Nachrichten

Donald Trump will die Welt in einen Weltkrieg stürzen

Dienstag, 8. Mai 2018 , von Freeman um 20:30

Trump hat am Dienstag verkündet, er wird aus der Atomvereinbarung mit dem Iran ab sofort aussteigen. Er sagte auch, dass die Vereinigten Staaten die schärfsten Wirtschaftssanktionen gegen den Iran verhängen wird, die man sich vorstellen kann. Er versprach Teheran, es wird "grössere Probleme als je zuvor" haben. Das bedeutet, Trump ist bewiesenermassen kein Präsident der Verträge seiner Vorgänger einhält, wenn er diese ohne echter Rechtfertigung nachträglich einfach kündigt. Er hat damit dem Ansehen Washingtons einen schweren Schaden zugefügt, denn wer wird noch glauben, den USA kann man vertrauen, wenn sie einen Vertrag eingehen?


Ich habe mir seine Rede angehört und muss feststellen, jedes Wort das er über den Iran geäussert hat, war eine stinkende Lüge. JEDES WORT!!! Für mich ist er damit ein rücksichtsloser und gefährlicher Brandstifter, der mit dieser gravierenden Fehlentscheidung, die Welt in einen grossen Krieg stürzen wird. Diese Vertragsbruch ist nur im Interesse der Kriegshetzer in Israel und nicht im Interesse der Vereinigten Staaten, oder Europas, den Menschen im Iran oder überhaupt im Nahen Osten.

Und wenn Trump das Ziel hat, den Iran zu einem "neuen und dauerhaften Deal" zu zwingen - wie Trump es ausdrückte - warum sollte der Iran zustimmen zu verhandeln, wenn Teheran jetzt weiss, dass das Wort der Vereinigten Staaten für nichts gut ist?

Diesen Tag werden wir uns merken und das Versagen der westlichen Länder bereuen, Trump von diesem fatalen Schritt nicht abgehalten zu haben.



Die Behauptung gleich am Anfang seiner Rede, der Iran wäre der Welt grösste Sponsor des Terrorismus, und würde die Al-Kaida und die Taliban unterstützen, ist eine so unverschämte Lüge, es ist nicht zu fassen. Die sunnitische Al-Kaida ist nachweislich eine Kreation der CIA und der schiitische Iran bekämpft schon immer beide Gruppen.

Es ist genau umgekehrt, die Vereinigten Satane von Amerika sind weltweit der grösste Produzent und Sponsor des Terrors!

Trumps Behauptung, der Iran würde ein Atomwaffenprogramm verfolgen, ist noch eine Lüge. Das wird vom zionistischen Regime und speziell dem Kriegsverbrecher Netanjahu schon seit über 20 Jahre behauptet und bis heute hat sich nichts davon bewahrheitet.

Wer kann Washington überhaupt nach der "Saddam hat Massenvernicht- ungswaffen-Lüge" etwas glauben? Trump will einen Krieg gegen den Iran, genau wie Bush einen gegen den Irak wollte, beide im Namen Israels, mit Lügen bis sich die Balken biegen.

Dann sagt Trump, der Iran würde "böse und finstere" Absichten in Syrien verfolgen. Wie bitte? Der Iran hilft der syrischen Regierung und dem syrischen Volk die Terroristen zu bekämpfen. Es sind die USA, die finstere und böse Absichten in Syrien verfolgen, nämlich den Sturz von Präsident Assad und die Zerstörung des Landes.

Aber die Lügerei von Trump ging weiter, in dem er behauptet, die USA hätten dem Iran durch die Vereinbarung Milliarden gegeben. Was Trump verschweigt und damit lügt er wieder, das Geld GEHÖRTE dem Iran und war von Washington willkürlich beschlagnahmt worden. Teheran hat nur SEIN EIGENES GELD zurückbekommen!!!

Dann zitiert Trump die Präsentation von seinem Freund Netanjahu vom vergangener Woche, womit der Kriegsverbrecher behauptet hat, der Iran würde an der Atombombe bauen und sich nicht an die Auflagen der Vereinbarung halten.

Die Internationale Atomenergiebehörde hat Netanjahus Lüge sofort den Garaus gemacht und die Einhaltung des Abkommens durch den Iran seit dessen Inkrafttreten vor drei Jahren bestätigt.

Es gibt nur eine Entität, die ihr Atomwaffenprogramm verheimlicht, keine UN-Inspektoren zulässt und ein geheimes Atomwaffenarsenal hat, nämlich ISRAEL!!!

Am meisten kotzt mich Trumps voll geheuchelte "Liebe" für die Iraner an. Alle US-Präsidenten sagen, wie sehr sie die Menschen der Länder lieben, die sie demnächst angreifen und in die sie einmarschieren wollen.

Bush sagte dasselbe über die Iraker. So auch Reagan, bevor er Gaddafis Libyen bombardierte. Jetzt bedauert Trump die "leidgeprüften Iraner" und will ihnen auch "Demokratie" mit einem Krieg bringen.

