Nachrichten

Ohne Viren können wir nicht leben

Sonntag, 6. Dezember 2020 , von Freeman um 18:49

Die Politiker der Regime tun so, wie wenn sie unsere Gesundheit schützen wollen, indem sie die Viren mit drastischen Einschränkungen unserer Lebensweise ausrotten möchten. Es wird so lange einen Shutdown und eine Maskenpflicht geben, bis sich niemand mehr infiziert, heisst es. Dieses Vorgehen ist verfassungswidrig, ökonomisch sehr schädlich und gesundheitlich kontraproduktiv. Warum? Ohne Viren gebe es kein Leben auf diesem Planeten. 

Die Zahl der Viren um uns herum beläuft sich auf mehr als zehn Quintillionen, oder 10 hoch 31, oder eine 1 mit 31 Nullen. Die meisten davon sind für uns ungefährlich und sie sind sehr wichtig für unser Ökosystem, in den Ozeanen, auf dem Land und in den Urwäldern.

Eine Gruppe von Viren wird Bakteriophagen genannt oder kurz Phagen, was umgangssprachlich Bakterienfresser bedeutet. Diese Viren sind auf Bakterien als Wirtszellen spezialisiert. Diese Viren als Bakterienfresser verhindern, dass die Population der Bakterien explodiert, was sehr grosse Probleme verursachen würde. Nur so kann die Diversität von mikrobielles Leben auf der Erde existieren.

Mit einer geschätzten Anzahl von 10 hoch 30 Virionen im gesamten Meerwasser sind Phagen häufiger als jede Art von Lebewesen und bilden das sogenannte Virioplankton, was die erste Stufe der Nahrungskette im Meer darstellt, wie für das Phytoplankton. Dieses photoautotrophes Plankton im Meer wiederum produziert 50 Prozent des Sauerstoff den wir atmen und zum Leben benötigen. 

Dieser Pflanzen-Plankton oder Algen nutzen Sonnenlicht, Kohlendioxid (CO2) und Wasser, um im Photosynthese-Prozess organisches Material zu erzeugen, was als Nahrung für die nächst grössere Tiergattung in der ganzen Kette dient, bis hin zu Krebse und Fische, die der Mensch wiederum zu sich nimmt.

Wir sehen also, Viren sind sehr wichtig für den Lebenszyklus auf diesem Planeten, plus die Nachricht für "wie könnt ihr es wagen" Greta und die Klimaretter, reduziert den CO2-Gehalt in der Luft. 

Die Menschheit ist über die vergangenen Hunderttausenden Jahren sehr gut mit den Viren zurechtgekommen, sonst gebe es uns ja nicht. Sie töten zu wollen ist unmöglich und würde uns auch töten. Wer ein gutes Immunsystem hat muss Viren nicht befürchten, denn der Körper ist normalerweise darauf trainiert sie abzuwehren. Dieses Programm zur Abwehr wird den Neugeborenen mit der Muttermilch übertragen. Und da fängt das Problem schon an. 

Welche Mutter stillt denn noch im Westen? Wo sieht man noch ein Baby an der Brust in der Öffentlichkeit? IGITT!!! It doch verpönt, dabei völlig normal, natürlich, immer dabei und noch gratis. Die Konzerne wie Nestle haben es mit massiver Propaganda den Müttern eingeredet, teure künstliche Flaschennahrung zu geben, ein riesen Geschäft. Fehlen tun aber die Abwehrstoffe der Mutter.

Ich kann euch berichten, in Russland und besonders hier in Abchasien werden die Babys grundsätzlich mit Brustmilch ernährt, mindestens ein Jahr lang. Dafür hat doch die Natur bei Frauen Brüste vorgesehen, für was sonst? Nach der Geburt schiesst die Milch ein. Nur in der perversen westlichen Unkultur ist diese gute Ernährungsmethode fast abgeschafft worden und man hat ein reines Sexobjekt aus Brüsten gemacht.

Der britische Naturforscher Charles Darwin gilt wegen seiner wesentlichen Beiträge zur Evolutionstheorie als einer der bedeutendsten Naturwissenschaftler. In Quintessenz beläuft sich seine Theorie auf die Aussage, in der Natur überlebt nur der stärkste und diese Stärke wird an die nächste Generation übertragen. Das gilt für alle Lebewesen, die Auslese des schwächeren.

Deswegen ist auch die Menschheit entstanden, Menschen die ein starkes Immunsystem hatten bekamen Nachkommen und die anderen starben frühzeitig. Was macht aber unsere sogenannte "moderne" Gesellschaft? Sie macht alles damit die schwachen überleben und sich fortpflanzen. Das trifft auf alle Bereiche zu, denn nichts darf sterben und alles wird subventioniert, künstlich am Leben erhalten.

Banken und Firmen generell dürfen nicht pleitegehen, werden mit Steuermitteln sprich Staatsschulden vor dem Tod gerettet, wegen der "Arbeitsplätze". Sie sind aber tot, existieren nur noch als Zombies. Mittlerweile besteht bald die Hälfte der Wirtschaft aus Zombifirmen, die entweder gar nichts mehr produzieren oder Sachen die der Markt nicht will. Damit werden riesige Geldmittel und Ressourcen verschwendet und falsch eingesetzt.

Das ist Sozialismus, das am Leben erhalten von Sachen die längst sterben müssten. Seit 100 Jahren befinden wir uns in keiner Evolution mehr sondern in einer Devolution, die Menschheit degeneriert, was als "menschlich" und "christlich" verkauft wird. Damit produziert man nur Abhängige. Der Schwache wird gefördert, wer nicht selber für seine Existenz sorgen kann wird durchgefüttert, Faulheit wird belohnt, Unqualifizierte befördert. 

So kommt es zum Einsatz von Quoten, wie, die Hälfte der Vorstände müssen Frauen sein, oder die Besetzung der Hollywoodfilme muss "Minderheiten" genau berücksichtigen und der neue James Bond ist eine schwarze Frau, die mehr drauf hat und kann als ihre männlicher Vorgänger ... lächerlich da nur im Film. Ganz schlimm ist es wenn man für die "Schwachen" die Hürden im Schulwesen senkt, damit sie nicht bei Prüfungen durchfallen und die Statistiken schlecht aussehen lassen.

Umgekehrt, Erfolg und Unternehmertum wird bestraft, sehr gerne wird das was man sich erarbeitet hat einem weggenommen. Der pure Neid und die Missgunst ist überall zu sehen. Die Gleichmacherei will alle auf tiefem Niveau halten. Die Superreichen werden von dieser Enteignung nicht berührt. Ja, sie finanzieren sogar den Kultur-Marxismus, Sozialismus, Ökofaschismus und die Hygiene-Diktatur.

