Nachrichten

Putin begrüsst Merkel mit Blumen in Sochi

Freitag, 18. Mai 2018 , von Freeman um 17:00

Der russische Präsident hat sich gegenüber Merkel sehr charmant gezeigt, als er sie auf der Veranda seiner Residenz in Sochi mit einem grossen Blumenstrauss am Freitag begrüsste. Er schüttelte Angela Merkels Hand, bevor er ihr ein grosses Arrangement aus weissen und rosa Rosen überreichte. Merkel zeigte sich sehr erfreut darüber.


Danach wurde Merkel vom russischen Premierminister Dmitri Medwedew begrüsst. Die drei redeten an der Tür, und Merkel sprach auf Russisch zu ihren Gastgebern. Anschliessend zogen sich Putin und Merkel für Gespräche hinter verschlossenen Türen zurück.



Was zeigt uns diese Geste gegenüber Merkel? Nicht nur, dass Putin weiss was sich bei einem Gast gehört, sondern, die Situation hat sich wegen Trumps Aggression gegenüber Russland und der EU völlig geändert. Merkel sucht wohl bessere Beziehungen zu Russland ... UND UMGEKEHRT!

Schon lustig, wie die EU-Länder einen Zickzack-Kurs nach dem anderen vollziehen und jetzt wieder sich Russland anbiedern. Haben doch die Staats- und Regierungschefs der EU ihre eigenen Brücken zu Russland erst kürzlich niedergebrannt.

Vor nur wenigen Wochen hat mehr als die Hälfte der EU-Mitgliedsstaaten Dutzende russischer Diplomaten ausgewiesen und europäische Nicht-EU-Staaten wie die Ukraine und Montenegro ermutigt, dies als Vergeltung für die angebliche Vergiftung der Skripal auch zu tun.

Putin muss die Wiederannäherung erheitern, denn am Freitag wurde Sergei Skripal gesund und munter aus dem Spital in Salisbury entlassen. Das ganze Theater über die angebliche Vergiftung der Skripals durch Russland löst sich in Luft auf.

Er sagte darüber, "Gott gebe ihm Gesundheit, wir sind sehr glücklich". Er fügte jedoch hinzu, dass er bezweifelte, dass Sergei Skripal und seine Tochter Yulia Anfang März in Salisbury durch einen chemischen Kampfstoff vergiftet wurden.

"Ich denke, wenn, wie unsere britischen Kollegen behaupten, ein waffenfähiges Gift verwendet wurde, wäre diese Person auf der Stelle tot. Kampfchemikalien sind so stark, dass die Person entweder sofort oder innerhalb von Sekunden, vielleicht Minuten stirbt", sagte Putin.

Was für eine Blamage für die Briten und für die EU-Staaten, die völlig grundlos die Beziehungen zu Russland stark beschädigten. Dahinter stecken üble Kräfte, die genau das wollen, Europa von Russland trennen, und die Fake-News-Medien spielen bei der Verleumdung mit.

Aber lass Blumen sprechen, kann man über die Begrüssung sagen, denn Putin weiss wohl auch, wie Deutschland unter Druck steht!

Trump hat sich nämlich bei seinem Treffen mit NATO-Generalsekräter Jens Stoltenberg im Weissen Haus sehr unflätig über Deutschland geäussert. Er sagte, Deutschland gebe nicht genug Geld für die NATO aus und würde die geforderten 2 Prozent des BIP nicht für die Rüstung bringen. Deshalb wäre Deutschland "illoyal" gegenüber den USA.

Aber der Zorn des Präsident richtete sich nicht nur wegen dem "langjährigen Defizits" bei der finanziellen Unterstützung der NATO gegen Deutschland, sondern was Trump als nächstes sagte, war eine Tirade gegen Berlin.

"Darüber hinaus kaufen sie (Deutschland) riesige Mengen Gas aus Russland. Zahlen dafür Milliarden und Milliarden an Dollars. Etwas, über das wir diskutieren werden." Trump will also Deutschland diktieren, von wo es seine Energie beziehen darf.