Trump erinnert in seiner Rede an eine Zeit, als der Iran "in Frieden gedieh" und "die Bewunderung der Welt befehligte" - und bezog sich damit auf den Iran des Schah, dessen Savak-Geheimpolizei die Iraner in ständiger Angst und Terror hielt, durch ein Programm der schrecklichen Folterungen.

Regimewechsel in Teheran ist das Ziel, denn den einzigen Fehler den die iranische Regierung macht, ist sich NICHT dem Diktat, den Erpressungen und Drohungen der Zionisten zu unterwerfen und sich ausplündern zu lassen.

Trump ist ein Dreckslügner und Hampelmann, der die Befehle der Zionisten ausführt, die Atomvereinbarung zu stornieren und noch schärfere Sanktionen als je zuvor gegen den Iran zu verhängen.

Sein Rückzug aus der Atomvereinbarung ist das Ergebnis der Lobbyarbeit jüdisch-amerikanischer Milliardäre, der landesverräterischen "Israel-Zuerst-Lobby" und von denen, die seinen Wahlkampf finanziert haben.

Dann glaubt er den Lügen seines Spezies Netanjahu, der alte erfundene Geheimdienstinformationen vergangene Woche mit seiner Micky Maus Präsentation wiedergekäut und rezykliert hat, die kein Informierter glaubt und eine Lachnummer ist.

Trump droht offen mit einem Krieg und der soll den Friedensnobelpreis bekommen???

FUCK YOU VERY MUCH MR. PRESIDENT!!!

Der Iran wird die Atomvereinbarung weiter einhalten

Trumps Entscheidung, die USA aus der Atomvereinbarung mit dem Iran herauszunehmen, sei illegal, illegitim und verstosse gegen internationale Abkommen, sagte der iranische Präsident Hassan Rouhani in einer Fernsehansprache.

Rohani sagte, dass der Iran immer dem Nuklearabkommen gefolgt sei und trotz des Ausstiegs der USA im Einklang bleiben werde. Das iranische Aussenministerium wurde beauftragt, in den nächsten Wochen Gespräche über das Nuklearabkommen mit der EU, Russland und China zu führen.

"Wenn wir die Ziele des Abkommens in Zusammenarbeit mit anderen Mitgliedern des Abkommens erreichen, bleibt es bestehen ... Durch den Ausstieg aus dem Abkommen, hat Amerika offiziell seine Verpflichtung aus einem internationalen Vertrag untergraben", sagte Rohani.

Trumps Vendetta gegen Obama

Die Kündigung der Vereinbarung mit dem Iran, die Obama eingefädelt hatte, hat auch mit Rache zu tun und innenpolitische Gründe. Da Trump keinen Fehltritt des Iran finden konnte, hat er die Leute versucht zu diskreditieren, welche in den Vorgängerregierung die Verhandlungen geführt haben.

So haben Berater von Trump den israelischen privaten Geheimdienst Black Cube angeheuert, um über die ehemaligen Obama-Amtsträger, die an der Verhandlung und / oder Verteidigung des Abkommens beteiligt waren, "Dreck auszugraben", um sie und das Abkommen zu diskreditieren.

Laut der Geschichte, die auf Dokumenten basierte, die von Reportern des britischen Guardian und Observer eingesehen wurden, wurden Agenten von Black Cube beauftragt, das persönliche Leben und die politische Karriere von Ben Rhodes, Obamas stellvertretendem nationalen Sicherheitsberater für strategische Kommunikation, und Colin Kahl, ein nationaler Sicherheitsberater des ehemaligen Vizepräsidenten Joe Biden, zu untersuchen.

Wie verzweifelt müssen Netanjahu und Trump sein, mit so einem Spionageangriff unter der Gürtellinien den Iran-Deal zu torpedieren? Ziemlich viel anscheinend!

Angesichts der breiten Unterstützung welche die Vereinbarung mit dem Iran unter den anderen Vertragsparteien geniesst, und sogar bei seinen eigenen Generälen, hat sich Trump dann ausgedacht, der beste Weg, um es ihm leichter zu machen, die Vereinbarung platzen zu lassen, war, auf zwei Personen loszugehen, die nicht mehr in der Regierung sind und zu Obama gehörten.

Daran ist nichts verzweifeltes dran, oder? Wegen dieser Vendetta soll es einen Krieg mit dem Iran geben? Alleine deswegen gehört Trump sofort des Amtes enthoben!

NEUESTE MELDUNG: Kaum war die Rede von Trump zu Ende, haben israelische Kampfjets Militäreinrichtungen in Syrien angegriffen, meldet die syrische Nachrichtenagentur!


Die ersten Bilder zeigen einen Angriff westlich von Damaskus. Nach vorläufigen Berichten aus der Gegend hat die israelische Luftwaffe eine militärische Stellung in der Nähe der Stadt Kisweh bombardiert.