Das selbe trifft auf das sogenannte "Gesundheitssystem" zu, das eigentlich nur Krankheiten verwaltet und Kranke behandelt, nicht heilt. Nur kranke Menschen bringen Profite und nicht gesunde. Warum wird sehr wenig getan, damit es gar nicht zu Krankheiten kommt? Die Volkskrankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf, Krebs, haben doch hauptsächlich mit falscher Ernährung, Übergewicht und Mangel an Bewegung zu tun. 

Wieso gibt es kein staatliches Programm zur Stärkung des Immunsystems oder der Gewichtsreduktion oder der Fitness? Dort muss man doch ansetzen, in der Vorbeugung. Stattdessen zwingt der Staat einem zum Nichtstun in den vier Wänden, zu keinem Sport und zum konsumieren von Take-Away als Frass mit dem Shutdown. Weil es gar nicht um die Gesundheit geht. Es geht um Macht und Kontrolle, um Angst und Panikmache, und darum alle zu impfen, damit man noch kränker wird.

Aber zurück zu den Viren. Wir haben eine eingebaute Immunität, plus unser Körper hat die Fähigkeit Immunität für neue Mikroben zu erlangen. Das heisst, wenn unser Körper mit neuen Viren oder Bakterien konfrontiert wird, findet ein Lernprozess der Abwehr statt, was uns gesund hält. Sogar unsere DNA enthält Hunderttausend Bruchstücke von Viren. Unser Körper hat mit Viren schon sehr sehr lange zu tun und sie sind ein Teil von uns. Wie ich oben sagte, wir kommen mit Viren gut zurecht, deswegen gibt es uns.

Viren, obwohl nicht lebendig, da sie keinen eigenen Stoffwechsel haben, besitzen die Strategie des Überlebens. Sie suchen sich einen Wirt dazu, in dem sie sich vermehren können. Deswegen passen sich die Viren an. Der Wirt soll dabei nicht getötet werden und die nächste Generation wird weniger virulent. So ist zum Beispiel das Virus der Spanischen Grippe, das vor 100 Jahren 20 Millionen oder mehr Menschen den Tod brachte, heute immer noch unter uns, aber in schwacher Form.

Zusammenfassend, Viren haben eine gute und eine schlechte Seite. Die richtige Lösung ist, das eigene Immunsystem auf natürliche Weise zu stärken. Vitamin D, Zink und Vitamin C sind dabei sehr gute Unterstützer und Verstärker des Immunsystems. Auch Bewegung in der frischen Luft, Fasten, gesunde Ernährung mit wenig Kohlenhydrate, Einhaltung des Normalgewicht und genügend Schlaf sind wichtige Faktoren dazu. 

Übrigens, gibt es etwas was Viren frisst? Ja, erst vor wenigen Jahren wurde die Picozoa entdeckt, ein im Jahr 2013 neu beschriebener Stamm heterotropher Einzeller aus der Domäne der Eukaryoten. Sie sind die kleinsten Formen frei im Wasser schwebender Lebewesen, werden zwischen einem halben und 3,8 µm (Mikrometer) gross und kommen in grosser Zahl und Dichte in allen Weltmeeren vor. Picozoen ernähren sich unter anderem von Viren.

 

-------------


insgesamt 40 Kommentare:

  1. ER@ sagt:

    Sehr guter Artikel Freeman Danke.Das mit der Muttermilch hatte ich schon ganz vergessen.Wie wichtig die doch ist damit das Immunsystem der Kinder sofort programmiert und gut bewaffnet wird für die Zukunft.Nestlé ist eine Systemdekadente Drecksfirma die nur an Kohle denkt wie fast alle anderen.Als ob der Nachwuchs die interessieren würde,ja nur in dem Sinne wenn viele Produkte durch die Kasse gehen.

  1. Wer Gleichheit vor Freiheit stellt, wird alles verlieren!

  1. Martin J. sagt:

    Virus-Wahn
    Corona/COVID-19, Masern,
    Schweinegrippe, Vogelgrippe,
    SARS, BSE, Hepatitis C, AIDS, Polio
    Wie die Medizin-Industrie ständig Seuchen erfindet und
    auf Kosten der Allgemeinheit Milliarden-Profite macht!
    https://www.torstenengelbrecht.com/buecher/virus-wahn/

  1. Robroynatur sagt:

    Hi Freeman,

    das stimmt was du sagst! Die Pharma-Industrie verdient nur Geld wenn wir krank sind! Das Merkel-Regime interessiert sich nicht für unsere Gesundheit!

    Es ist schon festgestellt worden, dass Katzen und Hunde Corona haben können. Katzen und Hunde können Corona auf Menschen übertragen genauso wie die 15 Millionen Nerze die in Dänemark deswegen geschlachten wurden um die Dänen zu “schützen”! Da Katzen und Hunde nicht auf Corona getestet werden, ist das möglicherweise der Grund warum die Lockdowns nicht zu niedrigen Zahlen führen. Wenn Menschen wochenlang mit ihren Haustieren daheim bleiben, dann haben sie höchstwahrscheinlich mehr Körperkontakt zu ihren Hunden oder Katzen. Es ist noch nicht untersucht worden ob Menschen mit Haustieren überdurchschnittlich Corona bekommen.

    Öffentlicher Verkehr könnte definitiv einen Hotspot sein! Warum werden die Busse, Straßenbahnen, U-Bahnen und Züge nicht täglich desinfiziert? In Deutschland kenne ich gar keine Stadt die das macht! Es gibt auch keine Desinfektionsmittelspender im Bus,Straßenbahn oder Zug! Man hat keine Möglichkeit beim Aussteigen die Hände zu desinfizieren! Es gibt auch keine Hinweise, dass man das machen soll, und es sind Millionen von Menschen bundesweit die öffentlicher Verkehr täglich benutzen!

    Auch Ärzte und Krankenhauspersonal sind angewiesen weiter zu arbeiten auch wenn sie Corona haben! Dann können Krankenhäuse auch Hotspots werden!

    Obwohl Corona für die Meisten von uns nicht gefährlich ist, möchte das Merkel-Regime nur uns unsere Bewegungsfreiheit zurückgeben wenn wir uns impfen lassen! Bald werden wir alle gezwungen uns impfen zu lassen, wenn wir nichts dagegen unternehmen!

  1. Capote sagt:

    Aus gehabtem Schaden nichts gelernt !

    In der 20er jahren hat man in den USA den Alkohol verboten gegen den Willen der Bevölkerung. Zuletzt hat der Staat aufgeben müssen. Leider haben die Bürger anschliessend die Parteien, die das angezettelt haben, nicht zum Teufel gejagt.

