Nachrichten

Die grosse Konjunktion als Weihnachtsstern

Sonntag, 20. Dezember 2020 , von Freeman um 06:00

Am 21. Dezember wird am Abend ein hell leuchtender Stern am westlichen Himmel sichtbar sein. Es ist aber kein Stern sondern die beiden Planeten Jupiter und Saturn kommen sich so nahe, sie leuchten zusammen sehr hell wie ein Stern. In der Astronomie wird dieses Ereignis "Grosse Konjunktion" bezeichnet und findet genau zur Wintersonnenwende statt.

Diesmal kommen die Planeten besonders nahe Zusammen, was nur alle 1000 Jahre passiert, das letzte mal 1226. Es wird vermutet, der Stern von Bethlehem war so eine Konjunktion, denn der deutsche Astronom Johannes Keppler hat eine auf das Jahr 6 datiert. Deshalb wird die diesjährige Konjunktion als Weihnachtsstern bezeichnet. 

Damals handelte es sich aber nicht nur um eine Grosse Konjunktion, sondern sogar eine sogenannte Grösste Konjunktion zwischen Jupiter und Saturn. Die Planetenforscher sprechen dabei von einer Dreifachbegegnung, die besonders hell am Himmel erscheint. Speziell an dieser Grössten Konjunktion sei, dass sie im Sternbild der Fische, und vor allem, dass sie an der Spitze des Zodiakallichtes, stattfand.

Der Zodiakallicht-Kegel zeigte damals aus der Sicht der Drei Könige scheinbar in Richtung von Bethlehem.

Die grossen Konjunktion ist in der Vergangenheit als gutes oder schlechtes Zeichen gedeutet worden. Ich habe bisher kaum die Astrologie in meinen Artikel erwähnt, aber diesmal habe ich geschaut, was die Astrologen darüber sagen. Es ist ein Zeichen für eine sehr grosse Veränderung, heisst es. Hoffen wir es ist eine Veränderung zum Positiven und nicht Negativen.

Schlimmer als 2020 muss das neue Jahr wirklich nicht mehr werden, obwohl alles darauf hindeutet.

Wo kann man das seltene Himmelsereignis beobachten? Es ist auf der ganzen Welt sichtbar, eine Stunde nach Sonnenuntergang in westlicher Himmelsrichtung. 


------------------

Frohe Weihnachtsgrüsse aus Obertilliach in Osttirol ...

Dezember 2020


.... und aus Sayre, Pennsylvania: 


-------------


insgesamt 10 Kommentare:

  1. JuMa sagt:

    Hallo Freeman,
    Welch besonderes Ereignis! Und das auch noch in aktuell politischen Umbrüchen!
    Wer an eine höhere Macht glaubt, wird darin ein positives Zeichen sehen - wer nicht gläubig ist, mag inne halten und Zuversicht verspüren.
    Ich persönlich bin ein positiver Mensch und glaube, dass es ein Zeichen für Wahrheit, Wahrhaftigkeit und Liebe ist - es weist uns Menschen den richtigen Weg.
    Alles, was wider Wahrheit und Natur läuft, wird letztlich enden.
    Heute fühle ich mich ganz besonders mit allen Menschen auf der Welt verbunden, wenn ich in den Himmel blicken werde. Wir sind Viele und wir geben niemals auf!

  1. Vielleicht ist es ein Zeichen,dass die unsägliche Merkel,und ihr verlogenes Gefolge uns endlich verlässt,um Uns endlich mit ihrer Nichtskönnerei,selbiges gilt für ihr Gefolge in Ruhe zu lassen.
    Wäre ein schönes Weihnachtsgeschenk für Deutschland.