Syriens SANA berichtet, das Luftverteidigungssystem hätte mindestens zwei israelische Raketen abgeschossen. Die Jets hätten ihre Raketen vom libanesischen Luftraum aus abgefeuert.

Neun Menschen sollen durch den israelischen Angriff getötet worden sein. Wer ist also der wirkliche Terrorstaat, der ständig seine Nachbarn terrorisiert?

Israel scheint entschlossen zu sein, die Angriffe immer weiter zu verstärken, bis sie irgendeine Reaktion seitens Iran hervorrufen. Israelische Offizielle haben gedroht, auch in Syrien einen Regimewechsel durchzusetzen, wenn der Iran es wagt zu reagieren.

insgesamt 48 Kommentare:

  1. Es wird Zeit diesen Amerikanern endlich einen vor den Latz zu ballern.
    Würde mir wünschen das Russland und China gemeinsam klare Kante zeigen
    und gemeinsam eine Erklärung abgeben und sich vor den Iran stellen.

    Wird aber nicht passieren.

  1. Anonym sagt:

    Die haben in Syrien verkackt mit ihrer geplanten Saudi Pipeline und gehen jetzt nach dem Motto : " Wenn wir nicht können, dann Andere auch nicht " vor.
    Mich würde es ehrlich gesagt jetzt auch nicht wundern wenn noch das Treffen mit Nordkorea sabotiert wird. Ich halte es für einen großen Fehler das Treffen zwischen Trump und Kim in Singapur abzuhalten. Erinnert irgendwie an die Vorwehen des WKI. Sag nur Attentat von Sarajevo...
    Singapur ist ja auch nicht gerade eine der sichersten Städte...Stellt euch mal vor, es findet dort ein Attentat auf Kim statt, oder schlimmer noch, ein Attentat"versuch" auf Trump. Versuch deswegen, weil der Herr und Meister des Deepstate sich niemals selber Opfern würde, daher würde es bei Ihm nur ein Versuch sein, wärend bei Kim schon richtig echt das dann durchgezogen wird.
    Würde zeitlich auch in etwa passen...Attentat von Sarajewo im Juni, die beiden Kindsköppe treffen sich im Mai...Ausgebrochen ist der WK 1 ja dann im August, würde in Etwa mit Irlmaier dann übereinstimmen.

    Und an alle Trumpjünger die immernoch nicht Schnallen...Hört endlich auf Uns euren " Messias " Trump schön zu reden, indem ihr sein Verhalten und seine Taten als " Taktik " gegen den Deepstate hinbiegt! Vergesst es, Ihr seit dem falschen Messias Verfallen!

  1. Anonym sagt:

    War mir schon beim ersten Satz den trump gesagt hat das er den iran Deal für einen schlechten Deal hält klar das die USA ihn brechen wird. Die USA inklusive Vasallen sind Kriegsverbrecher und gehören so wie sie sind an die Wand gestellt

  1. Anonym sagt:

    Trump trägt eine Maske der Israelis.

    Ich glaube er ist ferngesteuert.

    Jetzt nach den Wahlen im Libanon hat er das Abkommen gekündigt... komisch, ob das ein Zusammenhang hat Freeman?

  1. Anonym sagt:

    Kurz und knapp:

    - Hinter dieser Eskalation stehen die Zionisten also Israel!

    - die Geldgeber sind die diktatorischen Saudis!

    - Dienstleister ist Trump!

  1. Anonym sagt:

    Die komischen Vögel von Chabad Lubawitsch waren vor kurzem auf Besuch bei Trump im Weissen Haus. Die haben ihn doch sicher eindringlich gebeten, er möge endlich Armageddon einläuten.
    "Mr. Präsident tun Sie es bitte, die Zeit drängt. Der Messias kann sonst nicht herabsteigen."
    Das Jahr 5777 ist längst vorbei und der Weltuntergang ist nicht eingetroffen. Die Lubawitscher Sekte will anscheinend nicht locker lassen.

  1. migeha sagt:

    US-Unternehmer sind in der Regel nun mal so.

    "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern" und "Verträge sind da um gebrochen zu werden". So auch Oliver Stone kürzlich im Iran.

    Das hat lange Tradition und ehrliche Amerikaner wie die Quäker und Hutterer haben sich schon seit Gründung immer damit abgegrenzt, dass sie dieses Gebaren als das von "Engländern" bezeichneten. Diese kamen auch immer bestens mit den Ureinwohnern der USA aus.

