Nachrichten

Muhammad Ali’s Sohn - BLM ist rassistisch

Samstag, 20. Juni 2020 , von Freeman um 12:05

Muhammad Alis Sohn hat gesagt, sein berühmter Vater hätte die "rassistischen" Black Lives Matter-Proteste gehasst, da er behauptet, dass die Bewegung "Schwarze gegen alle anderen ausspielt".


Muhammad Ali Jr., 47, sagte in einem Interview mit der New York Post am vierten Todestag der Boxlegende Muhammad Ali, sein Vater glaubte, dass "alles Leben zählt" und hätte die Demonstranten, die ein Ende der Polizeibrutalität und des systemischen Rassismus fordern, als "Teufel" gebrandmarkt.

Mein Vater hätte gesagt: "Sie sind nichts als Teufel", sagte Ali jr.

Mein Vater hätte gesagt: "Alles Leben ist wichtig".

Ali jr. bestand darauf, dass sein Vater die Black Lives Matter-Bewegung für "rassistisch" gehalten hätte und ein Donald Trump-Anhänger gewesen wäre, wenn er heute noch leben würde.

Alis Sohn sagte, Black Lives Matter sei einfach "Schwarze gegen alle anderen auszuspielen".

"Ich denke, das ist rassistisch. Es geht nicht nur um das Leben von Schwarzen, sondern auch um das Leben von Weissen, Chinesen, alles Leben ist wichtig, das Leben aller ist wichtig", sagte er der New York Post.

"Gott liebt alle - er hat nie jemanden herausgegriffen. Töten ist falsch, egal wer es ist".

Ali Jr., der wie sein Vater ein praktizierender Muslim ist, fügte hinzu, "Black Lives Matter" sei "eine rassistische Aussage".

"Schwarze Menschen werden gegen alle anderen ausgespielt. Das führt dazu, dass rassistische Dinge passieren; ich hasse das", sagte er.

Ali Jr. fügte hinzu, sein Vater hätte die Art und Weise, wie manche Proteste in Gewalt umschlagen, verurteilt, wenn er heute noch am Leben wäre.

"Mach keinen Mist, mach die Gegend nicht kaputt. Sie können friedlich protestieren", sagte er der Zeitung.

Was die Tötung von George Floyd betrifft sagte er: "Der Polizist hatte Unrecht damit, diese Person zu töten, aber die Leute merken nicht, dass es mehr Filmmaterial gab, als sie zeigten", sagte er im Interview.

"Der Kerl hat sich der Verhaftung widersetzt, der Beamte hat seinen Job getan, aber er hat die falsche Methode angewandt."

Er bestand darauf, dass die meisten Polizisten nicht "korrupt" seien und dass er "noch nie eine schlimme Szene mit einem Polizisten gehabt" habe.

"Die Polizisten wachen nicht auf und denken: 'Ich werde heute einen N**r töten oder einen Weissen töten'", sagte er.

"Sie versuchen nur, am Abend heil nach Hause zu ihrer Familie zu kommen."

Er fuhr fort: "Nicht alle Polizisten sind schlecht, es sind nur einige wenige. Es gibt eine Handvoll Polizisten, die korrupt sind, man sollte sie einsperren."

Er bestand auch darauf, dass er wegen seiner Rasse noch nie eine negative Begegnung mit einem Polizisten gehabt habe.

"Ich hatte noch nie eine schlimme Szene mit einem Polizisten", sagte er.

"Sie waren immer nett und haben mich beschützt. Ich habe kein Problem mit ihnen."

Ali Jr. beschrieb Trump als einen "guten Präsidenten" und stimmte seinen Behauptungen zu, dass die linksradikale Gruppe Antifa die Gewalt während der anhaltenden Bürgerunruhen geschürt habe, indem sie darauf drängte, dass "sie jeden in diesem Ding töten müssten".

"Sie sind nicht anders als muslimische Terroristen. Sie sollten alle bekommen, was sie verdienen", sagte er.

