe alles andere sind als Menschenfreunde oder gar das Gegenteil von dem was uns diese verschissenen offiziellen Medien bieten ist jeden noch denkfähigen klar. Leider neige ich immer mehr dazu mich von der zweibeinigen Spezies zu verabschieden denn der Dreck überwiegt, sonst sehe die Welt anders aus oder der Wahnsinn würde sich nicht intervallmäßig ständig wiederholen !! Was die wenigsten begreifen ist die Tatsache, das diese Schwarzen und der Islam nur benutzt werden das alte römische Reich unter der Fuchtel der Hure Babylon wieder auferstehen zu lassen. Natürlich unter ganz anderen Vorzeichen und Symbolen, die Verbrecher geben sich erst am Ziel zu erkennen !!

  1. ostgote sagt:

    Frau Merkel wird diesen Sommer nicht als Kanzlerin überstehen, dies ist meine persönliche Meinung. Was danach kommt, Helf uns Gott

  1. ttornado sagt:

    Lauren Southern hat Südafrika besucht und gestern ihre Dokumentation „Farmlands“ auf ihrem youtube Kanal veröffentlicht.
    https://youtu.be/a_bDc7FfItk

  1. Rosen Rot sagt:

    Hallo Freeman, schön, wieder von Ihnen zu lesen.

    Mich interessiert Fußball herzlich wenig, zum Einen, weil ich vllt. eine Frau bin, zum Anderen kann ich überbezahlten Balltretern so gar nichts abgewinnen;-) Allerdings "missioniere" ich auch Niemanden in meinem näheren Umfeld,das ebenso zu halten.

    Das gilt natürlich auch für meine politischen und sonstigen Ansichten, die man- bzw. ich- lieber für sich behält, bzw. nur mit engsten Vertrauten teilt/ diskutiert- insbesondere, was die "Ideologien" hiesiger/ vorgeblicher "Bessermenschen" betrifft.
    In deren Augen bin ich aussätzig,ich rauche, ich esse Fleisch,trinke hin und wieder auch mal Alkohol- und bin durchaus als konservativ zu bezeichnen- also ein Rassist und Nazi *hehe* Einen Gutpunkt habe ich zu vermelden: Ich fahre generell nur Rad- ich habe gar kein Auto (lange nicht mehr).

    Und das denke ich, des Öfteren :https://www.youtube.com/watch?v=5JPX9ATN1eE ;-)

    Was die Merkel angeht- die muss schon lange weg. Ich bin in der DDR aufgewachsen, zur Zeit der Wende war ich 25 Jahre jung- und dann zeitnah in den Westen gegangen. Mittlerweile bin ich knapp 54, muss ich sagen, dass die ehemalige BRD sich mehr und mehr zu einer noch schlimmeren DDR (2) entwickelt. Kinder mit wenigen Wochen indie Krippe,das auch noch bejubeln, Vollzeit/Vollbeschäftigung für alle(haha)..
    Das Korrekte gegenüber Ausländern.
    Die falsche Meinung am falschen Ort, Karriere im Eimer.

    Von der Vergangenheit der A.M. mal ganz zu schweigen...

    Aber das Missionieren war damals nicht ganz so schlimm.

    Ihr Blog war diesmal sehr umfangreich, entschuldigen Sie, dass ich da nur teilweise darauf eingehe.

    ^^


  1. WLE sagt:

    Merkel muss weg?
    Ja, natürlich muss Merkel weg, denn, so haben es die Bilderberger beschlossen.

    Bei ihrem Treffen, im Juni in Turin, war v.d.L. anwesend und nicht mehr Merkel, das bedeutet, Flintenuschi wurde bereits erkohren.

    Vielleich war Merkel (Friedrich-Wilhelm II.- 2.0) für den Feldzug Barbarossa 2.0 nicht die Richtige, so dass jetzt Flintenuschi (A. Hitler 2.0) zum Zuge kommen muss!