Deutschland soll das extrem umweltschädliche amerikanische "Fracking-Gas" kaufen, das 30 Prozent teurer ist als das russische Gas!

Trump hat nämlich eine Problem und er versucht die abserbelnde US-Wirtschaft auf Kosten der Europäer zu retten, in dem sie mehr Waffen und mehr Gas in Amerika kaufen sollen oder müssen. Deshalb stellt er Deutschland mit dem Wort "illoyal" als Verräter hin, der mit dem "Feind" Russland kooperiert.

Wenn Deutschland die geforderten 2 Prozent ausgeben würde, würde es die Militärausgaben des Landes fast auf 90 Milliarden Dollar pro Jahr verdoppeln. Viel mehr als zum Beispiel Russland für seine Verteidigung ausgibt.

Völlig absurd und unverantwortlich, so viel für das Militär ausgeben zu müssen, nur weil Trump weniger zahlen will und kann, denn das US-Militär läuft ja nur auf Pump und einer massive Vergrösserung des Schuldenberges.

Amerikas kolossales jährliches Militärbudget von mehr als 3 Prozent seines Bruttoinlandprodukt (BIP) von über 700 Milliarden Dollar ist nicht auf Grosszügigkeit der USA gegenüber den Verbündeten zurückzuführen. Es hat mehr mit der Abhängigkeit der USA vom militärisch-industriellen Komplex für die Erhaltung seiner Wirtschaft zu tun.

Um Deutschland und andere Länder noch stärker unter Druck zu setzen, nutzt Trump die NATO als polizeilichen Mechanismus. Länder, die keine Beiträge gemäss einer willkürlichen US-Festlegung einzahlen, sind "illoyal". Zur Betonung der Perfidie bezieht sich Trump auf normale Handelsbeziehungen mit Russland als ein Zeichen des "Verrats".

Wenn Deutschland dazu gebracht werden kann, sich Washington Interessen zu unterwerfen, um seine Wirtschaft zu retten, dann wird der Rest von Europa wahrscheinlich folgen. Etwa 20 andere NATO-Mitglieder erfüllen derzeit ihr 2-Prozent-Ausgabenziel nicht, darunter Frankreich, Italien, die Niederlande, Belgien und Dänemark.

Die Beziehungen zwischen den USA und Deutschland sind derzeit von mehreren Themen abgesehen von den Verteidigungsausgaben belastet. Berlin führt den Widerstand der EU gegen US-Zölle auf Stahl und Aluminium an, während Washington Druck auf Deutschland ausübt, den Bau der North Stream 2-Erdgaspipeline aus Russland aufzugeben.

Das von den USA geführte NATO-Bündnis diente immer als ein Instrument der USA, um Europa an den strategischen Prioritäten Washingtons auszurichten. Die NATO ist kein Verteidigungsbündnis, sondern die Schlägertruppe zur Durchsetzung amerikanischer Interessen.

Es ist deutlicher denn je, dass Washington das Bündnis dazu benutzt, Europa, insbesondere Deutschland, seinen Interessen zu unterwerfen, selbst wenn das bedeutet, dass Europa wirtschaftlich eingeschränkt wird, sei es in Handelsbeziehungen mit Russland, Iran oder wem auch immer.

Trump benimmt sich wie ein Mafia-Pate, der mit massiven Drohungen seine Untergebenen dazu zwingt, seinen Befehlen zu gehorchen.

Vielleicht braucht die US-geführte Militärallianz eine Namensänderung, was sie wirklich ist: die nordamerikanische Tyrannei-Organisation!



Merkel kam als Bittstellerin nach Sochi!

Auch wenn ich es ungern tue, der Schmiergel hat die Lage richtig beschrieben und ich zitiere:

Für Wladimir Putin könnte es zur Zeit nicht besser laufen: Der Westen zerlegt sich vor seinen Augen fast so rasant wie einst der Ostblock, das transatlantische Verhältnis steckt in der schwersten Krise seiner Geschichte, und Europa ist mehr denn je auf Russland angewiesen. In Syrien, in der Ukraine, beim Atomabkommen mit Iran - nichts geht ohne Moskau.