"Sie machen Geschäfte kaputt, verprügeln unschuldige Menschen in der Nachbarschaft, zerschlagen Polizeistationen und Geschäfte. Sie sind Terroristen - sie terrorisieren die Gemeinschaft."

"Ich stimme den friedlichen Protesten zu, aber die Antifa muss jeden in dieser Sache töten."

Er fügte hinzu: "Black Lives Matter ist kein friedlicher Protest. Die Antifa wollte sie nie friedlich. Ich würde sie alle erledigen."

Der 47-jährige zweifache Familienvater ging so weit zu sagen, dass sein Vater, der eine Boxlegende ist, ein Trump-Anhänger gewesen wäre, und bestand darauf, dass der Präsident "kein Rassist" sei.

"Ich denke, Trump ist ein guter Präsident. Mein Vater hätte ihn unterstützt. Trump ist kein Rassist, er ist für alle Menschen. Demokraten sind diejenigen, die rassistisch sind und nicht für alle", sagte er.

Dann kritisierte er heftig die Demokraten, weil sie "Black Lives Matter" unterstützen, wenn sie "nicht einmal schwarz" sind.

"Diese [demokratischen Politiker], die Black Lives Matter sagen, wer zum Teufel sind sie, dass sie das sagen? Sie sind nicht einmal schwarz", sagte er.

"Demokraten scheren sich einen Dreck um niemanden. Hillary Clinton schert sich einen Dreck um niemanden; sie versucht, nicht eingesperrt zu werden. Trump ist viel besser als Clinton und Obama... Der Einzige, der das tut, was er gesagt hat, dass er tun würde, ist Donald Trump."

Ali jr. ist eines von neun Kindern und das viertälteste der Boxlegende, die er mit vier Ehefrauen hat.

Seine Mutter ist Alis erste Frau Belinda Boyd, die ebenfalls zum Islam konvertierte und heute unter dem Namen Khalilah Ali bekannt ist.

Die Beziehung zwischen Ali jr. und seinem Vater zerbrach einige Zeit, nachdem "The Greatest" 1986 seine vierte Frau Lonnie Williams geheiratet hatte, und sie entfremdeten sich, als Ali 2016 im Alter von 74 Jahren an der Parkinson-Krankheit starb.

Zum Zeitpunkt des Todes seines Vaters hatte es Ali Jr. schwer, in einer kleinen Zwei-Zimmer-Wohnung in Chicagos in der von Verbrechen gebeutelten South Side zu leben, und er trennte sich bald darauf von seiner Frau.

Inzwischen ist er nach Hallandale Beach, Florida, gezogen, wo er als Landschaftsgärtner und auf dem Bau arbeitet.

Er hat zuvor gesagt, dass er aus dem geschätzten Nachlass seines Vaters in Höhe von 60 Millionen Dollar monatlich nur 1'000 Dollar Taschengeld erhält.

Mein Kommentar: Damit hat Ali Junior voll ins Schwarze getroffen (darf man das laut Sprachpolizei noch sagen?)

Tatsächlich ist alles auf den Kopf gestellt. BLM ist rassistisch und die Antifa faschistisch. Die Demokraten sind Antidemokraten, die keinen Frieden sondern Bürgerkrieg wollen. Krieg ist Frieden und die Lüge die Wahrheit.

Es bewahrheitet sich was ich schon vor über 15 Jahren feststellte:

"Schaut euch unsere Gesellschaft an. Alles ist auf den Kopf gestellt. Die Medizin zerstört die Gesundheit, das Rechtsystem zerstört die Gerechtigkeit, Universitäten zerstören das Wissen, Regierungen zerstören die Freiheit, Medien zerstören die Information, Religionen zerstören die Spiritualität."