    Dieses Mal wird nicht der Alkohol, sondern Sozealkontakte verboten, wieder gegen den Willen der Bevölkerung. Halten tut sich inzwischen keiner mehr dran, alle versuchen die Verbote und Gebote irgendwie zum umgehen, aber die Politiker machen stur wie ein Panzer weiter, wie kleine Kinder, die mit dem Kopf durch die Wand wollen. Man erkennt immer deutlicher, dass die ganzen Verbote sinnlos sind, in den USA, wo Dank Trump wenig bis gar nichts gemacht wurde, schwimmt man im Mittelfeld, Österreich war zeitweise trotz aller Massnahmen Weltmeister im Anstecken (Originalüberschrift Der Standard).

    Der Staat wird wieder aufgeben müssen. Der Finanzminister der Schweiz, Ueli Maurer, hat das schon erkannt, die Schweiz kann sich einen zweiten Lock-Down nicht leisten. Leider wird die Bevölkerung auch dieses Mal die Politiker, die das angeteigt haben, nicht abwählen.

  1. santa sagt:

    Ich habe jetzt schon von verschiedenen Seiten gehört, dass die neuen mRNA-Impfstoffe die Placenta von schwangeren Frauen beschädigen können, dh. sie unfruchtbar machen können;
    die Impfkampagne ein Mittel zur Bevölkerungsreduzierung? Klingt plausibel.

  1. Unknown sagt:

    Dann bin ich wohl eine der wenigen Müttern die ihre Kinder stillt, 1. Tochter hat bis zum 2. Jahr und 2. Tochter ist nun schon etwas drüber. Beide werden ziemlich selten krank, die jüngste hat nur häufig ein Schnupfnäschen. Mir wurde zur Impfung keine Wahl gelassen, die war verpflichtet, aber bei der Impfung die sie jetzt auf dem Markt bringen werd ich mich weigern bis zum schluss. Anfang 2012 hatte ich wegen einer symblen Tetanus Impfung 4 Jahre Krampfanfälle gehabt und bin von Arzt zu Arzt, keiner wollte die Ursache raus finden und haben es einfach abgetan, obwohl ich auch oft ins Krankenhaus eingeliefert worden war, dann war ich noch bei einem Arzt der mir (ohne Untersuchung und nix) Eplisietabletten mitgegeben hat. Das mach ich nicht noch mal mit, bei einem Mittel was an uns getestet wird.

    Jedenfalls, in der Mutter Kind einrichtung, wurden die meisten Kinder mit der Flasche groß gezogen, nur 1 Mutter hab ich kennen gelernt, die ihre Tochter ein Jahr gestillt hat. Dachte die Einrichtung wäre befreiend, da ich von meinem Tyrannischen Ex weg musste, aber es ist der reine Knast, alles, jedes kleinste Detail wird vorgeschrieben und wehe man muckt auf, die Betreuer sind zum Teil selbst ein Fall für die Anstalt. Wie oft wurde ich angeschrien und angeschnauzt weil ihnen was nicht gepasst hat. Dort wird das System umgesetzt. Alle Impfungen sind verpflichtet, auch als Erwachsene, es hat mir Ärger eingehandelt, aber ich hab es möglichst lang raus gezögert, meine Jüngste nicht direkt nach der Geburt mit allem zu impfen.

  1. Large sagt:

    In den Medien werden wir jetzt auf die Große Impfung eingenordet. Die Anzahl der Todesopfer sind schon stark gestiegen und werden weiterhin steigen. Dann wird erst einer bestimmten Bevölkerungsgruppe Zugang zu dem Impfstoff gewährt. Es wird eine künstliche Verknappung hervorgerufen, damit die Menschen Angst haben sie bekommen nichts mehr ab. Der Einsatz von RNA Impfstoffen wird verharmlost. Hab gerade noch einen sogenannten Faktencheck gelesen. Fakt ist aber, dass solch ein Impfstoff noch nie beim Menschen eingesetzt wurde und wir jetzt mit einem geimpft werden sollen, der in Rekordzeit entwickelt wurde. Mit der Haftungsfreistellung haben wir dann demnächst hunderte Millionen, die sich als Versuchskaninchen zu Verfügung stellen. Fakt ist auch, dass die Gesamttodesfälle trotz manipulierter Statistik immer noch weit unter dem Stand einer starken Grippewelle sind.
    In meinem Umfeld sind einige, die an die Gefährlichkeit von Covid 19 glauben, aber kaum jemand ist bereit sich impfen zu lassen.
    Jetzt kommen schon die ersten Fluggesellschaften damit, dass diese keinen mitnehmen, der nicht geimpft ist. Die werden auch einknicken, wenn die Flugzeuge nur zu 1/3 gefüllt sind. Entweder die gehen pleite oder die Bestimmung wird aufgehoben.
    Wenn damit gedroht wird, dass wir unseren Arbeitsplatz verlieren können. Dann sollen die mal machen. Zumindest die Qualifizierten werden schnell einen neuen Arbeitsplatz finden bei dem der Chef auf eine Impfung verzichtet. Wir dürfen uns nur nicht einschüchtern lassen.
    Die Behauptung, dass diejenigen, die sich nicht impfen lassen die gefährden, die sich haben impfen lassen zieht nicht. Denn diejenigen, die geimpft sind sollten doch dann immun sein. Die, die sich nicht impfen lassen gefährden sich doch nur selbst. (Oder schützen sich vor Nebenwirkungen der Impfung).
    Lasst euch nicht Bange machen.

  1. Jack sagt:

    Wie ging das nochmals, der Keim ist nichts,das Milieu ist alles. Irgendwie so.
    Und denkt daran wen ihr genervt, gestresst, oder Wütend seit bzw. mit euch selber nicht im Einklang, seit ihr gerade zu empfänglich für eine Influenza-ansteckung.

  1. timi sagt:

    lieber Freemann, bin stiller Mitleser deines Blogs.
    finde deine Ansichten sehr interessant und du schreibst nicht aus Eigeninteresse.
    die meisten finden kein Gehör oder wollen dies nicht sehen, leider.....die Geschichte lehrt uns dies...
    die Welt funktioniert nach ihren eigenen Gesetzten, da bin ich voll mit dir. doch diese "Satanisten", die "Reichen" haben "alles" schön durchgeplant, doch sie haben Gott vergessen. ich bin praktizierender Muslim und Glaube an das Jenseits, das jede/r seine gerechte Abrechnung am jüngsten Tag kriegen wird. Die Welt wird vergehen, wehe dem der schlechte Taten mit sich nimmt....alles hat ein Ende, auch diese "Satanisten" in Form eines Menschen, werden nicht ewig leben. Diese Welt ist Ungerecht und es wird immer so sein, das ist die Eigenschaft dieser Welt. Nur darf Ungerechtigkeit niemals zur Norm werden, daher müssen wir "die Minderheit" mit gehobenem Hauptes kämpfen bis zum Untergang.
    Möge uns Gott alle segnen, beistehen und vergeben. Amen.