  1. Ich Teile die Meinung von ostgote.
    Die Asylpolitik dieser Rautenlady oder besser, dieser kommunistischen Ost - Rautentante,die Lieblingsspielgefährtin der Elite/n ist an dem Tag gescheitert, als sie posaunte:
    "Wir schaffen das".
    Die Gefolgschaft Einiger hier in Europa hat sie selbst verspielt.
    Mein Glückwunsch an Die,die Charakter haben.
    Sie wird verschwinden,das dürfte als sicher gelten.
    Und selbst wenn Die auswandert,dort wo die ihre Farm oder Sonst was hat, dort wohnen auch Andere Deutsche.
    Und das seit über 70 Jahren.
    Nur,was kommt nach dieser Zerstörerin Deutschland's.
    Nicht nur,das sie Gesetze gebrochen hat sie ist ganz eindeutig kriminell.
    So wie dieser Deutsche Politiker hat noch keiner vor ihr ein Land, unser Land runter gewirtschaftet.
    Das dürfte Einmalig sein in unserer Nachkriegszeit.
    Und was den ganzen Genderwahnsinn betrifft,der wird dann ein Ende haben wenn selbst die dümmsten anfangen zu merken, was sie geholfen haben anzurichten.
    Was in Südafrika passiert wird hier noch geschehen,jedoch nicht in den Ausmaßen wie dort.
    Noch sind wir Weissen hier in der Mehrheit und, das werden wir zu Nutzen wissen.
    Schön wird's nicht.
    Es heißt ja,das wir Deutsche/n das intelligenteste Volk sein sollen.
    Im Moment zweifelte ich hieran/daran.
    Wir sind verraten und,wir sind verkauft worden.
    Es wird viel Arbeit und, viel Zeit in Anspruch nehmen alles das was bis jetzt Uns und Unserem Land angetan wurde wieder Gerade zu biegen.
    Die NWO wird nicht gewinnen obwohl es zur Zeit so aussieht.
    Zusammengezählt wird immer erst am Schluss.
    Und, diese Merkel und all die Anderen Verräter an den Werten die Unser Land,Unsere Kultur,Unsere Geschichte ausmachen,die werden, wenn man ihnen habhaft wird zur Verantwortung gezogen.
    Davonkommen,das werden sie nicht.
    Weshalb wohl haben all diese Strolche sich Fluchtpunkte im Ausland gesucht, weit weg von Deutschland.
    Verstecken, das wird nicht funktionieren.
    Bis dahin wird zwar noch etwas Zeit vergehen aber, da müssen wir halt durch.
    Unsere Politiker und auch die hinter unseren Politikern - die Rothschild Strolche,die Khasaren,die Illuminati,und alle anderen Verbrecher gegen die Menschheit - wissen was die nahe Zukunft ihnen bescheren wird,deshalb wird,wenn auch versucht, soviel Schaden wie möglich anzurichten, zu hinterlassen.
    Alles, was bis Jetzt,bis Heute geschehen,Unsere ganze Geschichte und Mehr ist eine einzige Lüge, mehr nicht.
    All das muss und, wird Neu geschrieben werden (müssen).
    Ohne diese Rauten Verräterin und ihren Helfern.
    Ihnen Freeman noch ganz ganz viel Spass und Unterhaltung bei der WM in Russland und,bleiben Sie Uns weiterhin erhalten.


  1. Unknown sagt:

    Hallo Freemann! Schön mal wieder von Dir zu hören.
    Ich hätte einen Vorschlag, wie man das Morden in Südafrika beenden und die Sippschaft von Zuma und Ramophosa ganz schnell kleinkriegt.
    Alle Weißen zusammenstehen und Südafrika meiden, kein Tourismus mehr nach SA, weder ans Kap noch zur Großwildsafari. Keine Produkte mehr kaufen wie Trauben usw. und letztendlich auch den Krügerrand.
    Wenn kein Geld reinkommt, werden sie schnell vernünftig. Und wenn die Weißen gehen z.B. viele nach Australien, wird SA das gleiche Schicksal erleiden wie Simbabwe.
    Manfred

  1. Es ist durchaus interessant.

    Die Mainshit-Medie beretien gerade eine große offensive gegen Angela Merkel vor. Ich schätze wenn sie jetzt einen "falschen", bzw. einen richtigen Schritt macht wird sie sofort von den Mainshitmedien denunziert werden.

    Zur Zeit sieht es so aus. Aber die Mainshitmedien scheinen selber nicht ganz im klaren zu sein ob sie jetzt für oder gegen Merkel berichten wollen.

  1. ostgote sagt:

    Ob Merkel sich so zur Seite schieben lässt,ich denke es nicht.So brachial die Medien jetzt auf einmal auf Sie einprügeln,ist wahrscheinlich bei Bilderberg instruiert worden, so wie hier schon von Anderen erwähnt.

  1. Ketzer sagt:

    Nö, das Ferkel soll bleiben und die Suppe, welche sie uns eingebrockt hat, auslöffeln, bis zum letzten Tropfen!
    So ungeschoren soll sie nicht davonkommen!

  1. Dr.Rock sagt:

    Wie immer, Danke Freeman!
    Sag mal, du läufst doch z.Z. als Schweizer Fan herum, und wirst auf Privatfeiern der Spieler eingeladen.
    Was hältst du von den jungen Schweizer Torschützen die mit ihrer albanischen Jubelgeste die serbischen Zuschauer provoziert, und Fussball und Politik vermischt haben?