Die Mitbegründerin von BLM, Patrisse Cullors, hat 2015 bestätigt, die Organisatoren der BLM-Proteste sind "ausgebildete Marxisten". Das heisst, es geht nicht um Gleichberechtigung, sondern die Schwarz gegen Weiss Hetze wird zur Kulturrevolution benutzt, zur Einführung des Kommunismus in den USA. Und zum Sturz von Trump, wie sie in einem aktuellen CNN-Interview zugegeben hat.

Folgende Karikatur zeigt sehr gut was passiert:


Kolumbus wird gegen Marx ausgetausch!

Und auch in Deutschland hat am vergangenen Samstag die Partei MLPD in Gelsenkirchen eine Lenin-Statue aufgestellt.


Nachdem die globalen Geldsäcke und Bankster die bolschewistische Revolution gegen das zaristische Russland 1917 finanzierten, um das Land mit dem Sozialismus/Kommunismus zu zerstören, machen die Oligarchen und Milliardäre das jetzt mit den USA ... und der Welt!!!

Amerika verwandelt sich in ein Antifa-nistan, mit "autonomen Zonen" in den Städten, wie in Seattle das CHAZ oder CHOP wie es jetzt heisst, wo der Staat sich zurückgezogen hat und die Chaoten ihren Terror ungehindert ausüben.

Die Corona-Fake-Pandemie als "neue Normailtät" ist auch ein Instrument dazu.

Weckt mich wenn die ganze Scheisse vorbei ist:



#SayNoToBillGates #NoNewNormal

insgesamt 27 Kommentare:

  1. XXX sagt:

    In einer Welt die der Teufel regiert, steht nun mal leider alles Kopf, aber nicht mehr lange.

    "Schaut euch unsere Gesellschaft an. Alles ist auf den Kopf gestellt. Die Medizin zerstört die Gesundheit, das Rechtsystem zerstört die Gerechtigkeit, Universitäten zerstören das Wissen, Regierungen zerstören die Freiheit, Medien zerstören die Information, Religionen zerstören die Spiritualität."

  1. Large sagt:

    Die Demoratten steuern die Proteste in den USA. Friedliche Proteste werden von radikalen Antifanten genutzt um Randale zu provozieren. Die BLM werden mit über 100 Millionen im Jahr finanziert. Der größte Geldgeber ist Sorros. Das sagt schon alles. Sollte Biden die Wahlen im November gewinnen, dann werden die Proteste ganz schnell abebben.
    Diejenigen, die and die Sache glauben werden instrumentalisiert. Es wird die Wut gezielt auf die Vergangenheit gelenkt. Die Probleme heute werden nicht angesprochen, da sich dann die Wut gegen die Konzerne richten würde.
    Der Rassismus geht ungebremst weiter. Die Bildungschancen der Schwarzen in den USA bleiben weiterhin schlecht. Die Arbeitsbedingungen der Zuwanderer und der Minderheiten ist immer noch Katastrophal. In den Afrikanischen Ländern werden die Bodenschätze weiter von Konzernen ausgebeutet und die Bevölkerung profitiert nicht davon. Firmen werden weiterhin die Produktion in Billiglohnländer auslagern wo die Arbeiter (Damit meine ich vor allem Frauen) bei schlechten Arbeitsbedingungen und noch schlechteren Löhnen arbeiten.
    Das ist der neue Rassismus. Aber das wird nicht angeprangert. Die Proteste werden gezielt auf die Punkte gelenkt, die den Konzernen und deren Ausbeutung nicht wehtun.
    Die Sklaverei ist nicht abgeschafft. Sie hat sich nur leicht verändert und ist so für die Konzerne noch viel profitabler.

  1. Da Össi sagt:

    "voll ins Schwarze getroffen" triffts halt nicht ganz... Immerhin sagt er "ich denke, Trump ist ein guter Präsident./Der Einzige, der das tut, was er gesagt hat, dass er tun würde, ist Donald Trump."