    Also Trump durchaus im Mainstream den er so hartnäckig zu bekämpfen vorgab angekommen. Nicht dass ich den Mullahs eine Träne nachweinen würde- hatte mal geschäftlich über Siemens mit ihnen zu tun. Frauenfeindlichkeit und Rechtsunsicherheit waren damals (Anfang der 90er) eine der Kernbotschaften des Regimes. Doch sollte man sie nicht unterschätzen. Nicht zuletzt durch die Sanktionen hat sich in der Wissenschaft des Iran eine Menge getan. Alltagstaugliche Hydrogen- und Magnetmotoren laufen in Teherans Straßen wenn auch noch als Prototypen und Bastlerfahrzeugen bzw. Kraftwerke auf dieser Basis. Im Bereich Kalte Fusion (die nicht gegen den Atomdeal verstößt) scheinen sie führend zu sein, wie einige wissenschaftliche Publikationen belegen, in denen sie sogar Israel in vielen Bereichen bisher führend, zumindest mengenmäßig in westlichen Publikationen hinter sich gelassen haben. Und die Militärs im Iran werden auch nicht untätig gewesen sein, wenn auch das angebliche Atomprogramm Nonsense sein dürfte.

    Trump hat den Iran vor der Wahl bestimmten Kreisen versprochen um im Gegenzug die benötigten Mittel für sein Programm "America Great Again" zu bekommen. Als Trump von Sheldon Adelson unterstützt wurde, konnte man ahnen wo die Reise hingeht, sollte er gewinnen. Mit der angekündigten Abkehr vom Dollar hat der Iran das Schwert aus der Scheide gezogen. Vergleichbare Vorgänger im Irak und Lybien sind dann in dieses Schwert gestürzt. Doch in der heutigen Zeit in der es kaum noch zu vermeiden ist, dass ein entwickelter Staat in kurzer Zeit an Atomwaffen kommt (siehe Korea) oder viel schneller an eine elektromagnetischer Pulswaffe, die der Iran durchaus bereits haben kann, die einen Gegner für Jahre in die Steinzeit versetzen kann, ist diese Trump-Politik äußerst riskant. Die aktuellen Drohungen des Iran scheinen in diese Richtung zu deuten, was die Kriegsgefahr in Kürze nach dieser Kündigung der USA noch erhöht. Das hat Trump nicht alleine entschieden. Er hat es bestenfalls hinausgezögert und den Hardlinern nach dem Mund geredet- wobei ich befürchte nicht mal das... Israel wird jedenfalls nicht abwarten und Europa muss befürchten zu den ersten Opfern zu gehören.

    Ich werde den Papst unterstützen, der seit einiger Zeit oft dramatisch aufruft für den Weltfrieden zu beten. Mehr bleibt uns wohl nicht um dem Rest der Vernünftigen, die es auch sicher im Weißen Haus, Pentagon, Israel und Iran und nicht zuletzt in den Geldhäfen der Welt gibt, eine göttliche Eingebung zukommen zu lassen.

    Wie heißt es so schön: Im Schützengraben gibt es keine Atheisten. Doch die Zeit zur schnellen Bekehrung in der Not bleibt einem in einem 3. Weltkrieg kaum noch!

  1. Anonym sagt:

    Sehe ich genauso

  1. Anonym sagt:

    Die USA wollen mit aller Macht der größte Öl-und Gaslieferant werden.Die Öl- und Gasförderung ist teurer,als in Iran und Saudi Arabien.Deshalb sollen die Iraner und Saudis ihre Ölanlagen in Schutt und Asche legen.Der Ölpreis steigt rapide.Die Russen werden sanktioniert.Gründe finden die Amerikaner genug.
    Schon ist die VS der größte Lieferant von Öl und Gas.Nebenbei macht die Waffenindustrie Riesen Gewinne durch Kriege.Bezahlen müssen das letztendlich die Iraner mit Ihren Öl und Bodenschätze.
    So hat Trump mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
    Um die Völker den wahren Kriegsgrund vor zu enthalten. Muss die Angst um die iranische Bombe vorgegaukelt werden.

  1. Roland sagt:

    Die Lösung ist doch recht einfach: Die übrige Welt braucht sich nur nicht an die US-Sanktionen halten. Da müssen im Zweifel halt die bei US-Banken angelegten Gelder woanders gelagert werden. Mit Krieg überziehen können die Amis Europa nicht.Die weltwirtschaftlichen Vorgänge nicht mehr in Dollars tätigen, US-Banken meiden und im Zweifel sich aus den Geschäften mit den USA zurückziehen. Wie lange halten die Amerikaner das wohl aus?

  1. Erst gegen Nordkorea Hetzen dann gegen Syrien...hat beides nicht funktioniert, jetzt stiftet man gegen den Iran. Unglaubliche Kriegshetzerei...das der normale Burger das nicht erkennt.

  1. Anonym sagt:

    Zitat: "Ich werde den Papst unterstützen, der seit einiger Zeit oft dramatisch aufruft für den Weltfrieden zu beten" ...selten so gut gemacht, danke dafür. Da wird auch der Bock zum Gärtner gemacht... Herrlich.