  1. Ich lebe jetzt seit fast sechs Monaten Vegan, wenn es nicht anders geht dann greife ich auch zu vegetarischen Speisen. Ich mache das in erster Linie der Gesundheit wegen. Trotzdem ist mir auch eine ethische Haltung zu Tieren wichtig. So wie einige Menschen Tiere behandeln so behandeln sie auch ihre Mitmenschen. Dank einem sehr informativen Video von Wjatscheslaw Seewald trinke ich auch faktisch keinen Alkohol mehr. Es kann sein das, wenn man mal im Restaurant ist ein kleines Stamperl angeboten bekommt. Manchmal trinke ich es und manchmal nicht. Sonst gibt es bei mir alkoholfreies Bier. Natürlich hat das soviel ich weiss Restalkohol, aber das sehe ich ehrlichgesagt nicht so eng. Naturschutz sehe ich auch als wichtig an. Bin aber der Auffassung das sich der Mensch nicht allzu goss in die Belange der Natur einmischen sollte. Die billigen linksgrünversifften Märchen von CO2 glaube ich natürlich nicht. Die einzigen Menschen die höchstwahrscheinlich das Klima verändern können sind die Krüppel, die uns einreden wir wären der Grund für den sogenannten Klimawandel. Trotzdem zwinge ich niemanden auf sich vegan oder vegetarisch zu ernähren. Ich sage höchstens das dies Gesünder wäre. Schlussendlich muss es jeder selbst wissen.
    Die IS-EU (Internationalsozialistische „Europäische“ Union) kann mich mal. Ich werde mich ganz bestimmt nicht an die sogenannte Urheberrechtsreform halten. Was wollen diese Spinner den machen? Mich etwa einsperren oder zu Geldstraffen verdonnern. Ich verlinke (das gleiche gilt fürs fotografieren) was ich will daran wird sich auch nach Einführung dieser lächerlichen Regelung nichts ändern. Kruzifix, die satanische EU, Hort der wahhabitischen ISIS-Schläfer soll endlich untergehen bevor dieser ganze Kontinent mit in den Abgrund gerissen wird.
    Früher dachte ich es wäre richtig, wenn in Afrika Afrikaner gleiches mit gleichem vergelten würden. Da aber diese Gruppierungen von der gleichen Kabale finanziert wird die auch damals das Apartheid-System eingeführt hat sehe ich das auch kritisch. Trotzdem muss man anerkennen das Afrika den Afrikanern genauso wie Palästinensern Palästina gehört. Ich hätte also Verständnis dafür, wenn Palästinenser alle Verbrechen, die der zionistische Staat begannen hat falls es ihnen gelingen würde ihr Land wieder von der israelischen Besatzung zu befreien an der israelischen Bevölkerung auslassen würden. Es ist dabei klar, dass es auch «Unschuldige» treffen würde. So ist nun mal der Lauf der Dinge. Es ändert sich erst wenn beide Seiten sich ausgesöhnt und vergeben (soweit man das überhaupt kann) haben.
    Ich finde es absolut lächerlich das Transgeschlechter bei Frauenwettkämpfen jetzt offiziell mitkämpfen dürfen. Sollen die doch ihre eigenen Wettkämpfe veranstalten. Diese Benachteiligungspropaganda ist einfach nur noch krank.
    Noch was zum Fussballspiel der Schweizer Nati gegen Serbien. Ich fand das Verhalten einiger Spieler landesverräterisch. Es ist natürlich einleuchtend das kosovo-albaner nicht zu hundertprozentig für die Schweiz stehen. Aber das ein Schweizer wie Lichtsteiner sich so daneben benimmt geht absolut gar nicht. Ich finde die Fifa hat sie zu wenig bestrafft. Es war eindeutig eine Provokation gegen Serbien. Man hat die Serben sogar höher bestraft nur weil der Trainer sagte das man den deutschen Schiri nach Den Haag bringen sollte. Meiner Meinung ist das sogar zu wenig. Dieser Schiri war absolut parteiisch. Da sieht man mal wieder das deutsche und Albaner Sport nicht von Politik trennen können. Shaqiri hat schliesslich mit der Provokation im Vorfeld des Spiels als er die Flagge des NATO-Unrechtsregimes «Kosovo» auf seine Schuhe sticken hat lassen. Er hat sich natürlich danach herausgeredet und behauptet das er nicht politisch sein wollte. In der Realität war er das eindeutig auch wenn ihm das vielleicht wirklich nicht bewusst gewesen sein sollte was ich ehrlichgesagt nicht ganz glaube.