  1. Peter Paul sagt:

    Es steht geschrieben, dass am Ende der Zeit der Mensch des Unrechts aufkommen wird. Die Christen werden viel Leid ertragen müssen, denn der Mensch des Unrechts wird sie verfolgen und töten. Dann kommt der Antichrist und wird alle Kriminellen, Kinderschänder, Menschenhändler, Korrupten, Sex-Gangster und der ganze Abschaum erledigen. Er wird sich als Gott feiern lassen! Dies alles steht in der Offenbarung und im 4. Buch Esra (bis 1912 Bestandteil der Bibel, es musste raus weil es so offensichtlich für unsere Zeit geschrieben wurde).
    Übrigens werden auch aufrechte Buddhisten, Muslime und alle mit einem guten Herz verfolgt! Jesus Christus schaut auf das Herz und die Aufrichtigkeit.

    Ist es nicht erschreckend wie schnell der Abfall gekommen ist? Wie unsere Welt wegen einiger weniger Krimineller, die ihren Hals vor Gier nicht voll bekommen, alles kaputt machen, was unsere Vorfahren aufgebaut haben, nur um sich grösser zu machen als diese Feiglinge sind? Ja, Feiglinge sind es die uns bedrängen, denn sie kommen immer in der Masse und mehr als Drohungen und Gewalt haben sie nicht drauf!
    Da muss man dann schon aufpassen, dass man dem Antichrist nicht folgt....
    Bleibt stark! Lest die Bibel und lest Bibel-Kommentare!

  1. Unknown sagt:

    Zu Beginn habe ich mich mit Blm solidarisiert, da Rassismus einfach kein Platz in der Welt haben sollte. Natürlich vertrete ich immer noch den Standpunkt, aber icu hinterfraga allmählich die Bewegung! Spätestens als die Demokraten und Personen wie Joe Biden niederknieten, habe ich angefangen das ganze zu hinterfragen! Ich vermute man nutzt das Leid vieler schwarzen in den Usa nur aus um deren Stimmen zu bekommen. Genauso nutzt Trump die Situation aus um die Stimmen der konservativen und weißen Wähler zu gewinnen. Außerdem habe ich das Gefühl das gewisse Haltungen erzwungen werden, wie zb das wir jetzt alle Homosexualität und Queer usw als Maß der Dinge annehmen müssen. Ich habe nichts gegen Homosexualität, ich möchte aber nicht eine Meinung dazu aufgezwungen bekommen. Ich würde mich nicht wundern wenn sich die BLM Bewegung als eine Marketing Strategie a la Greta Thunberg entpuppt, zumindest bewegt es sich immer mehr in die selbe Richtung.

  1. Antifa :"Sie machen Geschäfte kaputt, verprügeln unschuldige Menschen in der Nachbarschaft, zerschlagen Polizeistationen und Geschäfte. Sie sind Terroristen - sie terrorisieren die Gemeinschaft.

    Stimmt Freeman ,und nicht nur das letztes Jahr ,bei jeder Gilets Jaunes Demo in Frankreich haben sie die Gelbwesten dadurch diskreditiert.Die Antifa ist sehr gut aufgestellt in ganz Frankreich .Ihre Taktik ist das sie sich unter die Demonstranten mischen und dann zuschlagen.Jedes mal wenn die ,Antifa Terroristen zugeschlagen haben wurden ganze Straßenzüge ,Banken,Restaurants,Autos Bushaltestellen zerstört.

    Hier ein feiger Angriff von 10 bis 15 Antifa-Terroristen gegen den Journalisten Vincent Lapierre,bei der Gilets Juanes Demo Acte XII, Toulouse

    https://www.youtube.com/watch?v=fu93ljmfxq8

    Bei Minute 0:41 ,geht es los das die Antifa mit über 10 Personen den Journalisten verprügelt.

    Bei Minute :02:03 teilt der Demonstrant mit das die Antifa von Anfang an bei der Demo sehr gut organisiert waren.