  1. Anonym sagt:

    Hochwichtiger Artikel beim Fassadenkratzer ueber den US-Imperialismus

    „Die amerikanische Version der Kolonie ist die Militärbasis.“
    Chalmers Johnson

    Ohne die Kenntnis der historischen Hintergründe des Wirkens der früheren westlichen Kolonial-Imperien und des modernen Imperiums der USA im Nahen Osten sind die heutigen Vorgänge dort nicht voll zu verstehen.

    Kolonialismus und moderner Imperialismus zogen und ziehen eine gewaltige Blutspur von Unterdrückung und Ausbeutung, Raub und Mord größten Ausmaßes hinter sich her.

    Gewohnheit und die Vertuschungsphrasen von „Verbreitung westlicher Werte“ und „humanitärer Intervention“ verdrängen die ungeheure moralische Verworfenheit und verbrecherische Skrupellosigkeit der Imperialisten aus dem Bewusstsein der Menschen.

    Weiter hier

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2017/07/21/die-verruchten-methoden-der-westlichen-imperialisten-im-nahen-osten/

  1. Anonym sagt:

    Trump hat weder etwas zu verlieren noch muss er Angst haben. Wieso? Na machen wir doch mal den Trumpversteher: Durch das Schwiegerjüngelchen Kushner und die konvertierte Blondine gehört er nun auch zu den 12 auserwählten Stämmen. Also wird er doch laut dem großen Märchenbuch jeden Konflikt überstehen. Und was sein Ansehen angeht kann es nicht mehr schlimmer kommen. Seit die Sache mit dem Pornosternchen bekannt wurde, ist auch dem letzten klar wieso Melania sich von diesem Lustgreis nicht mehr öffentlich antatschen lässt. Sie sollte es nur nicht übertreiben mit ihrem Stolz, sonst gibt es womöglich noch die Geschichte vom trauernden Witwer Trump.
    Dieser religiös angefixte Schwachkopf wird sein Land ohne Skrupel lieber in den Abgrund führen, als mit seinen Pokerspielchen aufzuhören mit denen er sich als Immobilienheini immer aus der Schlinge ziehen konnte.

  1. Anonym sagt:

    @migeha
    Vielleicht sollte der Papst anstatt zu beten mal lieber ein paar Milliarden der Vatikanbank für reale Friedensprojekte locker machen? Aber was für eine absurde Idee. Im Namen der Kirche werden lieber Mafiagelder gewaschen während Friedensaktivisten nach ihrem Verrecken auf Gotteslohn hoffen sollen.

  1. Anonym sagt:

    Dazu eine Nachricht der kleinen Hoffnung: Ich lebe nun seit über einen Jahr im Iran und erst seit gestern funktioniert meine Schweizer SIM-Karte. Ob sie von der Swisscom oder der Iranischen Regierung freigegeben wurde, weisswich nicht, aber es scheint sich da doch auch positives zu entwickeln.

  1. Donald (Namensbedeutung: Weltherrscher)Trump, spielt den Jesus Christus, der sagte:

    Matthäus 10:34 Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen sei, Frieden auf die Erde zu bringen. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert.

    Trump hat offenbar vergessen, was dem Christus dann später widerfahren ist. Von dem es auf die Kreuzigung bezogen dazu in einer alttestamentarischen Prophezeiung heißt:

    Psalm 22:6 Ich aber bin ein Wurm und kein Mensch, ein Spott der Leute und verachtet vom Volk.

    Der Bernini-Thron in Rom aber wartet immer noch darauf, von dem eingenommen zu werden, welcher wirklich der Friedefürst (siehe Jesaja 9:6) ist. Dann geht auch für den Papst das Licht aus.

  1. migeha sagt:

    Hier einige Zitate von Franziskus, denen er auch Taten folgen ließ. Die Kirche hat noch nie soviel Geld in echte Hilfsprojekt gesteckt die Selbsthilfe ermöglichen und nicht abhängig machen (das war sonst die Regel) wie wie in den letzten Jahren. Einer der Gründe warum nicht nur die Bildzeitung in D und andere Freimaurermedien seine Ablösung fordern:

    ...das derzeitige Wirtschaftssystem braucht ähnlich wie alle großen Reiche der Geschichte zum Überleben die Kriege. Da ein Weltkrieg unmöglich ist, führt man regionale Kriege. Durch die Produktion und die Herstellung von Waffen sanieren sich die großen Volkswirtschaften und opfern so Menschenleben zu Füßen des Götzen Geld.

    "Das System braucht den Krieg, um zu überleben"

    Finanzinstitutionen und transnationale Konzerne entwickeln eine solche Macht, dass sie sich die jeweilige lokale Wirtschaft untertan machen, vor allem aber die Staaten schwächen, die kaum noch die Macht haben, Entwicklungsprojekte zugunsten ihrer Bevölkerungen voranzubringen.