In Italien entsteht gerade eine Regierung, die das Ende der Russlandsanktionen in ihren Koalitionsvertrag geschrieben hat. Der Krieg in Syrien ist in Putins Sinn weitgehend beendet. Und als sei das nicht genug, wurde auch noch Sergej Skripal aus dem Krankenhaus entlassen, für den Kreml-Herrscher der beste Beweis, dass alle Anschuldigungen des Westens, Moskau habe den Ex-Agenten vergiftet, haltlos sind.

Das ist grob umrissen die Situation, in der Bundeskanzlerin Angela Merkel am Freitag mit dem russischen Präsidenten in seiner Schwarzmeer-Datsche Botscharew Rutschej zusammenkam.

insgesamt 12 Kommentare:

  1. Ernstjoachim Müller sagt:

    Mit was hat Trump unsere Merkellinchen beim letzten Besuch in Washington begrüßt?.
    Da sieht man, das Russland einen Präsidenten hat und, gebildet noch dazu.
    Was hat der Westen?.
    Ach ja,ich vergass.
    Fake Medien und Lügengeschichten.
    Ich hoffe, unser Merkelchen kommt mit guten Nachrichten von ihrem Besuch bei Putin zurück.
    Dann hat Washington mal wieder was zum nachdenken.


  1. no body sagt:

    Mal wieder vielen herzlichen Dank für die Wort-Waffen freier Mann, macht immer Spass damit zu kämpfen! ;)

  1. Peter Vogl sagt:

    Putins dzt. Russland steht uns näher als die dzt. Trump-USA.

  1. framo sagt:

    Das das Merkel Kasperle noch überhaupt "empfangen" wird ist schon krass,
    das Putin diese GESAMTE NUMMER mitspielt, erschließt sich mir nicht ganz...
    Was hat er im Hinterkopf, was hier noch nicht besprochen wurde ??
    Auch 911, warum nutzt "er" die Möglichkeit nicht....(.....) Infos hat er definitiv genug...
    Soll jetzt nicht mehr Putin sondern Erdogan der "Führer der Hoffnung" sein ?
    Man, man, da kann man echt bock kriegen auf kotzen..... ;-)

  1. Warum denn nicht?

    Soll doch die USA versuchen Deutschland von innen heraus zu zerschmettern wie sie es von 1932 bis 1945 gemacht haben.

    Dieses eine Mal wird es nicht funktionieren.

    Dieses Mal ist kein böhmischer Gefreiter der Wächter und der Reichskanzler in Person, sondern ein gebürtiger Ruhrpottkanake und ein Kölscher Jung in Position.

    Deutschland muß jetzt mit Frau Bundeskanzlerin Merkel den Yankees zeigen, daß Deutschland genug von der unmenschlichen Besatzung mitsamt den Sonderabgaben an Israel, England, Frankreich und den USA die Nsae gestrichen voll hat und das man auf Hochdeutsch den widerwärtigen Besatzern nur Eines als Kommentar entgegnet:

    "Ficken Sie sich selbst ins Knie. Wir zahlen nicht mehr und nur Deutschland soll groß und mächtig sein. Germany First!"

    Wenn Frau Merkel dies den Yankees und Ziocons sagt, dann werde ich der Dame ihre Füße küssen wie ich es mit meiner Mama auch mache.

    Dann wird Frau Kerkel absolut cool sein und ich ihr größter Fan.