    Minute :02:51 ,sagt der Mann sie wollen uns Angst machen ,wir werden uns von diesen Arschlöchern nicht einschüchtern lassen.

    Hier das Schlachtvideo das sich wohl jeder Antifa anschaut bevor er die Großstädte Frankreich kurz und klein schlägt.Was hast du mal gesagt Freeman letztes Jahr Feindbeobachtung gehört zum Journalismus dazu.


    https://www.youtube.com/watch?v=wBElS5kdwUo&feature=youtu.be

    Die Schlachthymne ,der Antifa -Terroristen bevor sie eure Stadt demnächst zerlegen,sie schrecken vor nichts zurück und sind feige ,Sie zünden eure Autos an ,Fremdeingentum ist denen vollkommen egal.Sie wollen die "Anarchie"hier in Europa und drüben auf der anderen Seite des Atlantiks.

    Ich habe Restaurantbesitzer gesehen im Intervieuw nachdem ,"die Horde" so nennen sie sich vorbeigezogen sind.Die Restaurantbesitzer,meinten was haben sie mit der "Finanzelite" zu tun?,sie haben mir meine ,"Lebensgrundlage" zerstört!!!.


    Hier noch ein kurzer Beitrag der Infiltrierung der Antifa ,bei der Gilets Jaunes Demo am 2 Februar 2019.

    2https://www.youtube.com/watch?v=fu93ljmfxq8


    Bei Minute 0:22 schreien die Antifa Anhänger Paris Paris Antifa ,und werden von den Demonstranten ausgebuht.Einer ruft ;Haut ab ! Haut ab ,verpisst euch ruft einer .
    Bei Minute 01:38 schlägt ein Antifa Terrorist einen friedlichen Gilets Jaunes Demonstranten.Sie ziehen sich aber zurück links im Bild.Was zeigt uns das ?,die mehrheitliche französische Bevölkerung ist sich dessen bewußt und verurteilt die Infiltrierung der , links radikalen Anarchisten.


    Was mußten wir nicht alles ertragen,seit letzem Jahr als erstes den Umzug von George Soros von Ungarn nach Berlin.Danach ging es richtig los mit seiner Finanzierung der Rebellen!.

    Die Flüchtlingsschiffe mit Rackette,danach Extension Rebellion,Greta Thunberg,Corona Virus,BLM+ Corona Rebellen ,und jetzt noch die Antifa,und das alles in so einem kurzen Zeitraum.

    -----------------------------------------------------------------------------------

  1. Dean sagt:

    @Peter Paul das Ziel des Antichristen ist die eine Weltreligion. Alle Religionen sind gleich. Was aber ein Schwachsinn ist. Er wird sich für Jesus halten. Er ist der Messias auf den die Juden warten. Ich werde ihm nicht folgen. Ich folge Christus und seiner katholischen Kirche

  1. Kritischer Christ sagt:

    @ Peter Paul


    > Dem ist nichts mehr hinzuzufügen, gut formuliert! <

  1. Unknown sagt:

    Ist es nicht eher so, dass ein Traum bald Wirklichkeit wird? Ein schlimmer Traum!Die Welt ist ein Geschaeft und wird geleitet wie ein Konzern. Aber anders, die Firmenhaber, die Betriebsraet und der Rest sind nur Arbeiter und Arbeiterinnen und Roboter.

  1. bernd sagt:

    Die Welt verwandelt sich gerade in einen großen Knast

    Um die Menschheit wird ein "Sarkophag" hochgezogen und als Deckel bekommen wir Elon Musks 42.000 5G-Starlink-Satelliten.

    Totalüberwachung pur.

    Abschaffung des Bargeldes - Abschaffung der Meinungsfreiheit - Abschaffung aller Rechte (zum Ende hin) - Totalüberwachung durch Gesichtserkennungskameras, 5G, Zwangsimpfungen - Zwangschippung - der "Todesschnupfen" - Riots - usw. usf.