    Ebenso wie das Gebot "du sollst nicht töten" eine deutliche Grenze setzt, um den Wert des menschlichen Lebens zu sichern, müssen wir heute ein "Nein zu einer Wirtschaft der Ausschließung und der Disparität der Einkommen" sagen. Diese Wirtschaft tötet.

    „Ach, wie sehr möchte ich eine arme Kirche und eine Kirche für die Armen!“

    Letzteres wollten schon Johannes Paul I und II die von Freimaurern in ihrer Finanzabteilung umringt waren. Doch nicht nur in der Politik gibt es einen "Tiefen Staat" und willfährige Beamte!

  1. So kurz nebenbei: Im Zuge dieser Kriegshandlung (Wirtschaftssanktionen und Blockaden sind und waren in der Geschichte IMMER auch Kriegshandlungen s. Japan und Mittelmächte im 1.und2.WK) also im Zuge dieser Kriegshandlung wird auch ganz klar der Rechtskodex elementar verletzt:

    1. "Verträge sind zu halten" pacta servanta sund - ein Rechtsgrundatz aus dem römischen Recht, heute Grundlage jeglichen Rechtsverständnisses und eingeflossen über die imperialistische Rechtsausdehnung in sämtliche weltweit akzeptierte Rechtssysteme, ohne den jegliche Abmachung nur noch zur unverbindlichen, rein momentan gültige Makulatur wird.

    2. Die Ausdehnung der amerikanischen imperialistischen Rechtsetzung auf die ganze Welt, damit einhergehend der juristische Übergriff auf sämtliche andere Länder, deren nationale Unabhängigkeit via erzwungener Rechtsübernahme automatisch ausgehöhlt wird. - Wir sehen das Beispiel in der Schweiz: Was scheibchenweise bei der sog. automatischen übernahme des EU-Rechts geschieht, gilt hier weltweit: "Wir, die Imperialisten von Mammons Gnaden, versehen mit der Gnade der Vorsehung, dasauserwählte Volk, wir bestimmen, wer mit wem zu welchen Bedingungen und mit welchem bedruckten grünen (Dollar)Papierchen Handel treiben darf. Wer uns nicht folgt, wird mit Handelssanktionen fertig gemacht."

    Also: Kolonien sind heute Militärbasen, Sanktionen sind Kriegshandlungen, und der juristische Übergriff macht aus Vasallen die transatlantischen Knechte.

    Und so nebenbei: Das sind doch echte Übergriffe! Da sollten die Mee-Too-Bewegungen aufschreien - mal politisch werden die versammelten mitlesenden Damen!

  1. ER@ sagt:

    Und das an einem 8 Mai.Wo damals Kriegsende war.Was für zufälle.

  1. Anonym sagt:

    Vielleicht gehen jetzt mal endlich die Augen auf, dass Trump, AfD und auch Herr Kurz alle aus dem gleichen, verdorbenen Töpfen stammen! Niemand von denen hat das Wohl der Menschen im Sinn, sondern nur Krieg!

  1. Befreit euch selbst sagt:

    Das Alles wundert mich überhaupt nicht mehr. Und solche Reden vom Trump
    höre ich mir auch nicht mehr an. Man ahnt schon was er sagen wird.
    Er redet und handelt genauso wie alle anderen Presidenten vor ihm.
    Offenbar kann er nicht anders.

    Wundert mich auch nicht dass es jetzt dem Iran an den Kragen gehen soll.

    Es geht immer im Kreis der Reihe nach:

    Nordkorea -> Syrien -> Iran -> Ukraine ->
    Nordkorea -> Syrien -> Iran usw.

    Man versucht ständig irgendwo einen Konflikt aufzumachen und
    anzufeuern. Kommt man nicht weiter oder hat keinen Erfolg geht man weiter
    zum nächsten Konflikt. Hauptsache Feuer legen.
    Inhalt und Methoden sind auch egal.

    Und es geht nie um die betroffenen Ländern.
    Es geht IMMER nur um Russland und China.
    Man will diese Länder und ihre Einflussphären schwächen.

    Russland und China sollten wissen, dass wenn Syrien und Iran fallen
    sie die nächsten sind.
    Sie sollten also Iran und Syrien unterstützen wo es nur geht.

    Und diese Sanktionen sind lachhaft. Heute im Fernsehen wurde gemeldet,
    der Iran würde jetzt in Zukunft Schwierigkeiten haben sein Öl zu verkaufen !!

    Ja klar wo doch das Öl immer knapper wird und alle Welt händeringend Öl braucht.
    Deswegen werden ja auch unsere Plastik-Einkauftüten abgeschafft.

    Sogar die IS-Terroristen konnten ihr geraubtes Öl verkaufen.
    Haben sich dadurch finanziert, hiess es.
    Und da soll der Iran kein Öl verkaufen können.