  1. Sam sagt:

    Macht euch bereit für nächstes Jahr, wird wohl nicht einfach werden...

    "Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) erwartet den Start der Corona-Impfaktion in der Schweiz Anfang Januar. Geplant sind bis zu 70'000 Impfungen pro Tag. Die Impfungen sollen bis zum Sommer dauern. Es sollen sechs Millionen Menschen geimpft werden können.

    Bis im Januar sollte in der Schweiz ein erster Impfstoff zugelassen sein, sagte Virginie Masserey, Leiterin Infektionskontrolle beim BAG, in einem Interview mit der «NZZ am Sonntag». Geplant sei, im ganzen Land gleichzeitig mit den Impfungen zu beginnen.

    Mehrere Kantone seien bereits sehr weit mit den Vorarbeiten. Andere prüften noch, wie viele Impfzentren sie einrichten wollten. Die hohe Zahl von Impfungen sei nur mit grossen Zentren möglich. Das könnten Turnhallen, Zivilschutzanlagen, Spitäler, Arztpraxen oder Apotheken sein. Die Kantone entschieden über die Zahl der Zentren.

    Zuerst sollten Risikogruppen geimpft werden. Neben Senioren seien dies unter anderem Diabetiker, Menschen mit chronischen Lungenkrankheiten oder Bluthochdruck. Damit diese Gruppen möglichst bald geimpft werden könnten, brauche es die Mithilfe der Hausärzte. Sie müssten Patienten frühzeitig kontaktieren und informieren."

  1. geezak sagt:

    https://odysee.com/$/search?q=Fall%20cabal

    Es ist alles so wie es sein soll. Zumindest aus sich der Elite. Obwohl... Es schaut fast so aus als ob Gerechtigkeit doch noch zum Zuge kommt.
    Falls du es noch nicht gesehen hast Freeman. Die 17 Teilige Doku der Kabale ist sehr sehenswert. Habe dir/euch mal einen Link da gelassen. Nicht sollte,MUSS man gesehen habe um vieles was gerade passiert noch besser einschätzen zu können und um zu sehen was das hier eigentlich alles ist, warum und vor allem wer dies seid Tausenden Jahren der Menschheit antut.

    Harter Tobak aber Realität und wir sind mittendrinn, im Wandel...

  1. migeha sagt:

    Interessanter Artikel und ein Beitrag zu einer ganzheitlichen Betrachtung unserer Gesundheit und der alten Weisheit: Nahrung soll eure Medizin sein. Dies geht von der Muttermilch über die Qualität und "Natürlichkeit" des Trinkwassers bis zur Freiheit von Gentechnik und Monsanto & Co. in der Landwirtschaft. Im Gegensatz zum Westen wo eine Missernte in den letzten Jahren auf die andere folgt hat z. B. Russland mit traditionellen Methoden eine Rekordernte nach der Anderen allein bei Getreide eingefahren.

    Das Gleichgewicht der Bakterien, Pilze und eben auch Viren wird bei den natürlichen Anbaumethoden nicht nachhaltig gestört, wie dies seit Jahrzehnten im Westen geschehen ist.

    Der aktuelle Einsatz von Desinfektionsmitteln bei Corona wird kurzfristig neue Superkeime entstehen lassen, da diese trotz bester Desinfektion immer überleben und sich rasend vermehren werden, da die Mehrheit der schwachen "Opportunisten" die jedoch über 90% der Mikroorganismen ausmachen und die Superkeime normalerweise in Schach halten, als erstes bei der Desinfektion absterben werden. Das hat der japanische Professor Higa bereits in den 90ern im Auftrag der japanischen Regierung herausgefunden und den Weg für "effektive Mikroorganismen" in der japanischen Agrarwirtschaft sehr erfolgreich freigemacht.

    Übrigens ist die "Spanische Grippe" bis heute nicht eindeutig auf einen Virus zurückzuführen. Der einzige Nachweis fand in den 30er Jahren bei Untersuchungen eines Massengrabs in Madagaskar statt und ist höchst umstritten, da damals der Hype mit Viren und einem neuen Impfgeschäft zeitgleich stattgefunden hat.

    Dass es sich um die Folge von üblichen Mehrfachimmpfungen gegen Tuberkulose, Typhus u. a. darunter sogar der Pest, die damals bei US Soldaten üblich war und auf die nach 1918 "befreite" europäische Bevölkerung ausgedehnt wurde ist unter Medizinhistorikern nicht ausgeschlossen. Wie es überhaupt merkwürdig ist, dass es kaum medizinische Unterlagen, wie Krankenberichte oder einfache Patienten karteien gibt, die Historiker auswerten könnten. Dies bei mindestens 20 Millionen bis wie einige Experten behaupten bis zu 100 Millionen Toten weltweit, die angeblich an dieser "Kansas Grippe" gestorben seien die nur in Spanien erstmals von den dort noch nicht wie üblich zensierten Medien erwähnt wurde.

  1. migeha sagt:

    Da wird sich der frühere Impf beauftragte von Bern der Tropenmediziner Urs Hess, der sehr kritisch gegenüber Massenimpfungen, und Zulassungen nur nach langjährigen Tests befürwortete im Grabe herumdrehen. Und die obengenannten immungeschwächten Risikogruppen, die als erstes dran glauben sollen, werden wohl auch die meisten Inpfschäden zu erwarten haben.

  1. Sein sagt:

    Danke Freeman für den tollen Artikel.

    Wir sind als Kinder bei jeden Wetter draußen gewesen. Ob es im strömen geregnet hat oder im Winter ein Schneebruch gab. Wir liebten das Wetter. Waren gut angezogen und Kälte und Schlamm machte uns nichts aus. Wir kletterten im Wald auf Bäume und waren den ganzen Tag draußen in der ländlichen Natur. Ja wir bekamen alle die üblichen Kinderkrankheiten wie Mumps, Rötteln, Windpocken, Maser Grippe natürlich auch. Das war damals noch ein richtiger Hausarzt. Der sagte sehr gut das ihr die Krankheiten bekommen habt, dann kann der Körper Abwehrstoffe aufbauen.
    Unsere Oma war unsere Heldin, sie kannte gegen jede Krankheit ein Hausmittel aus der Natur. Da hab es keine chemischen Pillen oder sonst ein Dreck.
    Klar wurden wir als Kinder auch geimpft, aber nur wenig nicht so wie heute.

    Wir konnten alle ein gesundes Immunsystem aufbauen, von klein auf. Ich sage immer unsere Natur hat alles bereit was wir für unsere Gesundheit brauchen. Sehr viele belächeln mich deswegen. Sie rennen lieber zum Arzt um eine Pille zu schlucken wenn sie Kopfweh haben oder sonst irgendwelche Schmerzen haben. Aber jeder muss es selber wissen was er seinen Körper antut.