    Als wenn die weltweiten Kriege, Atomkatastrophen - Ölkatastrophen - Genfood, Gifte von Monsanto und Co - Klimaerwärmung etc. nicht schon genug wären.

    Wenn der Umbau der Welt fertig ist ... dann kommen wir da nie wieder raus. Das war’s dann.

    Solch ein Gefängnis hat es noch nie gegeben!

  1. Ka sagt:

    Der Bodenlos hassende Teufel hat ein neues Spielzeug gefunden. "Menschenrechte". Der lacht sich einen ab

  1. Der Freie sagt:

    Der Zionist wird sein Vermögen und Kapital nehmen und nach China bewegen. und das Land verlassen, er wird aber die "Verbrannte Erde" Taktik auf seinem Rückzug anwenden und das sehen wir gerade. Die USA wird jetzt endgültig aufgegeben und sich aufteilen. Die Corona Lüge hat diesen ultimativen Plan perfektioniert. Ich denke, dass wir gegen Ende des Jahres schlauer sind und mit den Wahlen und dem Ergebnis könnte ein großes Feuer entfacht werden. Es wird keine einzelne Supermacht mehr geben. Es wird sich in Regionen aufteilen und mit Einfluss gearbeitet werden. Man versucht aber tatsächlich in Europa den Schein der Demokratie aufrecht zu erhalten und was in Dijon oder sonst wo passierte bloß nicht zu zeigen.

    Danke für den Beitrag Manni.

  1. XXX sagt:

    Ja Dijon war schon krass aber auch bei uns Stuttgart (am Samstag 20.06. erst)
    Video zu Stuttgart: https://youtu.be/NVeHYtQNPMU



    oder in Duisburg hat die Polizei nach einer Festnahme eines Libanesen Clan Sprösslings (die Festnahme geschah, mit viel Glück und Aufwand übrigens) eine nette E Mail erhalten, ich zitiere.

    Am 22. Mai, so steht es in der Akte, erhält das Polizeipräsidium Duisburg eine E-Mail mit einer Anschlagsdrohung und Warnung, sich aus Marxloh zurückzuziehen. „Betreff Allahu Akbar, Duisburg-Marxloh ist unser Stadtteil. (…) Wir verbieten allen Ungläubigen, unseren Stadtteil zu betreten. Alle Polizisten, Journalisten und auch andere Ungläubige werden wir mit Waffengewalt vertreiben oder töten. Bei uns gilt nur die radikale Scharia“, heißt es in dem Schreiben. „Wir haben uns 2000 Stück AK-47 Sturmgewehre mit genügend Munition aus der Türkei und Russland beschafft. Allahu Akbar, tötet alle Ungläubigen.“

    https://www.general-anzeiger-bonn.de/news/politik/deutschland/duisburg-marxloh-wie-clans-die-polizei-bedrohen_aid-51620341


    Typisch überheblicher Deutscher, auf Dijon schielen aber beide Augen fest zudrücken im eigenen Land/vor der eigenen Haustür.




  1. Der Freie sagt:

    @XXX

    1.Ich bin kein Deutscher.
    2.Die Sachen die in Deutschland passieren sind mir durchaus bekannt. Ich schrieb ja auch ".. in Dijon oder sonst wo passierte bloß nicht zu zeigen." Wenn du richtig gelesen hättest, dann müsstest du nicht so frech kommentieren. Mir ist es ehrlich gesagt auch egal, wo etwas brennt oder nicht. Diese Proteste werden bewusst angezettelt um dem Staat und der Polizei mehr Macht zu verleihen und der Bürger haut mit rassistischen Worten um sich und jeder beschuldigt sich gegenseitig. Du bist wie ich lese drauf reingefallen. Die Berichte zu solchen Vorkommnissen werden nur gezielt und stichartig veröffentlicht.

  1. Sirshaneyboy sagt:

    Rassismus wird fast überall verwendet. Es hat keine Bedeutung mehr. Nur Brot und Spiele.