  1. Sam sagt:

    Spannend ist nun, die angebliche neue Virus Variante in England.. Will man denen Angst machen, damit man sich die Leute trotzdem impfen lassen :D

  1. Unknown sagt:

    Glaube nicht daran das es was positives bringen wird. Es gibt ja diese liste, die angeblich aus Kanda stammt und geleakt wurde, wie der Plan sein soll, was corona betrifft. Erschreckend ist das bisher alles so eintraf, nur wunder ich mich, was haben die Kanadier mit unseren Harz4 system zu tun. Nun ja Punkt 6 auf der Liste ist, covid 19 wird mutieren und deutlich gefährlicher sein. Heute lese ich dann die typischen Lügenmedien und es herrscht Panik in England. Europa soll dicht gemacht werden, da in England das Virus Mutiert ist und 70% gefährlicher. Dies ist dann Punkt 6 auf der Liste.

  1. JuMa sagt:

    Wunderschöner Film mit der R12 in der Schneelandschaft. Das erdet! Hatte Tränen in den Augen beim Anschauen des Films - vor Freude.

  1. Franz Xaver sagt:

    Da ich am 21.Dezember Geburtstag habe ist es ein besonderes Ereignis.

  1. Vielen Dank für das Video der ,"Dampfschneeschleuder"habe ich mir in meiner Playlist gleich abgespeichert.Die Dampflokomotiven und ihre ,Mitarbeiter ,arbeiten oft als freiwillige Ehrenamtlich um diese schönen Lokomotiven zu erhalten ,in der Schweiz und auch Österreich und Deutschland.Die Lokomotiven ,sind eine echte ,"Handwerkskunst".Da ich eine Mechaniker Ausbildung in Frankreich absolviert habe ,geht mir das Herz auf ,wenn ich solche Glanzleistungen der Handwerkskunst sehe.Abgesehen davon könnte ich auch ,solche Lokomotiven reparieren,das ist ganz was anderes als die Pkw's ,und Lkw's ,die ich repariert habe 10 Jahre lang.

    Der Winter ,wie hier in der Schweiz hat etwas magisches ,alleine nachdem Schneefall,befindet sich die Region wie in einem Trancezustand,der Schnee dämpft die Geräusche,und entschleunigt die Menschen.

    Eigentlich bin ich garnicht ,traurig das in Ischgl ,im Paznauntal mal Ruhe einkehrt siehe diesen Bericht:

    https://www.youtube.com/watch?v=vFiLfLckBPI

    Dauer 02:36 minute


    Der Tiroler Fotograf Lois Hechenblaikner,hat 26 Jahrelang die Partygesellschaft,in Ischgl fotografiert.

    Der Hütteninhaber ,machte von 15 bis 21 Uhr einen ,Umsatz von 100.000 €uro !!!,wenn wir mal davon ausgehen das der Reingewinn bei 50% liegt kommen wir auf 50.000 €uro täglich in der Hochsaison macht im Monat :50.000 €uro X 30 Tage = 1.500.000 !!

    pro Monat ! 1,5 Millonen Euro ,nehmen wir Januar und Februar dann sind wir bei 3 Millionen Euro,nicht schlecht.


    Das alles ist jetzt beendet.Sebastian Kurz hat schon den nächsten Lockdown ausgerufen.


    Es kam zu Tumulten in Kärnten ,an der Grenze zu Slowenien ,da sich die Österreicher am Wurzenpass mit Zigaretten eindecken wollten,die Regierung in Österreich hatte mitgeteilt jeder der nach Slowenien fährt muß hinterher in die 14 Tägige Qurantäne!.

    siehe hier:https://kaernten.orf.at/stories/3081518/

    Zitat:Beim Wurzenpass wollten am Samstag einige schnell über die Grenze, um Zigaretten zu kaufen, was an sich nicht verboten ist. Bern Riepan, Bezirkshauptmann von Villach Land, sagte zu den Zigarettentouristen, sie sollen die Fahrt ins Ausland aber vermeiden, wenn sie nicht zehn Tag in Quarantäne wollen. Ab Samstagmittag bot der Duty-Free-Shop an der Grenze dann einen Lieferservice an die Grenze an.