  1. Ketzer sagt:

    Meine Cousine hatte noch ihre 5 jährige Kinder an der Brust.
    Heute würde sie wegen Pädophilie verurteilt.

    @Unknow
    Geh mit deinem Kind zu einem Arzt, der Amalgam-Testung anbietet!

  1. Bei dem Thema ,"Muttermilch" ,sind meine 3 Kinder bestens bedient worden von meiner Frau 1 Jahr lang.Meine beiden Söhne 17 und 15 ,und meiner Tochter 13 Jahre alt geht es prima.Sie haben die Muttermilch genossen,und wollten zum Teil nach 1 Jahr garnicht mehr aufhören,es schmeckte ihnen wohl zu gut.

    Die letze Woche ,bekamen wir die Nachricht von der Schule wegen einer ," Gebärmutterhals-Impfung -HBV,als Info !.Ich habe mir die Info angeschaut siehe hier:

    https://www.entschiedengegenkrebs.de/was-ist-hpv/


    Zitat:Jährlich erkranken in Deutschland ca. 7.850 Frauen und Männer an HPV- bedingten Krebsarten.


    Also deswegen ,soll ich meine Tochter impfen lassen ?.Meine Frau hatte auch gesagt ,das sie nicht zustimmt.Sie wollte auch keine ,Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs.

    Da frage ich mich,doch was die Impflobby incl, der ," Ill und Melinda Gates Stiftung geschafft haben in ihrem seit Jahrzehnten erfolgreichen Kampf in Afrika um die Malaria zu bekämpfen?.

    Wir haben jährlich ca, 400.000 Tote nur bei der Malaria ,siehe hier:


    https://tropeninstitut.de/aktuelle-krankheitsmeldungen/23.11.2018-who-malaria


    wenn man ein bißchen runterscollt kommt man ,zu diesem Bericht,


    Malaria-Todesfälle

    Im Jahr 2017 gab es weltweit geschätzte 435.000 Todesfälle durch Malaria, verglichen mit 451.000 Todesfällen im Jahr 2016 und 607.000 Fälle im Jahr 2010.

    Nur eine Frage wenn , Ill Gates es nicht schafft die Malaria in Afrika ,in den Griff zu bekommen,wie können wir ihm überhaupt vertrauen ?.Nein können wir nicht,ich habe mir diesen Bericht von ,"Kemi Seba " ,in Afrika mehrmals angeschaut:


    https://www.youtube.com/watch?v=ZkWqO9D4rr0


    Unten eingeblendet sehr ihr den Slogen :Non à la vaccination en Afrique ,faite -le chez vous.

    Übersetzung:Nein zur Impfung,macht es bei euch.


    Die Afrikaner haben ,ebenfalls die Schnauze voll, erstens von der Bevormundung Europas ,und zweitens das ,"Versuchskaninchen " zu spielen.Es ist eine klare Ansage ,des Afrikanschen Kontinents,und jeden den ich kenne ,kennt Kemi Seba.

    Minute:03:20 ,teilt Kemi mit das es auf diesem Planeten,für jede Krankheit ,(das wiederholt er zweimal),eine Heilung auf natürliche Basis gibt.Die Pflanzenkunde ist in Afrika ,und natürlich auch Asien seit Jahrtausenden,gang und gebe.Selbst in Europa ,gab es sie und wird noch praktiziert mit den Heilpraktikern,und all den anderen.

    Laßt euch nicht verrückt machen.Letzte Woche hat eine ,Arbeitskollegin mir gesagt ,das ihr Arzt ebenfalls nicht einverstanden ist mit der ,Coronoia-Pandemie-Inscenierung.Ihr Arzt ,hat ihr mitgeteilt,wenn es sein muss aus ihrer inneren Angst kann er ihr auch einen Stempel in ihr ,Impfbuch,geben und sie bekommt statt Covid 19 Impfstoff,.......

    eine Vitaminspritze.


    Man muß halt nur mit dem Menschen reden.










  1. XXX sagt:

    Du weißt aber scheinbar nicht, dass Ärzte gar keine Corona Impfungen verteilen werden. Also nichts mit Stempel in den Impfausweis und Vitaminspritze.

    Die Corona Impfung wird in sogenannten Impfzentren verpasst, der Impfpass soll digital und fälschungssicher sein.

    Allein diese Tatsache sollte einen Hellhörig machen.

  1. Ka sagt:

    https://corona-transition.org/amtliche-anweisung-an-arzte-und-apotheker-bitte-sprechen-sie-die-risiken-nicht

  1. donatello sagt:

    Artikel nicht verstanden? Niemand braucht Desinfektionsspender im öffentlichen Raum.

  1. Carl sagt:

    Sie haben es wunderbar in Zusammenhang gebracht!
    Tatsache 1: Nestle hat in Afrika den Frauen Medikamente gegeben damit sie aufhörten Muttermilch zu produzieren, um Ihnen dann Ihren eigenen künstlichen Dreck zu geben!
    2.Wie beschämend ist es für eine Regierung, die ausgibt sich um das Wohl und die Gesundheit der Bürger zu sorgen, vorzuhaben Homöopatie und Naturheilkunde, sowie Vitamine und andere Zusatzernährung illegal machen zu wollen?

  1. CollarUri sagt:

    Danke. Sie sprechen die Wahrheit.

  1. Hallo Freeman.
    Ich lese deinen Blog seit 2006, hab mich lange nicht mehr gemeldet, aber jeden deiner Artikel gelesen. Dieser ist mal wieder eine Perle, vielen Dank!
    Wie gerne würd ich vier Wochen Urlaub bei dir machen, bleib gesund und verwöhne uns noch lange mit deinen tollen Einsichten. Gruß!

  1. XXX hat gesagt...
    Du weißt aber scheinbar nicht, dass Ärzte gar keine Corona Impfungen verteilen werden. Also nichts mit Stempel in den Impfausweis und Vitaminspritze.

    Stimmt nicht ganz ,siehe hier die Offizielle Seite ;

    https://www.zusammengegencorona.de/informieren/informationen-zum-impfen/#faqitem=4a26a106-0d3e-5d98-a770-8897b0d9080d

    dann ein bißchen runterscollen bis man zum Thema kommt,

    Zitat:

    Warum bekomme ich den COVID-19-Impfstoff erstmal nicht bei meinem Hausarzt?

    Es wird zunächst nicht genügend Impfstoff für die gesamte Bevölkerung zur Verfügung stehen. Außerdem müssen manche Impfstoffe im Ultra-Tiefkühl-Temperaturbereich (-75°C) gelagert werden. Darüber hinaus werden initial Impfstoffe nur in Mehrdosenbehältnissen verfügbar sein. In der ersten Phase werden die Impfungen daher in speziell eingerichteten Impfzentren erfolgen, was eine zeitnahe Impfung von vielen Menschen und gleichzeitig auch eine bessere Überwachung der neuartigen Impfstoffe ermöglicht. Zudem sind mobile Teams geplant, die weniger mobile Menschen z. B. in Altenheimen aufsuchen.