  1. Freeman sagt:

    BLM ist die Abkürzung für "Burn Loot Murder - Brennen Plündern Morden" finanziert von George Soros, dem Nazi-Kollaborateur!!!

  1. In einem Satz!
    Danke.

    ~

    Lach mich seit gestern schief. In Stuttgart wurden die Plünderer, Randalierer, Schläger, Vandalisten und Beamtenbeleidiger als "Party Szene Gänger" bezeichnet.

    Kommentar:

    "Ja klar, wenn ich ein Date habe oder in die Kneipe gehe, gehe ich auch mit einer Sturmhaube auf den Kopf und einer Axt auf der Schulter zum Date oder in die Kneipe und das Motto der Party lautet dann "Allah Ekber, ich schneide dein Kopf ab!"

    Party in ISIS Style, oder was?

    :-D

    Wenn man alle Tatbestandsmerkmale einzeln aufzählt, wird mir ja selbst klar, daß diese Nacht rechtswidrig war und alle Täter müssen identifiziert und abgeurteilt werden. Ansonsten wird dies Vorhaben zum Alltag und wer will das schon?

    Jetzt spricht die Regierung über ein komplettes Alkoholverbot in der Innenstadt, über eine Sperrstunde von 3 Uhr bis 7 Uhr und über den Verbot von Gruppenbildungen.

    Wegen solchen Schmocks werden wir alle bestraft und all der ganze Spaß und die gute Laune leiden darunter.

    Toll gemacht ihr Trottel!

    Nonstop, 24 Stunden lang nur Ohrfeigen verteilen. Trottel!

    Von Jahr zu Jahr wird die Gesellschaft respektloser, verrohter, unmanierlicher und bekloppter. Nur noch Egoismus, Katastrophenbenehmen und die Gier nach Geld. Absolut mies.

    Ich habe heute meinen Dozenten, der Ex-Polizist und Ex-Berufssoldat war und nun unter anderem als Sicherheitsexperte Firmen berät, die E-Mail an das Polizeipräsidium aus Duisburg vorgelesen und ihn gefragt wie er als Polizeipräsident reagieren würde. Seine Antwort:

    "Wenn ich sowas lese, dann würde ich das ganze Viertel absperren lassen und jeden Stein im Viertel dreimal umdrehen um jeden Mist im Viertel aufzudecken und jeden gesuchten Verbrecher zu verhaften. Dies ist eine Androhung von terroristischen Anschlägen und das Leben der Beamten wird mit Gewalt bedroht. Dies ist unter aller Sau. Sofort reingehen, richtig aufräumen und die Korruption umgehend beenden. Dann ist wieder Ruhe und die Rechtsstaatlichkeit wird wieder her gestellt sein."

    Ich fühle mich wie im Film "Idiocracy". Ich bin zu intellektuell für diese Gesellschaft und ich werde aussterben.

    Cheers!

  1. https://youtu.be/onlHDUH3RGg

    Hier nochmal das Video von Dijon Frankreich. Es handelt von einer Auseinandersetzung zwischen Nordafrikanern und den Tschetschenen. Ein 16 Jähriger Drogendealer wurde in eine Falle gelockt von den Tschetschenen und geschlagen, daraufhin Antworteten die Nordafrikaner per Snappchat das sie doch kommen sollen in ihr Viertel. Was die Tschetschenen auch Taten und mit ihrem Auto in einen Menschenmenge führen um ihre Gegner zu töten.
    Erschreckend ist das alle beide Seiten schwer bewaffnet sind, schaut euch das mal an.

  1. Anonym sagt:

    - außer der Reihe -


    Das mit den Krawallen in Stuttgart ist eine Schande für unser Land! <

    Am Wochenende war ich in Bamberg und vor dem bekannten 'Schlenkerla' standen'se, als wenn es Corona nie gegeben hätte. Aber dort hab man sich anstänndig benommmen, es war alles friedlich (am frühen Nachmittag). Was wäre aber, wenn dort eine halbe Hundertschaft aufmarschiert wäre, um die 'Steh-Halbe-Genießer' zu vertreiben?