    Fran Merkel kann russisch, ist sozialistisch aufgewachsen, sie ist die Tochter eines Geistlichen und sie tritt für die CDU an, was eine religioös konservative und soziale Marktwirtschaft verfolgt. Da sehe ich persönlich keinen Unterschied darin ob die Partei christlich, islamisch oder jüdsich ist, denn solch eine Partei ist interreligiös und alle Menschen die genauso denken und fühlen, fühlen sich angesprochen und sind im Grunde Fan von Frau Merkel.
    Also ist Frau Merkel eine starke Kanzlerin und dabei die erste Dame in Position und sie ist, im Gegensatz zu den vielen Herren, als Dame sehr gut darin die Position anzuführen und zu leiten.

    Frau Bundeskanzlerin Merkel muß Tacheles reden und sagen "Fuck Off".

    Wenn ein old-school "Alte Garde" Bundeswehroffizier zu mir kommt und sagt:

    "Jung, du küttst jetzt mit. Du bekommst einen deutschen Pass, eine paar schwarze Kommandostiefel, eine schwarze Feldhose, eine graue Uniform, ein feldgrünes Barett, du wirst Offizier und du hast diese 1000 Hunde hier durch die Hölle zu führen, den Amis in den Arsch zu treten und wenn du das eiserne Kreuz dir verdienen willst, dann mußt du kämpfen und sterben wie ein Hund! Abmarsch! Vorwärts du Hund"

    :-)

    ~

    Mit Freuden und einem fröhlich/wild/enthusiastischem Grinsen würde ich den Yankee in den Arsch treten. Wenn aber der Russe der kommen will, dann trete ich ihm auch in den Arsch. Deutschland ist Deutschland und Deutschland ist frei.
    Ansonsten trete ich jedem in den Arsch der Deutschland raus, in die Russenecke schieben will.

    Da bin ich NATO und 100% US Marine...

    ~

    Ich und Schizo?

    Nee.

    Viel besser.

    Das Beste.

    ~

    Ich bin Türke, Deutscher, Ukrainer, Israeli und US Amerikaner.

    ~

    :-)

    ~

    lol

    ~

    ich studiere weiter privat die Geschichte um 260 v. Chr. in Europa und dem Nahen Osten.

    ~

    Da erfährt man viel über alte Götter,

    die noch herrschen...

    ~

    ~ V STNS ~

  1. Wie schon gesagt, ob Putin jener ist den er vorgibt zu sein wird die Zukunft zeigen. Aber eines steht jetzt schon fest, das Merkeltrampel ist für uns Deutsche in jeder Hinsicht ein Albtraum. Staatsoberhäupter müssen einen gepflegten Umgang wahren, von mir bekäme dieses Merkel nur faule Eier und faule Tomaten bzw. einen Arschtritt !!

  1. ER@ sagt:

    Omg auch noch Blumen für die.Wird noch für den Scherbenhaufen belohnt.
    Statt Merkel wäre besser Sarah Wagenknecht bei Putin.
    Sarah hätte die Blumen wenigstens auch verdient.