    >>!Jetzt wird es interessant:

    In der zweiten Phase sollen die Impfungen zu einem großen Teil in Arztpraxen durchgeführt werden. Voraussetzung ist, dass ausreichend Impfstoffe für ein Impfangebot an breitere Bevölkerungsgruppen zur Verfügung stehen wird und dass ein großer Teil der Impfstoffe unter Standardbedingungen gelagert werden kann

    Also zusammenfassung als erstes sollen nach dem neuesten Stand ,als erstes ca.8.6 Millionen Menschen in Deutschland geimpft werden,als erstes sollen wen wundert es die hilflosesten Demenzkranken in ihren Einrichtungen geimpft werden.Der Hintergrund könnte,sein bei den Demenzkranken sind viele in Betreuerobhut.Die Betreuer ,wenn es kein Familienmitglied ist sind vom Amtsgericht gestellt.Danach sollen die 80 bis 90 Jährigen geimpft werden,usw.

  1. Sehr guter Artikel Freeman,
    Habe vor kurzem ein Interview mit einem Dr aus der Nähe zur Politik gehört. Seine Aussage über die Corona app war sehr interessant.
    Es dient nicht zur Verfolgung von Kontakten oder Überwachung des Patienten, es ist ein digitales Dokument. Sämtliche Tests oder Impfungen werden dort angezeigt und dienen zum Nachweis bei..
    1. Schritt: Urlaub, Reisen, Hotel usw.
    2. Schritt: Arbeit (Gesundheitswesen), Kino, Kindergarten usw.
    3. Schritt: wird wohl die Ausweitung auf sämtliche Aspekte des Lebens haben zb: Einkaufen, Öva, Behördengänge
    Unsere Politiker starten Kriege wegen Resourcen anderer Länder und schicken die Kinder der eigenen Leute in den Tot, aber jetzt haben sie nur unser Bestes in Sinn. Selten so gelacht.

  1. Unknown sagt:

    Wiedermal top geschrieben. Wie immer . Danke das es dich gibt. Ich wünsche dir ein langes glückliches Leben bei bester Gesundheit 🤗 lg

  1. XXX sagt:

    Du sagst es selber

    "Voraussetzung ist, dass ausreichend Impfstoffe für ein Impfangebot an breitere Bevölkerungsgruppen zur Verfügung stehen wird und dass ein großer Teil der Impfstoffe unter Standardbedingungen gelagert werden kann."


    Ich glaube es erst wenn ich es sehe, dass der Staat seine neu gewonnene Impfhoheit aufgibt und wieder an die Hausärzte gibt. ;D Die Kontrolle die ein Staat einmal erlangt hat gibt er nicht einfach wieder her.

    Ganz einfach immer behaupten der Impfstoff wäre knapp, schon ist die Voraussetzung (genug Impfstoff vorhanden) nicht mehr gegeben und soweit ich weiß müssen alle diese Impfstoffe bei extremen Minustemperaturen gelagert werden und selbst wenn nicht behauptet man einfach die müssten so gelagert werden. Schon sind die Hausärzte aus dem Spiel.


    Ich lasse mich aber gern positiv überraschen haha

  1. Auch sehr interessant ist, wenn man auf wikipedia den Eintrag zu endogenen Retroviren liest, soll es Viren geben, die Prozesse in unseren Organen Regeln. Zum Beispiel ein Virus, dass bei der Empfängnis die Bindung des Embryos an die Plazenta regelt, so oder so ähnlich.

    Dr. Wodarg hat mal die Theorie aufgestellt, dass eine Impfung gegen das Spike Protein vom SARS-CoV-2 eventuell auch eine Kreuzimmunität zu genau diesem endogenen Virus verursachen könnte und somit zumindest eine vorübergehende Unfruchtbarkeit. Für mich macht das nicht ganz Sinn, da ja dann auch eine natüriche Immunität nach Kontakt zum Virus den selben Effekt haben müsste. Naja, sofern es SARS-CoV-2 in der Form tatsächlich gibt, wie sie behaupten. Es sind einige Dinge echt Fishy bezüglich unserem offiziellen Kenntnisstand über das Virus und wie die Informationen zustande kamen, siehe den Vortrag von Naomi Seibt im Bundestag, um nur ein Beispiel zu nennen.

    Und hat Bill Gates nicht selbst gesagt, dass Impfungen ein ideales Mittel wären, um die Bevölkerungsentwicklung einzudämmen?

  1. Das ist richtig, ich habe auch als Kind im meiner Jugend draußen Fußball gespielt, und wir sollten mehr auf unsere Ernährung achten!, dann erübrigt sich der Gang zum Doktor.

  1. Capote sagt:

    @XXX Der Impfstoff wird sicher nicht bei -70°C hergestellt und geimpft wird auch bei Zimmertemperatur. Wie lange ist der Impfstoff bei Zimmertemperatur lagerbar? Beantwortet keiner !

    Wieso eigentlich -70 °C ? Weil Trockeneis, d.h. gefrorenes Kohlendioxid −78,4 °C erreicht. ausserdem gibt es Laborkühlschränke, die gerade -70°C erreichen (Holtkötter & Co lassen grüssen) Damit ist man aus dem Haushaltsbereich raus und braucht noch keinen flüssigen Stickstoff.

    Ausserdem soll das Zeug ja nicht Monate lang oder Jahre lang für irgend einen irgendwann eintretenden Bedarfsfall gelagert werden. Die Angabe ist wohl mehr politisch motiviert und gehört zur Strategie beim Kasse machen.

    Wenn es irgend jemandem in dieser Regierung um den Kapf gegen Corona gehen würde und nicht nur ums Kasse machen, würde man empfehlen Vitamin D zu schlucken. Aber für eine 4 Mio-Villa würde ich da auch mithampeln.

  1. Dein Zitat:

    Umgekehrt, Erfolg und Unternehmertum wird bestraft, sehr gerne wird das was man sich erarbeitet hat einem weggenommen. Der pure Neid und die Missgunst ist überall zu sehen.

    ,das ist absolut Richtig !,und hat ja damals 2013 ,Gerard Depardieu am eigenen Leibe erlebt,in Frankreich .Die Konsequenz dessen war das Gerard Depardieu nach Russland ausgewandert ist ,und Vladimir Putin ihm persönlich die ,"Russische Staatsbürgerschaft",angeboten und gegeben hat.