    Da musste ich aber Lachen, konnte fast nicht mehr aufhören.
    Der beste Witz und die grösste Lüge an dem Tag.
    Die Medien haben gar keine Scham mehr und Skrupel einem direkt ins Gesicht
    zu lügen.
    Naja wundert mich nicht den Konsequenzen brauchen sie ja keine fürchten.
    Sozusagen lügen erlaubt. Warum sollten sie es dann nicht tun?

    Wieso werden die eigentlich nicht bestraft wenn sie nachweisslich gelogen
    haben?

  1. Trump hat soeben die Pläne der Kabale den Iran nuklear aufzurüsten um einen weiteren False-Flag zu verüben vereitelt! Sie dürsten nach Rache; Israel bombardiert bereits drauflos und es kommt noch mehr...Ebola bricht zufällig mal aus, Erdbeben (HAARP) rund um den Feuerring!

  1. Anonym sagt:

    Wollte Iran nicht den Dollar fallen lassen und zukünftig in Euro handeln?

    Wär doch bei Lybien und Irak auch so...

  1. Django sagt:

    Ich denke die Beziehung zwischen Trump und melania steht sinnbildlich für die Beziehung der USA zur Rest der Welt hier wird nur gelächelt und kooperiert wen die Kamera auf einen gerichtet ist man spielt mit bei dieser scharade irgend etwas lässt die Staaten genau wie melania auf Befehl lächeln aber im Grunde fühlt sich melania terrorisiert von Trump Leute die die entsprechenden Videos kennen wissen denke ich was ich meine...eine Zwangs Ehe Partnerschaft aufgrund von geld und macht und Angst

  1. Anonym sagt:

    Und jetzt will Natanjahu Putin besuchen. Was will er denn da, sich vergewisseren das Russland die Hände in die Taschen steckt und die Füße still hält.

  1. greedo sagt:

    überraschend ist an dem ausstig gar nichts. bereits vor seiner wahl hat er angekündigt,den iran deal zu kündigen. man sollte trump einfach beim wort nehmen.

  1. Anonym sagt:

    Niemals ist trump ferngesteuert! Dieser macht Das bewusst! Und wird, wie nahezu alle anderen vor ihm ,nach seiner gespielten Präsidentschaft, in saus und braus Leben! Mit Immunität und mehreren Herz op's bis über 90 Jahre alt werden! So wie sie es alle machen!

  1. Anonym sagt:

    Offenbar haben Wirrköpfe die Absicht, die 'Endschlacht von Armageddon' erzwingen zu wollen, weil dann der Messias kommen soll.
    Aber das wird nicht funktionieren, denn au fdessen Wiederkunft hat der Mensch keinen Einfluß!

  1. stinkefuss sagt:

    Somit sitzt Russland in der sogenannten Zwickmühle: Israel oder Iran?!

  1. Anonym sagt:

    was will Netanjahu jetzt in Russland, hat er etwa Angst davor, das Russland sich einmischen könnte

  1. Anonym sagt:

    Trump, AFD und Kurz zu vergleichen grenzt schon wirklich an unfassbare Dummheit, oder Unwissenheit...

  1. Anonym sagt:

    Anonym sagt:
    9. Mai 2018 um 10:45
    Bevor man irgendwelche Parolen hier veröffentlicht und von Trump nach Kurz bis zur AFD geht, sollte man doch bitte mal erklären, was das eine mit dem anderen zu tun hat. -Ansonsten erinneren solche Äußerungen an irgendwelche Schlagzeilen, die irgendeine Zeitung vertritt.- Soetwas erinnert eher an den Stil der Mainstreammedien. Denn gerade die glänzen nicht mit Fakten, sondern polarisieren und brüllen nur herum wie ein zahnloser Tiger.

  1. Peter Vogl sagt:

    Trump zeigt nun sein wahres Gesicht. Entweder ist er zu dumm oder zu feige, um ohne schädlichen Einfluss der Israel-Lobby zu handeln.

  1. Anonym sagt:

    Es wäre sinnvoll, wenn sich die Streithähne USA, Iran, Palästina und Israel einmal an einem Tisch setzen würden mit Russland als Vermittler. Ich bin es mir Leid ständig ein Land spezifisch als Bösewicht hinzustellen!

    Gregor Hast

  1. Schorry sagt:

    Also ich habe die Rede ein paarmal angehört,natürlich alles Lug und Trug was was der von sich gibt, aber er macht das voller Überzeugung! Gibt es den niemand auf der Welt der diesen MONSTER in Übersee das Maul stopft! Vielleicht kommt mal eine 100 Meter hohe Tsunamiwelle der die Weltverbrecher von der Ostküste wegspült!
    Die USA haben mit der Ermordung von JFK die letzte Chance verspielt wieder auf den rechten Weg zu kommen!
    Man darf jetzt mal gespannt sein,ob die Europäer den Vertrag mit den IRAN erfüllen,oder obs nur Lippenbekennrnisse waren.