    Ja so kann man auch das ,"Verbot" vom Kurz umgehen,man läßt sich wie hier oben im Bild ,die Zigaretten liefern an die Grenze.

  1. Unknown187 sagt:

    Naja... Da man heute anfing über ein mutiertes Virus zu sprechen und das England angeblich nicht mehr bereist werden darf denke ich wird es so richtig ab gehen bis zum Ende des Jahres und danach... Euch allen wünsche ich dennoch ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch. Denkt daran euch vor zu bereiten um eure Familien so gut es geht vor der Todesspritze zu schützen denn die Zeit scheint gekommen zu sein.

  1. mathias sagt:

    Habe jetzt mit Himmelskonjunkturen :-) nicht so viel am Hut. Es gibt ja auch viel zu lesen, nicht nur hier. Wünsche den jungen oder weniger jungen Lesern des Blogs von Freeman eine ruhige schöne Weihnacht. Ich hoffe nur, dass genügend alte Menschen, die ohnehin gegenüber der Leitung ihres Altersheimes meist hilflos sind, ihren Verstand benutzen und sich gegen jegliche Bevormundung entsprechend auflehnen. (So nebenbei kassieren die Heime für das Mietdasein eines alten Menschen ohnehin für ein paar Quadratmeter eine lächerlich hohe Miete und die Mahlzeit und Pflege ist für viele fast unbezahlbar). Kann nur hoffen, dass sich die alten Menschen gegen die "letzte Impfung", falls sie diese nicht wollen, wehren und diese lächerliche "schlagkräftige Taskforce ", natürlich erfunden in Bayern, die auch noch den letzten Impfgegner unter Gruppenzwang setzen wird, ablehnen. Angeblich mutiert jetzt das Virus schon wieder und man schürt allgemein, speziell bei den Alten, nur noch Angst. Frage mich wirklich, wie das Virus angeblich ausgerechnet diese Menschen so vermehrt "anspringt", obwohl doch die meisten ihr Zimmer oder das Heim gar nicht mehr verlassen?

  1. mathias sagt:

    Dieses bayerische Gedicht, leider nicht von mir, einfach eine ehrliche Zustandsbeschreibung. Die Österreicher, Schweizer und Tiroler sollten damit kein Problem haben. Also noch fröhliche Weihnacht und dass einfach alles besser wird.



    Seltsam san de Zeitn wordn
    ois hat a bisserl sein Wert verlorn.
    Ganz vorsichtig geht jeda mit’m andern um,
    staada is ois wordn, fast stumm.

    I vermiss des Lacha, des einfach so kimmt,
    i vermiss den Tag wo ma aufsteht und ois stimmt,
    i vermiss des Lacha im Gsicht vo de Leut,
    ois is so staad wordn, so vorsichtig heut.

    I vermiss de Worte, de selbstverständlich warn,
    de Zeitn, wo ma einfach zur Familie is g’fahrn.

    Wosd ned überlegt hast, derf i des no,
    wo ned so vui a Problem war, wia fang i des o.
    I vermiss de Umarmung, de einfach so kimmt,
    eban der einfach in Arm de nimmt.
    A Trost vo Herzn, den ma a zoagt,
    und ned überlegt und nach de Folgen fragt.

    I schick Euch a Lächln und mi dads echt gfrein,
    ihr kennts a in der Zeit a bisserl glücklich sein.

    Seltsam san de Zeitn wordn
    ois hat a bisserl sein Wert verlorn.
    Ganz vorsichtig geht jeda mit’m andern um,
    staada is ois wordn, fast stumm.

    I vermiss des Lacha, des einfach so kimmt,
    i vermiss den Tag wo ma aufsteht und ois stimmt,
    i vermiss des Lacha im Gsicht vo de Leut,
    ois is so staad wordn, so vorsichtig heut.