    Siehe hier;https://lelab.europe1.fr/gerard-depardieu-part-en-russie-car-ce-n-est-pas-un-pays-ou-un-premier-ministre-traite-un-citoyen-de-minable-poutine-hollande-ayrault-lettre-6617


    Zitat:Gérard Depardieu avait déclaré qu'il comptait s'installer dans un village de Belgique déclenchant une polémique nationale. Mais c'est en définitive le président russe, Vladimir Poutine, qui a accordé jeudi 3 janvier, décision très rare, la citoyenneté russe à la star de 64 ans très connue en Russie et dans toute l'ex-URSS


    ,ich übersetze eigentlich wollte Gerard Depardieu ,nachdem er Frankreich verlassen wollte wegen der extrem hohen Steuern für ,"Geschäftsinhaber"nach Belgien auswandern.Dann hat aber ,der Presindent ,Putin selber, was sehr selten ist!, dem französischen ,weltbekannten Schauspieler ,Gerard Depardieu die Russische Staatsangehörigkeit angeboten.Gerard Depardieu ist ausserdem sehr beliebt ,in Russland und das hat diese Entscheidung wesentlich erleichtert.Abgesehen davon ,ist Depardieu nicht nur ein guter Schauspieler sondern ,er hat in Paris ebenfalls seine Restaurants geleitet,und er kann gut kochen.


    Das muss ,ja ein Schlag ins Gesicht vom damaligen ,Presidenten ,(falls man von President überhaupt sprechen kann),Francois Hollande gewesen sein.Man darf nicht vergessen das ," Gerard Depardieu" ,ein Star ist in Frankreich !.


  1. Anonym sagt:

    Nehmen wir mal an, das ganze ist ein 3 Punkte Plan.

    1.
    Verbreite Angst vor einem Virus.

    2.
    Versorge diejenigen, welche sich freiwillig impfen lassen mit dem "Impfstoff".

    3.
    Nun wird der "echte" Virus losgelassen. Die zuvor sinnlos erscheinende Impfung wirkt aber genau gegen den "echten" Virus.

    Folgen?

    Alle "Querdenker" werden am neuem Virus sterben, wohingegen alle systemtreueun Bürger sofort freiwillig zur impfstelle laufen und um den Schuss betteln.

    Netter Filter, bei gleichzeitiger Reduzierung der Bevölkerung.


    Sollte man sich da doch freiwillig impfen lassen?

  1. Yvonne sagt:

    Hallo Freemann
    Ich arbeite auf dem Wochenbett in der CH. So wie du das dargestellt hast mit der Muttermilch (stillen) stimmt nicht so ganz. Jede Wöchnerin wird angehalten zu stillen 95% der Schweizer Frauen verlassen das Spital und stillen das Kind. Im Gegenteil, immer mehr junge Frauen wollen ihr Baby in den ersten 3 Monate stillen, da sie wissen wie gesund Muttermilch ist. Sonst finde ich dein Artikel gut.

  1. Dalailamer sagt:

    "Sie macht alles damit die schwachen überleben und sich fortpflanzen."

    Wie darf ich diesen Satz verstehen? Kranke Menschen soll man sterben lassen? Menschen die evtl Krebs bekommen haben durch unsere tolle Umweltverschmutzung?
    Jene, die auf eine Spenderlunge warten?
    Jene, die physisch und psychisch durch unser System kaputtgemacht worden sind?
    Oder sind jene gemeint, die von Geburt an z.B eine Immunschwäche haben? AIDS Kranke?

    Wer sind diese "Schwachen" denn, die man besser sterben lassen sollte ?

  1. Freeman sagt:

    @Yvonne angehalten heisst ja nicht das sie es auch tun. Ich sehe es an meinem Fall mit 3 Kindern in der Schweiz. Die Mutter stillte den 1. Sohn für 14 Tage, dann kam die Flasche dran weil es in der Nacht für sie angenehmer war und ich aufstehen durfte. Aber wenn es einen neuen Trend gibt, junge Mütter wollen stillen, dann ist das gut. Trotzdem wird man kaum stillende Mütter in der Öffentlichkeit sehen, obwohl es überhaupt nicht anstössig ist.

  1. Freeman sagt:

    @Dalai... Mit Schwachen meine ich hauptsächlich diejenigen die vom Sozialismus befallen sind und nur nehmen und nichts geben. Ich sehe das in den Ländern die den Kommunismus hatten, viele Leute sind stink faul und meinen der Staat muss für sie alles machen. Nur, deswegen sind sie pleite gegangen. Dieses Schmarotzertum vererbt sich von Generation zu Generation und ist dann eine Devolution. Der Hauptgrund warum das West-Römische Reich zusammengebrochen ist, weil die Menschen dekadent, fett und träge wurden, immer mehr staatliche Unterhaltung und Versorgung benötigten, aber niemand mehr bereit war zu produzieren und für den Erhalt gegen die Feinde zu kämpfen.

  1. Freeman: Zitat :

    Dieses Schmarotzertum vererbt sich von Generation zu Generation und ist dann eine Devolution.

    Also zum Thema ,Schmarotzertum sehe ich sehr konkrete Beispiele nicht nur hier sondern auch in meiner Wahlheimat Slowenien.Die meisten die ich kenne ,zb meine Friseurin Hartz 4,und ihr Freund ebenfalls Hartz 4 ,arbeiten nicht ,"offiziell" ,sondern nur Schwarz.

    Sie leben in einer 80 m2 Wohnung zahlen keine Miete und haben offiziell auch nichts da die meisten die ich kenne ,der "Eigentum" auf den Namen der Eltern läuft.

    Sie sind quasi mittellos und der Slowenische Staat zahlt alles !.Miete Ernährung,Stromkosten,(falls dein Kind krank ist ebenfalls 1 Woche Meeresaufenthalt bei Piran), etc,falls am Ende des Jahes eine Strom oder Heizungskostennachzahlung kommt ,macht nichts wir gehen zum Sozialamt jammern ein bißchen und Schwupp die Schwupp wird auch noch diese Rechnung gezahlt.

    Der Freund von meiner Friseurin schätze ich sehr da er bei mir neue Fenster ,Jalousien eingebaut hat .Günstiger als sonstwo und Schwarz.Das ist nur ein Beispiel,nächstes Beispiel mein Freund Ivan ,die Frau arbeitet, nicht verheiratet.

    Er ist im Vorstand von unserem Verein,sie leben in dem Haus seiner Mutter .Offiziell hat er nichts da ja alles ,"Eigentum" ,auf die Mutter läuft ,nebenbei hat er einen Fischteich mit Fischzucht ca,10.000 me land ,und arbeitet im eigenen Wald und hat 20 Kubikmeter Holz hinter dem Haus was er Schwarz verkauft.

    Und wie du richtig sagst ,Freeman diese Geisteshaltung wird von Generation zu Generation weitergeführt.Da ich verheiratet bin ,muß ich alles selber zahlen,und bin auch Glücklich darüber,andererseits kann ich auch nicht meckern da ich ja auch nutznießer bin bei meinen Freunden.Es ist quasi eine ,Win -Win Situation.