  1. Gary56 sagt:

    > Wendehals merkel,läuft in Hochform auf <


  1. Stockberger sagt:

    Guten Tag Freeman und alle Leser,

    mein erster Gedanke war: was geht denn jetzt da ab? Bei Frau Merkel zusammen mit Herr Putin?
    Schon komisch das nach all der politischen, wirtschaftlichen und medialen Kälte, ein wie ich finde, herzliches und in vielen deutschen Augen gewünschtes Verhältnis sich zwischen Russland u. BRiD plötzlich zeigt.
    Das wäre ja zu schön um wahr zu sein wenn sich das Merkel und BRiD-Regierung plötzlich um 180 Grad dreht.
    Und genau deswegen traue ich dem Braten noch nicht.
    Putin vor kurzem noch mit Bibi auf der Bühne, hat mich sehr enttäuscht. Merkel + Regierung beteiligte sich bei allen Vorwürfen und Sanktionen gegen Russland. Im Gesamten also ein schon lang andauerndes wirklich schlechtes Verhältnis zumindest von BRiD's Seite gegenüber Russland.
    Und jetzt kommt die große Versöhnung? Der Speigel auf Linie hat da zumindest schon ganz schön einen rausgehauen!!
    Was zum Teufel haben die beim Bilderbergertreffen geplant? Oder die Eliten? Sollen wir jetzt mit Lichtgeschwindigkeit umgepolt werden damit es bald ordentlich kracht? Nutzmenschhaltung per excellence!
    Ein Krieg mit tariflich geplanten 90% Opfer auf der Erde?
    Da stimmt doch gewaltig etwas nicht.
    Ich würde empfehlen die Augen u. Ohren in den nächsten paar Wochen auf höchste Empfindlichkeit zu stellen, besonders während der WM in Russland.
    Es kann nicht sein das sich jetzt urplötzlich so viele Dinge verändern.
    Aber falls, also so wirklich ernst gemeint, das Verhältnis zu Russland sich bessern sollte, wir uns endlich gegen die Tyrannei u. Unterdrückung der VSA stellen, um es noch höhergreifend zu sagen, wir uns im gesamten betrachtet gegen jedwede Unterdrückung der Menschheit insbesondere der Deutschen stellen und beginnen zu wehren, dann hat die Mutti wie es "broken666machine" schon sagte echt verdient die Füße geküsst zu bekommen.
    Dann hätten die uns vlt. mit Absicht Jahrzehnte lang getäuscht. Um uns möglicherweise vor etwas Schlimmeres zu bewahren?
    Das wäre echt ein träumchen. Mal abwarten...

    Vielen Dank Freeman, für deine gute Arbeit.

  1. Der Grund für Murksels Verhalten könnte auch der Koalitionsvertrag in Italien sein.

    „Die Außenpolitik der kommenden Jahre wird sich auf einige Schlüsselelemente von vorrangiger Bedeutung konzentrieren müssen. Die Verpflichtung besteht darin, eine Außenpolitik zu schaffen, die auf dem Vorrang nationaler Interessen und auf dem Grundsatz der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten der einzelnen Staaten beruht.

    Die Mitgliedschaft im Atlantischen Bündnis wird bestätigt, wobei die Vereinigten Staaten von Amerika als privilegierter Verbündeter gesehen werden. Gleichzeitig soll es eine Öffnung gegenüber Russland geben, das nicht als Bedrohung, sondern als wirtschaftlicher und kommerzieller Partner angesehen wird. In diesem Zusammenhang empfiehlt sich die sofortige Aufhebung der Sanktionen gegen Russland, um Russland als strategischen Gesprächspartner für die Lösung regionaler Krisen zu rehabilitiren (Syrien, Libyen, Jemen).

    Es ist auch notwendig, die Aufmerksamkeit auf die Südfront zu richten. Russland stellt keine militärische Bedrohung dar, sondern ist ein potentieller Partner für die NATO und die EU. Dies gilt für das Mittelmeer mit Instabilitätsfaktoren wie Extremismus, Islamismus und unkontrollierten Migrationsströmen mit daraus resultierenden Spannungen zwischen den regionalen Mächten. In der Region sollte Italien seine Zusammenarbeit mit den Ländern, die sich gegen den Terrorismus engagieren, intensivieren.“

  1. tb030486 sagt:

    Ach, da hat Onkel Benjamin ein Machtwort gesprochen....

    Aber die Blödzeitung unterschlägt dden Handschlag (Gleich als AUsgleich zum Schmiergel @Freeman Update)

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/angela-merkel/merkel-bei-putin-analyse-55741274,view=conversionToLogin.bild.html

    Bin auch nur über Sputnik drüber gestolpert....
    Frage mich echt, was in den Köpfen solcher Redakteure vor sich geht.
    Mein Gott, was sehen die im Spiegel?...

  1. navy sagt:

    Putin schüttelt wohl schon lange den Kopf über die dummen Deutschen Politiker, was ja mit Joschka Fischer, Steinmeier begann. Heiko Maas, nie in einem Beruf gearbeitet und Angela Merkel, hat weder ein Diplom, sondern nur Kommunistische Fortbildungs Papiere der Hirnlosigkeit