Nachrichten

Bilderberg - Fiat Chrysler ist der Gastgeber in Turin

Donnerstag, 7. Juni 2018 , von Freeman um 07:00

Heute Donnerstag den 7. Juni ist der Anreisetag der 140 Teilnehmer der Bilderberg-Konferenz. Bis zum Mittag kommen die meisten an und beziehen ihre Zimmer im NH Lingotto Congress Hotel in Turin bis zum Sonntag. Das Hotel befindet sich im Gebäude der ehemaligen FIAT-Fabrik, das vom Architekten Renzo Piano umgestaltet wurde. Was unüblich ist, das aktuelle Tagungshotel der Bilderberger ist kein 5-Sterne-Luxus-Schuppen, sondern nur Mittelklasse, hat kein Schwimmbad und keinen Golfkurs, was die verwöhnten Bilderberger sonst bevorzugen.

Elkann auf dem Dach der alten FIAT-Fabrik, die eine Teststrecke war

Der Grund dafür ist, der Fiat Chrysler Konzern und sein Vorstandsvorsitzender John Elkann sind Gastgeber der Bilderberger. Immer das Mitglied des Steuerungs-Komitees des Landes, welches die Bilderberger für ihr Treffen aussuchen, organisiert und finanziert die Konferenz.





Jetzt könnt ihr entscheiden, ob ihr in Zukunft die Automarken des Fiat Chrysler Konzern kaufen wollt, wie Fiat, Fiat Professional, Alfa Romeo, Lancia, Maserati, Chrysler, Ram Trucks, Dodge, Mopar und Jeep. Ausserdem gehörte Ferrari mit 90 Prozent zum Konzern.

Die Sicherheitsmassnahmen rund um das Tagungshotel mitten in der Stadt sind enorm. Überall sieht man Polizisten patrouillieren und Mannschaftswagen herumfahren.


Im Gebäude der ehemaligen FIAT-Fabrik befindet sich neben dem Hotel auch ein grosses Einkaufzentrum. Zum Hotel ist der Zugang gesperrt aber ins Einkaufszentrum hat das Publikum Zugang. Auch dort laufen viele Polizisten herum.


Die Leute die, die Geschäfte aufsuchen wollen, werden zur Benutzung der Seiteneingänge aufgefordert, wie an den Hinweistafeln auch ersichtlich.



Der Skandal ist ja, die Bilderberger sagen, es handelt sich um einen Privatveranstaltung, deshalb geht es der Öffentlichkeit nichts an, was dort diskutiert wird.

Aber die Sicherheit dieser Privatveranstaltung zahlt der Steuerzahler. Wie passt das wieder zusammen?

Hunderte Polizisten bewachen das Tagungshotel 24 Stunden am Tag für VIER Tage. Das kostet viel Geld und ist ein Missbrauch der Sicherheitskräfte für etwas privates, die dann für ihre eigentliche Aufgabe wo anders fehlen!

insgesamt 2 Kommentare:

  1. Natürlich sollte man sich Gedanken machen ob man weiterhin solche Unternehmen wie Fiat unterstützen sollte. Wie wir alle wissen liegt jeder Konzern in der Hand dieser Leute. Wenn man also nach dem Kriterium ständig gehen würde dann dürfte man nicht mal Juventus Turin gut finden. Schliesslich ist der Vorsitzende ein krimineller dessen Familie Anteile am Rothschild Economist halten. Ganz ohne geht nur wenn man die Möglichkeit hat aus diesem System komplett auszusteigen. Das geht nur wenn man diesen Teil von Europa den Rücken kehrt. Leider steht das nicht jedem offen. Manche können das erst im Pensionsalter.

  1. Für unsere Geschäftsmissbraucher sind wir nur Konsumenten und keine Menschen. Sie spekulieren darauf das wir für ihre scheinheiligen Dienstleistungen Alles tun. Sie spekulieren das wir Kriege für sie kämpfen gegen Menschen die wir nichtmal kennen. Sie wissen das wir uns nicht wehren gegen sie, obwohl es so einfach wäre. Ihre Macht beruht darauf das wir uns nicht in der natürlichen Ordnung bewegen. Wir haben das Wissen von ihnen angenommen. Wir haben gelernt durch Schulen und Medien und Arbeit uns ausserhalb der natürlichen Ordnung zu bewegen. Solange wir alsoder Propaganda glauben, sind wir Konsumenten und nicht Frei. Gebende natürliche Liebe ist die natürliche Ordnung. Liebe die uns zum Helfen und geben antreibt. Diese Liebe haben wir gegen Sex eingetauscht. Das ist der Hauptgrund unserer Schwäche. Wenn wir also wieder in die Wahrheit zurückwollen, dann werden wir auch so stark das wir als Konsumenten für sie nix mehr taugen. Dann haben wir was wir brauchen und brauchen auch nicht mehr so viel Geld. Dann müssen wir nicht stumpf jeden Tag arbeiten und uns von Angst Hass und Gier leiten lassen. Denn das macht sie überlegen. Wer also weiter immer haben will dient den Bilderbergern und gibt ihnen das Recht das zu tun was sie tun. Den Friedensstiftern winkt die Freiheit.
    Bleibet in der Liebe tätig Schwestern und Brüder

    Paulus