  1. NEO sagt:

    Trumps unterwürfigste AIPAC Speichelleckerrede vor Amtsantritt ist mir noch schallend im Ohr und erklärt alles. Er führt alles dort gesagte aus.

  1. humanity sagt:

    also wenn verträge nix gelten u nach belieben verändert werden können, dann braucht sich auch niemand/keiner/wir alle uns nicht daran zu halten...juchhu, dann zahle ich auch nix zurück an die bank 🤣

  1. querulant sagt:

    Und wie bitte ist das traute Nebeneinander von Putin und Netanjahu sowie Medwedew zu verstehen während der "Siegesfeier" am 9.5.2018 in Moskau?

  1. Anonym sagt:

    Anonym sagt:
    9. Mai 2018 um 10:45

    Vielleicht gehen jetzt mal endlich die Augen auf, dass Trump, AfD und auch Herr Kurz alle aus dem gleichen, verdorbenen Töpfen stammen! Niemand von denen hat das Wohl der Menschen im Sinn, sondern nur Krieg!

    Was hat das eine mit dem anderen zu tun, kann man Äpfel mit Birnen vergleichen.
    Wenn man Behauptungern aufstellt, sollte man sie auch mit Fakten hinterlegen.
    Das ist genauso, als wenn man sagt die AFD gehöre der rechten Szene an. Soetwas ist haltlos und BILD- Zeitung Journalismus.

  1. Unknown sagt:

    Bravo super Beitrag

  1. Die Welt leidet an zwei Geschwüren, die USA und das illegale Israel, beide bilden ein Syndrom welches die ganze Welt beherrschen und plündern will oder eben zerstören. Dieser Wahnsinn wurde schon 1871 von Albert Pike angekündigt und ist damit kein Problem um diese Deppen von Scheinpolitikern der Neuzeit, alles läuft nach Plan. Mit USA und Israel meine ich nicht die beiden Völker, sondern das zionistische, betrügerische, verlogene und perverse Finanzsystem mit dem daraus resultierenden kranken Wirtschaftssystems. Diese USA dient nur als Werkzeug, Kampfhund und Finanzier dieser Kriegstreiberei und das israelische Volk in dem geraubten Land muss wieder die Opferanode spielen. Die sogenannten Juden waren immer die Opfer ihrer eigenen pervertierten Religion und wurden auch von ihr bzw. vom Zionismus mißbraucht bzw. verheizt. Natürlich wurde der Völkergemeinschaft immer ein anderer Schuldiger vorgesetzt. Diese Welt läßt sich seit Hunderten von Jahren ein diabolisches Kaspertheater vorspielen und applaudiert noch dazu, diese verfluchten und verblödeten Zweibeiner !! Sämtliche westliche und korrupte Scheinregierungen bezeichne ich als Metastasen, willige Vollstrecker, Hörige eines tollwütigen Hundes bzw. Ableger des Teufels !!

  1. F*** The USA sagt:

    Vielleicht kommt mal eine 100 Meter hohe Tsunamiwelle der die Weltverbrecher von der Ostküste wegspült!


    Diese gibt es bisher nur im Film ''The Day After Tomorrow''.
    Allerdings folgt darauf ein heftiger Schneesturm und NYC wird zugeschneit.
    Und der Yellowstone-Supervulkan ist (noch) nicht ausgebrochen ... NOCH NICHT!

  1. Bibelleser sagt:

    @ Thomas Hessel


    Kann es sein, daß die ''zwei Geschwüre'' auch die beiden Tiere aus Kap. 13 der Offenbarung sind? Beide erhalten ihre Macht vom Teufel (dem Drachen) und das zweite Tier (vom Land) handelt im Auftrag des ersten (aus dem Meer).

    Vermute, daß Tier Nr. 1 Israel und Tier Nr. 2 die USA sind.
    Allerdings gibt es auch die Behauptung, daß Tier Nr. 1 der Vatikan sein soll...

  1. Anonym sagt:

    Na Freeman, jetzt haben Sie ja einen ''Grund'', weshalb Sie Ihr russisches Exil aufgeben
    können und Ihren Arsch in die warme Schweiz zurücktransportieren können. BK

  1. Freeman sagt:

    Na du Feigling, kannst nur anonym deine Unwahrheit äussern. Ich war nie und und bin nicht im Exil in Russland, lebe nicht dort. Kriech in dein Dreckloch zurück du Wurm und halt die Fresse.

  1. Donnie Six sagt:

    Trump oder Netanjahu einer der beiden wird die Welt zerstören denn einer von beiden ist das Tier 666.

  1. Die Sache ist doch relativ durchsichtig, die US-Terrorsöldner des islamischen Staates sind am verlieren und werden aus Syrieb vertrieben.

    Neueste Idee um das zu verhindern ist nun einen Krieg mit dem Iran vom Zaun zu brechen, um damit die iranische Unterstützung von Assad auszuschalten, damit der islamische Staat wieder Geländegewinne erzielt.