  1. Agit sagt:

    Also, dass sein Vater BLM als rassistisch sehen würde, kann ich verstehen.
    Aber, dass er führ Trump wäre, kann ich mir nicht vorstellen.

  1. Ka sagt:

    Leute die Antifa benutzt ein Nazi Symbol https://summit.news/2020/06/19/facebook-bans-trump-ad-for-using-antifa-symbol/

  1. Anonym sagt:

    Nun, wer ist es denn, ddr Schwarze gegen Weiße aufhetzt, der lachende Dritte, der stets teile und herrsche spielt und Volksgruppen gegeneinander aufhetzt?
    Cui bono?

    Und was wäre mal mit "Jews lifes matter"?

  1. https://youtu.be/VS4fyxuFZvA

    Ich arbeite ja täglich mit meinen Schwarzen Arbeitskollegen/innen zusammen wir haben ein gutes Arbeits und Privates Verhältnis.
    Die letzten Monate haben andere Kollegen sich abschätzig gegenüber die musikalische Darbietung von Xavier Naidoo geäußert.

    Ich habe Ihnen mitgeteilt, daß er doch wunderschöne Lieder spielt wie dieses hier,unter anderem. Sie haben ihn aber schon verurteilt nach dem Dsds Skandal oder den Inscenierten.

    Ich sagte ihnen was hat seine Musik, damit zu tun?. Hat er etwa nicht seine Kreativität gezeigt?.

    Nein, sobald du Medial in deren falsche Richtung gehst egal ob war oder nicht du wirst mit Scheisse beworfen.

    Ich freue mich ganz besonders das "Schwrzvyce" die 111.000 Marke durchbrochen hat,mit diesem Lied.


    https://youtu.be/MjRVLqy0egY

    Er ist in Deutschland noch nicht durch den Dreck gezogen worden, weil er dieses Low Budget Video mit seinen Kindern in Nordamerika gemacht hat.

  1. D.R. sagt:

    Ich bin rechts und das ist gut so, denn ich komme aus dem Ostblock und die Vorteile des Kommunismus kenne ich viel zu gut.
    Vor ein paar Wochen habe ich mir die Frage gestellt:"Wer versteckt sich hinter all dem Mist?".
    Es kann nicht nur der Soros alleine sein! Dann, nach dem ich ein wenig "gegoogelt" habe fand ich ein Interview mit Harold Wallace Rosenthal von 1976. Das hat mir die Augen geöffnet. Zufälligerweise ist der Mann im gleichen Jahr gestorben. "Terroranschlag".
    Was meint Ihr dazu?
    Motto des Jahres - Fuck ju EU!

  1. Jammerlappen sagt:

    Sorry, aber man darf ja als 'Deutscher' nix mehr gegen Juden sagen und schon gar nicht öffentlich; das Ganze ist der Fluch der NS-Diktatur. (obwohl ich's gerne täte...)

  1. XXX sagt:

    https://vm.tiktok.com/Je7ADyP/

    In Wien ist die Partyszene aktiv, sie schreien im Akkord einen neuen Song der heißt "ALLAHU AKBAR" "ALLAHU AKBAR"


  1. Agit sagt:

    @D.R. ich freue mich für Ihre Erkenntnis, dass der Kommunismus uns nicht weiter bringt.

    Jedoch wundere ich mich weshalb Sie nun der Meinung sind, dass rechts zu sein besser ist.

    Es ist ja schön und gut wenn Sie ihr Land lieben, ihre Kultur usw. ist ja auch verständlich.

    Aber sollte es dazu führen, dass man dadurch das Gefühl der Überlegenheit verspürt und jeder nicht Bio-Deutscher schlechter ist als man selbst, ist das zu verwerfen.