  1. Du hast Angst vorm sterben? Du hast keine Angst Sklave zu sein? Lieber frei sterben als versklavt zu leben !

  1. Elisa sagt:

    In Vielem sehr zutreffender Artikel.
    Das Problem ist nur, dass keiner weiss, wie diese Bakterien und Viren – falls es letztere überhaupt gibt, das ist ja immer deutlicher sehr umstritten – wie diese Mikro-Organismen genau agieren, wann sie agieren und wann sie schlummern und ob sie alle gleich agieren und reagieren??? Wie sie in unseren Körper eindringen oder sie einfach durch Umwelteinflüsse Körper-intern in völliges Ungleichgewicht geraten sind und damit enormen Schaden anrichten können, falls das Immunsystem nicht funktioniert? Und warum funktioniert dieses nicht? Fehlen wichtige Stoffe, die einfach zu ergänzen wären? Genauso wäre interessant zu wissen, wie diese Mikro-Organismen untereinander im Körper funktionieren. Das wissen – so wie man jetzt durch genauere Literatur und gute Artikel herausfinden kann – auch nicht die Wissenschaftler und auch nicht die entsprechenden Berufsleute. Da liegt noch ein riesen Feld der Forschung brach.

    Die Virologen wissen das, und wussten das schon lange. Warum blieben sie darüber immer nur stumm??? Haben sie damit ihr eigenes Metier verteidigt und sonst möglicherweise vom Schweigen profitiert??? Jetzt wo eine Tollhauslüge nach der anderen aufgetischt wird, um die Leute in Panik zu versetzen und sie willig für Maske und Spritze zu machen, jetzt wo erkannt wird, dass das ganze Corona-Theater vor allem eine schon lange geplante «Geschäfts-Idee» ist mit Milliarden-Gewinne für Wenige, jetzt packen auch die Wissenschaftler und Berufsleute aus. In meinen Augen zu spät. Diese Auseinandersetzung hätte schon seit Jahrzehnten stattfinden müssen. Stattdessen hat man weiterfantasiert – ohne jegliche Beweise. Der angeblichen Wissenschaft wird ja geglaubt. Das sitzt!!! Jetzt können diejenigen mit bösen Absichten ruhig weiterlügen, das Gros der Menschen glaubt ihnen weiterhin.

    Gesundheitsforscher: Den staatlichen Maßnahmen fehlt vielfach die wissenschaftliche Basis
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2020/12/11/gesundheitsforscher-den-staatlichen-masnahmen-fehlt-vielfach-die-wissenschaftliche-basis/

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2020/07/30/aids-und-das-verborgene-hi-virus-ein-gigantisches-geschaeft-mit-dem-langsamen-tod/

    Immunologe Professor Dr. J. Menser: Es gibt keine Viren!
    https://www.everyday-feng-shui.de/immunologe-professor-dr-j-menser-es-gibt-keine-viren/

    BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE MIT GLÜCKLICHER KREATUR
    https://bumibahagia.com/2020/09/26/es-gibt-keine-viren/

  1. hansk89 sagt:

    Alles, was man uns als sogenannte Volkskrankheiten und Alterserscheinungen unter die Hirnschale jubelt, lässt sich auf falsche Ernährung und menschliches Fehlverhalten zurückführen, da der Mensch, insbesondere die westliche Unkultur nicht nach den kosmischen Gesetzen im Tageskreis der Sonne lebt (aus Unwissenheit und in der Bibel verkappt beschrieben als die vier Ecken der Welt und die vier Winde des Himmels), sondern in der Unterwelt des endokrinen Drüsensystems verharrt (in der indischen Esoterik die Geheimlehre der 7 Chakren).

    Leider lässt sich das in unserem Gesellschaftssystem nicht so einfach handhaben, da jeder auf der Jagd nach wertlosen Baumwollscheinen ist, begründet durch die sieben Tage Woche, ein satanisches Konstrukt, einzig zum Zwecke der Ausbeutung von Arbeitskraft der westlichen Völker.

    Reinigt Euren Organismus, denn das ist Euer Tempel! Reinigt Euren Tempel vor allem von Kochsalz (Natriumchlorid). Was Euer Tempel braucht, ist reines Natrium aber kein Chlorid, denn das ist für den menschlischen Organismus ein hoch aggressives Gift!

    Reinigt Euren Tempel von Milch (Enzym Katalase). Milch ist nur etwas für Babys und Kleintiere. Man sagt nicht umsonst, ein Tier muss von der Muttermilch entwöhnt werden (passiert in der Natur von ganz alleine)! Und was bitteschön soll da beim Menschen anders sein? Leben wir nicht alle unter der gleichen Sonne? Katalase ist leider auch im Honig vorhanden und somit tabu. Klaut den Bienen also nicht den Honig, der ist in unserem Ökosystem mit Sicherheit für etwas anderes gedacht.

    Reinigt Euren Tempel von Weizen (spezifisches Gluten in hochkonzentrierter Form), denn Weizen ist im Judentum die verbotene Frucht vom Baum der Erkenntniss, wer davon ißt, stibt des Todes (auch im Koran beschrieben in Sure 2, wer von der verbotenen Frucht ißt, der wird zum Frefler).

    Reinigt Euren Tempel von Fruktose (leider in sehr vielen Früchten vorhanden, insbesondere im Apfel, Adam und Eva, Schneewittchen und Apple lassen grüßen). Stattdessen reinen Traubenzucker (Glukose), aber nicht diese Plättchen an der Kasse (Zitronensäure), und vor allem keinen Kristallzucker, das Süßwarenregal im Supermarkt ist somit absolut tabu!

    Und so beginnt die stille Revolution, über die Ernährung, und Großkonzerne werden nicht mehr lange überleben. Eine Mahlzeit am Tage reicht völlig aus, denn der Mensch muss nicht mehrmals am Tage sich irgendwelchen Müll in die Futterluke schieben, alles eine Sache der Gewohnheit, denn all diese Dinge verhindern einen ganz besonderen chemischen Prozess im menschlichen Organismus (kann jetzt hier nicht erörtert werden). Das sagt uns aber keiner! Aus Unwissenheit? Aus boshafter Absicht? Ich weiß es nicht, aber letzteres scheint wahrscheinlicher(!)

    Sind wir nicht alle auch Sklaven des Geschmacks? (u.a. ein Täuschungsmanöver der endokrinen Drüsen!) ;-)

    Kurzer Hinweis zum chem. Prozess: dabei geht einzig und alleine darum, den anaeroben Prozess (Unterwelt) in einen aeroben Prozess (Paradies) im menschlichen Organismus umzuwandeln!